Adnexitis

Adnexitis wird als ziemlich schwerwiegende und gefährliche Krankheit angesehen, da sie mit einer Reihe schwerwiegender Komplikationen einhergeht. Eine davon ist die Obstruktion der Eileiter, die dann zu Unfruchtbarkeit führt. Dieser Zustand ist dadurch gekennzeichnet, dass die Wände der Röhrchen zusammenkleben, wodurch das Sperma nicht leicht in die Eizelle eindringen und diese befruchten kann.

Eine Entzündung kann auch die Funktionalität des Flimmerepithels stören. Diese in den Röhren befindlichen Zilien sollen das befruchtete Ei in Richtung Gebärmutter drücken. Wenn ihre Funktionen verletzt werden, kann das Ei entlang des Rohrs anhalten und dann seine Entwicklung darin beginnen. So entsteht eine Eileiterschwangerschaft. Chronische Entzündungen der Gebärmutteranhänge können zu Funktionsstörungen der Eierstöcke führen. In diesem Fall ist das Ei nicht mehr zur Reifung und Befruchtung fähig, was zu Problemen bei der Empfängnis führt. In diesem Fall hat der Patient schwerwiegende Menstruationsstörungen..

Behandlung der chronischen Adnexitis - therapeutische und prophylaktische Maßnahmen zur Beseitigung von Entzündungen der Uterusanhänge (Eierstöcke, Eileiter, Eierstöcke, Bänder).

Übermäßige Schmerzen im Eierstock können wiederum zu einer Abnahme der Libido, Reizbarkeit, Unzufriedenheit und ständigen Stimmungsschwankungen führen. Wenn eine kranke Frau schwanger wird, kann eine Adnexitis die Geburt eines Babys beeinträchtigen. In der Regel treten bei einer ähnlichen Pathologie fetale Infektionen, vorzeitige Wehen und spontane Abtreibungen auf.

Behandlungsprinzipien bei chronischer Adnexitis

Die chronische Form erfordert eine Langzeitbehandlung, aber die Befolgung aller ärztlichen Verschreibungen und die korrekte Verschreibung des Therapieplans geben dem Patienten eine positive Prognose. Das Therapieschema wird für jeden Patienten individuell ausgewählt, basierend auf der Empfindlichkeit der identifizierten Mikroorganismen gegenüber antibakteriellen Arzneimitteln. In den meisten Fällen bilden Antibiotika die Grundlage für die Therapie dieser chronischen Krankheit (sie dürfen nicht nur schwangeren Frauen verschrieben werden). Es ist am effektivsten, die Therapie für diese chronische Krankheit während einer Exazerbation zu beginnen, da es während dieser Zeit viel einfacher ist, aktive Bakterien anzugreifen. Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung der Krankheit können Ärzte auch auf Physiotherapie-Techniken, Ernährung und Regimekorrektur verweisen.

Die Behandlung der Krankheit mit Antibiotika umfasst zunächst die intramuskuläre oder intravenöse Verabreichung und nach dem Ende des Therapieverlaufs den Ersatz durch Tabletten. Zusätzlich kann eine lokale Antibiotikabehandlung angewendet werden, bei der vaginale oder rektale Zäpfchen eingesetzt werden. Die lokale Therapie zielt darauf ab, den Heilungsprozess zu beschleunigen, Entzündungen und andere Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Arzneimittelbehandlung

  • Azithromycin ist ein Antibiotikum mit einer starken bakteriziden Wirkung und wirkt daher aktiv im Bereich der Entzündung. Die Behandlung dieser chronischen Krankheit ist jedoch nicht vorgeschrieben, wenn eine Adnexitis durch die Wirkung von grampositiven Bakterien ausgelöst wurde, da diese eine ausgeprägte Resistenz gegen diese Gruppe von Antibiotika aufweisen. Der Behandlungsverlauf wird in Abhängigkeit von der Schwere des Entzündungsprozesses bestimmt. Ein Antibiotikum wird normalerweise für eine Woche verschrieben, zwei Tabletten pro Tag.
  • Doxycyclin ist ein antibakterielles Tetracyclin-Medikament, das eine erhöhte Aktivität gegen eine Vielzahl von Bakterien aufweist. Dieses Medikament wird in Form von Kapseln hergestellt und zur Verschreibung von Entzündungen der Urogenitalorgane, Syphilis und Chlamydien empfohlen. Der Arzt wählt die Behandlungsdauer und die optimale Dosis individuell aus. Das Standardschema beinhaltet die Einnahme des Arzneimittels, zwei Kapseln alle 12 Stunden. Doxycyclin kann nicht nur oral, sondern auch intravenös eingenommen werden. Bereits in den ersten Tagen treten nach Beginn der Aufnahme spürbare Ergebnisse auf, die zu einer Linderung des Zustands des Patienten führen.
  • Gentamicin ist ein Breitbandmedikament, das sehr schnell den Entzündungsherd erreichen und die Reproduktion pathogener Mikroflora darin aktiv unterdrücken kann. In der Regel wird die Therapie mit diesem Medikament durch die Ernennung entzündungshemmender Medikamente und physiotherapeutischer Methoden ergänzt. Im Durchschnitt kann die Gentamicin-Therapie 7-10 Tage dauern. Das Medikament wird zweimal täglich intravenös verabreicht. Seine Ausscheidung aus dem Körper erfolgt mit Urin, daher ist das Medikament zur Anwendung bei Nierenversagen kontraindiziert..
  • Amoxiclav ist ein Antibiotikum aus der Penicillin-Gruppe, das eine kombinierte Wirkung hat. Es enthält Clavulansäure, die die Fähigkeit von Krankheitserregern blockieren kann, Amoxicillin, dem Hauptwirkstoff des Arzneimittels, zu widerstehen. Vor der Verschreibung von Amosiklav muss der Arzt unbedingt einen Test auf die Empfindlichkeit des Antibiotikums gegenüber Mikroorganismen durchführen. Amoxiclav wird in der Regel alle acht Stunden nach dem Prinzip einer Tablette verschrieben - dreimal täglich.
  • Amoxicillin ist ein Medikament mit starker bakterizider Wirkung. Die Behandlung mit diesem Antibiotikum erfolgt unter Berücksichtigung des Anfälligkeitsgrades der Krankheitserreger, die die Krankheit verursacht haben, sowie ihrer Schwere. Daher können Sie Amoxicillin nur nach Anweisung Ihres Arztes einnehmen..
  • Ceftriaxon ist ein Antibiotikum aus der Cephalosporin-Gruppe, das in der Gynäkologie häufig zur Behandlung von Infektionskrankheiten eingesetzt wird. Die Behandlung mit Ceftriaxon wird empfohlen, wenn sich die pathogene Mikroflora in der Vagina der Entzündung anschließt, da der pathologische Prozess in diesem Fall nur durch die Verwendung von Arzneimitteln mit einem breiten Wirkungsspektrum beseitigt werden kann. Ceftriaxon kann intravenös oder intramuskulär verabreicht werden. Manchmal wird ihnen zusammen mit ihm ein weiteres Breitbandantibiotikum verschrieben..
  • Ciprofloxacin ist ein Medikament aus der Fluorchinolon-Gruppe, das sowohl aktive als auch ruhende Bakterien im Stadium ihrer Reproduktion wirksam zerstört. Normalerweise wird das Medikament verschrieben, wenn der Entzündungsprozess durch Mycobacterium tuberculosis oder Chlamydien ausgelöst wurde. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass die meisten Staphylokokken, die eine Resistenz gegen Methicillin entwickelt haben, nicht auf Ciprofloxacin reagieren können.
  • Tsifran ist ein Arzneimittel, das aktiv zur Zerstörung einer großen Anzahl pathogener Mikroorganismen sowie zur Behandlung systemischer Infektionen durch anaerobe und aerobe Mikroorganismen eingesetzt wird. Die Behandlung mit Cyfran wird nach einem Empfindlichkeitstest für seinen Wirkstoff verschrieben. Ein Antibiotikum wird in Form von Tabletten, Injektionslösungen, Tropfen, Salben hergestellt.
  • Augmentin ist ein kombiniertes Penicillin, das Clavulansäure enthält, die die Resistenz von Mikroorganismen gegen antibakterielle Arzneimittel bricht und dadurch deren Wirksamkeit signifikant erhöht. Der Hauptwirkstoff dieses Antibiotikums ist Amoxicillin, das ein breites Wirkungsspektrum aufweist. Die Therapie dieser chronischen Krankheit mit Augmentin wird häufig im Falle einer Infektion nach der Geburt, einer Eileiterschwangerschaft, einer Abtreibung mit einer Gonorrhoe- oder Staphylokokkeninfektion durchgeführt.
  • Nolitsin ist ein Antibiotikum aus der Chinolongruppe mit einer aktiven antimikrobiellen Wirkung. Es ist üblich, dieses Medikament zu verschreiben, wenn während der Diagnose gramnegative oder einige Arten von grampositiven Mikroflora, Pseudomonas aeruginosa, in den Eileitern gefunden wurden. Das Medikament zerstört aktiv alle dafür empfindlichen pathogenen Bakterien. Darüber hinaus entwickelt die pathogene Mikroflora fast keine Resistenz dagegen..
  • Tsiprolet ist ein Antibiotikum aus der Fluorochonolon-Gruppe, das besonders bei gramnegativer Mikroflora wirksam ist. Ein Antibiotikum wird auch verschrieben, wenn intrazelluläre Mikroorganismen nachgewiesen werden (Chlamydien, Mycobacterium tuberculosis). Das Medikament wirkt praktisch nicht auf anaerobe Bakterien, daher wird es selten verwendet, um sie zu zerstören..
  • Terzhinan ist ein Kombinationspräparat, das in Form von Vaginaltabletten erhältlich ist. Der Vorteil ist, dass es das natürliche Gleichgewicht der Vaginalschleimhaut nicht stört. Die Therapie mit diesem Medikament ist angezeigt, wenn eine Entzündung auftritt, die durch anaerobe Infektionen oder Trichomonas hervorgerufen wird.
  • Sumamed ist ein Antibiotikum, das zur akuten Entzündung der Gliedmaßen verschrieben wird, da es ein breites Wirkungsspektrum aufweist. Sumamed gehört zur Gruppe der Makrolide, die eine lange Wirkdauer haben, daher reichern sich in der Entzündungszone sehr hohe Konzentrationen der Substanz an. Das Medikament hemmt aktiv die meisten Arten von pathogenen Mikroorganismen, die entzündliche Erkrankungen hervorrufen.

Kerzenbehandlung

Zäpfchen haben eine hohe Effizienz bei der Behandlung chronischer Krankheiten gezeigt, die als lokale Therapie eingesetzt werden - um Entzündungen zu beseitigen und pathogene Bakterien zu neutralisieren. Der Vorteil von rektalen und vaginalen Zäpfchen besteht darin, dass sie direkt im Infektionsbereich eine therapeutische Wirkung erzielen können. Die am häufigsten verschriebenen Medikamente umfassen die folgenden:

  • Voltaren (wirkt bakterizid und anästhetisch);
  • Geksikon (entzündungshemmendes und antimikrobielles Medikament, das auch von schwangeren Frauen angewendet werden kann);
  • Fluomizin (ein starkes antibakterielles Medikament, das nur einmal täglich angewendet werden muss);
  • Indomethacin (wirkt entzündungshemmend und fiebersenkend);
  • Belladonna-Extrakt in Zäpfchen (hat eine analgetische Wirkung).

Von allen Medikamenten, die eine lokale antibakterielle Wirkung haben, wenden sich Ärzte am häufigsten Polygynax und Levomekol zu. Levomekol hat eine starke heilende, antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung. Das Medikament ist sehr wirksam gegen Pseudomonas aeruginosa und Escherichia coli, Staphylococcus, Kolonien von gramnegativen Bakterien, die eine starke Resistenz gegen Antibiotika aufweisen. Dieses Medikament kann auch eine immunstimulierende Wirkung haben, da es die körpereigene Produktion seines eigenen Interferons aktiviert. Levomekol wird in Form einer Salbe hergestellt, die tief in das Gewebe eindringt, ohne die Membranen zu beschädigen, aber gleichzeitig eine starke therapeutische Wirkung erzielt. Die Wirkung der Salbe nimmt auch bei eitrigem Inhalt oder Ansammlung von totem Gewebe nicht ab.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Monotherapie dieser chronischen Krankheit nur mit Tampons mit Levomekol nicht sehr effektiv ist, weshalb sie häufig in der komplexen Therapie verschrieben wird. Die Dauer des Behandlungsverlaufs richtet sich nach der Schwere des Verlaufs dieser chronischen Erkrankung. Das Medikament wird verwendet, indem eine Salbe auf einen Tampon aufgetragen und in die Vagina eingeführt wird. Somit ist es möglich, den Wirkstoff direkt an die die Vagina umgebenden Gewebe abzugeben, wodurch die therapeutische Wirkung in den Eierstöcken und Eileitern beobachtet wird..

Entzündungshemmende Vaginalzäpfchen mit Polygynax, die eine antibakterielle Wirkung haben, haben sich auch bei der Behandlung der chronischen Adnexitis bewährt. Nach der Einführung von Zäpfchen schmelzen sie allmählich unter dem Einfluss der Körpertemperatur, wodurch der Wirkstoff des Arzneimittels sehr langsam von der Schleimhaut aufgenommen wird. Polygynax wird in die Vagina injiziert, eine Kapsel pro Tag. Die Dauer des Kurses wird vom Arzt festgelegt, darf jedoch zwei Wochen nicht überschreiten. Der Hauptvorteil der Behandlung der chronischen Adnexitis mit diesem speziellen Medikament ist das Fehlen von Kontraindikationen und die Tatsache, dass es nicht in den Blutkreislauf eindringt.

Prävention von chronischer Adnexitis

  • Die Hauptmaßnahme zur Prävention der chronischen Adnexitis wird als angemessene und rechtzeitige Behandlung ihrer akuten Form angesehen. Der Patient muss den gesamten Therapieverlauf abschließen und den Empfehlungen des Arztes folgen.
  • Nach dem Ende der Therapie bei akuter Adnexitis und Genesung werden dem Patienten therapeutische Kurse zur Vorbeugung von Exazerbationen, Sanatoriumsbehandlung und Schlammtherapie empfohlen.
  • Ärzte empfehlen auf jede erdenkliche Weise, Situationen zu vermeiden, die Entzündungen hervorrufen können (Stress, Unterkühlung, Genitalinfektionen)..
  • Es ist äußerst wichtig, die Regeln der Intimhygiene einzuhalten: Täglich duschen, Pads rechtzeitig wechseln, mit warmem Wasser waschen.
  • Um mögliche Infektionen zu vermeiden, wird nicht empfohlen, in der Kälte zu sitzen und in kaltem Wasser zu schwimmen. Im Winter ist es ratsam, warme Unterwäsche zu tragen.
  • Vermeiden Sie promiskuitiven Sex und benutzen Sie Kondome.
  • Bei Schmerzen jeglicher Intensität und pathologischem Ausfluss aus der Vagina ist es ratsam, einen Gynäkologen aufzusuchen, ohne auf das Fortschreiten der Krankheit zu warten.

Chronische Adnexitis Prognose

Chronische (langwierige) Adnexitis ist eine sehr schwere Krankheit, die mit einer Reihe von Komplikationen einhergehen kann. Ein rechtzeitiger Therapiebeginn und ein richtig ausgewähltes Antibiotika-Behandlungsschema geben jedoch Hoffnung auf eine positive Prognose für den Patienten. Chronische Adnexitis ist nicht lebensbedrohlich. Trotzdem erhöht eine fortgeschrittene Adnexitis mehrmals das Risiko einer Eileiterschwangerschaft und Unfruchtbarkeit und kann auch den Menstruationszyklus stören. Wenn die ersten Symptome der Krankheit festgestellt werden, sollten Sie sich daher sofort für einen Termin bei einem Gynäkologen anmelden.

Video: Diagnose und Behandlung von Adnexitis

Beachtung! Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist unter keinen Umständen wissenschaftliches Material oder medizinischer Rat und kann nicht als Ersatz für eine persönliche Konsultation mit einem professionellen Arzt dienen. Konsultieren Sie qualifizierte Ärzte für Diagnose, Diagnose und Behandlung.!

Behandlung von Adnexitis zu Hause

8 Minuten Autor: Irina Smirnova 10

  • Behandlung mit Medikamenten
  • Bekämpfung der Krankheit mit Volksmethoden
  • Ähnliche Videos

Eine Adnexitis tritt häufig bei Frauen zwischen 20 und 30 Jahren auf. Die Pathologie ist eine Entzündung der Eierstöcke und Schläuche und eine Folge von pathologischen Prozessen, die in der Bauchhöhle oder direkt in der Gebärmutter auftreten. Adnexitis muss nicht chirurgisch behandelt werden. Die Krankheit kann ambulant behandelt werden, d.h. Sie können zu Hause behandelt werden. Die Behandlung von Adnexitis zu Hause umfasst die Verwendung von Medikamenten sowie die Verwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung der Krankheit.

Behandlung mit Medikamenten

Die Behandlung von Entzündungen der Gliedmaßen kann ambulant, jedoch nach einem obligatorischen Gespräch mit Ihrem Arzt durchgeführt werden. Normalerweise erlauben Ärzte eine ambulante Behandlung, wenn das Schmerzsymptom mild ist und die Körpertemperatur 38 Grad nicht überschreitet.

Antibiotikatherapie

Schlüsselmedikamente bei der Behandlung von Adnexitis sind Antibiotika.

Sie werden von einem Arzt verschrieben, und Sie müssen für eine bestimmte Zeit Medikamente zu Hause einnehmen. Es ist unmöglich, den Verlauf der Antibiotikabehandlung zu unterbrechen, selbst wenn sich die Symptome erheblich abgeschwächt haben und sich die Körpertemperatur wieder normalisiert hat.

Die wirksamsten Medikamente zur Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen, die mit Entzündungen einhergehen, sind die folgenden:

  • Azithromycin - ein Antibiotikum gegen grampositive und gramnegative Mikroflora - wird nicht nur zur Behandlung von Adnexitis, sondern auch zur Behandlung von Genitalinfektionen eingesetzt. Sie müssen zweimal täglich Tabletten einnehmen, vorzugsweise nach den Mahlzeiten. Der Kurs dauert mindestens eine Woche;
  • Doxycyclin - das Medikament wird bei entzündlichen Erkrankungen verschrieben, das Behandlungsschema ist recht einfach - eine Tablette wird morgens und die zweite nach zwölf Stunden getrunken. Der Therapieverlauf beträgt zehn Tage;
  • Gentamicin ist ein wirksames Antibiotikum, das bei verschiedenen entzündlichen Erkrankungen eingesetzt wird. Es wird empfohlen, 2 Tabletten pro Tag zu trinken. Die Behandlung muss mindestens eine Woche dauern.
  • Polygynax wird als Kerze verwendet. Das Medikament hat eine antibakterielle Wirkung und bewirkt eine besondere Wirkung in einem frühen Stadium der Ovarialentzündung. Eine Kerze wird in die Vagina eingeführt, der Kurs dauert nicht länger als zwei Wochen;
  • Tsifran ist ein starkes antibakterielles Mittel der Fluorchinolon-Reihe. Es wird zu Hause in Form von Tabletten angewendet, die Behandlung wird von einem Arzt verordnet, in der Regel sind es jedoch 2 Tonnen, 2-mal täglich für 10 Tage.

Zusätzliche Medikamente

Um die Wirkung von antibakteriellen Wirkstoffen zu verstärken, empfehlen Ärzte, entzündungshemmende Medikamente in das Therapieschema aufzunehmen. Solche Mittel haben eine gute Wirkung:

  • Voltaren,
  • Diclofenac,
  • Nimesulid.

Das Medikament Diclofenac wird morgens in einer Tablette in einer Dosierung von 50 mg eingenommen, und abends wird empfohlen, Zäpfchen in einer Dosierung von 100 mg einzunehmen. Das Medikament Nimesulid wird zweimal täglich in einer Dosierung von 100 mg nach den Mahlzeiten angewendet. Der Therapieverlauf wird individuell festgelegt, im Durchschnitt jedoch etwa sieben Tage.

Diclofenac ist ein wirksames entzündungshemmendes Mittel bei der Behandlung von Adnexitis

Um die Schmerzen zu lindern, die bei Patienten mit Entzündungen der Gliedmaßen auftreten, werden Schmerzmittel empfohlen - Analgin, Paracetamol. Sie können diese Medikamente nach Bedarf einnehmen, wenn die Beschwerden nicht toleriert werden können. Ärzte raten jedoch davon ab, Schmerzmittel zu oft einzunehmen, um eine toxische Belastung des Herzens zu vermeiden.

Da während der Therapie mit antibakteriellen Arzneimitteln bei Frauen die vaginale Mikroflora gestört ist, wird die Candidiasis zu diesem Zeitpunkt häufig verschlimmert. Der Candida-Pilz stört normalerweise seine Geliebte nicht, aber bei der geringsten Störung des Gleichgewichts erhöht der Pilz seine Anzahl stark und es tritt Soor auf. Um Komplikationen wie eine vaginale Candidiasis zu vermeiden, fügen Ärzte dem Verlauf der Adnexitis-Therapie Antimykotika hinzu:

  • Fluconazol (Dosierung 250 mg 4-mal täglich für 14 Tage);
  • Miconazol (500.000 IE viermal täglich für zehn Tage);
  • Nystatin (am 1. Behandlungstag - einmal 150 mg, dann weitere fünf Tage zu je 50 mg).

Salpingo-Oophoritis wird erfolgreich mit Duschen behandelt. Dies ist eine zusätzliche Therapie für die Pathologie, die zur Neutralisierung der pathogenen Mikroflora beiträgt. Zum Duschen werden die Lösungen Citeal, Vagotil, Romazulan, Miramistin verwendet. Cyteal enthält Hexamidin, Chlorhexidin und Chlorkresol. Die Lösung wird mit sauberem Wasser in einer Konzentration von eins bis zehn verdünnt und als Spülmittel verwendet. Der Eingriff wird jeden Abend sieben Tage lang durchgeführt..

Vagotil ist eine starke Säure, daher kann es nicht in konzentrierter Form verwendet werden. Es ist notwendig, Entzündungen der Gliedmaßen mit Vagotil in Form einer verdünnten Flüssigkeit zu behandeln - 5 bis 15 ml des Mittels in einen Liter Wasser geben und gut umrühren. Das Duschen erfolgt abends vor dem Schlafengehen. Das Medikament muss 10-14 Tage lang behandelt werden.

Bei der Wahl der Behandlung von Adnexitis wird der Arzt auf jeden Fall Präparate mit Vitaminen in das Behandlungsschema aufnehmen. Vitamine der Gruppe B sind für eine Frau sehr wichtig. Zum Schutz vor Dysbiose, die durch antibakterielle Pillen verursacht werden kann, wird der Arzt Eubiotika (Bifidumbacterin, Lactobacterin) empfehlen. Frauen mit häufigen entzündlichen Erkrankungen der Geschlechtsorgane werden immunmodulatorische Mittel verschrieben.

Bekämpfung der Krankheit mit Volksmethoden

Es ist möglich, Adnexitis nicht nur mit Arzneimitteln zu behandeln, die von der pharmazeutischen Industrie hergestellt werden, sondern auch mit Volksmethoden. Bewährte Rezepte helfen dabei, mit der Pathologie umzugehen, die nicht schlechter ist als die beworbenen Tabletten, und eine solche Behandlung verursacht praktisch keine Nebenwirkungen. Ärzte empfehlen, Medikamente gegen die akute Form der Krankheit mit Volksheilmitteln zu behandeln und die chronische Form der Adnexitis zu Hause mit ihnen zu behandeln.

Douching

Um mit Adnexitis fertig zu werden, können Sie Gänsehaut verwenden. Zum Kochen benötigen Sie:

  • getrocknetes Gras Gans Cinquefoil - 5 EL. Löffel;
  • kochendes Wasser - zwei Gläser.

Es ist einfach, ein Spülmittel herzustellen - Cinquefoil im angegebenen Volumen wird mit kochendem Wasser gegossen und entweder mit einem Deckel verschlossen oder direkt in eine Thermoskanne gegossen. Das Mittel besteht zwölf Stunden lang, danach wird die Flüssigkeit gefiltert, damit auch die kleinsten Partikel der Pflanze nicht zurückbleiben - ihr Eintritt in die Vagina ist inakzeptabel. Verwenden Sie dazu mehrmals gefaltete Gaze oder Bandage.

Goose Cinquefoil kommt gut mit den pathologischen Prozessen des Genitalbereichs zurecht

Das nach der Zubereitung erhaltene Produkt wird morgens und abends zum Spülen der Vagina verwendet. Die Portion reicht für 2 mal aus, d.h. Das Arzneimittel muss täglich zubereitet werden. Der Verlauf der Gänse-Cinquefoil-Therapie beträgt mindestens vierzehn Tage.

Um Entzündungen der Gliedmaßen mit einer Spüllösung zu heilen, können Sie auch Kamille mit Linde verwenden. Zur Herstellung des Arzneimittels benötigen Sie:

  • Apotheke Kamille - 3 EL. l.;
  • Lindenfarbe - 2 EL. l.;
  • kochendes Wasser - 1 EL.

Die notwendigen Zutaten werden miteinander gemischt, wonach 2 Esslöffel Rohstoffe mit 1 EL gegossen werden müssen. kochendes Wasser und unter dem Deckel aufbewahren, bis das Arzneimittel vollständig abgekühlt ist. Dann wird es gut filtriert, bis es transparent ist, und zweimal täglich als Spülmittel verwendet. Der Kurs wird für mindestens zehn Tage empfohlen. Wenn der Körper gut auf das Arzneimittel reagiert, kann der Kurs zu Präventionszwecken auf zwanzig Tage verlängert werden.

Wenn die Gliedmaßen weh tun und die Adnexitis begonnen hat, hilft das Duschen, mit der Krankheit fertig zu werden, für die Kräuterkochungen verwendet werden. Zur Behandlung müssen Sie gleichermaßen die folgenden Kräuter einnehmen:

  • Eichenrinde,
  • Brennnesseln,
  • Salbeiblatt,
  • Arnika,
  • Thymian,
  • Ringelblume,
  • Feld Schachtelhalm,
  • Kamille.

Ringelblume und Kamille haben natürliche Extrakte gegen Entzündungen

Nach gründlichem Mischen der Kräuter müssen 3 EL ausgewählt werden. l. mischen und 1 Liter gießen. heißes Wasser. Dann wird das Arzneimittel bei schwacher Hitze etwa 7 bis 10 Minuten lang gekocht und 30 Minuten lang unter dem Deckel belassen, um die Flüssigkeit abzukühlen. Das gefilterte Arzneimittel wird abends vor dem Schlafengehen angewendet. Die Behandlung erfolgt planmäßig - in der ersten Woche erfolgt die Spülung täglich und in der zweiten und dritten Woche - zwei Tage später.

Ein ausgezeichneter Effekt kann aus Eichenrinde und Lindenblüte erzielt werden. Dafür benötigen Sie:

  • Eichenrinde - 3 EL. l.;
  • Lindenblüte - 2 EL. l.;
  • kochendes Wasser - 2 Gläser.

Um das Medikament zu erhalten, müssen Sie die notwendigen Zutaten mischen und 2 EL in ein Literglas gießen. l. Trockenmix. Es ist mit 500 ml bedeckt. kochendes Wasser und mit einem Deckel abdecken, damit die Flüssigkeit gedämpft und aufgegossen wird. Nach 30 Minuten wird das Arzneimittel filtriert und vollständig abkühlen gelassen. Die resultierende Lösung wird jeden Abend einen Monat vor dem Schlafengehen übergossen.

Arzneimittel zur oralen Verabreichung

Cinquefoil kann nicht nur zum Duschen, sondern auch für den internen Gebrauch verwendet werden. Für die Zubereitung des Produkts benötigen Sie dieselben Zutaten - kochendes Wasser und Cinquefoil. 2 EL. l. 400 ml kochendes Wasser werden mit einem Objektträger aus trockenem Gras gegossen und eine Stunde lang unter einem Deckel aufbewahrt. Danach wird das Produkt zweimal täglich im Abstand von sechs Stunden vor den Mahlzeiten gefiltert und getrunken. Eine Dosis beträgt 100 ml Medizin. Die Behandlung dauert fünfzehn Tage.

Gänseblümchenblüten helfen bei der Bewältigung der Krankheit. Um das Medikament zu erhalten, müssen Sie einen Teelöffel Blumen mit einem Glas kochendem Wasser brauen, das gerade vom Herd genommen wurde, und vier Stunden unter einem Deckel stehen lassen, um es auf natürliche Weise abzukühlen. Nach Ablauf der Zeit muss die Flüssigkeit gründlich durch mehrere Schichten Gaze gefiltert und dreimal täglich in einem Drittel eines Glases eingenommen werden. Jeden Tag wird das Arzneimittel erneut gebraut, und insgesamt wird empfohlen, es innerhalb von drei Wochen mit diesem Mittel zu behandeln..

Der Uterus Bor wird ebenfalls wirksam sein - die berühmteste Pflanze, die wie eine Frau mit vielen Krankheiten fertig wird. Es ist nicht schwierig, ein Mittel mit einer Bor-Gebärmutter herzustellen:

  1. 1 Esslöffel. l. Kräuter sind mit heißem Wasser gefüllt, aber nicht mit kochendem Wasser (90-95 Grad).
  2. Der Behälter mit der Infusion wird zwei Stunden lang eingewickelt.
  3. Nach einigen Stunden wird die Flüssigkeit aus dem Kuchen gefiltert.

Es ist nützlich, die Bor-Gebärmutter sowohl alleine als auch zusammen mit einer roten Bürste einzunehmen

Ein gutes Mittel gegen Adnexitis ist Schafgarbe. Um die Krankheit zu behandeln, benötigen Sie eine Infusion dieses Kraut. Ein Esslöffel des Produkts wird in 250 ml kochendes Wasser gegossen und vier Stunden lang warm gehalten. Dann wird das Arzneimittel durch mehrere Schichten Gaze filtriert und viermal täglich, 7 ml 30 Minuten vor den Mahlzeiten, eingenommen. Es ist notwendig, lange Zeit mit einem Glas zu behandeln - innerhalb von zwei Monaten. Ärzte empfehlen, es unmittelbar nach der Therapie mit einem Borax uterus zu verwenden, um die erzielte Wirkung zu festigen..

Es wird helfen, die Symptome der Adnexitis zu beseitigen und aus verschiedenen Heilkräutern zu sammeln. Um ein Medikament zu erhalten, werden die folgenden Zutaten genommen:

  • Immortelle (Blumen), Huflattich, Minze, Birke, Erdbeeren, Maisseide - 2 EL. l.;
  • Brennnessel, Schnur, Wildrose, Knöterich - je 3 EL. l.;
  • Ebereschenbeeren - 1 EL. l.

Alle Komponenten müssen gründlich gemischt werden. Gießen Sie dann zwei Esslöffel der Mischung in einen Behälter und gießen Sie 500 ml heißes Wasser, jedoch kein kochendes Wasser. Sie können das Arzneimittel unter dem Deckel aufbewahren, es ist jedoch am besten, es zehn Stunden lang in eine Thermoskanne zu legen. Filtern Sie nach Ablauf der Zeit die Flüssigkeit und trinken Sie einmal täglich ein halbes Glas, unabhängig von der Nahrung. Der Kurs dauert 30 Tage.

Himbeeren bieten eine hervorragende Wirkung gegen alle in den Genitalien lokalisierten entzündlichen Erkrankungen. Darüber hinaus können alle Teile dieser Anlage zur Behandlung verwendet werden. Für die Behandlung von Adnexitis müssen Sie die gleiche Menge Blätter, Wurzeln und Himbeeren nehmen und mischen. Danach 2 EL. l. Das Geld wird mit 2 Gläsern heißem Wasser gegossen und bei schwacher Hitze zum Kochen gebracht. Sie müssen das Medikament weitere fünf Minuten kochen, danach wird es gekühlt und aus dem Inhalt verdünnt. Trinken Sie viermal täglich 125 ml noch warme Flüssigkeit, unabhängig von der Mahlzeit.

Eine Infusion von Kräutern hilft, entzündliche Prozesse in den Gliedmaßen zu beseitigen. Jedes Kraut muss in gleichen Mengen eingenommen werden. Das Medikament enthält:

  • Bärentraube;
  • Kamille (Blumen);
  • Rosmarinblätter;
  • weißes Lamm (Blumen);
  • rosa Blütenblätter;
  • Schwarzdorn (Blumen);
  • Nessel;
  • Löwenzahnwurzel;
  • Knöterich.

Alle Zutaten müssen in einer separaten Schüssel gründlich gemischt werden. Anschließend wird ein Esslöffel des Produkts mit 500 ml kochendem Wasser gegossen und mit einem Deckel abgedeckt. Am besten legen Sie die Flüssigkeit an einen warmen Ort oder wickeln sie in einen Schal. Nach 30 Minuten wird das Produkt dreimal täglich vor den Mahlzeiten gefiltert und getrunken. Der Verlauf der Therapie mit einer Kräutermedizin - drei Wochen.

Für die Behandlung von Adnexitis zu Hause ist es wichtig, alle Anteile der Kräuter und die Regeln für die Einnahme von Medikamenten zu beachten. Dann wird die Therapie die erwarteten Ergebnisse liefern und es wird möglich sein, die Adnexitis konservativ loszuwerden..

Behandlung von Adnexitis

Adnexitis oder Salpingo-Oophoritis ist eine infektiöse entzündliche Erkrankung der Gliedmaßen (Eileiter, Eierstöcke und Bänder). Laut medizinischer Statistik steht die Adnexitis in Bezug auf die Prävalenz unter allen Pathologien der weiblichen Fortpflanzungssphäre an erster Stelle. Die akute Form der Krankheit führt ohne vollständige Behandlung zu einer chronischen Adnexitis mit vielen Rückfällen und Komplikationen.

Behandlung der akuten Adnexitis

Akute Manifestationen einer Adnexitis werden in einem gynäkologischen Krankenhaus behandelt, während der Patient Bettruhe beobachtet. Die Behandlung der Entzündung der Gliedmaßen erfolgt mit Antibiotika, Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten. Bei der Auswahl antibakterieller Wirkstoffe bevorzugt der Arzt Arzneimittel mit einer langen Halbwertszeit, bei denen Arzneimittel aus verschiedenen Gruppen verwendet werden.

Zu Beginn der Behandlung wird der intravenöse oder intramuskuläre Verabreichungsweg von Antibiotika bevorzugt, dann wird der orale Weg praktiziert - die Therapie mit Tabletten.

Um die Auswirkungen einer Vergiftung des weiblichen Körpers mit den Abfallprodukten pathogener Bakterien zu stoppen, wird dem Patienten Folgendes verabreicht:

Physiologische Vitaminlösung.

Zur Linderung von Schmerzen, Analgetika, Zäpfchen mit anästhetischer und entzündungshemmender Wirkung wird Erkältung am Bauch eingesetzt. Nach Beseitigung der Symptome einer akuten Entzündung wird dem Patienten eine Physiotherapie verschrieben - Elektrophorese mit Kalzium, Magnesium, Kupfer. Nach 2-3 Monaten werden die erzielten Ergebnisse durch Behandlung in einem Sanatorium mit dem entsprechenden Profil festgelegt..

Behandlung der chronischen Adnexitis

Das Behandlungsschema für chronische Adnexitis ändert sich je nachdem, in welchem ​​Stadium sich die Krankheit befindet - im Stadium der Exazerbation oder in Remission.

Indikationen für die Ernennung von Antibiotika:

Behandlung des Wiederauftretens von Adnexitis;

Mangel an antibakterieller Therapie in der Phase der akuten Adnexitis;

Hohes Risiko einer Verschlimmerung der Krankheitssymptome während der physiotherapeutischen Behandlung.

Zusätzlich werden Analgetika verschrieben, Zäpfchen zur Beseitigung von Entzündungen und Schmerzen, Vitamine und Medikamente zur Vorbeugung von Adhäsionen.

Medizinische Verfahren und Maßnahmen zur Behandlung der chronischen Adnexitis:

Physiotherapie UHF, Amplipulstherapie, Elektrophorese mit Jod, Zink, Magnesium;

Schlammtherapie und Behandlung mit Natriumchlorid und Arsenwasser (gezeigt bei gleichzeitigem Verlauf von Adnexitis und Endometriose, Myomen);

Radon- und Jod-Brom-Bäder (gezeigt, wenn Adnexitis mit Hyperöstrogenismus kombiniert wird);

Diät mit Ausnahme von salzigen, fettigen und frittierten Lebensmitteln.

Zur Vorbeugung von Exazerbationen chronischer Adnexitis wird empfohlen, Unterkühlung, emotionale und körperliche Überlastung zu vermeiden.

Liste der Arzneimittel zur Behandlung von Adnexitis

Salpingitis oder Entzündung der Eileiter ist als eigenständige Krankheit sehr selten. Meistens ist diese Pathologie mit entzündlichen Erkrankungen der Gebärmutter und der Eierstöcke verbunden oder deren Folge. In Ausnahmefällen verbinden sich eitrige Prozesse in den entzündeten Eileitern, Eierstöcken und der Gebärmutter, was das Risiko für Sepsis und Pelvioperitonitis erhöht.

Um den Übergang einer akuten Entzündung in eine chronische Form zu verhindern, sind unmittelbar nach der Diagnose Komplikationen wie Unfruchtbarkeit, Abszess, Pyosalpinx, Adhäsionsbildung und antibakterielle Medikamente erforderlich.

Vor Beginn der Behandlung der Adnexitis muss festgestellt werden, welcher Infektionserreger den Entzündungsprozess verursacht hat. Es können anaerobe und grampositive Bakterien, Chlamydien, Mykoplasmen, Gonokokken und Streptokokken sein. Die Bakterienkultur von Sekreten aus dem Gebärmutterhalskanal hilft bei der Bestimmung der Empfindlichkeit des Erregers gegenüber Antibiotika.

Gruppen von antibakteriellen Arzneimitteln zur Behandlung der akuten Adnexitis:

Cephalosporine - Cefotaxim, Ceftriaxon, Cefoxitin;

Inhibitorgeschützte Penicilline - Amoxicillin / Clavulansäure, Ampicillin / Sulbactam;

Inhibitorgeschützte Cephalosporine - Cefoperazon / Sulbactam;

Makrolide - Erythromycin, Azithromycin, Roxithromycin, Clarithromycin, Spiramycin;

Fluorchinolone - Ciprofloxacin, Ofloxacin;

Nitroimidazole - Ornidazol, Metronidazol;

Carbapeneme - Meropenem, Imipenem.

Behandlungsschemata für Adnexitis

Die Salpingo-Oophoritis-Therapie wird nach einem bestimmten Schema durchgeführt. Die Dosierung der Medikamente richtet sich nach dem Alter der Frau und dem Stadium des Entzündungsprozesses.

Optionen für die antimikrobielle Behandlung von Adnexitis:

Eine Kombination von Ceftriaxon (2-mal täglich) oder Cefoxitin (1-mal täglich) mit Doxycyclin. Die Behandlung mit Cephalosporinen dauert 48 Stunden oder länger und wird sofort abgebrochen, nachdem sich der Zustand des Patienten verbessert hat. Doxycyclin wird mindestens 2 aufeinanderfolgende Wochen eingenommen.

Wenn Sie eine Infektion mit einer gemischten pathogenen Flora oder einer schweren Form der Adnexitis vermuten, wird Metronidazol zu den beiden Arzneimitteln aus dem vorherigen Schema hinzugefügt.

Stufentherapie - Clindamycin IV alle 8 Stunden in Kombination mit Gentamicin IV oder IM 3-mal täglich wird jeden zweiten Tag durch orale Verabreichung von Doxycyclin (2-mal täglich) oder Clindamycin (4-mal täglich) in Kombination mit Metronidazol ersetzt. Die Behandlung dauert 14 Tage.

Stufentherapie, Schema 2 - Injektionen von Inhibitor-geschützten Penicillinen (Ampicillin / Sulbactam) IV 4-mal täglich werden durch orale Verabreichung von Doxycyclin ersetzt.

Ceftriaxon oder Cefotaxim in Kombination mit Metronidazol.

Eine Kombination von geschützten Penicillinen (Amoxicillin / Clavulanat oder Ampicillin / Sulbactam) oder geschützten Cephalosporinen (Cefoperazon / Sulbactam) mit Makrolid-Antibiotika (Spiramycin, Erythromycin, Clarithromycin).

Die Kombination von Metronidazol + Cephalosporinen mit Arzneimitteln der Makrolidklasse (zur Behandlung der Doxycyclin-Intoleranz).

Fluorchinolon-Therapie - Metronidazol in Kombination mit Ofloxacin oder Ciprofloxacin sowie Doxycyclin oder einem Arzneimittel aus der Makrolidgruppe. Wird für Patienten über 18 Jahre verwendet.

Behandlung von schwerer Adnexitis - eine Kombination von Carbapenemen (Imipenem oder Meropenem) mit Doxycyclin oder antibakteriellen Mitteln aus der Makrolidgruppe.

Behandlung der durch Gonokokken verursachten Adnexitis - Ceftriaxon (oder Cefoxitin) + Metronidazol + Doxycyclin in Kombination mit Probenecid, wodurch die Konzentration antibakterieller Arzneimittel im Blutplasma erhöht wird. Cephalosporin und Probenecid werden einmal eingenommen, die Behandlung mit Metronidazol und Doxycyclin dauert 2 Wochen. Wenn es Kontraindikationen für die Verwendung von Cephalosporinen mit einem Gonokokken-Infektionserreger gibt, wird Azithromycin verschrieben.

Behandlung des tubo-ovariellen Abszesses - Clindamycin ist im Behandlungsschema enthalten.

Die Behandlung der Adnexitis mit minimalen Symptomen erfolgt mit oralen Präparaten mit hoher Bioverfügbarkeit:

Azithromycin (1000 mg) zu Beginn der Behandlung mit seinem Ersatz durch Clindamycin.

Arzneimittel aus der Penicillin-Gruppe (Amoxiclav, Augmentin, Flemoklav) + Doxycyclin (im Falle einer Unverträglichkeit durch Makrolide ersetzt).

Fluorchinolone (Ciprofloxacin) + Makrolide (Rovamycin, Clarithromycin) + Metronidazol.

Ofloxacin in Kombination mit Ornidazol.

Fluorchinolone (Ciprofloxacin, Ofloxacin) + Doxycyclin.

Ciprofloxacin + Doxycyclin + Clindamycin.

Behandlung von Adnexitis durch Chlamydien - Doxycyclin oder Ofloxacin oder Makrolide (Josamycin, Azithromycin).

Behandlung der durch Gonokokken verursachten Adnexitis - Cephalosporine oder Makrolide (Ceftriaxon, Cefotaxim, Azithromycin), falls kontraindiziert, durch Fluorchinolone (Ciprofloxacin) ersetzen.

Behandlung der durch Mycoplasma verursachten Adnexitis - Doxycyclin, Azithromycin, Moxifloxacin, Ofloxacin, Josamycin.

Warum Antibiotika gegen Adnexitis benötigt werden?

Mehr als 20% der Frauen, die sich in Zukunft einer Adnexitis unterzogen haben, leiden an Unfruchtbarkeit. Sie haben zehnmal häufiger eine Eileiterschwangerschaft. Die Folge der chronischen Form der Krankheit ist die Bildung von Adhäsionen in den Beckenorganen, die die Blutversorgung stören und eine Verstopfung verursachen. Das Schmerzsyndrom wird zu einem Hindernis für ein volles Sexualleben.

Um solche Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um ein Behandlungsschema für Adnexitis zu verschreiben. Die unabhängige Verwendung von antibakteriellen Mitteln ist nicht akzeptabel, ebenso wie die Verwendung von Zäpfchen. Diese Form von Arzneimitteln mit analgetischer und entzündungshemmender Wirkung wird als Ergänzung zur antimikrobiellen Therapie verschrieben..

Zweck der Verwendung von Kerzen:

Beseitigung des Schmerzsyndroms;

Verhinderung der Adhäsionsbildung.

Die Mindestbehandlungsdauer für Adnexitis beträgt 10-14 Tage. Bei Verdacht auf eine sexuell übertragbare Krankheit ist eine gründliche Untersuchung und gleichzeitige Behandlung der Frau und ihres Sexualpartners erforderlich.

Behandlung von Adnexitis bei schwangeren Frauen

Bei der Behandlung von Salpingo-Oophoritis während der Schwangerschaft werden folgende Arzneimittelgruppen vom Behandlungsschema ausgeschlossen:

Fluorchinolone - Ciprofloxacin, Ofloxacin.

Im ersten Schwangerschaftstrimester ist Metronidazol verboten. Im zweiten und dritten Trimester ist seine Anwendung nur nach einer ausgewogenen Entscheidung des behandelnden Arztes möglich. Wenn bei einer schwangeren Frau eine Adnexitis durch Chlamydien hervorgerufen wird, wird ihre Behandlung mit Erythromycin, Azithromycin, Josamycin, Spiromycin durchgeführt. Alternativ wird Amoxicillin verschrieben.

Indikationen zur chirurgischen Behandlung von Adnexitis

In welchen Fällen wird die chirurgische Behandlung der Adnexitis durchgeführt - dringende Indikationen:

Fehlende Wirkung der Behandlung mit Arzneimitteln und anderen Methoden;

Anatomische Veränderungen in Organen und Geweben vor dem Hintergrund einer chronischen Adnexitis;

Bildung eitriger Herde (tubo-ovarieller Abszess, Pyosalpinx, ovarieller Abszess);

Häufige Rückfälle einer chronischen Adnexitis vor dem Hintergrund der mangelnden Wirkung einer konservativen Behandlung;

Die Bildung eines ausgedehnten Adhäsionsprozesses, begleitet von einem starken Schmerzsyndrom;

Die Kombination von chronischer Adnexitis mit Endometriose der Eierstöcke und Eileiter;

Die Kombination von Adnexitis mit einer Zyste oder einem Ovarialtumor.

Im Anfangsstadium der akuten Adnexitis ist es möglich, eine diagnostische Laparoskopie mit antiseptischer Behandlung der Bauchhöhle mit Lösungen von Antibiotika und Antiseptika durchzuführen. Das Volumen der chirurgischen Eingriffe in den späten Stadien des Verlaufs der Adnexitis hängt vom Vorhandensein oder Fehlen eitriger Einschlüsse, Zysten oder Ovarialtumoren, Uterusmyomen und Adhäsionen ab.

Sie müssen wissen, dass selbst eine fehlerfrei durchgeführte Operation zur Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Eileiter und zur Beseitigung von Adhäsionen keine Garantie für die reproduktive Gesundheit bietet.

Der Anteil diagnostizierter Fälle von Adnexitis unter anderen gynäkologischen Pathologien ist sehr hoch. Wenn der im Fortpflanzungssystem aufgetretene Entzündungsprozess nicht sofort beseitigt wird, führt dies zu schwerwiegenden Komplikationen und anderen negativen Folgen für den weiblichen Körper. Es ist sehr gefährlich, wenn der Verlauf der Adnexitis chronisch wird, weil.

Der Erreger der Adnexitis sind pathogene Bakterien, die in den Eierstock oder die Eileiter eingedrungen sind. Sie gelangen durch sexuellen Kontakt oder durch Infektion mit dem Blutkreislauf in den Körper. Für eine wirksame Behandlung des Entzündungsprozesses werden antibakterielle Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum verschrieben. Es ist sehr wichtig, bei der Verschreibung antibakterieller Mittel zu vermeiden.

Rektale und vaginale Zäpfchen oder Zäpfchen werden vom behandelnden Arzt häufig in den Arzneimittelkomplex zur Behandlung von Adnexitis aufgenommen. Die Ursachen für Entzündungen der Gliedmaßen können eine längere Anwendung des Intrauterinpessars, Komplikationen nach einer Operation in der Gebärmutterhöhle oder Langzeitfolgen sein.

Eine Abnahme der Temperatur von Körper, Herz und Blutgefäßen auf ein kritisches Niveau wird als Unterkühlung bezeichnet. Es entsteht hauptsächlich durch negative Temperaturen nach Kälte ohne den Schutz durch warme Kleidung. Die Gefahr einer Unterkühlung kann bei jeder Person auftreten, wenn negative Faktoren zusammenfallen.

Symptome und Behandlung der chronischen Adnexitis bei Frauen

Chronische Adnexitis, auch chronische Salpingo-Oophoritis, ist eine langfristig träge einseitige oder bilaterale Entzündung der Uterusanhänge: Eileiter, Eierstöcke, Bandapparat dieser Organe.

  1. Was ist Adnexitis??
  2. Ursachen der Krankheit
  3. Symptome und Anzeichen einer chronischen Adnexitis
  4. Ursachen der Verschlimmerung der Krankheit
  5. Diagnose
  6. Antibiotikabehandlung
  7. Zäpfchen mit Adnexitis
  8. Vorbereitungen für Adnexitis
  9. Operation
  10. Ethnowissenschaften
  11. Homöopathie
  12. Schwangerschaft mit Adnexitis
  13. Krankheitsvorbeugung

Chronische Adnexitis ist die häufigste entzündliche Erkrankung des oberen Teils des weiblichen Fortpflanzungssystems. Hat einen anhaltend abgenutzten Charakter mit periodischen Exazerbationen.

Selbst der asymptomatische Verlauf einer chronischen Salpingo-Oophoritis verzehnfacht das Risiko, eine Eileiterschwangerschaft, eine Fehlgeburt, eine fetale Pathologie, eine komplizierte Schwangerschaft und eine Geburt zu entwickeln.

Jede fünfte Frau, die an dieser Krankheit leidet, ist von Unfruchtbarkeit bedroht.

Lage der Uterusanhänge Kehren Sie zum Inhaltsverzeichnis zurück

Ursachen der chronischen Adnexitis

  • Einmal übertragen, unbehandelte akute / subakute Adnexitis
  • Unzureichende Antibiotikatherapie
  • Verminderte allgemeine Immunität und / oder Resistenz der inneren Geschlechtsorgane gegen Infektionen
  • Bildung von Immun- / Autoimmunentzündungen vor dem Hintergrund von Vergiftungen, sklerotischen, dystrophischen, adhäsiven, adhärenten Prozessen der Beckenorgane
  • Häufiger Wechsel der Sexualpartner
  • Ungeschützter Sex
  • Schnelle Wiederaufnahme der sexuellen Aktivität nach Geburt, Abtreibung, gynäkologischen Operationen
Eine Infektion ist ein Auslöser für Entzündungen bei Adnexitis. Normalerweise dringen bis zu 90% der Fälle Mikroben aufsteigend in die Gliedmaßen ein: von der Vagina über den Gebärmutterhals und die Gebärmutterhöhle in die Eileiter und Eierstöcke. Linksseitige Adnexitis. Aufsteigender Infektionsweg

In seltenen Fällen breiten sich Mikroben über Blut und Lymphe auf die Gliedmaßen aus und dringen aus entfernten Entzündungsherden ein (mit Mandelentzündung, Blinddarmentzündung, Pyelonephritis, Blasenentzündung, Dysbiose und Darmentzündung usw.).

Arten der Infektion mit Adnexitis

STIs - sexuell übertragbare Infektionen:

  • Gonococcus (Gonorrhoe)
  • Chlamydien
  • Trichomonas
  • Mycoplasma
  • Ureaplasma
  • Viren: HPV, Herpes Typ 2, HIV
  • Spirochete pallidum (Syphilis)
  • Gardnerella
  • Colibacillus
  • Proteus
  • Klebsiella
  • Streptokokken
  • Staphylokokken
  • Bakteroide
  • Enterobacteriaceae
  • usw.
  • Mycobacterium tuberculosis
  • Actinomycetenpilze
  • Krankheitsverursachende Viren, einschließlich aller Arten von Herpesviren

Im Gegensatz zur akuten ist eine chronische Adnexitis in den meisten Fällen nicht mit einer Chlamydien- oder Gonorrhoe-Infektion verbunden.

Im chronischen Verlauf der Adnexitis treten nichtinfektiöse Mechanismen der Entzündungsstimulation in den Vordergrund

Die Gründe für die Entwicklung einer chronischen Entzündung in den Gliedmaßen:

  • Unbehandelte Primärinfektion
  • Irrationale oder unvernünftige Antibiotikatherapie und infolgedessen wiederkehrende Infektionen
  • Mikrobielle Toxine, die die innere Oberfläche der Eileiter auch nach dem Tod von Mikroben „durchdringen“ und zerstören und eine Entzündungsreaktion auslösen
  • Restphänomene in der Entzündungszone: Ansammlung von flüssigem oder eitrigem Exsudat im Lumen der Röhrchen, Eierstockhöhlen, Bildung von Fasergewebe, Adhäsionen im Fokus der Entzündung
  • "Zusammenbruch" der Immunität und Bildung von Autoimmunentzündungen
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Symptome und Anzeichen einer chronischen Adnexitis bei Frauen

Die Schwere der Symptome einer chronischen Adnexitis hängt von der klinischen Phase des Entzündungsprozesses ab.

Formen der chronischen Adnexitis Symptome einer inaktiven Adnexitis bei Frauen
(Krankheitsremissionsphase)

Inaktive chronische Adnexitis verläuft ohne ausgeprägte klinische Symptome:

  • Mikroorganismen werden nicht ausgesät (es ist unmöglich, eine infektiöse Entzündungsquelle zu identifizieren)
  • Es gibt fibrotische Veränderungen in den Eileitern und / oder Eierstöcken
  • Mögliche anhaftende Prozesse, entzündliche Infiltrate, sakkuläre Formationen mit flüssigem serösem Inhalt in den Eileitern (Hydrosalpinx)
  • Dystrophische Veränderungen in den Eierstöcken, verminderte Eierstockreserve der Eierstöcke
  • Verletzung der Synthese von Sexualhormonen im Eierstock
  • Adhäsionsprozess im Beckenbereich
  • Stumpfe schmerzende Beckenschmerzen unterschiedlicher Intensität (im Unterbauch, im unteren Rücken, beim Geschlechtsverkehr, Ausstrahlung in die Leiste, Rektum)
  • Störung des Menstruationszyklus
  • PMS in Verbindung mit Anovulation, Corpus luteum-Insuffizienz
  • Fehlgeburten, Fehlgeburten, komplizierte Schwangerschaften
  • Unfruchtbarkeit

Option 1 (infektiös-toxische Exazerbation) - verläuft je nach Art der akuten oder subakuten Adnexitis. Zeichen:

  • Im vaginalen und / oder zervikalen Abstrich finden sich pathogene oder opportunistische Mikroorganismen
  • Anzeichen einer mikrobiellen Vergiftung: Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit
  • Ausgeprägte Verletzung der Mikrozirkulation und exsudative Phänomene im Fokus der Entzündung
  • Erhöhte Beckenschmerzen
  • Pathologische Entladung aus den Genitalien

2. Variante der Exazerbation. Zeichen:

  • Schmerzen im Beckenbereich
  • Störung des Menstruationszyklus
  • Anzeichen einer inneren Vergiftung: Müdigkeit, Reizbarkeit, Nervosität, Schlafstörung, Depression
  • Dysbakteriose der Vagina und / oder des Darms
  • Manchmal: pathologische Entladung ihrer Genitalien
  • Mikroorganismen werden nur bei eingehender mikrobiologischer Untersuchung des Gewebes der Gliedmaßen nachgewiesen

Ursachen der Verschlimmerung der chronischen Adnexitis

  • Intrauterine Manipulationen, gynäkologische Operationen
  • Intrauterine Kontrazeptiva (Spiralen)
  • Sexuell übertragbare Infektionen (Wiederinfektion)
  • Alle Faktoren, die zu einer Abnahme der Immunität führen: Unterkühlung, Überhitzung, übermäßige Sonneneinstrahlung, Stress, Überlastung, unzureichende Ernährung oder übermäßiges Essen, somatische und / oder endokrine Erkrankungen usw..
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Diagnose der Krankheit

Um Informationen zu sammeln, mit denen Sie eine Krankheit vermuten können, wird Folgendes verwendet:

  • Sorgfältige Untersuchung der Anamnese: ob der Patient Beschwerden über Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten oder Beckenschmerzen hat.
  • Bimanuelle gynäkologische Untersuchung (Untersuchung auf einem gynäkologischen Stuhl)
  • Mikrobiologische Untersuchung des Vaginalausflusses
  • Ultraschall der Beckenorgane
  • CT oder MRT der Beckenorgane mit Kontrast
  • Laparoskopie

Die Laparoskopie ist die genaueste Methode zur Diagnose einer chronischen Entzündung der Gliedmaßen. Während dieser Operation wird die zuvor angenommene chronische Adnexitis nur in 30-40% der Fälle bestätigt..

Chronische Adnexitis - Behandlung

Adnexitis - Behandlung mit Antibiotika und Zäpfchen

Indikationen für den Beginn der Antibiotikatherapie bei chronischer Adnexitis:

  • Verschlimmerung der Krankheit
  • Nachgewiesene Erkennung und Überprüfung des mikrobiellen Erregers der Entzündung
  • Schmerzen im Unterleib (nach Ausschluss anderer Ursachen dieser Schmerzen, außer bei chronischer Adnexitis) in Kombination mit mindestens einem von drei Anzeichen:
    - erhöhte Körpertemperatur,
    - Leukozytose in einer allgemeinen Blutuntersuchung,
    - strukturelle Anomalien in den Anhängen.

Tabletten gegen Adnexitis

  • Ciprofloxacin
  • Pefloxacin
  • Ofloxacin + Metronidazol
  • Levofloxacin + Metronidazol

Die Behandlung einer chronischen Adnexitis mit Avelox ist nur mit offensichtlichen Indikationen für eine Antibiotikatherapie möglich

Wenn eine Verschlimmerung einer chronischen Entzündung der Gliedmaßen mit einer Gonorrhoe-Infektion verbunden ist, werden Medikamente bevorzugt:

  • Cefuroxim
  • Cefriaxon
  • Ceftazidim
  • Benzylpenicillin

Kombinierte antibakterielle Schemata, die eine Vielzahl pathogener und opportunistischer Mikroorganismen zerstören, verlieren nicht an Relevanz:

  • Ampicillin + Metronidazol (Flagil, Trichopol)
  • Cefotaxim + Metronidazol
  • Clindamycin + Gentamycin
  • Amoxiclav (Augmentin) + Doxycyclin
  • Amoxiclav + Clarithromycin
  • Tymentin + Doxycyclin

Die Dosierung und Form der Verabreichung von Arzneimitteln (intravenös, intramuskulär, oral) wird individuell verschrieben. Dauer der antibakteriellen Behandlung - 7 bis 14 Tage.

Die Einnahme von Antibiotika erfolgt "unter dem Deckmantel" von Antimykotika. Meist sind dies:

Die Prävention von Dysbiose mit Eubiotika ist obligatorisch:

  • Linex
  • Acipol
  • Bifiform usw..

Zäpfchen aus Adnexitis

Bei chronischer Adnexitis ist die vaginale und rektale Verabreichung von Arzneimitteln sehr effektiv.

Die lokale Behandlung der Adnexitis mit Zäpfchen wird gleichzeitig mit der allgemeinen Behandlung verschrieben: Tabletten, Injektionen usw..

Beliebte lokale Heilmittel zur komplexen Behandlung der chronischen Adnexitis


Name des lokalen ArzneimittelsAktive SubstanzTherapeutische Wirkung
"Terzhinan"
Vaginalkapseln
- Ternidazol
- Neoimycin
- Nystatin
- Prednison
Antiprotozoen
Antimikrobiell
Antimykotikum
Antiphlogistikum
"Polygynax"
Vaginalkapseln
- Neomycin
- Polymyxin B.
- Nystatin
Antimikrobiell
Antimykotikum
Antiphlogistikum
"Clindacin B"
Vaginalcreme
- Clindamycin
- Butoconazol
Antimikrobiell
Antimykotikum
Betadine
Vaginaltabletten
- PovidoniodAntiseptikum
Desinfektionsmittel
Antimykotikum
Antiprotozoen
"Klion D"
Vaginaltabletten
- Metronidazol
- Miconazol
Antimikrobiell
Antimykotikum
Antiprotozoen
"Trichopol"
Vaginaltabletten
- MetronidazolAntibakteriell
Antiprotozoen
"Propolis D mit Dimexidum"
Vaginalzäpfchen
- Propolis
- Dimethylsulfoxid
Antimikrobiell
Antiphlogistikum
Immunmodulatorisch
Virostatikum
Regenerativ
"Hexicon"
Vaginaltabletten
- ChlorhexidinAntimikrobiell
Antiphlogistikum
Fluomisin
Vaginaltabletten
- DequaliniumchloridAntimikrobiell
Vaginaltampons mit Dimexidum- DimethylsulfoxidAntimikrobiell
Antiphlogistikum
Schmerzmittel
"Pimafucin"
Vaginalzäpfchen
- NatamycinAntimykotikum
"Genferon"
rektale Zäpfchen
- Interferon alpha-2b rekombinant
- Taurin
- Benzocain
Virostatikum
Immunmodulatorisch
Antioxidans
Lokale Betäubung
"Vagiferon"
Vaginalzäpfchen
- Interferon alpha-2b rekombinant
- Metronidazol
- Fluconazol
Virostatikum
Antiphlogistikum
Immunmodulatorisch
Antimykotikum
Antiprotozoen
Antimikrobiell
Voltaren
rektale Zäpfchen
- DiclofenacAntiphlogistikum
Schmerzmittel
"Indomethacin"
rektale Zäpfchen
- IndomethacinAntiphlogistikum
Schmerzmittel
Antipyretikum
"Movalis"
rektale Zäpfchen
- MeloxicamAntiphlogistikum
Schmerzmittel
Antipyretikum
"Macmiror"
Vaginalcreme
- Nystatin
- Nifuratel
Antibakteriell
Antimykotikum
Antiprotozoen
"Wagisept"
Vaginaltabletten
- Metronidazol
- Fluconazol
Antibakteriell
Antimykotikum
Antiprotozoen
Longidaza
vaginale / rektale Zäpfchen
- Enzym BovgialuronidaseAntioxidans
Immunmodulatorisch
Antiphlogistikum
Saugfähig
Verhinderung von Adhäsionen
"Biostrepta"
rektale Zäpfchen
Enzyme:
- Streptokinase
- Streptodornase
Lokale Resorption
Mikrolötbehandlung
Verhinderung von Adhäsionen
Rektale Zäpfchen mit Krasavka- Belladonna-ExtraktSchmerzmittel
Antiphlogistikum
Krämpfe lindern
"Atzilakt"
Vaginalzäpfchen
- lebende acidophile LaktobazillenAntimikrobiell
Stellt eine gesunde Mikroflora wieder her
Steigert die Immunität
"Bifidumbacterin"
vaginale / rektale Zäpfchen
- Biomasse lebender BifidobakterienAntimikrobiell
Stellt eine gesunde Mikroflora wieder her
Steigert die Immunität
"Lactozhinal"
Vaginalkapseln
- Lactobacillus L. casei rhamnosus DoderleiniAntimikrobiell
Stellt eine gesunde Mikroflora wieder her
Steigert die Immunität

Behandlung von Adnexitis mit anderen Medikamenten

Die Hauptaufgaben der Rehabilitationsbehandlung der chronischen Adnexitis ohne Exazerbation:

  • Beseitigen Sie Beckenschmerzen
  • Stoppen Sie die Entzündung
  • Adhäsionen verhindern (Bildung von Fibro-Bindegewebe in Entzündungsherden)
  • Zerstöre die Spikes
  • Immunität normalisieren
  • Verhindern / verhindern Sie die Entwicklung von Exazerbationen oder Komplikationen des Entzündungsprozesses
  • Stellen Sie die Eierstockfunktion wieder her
  • Normalisieren Sie die Funktion des Nervensystems
  • Erhöhen Sie die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen und Stresssituationen (restaurative Therapie)

Traditionell werden nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) zur Linderung von Beckenschmerzen und Entzündungsreaktionen eingesetzt:

  • Diclofenac
  • Indomethacin
  • Piroxicam
  • Ketonal
  • Nimesulid

Antihistaminika haben eine gute entzündungshemmende und antiexudative Wirkung:

  • Diphenhydramin
  • Suprastin
  • Tavegil
  • Cetirizin
  • Loratadin et al.
  • Calciumchlorid oder Gluconat durch intravenöse Injektion

Ein modernes resorbierbares und entzündungshemmendes Medikament zur Behandlung der chronischen Adnexitis, sowohl bei Exazerbation als auch im Stadium der Remission, bleibt:

- Ein Enzymkomplex dieses Wirkstoffs verbessert die Immunität, lindert Entzündungen und Ödeme und fördert die Resorption von Exsudat- und Faserformationen.

Empfohlene Einnahme von Wobenzym:
- im Verlauf von Antibiotika: 7 Tabletten 3-mal täglich;
- in anderen Fällen: 5 Tabletten 3-mal täglich für 14 Tage hintereinander. Variationen in der individuellen Dosis und Dauer der Verabreichung sind möglich.

Die immunmodulatorische Behandlung wird mit Interferon-alpha-2b-Präparaten durchgeführt:

  • Genferon
  • Wagiferon

Das empfohlene Behandlungsschema für chronische Adnexitis: 2 Zäpfchen pro Tag (morgens und abends) täglich für 10 Tage. Dann - 2 Kerzen pro Tag 3 mal pro Woche in einem langen Kurs: bis zu 3-12 Monate.

Immunstimulanzien werden nach Rücksprache mit einem Immunologen-Allergologen individuell verschrieben. Oft benutzt:

  • Levamisol
  • T-Activin
  • Timogen
  • Likopid
  • Galavit
  • Cycloferon
  • Neovir et al.

Biostimulanzien reduzieren infiltrative Veränderungen, verhindern die Bildung von Adhäsionen:

  • FiBS
  • Torf
  • Humisol
  • Aloe (flüssiger Extrakt)
  • Plazenta-Extrakt (zur Injektion)
  • Splenin et al.

Leider ist die Wirksamkeit dieser Medikamente nicht immer ausreichend..

Die Physiotherapie ist eine obligatorische Richtung für die komplexe Behandlung der bilateralen Adnexitis sowie der einseitigen Entzündung der Gliedmaßen.
Beliebte Methoden:
- Elektrophorese im Bereich der Anhänge einer 5% igen Lösung von "Plazentahydrolysat",
- magnetische Lasertherapie,
- Magnetotherapie (Niederfrequenz, konstantes Magnetfeld)
- Bestrahlung mit ultraviolettem oder Laserblut usw..

Die Massage des Abdomens und der lumbosakralen Zone verbessert die Durchblutung und den Lymphfluss im Bereich des pathologischen Fokus.

Die Massage wirkt anästhetisch und entzündungshemmend und stimuliert die Abwehrkräfte des Körpers. Es wirkt sich positiv auf den Zustand des Nervensystems aus und reguliert den Ovarial-Menstruations-Zyklus.

Die empfohlene therapeutische Massage bei chronischer Adnexitis: 10-15 Eingriffe, 10-15 Minuten täglich.

Falls erforderlich, wird eine Normalisierung der Eierstockfunktion mit Hormon-Gestagenen durchgeführt:

  • Duphaston
  • Norkolut
  • Organometril
  • Primolyut-nor usw..

Empfohlenes Regime: vom 16. bis zum 25. Tag des Menstruationszyklus.

Die zyklische Vitamintherapie der chronischen Adnexitis wird gemäß dem Schema verschrieben:

  • Vitamin B9 (Folsäure) - in der 1. Phase des Menstruationszyklus 5 mg pro Tag.
  • Vitamin C (Ascorbinsäure) - in der 2. Phase des Menstruationszyklus 100 mg pro Tag.
  • Vitamin E - 3 Monate hintereinander, 100 mg pro Tag.

Mögliche Komplikationen einer chronischen Adnexitis

  • Eitrige Parametritis - eine Komplikation der Exazerbationsphase
  • Bildung von sacculären und eitrigen tubo-ovariellen Formationen:
    - Hydrosalpinx
    - Piosalpinx
    - Piovar
    - Tubo-Ovarial "Tumor"
    - Tubo-Ovarial-Abszess
  • Adhäsionen im kleinen Becken
  • Eileiterverschluss
Laparoskopie. Bruch der rechtsseitigen Pyosalpinx Kehren Sie zum Inhaltsverzeichnis zurück

Operation

Ist eine Operation bei chronischer Adnexitis notwendig??

Die chirurgische Behandlung wird verwendet, um Komplikationen und Folgen des Entzündungsprozesses in den Gliedmaßen zu beseitigen.

Die Art und das Volumen der Operation bei chronischer Adnexitis sind sehr individuell.

Mögliche operative Maßnahmen:

  • Entfernung von Saccularformationen
  • Entfernung eitriger tubo-ovarieller Formationen
  • Evakuierung (Aspiration) von pathologischen Ergüssen
  • Spülen Sie den Bauch mit Antibiotika
  • Präparation von Adhäsionen, Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Eileiter

Die Trennung und Entfernung von gebildeten Adhäsionen sowie die Korrektur anatomisch veränderter Anhänge erfolgt nur chirurgisch - eine medikamentöse oder physiotherapeutische Behandlung ist in diesem Fall unwirksam.

Behandlung von Adnexitis zu Hause mit Volksheilmitteln

Kräuterpräparate zum Duschen:

Sammlungsnummer 1
Apothekenkamille - 1 Teil
Brennnesselblätter - 3 Teile
Highlander Kraut - 5 Teile

Mischen Sie die Rohstoffe. Gießen Sie 2 Esslöffel der Sammlung mit 1 Liter kochendem Wasser und bestehen Sie 1 Stunde lang auf einer Thermoskanne.
Kühlen Sie die Infusion ab, belasten Sie sie und verwenden Sie sie zweimal täglich zum Duschen.

Sammlungsnummer 2
Lindenblüten - 2 Teile
Kamillenblüten - 3 Teile

Gießen Sie 4 Esslöffel der Mischung mit 1 Tasse kochendem Wasser. Bestehen Sie auf 30 Minuten, belasten Sie, kühlen Sie ab und verwenden Sie es morgens und abends vor dem Schlafengehen zum Duschen.

Sammlungsnummer 3
Immortelle (Blätter und Blüten) - 1 Teil
Waldmalvenblüten - Teil 1
Schwarze Holunderblüten - 1 Teil
Eichenrinde - Teil 1

Gießen Sie 5 Esslöffel der Mischung mit 1 Liter kochendem Wasser und bestehen Sie 40 Minuten lang auf einer Thermoskanne. Abseihen, abkühlen lassen, morgens und abends zum Duschen verwenden.

Behandlung der chronischen Adnexitis mit Süßholz

Süßholzwurzel hat aufgrund ihrer einzigartigen biochemischen Zusammensetzung (insbesondere Glycyrrhizinsäure - ein Hydrolyseprodukt von Süßholzglycyrrhizin - eine ausgeprägte entzündungshemmende, exsudative und antiallergische Wirkung.

Für die komplexe Behandlung der chronischen Adnexitis zu Hause ist es zweckmäßig, fertigen Lakritzsirup für Apotheken zu verwenden:

  • Süßholzwurzelsirup

- 30 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich 40-50 Tropfen einnehmen.
Behandlungsverlauf: 2 Wochen bis 6 Monate (2 Wochen - Empfang, 2 Wochen - Pause)

Behandlung der chronischen Adnexitis mit Propolis

Die antibakteriellen, immunmodulatorischen und tonisierenden Eigenschaften von Propolis werden durch viele Studien bestätigt..

Bei chronischen Entzündungen des weiblichen Urogenitalsystems hilft das Essen dieses Naturprodukts, Krankheiten zu heilen.

Die Einführung einer therapeutischen Dosis Propolis erfolgt schrittweise: Der Kurs sollte mit 1 bis 3 g begonnen und dann schrittweise auf 5 bis 10 g pro Tag erhöht werden. Nach Erreichen der therapeutischen Wirkung ist es notwendig, die Einnahme von Propolis ebenfalls schrittweise abzubrechen und die Dosis für 7 bis 14 Tage bis zur vollständigen Aufhebung zu reduzieren.

Natürliches Propolis-Aufnahmeschema:
Täglich, morgens, auf nüchternen Magen, 60 Minuten vor dem Frühstück, die harzige Substanz gründlich und lange kauen.

Wenn es nicht möglich ist, ein Naturprodukt zu kaufen, können Sie eine Apothekenalkohol-Tinktur aus Propolis verwenden.

Einnahme von Propolis in der Apotheke:

  • Propolis Tinktur 10% Alkohol

- Nehmen Sie zweimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten 20 Tropfen der zuvor in 50 ml warmem Wasser verdünnten Tinktur ein.
Die Behandlungsdauer beträgt 20 Tage. Nach einer 7-tägigen Pause können die Behandlungskurse wiederholt werden.

Behandlung der chronischen Adnexitis mit Pollen

Pollen sind eine wertvolle Quelle für einen natürlichen Komplex von Vitaminen und Mineralstoffen. Es hat eine vorteilhafte Wirkung auf das Nerven- und Hormonsystem, eine allgemeine tonisierende, immunstimulierende und bakteriostatische Wirkung. Beseitigt intestinale und indirekt vaginale Dysbiose.

Der französische Wissenschaftler A. Cayas, der die heilenden Eigenschaften von Imkereiprodukten sorgfältig untersuchte, argumentierte, dass bei der Verwendung von Pollen viele chronische Krankheiten in kurzer Zeit vergehen oder sich erheblich abschwächen.

Für medizinische Zwecke ist es besser, frischen körnigen Pollen zu verwenden. Das Produkt wird 1 Jahr im Kühlschrank gelagert. Nach einem Jahr verliert Pollen bis zu 75% seiner heilenden Eigenschaften. Wird nach 2 Jahren unbrauchbar.

Empfohlene Pollenaufnahme: 2,5 g bis 20 g pro Tag.
Traditionell wird Pollen 1 Teelöffel morgens auf nüchternen Magen eingenommen und mit etwas warmem Wasser (mit Honig) abgewaschen..

Homöopathische Behandlung von Adnexitis zu Hause

Bei der chronischen Form der Entzündung der Gliedmaßen ist es wirksam, die traditionelle Behandlung mit der Homöopathie zu kombinieren.

Homöopathische Mittel sind natürliche Komplexe pflanzlicher, tierischer und mineralischer Bestandteile. In ihnen verstärkt jede Komponente die Wirkung der anderen..

Die heilenden Wirkungen der Homöopathie:

  • Aktivieren Sie Ihre eigenen Abwehrkräfte
  • Ausgleich und Wiederherstellung der Entgiftungsmechanismen des Körpers
Grundlegende Homöopathie - wie man chronische Adnexitis behandelt

MedikamentennameEmpfangsmodusKursdauer
Ginekohel
(Gynacoheel) fällt
8-10 Tropfen 3 mal am Tag3-5 Wochen
Traumeel S.
(Traumeel S)
Ampullen
2,2 ml durch Injektion (subkutan, intramuskulär)4-5 Wochen
oder Traumeel S.
Traumeel S.
Tablets
1 Tablette 3 mal täglich4-5 Wochen

Chronische Adnexitis und Schwangerschaft

Bei Patienten mit chronischer Salpingo-Oophoritis sind in fast 100% der Fälle die Eierstockfunktion und der Menstruationszyklus beeinträchtigt. Am häufigsten beobachtet:
- Anovulation
- Persistenz der Follikel
- unzureichende Funktion des Corpus luteum.

Eine natürliche Folge dieser Krankheit ist die Adhäsion und Verstopfung der Eileiter, die Entwicklung eines Adhäsionsprozesses im kleinen Becken.

Episode der Verschlimmerung der AdnexitisDie Inzidenz von Tubenobstruktion
One-Shot11-13%
Doppelt23-36%
Drei oder mehr Exazerbationen54-75%

Unter diesen Bedingungen ist der Beginn einer spontanen Schwangerschaft unwahrscheinlich - die Zahl der unfruchtbaren Ehen bei Frauen mit chronischer Adnexitis erreicht 80%.

Unfruchtbarkeitsbehandlung bei chronischer Adnexitis

Bühne 1
Infektionsscreening - Untersuchung und Behandlung spezifischer Infektionsprozesse (Tuberkulose, Gonorrhoe, Trichomoniasis, Chlamydien, Ureoplasmose, Herpes genitalis, HPV usw.)
Dysbakteriose-Behandlung.

Stufe 2
Bewertung der Durchgängigkeit der Eileiter mit verschiedenen Methoden:
- Metrosalpingographie (MSG)
- Radioisotop MSG
- therapeutische und diagnostische Laparoskopie.

3. Stufe
Wenn Adhäsionen und Adhäsionen gefunden werden, ist es zunächst notwendig, die korrekten anatomischen Beziehungen der inneren Geschlechtsorgane wiederherzustellen.

Die Behandlung der teilweisen Obstruktion der Eileiter erfolgt konservativ, umfassend, in einem Krankenhaus oder zu Hause.

Bei Verstopfungen im intramuralen, ampullären oder mittleren Bereich des Eileiters sowie bei geringer Wirksamkeit einer zuvor durchgeführten konservativen Therapie ist eine chirurgische Behandlung angezeigt.

Organerhaltende Operationen werden bevorzugt:
- mikrochirurgische Eingriffe an Röhrchen,
- laparoskopische Trennung von Adhäsionen.

4. Stufe
Nach der Operation wird dem Patienten eine Empfängnisverhütung während eines Menstruationszyklus sowie Behandlungs- und Rehabilitationsmaßnahmen empfohlen:
- 5-7-14 Tage Antibiotikakurs in Kombination mit Trichopol,
- Korrektur der Immunität,
- Normalisierung der Eierstockfunktion mit hormonellen Medikamenten,
- Physiotherapie,
- Rehabilitation Resort und Sanatorium Behandlung.

Wenn die Verhaltensmaßnahmen unwirksam sind (wenn eine spontane Schwangerschaft nicht innerhalb von 1 bis 1,5 Jahren nach Ende des Behandlungsverlaufs auftritt), wird der Patientin eine IVF angeboten.

Artikel Über Cholezystitis