Was wird als Gallenblasenanomalie angesehen und wie erkennt man eine Verletzung??

Eine abnormale Form der Gallenblase ist eine pathologische Verletzung der Struktur der Form des Organs. Störungen in der Form der Gallenblase können angeboren und erworben sein.

Anfangs legte die Natur bei der Schaffung der Menschheit für jedes Organ eine bestimmte Form fest. Es ist kein Geheimnis, dass die Gallenblase eine birnenförmige Form hat. Dieses Organ spielt eine sehr wichtige Rolle im menschlichen Körper und sorgt für eine gesunde Verdauungsfunktion. In diesem Fall ist die Gallenblase eine Art Reservoir, in dem Galle gesammelt wird, nachdem die Leber sie produziert hat. Die Gallenflüssigkeit, die sich im Sackorgan sammelt, erreicht dort die erforderliche Konzentration und gelangt anschließend durch die Kanäle in die Zwölffingerdarmhöhle. Ohne dieses Organ kann ein Mensch natürlich leben, aber er muss sein ganzes Leben lang eine ziemlich strenge Diät einhalten und sich nicht zu viel erlauben, da im Bereich des rechten Hypochondriums sofort starke Schmerzen auftreten. Es ist zu beachten, dass bei einer veränderten Form der Gallenblase dieselben starken Schmerzen auftreten können, einschließlich einer Reihe anderer unangenehmer Symptome.

Die Struktur der Gallenblase

Es gibt mehr Anomalien, aber diese sind die häufigsten

Wie oben erwähnt, ähnelt die Gallenblase in ihrem normalen gesunden Zustand einer Birne. Das Organ ist eng mit der Leber verbunden, nämlich mit seinem rechten Lappen im unteren Teil. Berücksichtigen Sie bei den Abmessungen die ungefähren Berechnungen der Norm:

  • die durchschnittliche Länge beträgt 7 bis 10 cm;
  • die Breite beträgt 2,5 bis 3 cm;
  • das Volumen des Galleninhalts beträgt 30 bis 35 ml Flüssigkeit;

Es ist jedoch anzumerken, dass die oben beschriebenen Indikatoren der Norm geringfügig abweichen können, was nicht unbedingt Pathologie bedeutet. Wenn sich die Indikatoren geringfügig von den oben beschriebenen unterscheiden, sollten nicht ihre Anzahl, sondern die Durchgängigkeit der Kanäle und die Funktionalität des Organs berücksichtigt werden.

Das Organ besteht auch aus mehreren Teilen: Boden, Körper, Hals, Trichter.

Welche Organanomalien können auftreten??

Die Birnenform ist der Standard der Gallenblase, und Anomalien sind nicht häufig. Laut Statistik haben ungefähr 2% der Patienten Organanomalien. Darüber hinaus können pathologische Störungen nicht nur direkt mit der Form zusammenhängen, sondern auch mit der Menge, Größe und Lage..

Zu den falschen Positionen gehören:

  • Wandernde Gallenblase. Dieser Fall setzt eine freie Bewegung der Gallenblase durch die Bauchhöhle voraus, sogar deren Vermischung auf der linken Seite.
  • Knick der Gallenblase. In diesem Fall ändert sich die Form aufgrund der Tatsache, dass an einigen Stellen der Orgel eine Biegung oder Biegung vorliegt. Gleichzeitig wiederholen sich Biegungen und Biegungen und fallen meistens auf den Blasenhals, aber es gibt auch solche Biegungen, die das Organ in eine "Sanduhr" und andere Formen verwandeln.
  • Ektopie der Gallenblase. Bei dieser Variante der Pathologie wird das Organ nicht nur im unteren Teil des rechten Leberlappens, sondern irgendwo in der Nähe der Leber platziert und nicht nur. Es gibt Fälle, in denen sich die Gallenblase näher am Darm befand und sich sogar nicht im rechten Hypochondrium, sondern im linken befand. Der letztere Fall spricht jedoch von der Spiegelanordnung von Organen, was ziemlich selten ist..

Die von der Norm abweichenden Größen umfassen:

  • Vergrößerte Gallenblase. Das Phänomen in der Medizin wird als Cholezystomegalie bezeichnet und tritt bei Patienten mit Diabetes mellitus, Übergewicht und während der Schwangerschaft auf. Es ist erwähnenswert, dass eine vergrößerte Gallenblase beim Tragen eines Fötus ein vorübergehendes Phänomen sein kann, das sich nach einer Weile nach der Entbindung wieder normalisiert.
  • Reduzierte Gallenblase. Dieses Phänomen wird häufig bei Mukoviszidose beobachtet. Mukoviszidose ist durch eine dicke und viskose Gallenflüssigkeit gekennzeichnet.

Mit einer Formänderung verbundene Anomalien sind wie folgt:

  • Phrygische Mütze. Diese Form des Organs ist abnormal, schadet jedoch nicht der Gesundheit und wird meistens zufällig bei der Untersuchung eines anderen Organs der Bauchhöhle diagnostiziert. Bei der gesamten Bevölkerung des Planeten ist die Form der "phrygischen Kappe" am häufigsten anzutreffen, da die Form der Gallenblase dem Kopfschmuck der phrygischen sehr ähnlich ist. Es ist erwähnenswert, dass die Gallenblase mit der Form einer "phrygischen Kappe" eine angeborene Pathologie ist und niemals eine erworbene Störung ist..
  • Mehrere Partitionen. In diesem Fall gibt es mehrere Trennwände innerhalb des Organs, weshalb es oben leicht mit Tuberkeln bedeckt ist. Normalerweise ändert dies nicht die Form sowie die Länge mit der Breite. Trennwände wirken sich jedoch negativ auf die Funktionalität des Organs aus, da sie den Fluss der Gallenflüssigkeit verhindern, wodurch deren Stagnation auftritt und sich dann Steine ​​bilden.
  • Divertikel der Gallenblase. Ein Phänomen, bei dem die Wände der Gallenblase in den äußeren Teil hineinragen. Wenn dieses Phänomen angeboren ist, spürt der Patient die Symptome höchstwahrscheinlich nicht. Durch den Adhäsionsprozess können jedoch Divertikel erworben werden..
  • Fehlen der Gallenblase. Das Fehlen eines Organs in der medizinischen Praxis wird üblicherweise als Genese der Gallenblase bezeichnet. Diese Pathologie wird auch während der Bildung des Fötus im Mutterleib gelegt. Genauer gesagt hat das ungeborene Baby bei intrauteriner Infektion oder abnormaler Entwicklung möglicherweise überhaupt keine Gallenblase.
  • Doppelte Gallenblase. Dieses Phänomen ist äußerst selten und tritt bei etwa 1 von 5000 Patienten auf. Eine doppelte Gallenblase wird in Betracht gezogen, da sie durch ein Septum in zwei Hälften geteilt wird. Die Bifurkation des Organs ist mit einer Reihe von Komplikationen behaftet, deren Behandlung fast immer über eine Cholezystektomie entscheidet.

Wie man Pathologie diagnostiziert?

In der Regel können die vom Patienten beschriebenen Symptome und Manifestationen nicht der Hauptgrund für die Diagnose sein. Detaillierte Beschreibungen des Patienten helfen nur dabei, ein ungefähres Krankheitsbild zu erstellen. Um jedoch die Gallenblase visuell sehen zu können, muss moderne Diagnosetechnologie verwendet werden.

Als Diagnose verwendet:

  • Ultraschall (Ultraschall) - Mit der Ultraschallmethode können Sie die Form und Position des Organs visuell untersuchen sowie das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Verstößen feststellen. Ultraschall zeigt jedoch nicht immer genau das gesamte Bild, und für eine genauere Untersuchung werden häufig andere Methoden verwendet.
  • MRT und CT (Magnetresonanztomographie und Computertomographie) sind Methoden der genaueren Forschung, die als relativ neue Entdeckungen in der Medizin gelten und gleichzeitig die effektivste Diagnose darstellen.
  • Die Methode der endoskopischen retrograden Cholezystopankreatographie ist eine Röntgenmethode, erfordert jedoch die Einführung eines Kontrastmittels mit einem Endoskop durch das Rektum.

Wie man eine Gallenblasenanomalie behandelt?

Die Behandlung der Gallenblasenanomalie ist nur erforderlich, wenn der Defekt das gesamte Leben des Patienten beeinträchtigt. In der medizinischen Praxis gab es Fälle, in denen bereits während der Operation eine Organanomalie festgestellt wurde..

Wenn eine abnormale Gallenblase die Hauptursache für viele Komplikationen ist (Steinbildung, Knicke, Gallendyskinesie, Tumorbildung), treffen die Chirurgen eine bedingungslose Entscheidung, die Gallenblase zu entfernen. Um das Organ zu erhalten, versuchen Ärzte jedoch häufig, die Krankheit durch konservative und sogar pflanzliche Medizin zu bekämpfen..

Die wichtigsten Zusagen zur Behandlung von Gallenblasenanomalien:

  • Diät Nummer 5 (ausgenommen gebratene, fettige, geräucherte und übermäßig proteinhaltige Lebensmittel + Alkohol);
  • Einnahme von Choleretika (vorzugsweise natürliche oder pflanzliche Arzneimittel);
  • Einnahme von Schmerzmitteln (nach Bedarf);
  • Einnahme von antibakteriellen Medikamenten (bei akuter Cholezystitis)

Darüber hinaus wird während der Behandlung nicht empfohlen, ständig eine horizontale Position und Bettruhe beizubehalten (mit Ausnahme der akuten Cholezystitis), da sich Steine ​​bilden können und die Galle schlecht ausgeschieden wird. Im Gegenteil, mäßige Bewegung kommt dem Patienten zugute..

Wenn sich eine konservative Behandlung als unwirksam herausstellt, ist eine Cholezystektomie erforderlich - Entfernung der Gallenblase, was dank moderner Medizin eine erfolgreiche Operation und eine schnelle Genesung des Patienten bedeutet.

Häufige Formanomalien in der Gallenblase und deren Behandlung

Die Gallenblase (GB) gehört zum Gallensystem und dient zur Speicherung konzentrierter Galle. Oft wird ein Defekt in der Struktur der Gallenblase nur bei der Untersuchung einer Person festgestellt. Anomalien in Form der Gallenblase führen häufig zu einer Verzögerung der Sekretion im Organ, wodurch sich verschiedene Erkrankungen des Verdauungssystems entwickeln. Was zu tun ist und wie die festgestellte Diskrepanz richtig behandelt wird, hängt von der Art des Defekts ab.

Normale Gallenblasenform und häufige Anomalien

Die Gallenblase mit der richtigen Struktur und Entwicklung befindet sich rechts unten in der Leber neben der Bauchspeicheldrüse und dem Zwölffingerdarm. Normalerweise ist die Form der Gallenblase birnenförmig, ohne Biegungen, Septen und Ausbuchtungen.

ZhP hat eine einfache Struktur:

  • abgerundeter Boden (sollte über den Rand der Leber hinausragen);
  • Körper (hohler Beutel);
  • Trichter (Oberkörper);
  • Hals (verengtes Segment über dem Trichter, hinter dem der Gallengang beginnt).

Die Gallenblase bei Erwachsenen und Kindern unterscheidet sich nur in der Größe. Je nach Alter beträgt die Größe eines Organs bei einem 2–16-jährigen Kind 50–67 mm Länge und 17–24 mm Breite. Bei Erwachsenen ist die Gallenblase größer: bis zu 100 mm lang und 30–50 mm breit. Alles, was von der beschriebenen Norm abweicht, ist eine Abnormalität der Gallenblase..

Menschen haben eher eine angeborene unregelmäßige Form der Gallenblase. In seltenen Fällen kann sich die Gallenblase aufgrund von Krankheiten (Diabetes, Fettleibigkeit, Mukoviszidose, Hämoglobinopathie, andere Pathologien) nach einer Operation, beispielsweise einer Vagotomie oder während der Schwangerschaft, nach außen verändern.

Unter den Abweichungen von der birnenförmigen Form werden häufiger folgende festgestellt:

  • Biegung ZhP "Phrygian Cap" (F. K);
  • Divertikel;
  • Septum in der Blase.

Wenn es solche Anomalien gibt, verschlechtert sich die Kontraktionsfähigkeit der Gallenblase, es kommt zu einer Gallenstagnation, es können sich Steine ​​(Steine) bilden. Aus diesem Grund ändert die Blase nicht nur ihre Form, sondern verschiebt sich häufig auch von ihrem Platz. Um solche Konsequenzen zu vermeiden, müssen Sie sich einer nicht-chirurgischen Behandlung unterziehen oder eine Cholezystektomie durchführen (Operation zur Entfernung eines Organs)..

Phrygische Mütze

Die Abweichung bezieht sich auf die Kurven der Gallenblase und erhielt ihren Namen aufgrund der Ähnlichkeit der anomalen Form des Organs mit der hohen Kappe der alten Phrygier (Thraker). Dieses Kopfstück ist eine Kappe mit einer nach vorne geneigten, abgerundeten Oberseite.

Über die Arten des Biegens:

  • serös (der Körper der Gallenblase ist oben vor dem Trichter gebogen);
  • retroser (der Boden mit dem Körper ist durch eine Falte geteilt);
  • "Sanduhr" (Ärzte beziehen diese Form vermutlich auf die seröse Form der "thrakischen Kappe").

Eine solche Struktur stört den Abfluss der Galle nicht, daher hat eine Person keine subjektiven Anzeichen einer Anomalie. Die falsche Form der Gallenblase wird während der Hardwarediagnose sichtbar: Cholezystographie, Ultraschall, MRT.

Gallenblasendivertikel

Das lateinische Wort "Divertikel" bedeutet "Straße zur Seite". In der Medizin ist dies der Name für einen angeborenen oder erworbenen Vorsprung außerhalb der Wand eines röhrenförmigen oder hohlen Organs. Im Aussehen sieht es aus wie eine Tasche jeder Größe, birnenförmig, länglich, rund oder in anderer Form.

Divertikel der Gallenblase bilden sich häufiger im Bereich des Bodens und des Halses, können aber auch in anderen Teilen des Organs auftreten. Angeborene Protrusion manifestiert sich klinisch in keiner Weise und wird selten zur Ursache für die Entwicklung von Pathologien.

Es können sich auch Traktionsdivertikel bilden. Dies ist eine erworbene Dehnung der Außenwand der Gallenblase, häufig von trichterförmigem Aussehen, die häufig aufgrund von Adhäsionen oder Pathologien des Zwölffingerdarms gebildet wird..

Echte Divertikel müssen vom Pseudo-Divertikel unterschieden werden. Im letzteren Fall ragt die Wand der Gallenblase unter dem Gewicht des Steins / der Steine ​​hervor, oder die Ausbuchtung wird aufgrund der Perforation (Verdichtung, Gewebewachstum) der Membran gebildet.

Septa in der Gallenblase

In den Bildern ist es schwierig, eine solche Anomalie visuell von der normalen Struktur zu unterscheiden, da sich Größe und Form der Gallenblase nicht ändern. Das Vorhandensein von Septen in einem hohlen Organ wird jedoch nicht durch eine gerade, sondern durch eine holprige Linie der äußeren Hülle der Gallenblase angezeigt. Sie teilen das ZhP in mehrere Kammern auf, die miteinander kommunizieren.

Aufgrund des Vorhandenseins von Trennwänden fließt die Galle schlecht aus der Blase, es kommt zu einer Stagnation der Sekretion und einer Suspension von Protein-, Fett- und Salzkristallen, aus denen sich Kalksteine ​​bilden. Es kann ein Gallenschlammsyndrom auftreten. Mit einfachen Worten, dies ist das Anfangsstadium der Gallensteinerkrankung..

Ursachen für die abnormale Form der Gallenblase

Bei Erwachsenen beeinflusst die Pathologie häufig die Struktur und Größe der Gallenblase. Eine Entzündung (Cholezystitis) kann die Form der Gallenblase verändern. Dieser Prozess führt häufig zur Bildung von Adhäsionen zwischen benachbarten Organen: in diesem Fall dem Zwölffingerdarm, dem Darm, der Bauchspeicheldrüse und der Leber, mit denen die Gallenblase aufgrund einer Entzündung verschmolzen ist oder Divertikel.

Fettleibigkeit ist auch eine Ursache. Innere Organe werden mit Fettgewebe überwachsen und drücken die Gallenblase zusammen, wodurch sich ihre Form ändert.

Eine Anomalie tritt auch beim Heben von Gewichten auf (Kettlebell-Heben, körperliche Arbeit usw.). Dies kann die Abwärtsverschiebung der im Bauch befindlichen Organe hervorrufen, die mit ihrem Gewicht auch die Blase ziehen..

Kinder haben eher einen angeborenen Gallenblasendefekt. Am Ende des ersten Schwangerschaftsmonats kann sich eine Anomalie in der Entwicklung der Gallenblase bilden. Zu diesem Zeitpunkt bildet sich am embryonalen Darmschlauch ein endodermaler Knoten - die Rudimente von Leber, Blase und Magen-Darm-Trakt.

Symptome der abnormalen Struktur der Gallenblase

Bei nur wenigen Menschen verursachen Gallenblasendefekte Beschwerden oder andere Anzeichen einer Pathologie. Normalerweise manifestiert sich eine Anomalie in Form der Gallenblase nicht, sondern wird zufällig während der Diagnose oder Operation entdeckt.

Mögliche Symptome für Gallenblasenfehler:

  • Schmerzen im Leberbereich;
  • Bitterkeit im Mund;
  • ständige Übelkeit, manchmal Erbrechen;
  • dyspeptische Störungen (Blähungen, Verdauungsstörungen usw.);
  • Anzeichen von Gelbsucht (Urin verdunkelt sich, Haut und Weiß der Augen färben sich gelb usw.);
  • Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens;
  • Temperatur steigt oft.

Diese Anzeichen können bei den meisten Erkrankungen der Leber und des Magen-Darm-Trakts auftreten. Sie müssen daher einen Gastroenterologen um Hilfe bitten und sich einer vorgeschriebenen Untersuchung unterziehen..

Behandlung

Bei der Auswahl der therapeutischen Methoden spielen die Ergebnisse der Diagnostik und die Gründe, aufgrund derer Anomalien der Gallenblase entstanden sind, die Hauptrolle.

Wenn Ärzte die Notwendigkeit einer Operation zur Beseitigung der Anomalie ablehnten, werden bei der Behandlung Diät-Therapie, Medikamente, Physiotherapie und mit Erlaubnis des Arztes traditionelle Medizin verwendet..

  • Normalisierung der kontraktilen Funktion der Blase;
  • verbesserter Abfluss von Galle;
  • Beseitigung der Symptome sowie der Grunderkrankung, aufgrund derer abnormale Gallenblasenphänomene auftraten;
  • Vorbeugung von Komplikationen wie Organentzündungen oder Steinbildung.

Stellen Sie sicher, dass Sie eine Behandlungstabelle Nr. 5 oder 5-a nach Pevzner benennen. Schließen Sie "schwere" Lebensmittel von der Ernährung aus: gebratene, geräucherte, fettige, eingelegte, würzige Lebensmittel und ähnliche Lebensmittel. Sie können auch keine alkoholischen Getränke trinken. Aus der traditionellen Medizin sind pflanzliche choleretische Präparate erlaubt.

Zur symptomatischen Therapie wird dem Patienten No-Shpu oder andere krampflösende Mittel zur Schmerzlinderung verschrieben. Bei einer Entzündung der Gallenblase müssen Sie antibakterielle Medikamente einnehmen. Ärzte können auch choleretische Medikamente wie Hottifol oder Holyver verschreiben..

Einer Person mit einer abnormalen Form der Gallenblase wird empfohlen, das Körpergewicht zu normalisieren, die Ernährung auszugleichen und täglich Sport zu treiben. Es hilft, den Gallenfluss aus der Blase zu verbessern und die Bildung von Steinen oder Organentzündungen zu verhindern..

Fazit

Es ist notwendig, eine abnormale Form der Gallenblase zu behandeln, wenn der Defekt eine Komplikation hervorrufen kann oder die Symptome einer Abweichung es einer Person nicht ermöglichen, vollständig zu leben. Ärzte empfehlen, die Gallenblase nur dann zu entfernen, wenn die therapeutischen Methoden unwirksam sind oder wenn eine Gefahr für das Leben des Patienten besteht.

Angeborene Anomalien der Gallenwege: Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Die meisten angeborenen Anomalien der Gallenwege können mit einer beeinträchtigten ursprünglichen Knospung aus dem primären Vorderdarm oder mit einer beeinträchtigten Wiedereröffnung der dichten Gallenblase und des Gallendivertikulums verbunden sein.

Die Leber- und Gallengänge werden aus dem nierenförmigen Auswuchs der Bauchwand des primären Vorderdarms gebildet, die sich kranial zum Dottersack befindet. Der rechte und der linke Leberlappen werden aus zwei dichten Zelllinien gebildet, und der Leber- und der gemeinsame Gallengang werden aus dem länglichen Divertikel gebildet. Die Gallenblase bildet sich aus einem kleineren Zellklumpen im gleichen Divertikel. Bereits in den frühen Stadien der intrauterinen Entwicklung sind die Gallengänge passierbar, aber anschließend schließt das proliferierende Epithel ihr Lumen. Mit der Zeit öffnet sich das Lumen wieder, das gleichzeitig an verschiedenen Stellen des dichten Rudiments der Gallenblase beginnt und sich allmählich auf alle Gallenwege ausbreitet. In der 5. Woche ist die Bildung der zystischen, gemeinsamen Gallen- und Lebergänge abgeschlossen, und im 3. Monat der pränatalen Periode beginnt die fetale Leber, Galle abzuscheiden.

Klassifikation angeborener Gallenwegsanomalien

Anomalien des Auswuchses des primären Vorderdarms

  • Mangel an Wachstum
  • Mangel an Gallengängen
  • Mangel an Gallenblase
  • Zusätzliche Auswüchse oder Aufteilung der Auswüchse
  • Zusätzliche Gallenblase
  • Bipartite Gallenblase
  • Zusätzliche Gallengänge
  • Migration des Auswuchses nach links (normalerweise nach rechts)
  • Linke Anordnung der Gallenblase

Anomalien bei der Bildung eines Lumens aus einem dichten Gallenwachstum

  • Verletzung der Bildung des Lumens der Gallengänge
  • Angeborene Obliteration der Gallenwege
  • Angeborene Obliteration des Ductus cysticus
  • Gemeinsame Gallengangzyste
  • Verletzung der Bildung des Lumens der Gallenblase
  • Rudimentäre Gallenblase
  • Bubble Bottom Divertikel
  • Seröse Art der "phrygischen Kappe"
  • Sanduhrförmige Gallenblase

Erhaltung des vesicohepatischen Ganges

  • Divertikel des Körpers oder des Halses der Gallenblase

Erhaltung der intrahepatischen Gallenblase

Anomalien des Rudiments der Gallenblase

  • Retroserous Typ der "phrygischen Kappe"

Zusätzliche Peritonealfalten

  • Angeborene Verwachsungen
  • Wandernde Gallenblase

Anomalien der Leber- und Zystenarterien

  • Zusätzliche Arterien
  • Abnormale Lage der Leberarterie relativ zum Ductus cysticus

Diese angeborenen Anomalien haben normalerweise keine klinische Bedeutung. Manchmal verursachen Anomalien der Gallenwege eine Gallenstauung, Entzündung und Gallensteinbildung. Dies ist wichtig für Radiologen und Chirurgen, die an der Gallenwege operieren oder Lebertransplantationen durchführen..

Anomalien der Gallenwege und der Leber können mit anderen angeborenen Anomalien kombiniert werden, einschließlich Herzfehlern, Polydaktylie und polyzystischer Nierenerkrankung. Die Entwicklung von Anomalien der Gallenwege kann mit Virusinfektionen bei der Mutter wie Röteln verbunden sein.

Mangel an Gallenblase

Es gibt zwei Arten dieser seltenen angeborenen Anomalie.

Typ-I-Anomalien sind mit einer beeinträchtigten Passage der Gallenblase und des Ductus cysticus aus dem hepatischen Divertikel des vorderen Darms verbunden. Diese Anomalien werden oft mit anderen Anomalien des Gallensystems kombiniert..

Typ-II-Anomalien sind mit einer beeinträchtigten Bildung des Lumens im dichten Rudiment der Gallenblase verbunden. In der Regel werden sie mit einer Atresie der extrahepatischen Gallengänge kombiniert. Die Gallenblase ist nur in einem rudimentären Zustand vorhanden. Diese Anomalien treten bei Säuglingen mit Anzeichen einer angeborenen Gallenatresie auf..

In den meisten Fällen weisen diese Kinder andere schwerwiegende angeborene Anomalien auf. Erwachsene haben normalerweise keine anderen Anomalien. In einigen Fällen sind Schmerzen im rechten oberen Quadranten des Abdomens oder Gelbsucht möglich. Die Unfähigkeit, die Gallenblase mit Ultraschall zu identifizieren, wird manchmal als eine Erkrankung der Gallenblase angesehen, und der Patient wird zur Operation überwiesen. Der Arzt sollte sich der Möglichkeit einer Genese oder ektopischen Lokalisation der Gallenblase bewusst sein. Die Cholangiographie ist für die Diagnose von größter Bedeutung. Wenn die Gallenblase während der Operation nicht erkannt wird, kann dies kein Beweis für ihre Abwesenheit sein. Die Gallenblase kann sich in der Leber befinden, versteckt durch ausgeprägte Adhäsionen, Atrophie aufgrund von Cholezystitis.

Eine intraoperative Cholangiographie sollte durchgeführt werden.

Doppelte Gallenblase

Eine doppelte Gallenblase ist sehr selten. Während der Embryonalentwicklung bilden sich häufig kleine Taschen im Leber- oder Gallengang. Manchmal bleiben sie bestehen und bilden eine zweite Gallenblase, die einen eigenen zystischen Gang hat, der direkt durch das Lebergewebe gelangen kann. Wenn die Tasche aus dem Ductus cysticus gebildet wird, teilen sich die beiden Gallenblasen einen gemeinsamen Y-förmigen Ductus cysticus.

Eine doppelte Gallenblase kann unter Verwendung einer Vielzahl von Bildgebungstechniken identifiziert werden. Im Nebenorgan entwickeln sich häufig pathologische Prozesse.

Eine zweiteilige Gallenblase ist eine äußerst seltene angeborene Anomalie. In der Embryonalperiode kommt es zu einer Verdoppelung des Rudiments der Gallenblase, aber die ursprüngliche Verbindung bleibt erhalten und es bilden sich zwei separate unabhängige Blasen mit einem gemeinsamen Zystengang.

Die Anomalie hat keine klinische Bedeutung.

Zusätzliche Gallengänge

Zusätzliche Gallengänge sind selten. Der akzessorische Gang gehört normalerweise zur rechten Leber und verbindet sich mit dem gemeinsamen Lebergang in dem Segment zwischen seinem Beginn und dem Ort des Zusammenflusses des zystischen Ganges. Es kann sich jedoch mit dem Ductus cysticus, der Gallenblase oder dem Gallengang verbinden..

Die vesicohepatischen Gänge werden gebildet, weil die Verbindung der Gallenblase mit dem im Fötus vorhandenen Leberparenchym erhalten bleibt, wenn die Rekanalisation des Lumens des rechten und linken Lebergangs verletzt wird. Der Ausfluss der Galle erfolgt durch den zystischen Gang, der direkt in den intakten Leber- oder gemeinsamen Lebergang oder in den Zwölffingerdarm fließt.

Das Vorhandensein zusätzlicher Kanäle muss bei Operationen an der Gallenwege und bei der Lebertransplantation berücksichtigt werden, da sich Strikturen oder Fisteln entwickeln können, wenn sie versehentlich abgebunden oder gekreuzt werden..

Linke Anordnung der Gallenblase

Bei dieser seltenen Anomalie befindet sich die Gallenblase unter dem linken Leberlappen links vom Sichelband. Es entsteht, wenn in der Embryonalperiode das Rudiment aus dem Leberdivertikel nicht nach rechts, sondern nach links wandert. Gleichzeitig ist bei Entwicklungsstörungen oder Rückbildung einer normal gelegenen Gallenblase eine unabhängige Bildung einer zweiten Gallenblase aus dem linken Lebergang möglich.

Bei der Transposition der inneren Organe bleibt die normale Interposition von Gallenblase und Leber in der linken Bauchhälfte erhalten.

Die linksseitige Lage der Gallenblase hat keine klinische Bedeutung.

Nebenhöhlen von Rokitansky-Ashoff

Die Rokitansky-Ashoff-Nebenhöhlen sind hernienartige Vorsprünge der Gallenblasenschleimhaut durch die Muskelschicht (intramurale Divertikulose), die bei chronischer Cholezystitis besonders ausgeprägt sind, wenn der Druck im Lumen der Blase zunimmt. Bei der oralen Cholezystographie ähneln die Nebenhöhlen von Rokitansky-Ashoff einer Krone um die Gallenblase.

Gefaltete Gallenblase

Die Gallenblase wird durch eine scharfe Biegung im Bodenbereich so verformt, dass sie der sogenannten phrygischen Kappe ähnelt.

Eine phrygische Kappe ist eine konische Kappe oder Kappe mit einer gebogenen oder nach vorne geneigten Kappe, die von den alten Phrygern getragen wird. es wird die "Freiheitskappe" (Oxford Dictionary of the English Language) genannt. Es gibt zwei Arten von Anomalien.

  1. Die Biegung zwischen Körper und Boden ist eine retroseröse "phrygische Kappe". Es wird durch die Bildung einer abnormalen Falte der Gallenblase innerhalb der embryonalen Fossa verursacht..
  2. Die Biegung zwischen Körper und Trichter ist eine seröse "phrygische Kappe". Ihre Ursache ist die abnormale Biegung der Fossa selbst in den frühen Entwicklungsstadien. Die Krümmung der Gallenblase wird durch fetale Bänder oder Restsepten fixiert, die infolge einer verzögerten Lumenbildung im dichten epithelialen Rudiment der Gallenblase gebildet werden.

Die Entleerung der gefalteten Gallenblase wird nicht beeinträchtigt, daher ist die Anomalie nicht von klinischer Bedeutung. Sie sollten es wissen, um die Daten der Cholezystographie richtig zu interpretieren..

Gallenblase in Form einer Sanduhr. Wahrscheinlich handelt es sich bei dieser Anomalie um eine Art "phrygische Kappe", vermutlich vom serösen Typ, die nur stärker ausgeprägt ist. Die Konstanz der Position des Bodens während der Kontraktion und die geringe Größe der Kommunikation zwischen den beiden Teilen der Gallenblase weisen darauf hin, dass es sich um eine feste angeborene Anomalie handelt..

Divertikel der Gallenblase und der Kanäle

Divertikel des Körpers und des Halses können von den anhaltenden vesicohepatischen Gängen ausgehen, die normalerweise die Gallenblase während der Embryonalperiode mit der Leber verbinden.

Divertikel des Bodens bilden sich mit unvollständiger Reformation des Lumens im dichten epithelialen Rudiment der Gallenblase. Wenn ein unvollständiges Septum über den Boden der Gallenblase gezogen wird, bildet sich ein kleiner Hohlraum.

Diese Divertikel sind selten und haben keine klinische Bedeutung. Angeborene Divertikel sollten von Pseudodivertikeln unterschieden werden, die sich bei Erkrankungen der Gallenblase aufgrund ihrer teilweisen Perforation entwickeln. Das Pseudo-Divertikel enthält in diesem Fall normalerweise einen großen Gallenstein..

Intrahepatische Lage der Gallenblase

Die Gallenblase ist normalerweise bis zum 2. Monat der intrauterinen Entwicklung von Lebergewebe umgeben; später nimmt er eine Position außerhalb der Leber ein. In einigen Fällen kann die intrahepatische Lage der Gallenblase bestehen bleiben. Die Gallenblase befindet sich höher als normal und ist mehr oder weniger von Lebergewebe umgeben, jedoch nicht vollständig. In ihm entwickeln sich häufig pathologische Prozesse, da seine Kontraktionen schwierig sind, was zur Infektion und zur anschließenden Bildung von Gallensteinen beiträgt.

Angeborene Verwachsungen der Gallenblase

Angeborene Verwachsungen der Gallenblase sind sehr häufig. Sie sind Blätter des Peritoneums, die während der Embryonalentwicklung gebildet werden, wenn das vordere Mesenterium gedehnt wird, und ein geringeres Omentum bilden. Adhäsionen können sich vom Gallengang seitlich über die Gallenblase bis zum Zwölffingerdarm, bis zur Leberflexur des Dickdarms und sogar bis zum rechten Leberlappen erstrecken und wahrscheinlich die Omentalöffnung (die Öffnung des Omentums) bedecken. Bei weniger ausgeprägten Veränderungen breiten sich Adhäsionen vom unteren Omentum über den Ductus cysticus und vor der Gallenblase aus oder bilden das Mesenterium der Gallenblase ("Vagus" -Gallenblase)..

Diese Adhäsionen sind von keiner klinischen Bedeutung. Während der Operation sollten sie nicht mit entzündlichen Adhäsionen verwechselt werden..

Wandernde Gallenblase und Torsion der Gallenblase

In 4-5% der Fälle hat die Gallenblase eine Stützmembran. Das Peritoneum bedeckt die Gallenblase und konvergiert in Form von zwei Blättern, die eine Falte oder ein Mesenterium bilden, das die Gallenblase an der unteren Oberfläche der Leber fixiert. Diese Falte kann es der Gallenblase ermöglichen, 2 bis 3 cm unter der Oberfläche der Leber zu "hängen".

Die bewegliche Gallenblase kann sich drehen und sich verdrehen. In diesem Fall ist die Blutversorgung der Blase gestört, wodurch sich ein Herzinfarkt entwickeln kann..

Eine Torsion der Gallenblase tritt normalerweise bei dünnen älteren Frauen auf. Mit zunehmendem Alter nimmt die Fettschicht des Omentums ab, und eine Abnahme des Muskeltonus der Bauchhöhle und des Beckens führt zu einer signifikanten Verschiebung der Bauchorgane in kaudaler Richtung. Die Gallenblase, die ein Mesenterium hat, kann sich verdrehen. Diese Komplikation kann sich in jedem Alter, einschließlich der Kindheit, entwickeln..

Torsion äußert sich in plötzlichen starken Schmerzen konstanter Natur in der Magengegend und im rechten Hypochondrium, die nach hinten ausstrahlen und von Erbrechen und Kollaps begleitet werden. Eine tumorähnliche Masse, die einer vergrößerten Gallenblase ähnelt, wird abgetastet, die innerhalb weniger Stunden verschwinden kann. Cholezystektomie angezeigt.

Rezidive unvollständiger Torsion gehen mit akuten Episoden der oben beschriebenen Symptome einher. Mit Ultraschall oder CT wird die Gallenblase im Unterbauch und sogar in der Beckenhöhle lokalisiert und an einem langen, gekrümmten zystischen Gang festgehalten. Cholezystektomie im frühen Leben gezeigt.

Anomalien des Ductus cysticus und der Arteria cysticus

In 20% der Fälle verbindet sich der zystische Gang nicht sofort mit dem gemeinsamen Lebergang, sondern befindet sich parallel dazu in einem Bindegewebstunnel. Manchmal wickelt es sich spiralförmig um den gemeinsamen Lebergang..

Diese Anomalie ist für Chirurgen von großer Bedeutung. Bis der Ductus cysticus sorgfältig getrennt und seine Verbindung mit dem Ductus communis identifiziert wurde, bleibt das Risiko einer Ligation des Ductus communis mit katastrophalen Folgen bestehen..

Die zystische Arterie kann nicht wie üblich von der rechten Leberarterie abzweigen, sondern von der linken Leberarterie oder sogar von der gastroduodenalen Arterie. Die akzessorischen zystischen Arterien zweigen normalerweise von der rechten Leberarterie ab. In diesem Fall sollte der Chirurg auch vorsichtig sein und die zystische Arterie hervorheben..

Gutartige Gallengangstrikturen

Gutartige Gallengangstrikturen sind selten, normalerweise nach einer Operation, insbesondere nach einer laparoskopischen oder "offenen" Cholezystektomie. Darüber hinaus können sie sich nach Lebertransplantation, primär sklerosierender Cholangitis, chronischer Pankreatitis und Abdominaltrauma entwickeln.

Die klinischen Anzeichen von Gallengangstrikturen sind Cholestase, die mit Sepsis und Schmerzen einhergehen kann. Die Diagnose erfolgt durch Cholangiographie. In den meisten Fällen kann die Ursache der Krankheit anhand des Krankheitsbildes ermittelt werden..

Anomalie der Gallenblase und ihrer Kanäle

Eine Anomalie der Gallenblase ist heute weit verbreitet. Das innere Organ ist Teil des Gallensystems.

Seine Hauptaufgabe ist es, Galle rechtzeitig und in der richtigen Menge zu produzieren, zu lagern und auszuscheiden. Es kann eine Pathologie in der Struktur des Organs oder dessen völlige Abwesenheit beobachtet werden.

Symptome

Die Veränderungen sind in der Regel angeboren oder erworben. Im ersten Fall ist sich eine Person möglicherweise nicht einmal des Vorhandenseins von Defekten bewusst, wenn sie eine milde Form aufweist und die Arbeit des Verdauungssystems im Allgemeinen nicht gestört wird..

Er hat keine Anzeichen von Krankheit. Der Nachteil kann nur bei einer Ultraschalluntersuchung bei Erkrankungen anderer innerer Organe oder bei Zwangsoperationen festgestellt werden.

Bei angeborener Deformität werden folgende Symptome beobachtet:

  1. Die Haut nimmt einen gelblichen Farbton an.
  2. Es gibt eine spezielle Beschichtung auf der Zunge und einen bitteren Geschmack im Mund.
  3. Kann sich manchmal übel anfühlen.
  4. Es gibt leichte Schmerzen im Leberbereich.
  5. Mangel an gesundem Appetit.
  6. Die Temperatur steigt über die Norm.
  7. Das Abtasten des Bauches verursacht Schmerzen und Beschwerden.

Der Defekt kann auch erworben werden. In diesem Fall hängen alle Anzeichen vollständig von der Entstehung der Pathologie und ihrem Grad ab..

Bei ständigen Exazerbationen und falschem Abfluss der Galle zeigt eine Person Symptome wie:

  • Kot hat eine helle Farbe und Urin verdunkelt sich im Gegenteil;
  • Gewichtsverlust;
  • häufiges Erbrechen;
  • schlechter Appetit;
  • Bitterkeit im Mund;
  • ein ständiges Gefühl von Schwere und Blähungen im Bauch;
  • Schmerzsyndrome;
  • Durchfall;
  • Verstopfung;
  • allgemeine Schwäche und Unwohlsein.

Alle diese Anzeichen sagen einer Person, dass es eine Verletzung im Verdauungssystem gibt. Wenn Sie in keiner Weise auf den Fehler reagieren, kann dies zu Komplikationen führen.

Eine der schrecklichsten und gefährlichsten Situationen ist die Entwicklung von Nekrose. Es beginnt am Hals der Blase. Wenn nichts unternommen wird, zerfällt das tote Gewebe, wodurch die Galle frei in den Bauchbereich gelangen kann..

Die Person hat in diesem Moment starke Schmerzen. Wenn keine medizinische Versorgung angeboten wird, tritt innerhalb von 12 Stunden ein tödlicher Ausgang nach dem Einsetzen eines inneren Entzündungsprozesses auf.

Anomalien in der Entwicklung der Gallenblase

Bei einigen Menschen liegt eine Pathologie vor, die auf eine fehlerhafte Bildung innerer Organe während der Schwangerschaft zurückzuführen ist..

Sie führen in der Regel nicht zu schweren Erkrankungen und beeinträchtigen weder die Arbeit noch die Funktionen des gesamten Verdauungssystems..

  1. Agenesis. Der Körper fehlt vollständig in der Gallenblase. Dies könnte auf eine abnormale Entwicklung des Embryos während der intrauterinen Entwicklung oder als Folge einer Operation zurückzuführen sein. Diese Pathologie tritt praktisch nicht auf und wird als äußerst selten angesehen. Es kann nur mittels Magnetresonanztomographie diagnostiziert werden..
  2. Aplasie. Eine Person hat nicht nur die Gallenblase selbst. Stattdessen entwickelt es einen Prozess, der nicht alle Grundfunktionen, die für das volle Funktionieren des Verdauungssystems erforderlich sind, richtig und vollständig bewältigen kann. Die Gallenwege sind vorhanden.
  3. Zwei Gallenblasen. Die Organe entwickeln sich vollständig, jeder von ihnen hat Kanäle gebildet. Ein Spezialist kann diesen Defekt nur mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung feststellen. In der Medizin sind auch Fälle bekannt und beschrieben, in denen eine Person ein vollwertiges und normal funktionierendes Organ entwickelt und das zweite sich als unterentwickelt herausstellt. Um das Entzündungsrisiko zu minimieren und das normale Funktionieren des Verdauungssystems sicherzustellen, verschreibt der Arzt eine Operation, um eines der abnormalen Organe oder beide zu entfernen. Es hilft, Steinbildung zu verhindern.

Es ist auch äußerst selten, einen solchen Defekt wie ein gespaltenes Organ zu finden. Bisher wurden ähnliche Fälle bei 1 Kind pro 4000 geborenen Kindern registriert. In diesem Fall ergeben sich folgende Konsequenzen:

  • Flexion;
  • Papillom;
  • Karzinom;
  • Verschlussikterus;
  • sekundäre biliäre Zirrhose.

Am häufigsten beginnt die Anomalie in der Entwicklung der Form der Gallenblase während der Schwangerschaft. Der Grund dafür sind die negativen Faktoren des äußeren Umfelds oder das falsche Verhalten der Frau, die zu diesem Zeitpunkt so gut wie möglich auf sich und das Kind aufpassen sollte..

Daher muss die werdende Mutter, während sie auf das Baby wartet, äußerst vorsichtig sein und ihre Gesundheit sorgfältig überwachen..

Anomalien bei der Entwicklung von Gallengängen

Neben der abnormalen Entwicklung des Organs treten auch Probleme in der Struktur seiner Kanäle auf. Die wichtigsten Laster sind:

  • Atresia. In der Medizin wird diese Krankheit auch als Unterentwicklung der Gallenwege bezeichnet. Während der Schwangerschaft beginnt sich beim Fötus eine Abweichung von der Norm zu bilden. Infolgedessen hat das Kind keine Gallenwege oder sie sind unterentwickelt. Dies hindert sie daran, ihre Hauptaufgaben auszuführen. Dieser Defekt kann nur mit einer Operation behoben werden.
  • Stenose. Diese Krankheit äußert sich in einer Verengung der Kanäle. Um den vollständigen Abfluss der Galle wiederherzustellen, führen Spezialisten eine Bypass-Operation durch, die eine künstliche Erweiterung des Kanals ermöglicht.
  • Das Auftreten zusätzlicher Kanäle. Die Person spürt bestimmte Symptome oder Abweichungen von der Norm in der Arbeit des Verdauungssystems nicht. Üblicherweise werden zusätzliche Zweige in Höhe von 2 oder 3 Stück gebildet.
  • Zyste. Am Kanal bildet sich eine beutelförmige Dichtung. Es ist asymptomatisch.
  • Gallenschlamm. Es provoziert Entzündungen, Steine ​​und erschöpft auch die Wände stark.

Wenn Sie diese Pathologien in jedem Alter identifizieren, sollten Sie sie sofort beheben. Sie können die Gesundheit schädigen und die Entwicklung der folgenden Pathologien verursachen.

Formanomalien

Pathologie kann nur mit speziellen Geräten diagnostiziert werden. Zum Beispiel ein Ultraschallgerät. Die Abnormalität der Gallenblasenform umfasst:

  1. Phrygische Mütze. Der Defekt ist ziemlich selten. Es erhielt seinen Namen für seine Ähnlichkeit mit dem Kopfschmuck der alten Phrygier: eine hohe Kappe mit einer leicht nach vorne geneigten Spitze. Die Anomalie bildet sich im Mutterleib, beeinträchtigt jedoch nicht die Funktion des Verdauungssystems oder die Gesundheit von Kindern im Allgemeinen.
  2. Partitionen. Normalerweise gibt es eine große Anzahl von ihnen. Das heißt, die Orgel hat eine normale Form und Größe, aber es gibt viele verschiedene Trennwände im Inneren. Infolgedessen wird der normale und korrekte Abfluss von Magensaft gestört. Dieses Phänomen kann zur Bildung von Steinen führen..
  3. Divertikel. Es ist äußerst selten, aber es geht mit starken Schmerzen weiter. Sie werden durch Galle provoziert, die zu stagnieren beginnt. Bei einem Divertikel wölben sich die Wände nach außen. Sie sind überall lokalisiert. Die Anomalie ist angeboren und erworben.

Infolge der abnormalen Entwicklung des Fötus während der Schwangerschaft kann das Organ viele Formen annehmen. Zum Beispiel S-förmig, Bumerang oder Ball.

Behandlung

Wenn ein Kind eine angeborene Deformität der Gallenblase hat, die die Arbeit des Verdauungssystems nicht negativ beeinflusst, ist keine spezielle Therapie erforderlich. Normalerweise wächst die Krume mit zunehmendem Alter einfach aus diesem inneren Merkmal des Körpers heraus und wird sich im Erwachsenenalter nicht einmal daran erinnern.

In Fällen, in denen erworbene Veränderungen auftreten, beispielsweise während einer Krankheit wie Cholezystitis oder schwerem Trauma, wird der Arzt die Behandlung definitiv verschreiben.

Die Hauptaufgabe besteht darin, den korrekten Abfluss der Galle wiederherzustellen, um die Bildung von Komplikationen und Krankheiten anderer Organe des Verdauungssystems zu verhindern. Darüber hinaus ist es notwendig, Schmerzen zu lindern und das Einsetzen von Entzündungsprozessen zu verhindern..

Die Therapie der Gallenblasenpathologie basiert auf folgenden Prinzipien:

  1. Während der Zeit der Exazerbation ist es unbedingt erforderlich, Ruhe und Bettruhe zu beobachten.
  2. Sie müssen mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag verbrauchen.
  3. Sie müssen ausgewogen und korrekt essen. Um den Körper nicht zu überlasten, wird empfohlen, auf gebratene, fettige, würzige, geräucherte und salzige Lebensmittel zu verzichten. Es ist besser, leichte Gerichte zu bevorzugen, die gedämpft oder gekocht werden. Sie müssen 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen.
  4. Nehmen Sie Medikamente wie krampflösende und analgetische Mittel sowie choleretische Medikamente ein.
  5. In einigen Fällen wird der Arzt Antibiotika verschreiben.
  6. Wenn Symptome und Analysen die Tatsache einer Vergiftung bestätigen, kann eine Entgiftungstherapie angewendet werden..
  7. Stellen Sie sicher, dass Sie die Immunität wiederherstellen und stärken. Dazu wird zunächst der Vitaminmangel aufgefüllt..
  8. Es wird empfohlen, Physiotherapie und Kräutermedizin zu besuchen und Physiotherapieübungen zu machen.
  9. Während der Remissionsperiode können Sie an einer Massage teilnehmen, die im Bauch durchgeführt wird. Nur ein professioneller Meister sollte es tun..

Während der Rehabilitationsphase können Sie sich nicht mit schweren Übungen erschöpfen, keinen aktiven Sport treiben und schwere Gegenstände tragen. Darüber hinaus müssen Sie auf die Verwendung von alkoholischen Getränken vollständig verzichten..

Für jeden Patienten entwickelt der Arzt individuell einen Behandlungsplan, da er nicht nur die Art der Gallenblasenanomalie, sondern auch die strukturellen Merkmale des Körpers sowie das Vorhandensein anderer Krankheiten und Pathologien berücksichtigen muss.

Nur die vollständige Einhaltung der Anweisungen und Empfehlungen hilft dem Patienten, den Zustand zu lindern und eine erfolgreiche Therapie zu gewährleisten.

AGENESE, APLASIE UND HYPOPLASIE DER GALLENBLASE UND GALB HERAUSFORDERUNGEN Symptome und Behandlung

Wie jede andere Abweichung von der normalen Struktur führt eine Anomalie der Gallenblase zu unangenehmen Symptomen, die sich im Laufe des Lebens eines Menschen entwickeln..

Eine Verletzung des üblichen Zyklus, die durch die Unfähigkeit verursacht wird, in der von der Natur bereitgestellten Interaktion zu funktionieren, macht andere Organe, die in natürlichem Kontakt mit dem System stehen, allmählich handlungsunfähig.

Das Vorhandensein eines gemeinsamen Gallengangs wirkt sich direkt negativ auf die Leber aus, wodurch das Verdauungssystem und dann der gesamte Körper leiden.

Die Form und Größe der Gallenblase kann je nach Füllung und Altersgruppe variieren, aber die allgemeinen Prinzipien bleiben unverändert und stellen sicher, dass die Verdauung funktioniert.

Wenn die Entwicklungsstörung so signifikant ist, dass sie den normalen Zyklus stört, wird eine Cholezystektomie verordnet.

Dies bedeutet, dass der Rest Ihres Lebens im Regime strenger Beschränkungen und Schmerzen verbracht wird, die bei der geringsten Verletzung auftreten..

Arten von Anomalien, ihre Differenzierung

Anomalie - übersetzt aus dem Griechischen bedeutet eine Abweichung von der Norm. Dies ist nicht immer ein gefährliches Phänomen, ebenso wie die Unterschiede, die kein signifikantes Risiko darstellen, sondern sich lediglich vom vorhandenen Organtyp unterscheiden.

Anomalien der Gallenblase werden in angeborene (im Verlauf der intrauterinen Entwicklung erhaltene) Anomalien unterteilt und aufgrund der Exposition gegenüber einem externen oder internen negativen Faktor erworben..

In bestimmten Fällen stellen Abweichungen von der normalen Entwicklung der Gallenblase keine ernsthafte Gefahr dar..

Jede Abweichung in der anatomischen Struktur wird jedoch früher oder später zur Ursache schwerwiegender Funktionsstörungen..

Es gibt verschiedene Arten von Anomalien, von denen fast alle in der modernen Medizin bekannt und beschrieben sind. Sie werden herkömmlicherweise in verschiedene Typen unterteilt:

  • quantitativ (vollständige angeborene Abwesenheit - Agenese, teilweise Abwesenheit - Aplasie, es gibt Gallengänge, aber es gibt kein hohles Organ selbst, Verdoppelung - zwei statt einer, Verdreifachung - drei Gallenblasen bei einer Person);
  • Abweichungen von der normalen Position (rechts, links, direkt am Lebergewebe und in freier (beweglicher) Position);
  • Formen (kugelförmig, in Form eines Bumerangs, mit Biegungen und Verengungen usw.);
  • Größe (Riese, Zwerg und unterentwickelt);
  • Begleitung (strukturelle Unregelmäßigkeiten oder Funktionsstörungen des Gallengangs, die während der intrauterinen Entwicklung oder infolge von Erkrankungen des sackförmigen Organs auftreten).

Der Gallentrakt (dh die Gallenblase, ihre Kanäle und Schließmuskeln) ist dank der Entwicklung der modernen Hardwarediagnose ziemlich gut verstanden.

Das Aufkommen von Echographie, Computer- und Magnetresonanztomographie, Endoskopie und Hepatobiliszintigraphie ermöglichte es, solche Störungen nicht nur anhand der vorliegenden Anzeichen, sondern auch mit einem ausreichenden Maß an Zuverlässigkeit zu diagnostizieren..

Häufige, variable Anomalien der Gallenwege ermöglichten es, sie den Verdauungsorganen zuzuordnen, die am anfälligsten für Veränderungen sind..

Dies hängt nicht nur mit äußeren Ursachen zusammen, sondern auch mit spezifischen Funktionen und strukturellen Merkmalen des Hohlorgans..

Das erhöhte Interesse an dem Problem erklärt sich aus der Häufigkeit der Verteilung (17 bis 20% bei gesunden Kindern und ein erheblicher Anteil bei Erwachsenen, die vor dem Hintergrund bereits im Körper vorhandener Erkrankungen des Verdauungssystems auftreten)..

Diagnose und Behandlung

Wenn ein abnormaler Fall in der Entwicklung der Gallenblase vermutet wird, ist die Diagnose manchmal recht schwierig. Unterentwickelte Gallenblasen oder mobile Blasen erschweren die Bestimmung ihres Standorts und Zustands.

Diagnose

Der übliche Diagnoseprozess ist wie folgt:

  • Die Verwendung von Ultraschall. Diese Art der Forschung ermöglicht es Ihnen, ein vollständiges Bild des Zustands des Organs zu erhalten. Es analysiert den Grad der Erschöpfung und anderer struktureller Veränderungen sowie die Fähigkeit, voll funktionsfähig zu sein. Für diese Studie gibt es zwei Optionen: Allgemein und Belastung. Letzteres wird durchgeführt, nachdem die Patienten choleretisches Essen gegessen haben..
  • CT-Scan. Der nächste Schritt nach dem Ultraschall wird verwendet, wenn die Gallenblase hinter anderen Organen nicht sichtbar oder unterentwickelt ist.
  • Magnetresonanztomographie. Die Funktionalität dieser Studie ähnelt der Funktionalität der Computertomographie, ist jedoch viel genauer und ermöglicht es Ihnen, den Ort des Organs und seinen Zustand vollständig zu bestimmen.

Einige Arten von Anomalien erfordern spezielle Diagnosetypen:

  • Agenese und Aplasie werden mittels cholegraphischer Studien, Radiocholezystographie und dynamischer Szintigraphie bestimmt. Auf diese Weise können Sie bestimmen, wie viel das Organ in der Lage ist, Galle anzusammeln und seine direkten Funktionen auszuführen..
  • Begleitende Pathologien der Gallenblase sowie Pathologien in den daneben befindlichen Organen können mithilfe laparoskopischer Untersuchungen analysiert werden.

Unterwegs wird in der Regel die Anamnese der Krankheit, das Vorhandensein einer erblichen Tendenz zu der einen oder anderen Art von Abweichung angegeben..

Änderungen in Menge und Verfügbarkeit

Das Vorhandensein solcher Abweichungen von der Norm wird in den meisten Fällen durch den Verlauf einer abnormalen Entwicklung des Fetus während einer bestimmten Schwangerschaftsperiode erklärt.

Der Einfluss negativer Faktoren auf den Körper der Mutter während der Bildung des Gallensystems führt zu Abweichungen von der üblichen Norm und ist beim Kind festgelegt.

Diese Gründe sind schlechte Gewohnheiten und nachteilige Umwelteinflüsse, massive Medikamenteneinnahme oder genetische Veranlagung..

Unter den quantitativen Anomalien fallen auf:

  • Genese der Gallenblase - das völlige Fehlen eines Baggy-Organs, das sich während der Schwangerschaft aus irgendeinem Grund nicht gebildet hat (abgegrenzt durch das Fehlen einer Gallenblase infolge einer chirurgischen Entfernung);
  • Aplasie - die Gallengänge werden gebildet, aber es gibt kein hohles Organ selbst, stattdessen kann es einen Prozess von Narbengewebe geben, der keine funktionellen Aufgaben erfüllen kann (Entwicklung in einem Stadium der Bildung gestoppt);
  • Verdoppelung der Gallenblase - sie kann eine andere Form annehmen (es gibt zwei praktisch vollwertige Organe, oder das zweite befindet sich in einem embryonalen Zustand und ist mit dem Hauptorgan verbunden, der gemeinsame Gallengang dient beiden und liegt in einer einzigen Kopie vor);
  • Verdreifachung - 3 oder mehr hohle Organe (eine äußerst seltene Sorte, bei der sich normalerweise eine Blase entwickelt und der Rest noch in den Kinderschuhen steckt).

Die Frage der chirurgischen Entfernung eines Dubletts oder der Verdreifachung wird nicht in allen Fällen aufgeworfen, sondern nur dann, wenn eine Gefahr für die normale Funktion der Gallenwege besteht.

Agenese oder Aplasie erfordern einen speziellen Ansatz im subklinischen Bild, können jedoch mit den gleichen Korrekturmethoden wie bei vollständiger Entfernung (Cholezystektomie) gelöst werden..

Ort an einem unbekannten Ort

Dystopie oder die Lage der Galle in einer ungewöhnlichen Bauchregion kann von rechts oder links bis zum Ertrinken im Lebergewebe oder zur freien Bewegung variieren.

Intrahepatische abnorme Lokalisation ist bei kleinen Kindern am häufigsten. Die Wahrscheinlichkeit des Ertrinkens im Parenchym oder an der Stelle im falciformen Band bei Erwachsenen ist äußerst gering.

Bei Kindern, sehr oft mit einer solchen Anomalie, treten entzündliche Prozesse auf, wenn sich das Parenchym in Kontakt mit der Gallenblase entzündet..

Bei der Pathologie werden Schwierigkeiten diagnostiziert: Alle Anzeichen einer Hepatitis oder eines anderen entzündlichen Prozesses in der großen äußeren Drüse sind vorhanden.

Wenn die abnormale Position der Gallenblase zuvor nicht diagnostiziert wurde, treten Schwierigkeiten bei der Definition der Krankheit auf, die durch die Besonderheiten der Methode zur Durchführung eines chirurgischen Eingriffs noch verstärkt werden.

Mobil - Die Anomalie ist nicht weniger gefährlich, da sich die Gallenblase in verschiedene Richtungen bewegen kann und die Art ihrer Migration von der Größe des Mesenteriums abhängt.

Es gibt 3 Haupttypen (normalerweise ohne Kontakt mit Lebergewebe):

  • komplette extrahepatische:
  • intraperitoneal;
  • nicht fixiert.

Sie können zu chirurgischen Pathologien führen und ein Bild eines akuten Abdomens vermitteln, mit dem Kinder in die Klinik aufgenommen werden.

Sind mit allen möglichen Komplikationen behaftet: von der Perforation der Wand eines Hohlorgans, die sich mit der phlegmonösen Form der akuten Cholezystitis entwickelt, bis zur Peritonitis, die im gangränösen Stadium auftritt.

Das Bild kann durch das Aufblähen verschlimmert werden, das von der externen Diagnose praktisch nicht erkannt wird..

Folgen der abnormalen Struktur der Gallenblase

Die Hauptfunktion der Gallenblase besteht darin, die Galle zu speichern und durch Kontraktion ihren ordnungsgemäßen Abfluss sicherzustellen. Dies ist notwendig für das normale Funktionieren des Verdauungssystems. Beim Betreten des Zwölffingerdarms zerlegt das Geheimnis Lebensmittel, insbesondere Fette.
Normalerweise werden Pathologien während einer Ultraschalluntersuchung festgestellt. Wenn der Defekt angeboren ist, ist der Patient möglicherweise nicht darüber informiert, da keine Symptome vorliegen und sich die abnormale Form der Gallenblase nicht manifestiert.

Wenn Sie den falschen Lebensstil führen, die Situation mit chronischen Krankheiten und Verletzungen verkomplizieren, trägt eine angeborene Anomalie zur Stagnation der Galle bei. Dies ist das erste Stadium der Steinbildung im Organ, seine Entzündung.

Wenn die abnormale Struktur der Gallenblase keine gefährlichen Funktionsstörungen mit sich bringt, kann auf eine spezifische Therapie verzichtet werden. Es reicht aus, Ihre Ernährung zu überwachen, alkoholische Getränke nicht zu missbrauchen und sich mäßig zu bewegen.

Änderungen der üblichen Form

Eine Anomalie in Form der Gallenblase ist eine der häufigsten und vielfältigsten Varianten von Modifikationen.

Es kann erworben und angeboren, gefährlich und völlig neutral sein. Einige von ihnen sind typisch für die Kindheit und werden mit zunehmendem Alter während der Entwicklungs- und Wachstumsphase des Kindes korrigiert:

  • Die phrygische Mütze, die analog zum Kopfschmuck benannt ist, wird nie erworben und verursacht äußerst selten Komplikationen.
  • Septen in der Blase (in der Regel mehrere, die aus verschiedenen Gründen auftreten, verhindern den physiologischen Abfluss der Gallensekretion und verursachen Stagnation, Gallensteinerkrankungen und andere pathologische Prozesse);
  • Divertikel oder Vorsprünge der Wände der Gallenblase können angeboren sein oder als Folge des Auftretens von Adhäsionen erworben werden, sind schwer zu diagnostizieren, können aber als Faktoren bei der Entwicklung von Entzündungen wirken;
  • Knicke (wahr und funktionell), manchmal auch Knicke und Biegungen genannt, treten als Folge angeborener Fehlfunktionen oder äußerer Faktoren wie erhöhter körperlicher Aktivität, Ernährungs- und Gewichtsfehlern auf (der Grad der Gefahr kann unterschiedlich sein und von der Ursache und Art der Biegung abhängen);
  • zylindrisch, kugelförmig, bumerangförmig und s-förmig - Merkmale einer einzelnen Reihe von Ursachen, die aufgrund der Variabilität der Formen, die GB innewohnen, manchmal zu Kontroversen in der pathologischen Ätiologie führen.

Eine Gallenblasenanomalie ist eine häufige Form der Gallenblasendeformität, die aus verschiedenen Gründen verursacht wird.

Es nimmt den Charakter von Modifikationen an, die vom gefährlichsten bis fast risikofrei sind..

In jedem Fall wird dies unter Berücksichtigung der möglichen Entwicklung eines pathologischen Szenarios separat betrachtet.

Oft wird der Zustand des Organs einfach überwacht und es werden medizinische Maßnahmen ergriffen, wenn gefährliche Anzeichen auftreten.

In der Kindheit verschwinden viele von ihnen, wenn das Kind wächst, oder können durch Ernährung und Bewegung korrigiert werden..

Normale Gallenblasenform und häufige Anomalien

Die Gallenblase mit der richtigen Struktur und Entwicklung befindet sich rechts unten in der Leber neben der Bauchspeicheldrüse und dem Zwölffingerdarm. Normalerweise ist die Form der Gallenblase birnenförmig, ohne Biegungen, Septen und Ausbuchtungen.

ZhP hat eine einfache Struktur:

  • abgerundeter Boden (sollte über den Rand der Leber hinausragen);
  • Körper (hohler Beutel);
  • Trichter (Oberkörper);
  • Hals (verengtes Segment über dem Trichter, hinter dem der Gallengang beginnt).

Die Gallenblase bei Erwachsenen und Kindern unterscheidet sich nur in der Größe. Je nach Alter beträgt die Größe eines Organs bei einem 2–16-jährigen Kind 50–67 mm Länge und 17–24 mm Breite. Bei Erwachsenen ist die Gallenblase größer: bis zu 100 mm lang und 30–50 mm breit. Alles, was von der beschriebenen Norm abweicht, ist eine Abnormalität der Gallenblase..

Menschen haben eher eine angeborene unregelmäßige Form der Gallenblase. In seltenen Fällen kann sich die Gallenblase aufgrund von Krankheiten (Diabetes, Fettleibigkeit, Mukoviszidose, Hämoglobinopathie, andere Pathologien) nach einer Operation, beispielsweise einer Vagotomie oder während der Schwangerschaft, nach außen verändern.

Unter den Abweichungen von der birnenförmigen Form werden häufiger folgende festgestellt:

  • Biegung ZhP "Phrygian Cap" (F. K);
  • Divertikel;
  • Septum in der Blase.

Wenn es solche Anomalien gibt, verschlechtert sich die Kontraktionsfähigkeit der Gallenblase, es kommt zu einer Gallenstagnation, es können sich Steine ​​(Steine) bilden. Aus diesem Grund ändert die Blase nicht nur ihre Form, sondern verschiebt sich häufig auch von ihrem Platz. Um solche Konsequenzen zu vermeiden, müssen Sie sich einer nicht-chirurgischen Behandlung unterziehen oder eine Cholezystektomie durchführen (Operation zur Entfernung eines Organs)..

Phrygische Mütze

Die Abweichung bezieht sich auf die Kurven der Gallenblase und erhielt ihren Namen aufgrund der Ähnlichkeit der anomalen Form des Organs mit der hohen Kappe der alten Phrygier (Thraker). Dieses Kopfstück ist eine Kappe mit einer nach vorne geneigten, abgerundeten Oberseite.

Über die Arten des Biegens:

  • serös (der Körper der Gallenblase ist oben vor dem Trichter gebogen);
  • retroser (der Boden mit dem Körper ist durch eine Falte geteilt);
  • "Sanduhr" (Ärzte beziehen diese Form vermutlich auf die seröse Form der "thrakischen Kappe").

Eine solche Struktur stört den Abfluss der Galle nicht, daher hat eine Person keine subjektiven Anzeichen einer Anomalie. Die falsche Form der Gallenblase wird während der Hardwarediagnose sichtbar: Cholezystographie, Ultraschall, MRT.

Gallenblasendivertikel

Das lateinische Wort "Divertikel" bedeutet "Straße zur Seite". In der Medizin ist dies der Name für einen angeborenen oder erworbenen Vorsprung außerhalb der Wand eines röhrenförmigen oder hohlen Organs. Im Aussehen sieht es aus wie eine Tasche jeder Größe, birnenförmig, länglich, rund oder in anderer Form.

Divertikel der Gallenblase bilden sich häufiger im Bereich des Bodens und des Halses, können aber auch in anderen Teilen des Organs auftreten. Angeborene Protrusion manifestiert sich klinisch in keiner Weise und wird selten zur Ursache für die Entwicklung von Pathologien.

Es können sich auch Traktionsdivertikel bilden. Dies ist eine erworbene Dehnung der Außenwand der Gallenblase, häufig von trichterförmigem Aussehen, die häufig aufgrund von Adhäsionen oder Pathologien des Zwölffingerdarms gebildet wird..

Echte Divertikel müssen vom Pseudo-Divertikel unterschieden werden. Im letzteren Fall ragt die Wand der Gallenblase unter dem Gewicht des Steins / der Steine ​​hervor, oder die Ausbuchtung wird aufgrund der Perforation (Verdichtung, Gewebewachstum) der Membran gebildet.

Septa in der Gallenblase

In den Bildern ist es schwierig, eine solche Anomalie visuell von der normalen Struktur zu unterscheiden, da sich Größe und Form der Gallenblase nicht ändern. Das Vorhandensein von Septen in einem hohlen Organ wird jedoch nicht durch eine gerade, sondern durch eine holprige Linie der äußeren Hülle der Gallenblase angezeigt. Sie teilen das ZhP in mehrere Kammern auf, die miteinander kommunizieren.

Aufgrund des Vorhandenseins von Trennwänden fließt die Galle schlecht aus der Blase, es kommt zu einer Stagnation der Sekretion und einer Suspension von Protein-, Fett- und Salzkristallen, aus denen sich Kalksteine ​​bilden. Es kann ein Gallenschlammsyndrom auftreten. Mit einfachen Worten, dies ist das Anfangsstadium der Gallensteinerkrankung..

Größenanomalien

Hypoplasie - Unterentwicklung kann das gesamte Baggy-Organ oder einige seiner Segmente betreffen.

Bei sorgfältiger Überwachung und korrekter Ernährung stellt es keine besonderen Probleme dar, manchmal tritt es bereits im Erwachsenenalter auf.

Eine riesige Blase findet sich in jeder Art von moderner Hardwarediagnostik. Sie zeichnet sich durch eine gleichmäßige Zunahme der Blase aus, jedoch durch die normale Größe der Gallenwege.

Zwerg - einfach verkleinert, Funktionalität und Durchgängigkeit erhalten, kann aufgrund des unzureichenden Volumens des Reservoirs zur Speicherung einer bestimmten Sekretion zur Entwicklung von Dyskinesien führen.

Zugehörige Abweichungen von der Norm

Die häufigste damit einhergehende Abweichung ist die Struktur der Gallengänge, die nicht der üblichen anatomischen Darstellung entspricht.

Es entwickelt sich in verschiedenen Varianten, die den gemeinsamen Gallengang beeinflussen können, der das Hohlorgan mit der Leber verbindet, Gallengänge, die auf den Darm und die Leber gerichtet sind.

Das Auftreten zusätzlicher Segmente ist ebenfalls nicht ungewöhnlich:

  • Atresie - Wenn eine angeborene Obstruktion der Gallenwege vorliegt und die Unmöglichkeit der Ausführung von Funktionen beobachtet wird, wird sie durch eine Operation beseitigt.
  • falsche Kanäle (2-3, nicht mehr), geben keine Symptome und erfüllen oft keinen Zweck, sie sind einfach verfügbar;
  • Stenose (teilweise Verstopfung der Kanäle) erfordert Rangieren oder künstliche Expansion, entwickelt sich jedoch normalerweise mit bestehenden Pathologien der Leber und der Gallenblase.

Es gibt auch einen Gallenschlamm, aber es ist schwierig, ihn auf Anomalien zurückzuführen, obwohl einige Schulen diese Ansicht über dieses Phänomen vertreten..

Es ist vielmehr eine Folge eines Divertikels oder einer Verengung. Es kann diagnostiziert werden, wenn das Auftreten von Sedimenten am Boden der Blase durchweg zu einer Erschöpfung der Wände des Baggy-Organs führt, die für die Konzentration von Galle, Entzündungen und das Auftreten von Gallensteinen bestimmt sind.

Eine Anomalie der Gallenblase führt entgegen der landläufigen Meinung nicht immer zu chirurgischen Eingriffen.

Oft wird ein Termin vereinbart, um die Folgen zu beseitigen, die zu falscher Ernährung, schlechten Gewohnheiten und mangelnder Kontrolle führen und die Entwicklung aller Arten von Komplikationen hervorrufen.

Wenn Sie ärztliche Verschreibungen durchführen und auf die vorgeschriebene Weise essen (nach und nach und fraktioniert), vermeiden Sie Fett und Süßes, geben Sie schlechte Gewohnheiten auf - Sie können viele Probleme vermeiden.

Welche Form ist normal für die Gallenblase?

Bei der Untersuchung mit Ultraschallgeräten stellen sich viele Patienten, nachdem sie die Bilder gesehen haben, die Frage - eine birnenförmige Gallenblase, was bedeutet das? Es lohnt sich nicht, sich Sorgen zu machen, da dieses Organ normalerweise eine birnenförmige Form hat. Es ist innen hohl und befindet sich in der Nähe des rechten Leberlappens. In seiner Struktur sind die oberen und unteren Oberflächen neben der Leber markiert..

Bei Erwachsenen ist die Gallenblase 7 bis 10 cm lang und 2,5 cm breit. Bis zu 35 ml Galle werden hineingelegt. Wenn jedoch eine Verstopfung auftritt und eine Stagnation auftritt, beträgt das maximale Volumen 300 ml.

Orgelstruktur

Es gibt 4 Abteilungen in der Struktur des Organs, von denen jede für bestimmte Prozesse im Gallensystem verantwortlich ist.

  • Der Boden des Organs stellt den distalen Abschnitt dar und kann von unten leicht über die Kontur der Leber hinausragen.
  • der Körper des Organs - der Mittelteil neben dem Zwölffingerdarm und der Leber;
  • Trichter ist ein Segment mit erweiterten Optionen. Es verbindet den Hals des Organs mit seinem Körper;
  • Der Hals befindet sich in der Nähe des Übergangs der Gallenblase zum gemeinsamen Gallengang.

Artikel Über Cholezystitis