Blutuntersuchung auf Lamblia

8 Minuten Autor: Lyubov Dobretsova 1123

  • Indikationen zur Analyse
  • Untersuchungsmethode
  • Vorbereitung für die Forschung
  • Dekodierung der Endergebnisse
  • Ergebnis
  • Ähnliche Videos

Ein Laborbluttest auf Giardia wird durchgeführt, um die Protozoenkrankheit Giardiasis zu bestimmen. Giardia sind die einfachsten einzelligen Parasiten, Würmer (Würmer) der Flagellatenklasse, deren Invasion (Penetration) in den menschlichen Körper und die Krankheit verursacht.

Die Einschleppung von Krankheitserregern in den Körper erfolgt auf folgende Weise:

  • zusammen mit infiziertem Fleisch aufgrund eines Verstoßes gegen die Kochtechnologie;
  • von der Oberfläche von ungewaschenem Gemüse, Beeren, Kräutern und Früchten;
  • durch Aufnahme von kontaminiertem Wasser beim Schwimmen in natürlichen Gewässern oder durch Trinken von kontaminiertem ungekochtem Wasser;
  • durch kontaminierte Hygiene und Haushaltsgegenstände;
  • bei Kontakt mit Trägern einer parasitären Infektion;
  • aufgrund der Vernachlässigung von Hygienestandards und Regeln der persönlichen Hygiene.

Einmal im Darm in Form von Zysten (Eiern), haften die Parasiten an ihrer inneren Auskleidung. Für ihre Fortpflanzung und ihr Wachstum saugen sie Nährstoffe, Vitamine und Mineralien aus dem Blut aus, was zu einer Schwächung des Immunsystems führt. Die Abfallprodukte von Lamblia verursachen eine schwere Vergiftung des Verdauungs- und Kreislaufsystems.

Giardiasis wird häufiger bei Kindern als bei Erwachsenen beobachtet, während sie durch eine intensivere Manifestation der Symptome und einen komplizierten Verlauf gekennzeichnet ist. Die frühzeitige Identifizierung von Krankheitserregern droht schwerwiegende Folgen für die Gesundheit des Körpers des Kindes. Grundlage für die Diagnose ist die Stuhlmikroskopie und eine Blutuntersuchung auf Antikörper gegen Lamblien.

Indikationen zur Analyse

Die Analyse wird verschrieben, um Giardiasis von anderen parasitären und Darminfektionen zu unterscheiden. Eine Überweisung zur Blutmikroskopie erfolgt durch einen Arzt für Infektionskrankheiten. Die Notwendigkeit der Studie beruht auf der Ähnlichkeit der Manifestationen der Giardiasis mit anderen parasitären Erkrankungen, Ascariasis, Toxocariasis.

Die Grundlage für die Überweisung des Patienten für eine Blutuntersuchung sind die charakteristischen Symptome:

  • häufige Entleerung des Darms mit Schleim in den Exkrementen; bei einem Vorschulkind kann sich Durchfall mit Verstopfung (Verstopfung) abwechseln;
  • Gewichtsverlust infolge Appetitlosigkeit;
  • Reflexfreisetzung des Mageninhalts (Erbrechen);
  • Schwierige Verdauung mit Schmerzen verschiedener Art (scharf, schneidend usw.);
  • fieberhafte (38–39 ° C) Körpertemperatur;
  • Schwere im Magenbereich;
  • intensive Gasbildung im Darm;
  • Magengas (Aufstoßen);
  • Blässe der Haut;
  • allergische Hautreaktionen;
  • Verlust der Aktivität;
  • psycho-emotionale Instabilität.

Kinder zeigen Anzeichen von SARS (Husten, laufende Nase, Niesen). In der Pubertät nimmt die Akne zu, es werden Funktionsstörungen des autonomen Systems beobachtet. Bei Erwachsenen können die Symptome weniger schwerwiegend sein. In solchen Fällen wird Giardiasis für eine häufige Darmerkrankung gehalten und sie versuchen, sich selbst zu heilen..

Eine solche Therapie bringt nicht das gewünschte Ergebnis, sondern erhöht nur die Möglichkeit von Komplikationen. Indikationen für die Durchführung einer Studie auf Helminthen und Lamblien sind neben schweren Symptomen die Ergebnisse der ACA (allgemeine klinische Analyse) von Blut, die die Eosinophilie (hohe Konzentration an Eosinophilen) bestimmt..

Eosinophile sind farblose Blutzellen, die in erster Linie zur Ausrottung (Eliminierung) helminthischer Invasionen bestimmt sind. Wenn Parasiten in den Körper eingeschleppt werden, steigt ihre Anzahl im Blut stark an. Entsprechend der Gesamtheit der somatischen Manifestationen und den Ergebnissen der OKA verschreibt der Arzt eine Analyse auf Antikörper gegen Lamblia, Spulwurm und Toxocara.

Untersuchungsmethode

Die Blutmikroskopie zum Nachweis des Pathogens wird durch den ELISA-Bluttest (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay) durchgeführt. Der Zweck der Studie ist es, den Erreger zu identifizieren und die Reaktion des Körpers zu bewerten. Während der Laboruntersuchung wird das Vorhandensein von Antikörpern im Blut, ansonsten Immunglobulinen (Ig), gegen bestimmte Antigene (Fremdorganismen) bestimmt..

Antikörper (AT) sind Proteinverbindungen des Immunsystems, deren Aufgabe es ist, Antigene zu erkennen und anschließend zu zerstören. Ihre aktive Produktion weist auf die Anwesenheit eines ausländischen Agenten hin. Bei der Diagnose einer Giardiasis ist das Antigen Lamblia.

Der ELISA wird schrittweise durchgeführt. Zunächst wird das Antigen auf die Testoberfläche gelegt und mit Blutserum versetzt. Wenn das Antigen von den Antikörpern des Immunsystems nicht als "nativ" erkannt wird, versuchen sie es zu zerstören. Somit entsteht ein Immunkomplex "Antigen-Antikörper".

Ferner werden dem Komplex spezielle Reagenzien zugesetzt (bei der Bestimmung von Lamblien gibt es normalerweise neun davon). Das Ergebnis wird durch den Grad der Färbung unter Verwendung eines ELISA-Kolorimeters (Analysators) bewertet. Die Intensität der Farbe entspricht der Konzentration der Antikörper (je höher sie ist, desto mehr Lamblien sind im Körper vorhanden)..

Mit einer solchen Studie können Sie die wichtigsten IgA-Immunglobuline identifizieren. IgM; IgG. Die Dekodierung der Ergebnisse erfolgt im Labor. Ein enzymgebundener Immunosorbens-Assay für Giardiasis wird zwei Wochen später nach einer zuvor durchgeführten Kotmikroskopie verschrieben, falls die Parasiten nicht nachgewiesen wurden, sich aber das Wohlbefinden des Patienten nicht verbessert.

Der Zeitpunkt des ELISA beruht auf der Tatsache, dass die Produktion von Immunglobulinen zu Fremdstoffen nach einer bestimmten Zeitspanne nach ihrer Einführung in den Körper erfolgt. Für eine genaue Diagnose wird es notwendig, den wahren Erreger zu identifizieren, um Form und Stadium der Krankheit festzustellen. Alternativ zum ELISA kann dem Patienten ein Polymerasekettenreaktions- (PCR-) Assay zugewiesen werden.

Vorbereitung für die Forschung

Um objektive Ergebnisse der Studie zu erhalten, muss nach der vorläufigen Vorbereitung Blut gespendet werden. Die vorbereitenden Aktivitäten beginnen drei Tage vor dem Eingriff. Der Patient sollte die Ernährung erleichtern, indem er Folgendes ausschließt:

  • fetthaltige Fleisch- und Fischgerichte, Saucen auf Mayonnaise-Basis;
  • scharfes und salziges Essen, geräuchertes Fleisch;
  • alkoholische Getränke;
  • Süßigkeiten und Soda;
  • Kaffee.

Begrenzen Sie die Teekonsum. Am Tag vor dem Eingriff darf nur sauberes Wasser getrunken werden. Und auch für 2-3 Tage ist es notwendig, die Einnahme von Medikamenten zu verweigern, mit Ausnahme von lebenswichtigen, die dem Arzt mitgeteilt werden sollten.

Soll ich auf nüchternen Magen Blut spenden oder nicht? Ja brauchen. Jedes Lebensmittel beeinflusst die Zusammensetzung des Blutes. Außerdem wird das Blut nach dem Essen durch Fettsäuren trüb, was das Endergebnis verfälschen kann. Das Fasten vor dem Eingriff sollte mindestens zehn Stunden dauern. Am Vorabend der Analyse wird empfohlen, die körperliche Aktivität zu begrenzen.

Unmittelbar vor der Studie müssen Sie auf Nikotin verzichten (mindestens eine Stunde). Darüber hinaus wird nicht empfohlen, nach Physiotherapie und Röntgenuntersuchungen Blut zu spenden. Die Blutentnahme für die Mikroskopie auf Antikörper gegen Lamblia erfolgt aus einer Vene in einem Labor. Der Vorgang selbst dauert nicht länger als fünf Minuten.

Dekodierung der Endergebnisse

Die Entschlüsselung einer Blutuntersuchung auf Lamblia erfolgt nach drei Parametern:

  • Qualität. Hat drei Antwortoptionen: "negativ", was auf das Fehlen von Antikörpern hinweist, "positiv", was das Vorhandensein einer Infektion in unterschiedlichem Schweregrad bedeutet, "zweifelhaft", dh die Daten können nicht eindeutig interpretiert werden.
  • Quantitativ. Es visualisiert den Aktivitätsgrad von Parasiten gemäß der optischen Dichte (diagnostische optische Dichte). Die Norm für Opd-Lamblia liegt unter 0,85 Einheiten.
  • Das Verhältnis von Immunglobulinen zueinander. In der Laborform wird als "Minus" oder "Plus" vermerkt, gemäß diesem Indikator wird eine Diagnose gestellt.

Im endgültigen Protokoll sind folgende Optionen möglich:

  • Eine ODD von mehr als 1 Einheit wird als positives Ergebnis festgestellt und zeigt das Vorhandensein einer Infektion an.
  • Wenn die ODD weniger als 0,85 Einheiten beträgt, wird der Indikator als negatives Ergebnis notiert und bedeutet das Fehlen einer Giardiasis.
  • Mit einem quantitativen Opd-Indikator von 0, 85 bis 1 wird das Ergebnis als zweifelhaft interpretiert. In diesem Fall wird die Studie neu zugewiesen.
IndikatorenDiagnose
IgMIgGIgA
---Mangel an Antikörpern
-+-das Vorhandensein von Immunität nach der Infektion
+-/.+-/.+akute Giardiasis
+++chronische Giardiasis
-Wiederherstellung

Entsprechend der Zeit, die seit dem Zeitpunkt der Infektion vergangen ist, erscheinen Immunglobuline im Blut:

  • IgM - 7 bis 20 Tage ab dem Zeitpunkt der Infektion;
  • IgA - von 14 bis 28 Tagen;
  • IgG - nach drei Wochen.

Wie viel die Analyse selbst durchgeführt wird, hängt von der Klinik ab, in der das Blut entnommen wurde. In der Regel beträgt das Fälligkeitsdatum ein bis drei Tage. Nach Erhalt der Ergebnisse wird dem Patienten eine antiparasitäre Therapie verschrieben. Das Behandlungsschema umfasst normalerweise drei Stufen: Entgiftung des Körpers, Zerstörung von Parasiten, Regeneration der Darmflora.

Antiprotozoen-Medikamente und Dosierung werden vom Arzt individuell ausgewählt. Helminthen sind ein ernstes Gesundheitsrisiko. Selbstmedikation kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

zusätzlich

Bei der Erzielung der Endergebnisse sollten einige Nuancen berücksichtigt werden. Da Antikörper aufgrund der Analyse von IgM (+), IgG (- / +), IgA (- / +) dazu neigen, über einen längeren Zeitraum im Blut zu verbleiben, kann nicht mit Sicherheit festgestellt werden, dass derzeit eine parasitäre Krankheit in akuter Form vorliegt oder die Person infiziert wurde Vergangenheit.

Darüber hinaus kommt es selten zu einer Reaktion des Enzymimmunoassays auf Autoimmunerkrankungen (rheumatoide Arthritis, Lupus erythematodes), die zu einem falschen Ergebnis führen. Bei einem negativen Ergebnis wie IgM (-), IgG (-), IgA (-) kann es auch zwei Interpretationsoptionen geben: völlige Abwesenheit einer Krankheit oder unzureichende Menge an Antikörpern bei einem bestimmten Patienten aufgrund der individuellen Eigenschaften seines Körpers.

Bei zweifelhaften Ergebnissen der Laborblutmikroskopie kann der Arzt zusätzlich zur wiederholten Analyse ein zusätzliches Coprogramm für AT zur Lamblia sowie eine Zwölffingerdarmintubation verschreiben, um die Zusammensetzung des Zwölffingerdarminhalts mithilfe einer medizinischen Sonde zu bestimmen. Mit dieser Methode können Sie hepatische Giardiasis, Opisthorchiasis und andere Helminthenerkrankungen identifizieren, die mit einer Schädigung des hepatobiliären Systems verbunden sind.

Ergebnis

Giardia ist ein Parasit, der zusammen mit kontaminierten oder unverarbeiteten Lebensmitteln, kontaminiertem Wasser sowie durch Haushaltsgegenstände und durch Kontakt mit Infektionsträgern in den menschlichen Körper eindringt. Infolge ihrer Penetration entwickelt sich eine schwere Vergiftung, begleitet von charakteristischen Symptomen (Durchfall, Erbrechen, hohes Fieber, Bauchschmerzen usw.)..

Um Giardiasis von anderen parasitären Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen zu unterscheiden, wird eine Blutuntersuchung auf Giardia und Helminthen verschrieben. Vor der Blutspende für Lamblia muss sich der Patient vorbereiten. Die Zubereitungsregeln sehen eine Ernährungsumstellung vor, eine vorübergehende Ablehnung von Medikamenten.

Die Blutentnahme erfolgt ausschließlich auf nüchternen Magen. Der Nachweis von Lamblien erfolgt durch einen enzymgebundenen Immunosorbens-Assay (ELISA). Nach den Ergebnissen der Studie wird eine dreistufige Behandlung mit Antiprotozoen-Medikamenten verschrieben. Durch eine rechtzeitige Diagnose werden unerwünschte Folgen vermieden.

Wie werde ich auf Lamblia getestet? - Vorbereitung, Ablauf und Dekodierung

Giardia gilt als häufiger Parasit im menschlichen Körper. Besonders häufig tritt Giardiasis in der Kindheit auf. Die Symptome dieser Krankheit verursachen nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen Beschwerden. Außerdem sehen sie aus wie eine häufige Verdauungsstörung..

Daher müssen Sie wissen, welche Diagnosemethoden verwendet werden, um das Vorhandensein von Parasiten im Darm festzustellen..

Ursachen der Giardiasis

Giardiasis - eine häufige parasitäre Erkrankung, die durch Protozoen verursacht wird - Darmlamblie

Die Krankheit wird durch Parasiten verursacht, die zur Flagellatengruppe gehören. Am häufigsten wird die Einnahme von Lamblia durch folgende Faktoren hervorgerufen:

  • Nichteinhaltung der Hygienevorschriften.
  • Kontaminiertes Wasser trinken.
  • Schlecht gewaschenes Gemüse und Obst, frisch gegessen.

Die Hauptmethode zur Übertragung von Invasionen ist fäkal-oral. Eine mit Giardiasis infizierte Person ist ein Träger von Zysten, die während der Deformation ausgeschieden werden. Diese Zysten sind sehr resistent gegen Umweltfaktoren..

Zysten können in Nahrung und Wasser gelangen. Wenn eine gesunde Person sie verschluckt, verwandeln sie sich sehr schnell in erwachsene Parasiten im Körper, die sich aktiv zu vermehren beginnen.

Giardia wird oft von Tieren bezogen, hauptsächlich Nagetieren, Katzen und Hunden..

Giardiasis wird häufig in der Kindheit diagnostiziert. In Schul- und Vorschuleinrichtungen können Sie sich durch Geschirr, Wäsche und Spielzeug mit Lamblia infizieren.

Symptome eines pathologischen Zustands

Die Anzeichen einer Giardiasis ähneln Erkrankungen des Verdauungssystems.

Für die Entwicklung einer Giardiasis reichen mehr als neun Zysten aus, um in den Körper einzudringen. Je nach Infektionsgrad kann die Krankheit von folgenden Anzeichen einer Störung der Verdauungsorgane begleitet sein:

  • Schmerzhafte Empfindungen im Nabelbereich.
  • Schlecht riechender Stuhlgang.
  • Verstopfung.
  • Aufstoßen.
  • Blähung.
  • Erbrechen.
  • Übelkeit.
  • Durchfall.
  • Gelblicher Kot.
  • Verlust von Appetit.
  • Erschöpfung des Körpers.

Solche Symptome sind auf die Tatsache zurückzuführen, dass Giardiasis hauptsächlich den Darm betrifft. Darüber hinaus können Parasiten in seltenen Fällen die Leber und die Gallenwege befallen. In diesem Fall gibt es Bitterkeit im Mund, Schmerzen auf der rechten Seite der unteren Rippen.

Außerdem werden häufig ein Anstieg der Körpertemperatur, eine allgemeine Schwäche und eine verminderte Leistung beobachtet. Möglicher Hautausschlag, begleitet von Juckreiz, Schläfrigkeit oder Schlaflosigkeit.

Die akute Form der Giardiasis dauert bis zu einer Woche. Wenn die Symptome ignoriert werden, wird die Krankheit chronisch.

Die Krankheit bei Säuglingen ist schwerwiegend, da sie auch die körperliche Entwicklung beeinflusst. Babys haben Hyperthermie, schweren Durchfall, Atemnot, Vitaminmangel. Da Parasiten Toxine produzieren, können allergische Reaktionen und eine Schwächung des Immunsystems auftreten. Infolgedessen bekommen Kinder oft Erkältungen..

Bei Erwachsenen kann die Giardiasis asymptomatisch sein. Bei Vorhandensein einer großen Anzahl von Parasiten im Körper treten jedoch Anzeichen von Verdauungsstörungen auf. Es können Risse und Rötungen in den Lippenwinkeln, allergische Reaktionen, Blutergüsse unter den Augen und Müdigkeit auftreten. Die Haut wird grau. Daher ist es bei Krankheitssymptomen erforderlich, auf Lamblia getestet zu werden. Wenn die Diagnose bestätigt wird, wird der Spezialist die richtige Behandlung verschreiben..

Diagnosemethoden: Arten von Tests auf Lamblia

Die folgenden Diagnosemethoden werden zum Nachweis von Parasiten verwendet:

  • Blut Analyse
  • Stuhlanalyse
  • Zwölffingerdarmintubation (Galle zur Analyse nehmen)
  • Darmbiopsie
  • PCR-Diagnostik
  • Immunoassay-Bluttest

Eine Blutuntersuchung zeigt das Vorhandensein einer Giardiasis etwa drei Wochen nach der Infektion. Diese Forschungsmethode wird als unwirksam angesehen, da einige Antikörper im Blut auch nach vollständiger Genesung innerhalb von sechs Monaten nachgewiesen werden können..

Die Stuhlanalyse ist die häufigste Diagnosemethode..

Es wird helfen, Zysten im menschlichen Körper in den Anfangsstadien zu identifizieren. Hierfür kann ein Mikroskop verwendet werden. Bei dieser Art der Diagnose wird jedoch nicht immer die Art der Parasiten bestimmt, außerdem können auch Lamblien im Material fehlen. Es gibt auch andere neuere Methoden der Stuhlanalyse, die auf der Schutzenzymanalyse basieren. Giardia kann innerhalb von fünfzehn Minuten nach Lieferung identifiziert werden. Zysten werden bis zu drei Stunden erkannt.

Testsysteme werden für die PCR-Diagnostik verwendet. Eine solche Studie hat einige Vorteile: Sie identifiziert Lamblien genauer und ist in kurzer Zeit durchgeführt. Die Analyse basiert auf der Bestimmung der DNA pathogener Organismen. Nehmen Sie dazu Galle, Speichel, Obdach oder Kot.

Vorbereitung und Ablauf

Bluttest

Diagnose der Giardiasis mittels Blutuntersuchung

Eine Blutuntersuchung zur Identifizierung dieser Parasiten wird am frühen Morgen durchgeführt. Es wird aus einer Vene entnommen. Damit die Ergebnisse genauer sind, müssen Sie vor dem Eingriff die folgenden Empfehlungen befolgen:

  1. Vermeiden Sie den Gebrauch von alkoholischen Getränken.
  2. Vor dem Überprüfen nicht rauchen.
  3. Begrenzen Sie die körperliche Aktivität.
  4. Wenn der Patient Medikamente einnimmt, sollte der Arzt benachrichtigt werden.
  5. Blut muss auf nüchternen Magen gespendet werden. Es wird nicht empfohlen, zehn Stunden vor der Analyse zu essen..
  6. Beschränken Sie einige Tage vor der Diagnose die Verwendung von scharfen, fettigen und frittierten Lebensmitteln.
  7. Sie können Wasser trinken, aber keine anderen Getränke.
  8. Außerdem spenden sie nach physiotherapeutischen Eingriffen, Röntgenaufnahmen und rektalen Untersuchungen kein Blut.

Wenn die Anforderungen für die Vorbereitung der Blutspende verletzt werden, sollten Sie den Spezialisten darüber informieren, da es ratsam ist, die Studie zu verschieben. In geringer Menge wird Blut für Forschungszwecke aus einer Vene entnommen.

Stuhluntersuchung

Die Stuhlanalyse ist die effektivste Methode zur Diagnose von Giardiasis

Diese Methode besteht darin, drei Tage lang eine Analyse durchzuführen. Nach zehn Tagen muss der Vorgang wiederholt werden.

Die Grundregeln für die Vorbereitung der Analyse sind:

  1. Die Verwendung von Antiparasitika wird bis zu sieben Tage lang nicht empfohlen.
  2. Für Stühle mit hoher Dichte werden Abführmittel wie Magnesiumsulfat oder Dufalac empfohlen. Die Zuverlässigkeit des Ergebnisses ist gewährleistet, wenn das Material für die Studie flüssig ist..
  3. Wenn der Patient im Verdacht steht, ein akutes Stadium der Krankheit zu haben, muss die Analyse spätestens zwanzig Minuten nach Abgabe des Materials durchgeführt werden.

Wenn Bereiche mit einem veränderten Erscheinungsbild im Kot vorhanden sind, werden sie entnommen. Es ist notwendig, Kot aus der letzten Portion zu spenden. Das Material muss so schnell wie möglich an das Labor geliefert werden. Kot, der länger als einen Tag eingenommen wurde, ist nicht mehr für die Analyse geeignet.

Weitere Informationen zu den Tests für Giardia finden Sie im Video:

Der Kot wird in einem speziell entwickelten Löffel aufgenommen, der am Behälter befestigt ist. Dies erfordert eine kleine Menge von verschiedenen Standorten. Danach wird der Löffel in einen Behälter mit einem Konservierungsmittel gegeben. Das Materialvolumen für die Forschung sollte nicht mehr als dreißig Prozent der Kapazität des Containers ausmachen. Und die Temperatur der Lagerung und des Transports sollte nicht höher als acht Grad sein.

Bei der PCR-Methode wird dem Material ein spezielles Enzym zugesetzt, das die Synthese einer Kopie der DNA des Parasiten sicherstellt. Danach wird das Vorhandensein eines bestimmten Organismus bestimmt.

Dekodierungsanalysen an Lamblien

Eine Blutuntersuchung zeigt spezielle Antikörper, die pathogene Mikroorganismen zerstören. Die Dekodierung einer solchen Studie dient dazu, das Verhältnis zwischen parasitären Antigenen und Antikörpern zu bestimmen.

Immunglobuline werden in IgM- und IgG-Klassen unterteilt:

  • Ein Anstieg der IgM-Antikörper weist auf eine kürzliche Infektionsperiode hin - etwa 14 Tage.
  • Bei der akuten Giardiasis werden IgG-Immunglobuline im Blut gefunden.
  • Eine chronische Erkrankung wird durch einen signifikanten Anstieg der Antikörper angezeigt.
  • Befindet sich die Giardiasis im Stadium des Übergangs zur chronischen, nehmen die IgG-Antikörper zu.
  • Die Antikörperspiegel nehmen ab, wenn Parasiten innerhalb von zwei Monaten absterben.

Die Analyse berücksichtigt die Tatsache, dass Antikörper während anderer Parasiten und Bakterien produziert werden können..

Die Kotanalyse zeigt ein zuverlässigeres Ergebnis: Das Vorhandensein von Lamblien im menschlichen Körper wird durch erhöhte Indikatoren für vegetative Mikroorganismen angezeigt. Wenn das Ergebnis negativ ist, muss in einer Woche eine zweite Studie durchgeführt werden..

Die genauesten diagnostischen Methoden sind die Untersuchung von Kot, die PCR-Methode sowie der Enzymimmunoassay.

Die wichtigste Präventionsregel zur Vorbeugung von Giardiasis ist die Hygiene..

Um eine Infektion mit Lamblia zu vermeiden, müssen Sie daher:

  1. Waschen Sie Ihre Hände gründlich im Freien, vor dem Essen und nach dem Toilettengang.
  2. Nägel kurz schneiden.
  3. Wenn festgestellt wird, dass eine Person Parasiten hat, um eine Krankheit ihrer Verwandten zu verhindern, werden separate Gerichte empfohlen.

Die Einhaltung dieser einfachen Regeln trägt dazu bei, das Krankheitsrisiko um ein Vielfaches zu verringern..

Wie man Lamblia richtig analysiert

Wer sind Lamblia

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, was Lamblia sind und warum Sie sie bekämpfen müssen. Giardia ist ein parasitäres Protozoen-Flagellat, das sich nach dem Eintritt in den menschlichen Körper schnell genug vermehrt. Sie betreffen hauptsächlich den Dünndarm einer Person, manchmal können sie die Gallenwege und die Leber betreffen. Für eine Infektion reichen mehrere Zysten des Parasiten aus, um in den menschlichen Körper einzudringen. Zysten sind sehr widerstandsfähig gegen natürliche Bedingungen, so dass Lamblien in der Umwelt lange überleben können.

Diagnose von Giardiasis

Viele Menschen, die mit dem Konzept der Giardiasis nicht vertraut sind, sind besorgt über die Frage, was es ist und wie man es identifiziert. Giardiasis ist ein pathologischer Prozess, der durch die lebenswichtige Aktivität von Lamblia im Körper des Patienten verursacht wird. Das symptomatische Bild ähnelt den klinischen Manifestationen einer Darmstörung. Derzeit gibt es folgende diagnostische Maßnahmen zur Identifizierung von Lamblien:

  • Bluttest;
  • Diagnostik basierend auf der Untersuchung von Kot;
  • Gallenanalyse (Zwölffingerdarm-Intubationsmethode);
  • PCR-Diagnostik;
  • Darmbiopsie.

Wie man für Erwachsene und Kinder auf Lamblia getestet wird

Viele Menschen sind besorgt über die Frage, welche Lamblia-Tests am effektivsten sind, um sie zu erkennen. Dieses Problem ist besonders akut für Eltern, die sich Sorgen um die Gesundheit ihrer Kinder machen. Sie müssen Kot und Blut für die Laborforschung spenden. Das Vorhandensein von Parasiten wird durch Nachweis spezifischer Antikörper oder Antigene in diesem biologischen Material bestimmt. In selteneren Fällen kann ein Gallentest eines Patienten erforderlich sein..

seid vorsichtig

Laut Statistik sind mehr als 1 Milliarde Menschen mit Parasiten infiziert. Sie können nicht einmal vermuten, dass Sie Opfer von Parasiten geworden sind.

Es ist leicht, das Vorhandensein von Parasiten im Körper anhand eines Symptoms zu bestimmen - Mundgeruch. Fragen Sie Ihre Lieben, ob Ihr Atem morgens riecht (bevor Sie sich die Zähne putzen). In diesem Fall besteht eine 99% ige Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit Parasiten infiziert sind..

Eine Infektion mit Parasiten führt zu Neurosen, schneller Ermüdbarkeit, plötzlichen Stimmungsschwankungen, in Zukunft beginnen schwerwiegendere Krankheiten.

Bei Männern verursachen Parasiten: Prostatitis, Impotenz, Adenom, Blasenentzündung, Sand, Nieren- und Blasensteine.

Bei Frauen: Schmerzen und Entzündungen der Eierstöcke. Es entwickeln sich Fibrome, Myome, fibrocystische Mastopathie, Entzündungen der Nebennieren, der Blase und der Nieren. Sowie Herz und Krebs.

Wir möchten Sie sofort warnen, dass Sie nicht zur Apotheke laufen und teure Medikamente kaufen müssen, die laut Apothekern alle Parasiten ausrotten. Die meisten Medikamente sind äußerst unwirksam und schädigen den Körper enorm..

Was ist zu tun? Zunächst empfehlen wir Ihnen, einen Artikel des Hauptinstituts für Parasitologie der Russischen Föderation zu lesen. Dieser Artikel beschreibt eine Methode, mit der Sie Ihren Körper von Parasiten reinigen können, ohne den Körper zu schädigen. Lesen Sie den Artikel >>>

Um das Material korrekt zu übergeben, müssen Sie zunächst vorbereiten, was sich positiv auf die Genauigkeit der Diagnose auswirkt. Vorbereitung erfordert:

  • keine Medikamente einnehmen;
  • Mangel an starker körperlicher Aktivität am Tag des Tests;
  • Ausschluss von würzigen, salzigen, fettigen und frittierten Lebensmitteln am Tag vor der Untersuchung von der Ernährung;
  • Tests auf nüchternen Magen machen.

Durch die Einhaltung dieser Regeln erhalten Sie das genaueste Ergebnis, das Untersuchungen auf Giardiasis liefern.

Dekodierung

Ein spezifischer Bluttest auf Helminthen und Lamblien erkennt vom Immunsystem produzierte Antikörper.

Zum Nachweis von Antikörpern gegen Lamblia sollte venöses Blut der untersuchten Person entnommen werden. Der Labortechniker muss mindestens 3 ml sammeln. Die Untersuchung und anschließende Entschlüsselung einer Blutuntersuchung auf Lamblia wird von einem Laborassistenten durchgeführt. Normalerweise steigt bei einer Infektion mit Parasiten die Konzentration von Immunglobulinen der IgM- und IgG-Klassen im Blut an. Und wenn die Indikatoren dieser Antikörper die Norm überschreiten, wird ein positives Ergebnis ausgegeben. Die erneute Untersuchung erfolgt nach Behandlungsende.

Ein routinemäßiger Bluttest zum Nachweis von Giardiasis ist jedoch möglicherweise nicht die beste diagnostische Methode. Dies liegt an der Tatsache, dass Immunglobuline sechs Monate lang ausgeschieden werden können, nachdem der Patient vollständig von parasitären Organismen befreit ist..

Untersuchung von Kot

Die Analyse von Kot auf Lamblien ist ein weiterer Weg, um das Vorhandensein oder Fehlen von Parasiten im menschlichen Körper zu bestimmen. Eine Laboruntersuchung des Stuhls des Patienten ermöglicht den Nachweis von Zysten, dh der Sporenlebensformen des Parasiten. Aus diesem Grund wird diese Art der Diagnose zu Recht als Analyse für Lamblia-Zysten bezeichnet. Direkt selbst Lamblia kann im Kot gefunden werden, ist fast unmöglich. Kot auf Lamblia wird entweder in einem speziellen Behälter oder in einem anderen sauberen Behälter an das Labor geliefert.

Es wird empfohlen, viermal Kot auf Lamblia zu spenden, wobei ein Abstand von drei Tagen zwischen den Materialproben einzuhalten ist. Das genaueste Ergebnis wird nur erzielt, wenn das gesammelte biologische Material innerhalb von 2 bis 4 Stunden ab dem Zeitpunkt der Sammlung an das Labor geliefert wurde. Die maximal zulässige Lieferzeit, während der Kot an das Labor geliefert werden kann, beträgt 12 Stunden. Wenn die Probe jedoch länger als 4 Stunden ohne spezielle Konservierungsmittel gelagert wird, verringert sich die diagnostische Genauigkeit der Analyse erheblich.

Viele Menschen könnten daran interessiert sein, wie man einen Kot-Test auf Lamblia richtig besteht. Materialstücke werden aus verschiedenen Bereichen des Kot entnommen. Einige Experten sagen, dass Proben, die aus dem flüssigen Stuhl des Patienten entnommen wurden, effektiver sind..

Die Untersuchung von Kot auf Lamblia kann nur zwei Ergebnisse liefern - negativ und positiv. Im Falle einer negativen Analyse kann eine Überweisung zur erneuten Untersuchung des biologischen Materials ausgestellt werden, die in einer Woche durchgeführt wird. Zur Erhöhung der Zuverlässigkeit der Diagnose kann auch eine Studie wie die Stuhl-PCR durchgeführt werden. Darüber hinaus kann eine Kotanalyse auf Lamblia-Antigene durchgeführt werden, was eine modernere Methode zur Untersuchung des Kot des Patienten darstellt..

Tests auf Lamblia bei Erwachsenen

Diagnose

Was sind die derzeit zuverlässigen Tests für Giardiasis? Klinisch gibt es keine pathognomonischen Symptome, daher ist die Hauptdiagnosemethode die Bestätigung der Diagnose im Labor. Unverkennbar und hundertprozentig können Sie Giardiasis diagnostizieren, wenn Sie den Zwölffingerdarminhalt untersuchen, wenn lebende vegetative Formen darin gefunden werden oder wenn Zysten im Kot gefunden werden. Daher ist der einfachste und kostengünstigste Weg die skatologische Untersuchung oder die Stuhluntersuchung.

Leider muss diese Methode viele Male durchgeführt werden, da Zysten möglicherweise nicht ständig, sondern in Portionen freigesetzt werden. Darüber hinaus müssen bestimmte Bedingungen sehr sorgfältig eingehalten werden. Wenn sie nicht erfüllt sind, kann die Zuverlässigkeit und Wahrscheinlichkeit des Nachweises von Lamblien viel geringer sein. Dies ist die falsche Sammlung von Material, vorläufige Einnahme von Medikamenten, Antibiotika und anderen Medikamenten, die das Bild verzerren können.

Bei akuter Giardiasis wird der Parasit nur in 75% der Fälle mit einer einzigen Kotstudie nachgewiesen. Eine duodenale Intubation ist ebenfalls nicht immer möglich, weshalb die moderne Labordiagnostik die immunologische Methode verwendet.

Die Diagnose der Giardiasis bei Erwachsenen durch einen Bluttest wird durch einen enzymgebundenen Immunosorbens-Assay durchgeführt, der spezifische Antikörper nachweist, die im Blut gegen das Lamblia-Antigen produziert werden. Diese Analyse ermöglicht es, auf keinen Fall auf die gleiche Weise eine Diagnose zu stellen, und ihre Empfindlichkeit ist viel geringer als die wiederholte Untersuchung von Kot und der Nachweis von Lamblia-Antigen in Kot. Daher wird für Giardiasis gespendetes Blut normalerweise als zusätzliche Methode verwendet. Der Zweck besteht nicht darin, Giardia zu identifizieren, sondern zu bestimmen, wie der Körper des Patienten in der Lage ist, eine deutliche Immunantwort auf die Einschleppung dieses Parasiten zu geben.

Vergleichende Wirksamkeit diagnostischer Methoden

Ein Bluttest auf Antikörper gegen Lamblia ist eine indirekte diagnostische Methode, da sie im Blut als Immunantwort auf eine parasitäre Invasion gebildet werden. Sie erscheinen nicht sofort, sondern innerhalb von zwei und manchmal drei Wochen. In den ersten Tagen nach der Infektion ist das Ergebnis falsch negativ. Das Vorhandensein von Immunglobulinen der Klasse M weist auf eine kürzlich aufgetretene Infektion hin, sie existieren jedoch nicht lange und werden durch IgG ersetzt, dessen Vorhandensein bestätigt, dass eine Invasion stattgefunden hat. Sie können jedoch nach der Genesung noch lange bestehen bleiben und weisen nicht auf die Notwendigkeit einer Behandlung hin. Daher sind sie nicht zur Überwachung ihrer Wirksamkeit geeignet..

Das Vorhandensein von Antikörpern hängt von vielen Faktoren ab, insbesondere vom Zustand des Immunsystems und der Intensität der Infektion. Bei geringer Immunität oder chronisch rezidivierender Giardiasis mit anhaltendem Verlauf können Antikörper möglicherweise nicht nachgewiesen werden. Falsch positive Testergebnisse treten auch bei Invasion anderer Protozoen auf, beispielsweise bei Amöbiasis, deren Antikörper mit Antikörpern gegen Lamblien verwechselt werden können.

Die Analyse von Kot auf Lamblia ist zuverlässiger. Es besteht darin, eine Kotprobe zu untersuchen, die an verschiedenen Stellen unter einem Mikroskop entnommen wurde, und visuell nach lebenden Personen oder deren Zysten zu suchen. Wenn das Ergebnis positiv ist, gibt es definitiv Parasiten. Ein negatives Ergebnis bedeutet nicht, dass der Patient gesund ist. Es ist nur so, dass es bei der Entwicklung von Parasiten sogenannte "blinde" Perioden gibt, deren Dauer 1-17 Tage beträgt, während derer keine Zystensekretion auftritt. Wenn die Analyse während dieses Zeitraums gesammelt und eingereicht wird, ist das Ergebnis auch bei Vorhandensein von Parasiten negativ. Daher wird empfohlen, mindestens alle drei Tage einen Kot-Test auf Lamblia-Zysten durchzuführen. Wenn der Verdacht auf Parasiten schwerwiegend ist, wird der Kot jede Woche anderthalb Monate lang überwacht.

Die beiden oben beschriebenen Blut- und Stuhluntersuchungen werden am häufigsten verwendet, da sie von den meisten Labors durchgeführt werden. Normalerweise wird eine Studie verschrieben, sowohl Blut als auch Kot. Wenn einer der Tests positiv ist, kann geschlossen werden, dass eine Invasion vorliegt.

Die Giardia-Antigenanalyse ist informativer als die Stuhlmikroskopie, ihre Verfügbarkeit ist jedoch begrenzt, da sie nur in Großstädten und nicht in allen kommerziellen Labors durchgeführt wird. Die Untersuchung des Materials basiert auf einer einstufigen immunochromatographischen Methode, mit der spezifische Moleküle (GSA-65-Antigene) nachgewiesen werden können, die ausschließlich in Lamblia-Zellen vorkommen. Stuhlproben werden hauptsächlich zur Untersuchung entnommen, manchmal wird jedoch eine Biopsie durchgeführt. Mit der immunochromatographischen Methode können Sie Lamblien auch in der "blinden" Phase nachweisen. Es ist ratsam, es zur Überwachung der Genesung zu verwenden, jedoch nach einem zweiwöchigen Intervall nach Beendigung der Arzneimittelaufnahme, da das Antigen in diesem Zeitintervall noch freigesetzt werden kann.

Für den Nachweis von Parasiten ist derzeit die Analyse der PCR auf Lamblia am aussagekräftigsten. Der Hauptnachteil ist die mangelnde Verbreitung. Es wird in fast keinem Labor durchgeführt, auch nicht in großen Städten. Diese Studie ermöglicht es, unter Verwendung der Polymerasekettenreaktion im Kot Fragmente der Lamblia-Desoxyribonuklease zu bestimmen, selbst in dem Intervall, in dem Zysten nicht sekretiert werden. Die Genauigkeit dieser Analyse ist am höchsten (bis zu 98%)..

Vorbereitung für die Analyse und ihre Forschung

Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie Kot spenden können, müssen Sie wissen, dass darin Parasiten verschiedener Formen leben können: Trophozoide, Zysten. Vertreter der ersten Gruppe sterben kurz nach dem Stuhlgang, so dass sie nur gefunden werden, wenn das Material warm, dh spätestens 20 Minuten, an das Labor geliefert wird. nach der Abholung. Normalerweise werden Zysten im Kot gefunden, dies erfordert jedoch Erfahrung.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Lamblia zu identifizieren:

  1. Analyse auf Parasitenantigene
  2. PCR (Polymerasekettenreaktion).

Vorbereitungsprozess

Die Ernährung muss nicht angepasst werden, die Ernährung hat keinen Einfluss auf die Leistung. Sie müssen auch die Nahrungsaufnahme nicht einschränken, da dies vor der Blutentnahme zur Analyse erfolgt. Bevor Sie jedoch Kot spenden, müssen Sie die Einnahme von Medikamenten beenden. Machen Sie eine Pause von mindestens 1 Woche.

Da die Kotanalyse auf die Krankheit Giardiasis an einem flüssigen Biomaterial durchgeführt wird, darf ein mildes Abführmittel - Magnesiumsulfat - eingenommen werden. Der Stuhlgang wird dünn genug, um ein zuverlässiges Ergebnis zu erzielen. Sammeln Sie Material in 20 Minuten. Vor dem Test ist es oft unmöglich, daher darf der Kot eine Weile im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Merkmale des Sammelmaterials

Früher wurden häufig Streichholzschachteln für diesen Zweck verwendet, heute wird empfohlen, spezielle Kunststoffbehälter mit einem Messlöffel zu verwenden. Durch diese Konstruktion wird vermieden, dass das Innere des Behälters berührt wird. Dies stellt die Sterilität sicher und trägt zur Steigerung der Forschungseffizienz bei..

Der Kot wird morgens, vorzugsweise 20 bis 30 Minuten vor der Lieferung, in sauberen Behältern gesammelt

Für die Studie werden mehrere Messlöffel Kot entnommen, deren Menge 30% des Behältervolumens nicht überschreiten sollte. Sie können die Analyse in einem Glas durchführen, aber bevor Sie das Biomaterial sammeln, müssen Sie es im Ofen kalzinieren.

Lager

Die Analyse von Kot auf Trophozoide sollte sofort untersucht werden. Kot kann in diesem Fall nicht gespeichert werden. Wenn der Kot auf Zysten untersucht wird, darf 12 Stunden vor der Untersuchung Material gesammelt werden, jedoch nicht mehr. Je länger der Stuhl gelagert wird, desto intensiver vermehren sich Mikroorganismen und Bakterien darin, außerdem trocknet er aus und die Stuhlanalyse wird an einem flüssigen Material durchgeführt. Sie können ein Konservierungsmittel (Safaralieva, Turdyeva) verwenden. Vor dem Sammeln von Kot wird die Flüssigkeit in einen speziellen Behälter zum Sammeln von Biomaterial gegossen.

Die Kotentnahme wird als obligatorische Studie angesehen, alle anderen können nur eine Ergänzung sein

Wie oft müssen Sie Kot spenden??

Giardia kann unregelmäßig gesät werden, dh mit einer bestimmten Häufigkeit. Aus diesem Grund ist eine einmalige Studie nicht effektiv. Es wird empfohlen, den Test mehrere Tage lang einmal täglich durchzuführen. Außerdem wird die Studie nach einer Weile wiederholt. Um sicherzustellen, dass die Behandlung die gewünschten Ergebnisse erbracht hat und die Parasiten verschwunden sind, wird empfohlen, den Kot am Ende der Einnahme von Medikamenten erneut auf Lamblia zu untersuchen.

Giardia verursacht bei Kindern ab den ersten Lebensmonaten Krankheiten

Kinder im Vorschulalter sind besonders anfällig für parasitäre Infektionen, die klinische Manifestationen entwickeln, selbst wenn mehrere zehn mikroskopisch kleine Zysten in den Magen-Darm-Trakt gelangen. Bei Erwachsenen ist die Giardiasis häufig asymptomatisch in Form von Zystenträgern. Protozoenerkrankungen bei Kindern gehen mit einer Entzündung der Schleimhaut des Zwölffingerdarms und des Dünndarms der Gallenwege einher. Die lebenswichtige Aktivität von Lamblia stört die Aufnahme von Nährstoffen und Vitaminen. Das Risiko eines wiederkehrenden Verlaufs der Giardiasis ist hoch, die Vermehrung von Mikroben trägt zur Vergiftung bei.

In der WHO-Klassifikation wird eine klinisch exprimierte und asymptomatische Form (Beförderung) unterschieden. Darüber hinaus ist Giardiasis eine Begleiterkrankung mit Helminthiasis. Der intestinale Typ der Krankheit manifestiert sich als Entzündung des Zwölffingerdarms, des Dünn- und Dickdarms, der Hepatobiliären - als Cholezystitis.

Wie treten Lamblien bei Säuglingen bis zu einem Jahr auf:

  • Darmkolik, schlimmer nach dem Füttern;
  • aufgeblähte, schaumige Stühle;
  • Hautausschläge und andere allergische Manifestationen;
  • Reizung um den Anus, am Gesäß von sauren Stühlen;
  • Das Kind nimmt nicht gut zu, weint, wird launisch.

In der Gruppe der Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren bleiben Symptome wie Dyspepsie und allergische Hautausschläge bestehen, Asthenie und Angstzustände sind jedoch weniger ausgeprägt. Giardiasis ist eher eine Lebensmittelvergiftung, Erbrechen tritt auf, Fieber tritt auf. Von 4 bis 7 Jahren sind Bauchschmerzen, Veränderungen in der Arbeit von Magen, Zwölffingerdarm und Bauchspeicheldrüse häufiger. Im schulpflichtigen Alter ist die Giardiasis oft asymptomatisch.

Wie man sich richtig vorbereitet

Die Zuverlässigkeit der erzielten Ergebnisse hängt weitgehend von der vorläufigen Vorbereitung der Studie ab. Die Blutentnahme erfolgt morgens aus einer Vene auf nüchternen Magen. 2-3 Tage vor der geplanten Analyse sollten Sie den Verzehr von reichlich gewürzten, fettigen und frittierten Lebensmitteln begrenzen. Die Nahrungsaufnahme wird 8-10 Stunden vor der Blutentnahme gestoppt.

Am Tag vor dem Studium sollten Sie:

  • mit dem Rauchen aufhören;
  • Konsumiere keine alkoholischen Getränke;
  • Setzen Sie den Körper keiner intensiven körperlichen Aktivität aus.

Wenn Sie Medikamente einnehmen, müssen Sie Ihren Arzt darüber informieren. Die Genauigkeit der Ergebnisse kann durch Physiotherapie, Röntgen oder rektale Untersuchungen beeinträchtigt werden.

Am Morgen der Blutspende können Sie Wasser ohne Gas trinken. Wenn die oben genannten Bedingungen verletzt werden, muss das Verfahren neu geplant werden..

Wenn eine Stuhluntersuchung vorgeschrieben ist, sollten Sie sich vor einer Analyse auf Lamblia auch auf eine bestimmte Weise vorbereiten. Um dies zu tun, beenden Sie eine Woche vor dem festgelegten Termin die Einnahme aller Anthelminthika. Wenn der Patient Verstopfung hat, wird empfohlen, milde Abführmittel einzunehmen, um die Stuhldichte zu verringern. Die höchste Zuverlässigkeit der Ergebnisse wird erreicht, wenn die Analyse unmittelbar nach der Probenahme durchgeführt wird. So ist es möglich, Giardien sowohl in Form von Zysten als auch in Form von Trophozoiten zu identifizieren.

Wie kann man Kot richtig spenden? Für die Probenentnahme wird empfohlen, in der Apotheke einen speziellen Behälter mit einem Löffel zu kaufen. Kot von verschiedenen Stellen wird darin platziert. Der Behälter muss so schnell wie möglich an das Labor geliefert werden. Je mehr Zeit nach der Probenahme vergeht, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, Parasiten in ihnen zu entdecken..

Bei der Durchführung der PCR-Diagnostik werden dem Kot spezielle Enzyme zugesetzt, um die Synthese von DNA-Kopien von Protozoen sicherzustellen.

Bluttest auf Lamblia, der entschlüsselt, wie man ifa einnimmt

Giardiasis ist eine Infektionskrankheit, die durch die einfachsten Mikroorganismen namens Lamblia verursacht wird. Trotz der Tatsache, dass diese Darmerkrankung den Ärzten seit langem bekannt ist, bestehen immer noch einige Probleme bei der Diagnose, da sie durch eine Vielzahl von Symptomen charakterisiert oder sogar asymptomatisch sein kann. Was ist Giardiasis und welche diagnostischen Methoden (insbesondere die Analyse auf Lamblia) werden verwendet, um sie zu erkennen?

  • Warum sind Lamblia gefährlich?
  • Was ist eine Blutuntersuchung für Giardia?
  • Wie die Analyse von Lamblia steht
  • Vorbereitung auf die Analyse

Warum sind Lamblia gefährlich?

Neben der Tatsache, dass Giardiasis eine sehr unangenehme Krankheit ist, kann sie auch eine unmittelbare Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen. Giardia ist besonders gefährlich für Babys (sie können ab drei Monaten an Giardiasis erkranken), da diese Parasiten schwerwiegende Verzögerungen bei der Entwicklung des Babys verursachen können. Aus diesem Grund ist es beim ersten Verdacht auf das Eindringen von Parasiten in den Körper erforderlich, die entsprechende Analyse (Kot oder Blut) auf Lamblien durchzuführen, um eine genaue Diagnose der Krankheit zu ermöglichen.

Der informativste Weg zum Nachweis von Giardiasis wird als Analyse auf spezifische Proteine ​​(Antikörper) gegen Lamblia angesehen. Dabei wird menschliches venöses Blut mit der IFA-Methode untersucht, mit der Sie in der Probe Antikörper gegen diese Mikroorganismen und damit das Vorhandensein der Krankheit selbst bestimmen können.

Was ist eine Blutuntersuchung für Giardia?

Die IFA-Methode (Enzymimmunoassay) ist eine Reihe von Tests, die das sogenannte AT (Antikörper gegen Lamblia-Antigene) verschiedener Klassen (IgA, IgM, IgG) sowie Gesamtantikörper nachweisen. Eine Blutuntersuchung auf Lamblia kann unmittelbar nach Beschwerden des Patienten über Invasionssymptome durchgeführt werden, da bestimmte Ampere sehr schnell im Körper auftreten.

Eine Blutuntersuchung auf Giardiasis nach der ifa-Methode besteht darin, dass eine menschliche Blutprobe für einen bestimmten Zeitraum auf besondere Weise untersucht wird: Dies ermöglicht die Berechnung der diagnostischen Dichte bestimmter at. Wenn ein Fehler etwa 5-7% beträgt, wird diese Analyse für alle Patienten mit Verdacht auf Parasitenbefall empfohlen.

Etwa 10 bis 14 Tage nach der Infektion werden im Blut des Patienten Antikörper der IgM-Klasse gefunden, wonach andere Antikörper der IgG- und IgA-Klassen auftreten, die in allen Stadien der Krankheit auf einem ausreichend hohen Niveau im Körper verbleiben. Der Beginn einer adäquaten Behandlung, an der die Parasiten sterben, führt dazu, dass die spezifischen und gesamten Antikörper stark reduziert werden und innerhalb von 2-6 Monaten vollständig aus dem Blut verschwinden. Gleichzeitig hängt der Am-Spiegel im Blut eines Menschen von vielen Faktoren ab, einschließlich seines Gesundheitszustands, seiner Lebensbedingungen und vielem mehr..

Wie die Analyse von Lamblia steht

Es ist zu beachten, dass die Dekodierung des Bluttests auf Lamblia ausschließlich von einem Spezialisten durchgeführt werden sollte, um eine Fehlinterpretation der Ergebnisse zu vermeiden. In der Regel sind darin verschiedene Arten von Antikörpern angegeben, die es ermöglichen, das Vorhandensein einer Krankheit sowie das eine oder andere ihrer Stadien zu beurteilen..

Ein positives Ergebnis einer Studie über am wird als Ergebnis von> 1 OPD angesehen, was auf eine Infektion des Körpers mit Giardiasis hinweist oder darauf, dass die Invasion in der Vergangenheit stattgefunden hat. Indikatoren unter 0,85 ODD sind negativ, dh in diesem Fall können wir mit großer Genauigkeit über das Fehlen von Parasiten sprechen. Wenn die Analyse ein Ergebnis ergab, das im Bereich von 0,85 bis 1 ODd liegt, wird die Studie am besten nach zwei bis drei Wochen wiederholt... Um in solchen Fällen eine genaue Diagnose zu stellen, empfehlen Experten außerdem, eine Stuhlanalyse auf das Vorhandensein von Zysten (Larven) von Lamblien durchzuführen.

Vorbereitung auf die Analyse

Die Analyse der Antigene von Lamblia sollte vom behandelnden Arzt verschrieben werden, und die Gruppe der Immunglobuline (Antikörper), für die die Studie durchgeführt wird, ist in der Richtung angegeben. Eine Blutprobe für Giardia sollte morgens auf nüchternen Magen entnommen werden, nachdem sie zuvor für den Eingriff vorbereitet wurde: Mindestens 10 Stunden im Voraus muss die Verwendung von Kaffee, Tee, Saft oder Alkohol ausgeschlossen werden (Sie können nur reines Wasser trinken), da diese Flüssigkeiten das klinische Bild schmieren können. Mit einer herkömmlichen Spritze oder einem speziellen System wird einer Vene Blut entnommen, und die Vorlaufzeit beträgt ungefähr 3 Tage.

Giardiasis Diagnose

Da die Symptome einer Infektion denen anderer Krankheiten sehr ähnlich sind, ist es für einen Arzt schwierig, bei der ersten Untersuchung ohne zusätzliche Untersuchungen eine korrekte Diagnose zu stellen. Anschließend weist er den Patienten an, die Giardiasis im Labor zu diagnostizieren. Ein ELISA-Bluttest wird als der informativste angesehen, da er die Anzahl der Antikörper verschiedener Klassen (Titer der Immunglobuline igm, iga, igg) gegen diese Krankheit nachweist. Krankheitserreger werden oft ausgewählt, um den Darm zu parasitieren, seltener die Gallenblase.

Möglichkeiten der Infektion mit Parasiten:

  • Wasser - Schwimmen in einem verschmutzten (Süß-) Gewässer und Schlucken von Wasser;
  • Mund-Stuhl - durch Kontakt mit einer infizierten Person, einem Spielzeug;
  • Lebensmittel - ungewaschene Lebensmittel, schlechte Wärmebehandlung von Fleisch.

Die Hauptzeichen der Giardiasis

Giardia kann auf verschiedene Weise in den menschlichen Körper gelangen: durch kontaminiertes Wasser und Lebensmittel, beim Schwimmen im offenen Wasser, bei Kontakt mit kranken Tieren oder Menschen. Bei Erwachsenen verläuft das Anfangsstadium der Krankheit praktisch ohne Symptome, und die ersten Anzeichen treten nach der intensiven Vermehrung von Mikroorganismen und der Ansiedlung großer Bereiche der Dünndarmschleimhaut auf. Bei Kindern und Jugendlichen ist die Symptomatik ausgeprägt und manifestiert sich unmittelbar nach dem Ende der Inkubationszeit. Welche Symptome sollten auf Giardiasis getestet werden??

Bedenken und ärztliche Hilfe sollten sein:

  • Verdauungsstörungen mit periodischem Wechsel von Verstopfung und Durchfall;
  • erhöhte Gasbildung;
  • das Auftreten eines unangenehmen faulen Geruchs im Kot;
  • Übelkeit;
  • Aufstoßen;
  • Bitterkeit im Mund;
  • paroxysmale Schmerzen im Nabel;
  • verminderter Appetit;
  • schnelle Müdigkeit und Schwäche;
  • allergische Manifestationen auf der Haut;
  • Schlafstörungen.

Bei Kindern können Schwellungen der Schleimhäute, Hustenanfälle, die Asthma bronchiale ähneln, Pigmentveränderungen in den Achselhöhlen und auf den Handflächen auftreten. Manifestationen eines Vitaminmangels können zu den aufgeführten Symptomen führen.

Das Vorhandensein der aufgeführten Anzeichen weist darauf hin, dass Parasiten im Körper vorhanden sind, und eine Analyse auf Giardia ist erforderlich, um die Diagnose zu bestätigen.

Merkmale der Lieferung

Sie müssen frischen Kot zur Analyse nehmen (der nicht älter als zwölf Stunden ist). Nehmen Sie keine Abführmittel, bevor Sie Material sammeln. Darüber hinaus ist es verboten, vor dem Test eine Woche lang Antiparasitika einzunehmen..

Einige Labors akzeptieren keine Fäkalien, die älter als zwei Stunden sind oder insgesamt warme Fäkalien benötigen. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass Lamblien in einem frischen Teil des Kot aktiv sind und ihre Flagellen nicht verbergen. Im Laufe der Zeit spüren sie eine Veränderung der Bedingungen und nehmen die Form einer Zyste an (einfrieren, Flagellen entfernen und unter einer dichten Schale "verstecken"). Dieser Zustand hält lange an, so dass Kot für Laboranalysen geeignet ist..

Es ist sehr schwierig, die Anforderungen an die Frische von Kot zu erfüllen, insbesondere für Kinder, da sie den Beginn des Arbeitstages nicht tolerieren und auf ihn warten können. Für Erwachsene ist es auch sehr schwierig, einen warmen Stuhl ins Labor zu bringen, da dieser auf dem Weg zur medizinischen Einrichtung schnell abkühlt. Daher können Fachleute, die darauf bestehen, dass der Kot zwei Stunden lang sein sollte, über die mangelnde Kompetenz des Arztes gesprochen werden. Schließlich können Zysten unter dem Mikroskop leicht im Kot nachgewiesen werden, da sie nicht zerfallen oder verschwinden, sondern mit dem Kot ausgeschieden werden.

Wenn der Patient nicht die Möglichkeit hat, Proben rechtzeitig für Forschungszwecke zu liefern, können Safaralievs Konservierungsmittel verwendet werden (falls es keine gibt, ersetzen Sie sie durch Turdyevs Konservierungsmittel). Das Konservierungsmittel wird in ein Gefäß oder einen Behälter für Kot gegossen und ermöglicht es Ihnen, den Kot bis zum Zeitpunkt der Untersuchung aufzubewahren.

Es ist am besten, in den ersten sieben Tagen nach Auftreten der ersten Anzeichen einer Giardiasis auf den Nachweis von Zysten getestet zu werden. Diese Periode ist durch die höchste Anzahl von Parasiten gekennzeichnet. Sie reizen die Darmschleimhaut, verursachen Entzündungen und schwerwiegende Verdauungsprobleme. Es wird empfohlen, vier bis fünf Tage lang täglich zu testen, um das vollständige Bild der Krankheit zu erhalten. Ein vierfacher Labortest erhöht die Genauigkeit der Interpretation auf neunzig Prozent. Eine einmalige Analyse kann ungenau sein, da Lamblia-Zysten nicht ständig, sondern zeitweise ausgeschieden werden.

Es gibt einen Behälter für die Analyse, der in jeder Apotheke verkauft wird. Das Sammeln von Kot ist nicht an einem Ort erforderlich, sondern an verschiedenen Orten.

Wie man die Kotanalyse auf Lamblia richtig besteht

Ein Verfahren, das als Abgabe von Kot zur Analyse bezeichnet wird, dient dazu, das Vorhandensein von Lamblien oder Zysten bei Erwachsenen oder Kindern zu bestimmen. Die Analyse des Kot zeigt auch die Form, in der die Giardiasis abläuft. Diese Krankheit kann in zwei Formen auftreten: chronisch und akut. Kot ist das Material, auf dessen Grundlage nicht nur das Vorhandensein von Lamblien im Körper eines Erwachsenen oder Kindes festgestellt wird, sondern auch die Kontrolle der Krankheit durchgeführt wird. Am Ende der gesamten Medikamenteneinnahme wird vorbehaltlich der Vorschriften und nach der Genesung eine endgültige Analyse durchgeführt. Kot sollte vor dem Hintergrund von Symptomen einer Giardiasis wie flüssigem Durchfall, Entzündungen und Störungen des endokrinen Systems eingenommen werden.

Methodeneigenschaft

Damit die Studie die korrekten Daten wiedergibt, muss Kot in flüssiger Form gespendet werden. Die Analyse von Kot auf Lamblien wird unter Laborbedingungen unter Verwendung eines Mikroskops durchgeführt. Wenn Giardia-Antigen im Kot gefunden wird, wird eine entsprechende Schlussfolgerung gezogen.

Vorbereitung für das Testlieferverfahren

Für korrekte Informationen und eine genaue Analyse der Fäkalien auf Giardia ist es erforderlich, frische Fäkalien zu spenden, die nicht länger als 12 Stunden gelagert wurden

Es ist wichtig, dass das Material nicht durch Abführmittel initiiert wird. Darüber hinaus muss eine Woche vor der Analyse des Kot auf Lamblia die Einnahme von Antiparasitika abgebrochen werden.

Als Kotverpackung eignen sich sowohl eine bisher nicht verwendete versiegelte Verpackung als auch ein steriles Gefäß.

Giardiasis bei einem Kind und einem Erwachsenen in schweren, fortgeschrittenen Stadien ist schwer zu behandeln und dauert viel länger

Es ist wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu identifizieren, um die Entwicklung schwerer Pathologien zu vermeiden

Die ideale Bedingung für den Kot eines Kindes oder Erwachsenen ist zwei Stunden Frische, wenn bewegliche Flagellen unter einem Mikroskop sichtbar sind. Wenn die Zeit, die der Kot in der Packung verbringt, mehr als zwei Stunden beträgt, fühlen sich die beweglichen Flagellen unter dem Einfluss einer ungewöhnlichen Umgebung unwohl und verändern sich - andere Säuren, Feuchtigkeitsniveaus und niedrige Temperaturen verwandeln sich in Zysten.

Wenn die Lagerzeit des Kot nicht richtig eingehalten wird, verwandeln sich die Flagellen in eine andere Form - in Zysten, die durch Bewegungsmangel gekennzeichnet sind. Trotz der Tatsache, dass Giardia in eine ungewöhnliche Umgebung eingetaucht ist, kann der Laborassistent sie erkennen

Die Fähigkeit, Giardia nach 12 Stunden Entnahme im Stuhl zu erkennen, ist wichtig für ein Kind, das es manchmal nicht aushält. Die Studie ist sowohl für sehr frischen Kot (nicht mehr als 2 Stunden) als auch für 12 Stunden, halb täglich, ausreichend

Ergebnisse dekodieren

Die Interpretation der Testergebnisse erfolgt zusammen mit der Bewertung anderer klinischer Daten. Falls Lamblia-Antigene im Kot gefunden wurden, deutet dies darauf hin, dass die Giardiasis im Dünndarm fortschreitet. Wenn das Testergebnis negativ ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich keine Parasiten im Körper befinden. Aus Gründen der Zuverlässigkeit ist es jedoch erforderlich, eine weitere identische Kotanalyse für Lamblien durchzuführen. Der Nachweis von Lamblien im Kot während einer Sekundäruntersuchung ist eine häufige Situation. Wenn die Tests nach zwei oder drei Studien stabil negativ bleiben, die Person jedoch die für Giardiasis charakteristischen Beschwerden hat, sucht der Arzt nach anderen Ursachen und Krankheiten, die zu diesen Symptomen führen.

Wenn Zysten im Stuhl eines Kindes oder Erwachsenen gefunden werden, ist dieser Umstand ein Beweis dafür, dass der Patient an Giardiasis leidet. In Prozent ausgedrückt beträgt die Richtigkeit der Studie 50-70%. Um die Wahrscheinlichkeit der Genauigkeit der Analysen zu erhöhen, muss die Studie dreimal durchgeführt werden. Dann kann mit 90% iger Sicherheit behauptet werden, dass die Analyse zuverlässig ist. In diesem Fall muss der Kot in unterschiedlichen Zeitintervallen gesammelt und untersucht werden..

Wenn im Stuhl eines Kindes oder Erwachsenen keine Zysten gefunden wurden, können Sie sich immer noch nicht sicher sein, ob die Tests korrekt sind. Um das Vorhandensein von Zysten und Lamblien festzustellen oder zu leugnen, muss im Abstand von drei Tagen etwa drei- bis viermal Kot gespendet werden.

Das vorgeschlagene Verfahren ist das einzig richtige, um korrekte Ergebnisse zu erzielen..

Dekodierung

Die bei "Invitro" eingereichte Analyse wird nicht nur qualitativ als positiv oder negativ, sondern auch quantitativ bewertet. Beispielsweise werden folgende Indikatoren berücksichtigt:

  • die Konzentration von Antikörpern in der Testprobe;
  • Positivität - Ein Wert unter 0,84 wird als negativ angesehen.
  • Antikörpertiter - IgG-Aktivität, die Norm bei Giardiasis 1: 100 oder weniger.

Wenn die Gesamtantikörper gegen Lamblia in vitro nicht nachgewiesen werden, ist dies ein negatives Ergebnis. Wenn der Patient jedoch schwere klinische Manifestationen aufweist, wird empfohlen, die Analyse nach einigen Wochen zu wiederholen. Wenn Gesamtantikörper nachgewiesen werden, kann dies nicht nur von Giardiasis in der Gegenwart sprechen, da IgG G nach Beendigung der Behandlung sechs Monate lang im Körper vorhanden ist. Der gezeigte niedrige Antikörpertiter tritt in Fällen auf, in denen seit dem Zeitpunkt der Infektion weniger als 2 Wochen vergangen sind, sowie unter immundefizienten Bedingungen. Bei Kreuzreaktionen mit Antikörpern anderer Parasiten können falsch positive Ergebnisse auftreten.

Aus dem Video erfahren Sie mehr über Giardiasis:

Gemäß einem ELISA-Bluttest können Sie den Grad der Infektion mit Lamblia diagnostizieren und dem Patienten eine wirksame Behandlung verschreiben. Diese Untersuchung wird allen Familienmitgliedern empfohlen, wenn bei einem von ihnen eine Giardiasis festgestellt wird, um nicht mehrmals Kot für Zysten zu spenden.

Symptome einer Giardiasis bei Kindern

In der biologischen und medizinischen Literatur wird üblicherweise der lateinische Name für den Parasiten Giardia lambha erwähnt. Auf dem Foto ähnelt die vegetative Form des Erregers von Giardiasis oder Trophozoit einer Birne. Ihre tatsächlichen Abmessungen betragen nur etwa 15 Mikrometer Länge und bis zu 10 Mikrometer Breite. Die Parasitenzysten haben eine ovale Form, einen Durchmesser von etwa 10 Mikrometern und vier Kerne im Inneren. Eine Besonderheit der vegetativen Form ist das Vorhandensein von vier Flagellenpaaren und einer Bandscheibe zur Befestigung an der Darmschleimhaut.

Eltern sind daran interessiert, wie man Giardien bei einem Kind erkennt, wenn das Baby Übelkeit, Schmerzen und Beschwerden im Bauch, Blähungen und lockeren Stuhl hat. Diese Symptome treten 5-10 Tage nach der Infektion auf. Stuhlgeruch ist unangenehm, Fettflecken sind auf der Oberfläche sichtbar. Aufstoßen tritt auf, eine große Menge Gas schwillt im Darm an. Wenn das Kind älter als 3-4 Jahre ist, klagt es über starke Bauchschmerzen. Im akuten Stadium ist ein leichter Temperaturanstieg, Erbrechen möglich.

Die akute Form der Giardiasis tritt normalerweise bei kleinen Kindern auf. Nach 7 bis 20 Tagen wird die Giardiasis häufig chronisch. Allmählich entwickeln sich Dyspepsie, Gallendyskinesie und eine beeinträchtigte Nährstoffaufnahme. Dysbakteriose, Hypovitaminose, Proteinmangel und andere Parasitosen treten auf. Die Krankheit des Kindes kann Monate oder Jahre dauern.

So bestimmen Sie die chronische Form der Giardiasis anhand der Symptome:

  • chronische Vergiftung;
  • Hypovitaminose;
  • Dysbiose;
  • Dyspepsie.

Bei chronischer Giardiasis bei Kindern wechseln sich Verstopfung und Durchfall ab, die Nährstoffaufnahme verschlechtert sich, Krämpfe und Übelkeit treten auf. Reizbarkeit tritt auf, es gibt eine Verzögerung in der körperlichen Entwicklung. Seitens der Haut äußern sich Störungen in Peeling der Handflächen und Füße, follikulärer Hyperkeratose mit Lokalisation an der Außenseite von Unterarm und Ellbogen, Seitenflächen der Beine und der Brust. In den Mundwinkeln treten regelmäßig Risse auf.

Stuhluntersuchung

Um die Diagnose zu stellen oder zu klären, ist es notwendig, den Erreger oder seine Antigene nachzuweisen. Die mikroskopische Untersuchung von frisch gewonnenem Kot ermöglicht den Nachweis von Zysten, seltener - vegetative Formen von Lamblien. Wenn Sie ein Abführmittel geben, können Sie Trophozoiten finden. Manchmal werden Zysten nicht oder nur wenig gefunden, dann werden wiederholte Tests vorgeschrieben.

Stuhlproben werden drei- oder viermal unter einem Mikroskop untersucht, wodurch 90% der Fälle von Giardiasis nachgewiesen werden können. Die Fähigkeiten und Erfahrungen des Laborassistenten, die Qualität der Materialien und Geräte haben einen großen Einfluss darauf, angemessene Ergebnisse der Stuhlanalyse zu erhalten. Die Aufbewahrung von Kot für die Analyse ist die Wahrscheinlichkeit, ein genaueres Ergebnis zu erhalten. Daher müssen Eltern in ihrer Stadt herausfinden, wo sie Proben spenden können, und in diesem Labor im Voraus ein Konservierungsmittel nehmen.

Viele Eltern haben von einem immunochromatographischen Test gehört, der Lamblia-Antigene in Stuhlproben ohne Mikroskop nachweist. Nicht jeder weiß, wie man eine Analyse für eine alternative Diagnose besteht, wie das Material verarbeitet wird. Die Stuhlprobe wird wie bei anderen Arten von Chromatographen extrahiert, ausgefällt und in das Fenster eingeführt. Die Methode ist einfach auszuführen und weist eine hohe Empfindlichkeit auf. Der Hersteller des Schnelltests RIDA Quick Giardia R-Biopharm (Deutschland).

Die Entschlüsselung der Ergebnisse der Untersuchung von Fäkalien auf Giardiasis umfasst Hinweise auf das Vorhandensein von Protozoenzysten und Trophozoiten im Material. Bei Durchfall bei einer mit Lamblia infizierten Person zeigt die Analyse das Vorhandensein einer großen Anzahl vegetativer Formen. Wenn die Ergebnisse negativ sind, wird die Untersuchung des Darminhalts wiederholt.

Artikel Über Cholezystitis