Pharmakologische Gruppe - Tetracycline

Medikamente der Untergruppe sind ausgeschlossen. Aktivieren

Beschreibung

Die Gruppe der Tetracycline umfasst eine Reihe von Antibiotika und deren halbsynthetischen Derivaten, die in Bezug auf chemische Struktur, antimikrobielles Spektrum und Wirkmechanismus verwandt sind. Ihre chemische Struktur basiert auf einem kondensierten vierzyklischen System, das den allgemeinen Namen "Tetracyclin" trägt..

Tetracycline sind Breitbandantibiotika. Sie wirken gegen grampositive und gramnegative Bakterien, Spirochäten, Leptospiren, Rickettsien und große Viren (Krankheitserreger des Trachoms, Ornithose)..

Einzelne Medikamente unterscheiden sich in Wirkstärke, Absorptions- und Ausscheidungsrate aus dem Körper, Stoffwechsel.

Der Mechanismus der antibakteriellen Wirkung von Tetracyclinen beruht auf ihrer Unterdrückung der Biosynthese von mikrobiellem Zellprotein auf Ribosomenebene. In häufig verwendeten Dosen wirken Tetracycline bakteriostatisch.

Drogen

Aktive SubstanzNamen austauschen
Doxycyclin * (Doxycyclin)Bassado
Vibramycin
Vidoccin
Dovitsin
Doksal
Doxibene
Doxibene M.
Doxilan
Doxycyclin
Doxycyclin Velpharm
Doxycyclin Nycomed
Doxycyclin-Lösungstabletten
Doxycyclin Stada ®
Doxycyclin Express
Doxycyclin-Ferein ®
Doxycyclinhydrochlorid
Doxycyclinhydrochlorid-Kapseln
Doxycyclinmonohydrat
Xedocin ®
Monoclin
Unidox Solutab ®
Metacyclin * (Metacyclinum)Rondomycin
Minocyclin * (Minocyclin)Minolexin ®
Minocyclinhydrochlorid
Minocyclinhydrochloriddihydrat
Oxytetracyclin * (Oxytetracyclin)Innolir
Oxytetracyclinhydrochlorid
Oxytetracyclindihydrat
Tetracyclin + Nystatin (Nystatin + Tetracyclin)Tetracyclin mit Nystatin
Tetracyclin * (Tetracyclin)Tetracyclin
Tetracyclin-AKOS
Tetracyclin-Lect
Tetracyclinhydrochlorid
Tetracyclinhydrochlorid-Filmtabletten
Tetracyclin Augensalbe 1%
Tetracyclinsalbe 3%
Tigecyclin * (Tigecyclinum)Tigacil ®
Tigecyclin
Tigecyclin J.

Offizielle Seite der Firma RLS ®. Home Enzyklopädie der Arzneimittel und des pharmazeutischen Sortiments von Waren des russischen Internets. Arzneimittelverzeichnis Rlsnet.ru bietet Benutzern Zugriff auf Anweisungen, Preise und Beschreibungen von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln, Medizinprodukten, Medizinprodukten und anderen Waren. Das pharmakologische Nachschlagewerk enthält Informationen über Zusammensetzung und Form der Freisetzung, pharmakologische Wirkung, Anwendungshinweise, Kontraindikationen, Nebenwirkungen, Arzneimittelwechselwirkungen, Art der Arzneimittelverabreichung und Pharmaunternehmen. Das medizinische Nachschlagewerk enthält Preise für Arzneimittel und pharmazeutische Produkte in Moskau und anderen Städten Russlands.

Es ist verboten, Informationen ohne die Erlaubnis von LLC "RLS-Patent" zu übertragen, zu kopieren und zu verbreiten..
Wenn Sie auf den Seiten der Website www.rlsnet.ru veröffentlichtes Informationsmaterial zitieren, ist ein Link zur Informationsquelle erforderlich.

Viele weitere interessante Dinge

© DROGENREGISTER VON RUSSLAND ® RLS ®, 2000-2020.

Alle Rechte vorbehalten.

Die kommerzielle Verwendung von Materialien ist nicht gestattet.

Informationen für Angehörige der Gesundheitsberufe.

Antibiotika der Tetracyclin-Reihe: Liste und Eigenschaften

Allgemeine Referenz

Tetracycline wurden erstmals bei der Untersuchung der Eigenschaften von Bodenpilzen entdeckt. Forschungsmaterial wurde aus aller Welt entnommen. Das erste Medikament, das in den 50er Jahren zur Behandlung eingesetzt wurde. letztes Jahrhundert - Chlortetracyclin. Im Verlauf klinischer Beobachtungen wurde festgestellt, dass Tetracycline mikrobielle Infektionen unterschiedlicher Herkunft unterdrücken können..

Tetracyclin, das der gesamten Gruppe ähnlicher antibakterieller Arzneimittel den Namen gab, wurde 1952 bei Experimenten mit Chlortetracyclin erhalten. Ein Jahr später konnten Wissenschaftler ein gereinigtes Materiemolekül isolieren.

Ende des 20. Jahrhunderts erfanden Wissenschaftler halbsynthetische Substanzen (Metacyclin, Tigecyclin). Moderne Medikamente der neuesten Generationen können Bakterienstämme mit Resistenz gegen Antibiotika natürlichen Ursprungs beeinflussen.

Zubereitungen dieser Gruppe von Antibiotika zeichnen sich durch ein breites Wirkungsspektrum gegen Mikroben aus. Vor ihnen sind viele grampositive und gramnegative Krankheitserreger, verschiedene Koka, Chlamydien, Rickettsien machtlos. Einige andere Mikroorganismen sind jedoch für die Wirkung von Arzneimitteln nicht geeignet: Pseudomonas aeruginosa, Proteus, Serrata, ein wesentlicher Bestandteil von Bakterienstämmen, sowie Pilze und Viren.

Heutzutage werden Arzneimittel der Tetracyclin-Gruppe weniger häufig als andere Typen verschrieben, da es viele resistente Formen von Krankheitserregern gegen die Wirkung von Arzneimitteln gibt und weil sie Nebenwirkungen verursachen.

Eigenschaften der Merkmale von Tetracyclinen

Der Unterschied zwischen den Wirkstoffen der Tetracyclin-Gruppe liegt im Wirkungsmechanismus. Alle Medikamente sind nach dem Eindringen in den Körper in den Zellraum des Erregers eingebettet, wonach sie interne Prozesse stören, die auf die Proteinsynthese und die Bildung neuer Mikroben abzielen.

Der Nachteil von Medikamenten ist die Bildung der sogenannten. Kreuzresistenz bei Krankheitserregern. Dies bedeutet, dass wenn sich eine Resistenz gegen ein in der Therapie verwendetes Medikament in einer Form eines Pathogens entwickelt hat, diese sich auf andere Medikamente erstreckt. Es macht keinen Sinn, sie für die weitere Therapie zu verwenden. Die Ausnahme von der Regel ist Minocyclin.

Verteilung

Während der Behandlung sollte berücksichtigt werden, dass sich Tetracycline leicht und schnell im ganzen Körper ausbreiten und sich auch in einigen Organen ansammeln können. Sie lagern sich in Leber, Milz, Knochen und Zähnen ab. Gefunden in Galle, Urin und Exsudationsflüssigkeit.

Darüber hinaus können Tetracycline die Plazentaschranke überwinden, in den Fötus und in die Muttermilch übergehen. Daher sind Medikamente dieser Gruppe während der Schwangerschaft und Stillzeit für die Therapie verboten. Studien haben gezeigt, dass die Anwendung bei schwangeren Frauen die Anreicherung von Substanzen in Zahnkeimen und Knochen fördert, was die weitere Bildung von Entwicklungspathologien provozieren kann. Darüber hinaus können Kinder Lichtempfindlichkeit, Candida-Infektionen im Mund und in der Vagina entwickeln..

Daher sollte eine Frau während der Behandlung mit Tetracyclinen das Stillen unterbrechen..

Rezeption

Einmal oral eingenommen, werden Medikamente über den Magen und den oberen Darm in den Blutkreislauf aufgenommen. Es wird gezeigt, dass Arzneimittel zusammen mit einem Glas Wasser auf leeren Magen eingenommen werden (1 Stunde vor einer Mahlzeit oder 2 Stunden später). Es ist besser, die Medikamente im Stehen zu trinken, um den schnellen Durchgang von Wirkstoffen zu gewährleisten und das Risiko einer Schädigung des Schleimgewebes des Magen-Darm-Trakts zu minimieren.

Die Wirkung von Arzneimitteln wird abgeschwächt, wenn sie mit Milchprodukten, Arzneimitteln mit Kalzium, Eisen, Magnesium, Aluminium und auch Wismut eingenommen werden.

Die stärkste Wirkung tritt 1-3 Stunden nach Einnahme des Arzneimittels auf..

Es ist höchst unerwünscht, die Einnahme von Medikamenten während der Behandlung zu überspringen. In diesem Fall sollte das vergessene Arzneimittel so schnell wie möglich getrunken werden. In Fällen, in denen die Pause so lang ist, dass sie sich dem Zeitpunkt der Einnahme der nächsten Pille nähert, müssen Sie sie trinken und dürfen keine doppelte Dosis einnehmen.

Während der Tetracyclin-Therapie sollte vermieden werden, in der Sonne zu erscheinen, da die Haut besonders anfällig dafür wird.

Frauen im gebärfähigen Alter, die Östrogen-Verhütungsmittel verwenden, wird empfohlen, zusätzlich zuverlässige Verhütungsmittel zu verwenden.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen des Körpers auf Tetracycline sind seltener und leichter zu tolerieren als während der Behandlung mit anderen Antibiotika. In einigen Fällen können sie jedoch auch nach Beendigung der Behandlung bestehen bleiben. Die typischsten Nebenwirkungen von Medikamenten sind:

  • Magen-Darm-Trakt: Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Gastritis, Organgeschwüre, erhöhte Aktivität von Leberenzymen, Durchfall, Glossitis, Pankreatitis, vergrößerte Papillen in der Zunge, Dysbiose
  • NS: erhöhter HF-Druck, Schwindel und / oder Gleichgewichtsverlust
  • Urogenitalsystem: Nierenschäden, erhöhter Stickstoffgehalt im Urin, Kreatinin im Blut
  • Manifestation von Allergien: makulopapulärer Ausschlag, Rötung der Dermis, Quincke-Ödem, Anaphylaxie, medikamenteninduzierter SLE, Juckreiz in der Vagina oder im Anus
  • Stoffwechsel: Beschleunigte Ausscheidung von Nährstoffen aus dem Körper
  • Andere Effekte: Photosensibilisierung, Zerstörung oder Störung von Knochen und Zähnen, Verfärbung des Zahnschmelzes (bei Kindern), Candida-Infektionen, Mangel an B-Vitaminen.

Kontraindikationen

  • Individuell hohe Empfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff des Arzneimittels oder anderen Arzneimitteln dieser Gruppe
  • Alter unter 8 Jahren
  • Schwangerschaft, HB
  • Schwere Pathologien der Leber und Nieren.

Interaktion mit anderen Drogen

Wenn der Arzt eines der Tetracycline verschrieben hat, muss berücksichtigt werden, dass Medikamente bei der Wechselwirkung mit Schwermetallsubstanzen unlösliche Verbindungen bilden. Daher sollte man für die Dauer der Therapie darauf verzichten, Milch und Milchprodukte sowie Arzneimittel, die ihre Ionen enthalten (Wirkstoffe mit Eisen, Antazida, Mineralien), zu konsumieren. Wenn es nicht möglich ist, die gemeinsame Verwendung abzubrechen, sollte das Zeitintervall zwischen den Dosen zwischen 1 und 3 Stunden eingehalten werden.

Es ist höchst unerwünscht, Tetracycline mit eisenhaltigen Arzneimitteln zu kombinieren, da in diesem Fall die Arzneimittelabsorption gegenseitig geschwächt wird.

In Kombination mit Tetracyclinen nimmt die empfängnisverhütende Wirkung oraler Kontrazeptiva auf Östrogenbasis ab.

Barbiturate, Carbamazepin und Pheninoin erhöhen mehrfach den Metabolismus von Doxycyclin in der Leber und senken den Blutspiegel. Während der Therapie sollten Sie die Indikatoren ständig überwachen und die Dosierung überwachen..

Bei der Kombination von Tetracyclinen mit Vitamin A ist Vorsicht geboten, da davon ausgegangen wird, dass eine solche Kombination das Syndrom des Pseudotumor-GM (idiopathische intrakranielle Hypertonie) hervorrufen kann..

Tetracyclin-Medikamente können die Wirkung indirekter Antikoagulanzien (AEDs) verstärken. Daher ist während der Therapie eine detaillierte Kontrolle der Prothrombinzeit erforderlich.

Liste der Antibiotika

Zubereitungen mit Tetracyclin werden in Tabletten, Kapseln, Außen- und Augensalben hergestellt.

Die Einnahme wird 1 Stunde vor einer Mahlzeit oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit empfohlen. Im Durchschnitt wird Erwachsenen empfohlen, alle 6 Stunden 0,3 bis 0,6 g einzunehmen. Kindern (8+) werden nicht mehr als 3 g der Substanz pro Tag verschrieben, aufgeteilt in mehrere Dosen.

Salbe zur äußerlichen Anwendung wird 1 Mal in 4-6 Stunden auf die geschädigte Haut aufgetragen. Das Augentherapeutikum wird in Abständen von 2 bis 4 Stunden hinter das untere Augenlid gelegt.

Liste der Medikamente: Tetracyclin, Tetracyclinhydrochlorid, Tetracyclin-LekT, Tetracyclin-Augensalbe, Tetracyclin mit Nystatin, Imex.

Wirkstoff und Medikament. Das Medikament wird in beschichteten Tabletten, Kapseln, Sirup, Injektionslösungen und Pulver zur Herstellung von Injektionen hergestellt. Wirkt stärker auf Pneumokokken. Leichter verträglich als Tetracyclin.

Die Tabletten und Kapseln können mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Kann bei Verdacht auf eine Anthrax-Infektion Kindern unter 8 Jahren verabreicht werden.

Erwachsenen wird empfohlen, jeweils 0,2-1 g Medikamente pro Tag oder in zwei Dosen einzunehmen. Für Kinder (8+) wird die Dosierung nach der Formel 5 mg pro 1 kg Körpergewicht berechnet, jedoch nicht mehr als 0,2 g pro Tag. IV-Injektionen: tägliche Einnahme für Erwachsene - 0,2 g (jeweils oder aufgeteilt in 2 Injektionen), Kinder - 5 mg pro 1 kg Körpergewicht.

Zubereitungen: Doxycyclin, Doxycyclinhydrochlorid, Vidoccin, Xedocin, Unidox-Solutab.

Minoleksin

Hergestellt in Kapseln zur oralen Verabreichung. Enthält Minolexin - eine halbsynthetische Substanz. Es wird bei Urethritis, Augenentzündungen, Brucillose, Hautpathologien, Trachom, Lungen- und Genitalinfektionen, Halsschmerzen, Anthrax usw. verschrieben..

Es wird empfohlen, nach den Mahlzeiten Medikamente zu trinken, um Reizungen oder Schäden am Verdauungstrakt zu vermeiden. Die Anfangsdosis für Erwachsene beträgt 200 mg, dann wechseln sie innerhalb von 12 Stunden einmal zu 100 mg. Die Tagesdosis sollte nicht mehr als 400 mg betragen.

Medikamente: Minocyclin, Minocyclinhydrochlorid, Minocyclinhydrochloriddihydrat.

Antibiotika Tetracycline Beschreibung und Liste der Medikamente

Tetracycline sind eine Gruppe von Antibiotika der Klasse der Polyketide, die sich in ihrer chemischen Struktur und ihren biologischen Eigenschaften ähneln. Vertreter dieser Familie zeichnen sich durch ein gemeinsames Spektrum und einen gemeinsamen Mechanismus der antimikrobiellen Wirkung, eine vollständige Kreuzresistenz und ähnliche pharmakologische Eigenschaften aus..

Die Unterschiede beziehen sich auf einige physikalisch-chemische Eigenschaften, den Grad der antibakteriellen Wirkung, die Eigenschaften der Absorption, Verteilung, des Metabolismus im Makroorganismus und der Toleranz. Tetracyclin-Antibiotika umfassen natürliche Tetracyclin- und halbsynthetische Arzneimittel Doxycyclin und Minocyclin.

Historischer Hintergrund

  • 1945 wurde der erste Vertreter von Antibiotika aus der Tetracyclin-Gruppe, Chlortetracyclin (Handelsnamen Aureomycin, Biomycin), entdeckt, der aus der Kulturflüssigkeit des strahlenden Pilzes Streptomyces aureofaciens isoliert wurde. Die ersten experimentellen und klinischen Studien zur Charakterisierung der Aktivität stammen aus dem Jahr 1948.
  • 1949 wurde Oxytetracyclin (Terramycin) entdeckt, das aus der Kulturflüssigkeit eines anderen Actinomyceten Streptomyces rimosus isoliert wurde. Sie wurden bereits 1950 in der medizinischen Praxis eingesetzt.
  • 1952 wurde das halbsynthetische Antibiotikum Tetracyclin durch reduktive Dehalogenierung von Chlortetracyclin erhalten. 1953 wurde es aus der Kulturflüssigkeit von Streptomyces aureofaciens isoliert.

Allgemeine Eigenschaften von Antibiotika aus der Tetracyclingruppe

Tetracycline sind bakteriostatisch. Sie haben ein sehr breites Aktivitätsspektrum, aber eine hohe Sekundärresistenz vieler Bakterien..

Tetracycline sind Breitbandantibiotika. Sie sind in vitro gegen eine große Anzahl von grampositiven und gramnegativen Bakterien hoch aktiv. In hohen Konzentrationen wirken sie auf einige Protozoen. Wenig oder keine Aktivität gegen Schimmelpilze. Nicht aktiv genug gegen säurefeste Bakterien.

Kreuzresistenz von Mikroorganismen gegen alle Medikamente der Gruppe haben.

Tetracycline haben eine hohe Häufigkeit von Nebenwirkungen und Nebenwirkungen.

Aktivitätsspektrum von Tetracyclinen

  • Grampositive Kokken: Staphylokokken, Streptokokken. Derzeit besteht jedoch eine hohe Resistenz gegen Pneumokokken, GABHS und die meisten Staphylokokken.
  • Grampositive Bazillen: Listerien, Anthrax-Krankheitserreger.
  • Gramnegative Kokken: M. catarrhalis.
  • Gramnegative Bazillen: Yersinia, Campylobacter, Brucella, H. influenzae, H. ducreyi, Cholera vibrio, Pestpathogene, Tularämie.
  • Anaerobier: Clostridien (außer C. different), Fusobakterien.
  • Spirochäten.
  • Rickettsia.
  • Chlamydien.
  • Mycoplasma.
  • Actinomyceten.
  • Protozoen: P. falciparum.

Beständig

  • Viele Stämme von E. coli, Salmonella und Shigella sind resistent.
  • Enterokokken sind resistent.
  • Gonokokken sind am häufigsten resistent.
  • Die meisten B. fragilis-Stämme sind resistent.

Nebenwirkungen von Tetracyclinen

  1. Allgemeine katabolische Wirkung, Hemmung des Proteinstoffwechsels, Hyperazotämie.
  2. Dyspeptische Symptome, Ösophagitis.
  3. Unterdrückung der normalen Mikroflora des Magen-Darm-Trakts und der Vagina; Superinfektionen, einschließlich Candidiasis des Magen-Darm-Trakts und der Vagina.
  4. Bei Kindern eine Verletzung der Knochen- und Zahngewebebildung: eine Veränderung der Zahnfarbe, Schmelzdefekte, eine Verlangsamung des Knochenlängswachstums.
  5. Photosensibilisierung (normalerweise Doxycyclin).
  6. Hepatotoxizität bis hin zur Nekrose des Lebergewebes - insbesondere bei Leberpathologie und schneller intravenöser Verabreichung.
  7. Pseudotumor-Hirn-Syndrom: Erhöhter Hirndruck bei längerer Anwendung.
  8. Nephrotoxizität: Entwicklung einer tubulären Nekrose bei Verwendung abgelaufener Medikamente.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

  • Antagonismus. Unlösliche chelatisierende Verbindungen von Tetracyclin (aber nicht Doxycyclin) werden durch Reaktion mit Ca-, Mg- und Al-Kationen gebildet, die in Lebensmitteln, insbesondere Milchprodukten, und in Antazida enthalten sind. Daher verringern Lebensmittel und Antazida die Bioverfügbarkeit von Tetracyclin erheblich..
  • Carbamazepin, Phenytoin und Barbiturate reduzieren die Halbwertszeit von Doxycyclin aufgrund der Beschleunigung des Arzneimittelstoffwechsels in der Leber um fast die Hälfte. Ähnliche Veränderungen in der Halbwertszeit von Doxycyclin sind auch für Menschen charakteristisch, die häufig Alkohol trinken..
  • In Kombination mit einigen bakteriziden Antibiotika wird eine additive Wirkung beobachtet. Solche Kombinationen werden beispielsweise bei der Behandlung von Salpingitis (Kombination von Doxycyclin mit β-Lactamen oder Aminoglycosiden) verwendet..
  • In Kombination mit Makroliden und Lincosamiden wird eine Verstärkung der Wirkung beobachtet.

Indikationen für die Verwendung von Tetracyclinen

  1. Infektionen der oberen Atemwege - Akute Sinusitis (Doxycyclin).
  2. Infektionen der unteren Atemwege - Verschlimmerung der chronischen Bronchitis, ambulant erworbene Lungenentzündung (Doxycyclin).
  3. Infektionen der Gallenwege.
  4. Orodentale Infektionen - Parodontitis usw. (Doxycyclin).
  5. Yersiniose (Doxycyclin).
  6. H. pylori-Eradikation (Tetracyclin in Kombination mit anderen Antibiotika und Antisekretorika).
  7. Akne mit unwirksamer lokaler Therapie.
  8. Akne Rosacea.
  9. Syphilis (wenn Sie allergisch gegen Penicillin sind).
  10. Nicht-Gonokokken-Urethritis durch Chlamydien, Mycoplasma (Doxycyclin).
  11. Beckeninfektionen (in Kombination mit β-Lactamen, Anti-Anaerobika).
  12. Rickettsiosen.
  13. Besonders gefährliche Infektionen: Pest (in Kombination mit Streptomycin), Cholera (Doxycyclin).
  14. Zoonotische Infektionen: Leptospirose, Brucellose, Tularämie (in Kombination mit Streptomycin), Anthrax (Doxycyclin).

Gegenanzeigen zur Verwendung von Tetracyclinen

  1. Kinder unter 8 Jahren (Doxycyclin ist bei Kindern unter 8 Jahren zur Vorbeugung von Anthrax zulässig).
  2. Schwangerschaft.
  3. Stillzeit.
  4. Schwere Lebererkrankung.
  5. Nierenversagen (Tetracyclin).

Eigenschaften von Arzneimitteln aus der Tetracyclin-Gruppe

Tetracyclin

Die Bioverfügbarkeit bei oraler Einnahme auf leeren Magen in Tetracyclin beträgt bis zu 75%, bei Vorhandensein von Nahrungsmitteln ist sie signifikant verringert. Die Halbwertszeit beträgt 8 Stunden. Tetracyclin verursacht häufig Nebenwirkungen.

Aktivitätsspektrum von Tetracyclin

  • Grampositive Kokken: Staphylokokken, Streptokokken. Derzeit besteht jedoch eine hohe Resistenz gegen Pneumokokken, GABHS und die meisten Staphylokokken.
  • Grampositive Bazillen: Listerien, Anthrax-Krankheitserreger.
  • Gramnegative Kokken: M. catarrhalis.
  • Gramnegative Bazillen: Yersinia, Campylobacter, Brucella, H. influenzae, H. ducreyi, Cholera vibrio, Pestpathogene, Tularämie.
  • Anaerobier: Clostridien (außer C. different), Fusobakterien.
  • Spirochäten.
  • Rickettsia.
  • Chlamydien.
  • Mycoplasma.
  • Actinomyceten.
  • Protozoen: P. falciparum.
  • Viele Stämme von E. coli, Salmonella und Shigella sind resistent.
  • Enterokokken sind resistent.
  • Gonokokken sind am häufigsten resistent.
  • Die meisten B. fragilis-Stämme sind resistent.

Indikationen für die Verwendung von Tetracyclin

Infektions- und Entzündungskrankheiten, die durch Tetracyclin-empfindliche Mikroorganismen verursacht werden.

  1. Lungenentzündung;
  2. Bronchitis
  3. Empyem der Pleura.
  4. Angina.
  5. Cholezystitis.
  6. Pyelonephritis.
  7. Darminfektionen.
  8. Endokarditis.
  9. Endometritis.
  10. Prostatitis.
  11. Syphilis.
  12. Tripper.
  13. Brucellose.
  14. Rickettsiosen.
  15. Eitrige Weichteilinfektionen.
  16. Osteomyelitis.
  17. Trachom.
  18. Bindehautentzündung.
  19. Blepharitis.
  20. Akne.
  21. Prävention von postoperativen Infektionen.

Nebenwirkungen von Tetracyclin

  1. Allgemeine katabolische Wirkung, Hemmung des Proteinstoffwechsels, Hyperazotämie.
  2. Dyspeptische Symptome, Ösophagitis.
  3. Unterdrückung der normalen Mikroflora des Magen-Darm-Trakts und der Vagina; Superinfektionen, einschließlich Candidiasis des Magen-Darm-Trakts und der Vagina.
  4. Bei Kindern eine Verletzung der Knochen- und Zahngewebebildung: eine Veränderung der Zahnfarbe, Schmelzdefekte, eine Verlangsamung des Knochenlängswachstums.
  5. Photosensibilisierung (normalerweise Doxycyclin).
  6. Hepatotoxizität bis hin zur Nekrose des Lebergewebes - insbesondere bei Leberpathologie und schneller intravenöser Verabreichung.
  7. Pseudotumor-Hirn-Syndrom: Erhöhter Hirndruck bei längerer Anwendung.
  8. Nephrotoxizität: Entwicklung einer tubulären Nekrose bei Verwendung abgelaufener Medikamente.

Art der Anwendung

Innen - 0,3-0,5 g alle 6 Stunden 1 Stunde vor den Mahlzeiten.

Bei Bedarf mehrmals täglich topisch anwenden und einen schwachen Verband anlegen. Vor Ort - 3-5 mal am Tag.

Kinder über 8 Jahre

Innen - 25-50 mg pro 1 kg Körpergewicht in 4 Dosen (nicht mehr als 2,0 g pro Tag).

Doxycyclin wird bei Kindern unter 8 Jahren nicht angewendet, da Antibiotika Tetracycline (einschließlich Doxycyclin) bei dieser Patientenkategorie eine langfristige Verfärbung der Zähne, eine Schmelzhypoplasie und eine Verlangsamung des Längswachstums der Skelettknochen verursachen.

Formulare freigeben

Tetracyclin wird in Form von Tabletten von 0,05 g, 0,1 g und 0,25 g, Kapseln von 0,25 g sowie 1% und 3% in Form einer Salbe hergestellt.

Doxycyclin (Vibramycin, Unidox solutab)

Doxycyclin ist heute das beste Antibiotikum der Tetracyclin-Gruppe. Tetracyclin in seiner Aktivität gegen Pneumokokken deutlich überlegen und viel besser verträglich.

Doxycyclin wird besser absorbiert als Tetracyclin, die Bioverfügbarkeit liegt zwischen 90 und 100% und hängt praktisch nicht von der Nahrung ab. Hohe Spiegel werden in Bronchialsekreten, Nebenhöhlen, Galle, Prostata erreicht.

Wie andere Antibiotika aus der Tetracyclin-Gruppe passiert es die BHS schlecht. Es wird fast vollständig über den Magen-Darm-Trakt ausgeschieden, daher kann Doxycyclin im Gegensatz zu Tetracyclin bei Nierenversagen eingesetzt werden. Hat die längste Halbwertszeit von Tetracyclinen von 15 bis 24 Stunden.

Doxycyclin-Aktivitätsspektrum

  • Grampositive Kokken: Staphylokokken, Streptokokken. Derzeit besteht jedoch eine hohe Resistenz gegen Pneumokokken, GABHS und die meisten Staphylokokken.
  • Grampositive Bazillen: Listerien, Anthrax-Krankheitserreger.
  • Gramnegative Kokken: M. catarrhalis.
  • Gramnegative Bazillen: Yersinia, Campylobacter, Brucella, H. influenzae, H. ducreyi, Cholera vibrio, Pestpathogene, Tularämie.
  • Anaerobier: Clostridien (außer C. different), Fusobakterien.
  • Spirochäten.
  • Rickettsia.
  • Chlamydien.
  • Mycoplasma.
  • Actinomyceten.
  • Protozoen: P. falciparum.
  • Viele Stämme von E. coli, Salmonella und Shigella sind resistent.
  • Enterokokken sind resistent.
  • Gonokokken sind am häufigsten resistent.
  • Die meisten B. fragilis-Stämme sind resistent.

Indikationen für die Verwendung von Doxycyclin

Infektions- und Entzündungskrankheiten, die durch Doxycyclin-empfindliche Mikroorganismen verursacht werden.

  1. Infektionen der Atemwege und der HNO.
  2. Magen-Darm-Infektionen.
  3. Eitrige Infektionen der Haut und der Weichteile (Akne).
  4. Infektionen des Urogenitalsystems (Gonorrhoe, primäre und sekundäre Syphilis).
  5. Typhus.
  6. Brucellose.
  7. Rickettsiosen.
  8. Osteomyelitis.
  9. Trachom.
  10. Chlamydien.

Doxycyclin Nebenwirkungen

  1. Allgemeine katabolische Wirkung, Hemmung des Proteinstoffwechsels, Hyperazotämie.
  2. Dyspeptische Symptome, Ösophagitis.
  3. Unterdrückung der normalen Mikroflora des Magen-Darm-Trakts und der Vagina; Superinfektionen, einschließlich Candidiasis des Magen-Darm-Trakts und der Vagina.
  4. Bei Kindern eine Verletzung der Knochen- und Zahngewebebildung: eine Veränderung der Zahnfarbe, Schmelzdefekte, eine Verlangsamung des Knochenlängswachstums.
  5. Photosensibilisierung (normalerweise Doxycyclin).
  6. Hepatotoxizität bis hin zur Nekrose des Lebergewebes - insbesondere bei Leberpathologie und schneller intravenöser Verabreichung.
  7. Pseudotumor-Hirn-Syndrom: Erhöhter Hirndruck bei längerer Anwendung.
  8. Nephrotoxizität: Entwicklung einer tubulären Nekrose bei Verwendung abgelaufener Medikamente.

Art der Anwendung

Innen und intravenös (langsam über 1 Stunde) alle 12 Stunden 0,2 g. Veraltet ist das Dosierungsschema mit einer Beladungsdosis (0,2 g) am ersten Tag, gefolgt von 0,1 g pro Tag.

Kinder über 8 Jahre

Innen und intravenös - 5 mg pro 1 kg Körpergewicht des Kindes (nicht mehr als 0,2 g pro Tag in 1-2 Dosen (Injektionen). Bei Kindern mit einem Gewicht von mehr als 45 kg sind die Dosen ähnlich wie bei Erwachsenen.

Doxycyclin wird bei Kindern unter 8 Jahren nicht angewendet, da Antibiotika Tetracycline (einschließlich Doxycyclin) bei dieser Patientenkategorie eine langfristige Verfärbung der Zähne, eine Schmelzhypoplasie und eine Verlangsamung des Längswachstums der Skelettknochen verursachen.

Formulare freigeben

Doxycyclin ist in Kapseln und Tabletten von 0,05 g und 0,1 g erhältlich, auch in Form von Sirup und Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung in 0,1 g-Fläschchen.

Welche Antibiotika sind aus der Tetracyclin-Serie

Viele Krankheiten können nicht mit herkömmlichen Medikamenten behandelt werden. In diesem Fall werden die sogenannten Tetracyclin-Antibiotika eingesetzt. Bevor Sie mit der Anwendung beginnen, sollten Sie sich mit den Merkmalen der Arzneimittel, ihrer Liste sowie den Vor- und Nachteilen der Namen vertraut machen.

  1. Was sind Tetracycline-Medikamente??
  2. Liste der Tetracyclin-Antibiotika, Vor- und Nachteile
  3. Tetracyclin
  4. Doxycyclin
  5. Minoleksin
  6. Rondomycin
  7. Oxytetracyclinhydrochlorid
  8. Tigecyclin

Was sind Tetracycline-Medikamente??

Zubereitungen dieser Kategorie von Antibiotika zeichnen sich durch ein umfangreiches Wirkungsspektrum bei Mikroben aus. Vor ihnen sind nicht nur grampositive oder negative Krankheitserreger machtlos, sondern auch alle Arten von Koka sowie Chlamydien und Rickettsien. Gleichzeitig sind bestimmte Mikroorganismen nicht anfällig für die Wirkung von Tetracyclinen, nämlich Pseudomonas aeruginosa, Proteus, Verzahnung. Wir sprechen auch über einen bedeutenden Teil der Stämme von Bakteroiden, Pilzen und Viren.

Die Tetracyclin-Gruppe von Arzneimitteln unterscheidet sich von anderen im Wirkungsmechanismus. Alle Namen beginnen sich nach dem Eintritt in den menschlichen Körper in die Zellstruktur des Erregers zu integrieren. Danach stören sie interne Algorithmen, die darauf abzielen, Protein zu produzieren und neue Mikroben zu bilden. Dies ermöglicht es Ihnen letztendlich, die Krankheit zu besiegen oder mit unangenehmen Symptomen umzugehen..

Liste der Tetracyclin-Antibiotika, Vor- und Nachteile

Die Liste der Tetracyclin-Antibiotika enthält viele Namen. Die häufigsten von ihnen sind Tetracyclin, Doxycyclin, Minolexin und andere, auf die weiter unten eingegangen wird..

Tetracyclin

Die vorgestellte Art von Antibiotikum wird in Form von Tabletten, Kapseln sowie Salben zur äußerlichen Anwendung und für die Augen hergestellt. Wenn sie über dieses Medikament sprechen, achten sie darauf, dass:

  1. Der Vorteil ist die Möglichkeit der Nutzung durch Kinder und Erwachsene. Ersterer kann Tetracyclin nach Erreichen des achten Lebensjahres verwenden.
  2. Die Absorption des Arzneimittels verdient besondere Aufmerksamkeit, da es seine Wirksamkeit vollständig bestimmt. Das Antibiotikum wird bis zu 70% der verwendeten Dosierung absorbiert, wodurch sein Eindringen in Gewebe und innere Organe sichergestellt wird.
  3. Experten weisen auf die sanfte Wirkung von Tetracyclin und die minimale Anreicherung von Knochenstrukturen sowie Zähnen oder Leber hin.

Ein weiterer Vorteil des Antibiotikums sind seine mehr als erschwinglichen Kosten - etwa 50 Rubel. Dank dessen steht die Zusammensetzung jedem zur Verfügung, der mit verschiedenen Bakterien und Viren im Körper umgehen möchte. Es ist bemerkenswert, dass Tetracyclin auch bei Durchfall eingesetzt wird. Viele Menschen bevorzugen jedoch modernere und wirksamere Medikamente aus der Tetracyclin-Reihe, auf die später noch eingegangen wird..

Doxycyclin

Das Arzneimittel wird in Tablettenform unter einer Schale sowie Kapseln, Sirupen, Injektionslösungen und Pulvern zur Herstellung von Injektionen hergestellt. Es zeichnet sich durch eine stärkere Wirkung auf Pneumokokken aus. Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist eine bessere Verträglichkeit im Vergleich zu Tetracyclinpräparaten.

Experten achten darauf, dass:

  • Die Hauptindikationen für die Anwendung sind Infektionskrankheiten, z. B. Infektionen der Atemwege, Bindehautentzündung und andere,
  • kann von Erwachsenen und Kindern verwendet werden, für letztere ist die Verwendung auch im Alter von weniger als acht Jahren bei Verdacht auf Anthrax zulässig,
  • Tabletten und Kapseln können unabhängig von der Nahrungsaufnahme verwendet werden.

Gleichzeitig sind Nebenwirkungen wahrscheinlich, wie aus den Bewertungen derjenigen hervorgeht, die mit Doxycyclin behandelt wurden. Zum Beispiel Allergien, leichte Tachykardie oder Tinnitus. Es wird möglich sein, solche Reaktionen zu vermeiden, indem das Mittel im Anfangsstadium der Behandlung in minimalen Dosen verwendet wird. Die Kosten sind sogar noch günstiger als bei Tetracyclin, da Doxycyclin etwas mehr als 20 Rubel kostet.

Minoleksin

Die Kosten für Minolexin und analoge Arzneimittel (Minoccyclin, Minocyclinhydrochlorid) betragen nicht weniger als 550 Rubel. Dieses Antibiotikum wird ausschließlich in Form von Kapseln für den internen Gebrauch hergestellt. Am häufigsten wird Minolexin bei Urethritis, entzündlichen Augenerkrankungen, Trachom sowie Lungen- und Genitalinfektionen eingesetzt.

Experten zufolge ist es ratsam, das vorgestellte Antibiotikum nach dem Verzehr einzunehmen, um Pathologien des Verdauungssystems oder einfache Beschwerden zu beseitigen.

Es gibt jedoch eine Reihe von Nachteilen, nämlich eine signifikante Anzahl von Nebenreaktionen. Zum Beispiel hat Rondomycin, auf das später noch eingegangen wird, viel weniger davon. Am häufigsten klagen sie über Kopfschmerzen, Hautrötungen und einen Anstieg der Temperaturindikatoren. Dies kann nur durch die Verwendung eines Antibiotikums gemäß allen Regeln vermieden werden, und daher ist seine Verwendung ohne Rücksprache mit einem Spezialisten nicht akzeptabel.

Rondomycin

Das Tetracyclin-Sortiment wird mit Rondomycin ergänzt. Es wird in Kapseln hergestellt und ist ein halbsynthetisches Antibiotikum. Sein Vorteil gegenüber anderen Arzneimitteln ist eine Steigerung der Effizienz im Kampf gegen Viren (Angina, Mittelohrentzündung, Schädigung des Urogenitalsystems). Experten achten auf Folgendes:

  • Am häufigsten wird Rondomycin bei Allergien gegen Beta-Lactam-Namen verschrieben,
  • Das Medikament ist ein Second-Line-Medikament,
  • Bei einmaliger Anwendung mit eisenhaltigen Formulierungen wird eine Inaktivierung von Rondomycin festgestellt,
  • Patienten mit Nierenerkrankungen wird empfohlen, die verabreichte Menge anzupassen.

Diejenigen, die mit Rondomycin behandelt wurden, bemerken seine milde Wirkung auf den Körper, selbst bei schweren viralen Läsionen und dem Fehlen von Nebenwirkungen. Ein zusätzlicher Vorteil sind die Kosten - bis zu 200 Rubel. Aufgrund seiner Wirksamkeit ist das Medikament jedoch bei weitem nicht immer verfügbar.

Oxytetracyclinhydrochlorid

Es wird in Pulverform in speziellen Beuteln oder Plastikdosen hergestellt. Oxytetracyclin hat eine starke bakteriostatische Wirkung (nicht zu verwechseln mit der im Veterinärbereich verwendeten Zusammensetzung). Experten haben den Zusammenhang zwischen der Nahrungsaufnahme und der Abschwächung der Wirkung des Antibiotikums nachgewiesen, weshalb der Abstand zwischen ihnen mindestens vier Stunden betragen sollte. Der Name wird für therapeutische Zwecke verwendet, nämlich um Immunerkrankungen auszuschließen und infektiöse Läsionen nach der Operation bei der Behandlung von Candidiasis zu verhindern.

Der Dosierungsalgorithmus von Oxytetracyclinhydrochlorid wird im Einzelfall individuell ausgewählt, vergleichbar mit dem Wirkungsmechanismus von Tetracyclin. Nach Ansicht der Patienten selbst ist es sehr wichtig, die Schwere des pathologischen Prozesses sowie die Ausbreitung der infektiösen Läsion im gesamten Körper zu berücksichtigen. Die Kosten für ein Antibiotikum betragen bis zu 15-20 Rubel für eine Flasche.

Tigecyclin

Es wird in Form einer Injektionslösung hergestellt, die zu 100% bioverfügbar ist. Spezialisten und Patienten, die es verwendet haben, achten darauf, dass:

  1. Indikationen sollten als verschlimmerte Infektionen der Haut und der Weichteile angesehen werden. In dieser Liste sind auch komplizierte intraabdominale infektiöse Läsionen und von der Gemeinschaft erworbene Formen der Lungenentzündung aufgeführt.,
  2. Die Zusammensetzung wird 30 Minuten oder länger durch Tropfen (intravenös) verabreicht. Für einen Erwachsenen beträgt die Anfangsdosis 100 mg. Danach alle 12 Stunden 50 mg geben.
  3. Der Vorteil ist die minimale Anzahl von Kontraindikationen. Die Einschränkung ist der erhöhte Grad der Empfindlichkeit gegenüber dem Hauptbestandteil des Antibiotikums.

Die Anwendung während der Schwangerschaft ist zulässig, jedoch nur für dringende Indikationen. Tigecyclin kann auch bei Nierenversagen eingesetzt werden. Die Kosten für das Antibiotikum sind ziemlich hoch - ab 13.000 Rubel (10 Stück à 50 mg).

Welche Antibiotika gehören zur Tetracyclin-Serie?

Antibiotika der Tetracyclin-Reihe sind mehrere Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum, die einen Wirkstoff (Tetracyclin) enthalten. Diese Medikamente sind antibakterielle Medikamente, sie können auf verschiedene Arten verwendet werden. Es hängt alles vom Zweck des Produkts und der Form seiner Freisetzung ab.

  1. Bei Ernennung
  2. Gegenanzeigen zur Anwendung
  3. Häufige Nebenwirkungen
  4. Name der Arzneimittel: Liste
  5. Kompatibilität mit anderen Arzneimitteln
  6. Regeln für die Einnahme von antibakteriellen Medikamenten

Bei Ernennung

Diese Gruppe von Arzneimitteln wird zur Behandlung einer großen Anzahl von Krankheiten verschrieben. Medikamente sind gegen verschiedene Arten von Bakterien wirksam, aber bei der Behandlung von Virus- und Pilzinfektionen sind die Mittel nicht hochwirksam..

Die Verwendung von Antibiotika ist bei folgenden Krankheiten ratsam:

  1. Lungenentzündung oder Bronchitis im akuten Stadium.
  2. Syphilis.
  3. Augenkrankheiten.
  4. Akne.
  5. Furunkulose.
  6. Tropische Malaria (als vorbeugende Maßnahme).
  7. Magengeschwür im Stadium der Exazerbation (um das Wachstum von Bakterien zu unterdrücken).
  8. Pseudotuberkulose.
  9. Cholera.
  10. Brucellose.
  11. Adnexitis.
  12. Und andere bakterielle Krankheiten.

Arzneimittel werden erfolgreich bei der Behandlung von Krankheiten eingesetzt, die durch eine Infektion mit pathogenen Mikroorganismen verursacht werden. In solchen Fällen ist die Verwendung und Verschreibung von Arzneimitteln dieser Gruppe durchaus gerechtfertigt..

Aber Medikamente der Tetracyclin-Klasse werden nicht helfen, damit umzugehen:

  • mit Viruserkrankungen,
  • mit Pilzkrankheiten.

Wichtig: Bei der Behandlung von Herpes wird die Verwendung von Antibiotika verschrieben. Trotz der Tatsache, dass Viren als Ursache für das Auftreten und die Entwicklung von Herpes angesehen werden.

Arzneimittel dieser Gruppe werden nicht verschrieben, wenn die Bakterien nicht empfindlich auf die Bestandteile antibakterieller Mittel reagieren. In diesem Fall hilft die Behandlung mit Antibiotika dieser Klasse nicht bei der Bewältigung der Krankheit, sondern verschlimmert nur ihren Verlauf und führt zur Entwicklung von Komplikationen.

Antibiotika der Tetracyclin-Gruppe sind in folgender Form erhältlich:

  1. Pillen.
  2. Dragee.
  3. Suspensionen.
  4. Injektionslösung.
  5. Salben.

Zubereitungen in Form von Tabletten, Dragees, Suspensionen und Lösungen werden zur Behandlung der oben genannten Krankheiten verwendet. Aber die Salbe ist zur äußerlichen Anwendung geeignet, es ist vorgeschrieben:

  • zur Aknebehandlung,
  • zur Behandlung von Furunkulose,
  • zur Behandlung von Wunden und Verbrennungen (3% Salbe verwenden),
  • zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Sehorgane (Augensalbe 1%).

Die Salbe wird von außen aufgetragen, sie wird auf die Haut aufgetragen, dann wird die Wunde verbunden oder aufgetragen. Tetracyclin ist gut für die Behandlung von eitrigen Wunden und entzündlichen Prozessen der Haut, auch für die Behandlung von Entzündungen der Haarfollikel, kann das Medikament dem Patienten verschrieben werden.

Augensalbe wird verwendet:

  1. Bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Sehorgane (Blepharitis, Konjunktivitis).
  2. Als Prophylaxe nach Entfernung eines Fremdkörpers aus dem Auge.

Die Salbe wird hinter das untere Augenlid gelegt. Es hat eine lokale Wirkung und stoppt die Vermehrung von Bakterien und die Entwicklung des Entzündungsprozesses. Aber das Antibiotikum, das Teil des Arzneimittels ist, gelangt in den allgemeinen Blutkreislauf.

Zubereitungen, die Tetracyclin enthalten, werden auch zur Behandlung gynäkologischer Erkrankungen verwendet:

  • Tripper,
  • Syphilis,
  • Chlamydien,
  • Trichomoniasis,
  • Urethritis.

Die Liste kann durch andere Infektionskrankheiten des Urogenitalsystems ergänzt werden. Vorbehaltlich der Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber den Bestandteilen des Produkts.

Gegenanzeigen zur Anwendung

Die Verschreibung von Antibiotika ist immer mit bestimmten Risiken verbunden. Aus diesem Grund sollte die medizinische Behandlung unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen. Es wird nicht empfohlen, Arzneimittel zu verwenden, wenn:

  1. Es besteht eine Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder andere Bestandteile des Produkts.
  2. Es besteht eine Tendenz zu allergischen Reaktionen verschiedener Art.
  3. Habe schwere Leber- oder Nierenprobleme.

Und auch Antibiotika werden nicht verschrieben:

  • Frauen während der Schwangerschaft,
  • stillende Mutter.

Die Bestandteile des Arzneimittels überwinden leicht die Plazentaschranke, sie können den Körper des Kindes schädigen, das Auftreten verschiedener Entwicklungsanomalien in ihm beeinflussen. Wenn die Patientin während der Schwangerschaft oder Stillzeit mit Tetracyclin behandelt wurde, kann dies folgende Auswirkungen haben:

  1. Unter dem Zustand der Zähne des Babys (sie können ihre Farbe ändern, schlecht wachsen).
  2. Über den Prozess der Bildung eines Knochenskeletts in einem Embryo.
  3. Auf der Ebene des Hirndrucks.

Beachtung! Wenn eine Frau während der Schwangerschaft Antibiotika dieser Gruppe einnahm, schwoll die Fontanelle des Kindes an, es können Probleme mit dem Hirndruck und dem Abfluss von Liquor cerebrospinalis auftreten.

Medikamente in dieser Gruppe werden auch nicht empfohlen, wenn Sie Leber- und Nierenprobleme haben. Diese Organe sind für die Entfernung von Toxinen aus dem Körper verantwortlich, und bei Vorliegen einer Pathologie in ihrer Arbeit besteht ein hohes Risiko einer schweren Vergiftung..

Es wird auch notwendig sein, die Behandlung mit antibakteriellen Mitteln abzulehnen, wenn sich der Zustand des Patienten 72 Stunden nach Beginn der Therapie nicht verbessert. In diesem Fall muss die Behandlung korrigiert werden..

Hinweis: Es wird noch nicht empfohlen, Antibiotika in einer reduzierten Dosierung einzunehmen. Da dies die Wirksamkeit der Therapie signifikant verringert, führt dies zur "Evolution" von Krankheitserregern.

Bakterien passen sich schnell an und werden unempfindlich gegenüber antibakteriellen Wirkstoffen. Daher besteht ein hohes Risiko, dass bestimmte Probleme auftreten, wenn die Regeln für die Durchführung einer Antibiotikatherapie verletzt werden..

Häufige Nebenwirkungen

Es gibt keine Antibiotika, deren Verwendung die menschliche Gesundheit nicht beeinträchtigen würde. Die Medikamente wirken auf alle Bakterien, zerstören nicht nur pathogene Mikroorganismen, sondern auch die Darm- und Magenmikroflora. Bei der Anwendung von Arzneimitteln der Tetracyclin-Klasse beim Menschen können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Bauchschmerzen,
  • Verdauungsstörungen,
  • Langzeitdurchfall,
  • Übelkeit, Erbrechen und verminderter Appetit,
  • Schwindel,
  • Kopfschmerzen,
  • erhöhter Hirndruck,
  • Verletzung des Schmelzbildungsprozesses (zahnärztlich),
  • Anstieg der Blutstickstoffkonzentration (nur bei Menschen mit Nierenversagen beobachtet),
  • lokale allergische Reaktionen (Hautrötung, Hautausschlag, Ekzeme, allergische Dermatitis).

Am häufigsten hat eine Person unter der Einnahme von Antibiotika, einschließlich Tetracyclin, Probleme mit der Verdauung. Seit der Einnahme von Tabletten wirken sich antibakterielle Mittel bereits vor dem Eintritt in den allgemeinen Blutkreislauf auf die Darm- und Magenmikroflora aus. Infolgedessen gibt es Probleme mit der Verdauung.

Wichtig: Bei der Anwendung der Salbe treten Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt viel seltener auf, es können jedoch Anzeichen von Dermatitis, lokale allergische Reaktionen und Probleme mit trockener Haut auftreten.

Der Arzt sollte warnen, dass die Tetracyclin-Salbe die Haut trocknet. Aus diesem Grund wird empfohlen, sie in Verbindung mit Feuchtigkeitscremes zu verwenden.

Für Tetracyclin-Augensalbe empfehlen Ärzte, sie nachts zu verwenden. Dies hilft, die Entwicklung von Nebenwirkungen zu vermeiden..

Bei Verwendung des Tools können jedoch folgende Probleme auftreten:

  1. Kurzfristige Sehbehinderung.
  2. Trockene Schleimhäute (können mit feuchtigkeitsspendenden Tropfen korrigiert werden).

Nebenwirkungen in Form von allergischen Reaktionen:

  • Reizung und Rötung der Haut,
  • das Auftreten eines Hautausschlags auf der Haut (das Phänomen geht mit Juckreiz einher),
  • Hyperthermie der Haut (lokalisiert in einem separaten Bereich).

Wenn solche Nebenwirkungen auftreten, müssen Sie einen Arzt konsultieren, um die Therapie zu korrigieren, und einen Termin mit einem Allergologen vereinbaren.

Beachtung! Es ist zu beachten, dass antibakterielle Arzneimittel dieser Klasse aufgrund ihrer hohen Toxizität nicht zur Behandlung von Kindern unter 8 Jahren eingesetzt werden.

Name der Arzneimittel: Liste

Die Liste der Tetracyclin-Antibiotika ist umfangreich. Es gibt mehrere Medikamente, die in der medizinischen Praxis weit verbreitet sind..

  1. Metacyclinhydrochlorid bezieht sich auf antibakterielle Arzneimittel der Tetracyclin-Gruppe. Es wird zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt: Mittelohrentzündung, Osteomyelitis, gynäkologische Erkrankungen infektiöser Natur usw. Hat einen ähnlichen Effekt mit Doxycyclin. Unterscheidet sich in einer Vielzahl von Aktionen, die zugewiesen werden, wenn Beweise vorliegen.
  2. Oxytetracyclinhydrochlorid ist vielseitig und in der Medizin weit verbreitet. Hilft das Wachstum und die Vermehrung von Krankheitserregern zu stoppen.
  3. Tetracyclin ist ein Antibiotikum, ein prominenter Vertreter dieser Gruppe. Es wird zur Behandlung von Krankheiten verschiedener Art angewendet: Lungenentzündung, Bronchitis, Mandelentzündung, Scharlach, Typhus usw. Das Medikament wird in Kursen verschrieben. Die Behandlungsdauer wird individuell festgelegt, der Behandlungsverlauf sollte jedoch im Durchschnitt 14 Tage nicht überschreiten.
  4. Doxycyclin - wird häufig zur Behandlung von entzündlichen und infektiösen Krankheiten verschrieben. Es wird zur Behandlung von Meningitis, Pleuritis, Bronchitis und anderen Krankheiten eingesetzt, deren Ursache die aktive Reproduktion pathogener Mikroflora war.
  5. Minocyclin gehört zur Gruppe der halbsynthetischen Antibiotika. Es wird für verschiedene Krankheiten verschrieben. Das Medikament wird in der Augenheilkunde, Gynäkologie und Urologie eingesetzt. Hilft Krankheiten des Urogenitalsystems loszuwerden.

Liste der Namen von Arzneimitteln, die zur Klasse der natürlichen Antibiotika gehören:

  • Oxytetracyclin,
  • Tetracyclin.

Liste der Arzneimittel halbsynthetischen Ursprungs:

  1. Doxycyclin.
  2. Demeclocyclin.
  3. Tetracyclin.

Alle diese Medikamente haben ein ähnliches Wirkungsspektrum. Sie haben eine andere Form der Freisetzung.

Kompatibilität mit anderen Arzneimitteln

Es wird nicht empfohlen, Tetracycline in Verbindung mit Arzneimitteln zu verwenden, die Folgendes enthalten:

  • Eisen,
  • Magnesium,
  • Aluminium,
  • Kalzium.

Beachtung! Und auch Antibiotika dieser Gruppe sind schlecht mit oralen Kontrazeptiva kombiniert. Infolge der gemeinsamen Verabreichung von Medikamenten ist die Wirksamkeit von OC signifikant verringert. Aus diesem Grund lohnt es sich, während der Antibiotikabehandlung andere Verhütungsmittel zu verwenden..

Medikamente lassen sich nicht gut mit Aspirin kombinieren. In hohen Dosen erhöht Acetylsalicylsäure die Toxizität von antibakteriellen Mitteln.

Regeln für die Einnahme von antibakteriellen Medikamenten

Damit die Behandlung zum gewünschten Ergebnis führt, müssen die Pillen richtig eingenommen werden, insbesondere wenn es um Antibiotika geht.

Es lohnt sich, diese Medikamente nach den folgenden Regeln zu trinken:

  1. Es ist ratsam, die Tabletten gleichzeitig einzunehmen..
  2. Trinken Sie eine bestimmte Menge Wasser (mindestens 50 ml).
  3. Trinken von Antibiotika vor den Mahlzeiten (da ein hohes Risiko einer verminderten Absorption besteht).

Bei der Durchführung einer Antibiotikatherapie wird außerdem empfohlen:

  • Hör auf Alkohol zu trinken,
  • Begrenzen Sie die Zeit in der Sonne (Arzneimittel dieser Klasse erhöhen die Empfindlichkeit gegenüber UV-Strahlen).

Da Antibiotika der Tetracyclin-Klasse Breitbandmedikamente sind, sind sie hochtoxisch. Wenn das Medikament von einem Arzt verschrieben wurde, muss er den Zustand des Patienten während der gesamten Behandlungsdauer überwachen.

Antibakterielle Arzneimittel, die der Gruppe der Tetracycline zugeordnet werden können, sind eine ganze Klasse von Arzneimitteln mit verschiedenen Freisetzungsformen. Diese Medikamente werden zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten eingesetzt. Vergessen Sie jedoch nicht, dass sie zur Entwicklung unerwünschter Nebenwirkungen führen können und eine ganze Liste von Kontraindikationen aufweisen.

myLor

Behandlung von Erkältungen und Grippe

  • Rückkopplung
  • Zuhause
  • Alles
  • Moderne Antibiotika der Tetracyclin-Reihe

Moderne Antibiotika der Tetracyclin-Reihe

Antibiotika der Tetracyclin-Gruppe sind Chemotherapeutika, die zur Gruppe der Polycarbonylsubstanzen (Polyketide) gehören. Trotz der Vielzahl von Vertretern dieser Reihe von Arzneimitteln haben Tetracycline einen gemeinsamen Wirkmechanismus auf pathogene Mikroflora.

Die therapeutische Wirkung wird durch irreversible Störungen bei der Synthese von Peptiden der prokaryotischen Zelle erreicht. Tetracycline bilden einen stabilen Komplex mit einer kleinen ribosomalen Untereinheit, der Translationsprozesse blockiert. Der Wirkungsmechanismus ist jedoch immer noch umstritten..

Tetracycline der neuesten Generation zeichnen sich durch die Fähigkeit aus, ein therapeutisches Potenzial gegen Stämme aufzuweisen, die eine stabile Toleranz gegenüber der Wirkung natürlicher Antibiotika entwickelt haben.

Um das Problem der weit verbreiteten bakteriellen Resistenz gegen Tetracycline zu überwinden, müssen im Rahmen der Antibiotikatherapie Arzneimittel mit unterschiedlichen Wirkmechanismen (Erythromycin und Makrolide) eingesetzt werden. Brechen Sie die Einnahme des Arzneimittels auch nicht vor dem vom Arzt festgelegten Zeitraum ab, da das Risiko besteht, dass eine anhaltende Beförderungsform auftritt.

Eine kurze Geschichte der Entdeckung und Umsetzung in der Praxis

Der erste Vertreter der Gruppe, Chlortetracyclin, wurde 1945 aus der Kulturflüssigkeit von Streptomyceten entdeckt. Derzeit wird es ausschließlich in der Veterinärmedizin verwendet. Nach 4 Jahren wurde festgestellt, dass eine andere Streptomycetenart Oxytetracyclin synthetisieren kann. Nach klinischen Studien wurde das Medikament 1950 für die humane Medizin zugelassen..

Tetracyclin, das der gesamten Gruppe antibakterieller Substanzen den Namen gab, wurde erstmals 1952 durch die reduktive Reaktion von Chlortetracyclin chemisch gewonnen. Ein Jahr später wurde das gereinigte Tetracyclinmolekül aus dem Kultivierungsmedium von Actinomyceten (Streptomyces aureofaciens) isoliert..

Später, um die Wende des 20. und 21. Jahrhunderts, wurden halbsynthetische Derivate der Hauptvertreter der Klasse synthetisiert: Metacyclin, Minocyclin, Tigecyclin. Tetracycline der neuesten Generation zeichnen sich durch die Fähigkeit aus, ein therapeutisches Potenzial gegen Stämme aufzuweisen, die eine stabile Toleranz gegenüber der Wirkung natürlicher Antibiotika entwickelt haben.

Lesen Sie mehr: Erfahren Sie mehr über die moderne Klassifizierung von Antibiotika nach Parametergruppen

Arzneimittel werden sowohl in der humanen als auch in der Veterinärmedizin zur Behandlung verschiedener Infektionskrankheiten, einschließlich besonders gefährlicher Pandemien, eingesetzt. Ein Arzneimittel wird einer Person nach einer genauen Diagnose und Isolierung des Erregers verschrieben. Gleichzeitig ist es notwendig, die Empfindlichkeit von Infektionserregern gegenüber verschiedenen Gruppen von Antibiotika zu bestimmen. Eine mäßige und hohe Empfindlichkeit gegenüber Tetracyclinen ist eine ausreichende Voraussetzung für die Auswahl von Arzneimitteln, die auf dieser Gruppe basieren..

Es ist wichtig zu beachten:

Zwischen Vertretern derselben Gruppe wurde eine Kreuzallergie festgestellt. In diesem Fall ist es notwendig, Medikamente auszuschließen, die auf diesen antibakteriellen Molekülen basieren..

Es ist bekannt, dass Arzneimittel aus einer Reihe von Tetracyclinen in der Tierarztpraxis aufgrund ihrer Wirksamkeit und Erschwinglichkeit am gefragtesten sind. Darüber hinaus bezieht sich der erste der erhaltenen Vertreter der Klasse, Chlortetracyclin, ausschließlich auf Tierarzneimittel. Es wird verwendet, um künstliche Gewichtszunahme für Nutztiere zu behandeln und zu erhalten..

Es ist wichtig zu beachten:

Alle Vertreter der Klasse zeichnen sich durch das oben beschriebene Wirkungsspektrum mit einigen Besonderheiten aus. Die maximale Aktivität gegen grampositive Bakterien wird für Chlortetracyclin und die minimale für Oxytetracyclin beobachtet. Gleichzeitig wird die größte Empfindlichkeit von gramnegativen Stämmen gegenüber der antibakteriellen Wirkung von Arzneimitteln auf Tetracyclinbasis beobachtet. Oxytetracyclin ist wiederum am wirksamsten bei der Behandlung von amöbischen, rickettsialen, Pseudomonas- und mykobakteriellen Infektionsprozessen.

Krankheiten, für die Medikamente einer Reihe von Tetracyclinen verschrieben werden:

  • infektiöse Prozesse der Atemwege (Lungenentzündung, Bronchitis, Mandelentzündung);
  • Entzündung der Urogenitalorgane (Blasenentzündung, Pyelonephritis, Prostatitis, Syphilis, Gonorrhoe);
  • Pathologie der Sehorgane (Bindehautentzündung, Blepharitis, Trachom);
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (Osteomyelitis und eitrige Läsionen des Muskelgewebes);
  • besonders gefährliche Krankheiten - Pest, Cholera und Brucellose.

Jedes Arzneimittel wird ausschließlich verschreibungspflichtig abgegeben. Selbstmedikation ist aufgrund der Ineffizienz und der Möglichkeit, Bakterienresistenz auf Vertreter dieser Stoffgruppe auszudehnen, gefährlich.

Weiterlesen: Einzigartige Daten zur Verträglichkeit von Antibiotika untereinander in Tabellen

Es ist verboten, Arzneimittel mit dem Wirkstoff Tetracycline zu verschreiben, wenn in der Anamnese des Patienten Anzeichen einer individuellen Unverträglichkeit (Allergien), einer Leberfunktionsstörung sowie eines geringen Leukozytenspiegels im Blut und begleitender mykotischer Infektionen vorliegen.

Für Patienten unter 8 Jahren werden Medikamente ausschließlich in lebensbedrohlichen Situationen verschrieben. Gleichzeitig sollte der gesamte Verlauf der Antibiotikatherapie in einem stationären Krankenhaus unter strenger Aufsicht eines Arztes stattfinden. Es ist wichtig zu beachten, dass die Einnahme von Tetracyclinen im Stadium des Zahnwachstums zu irreversiblen Farbveränderungen führt..

Schwangerschaft und Stillzeit sind ebenfalls strenge Kontraindikationen für den Termin. Es wurde festgestellt, dass bakterizide Komponenten durch die Plazentaschranke und die Muttermilch diffundieren können. Das Ergebnis ist ein hohes Risiko für fetale Skelettanomalien und Lebersteatose..

Doxycyclin

Unterscheidet sich in der maximalen bakteriziden Aktivität und der langfristigen therapeutischen Aktivität. Darüber hinaus hemmt das Arzneimittel das Wachstum und die Entwicklung der symbiotischen Mikroflora des menschlichen Darms im Hinblick auf eine vollständigere Absorption weniger als andere. Die minimale Hemmkonzentration wird 1 Stunde nach intravenöser Verabreichung beobachtet. Der Ort der Ablagerung ist Knochengewebe. Angesichts des hohen Risikos einer Überempfindlichkeit gegen Sonnenlicht wird empfohlen, UV-Strahlung während und nach der Therapie mindestens 4 Tage lang zu vermeiden.

Lesen Sie mehr: Anweisungen zur Verwendung von Doxycyclin + Arztbewertungen

Im Verdauungstrakt nicht mehr als 80% der insgesamt verabreichten Dosis aufgenommen. Gleichzeitig besteht eine hohe Resistenz von Pseudomonas aeruginosa, Proteus und Bakteroiden gegen diese Substanz. Die kombinierte Verwendung von Tetracyclinen und Milchprodukten ist verboten, da die Absorption des Wirkstoffs stark abnimmt.

Lesen Sie mehr: Tetracyclin-Tabletten - Anweisungen, Analoga und Bewertungen, Rezept

Es wird zur Manifestation allergischer Reaktionen auf Beta-Lactam-Antibiotika verschrieben und gilt als Medikament der zweiten Wahl. Es wurde festgestellt, dass das Antibiotikum bei gleichzeitiger Einnahme mit eisenhaltigen Mitteln inaktiviert wird. Patienten mit Nierenerkrankungen müssen die Dosis anpassen.

Hat 100% Bioverfügbarkeit für den menschlichen Körper. Die maximale therapeutische Wirksamkeit wird bei der Behandlung von interrabdominalen Infektionsprozessen, schweren Stadien eitriger Läsionen von Weichteilen und ambulant erworbener Lungenentzündung erreicht.

Es ist wichtig zu beachten:

Die Ernennung des Arzneimittels ist nur für Patienten ab 18 Jahren möglich. Es gibt eine hohe Prävalenz virulenter Stämme für die Wirkung von Tigacil, daher ist die Ernennung ohne einen Test zur Bestimmung der Empfindlichkeit des Erregers verboten.

Unterscheidet sich in der bakteriostatischen Wirkung. Die Korrelation zwischen Nahrungsaufnahme und Medikation wurde zuverlässig nachgewiesen, daher sollte der Abstand zwischen ihnen mindestens 4 Stunden betragen. Ein therapeutisches Medikament wird zur Behandlung von Krankheiten und zur Vorbeugung von postoperativen Infektionen verschrieben. Das Dosierungsschema für jeden Patienten wird individuell ausgewählt, wobei die Schwere des pathologischen Prozesses und die Ausbreitung von Infektionserregern im gesamten Körper berücksichtigt werden.

Hat einen hohen Penetrationsgrad in menschliche Organe und Gewebe, wird die minimale Hemmkonzentration 40 Minuten nach der Verabreichung notiert. Die Nahrungsaufnahme hat keinen Einfluss auf den Absorptionsgrad des Wirkstoffs. Es lagert sich im Knochengewebe unter Bildung unlöslicher Komplexe mit Calciumionen ab. Es wird sowohl als eigenständiges Medikament als auch als Teil einer komplexen Therapie in Kombination mit anderen Medikamenten eingesetzt.

Die häufigsten Nebenwirkungen:

  • Magen-Darm-Trakt: Störungen in der Arbeit von Verdauungsenzymen, Stuhlstörung, Übelkeit, Erbrechen, Verdunkelung der Zunge, Schmerzen im Bauchbereich;
  • ZNS: Schmerzsyndrom im temporalen und parietalen Bereich, Bewusstseinstrübung und Orientierungslosigkeit im Raum;
  • CCC: Änderung der Laborparameter des Blutzellenspiegels;
  • individuelle Unverträglichkeit: Angioödem, Hautausschlag, Juckreiz;
  • Haut: erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht;
  • andere: Candidiasis, Dysbiose, Stomatitis.

Es wurde festgestellt, dass vorbehaltlich der Anweisungen und Empfehlungen des Arztes die Häufigkeit der Manifestation negativer Symptome 1 Fall pro 10 00 Patienten nicht überschreitet.

Die Anweisungen wurden von vorbereitet
spezialisierter Mikrobiologe Martynovich Yu.I..

Lesen Sie weiter: Der Erfinder der Antibiotika oder die Geschichte der menschlichen Rettung

Haben Sie noch Fragen? Holen Sie sich jetzt eine kostenlose ärztliche Beratung!

Wenn Sie auf die Schaltfläche klicken, wird eine spezielle Seite unserer Website mit einem Feedback-Formular mit einem Spezialisten des Profils angezeigt, an dem Sie interessiert sind.

Kostenlose ärztliche Beratung

Tetracyclin ist ein Antibiotikum, das bereits Mitte der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts eingesetzt wurde. Heutzutage sind viele Mikroorganismen gegen das Medikament der 1. Generation resistent, sie haben sich angepasst und wirken sich daher nicht mehr so ​​nachteilig auf sie aus wie zuvor. Aber auch heute empfehlen Ärzte in schwierigen Situationen häufig Tetracyclin: Analoga der neuen Generation bewältigen die Krankheit erfolgreich.

Die Gruppe der Tetracycline und ihrer Derivate (einschließlich halbsynthetischer) hat etwas mehr als 260 Arzneimittel und fast 40 Namen. Sie sind durch eine chemische Struktur verbunden: ein kondensiertes 4-reihiges System. Die Allgemeinheit der Struktur bestimmt eine ähnliche antimikrobielle Wirkung und einen ähnlichen Einflussmechanismus.

Die Arbeit von Tetracyclinen basiert auf bakteriostatischen Eigenschaften (der Fähigkeit, die Reproduktion von Mikroorganismen zu stoppen) durch Hemmung (Unterdrückung) der Proteinsynthese von mikrobiellen Zellen.

Eine derart weit verbreitete Produktion von Arzneimitteln dieser Reihe beruht auch auf ihrer Fähigkeit, eine breite Palette von Mikroorganismen zu beeinflussen. Unter den letzteren:

  • grampositive und gramnegative Bakterien,
  • Rickettsien,
  • Trachom-Erreger,
  • Ornithose-Viren,
  • Spirochäten,
  • Leptospira.

Im Laufe der Jahre der Langzeitproduktion haben viele Mikroorganismen eine Resistenz gegen das Antibiotikum Tetracyclin entwickelt. Das Analogon ist tendenziell effektiver. Zubereitungen aus einer Reihe von Tetracyclinen unterscheiden sich in Wirkstoff, Menge, Stärke und Wirkgeschwindigkeit, Art der Anwendung, Absorptionsgeschwindigkeit und Ausscheidung aus dem Körper.

Die Geschichte des Einsatzes von Antibiotika beginnt am 12. Februar 1942, als das erste Antibiotikum an der Universität Oxford für das hoffnungslos kranke Sterben an Blutvergiftungen eingeführt wurde. Innerhalb weniger Tage wurden sie besser und starben trotzdem. Antibiotikum wurde nicht in den erforderlichen Mengen gefunden.

Chlortetracyclin war das allererste der großen Gruppe von Tetracyclinen (aus dem strahlenden Pilz), das isoliert wurde. Heute kennen Ärzte und Patienten es als Biomycin oder Aureomycin. Dieses Ereignis ereignete sich 1945 in Oxford. Und bereits 1948 begannen die klinischen und Labortests. Nur ein Jahr später erscheint ein weiteres Antibiotikum dieser Gruppe - Terramycin (Oxytetracyclin). Und seine Verwendung für medizinische Zwecke begann im nächsten Jahr 1950.

Das uns allen bekannte halbsynthetische Tetracyclin wurde 1952 synthetisiert. Und nur ein Jahr später konnte es aus der Kulturflüssigkeit der Pilze isoliert werden..

Mikroorganismen haben eine sehr hohe Resistenz, sie können sich schnell an Antibiotika anpassen, was zu einer Abnahme der Wirksamkeit von Arzneimitteln führt. Dieses Schicksal wurde nicht verschont und Tetracyclin.

Heute sind Wissenschaftler gezwungen, immer mehr neue Generationen von Antibiotika zu produzieren, und die Arzneimittelfamilie wird schnell mit neuen Arzneimitteln mit den neuesten Wirkstoffen aufgefüllt.

Wissenschaftler glaubten zu Recht, dass nur Mikroorganismen Mikroorganismen wirksam bekämpfen können. Ein Antibiotikum ist im Wesentlichen eine Substanz, die aus der Kulturflüssigkeit von Pilzen, Schimmelpilzen oder Mikroben isoliert wird und sich nachteilig auf andere Mikroorganismen auswirken kann..

Es gibt heute zwei Möglichkeiten, Antibiotika herzustellen. Sie werden aus Abfallprodukten lebender Organismen oder halbsynthetisch hergestellt.

Genau genommen ist das derzeitige halbsynthetische Tetracyclin ein Analogon eines aus lebenden Mikroorganismen isolierten Arzneimittels. Viele Wissenschaftler glauben, dass mit der neuesten Technologie hergestellte Antibiotika für Patienten sicherer sind.

Der Anwendungsbereich von Arzneimitteln der Tetracyclinfamilie ist recht breit. Also werden sie verwendet:

  • bei entzündlichen Prozessen der oberen und unteren Atemwege (Bronchitis, Tracheitis, Lungenentzündung, Pleuraepyem) durch empfindliche Mikroben;
  • bei der Behandlung von HNO-Infektionen;
  • zur Behandlung von Augeninfektionen;
  • bei der Behandlung von Infektionskrankheiten des Urogenitalsystems (Blasenentzündung, Prostatitis, Pyelonephritis, Gonorrhoe, Syphilis);
  • zur Behandlung von akuten und chronischen Infektionskrankheiten der Leber und der Gallenwege (Cholezystitis, Ruhr);
  • zur Behandlung von Hautinfektionen (Abszesse, Furunkel, Schwerverbrecher);
  • bei der Behandlung von fieberhaften Erkrankungen (Q-Fieber, Yellow Mountain-Fleckfieber).

Die Pharmaindustrie produziert erfolgreich sowohl Antibiotika auf Basis natürlicher Rohstoffe als auch halbsynthetische Drogen. Heute wird nicht nur Tetracyclin verwendet - Analoga der neuen Generation haben ihren Platz in der großen Familie der Antibiotika eingenommen.

So können unter den halbsynthetischen Doxycyclin und Metacyclin (Derivate von Oxytetracyclin) genannt werden. Die nächste Generation von Tetracyclin war Morphocyclin und Glycocyclin. Und das neueste kombinierte Medikament "Oleandomycin" basiert auf Oletetrin und Olemorphocyclin.

Minocyclin hat große Popularität gewonnen.

Eines der heute am meisten produzierten Produkte wird "Doxycyclin" und seine Derivate sein, aber neben den neuesten Arzneimitteln wird auch "Tetracyclin" hergestellt. Darüber hinaus nimmt es einen bedeutenden Platz in dieser Reihe von Antibiotika ein..

Auch die Darreichungsformen ändern sich. Im letzten Jahrhundert gab es nur Tabletten und Pulver zur Injektion.

Die frühesten Formen von Tetracyclin waren Pulver. Sie wurden in Salzlösung verdünnt und intramuskulär injiziert. Anfangs waren die Dosen aufgrund des geringen Gehalts des Wirkstoffs hoch und die Injektionen sind sehr schmerzhaft. Später, zusammen mit Injektionen, wurden Pillen verwendet..

Heute sind Antibiotika der Tetracyclin-Reihe eine große Auswahl an Lyophysilaten, Tabletten, Salben, Augentropfen und Sirupen. Jetzt gibt es Kapseln, die Tetracyclin enthalten. Das Analogon von Tabletten löst bis zu einem gewissen Grad das Problem der negativen Wirkung des Antibiotikums auf Magen und Verdauungstrakt. Heutzutage werden die meisten Antibiotika der Tetracyclin-Gruppe zur oralen Anwendung nur in Kapseln oder in beschichteten Tabletten hergestellt. Dies sind Medikamente, die auf folgenden Derivaten basieren:

  • Doxycyclin ("Bassado", "Vidoccin", "Dovitsin", "Doxycyclin"),
  • Oleandomycin ("Oletetrin"),
  • Oxytetracyclin und Erythromycin ("Ericyclin"),
  • Minocyclin ("Minocyclin")

Und auch auf Basis von Tetracyclin selbst: "Tetracyclin AKOS", "Tetracyclin LekT", Tetracyclinhydrochlorid.

Die Verwendung dieser Darreichungsformen ist für alle Arten von inneren Infektionen angezeigt: Urogenital-, Bronchopulmonal-, Darminfektionen. Sie werden als Ergänzung zur Behandlung von HNO-Erkrankungen und Hautproblemen eingesetzt. Verschreiben Sie Medikamente der Tetracyclin-Gruppe für Erwachsene und Kinder zwischen 8 und 12 Jahren (je nach Medikament). So werden Tetracyclin und Metacyclin ab 8 Jahren verschrieben, Doxycyclin - ab 9 Jahren, Oxytetracyclin - ab 10 Jahren.

Sie sollten sich jedoch nicht anstelle des verschriebenen Arzneimittels kaufen, das auf Tetracyclin, einem Analogon, basiert. Und die Anweisung, die vor der Einnahme des Arzneimittels sorgfältig studiert wurde, und die positiven Bewertungen, die über das Arzneimittel gesammelt wurden, sind keine Garantie dafür, dass das Mittel für Sie richtig ist. Ja, die in der Anmerkung beschriebenen Symptome können mit den Symptomen übereinstimmen, die Sie haben. Ja, der Nachbar, der Ihnen dieses Arzneimittel empfohlen hat, fühlte sich nach der ersten Pille buchstäblich besser. Ja, die Wirkstoffe beider Medikamente sind fast identisch... Aber es gibt eine Sache, und Experten werden nicht müde, dies zu wiederholen. Bei der Verschreibung eines Arzneimittels berücksichtigt der Arzt viele Faktoren. In der Regel ist das von ihm empfohlene Medikament für den jeweiligen Fall optimal. Du solltest also keine Amateurauftritte machen.

Dies ist ein Pulver, das auf spezielle Weise hergestellt wurde (durch Einfrieren und Vakuumtrocknen), das dann mit einer speziellen Technologie verdünnt und zur Injektion verwendet wird. Injektionen können intramuskulär und intravenös sein. Lyophilisat hat viele Vorteile, es kann viel länger gelagert werden als Antibiotika, die mit anderen Methoden hergestellt werden, hat eine höhere Konzentration der nützlichen Substanz, wird besser und schneller resorbiert.

Bei der Vorbereitung einer Lösung und ihrer Einführung sollten Sie sich jedoch strikt an die Anweisungen halten, da das Arzneimittel sonst seine vorteilhaften Eigenschaften verlieren oder sogar den Patienten schädigen kann.

Tetracyclin selbst kann als Tabletten, Kapseln und Pulverlösung verwendet werden. Es gibt kein darauf basierendes Lyophilisat, aber einige seiner Analoga der neuen Generation ("Vidoccin", "Tagitsil") werden nur als Lyophilisat zur Injektion hergestellt.

Was kann Tetracyclin noch ersetzen? Sein Analogon, ziemlich oft verschrieben - "Doxycyclin". Das Medikament wird sowohl in Kapseln als auch als Lyophilisat vermarktet..

Dies ist ein Medikament der neuen Generation, das nicht nur antibakteriell, sondern auch antimykotisch wirkt. Es enthält Tetracyclin und Nystatin in gleichen Mengen, es hat ein breites Wirkungsspektrum, es wird bei HNO-Infektionen, Lungenentzündung, Cholezystitis, Geschlechtskrankheiten, Darminfektionen, Akne, Infektionskrankheiten von Knochen und Weichteilen eingesetzt. Erhältlich in Filmtabletten.

Viele Websites nennen Medikamente "Nystatin", "Oletetrin", "Tetracyclin" nicht ganz richtig als Ersatz für Tabletten "Tetracyclin mit Nystatin". Analoga, die in Wirksamkeit und Wirkungsweise mit diesem Medikament vollständig übereinstimmen, werden tatsächlich nicht hergestellt. Die oben genannten Medikamente haben nur einen Teil ihrer Funktionen..

Suspensionen und darauf basierende Sirupe sind in der Pädiatrie weit verbreitet. Alle Eltern wissen, wie ungern Kinder bittere Pillen trinken, und Tetracyclin (Tabletten) ist keine Ausnahme. Analoga - Suspensionen ermöglichen es, den unangenehmen Geschmack des Arzneimittels zu maskieren, wodurch es bequemer einzunehmen ist. Die Pharmakologie stellt hauptsächlich spezielle Pulver her, die dann zu einer Suspension und dann zu einem Sirup verdünnt werden.

Als Pulver für die Suspension werden Tetracyclin selbst und Tetracyclinhydrochlorid hergestellt. Zu den Arzneimitteln der neuen Generation gehören Doxycyclinhydrochlorid, Doxycyclinmonohydrid und Oxytetracyclinhydrochlorid..

Die Verwendung der Suspension wird am häufigsten bei Erkältungen und bronchopulmonalen Erkrankungen bei Kindern praktiziert..

Tetracyclin-Salben sind zur äußerlichen Anwendung und zur Behandlung von Augeninfektionen bestimmt. Vor nicht allzu langer Zeit war Tetracyclin-Salbe gefragt, sie wurde sogar Kindern (ab 8 Jahren) verschrieben. Aber die Zeit steht nicht still, der Pharmamarkt wird mit modernen Medikamenten aufgefüllt, die Medikamente aus der Zeit unserer Mütter und Großmütter ersetzen. Was kann eine solche Salbe ersetzen? Wir haben die Tetracyclinanaloga oben genannt. Von den darauf basierenden Zubereitungen, die in dieser Form hergestellt werden, kann man "Colbition" nennen, das neben Tetracyclin auch Chloramphenicol und Colistimethat enthält. "Tobradex" hat sich bewährt, der Wirkstoff hier ist jedoch Tobramycin, und es ist kein Analogon von Tetracyclin, obwohl es eine ähnliche Wirkung hat.

Salbe zur äußerlichen Anwendung (Tetracyclin) kann auch durch das Medikament "Tetracyclin AKOS" ersetzt werden. Tatsächlich gibt es viele empfohlene Ersatzstoffe, aber ihr Wirkstoff gehört nicht zu der Gruppe von Arzneimitteln, die wir in Betracht ziehen. Sie haben nur eine ähnliche Wirkung.

Neue Generationen von Medikamenten auf Doxycyclinbasis sind als Augentropfen erhältlich. Dies, zum Beispiel "Innolir", ist bei vielen Augeninfektionen wirksam.

Als Ersatz für ein Antibiotikum wie Tetracyclin kann ein Analogon von "Oxytetracyclin" (Lösung) nur bedingt zugeordnet werden. Und Sie können ihre Augen nur in extremen Fällen und unter der Aufsicht eines Arztes begraben.

Tetracyclin-Augensalbe (1% und 3%) wird auch als Augenpräparat verwendet, es gibt jedoch keine Präparate, die auf anderen Antibiotika dieser Gruppe basieren.

Wenn es unmöglich ist, ein Medikament zu verwenden, das auf einer Substanz wie Tetracyclin basiert, sind oft ein Analogon und ein Ersatz aus dieser Gruppe perfekt. Der Arzt wird ein Medikament der neuen Generation (Doxycyclin, Oxytetracyclin, Metacyclin) verschreiben, das in dieser Situation angewendet werden kann und das wirksam sein wird.

Häufige Kontraindikationen sind:

  • allergische Reaktionen auf Tetracyclin;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit;
  • Kinder unter 8 Jahren;
  • schwerer Leberschaden.

Die Besonderheit aller Antibiotika ist, dass sie viele Nebenwirkungen verursachen. Tetracyclin ist keine Ausnahme. Analoga (alle der neuen Generation) haben auch die meisten von ihnen. Die häufigsten Nebenwirkungen bei kurzfristiger Anwendung sind also:

  • verminderter Appetit, Erbrechen oder Übelkeit;
  • Schwindel und Kopfschmerzen;
  • Durchfall, Blähungen;
  • Entzündung der Magenschleimhaut, Gastritis und Proktitis.

Bei längerem Gebrauch werden Patienten unter den unangenehmen Symptomen häufig genannt:

  • merkliche Verschlechterung des Zahnschmelzes;
  • Stomatitis;
  • Verschlimmerung von Erkrankungen des Urogenitaltrakts;
  • erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht;
  • Entwicklung von Pilzkrankheiten.

Oft beunruhigt diese Frage diejenigen, die auf ihre Gesundheit achten und die Gebrauchsanweisung des verschriebenen Arzneimittels gelesen haben.

Es ist unmöglich, ein Medikament als harmlos zu bezeichnen, dessen Hauptwirkstoff Tetracyclin ist. Ein Analogon (eines der Gruppen) wie das Original weist ebenfalls viele Kontraindikationen auf. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Arzt das Medikament verschrieben hat und zuvor den erwarteten Nutzen der Anwendung und die möglichen negativen Folgen abwägen muss.

Ärzte verschreiben Medikamente (dies gilt auch für die Tetracyclin-Gruppe) nur in Fällen, in denen der Nutzen die möglichen negativen Folgen überwiegt.

In keinem Fall sollten Sie dieses Medikament oder seine Analoga alleine verwenden. Dies gilt auch für die topische Anwendung von Salben. Schließlich kann ihre langfristige Verwendung zu ernsthaften Problemen führen..

Antibiotika der Tetracyclin-Reihe sind antimikrobielle Breitbandmittel und wirken gegen die meisten Bakterien. In hohen Konzentrationen helfen sie auch gegen einige Protozoen, sind jedoch gegen Viren und Pilzkrankheiten praktisch unbrauchbar.

Tetracyclin wird sowohl intern als auch extern verwendet. Im Inneren wird es gegen Keuchhusten, Halsschmerzen, Scharlach, Brucellose, Infektionen der Atemwege, Pleuritis, Bronchitis, Lungenentzündung, Entzündung der inneren Herzhöhlen, Gonorrhoe, Herpes, Entzündung und Infektionen des Harnsystems verschrieben. Äußerlich ist Tetracyclin bei Verbrennungen, eitrigen Entzündungen und Entzündungen der Augen angezeigt. In einigen Fällen ist eine kombinierte Verwendung möglich.

Die häufigsten Antibiotika in der Tetracyclin-Gruppe sind Tetracyclin, Minocyclin, Metacyclin, Doxycyclin.

Doxycyclin stimmt in seinen Eigenschaften fast vollständig mit Tetracyclin überein und wird zur Behandlung derselben Krankheiten verwendet, mit Ausnahme von Augeninfektionen.

Minocyclin und Metacyclin werden am häufigsten bei der Behandlung von Chlamydien und Infektionen des Urogenitalsystems eingesetzt..

Tetracyclin bei Hautproblemen

Bei Akne und Akne (einschließlich Akne) wird Tetracyclin normalerweise intern angewendet, in schwierigen Fällen ist jedoch eine kombinierte Einnahme möglich.

Die Tabletten werden dreimal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen, da Lebensmittel, insbesondere Milchprodukte, die Aufnahme des Arzneimittels erschweren. Die Dosierung wird basierend auf den individuellen Eigenschaften des Organismus berechnet, aber die tägliche Dosis sollte nicht weniger als 0,8 g betragen. Bei einer niedrigeren Dosierung ist das Medikament unwirksam - Bakterien entwickeln Resistenzen dagegen und in Zukunft ist es viel schwieriger, mit ihnen umzugehen.

Bei äußerlicher Anwendung wird die Salbe 3-4 mal täglich auf zuvor gereinigte Haut aufgetragen oder es wird ein Verband verwendet, der alle 12-24 Stunden gewechselt werden muss.

Die Verwendung von Tetracyclin-Salbe kann zu trockener Haut führen. Daher müssen Sie während der Behandlungsdauer regelmäßig eine Feuchtigkeitscreme verwenden.

Tetracyclin ist ein starkes Antibiotikum, daher sollten Sie es nicht einnehmen, ohne vorher Ihren Arzt zu konsultieren.

Das Medikament ist in 0,25 g Kapseln, 0,05 g, 0,125 g und 0,25 g Tabletten, 0,12 g Tabletten (für Kinder) und 0,375 g (für Erwachsene) erhältlich. Es gibt auch eine 10% ige Suspension und 0,03 g Granulat zur Herstellung einer Lösung. Zur äußerlichen Anwendung wird eine Salbe in Röhrchen mit 3, 7 oder 10 g hergestellt. 1% Salbe wird zur Behandlung von Augenkrankheiten und 3% zur Behandlung von Akne, Furunkeln, Entzündungen und langsam heilenden Hautläsionen verwendet.

Gegenanzeigen und allergische Reaktionen

Gegenanzeigen für die Anwendung von Tetracyclin sind Leberfunktionsstörungen, Nierenversagen, niedrige Leukozytenwerte im Blut, Pilzkrankheiten, das zweite und dritte Schwangerschaftstrimester, Stillen und Überempfindlichkeit gegen das Arzneimittel. Dieses Medikament wird nicht für Kinder unter 8 Jahren verschrieben..

Verwenden Sie zur Behandlung mit Tetracyclin mindestens 2 Stunden vor und nach der Einnahme des Antibiotikums kein Natriumbicarbonat, Kalziumpräparate und eisen- und magnesiumhaltige Präparate.

Die häufigsten Manifestationen einer allergischen Reaktion auf Tetracyclin sind Hautreizungen, Hautausschläge und allergische Ödeme. Allergische Rhinitis und Asthma bronchiale können viel seltener auftreten. Wenn eine Allergie auftritt, sollten Sie die Einnahme des Arzneimittels sofort abbrechen und in schweren Fällen sofort einen Allergologen kontaktieren.

Hochwirksame Antibiotika der Tetracyclin-Reihe werden seit langem zur Behandlung von durch Bakterien verursachten Krankheiten eingesetzt. Der Wirkungsmechanismus dieser Arzneimittel beruht auf der Unterdrückung der lebenswichtigen Aktivität des Proteins der mikrobiellen Zelle, die sich auf der Ebene der Ribosomen manifestiert.

Tetracyclin-Antibiotika sind antimikrobielle Medikamente, mit denen Sie bakterielle Infektionen verschiedener Herkunft schnell und mit minimalen Nebenwirkungen heilen können. Die Arzneimittel haben einen ähnlichen Mechanismus der antimikrobiellen Wirkung, eine vollständige Kreuzresistenz und nahezu ähnliche pharmakologische Eigenschaften. Einige Unterschiede betreffen nur die Eigenschaften der Absorption und des Stoffwechsels sowie den Grad der antibakteriellen Wirkung.

Tetracyclin-Medikamente werden sowohl intern als auch extern angewendet. Die interne Anwendung ist gerechtfertigt für Angina, Keuchhusten, Brucellose, Bronchitis, Lungenentzündung, andere Infektionen der unteren Atemwege, Herpes und Gonorrhoe sowie Infektionen des Harnsystems. Die äußerliche Anwendung ist bei Verbrennungen, eitrigen Entzündungen und Augenentzündungen angezeigt. Eine kombinierte Verwendung ist häufig möglich.

Doxycyclin (Doxycyclinum) ist ein Antibiotikum mit einem breiten Spektrum an antimikrobieller Wirkung. Es wird zur Bekämpfung von Pneumokokken, Staphylokokken, Streptokokken sowie Krankheitserregern wie Meningitis, Salmonellose, Trachom und Psittakose eingesetzt. Auch bei Bronchitis, Pleuritis und Sinusitis.

Metacyclinhydrochlorid gehört ebenfalls zu den Antibiotika der Tetracyclin-Reihe mit einer ähnlichen Wirkung wie Doxycyclin. Aktiv gegen die meisten Mikroorganismen und Krankheitserreger von Infektionskrankheiten. Das Medikament wird bei innerer Anwendung besser resorbiert und dringt hervorragend in das Körpergewebe ein. Das Antibiotikum wird bei Sepsis, Mandelentzündung und Mittelohrentzündung, Infektionen der Galle und der Harnwege, eitrigen Hautinfektionen, infizierten Wunden und Verbrennungen, Osteomyelitis, Bronchitis und gynäkologischen Infektionskrankheiten eingesetzt.

Minocyclin (Minocyclin) wird als halbsynthetisches Antibiotikum der Tetracyclingruppe mit bakteriostatischer Wirkung angesehen. Das Medikament verhindert das Wachstum von Bakterien, die Infektionskrankheiten mit unterschiedlichem Spektrum verursachen. Die folgenden bakteriellen Infektionen können mit Minocyclin behandelt werden: Urethritis, Entzündung der äußeren Augenmembran, Trachom, wiederkehrendes Fieber, lymphogranulomatöse Geschlechtskrankheit, Brucellose, Hautinfektionen. Achten Sie bei der Verschreibung des Arzneimittels sorgfältig auf die Veranlagung des Patienten zu Symptomen, die in den Kontraindikationen enthalten sind.

Oxytetracyclinhydrochlorid ist ein Breitbandantibiotikum, das in der Medizin zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt wird, die durch Bakterien unterschiedlicher Herkunft verursacht werden. Die Verwendung des Arzneimittels ermöglicht es Ihnen, das Wachstum von Bakterien zu stoppen.

Hyoxyson ist eine hochwirksame entzündungshemmende Salbe, die häufig zur Verbesserung der Erkrankungen bei infizierten Wunden, Ekzemen, Erosionen und Hauterkrankungen eingesetzt wird.

Oxycyclosol - ein Aerosol mit antibakterieller und antiallergischer Wirkung, das am häufigsten zur Behandlung von Wunden und Verbrennungen eingesetzt wird.

Tetracyclin ist ein Antibiotikum zur äußerlichen und inneren Anwendung, das Patienten mit Bronchitis, Lungenentzündung, eitriger Pleuritis, septischer Endokarditis, Angina pectoris, Gonorrhoe, Scharlach, Ruhr, Brucellose, Typhus, Tularämie und Infektionskrankheiten der Harn- und Gallenwege sowie eitriger Meningitis verschrieben wird.

Oxytetracyclindihydrat (Oxytetracyclinidihydras) kommt dem antibakteriellen Spektrum nach Tetracyclin am nächsten: Das Medikament kann schnell resorbiert werden und im Körper relativ lange bestehen bleiben.

Tetracyclinhydrochlorid löst sich gut in Wasser und Kochsalzlösung und wird daher häufiger intramuskulär bei schweren Infektionskrankheiten, Peritonitis, Sepsis und Entzündungen eingesetzt, wenn eine interne Aufnahme unmöglich oder schwierig ist.

Ditetracyclin-Salbe mit längerer Wirkung wird zur Behandlung von Bindehautentzündung und anderen Augeninfektionen, infizierten Hornhautläsionen, verwendet. Verhindert die Teilung von Bakterien.

Während der Behandlungsdauer mit Arzneimitteln der Tetracyclin-Gruppe wird der Zustand der Patienten sorgfältig überwacht und die Symptome einer Überempfindlichkeit gegen Arzneimittel werden kontrolliert. Besondere Vorsicht ist während der Behandlung geboten, wenn der Patient an einer allergischen Erkrankung leidet.

Fast alle Namen von Tetracyclin-Antibiotika haben ein ähnliches Wirkungsspektrum und die gleichen pharmakologischen Eigenschaften. Antibiotika aus einer Reihe von Tetracyclin-Gruppen werden auch als Breitbandantibiotika bezeichnet. Sie bekämpfen Bakterien effektiv, da sie direkt auf das Protein der Mikroben einwirken, die Infektionen verursachen.

Tetracyclin wird sowohl für den internen als auch für den externen Gebrauch verschrieben. Bei Angina, Scharlach, akuter Atemwegsinfektion und anderen Infektionskrankheiten werden Antibiotika zur oralen Verabreichung verschrieben. Eine externe Anwendung ist bei Augenentzündungen, schweren Verbrennungen oder eitrigem Ausfluss aus Wunden angezeigt. Manchmal gibt es Fälle einer Kombination von Drogenkonsum.

Die Liste der am häufigsten verwendeten Medikamente der Tetracyclin-Gruppe besteht aus:

  • Doxycyclin;
  • Minocyclin;
  • Hyoxyson;
  • Metacyclinhydrochlorid;
  • Oxytetracyclinhydrochlorid;
  • Oxycyclosol;
  • Tetracyclin;
  • Ditetracyclin-Salbe und andere.

Die gesamte Liste der Medikamente bekämpft Bakterien perfekt und hemmt auch das Wachstum von Rickettsien und Viren.

Bei interner Anwendung können Antibiotika der Tetracyclin-Gruppe in Form von Tabletten, Gemischen oder Pillen vorliegen. Das ist sehr effektiv, da die Medikamente vom Magen-Darm-Trakt bemerkenswert stark in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Es wird empfohlen, die Tabletten vor den Mahlzeiten zu verwenden, damit sie leichter verdaulich sind, da Lebensmittel die normale Absorption des Arzneimittels beeinträchtigen. Für die äußerliche Anwendung werden Salben in unterschiedlichen Prozentsätzen verwendet. 1% Salbe ist zur Behandlung von Entzündungen und Augenkrankheiten vorgesehen, 3% Salbenkonzentration wird für akutere Hautläsionen verwendet. Es kann Verbrennungen, Akne, Furunkel sein..

Die Salbe sollte mehrmals täglich auf die gereinigte Haut aufgetragen werden..

Die Verwendung der Salbe kann zu Trockenheit und Hautreizungen führen. Ärzte empfehlen daher, regelmäßig eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden. Es ist zu beachten, dass Antibiotika der Tetracyclin-Serie eine starke Wirkung auf den Körper haben. Daher sollten Sie vor der Einnahme Ihren Arzt konsultieren.

Medikamente aus der Tetracyclin-Liste können zur Vorbeugung von Komplikationen nach einer schweren Grippe oder Halsschmerzen verschrieben werden. In Fällen, in denen die Mikroben gegen einfache Antibiotika wie Penicillin oder Streptomycin resistent sind, werden Tetracycline verschrieben.

Zu den Kontraindikationen für die Einnahme von Medikamenten aus der Liste der Antibiotika zählen Schwangerschaft, ein niedriger Leukozytenspiegel im Blut, Stillen, Pilzkrankheiten und die individuelle Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament. Kindern unter 8 Jahren wird nicht empfohlen, diese Serie von Antibiotika zur Anwendung zu verschreiben. Für junge Patienten begannen Mikrobiologen speziell, Tetracyclinmischungen mit unterschiedlichen angenehmen Geschmäcken zu entwickeln und herzustellen. Diese Tränke eignen sich hervorragend zur Behandlung von Lungenentzündung bei kleinen Kindern. Darüber hinaus tolerieren Kinder eine solche Behandlung ohne Komplikationen..

Die häufigsten Nebenwirkungen, die durch den Gebrauch von Medikamenten verursacht werden, sind allergische Reaktionen: Schwellung, Hautreizung, Hautausschlag. Manchmal kann es zu Magen-Darm-Störungen kommen, einschließlich Erbrechen und Durchfall. Wenn Sie jedoch die Verwendung von Antibiotika einstellen, hört in der Regel auch die Manifestation von Nebenwirkungen auf..

In der Mikrobiologie wird die Untersuchung von Tetracyclin-Antibiotika fortgesetzt. Die Liste der Medikamente wurde kürzlich aktualisiert.

Ein neues Antibiotikum namens Biomycin hat eine länger anhaltende Wirkung. Dies ist sehr praktisch für Patienten, die sich einer ambulanten Behandlung unterziehen und Schwierigkeiten haben, zu Sanitätern oder Krankenhausabteilungen zu gelangen. Diese Funktion ist auch für Patienten mit Bindehautentzündung äußerst praktisch, da die Salbe nur einmal täglich in den Bindehautsack gegeben wird..

Quellen: Noch keine Kommentare!

Tetracycline sind eine der ältesten Gruppen von Antibiotika, die bis heute in der klinischen Praxis aktiv eingesetzt werden. Es kombiniert eine Reihe von Substanzen, die zu einer Reihe von Polyketiden gehören. Die pharmakologischen Eigenschaften der meisten Tetracycline sind sehr ähnlich, ebenso wie die Liste der Bakterienflora, die gegenüber diesen Arzneimitteln empfindlich ist. Das erste Medikament in dieser Gruppe war Chlortetracyclin, das 1945 durch Untersuchung der Kulturflüssigkeiten der Pilze Streptomyces aureofaciens entdeckt wurde. Die meisten modernen Medikamente wurden in den 50er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts synthetisiert..

Tetracycline haben eine bakteriostatische Wirkung, deren Mechanismus darin besteht, die Bindung der Transfer-RNA von Bakterien an das 70S-Ribosom zu hemmen. Infolgedessen nimmt die Proteinsynthese durch die Zellen von Mikroorganismen ab, was ihre Reproduktion unmöglich macht. Parallel dazu nimmt die Fähigkeit von Bakterien ab, den immunologischen Reaktionen des Körpers des Patienten zu widerstehen. In hohen Konzentrationen (unter Laborbedingungen) zeigen Tetracycline auch eine bakterizide Wirkung. Die folgenden Krankheitserreger reagieren empfindlich auf Arzneimittel dieser Gruppe:

  • Pneumokokken;
  • haemophilus influenzae;
  • Listerien;
  • Yersinia;
  • Cholera vibrio;

  • Brucella;
  • Bartonella;
  • Staphylokokken;
  • Streptokokken (einige Stämme);
  • Meningokokken;
  • einige Mykoplasmen;
  • Campylobacter.
  • Ein separates Thema ist die Entwicklung einer Resistenz der mikrobiellen Flora gegen Tetracycline. Der Grund dafür ist der aktive Einsatz dieser Medikamente im letzten Jahrhundert. Die Unwirksamkeit von Tetracyclinen bei der Behandlung von Infektionen durch Gonokokken, Salmonellen, Shigellen, E. coli, Klebsiella und Enterobacter wird sehr häufig festgestellt.

    Die charakteristischste Nebenwirkung aller Tetracyclin-Medikamente ist die Fähigkeit, sich mit Kalzium zu verbinden und komplexe unlösliche Salze zu bilden, die sich im Knochen- und Zahnschmelz ansammeln. Im Erwachsenenalter spielt dies keine negative Rolle und erhöht manchmal sogar die Wirksamkeit des Arzneimittels bei Osteomyelitis.

    Aber wenn es um Kinder geht, wenn ihr Bewegungsapparat gebildet wird, führt dies manchmal zur Entwicklung von Knochendeformitäten und Verfärbungen der Zähne. Auch Antibiotika der Tetracyclin-Gruppe können die Plazentaschranke durchdringen und den Fötus beeinflussen. Daher wird empfohlen, sie während der Schwangerschaft nicht zu verschreiben..

    Orale Einnahme von Arzneimitteln der Tetracyclin-Gruppe sollte mit einer ausreichenden Menge Wasser abgewaschen werden. Milch und andere Milchprodukte sollten für diesen Zweck nicht verwendet werden, da sie die Absorption und Bioverfügbarkeit des Arzneimittels erheblich verringern..

    Heute werden folgende Medikamente der Tetracyclin-Gruppe unterschieden:

    • natürliche Arzneimittel (isoliert aus Pilzkulturen) - Chlortetracyclin, Oxytetracyclin;
    • halbsynthetisches Analogon von Chlortetracyclin - Tetracyclin;
    • Arzneimittel mit marschierendem Oxytetracyclin (Doxycyclin und Metacyclin);
    • kombinierte Arzneimittel mit Oleandomycin - Olettrin, Olemorphocyclin;
    • Glycylcyclin - Tigecyclin;
    • Tetracyclinderivat - Minocyclin.

    Tetracyclin

    Tetracyclin ist eines der wichtigsten antibakteriellen Mittel. Das Medikament wird in Form von Tabletten und Salben freigesetzt. Orales Tetracyclin wird bei Mycoplasma-Pneumonie, hämophiler Infektion, Brucellose, Bartonellose, Amöbiasis, Cholera, Listeriose, Pest, Rickettsiose, Psittakose, Typhus, Trachom und Tularämie verschrieben. Salben werden topisch bei Stomatitis, Akne, nekrotisierender ulzerativer Gingivitis und Rosacea angewendet. Es gibt auch eine Vollzeitform, die bei bakterieller Konjunktivitis und Blepharitis eingesetzt wird.

    Bei systemischer Einnahme verursacht das Medikament häufig dyspeptische Symptome (Übelkeit, Erbrechen, ein Gefühl der Schwere im Bauch), Entzündungen verschiedener Organe des Verdauungssystems und das Hinzufügen von Pilz- und Bakterieninfektionen. Von besonderer Bedeutung ist auch die toxische Wirkung auf die Leber. Fälle von toxischer Hepatitis wurden beschrieben.

    Daher muss der Patient bei interner Einnahme von Tetracyclin regelmäßig (vorzugsweise alle 2-3 Tage) einen biochemischen Bluttest auf Leberenzyme und Bilirubin durchführen. Bei einem starken Anstieg dieser Indikatoren sollte das Medikament sofort abgesetzt werden.

    Doxycyclin ist heute das am häufigsten verwendete Tetracyclin-Medikament. Das Medikament wurde in den 1960er Jahren im Labor des amerikanischen Pharmaunternehmens "Pfizer" synthetisiert..

    Der Vorteil von Doxycyclin ist die geringere Hepatotoxizität des Arzneimittels bei oraler Verabreichung, weshalb es Tetracyclin bei der Behandlung von infektiösen Pathologien praktisch ersetzt. Es wird von den Nieren aus dem Körper ausgeschieden, daher ist bei Nierenversagen eine Dosisreduktion erforderlich.

    Doxycyclin wird unter den Namen "Vibramycin", "Doxibene", "Doxycyclin Solutab", "Unidox" und "Doxal" in 100 oder 200 mg in einer Tablette hergestellt.

    Unter den Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Candidiasis, allergische Reaktionen und die Hemmung der Hämatopoese die häufigsten.

    Tigecyclin ist das erste Medikament in der Glycylcyclin-Untergruppe. Es wird in der klinischen Praxis selten eingesetzt. Tigecyclin hat jedoch eine bakteriostatische Wirkung auf eine Reihe von Mikroorganismen mit einer entwickelten Resistenz gegen andere Antibiotika. Das Medikament liegt nur in der Form zur intravenösen Verabreichung vor. Tigecyclin wird teilweise in der Leber metabolisiert. Es wird über den Darm (55%) und die Nieren (30%) aus dem Körper ausgeschieden. Während der Anwendung bleibt die therapeutische Dosis 24-36 Stunden im Blut.

    Indikationen für die Ernennung sind ambulant erworbene Lungenentzündung, Peritonitis, akute intraabdominale Infektionen (insbesondere solche, die durch anaerobe Krankheitserreger verursacht werden), generalisierte Entzündungsreaktionen und bakterielle Endokarditis.

    Das Arzneimittel wird unter dem Handelsnamen "Tigacil" in Form eines Pulvers zur Herstellung einer Lösung von 50 mg des Wirkstoffs in einer Flasche hergestellt.

    Unter den Nebenwirkungen sind dyspeptische Störungen, Verlängerung der Prothrombinzeit und Blutungen die häufigsten..

    Artikel Über Cholezystitis