Verdacht auf Blinddarmentzündung bei einem Kind: Was sollte die Eltern alarmieren??

Startseite> Konsultationen> Kinderarzt> Verdacht auf Blinddarmentzündung bei einem Kind: Was sollte die Eltern alarmieren??

Der Verdacht auf Blinddarmentzündung bei einem Kind macht den Eltern Angst und verwirrt sie. "Was tun, und plötzlich wird es nach einem Einlauf und einer Pille vergehen?" - Mama denkt nach. Nein, Sie brauchen eine ärztliche Beratung.

Das Kind ist nervös und besorgt, ängstlich und schläft nicht gut, dann treten Erbrechen und Übelkeit auf, lockerer Stuhl mit Schleim, Beschwerden über Schmerzen im unteren rechten Viertel des Bauches, um den Nabel herum. Er rollt sich zusammen und versucht, ohne Bewegung in einer Position zu bleiben, weil eine Veränderung der Körperposition Schmerzen verursacht. Mama bemerkt, dass der Bauch des Babys anschwillt, das Gas nicht abfließt, die Hautfarbe sich ändert, es grau wird, das Kind Angst hat und die Eltern in Panik sind, quälen sich mit dem Gedanken - Verdacht auf Blinddarmentzündung.

Die Hauptsache hier ist, keine Zeit zu verschwenden und keinen schwerwiegenden Fehler zu machen, indem man den Volksrezepten über Einläufe und Magenspülung vertraut, wenn ein Kind Bauchschmerzen hat. Um das wahre Bild der Krankheit nicht zu löschen, sollte kein warmes Heizkissen auf den Magen aufgetragen werden, im Gegenteil, es ist notwendig, es mit Eis oder kaltem Wasser aufzutragen. Es ist nicht erforderlich, den Magen mit einem Einlauf und Abführmittel zu "waschen", es müssen keine Schmerzmittel verabreicht werden. Es ist notwendig, auf den Arzt zu warten und zu verstehen, dass Selbstmedikation und Aufschub mit gefährlichen und gewaltigen Konsequenzen verbunden sind.!

Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Blinddarms (Anhang). Dies ist eine der auffälligsten Krankheiten in der Kinderchirurgie..

Bei kleinen Kindern äußert sich dies in Veränderungen der Körpertemperatur, Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung. Babys werden träge, weinen und sind launisch. Die Behandlung erfolgt nur mit Operation (Appendektomie).

Welche Seite ist der Anhang bei Kindern?

Typischerweise befindet sich der Anhang im rechten Beckenbereich (unterer rechter Bauch). In der Kindheit kann es sich hinter dem Blinddarm befinden (retrozyklisch) oder subhepatisch, eine solche Anordnung des Anhangs verändert das klinische Bild etwas und kann die Diagnose erschweren.

Ursachen der Blinddarmentzündung bei Kindern

  • Der Hauptgrund für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei einem Kind ist eine mechanische Blockade des Lumens des Anhangs. Obstruktion kann durch einen Fremdkörper, Stuhlstein, Parasiten oder Lymphknotenhyperplasie verursacht werden.
  • Der Grund kann auch die individuelle Struktur des Anhangs sein. Zum Beispiel Knicke und Knicke.
  • Das Problem kann bei einem Kind mit verminderter Immunität aufgrund einer Infektion auftreten, die durch Erkältung, Mittelohrentzündung, Halsschmerzen, Sinusitis, Masern und andere Krankheiten hervorgerufen wird.
  • Die Infektion kann auch mit Darmerkrankungen verbunden sein (beide spezifisch: Typhus, Tuberkulose, Amöbiasis und andere Darminfektionen)..

Wichtig! Aus diesen Gründen ist es zur Vorbeugung der Krankheit notwendig:

  • für die richtige Ernährung sorgen und die richtige Menge an Ballaststoffen enthalten;
  • Vermeiden Sie übermäßiges Essen.
  • iss nicht zu viel Süßigkeiten;
  • regelmäßig vorbeugende Maßnahmen zur Bekämpfung von Parasiten durchführen;
  • versuchen Sie, das Auftreten von Dysbakteriose zu verhindern.

Wie schnell entwickelt sich bei Kindern eine Blinddarmentzündung??

Ein Anfall von Blinddarmentzündung entwickelt sich sehr schnell. Daher erscheinen destruktive Änderungen im Anhang ziemlich schnell. In dieser Hinsicht wird die Entzündung häufig auf das Peritoneum übertragen, und es tritt eine sehr lebensbedrohliche Komplikation auf: die Blinddarmperitonitis.

Aus einer einfachen katarrhalischen Form wird eine Blinddarmentzündung schnell destruktiv (phlegmonös oder gangränös). Wenn Sie nicht rechtzeitig auf die Behandlung zurückgreifen und die Anzeichen der Krankheit ignorieren, kann dies zu folgenden schwerwiegenden Komplikationen führen:

  • Perforation der Wände des Anhangs und Peritonitis;
  • periappendikuläre Infiltration (kann sich zu einer chronischen entwickeln);
  • Darmverschluss;
  • allgemeine Blutvergiftung;
  • appendikulärer Abszess.

Wichtig! Mit der Zeit, vom Beginn der Entzündung bis zur Peritonitis, kann es 24 bis 36 Stunden dauern, bei Kindern erstreckt sich dieser Zeitraum häufig auf 5 bis 7 Tage.

Chronische Blinddarmentzündung tritt im Kindesalter viel seltener auf als bei Erwachsenen. Normalerweise manifestiert es sich als periodischer Schmerz in der rechten unteren Seite. Darüber hinaus ist jeder dieser Anfälle von klassischen Symptomen begleitet: Übelkeit und Fieber..

Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Der Anfang kann auf verschiedene Arten ablaufen. Wie genau der Angriff beginnt, hängt vom Ort des Anhangs ab..

Das früheste Symptom sind Schmerzen im Nabel. Dann bewegt es sich und konzentriert sich an der Stelle des Anhangs..

  • In der klassischen Position: Der Schmerz wandert zum rechten Unterbauch.
  • Bei einer Beckenposition: Die suprapubische Region wird schmerzhaft und es tritt häufiges Wasserlassen sowie Durchfall mit Schleim auf.
  • Bei subhepatischer Lokalisation: Im rechten Hypochondrium sind Schmerzen zu spüren.
  • Bei einer retrozyklischen Anordnung (der Anhang befindet sich hinter dem Rektum): Der untere Rücken beginnt zu schmerzen.

Ein weiteres frühes Zeichen ist die Weigerung zu essen..

Übelkeit und Erbrechen

In allen Fällen der Krankheit gibt es ein Symptom wie Erbrechen. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Vergiftungen hilft Erbrechen nicht..

  • Babys erbrechen mehrmals.
  • Kinder im schulpflichtigen Alter haben ein oder zwei.

Fieber ist auch eines der wichtigsten Zeichen..

  • Bei kleinen Kindern steigt die Temperatur auf 40 °.
  • Im Alter von 3-5 Jahren steigt die Temperatur auf 38-39 °.
  • Bei älteren Schulkindern (12 Jahre und älter) wird ein Angriff von begleitet.

Stuhlveränderungen sind ein weiteres der Hauptsymptome einer Blinddarmentzündung..

  • Babys haben flüssige Stühle..
  • Bei Kindern im Alter von 3 bis 5 Jahren wird eine Stuhlretention (keine Verstopfung) beobachtet.
  • Jugendliche wie Erwachsene haben häufiger Verstopfung..

Bis zu einem Alter von drei Jahren tritt eine Entzündung plötzlich auf und entwickelt sich sehr schnell. Daher besteht beim geringsten Anzeichen die dringende Notwendigkeit, einen Arzt aufzusuchen. Wenn möglich, wird die ärztliche Untersuchung am besten im Traum durchgeführt..

Zu den Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Babys, die die Eltern alarmieren sollten, gehören:

  • Appetitlosigkeit;
  • verminderte Aktivität;
  • Schrei;
  • Angst;
  • schlechter Schlaf (besonders in der ersten Nacht nach Beginn des Angriffs);
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Die Temperatur kann auf 40 ° steigen (wenn das Baby gestillt wird, darf die Temperatur nicht über 37,5 ° steigen).
  • Durchfall oder häufiger Stuhlgang;
  • schmerzhaftes Urinieren;
  • erhöhter Puls;
  • das Baby lässt sich nicht untersuchen und beugt sich beim Hocken auch und zieht das rechte Bein zu sich heran;
  • Die Schmerzen sind schlimmer beim Anziehen oder beim Biegen nach rechts. Es tut dem Kind weh, auf seiner rechten Seite zu liegen;
  • häufige lose Stühle, Ausfluss kann mit Schleim sein. Besonders wenn eine Durchfall-Blinddarmentzündung vorliegt.

Die Komplexität und Schwere der Erkrankung hängt von der Dauer ihres Verlaufs ab. Daher muss die Mutter den Arzt zuverlässig über den Zeitpunkt des Ausbruchs des Anfalls beim Kind informieren. Ein rechtzeitiger Arztbesuch ist der Schlüssel zum Erfolg der Behandlung und zur Vermeidung von manchmal sehr schwerwiegenden Komplikationen.

Sie müssen einen Krankenwagen rufen, wenn ein Kind die folgenden Symptome hat:

  • Es gibt eine Temperatur, die nicht mit einer Erkältung verbunden ist.
  • Bauchschmerzen für mehrere Stunden;
  • Bauchschmerzen beeinträchtigen das Gehen und sind beim Husten schlimmer;
  • wenn der Schmerz mit dem Druck abnimmt und zunimmt, wenn die Hand losgelassen wird.

Im Alter zwischen drei und fünf Jahren kann das Kind darauf hinweisen, wo der Schmerz ist. Dies erleichtert den Diagnoseprozess erheblich..

Die Besonderheit dieses Alters ist, dass das Kind einige Zeit leichte Schmerzen ertragen kann und seinen Eltern nichts davon erzählt.

Ab dem siebten Lebensjahr sind die Symptome in der Kindheit dieselben wie bei Erwachsenen. Und doch ist es in diesem Alter ziemlich schwierig, eine Diagnose zu stellen, da er Angst hat, oft weint und launisch ist.

In diesem Alter können Kinder aus Angst vor der Operation sagen, dass sie nichts stört, und verbergen, dass der Magen weiterhin schmerzt.

Bei Jugendlichen über 12 Jahren wird das sogenannte Symptom einer "toxischen Schere" beobachtet. Dies bedeutet, dass der Puls (100-120 Schläge pro Minute) und die Körpertemperatur, die für solche Indikatoren eher niedrig ist, nicht miteinander übereinstimmen. Nur ein qualifizierter Arzt kann dieses und andere Symptome überprüfen..

Im Alter zwischen 14 und 19 Jahren tritt am häufigsten eine Entzündung des Anhangs auf. Die Symptome sind genau die gleichen wie im Erwachsenenalter.

Zusätzlich zu einer allgemeinen Untersuchung erhalten Mädchen eine Überweisung zur Untersuchung durch einen Kindergynäkologen. Es hilft, Schwangerschaften oder Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane auszuschließen..

Was nicht tun, bevor der Arzt eintrifft??

Für Eltern ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass vor dem Eintreffen des Arztes Anzeichen auftreten:

  • Sie können kein Heizkissen auf Ihren Bauch legen;
  • Schmerzmittel (Analgetika) sollten nicht gegeben werden;
  • Sie können keinen Einlauf machen;
  • Es sollte kein Abführmittel gegeben werden.

Das Vernachlässigen dieser Tipps hat schwerwiegende Folgen..

In einem modernen chirurgischen Krankenhaus gibt es keine Frage "Wie zu diagnostizieren?" Die Blinddarmentzündung bei einem Kind ist fast immer durch eine hohe Leukozytose gekennzeichnet, aber manchmal steigt die Anzahl der Leukozyten nur geringfügig an, weshalb zusätzlich zu einer Blutuntersuchung Folgendes durchgeführt wird:

  • Ultraschalluntersuchung (Ultraschall). Diese Methode ermöglicht es, das Vorhandensein oder Fehlen einer akuten Entzündung mit einer Genauigkeit von 95% zu bestimmen;
  • allgemeine Urinanalyse.

Wenn das oben Genannte nicht ausreicht und das klinische Bild unklar ist, können Sie auch auf Folgendes zurückgreifen:

  • Computertomographie (CT);
  • mache eine Röntgenaufnahme;
  • Laparoskopie (die Methode wird nicht so sehr verwendet, um die Diagnose zu klären, sondern um Blinddarmentzündung zu entfernen).

Bei chronischer Blinddarmentzündung werden auch folgende Diagnosetypen eingesetzt:

  • endoskopische Untersuchung des Magen-Darm-Trakts;
  • Stuhlanalyse.

Heute ist die Kinderchirurgie ein Arsenal moderner Methoden und Techniken, um nicht nur traditionelle chirurgische Eingriffe mit einem Einschnitt in der rechten Iliakalregion durchzuführen, um den entzündeten Wurmfortsatz zu entfernen. Qualifizierte Kinderchirurgen führen eine nahtlose Appendektomie oder Laparoskopie mit High-Tech-Geräten durch kleine Einstiche durch und können so die gesamte Bauchhöhle auf Pathologie untersuchen.

Kann ein Kind unter einem Jahr eine Blinddarmentzündung haben??

Bei einjährigen Babys tritt diese Krankheit praktisch nicht auf. Am häufigsten tritt diese Krankheit im Alter von 6 Jahren und älter auf. Laut Statistik aller Fälle dieser Krankheit im Kindesalter:

  • Kleinkinder machen nur 5% der Fälle aus;
  • für das Vorschulalter - 13%;
  • für die Schule - 80%.

Bei Säuglingen ist das Problem äußerst selten, da das Blinddarmlumen breiter ist und der Prozess selbst kürzer ist. Darüber hinaus haben Neugeborene noch keine vollständig entwickelten Lymphfollikel. Darüber hinaus ist die Art der Ernährung bis zum Alter von 2 Jahren so, dass die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung des Anhangs sehr gering ist..

Abschließend ist es wichtig zu beachten! Die Symptome einer Blinddarmentzündung sind denen anderer Krankheiten sehr ähnlich. Bauchschmerzen bei einem Kind können durch das Vorhandensein einer Infektion im Körper sowie durch Verstopfung, übermäßiges Essen, Vergiftung usw. verursacht werden. Um die genaue Ursache der Schmerzen zu ermitteln, müssen Sie einen Arzt rufen!

Wie erkennt man eine Entzündung der Blinddarmentzündung bei einem Kind? Zeichen

Wenn ein Kind über Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen klagt, kann dies entweder eine banale Vergiftung oder eine schwerwiegendere Krankheit wie Blinddarmentzündung sein. Nur ein erfahrener Arzt wird eine genaue Diagnose stellen und das Problem der Notwendigkeit einer Operation lösen. Es ist sehr schwierig, die Symptome einer Blinddarmentzündung unabhängig voneinander zu erkennen, da Kinder ihre eigenen Merkmale haben und häufig ein atypischer Verlauf beobachtet wird.

Diese Krankheit tritt in verschiedenen Alterskategorien auf, Kinder im schulpflichtigen Alter (8-15 Jahre) sind am anfälligsten, Kinder im Vorschulalter und Säuglinge erkranken aufgrund der anatomischen Merkmale der Struktur des Verdauungssystems viel seltener.

Die genaue Ursache der akuten Blinddarmentzündung ist unbekannt, man kann ihr Auftreten nur mit einer Reihe von Faktoren in Verbindung bringen. Der Anhang hat eine eigene Blutversorgung und Innervation, eine Entzündungsreaktion führt zu einer Blockade des Lumens. Fäkalien, Würmer, Fremdkörper (Fruchtknochen, Samen) und vergrößerte Lymphknoten können den Blutabfluss aus dem Organ stören. Infolgedessen vermehrt sich die pathogene Mikroflora, es werden Schäden an den Wänden beobachtet, zunächst nur oberflächliche Kugeln, später wird die Entzündung eitrig, ein Organbruch ist mit der Entwicklung einer Bauchfellentzündung möglich.

Die Blinddarmentzündung im Kindesalter verläuft viel schneller: Wenn diese Stadien bei Erwachsenen 2-3 Tage dauern, schreitet die Krankheit bei einem Kind innerhalb weniger Stunden signifikant fort. Daher ist es notwendig, die ersten Symptome so früh wie möglich zu erkennen und einen Arzt zu konsultieren..

Erhöhen Sie das Risiko, einen akuten Anhang zu entwickeln:

  • Übermäßiger Verzehr von Nahrungsmitteln, insbesondere Samen, Früchten mit Samen.
  • Das Vorhandensein von Würmern. Zusätzlich zu Verdauungs- und Stuhlproblemen können Helminthen, insbesondere große, zusammenklumpen und das Lumen des Anhangs blockieren.
  • Verstopfung führt zur Bildung von Kotsteinen.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sind weitere Faktoren.

Krankheiten bei kleinen Kindern

Bis zum Alter von 3 Jahren ist die Krankheit selten. Der Anhang ist breit, kurz, da der Darminhalt dort nicht lange verweilt, ist das Risiko einer Verstopfung minimal. Suppen, die mit Muttermilch oder geriebenem Getreide gegessen werden, wirken sich positiv auf die Motorik aus und sorgen für eine normale Mikroflora. Die Lymphknoten des Anhangs sind unterentwickelt, sie können keine Obstruktion verursachen. Angeborene Anomalien des Magen-Darm-Trakts können in diesem Alter eine Krankheit hervorrufen.

Die Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Säuglingen sind schwer zu erkennen, die Krankheit manifestiert sich atypisch, daher müssen Sie auf Veränderungen achten. Sollte alarmieren:

1. Weinen, weinendes Baby, schlechter Schlaf, Angst. So entwickelt das Baby ein Schmerzsyndrom. Die Symptome einer Blinddarmentzündung nehmen beim Füttern, beim Wechseln der Kleidung und beim Ändern der Körperhaltung zu.

2. Kinder wählen eine Position, die ihnen Erleichterung bringt.

3. Verweigerung des Essens, verminderter Appetit.

4. Erbrechen kann 4-5 mal erreichen, bringt keine Erleichterung.

5. Der Stuhl ist locker, Schmerzen beim Wasserlassen. Das Kind verzieht das Gesicht, wenn es auf die Toilette gehen will.

6. Die Temperatur steigt oft auf 40 ° C..

Akute oder chronische Blinddarmentzündung ist immer mit Schmerzen verbunden, deren Lokalisation von der Position des Anhangs abhängt. Nur in 40% der Fälle befindet es sich an einem typischen Ort, und es kann eindeutig festgestellt werden, dass die rechte Iliakalregion schmerzt.

  • Manchmal werden unangenehme Empfindungen im unteren Rücken, in der Leiste beobachtet. Dies ist die retrocekale Lokalisierung des Prozesses.
  • Bei der Platzierung im Becken strahlen Schmerzen den Bauch hinunter.
  • Der Anhang kann das rechte Hypochondrium erreichen. In diesem Fall ähneln die Symptome einer Cholezystitis.

Ein charakteristisches Merkmal ist die Bewegung von Schmerzen. Zuerst kann das Kind auf die Nabelzone zeigen, dies zeigt das Anfangsstadium der Krankheit an, aber wenn die rechte Iliakalregion schmerzt, schreitet der Zustand fort und es ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich. Dieses Symptom einer Blinddarmentzündung bei Kindern im Alter von 3 bis 5 Jahren ist schwer zu identifizieren, da sie nicht eindeutig feststellen können, wo die Beschwerden stärker ausgeprägt sind, sondern immer den Nabel zeigen.

Das Verdauungsorgan ist betroffen, da Anzeichen einer Blinddarmentzündung Übelkeit und Erbrechen sind, was keine Linderung bringt. In einem höheren Alter ist es häufiger ledig, in einem jüngeren Alter erreicht es 5-6 mal am Tag. Stuhlstörungen können in Form von Durchfall und Verstopfung auftreten. Für das höhere Alter wie für Erwachsene sind verzögerte Stuhlgänge charakteristisch, bei Säuglingen sind es lose Stühle.

Der Temperaturanstieg hängt von der Schwere der Erkrankung, der Ausbreitung der Entzündung und dem Zustand des körpereigenen Immunsystems ab. In der Anfangsphase sind dies subfebrile Indikatoren, mit eitrigen, gangränösen Formen erreicht die Temperatur 40 ° C..

Diese Symptome deuten auf eine Blinddarmentzündung hin. Sie sollten die Eltern alarmieren und sie zwingen, einen Krankenwagen zu rufen. Schließlich kommt es bei Kindern sehr schnell zu einer Verschlechterung des Zustands. Je früher die Operation durchgeführt wird, desto besser ist die Prognose für eine Genesung.

Der Arzt konzentriert sich zunächst auf Beschwerden, führt eine Untersuchung durch und leitet dann eine zusätzliche Labor- und Instrumentenuntersuchung an.

Wie erkennt man eine Blinddarmentzündung? Um dies zu tun, verwendet der Arzt ein bestimmtes Schema, um die Krankheit nicht zu verpassen:

1. Beschwerden: Schmerzen im Bauch, in der Nähe des Nabels oder im rechten Beckenbereich, Übelkeit, Erbrechen, Stuhlstörungen, Fieber.

2. Objektive Untersuchung: Zunge mit weißer Beschichtung überzogen, seitliche Position mit adduzierten Beinen erzwungen, Schmerzen nehmen zu, wenn sich die Position ändert.

3. Verspannungen der Bauchmuskeln, manchmal brettartig, beim Abtasten stark schmerzhaft. Falsche Muskelverspannungen können als Abwehrreaktion, das Ergebnis von Angst, beobachtet werden. In diesem Fall wird der Vorgang wiederholt, wenn das Kind einschläft. Wenn eine Entzündung die Ursache ist, wird der Bauch auch im Schlaf hart sein..

4. Überprüfung bestimmter Zeichen. Wenn Sie scharf drücken und dann im rechten Beckenbereich loslassen, verstärkt sich der Schmerz (dies ist ein Symptom von Shhotkin-Blumberg). In der Position auf der linken Seite wird das Unbehagen auf der rechten Seite stärker. Zeigt einen akuten Blinddarmschmerz an, wenn versucht wird, das rechte Bein am Knie zu beugen.

5. Das vollständige Blutbild bestätigt das Vorhandensein einer Entzündungsreaktion. Leukozyten reagieren als erste, der ESR steigt an, aber diese Indikatoren werden nicht immer geändert. In einigen Fällen können Leukozyten normal oder leicht erhöht sein.

Das Vorhandensein von Symptomen wie:
1. Bitterkeit im Mund, fauliger Geruch;
2. häufige Magen-Darm-Störungen, abwechselnd Verstopfung mit Durchfall;
3. schnelle Ermüdbarkeit, allgemeine Lethargie;
zeigen die Vergiftung des Körpers mit Parasiten an. Die Behandlung sollte jetzt begonnen werden, da die Helminthen im Verdauungstrakt oder in den Atemwegen leben.

6. Die Analyse des Urins kann rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Bakterien identifizieren. Die Reaktion ist besonders ausgeprägt bei der Beckenlokalisation des Anhangs. Der Entzündungsprozess geht zur Blase, den Harnleitern, wodurch sich der Urin verändert.

7. Laden Sie zur Differentialdiagnose einer Blinddarmentzündung bei Jugendlichen, insbesondere bei Mädchen, einen Frauenarzt zu einer Konsultation ein.

8. Ultraschall zeigt akute und chronische Blinddarmentzündung. Diese Methode ist nicht strahlenexponiert, schmerzfrei und erfordert kein zusätzliches Training. Die folgenden Anzeichen helfen, die Krankheit zu erkennen:

  • Wandstärke übersteigt 3 mm.
  • Erhöhtes Prozessvolumen.
  • Die Echogenität nimmt zu.
  • Die Entzündungsreaktion kann bis zum Omentum gehen, sie wird ödematös sein, mit einem Doppelkreislauf.

Ultraschall ist die beste Methode zur Erkennung von Blinddarmentzündung bei Kindern. Vielleicht nicht die informativste, aber sicherste.

9. Computertomographie - eine zusätzliche Studie zur Klärung der Lokalisation und des Vorhandenseins von Komplikationen, die die Operation erleichtern. Für ein jüngeres Alter ist dies eine große Strahlenexposition, deren Verwendung unerwünscht ist. Bei Blinddarmentzündung eines Kindes ab 7 Jahren ist die Verwendung der CT nach Beurteilung des Gleichgewichts von Schaden und Nutzen zulässig.

Merkmale der Therapie

Wenn Sie auch nur leichte Bauchschmerzen oder andere Symptome haben, sollten Sie Ihren Arzt anrufen. Die Verschlechterung des Zustands kann schnell eintreten, Komplikationen sind sehr gefährlich. Daher müssen Sie wissen, wie sich eine Blinddarmentzündung manifestiert und was zu tun ist, bevor ein Krankenwagen eintrifft..

Zu Hause, in keinem Fall sollten Sie ein Heizkissen verwenden, dies führt zur Ausbreitung der Infektion, provoziert einen Bruch des Anhangs. Es ist auch unerwünscht, Schmerzmittel und krampflösende Mittel einzunehmen. Sie schmieren die Symptome und erschweren dem Arzt die Diagnose..

Der Chirurg wählt die Taktik zur Behandlung von Blinddarmentzündung, da die Hauptmethode die Operation ist. Wenn der Anhang unkompliziert ist, reicht ein kleiner Einschnitt (einige Zentimeter) aus, durch den der Anhang mit einem Laparoskop entfernt wird. Der Eingriff ist minimal, nach einer Woche kehrt das Kind zu seinem gewohnten Leben zurück und schränkt die körperliche Aktivität ein. Im Falle einer Bauchfellentzündung oder eines schweren Verlaufs beschließt der Chirurg, den Einschnitt zu erweitern, dann dauert die Rehabilitation länger.

Eine chronische Form erfordert eine fachliche Überwachung. Wenn Symptome selten sind, ist eine Operation nicht immer angezeigt und eine konservative Behandlung ist möglich. Eltern müssen wissen, wie sie die Krankheit frühzeitig erkennen können, um rechtzeitig Hilfe leisten zu können. Obwohl die genaue Ursache der akuten Blinddarmentzündung nicht bekannt ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern. Eine ausgewogene Ernährung, die Einhaltung von Hygienevorschriften, eine gute Immunität und der Kampf gegen Helminthen verhindern Entzündungen des Anhangs.

Blinddarmentzündung bei Kindern: Ursachen, Symptome und ihre Merkmale bei Kindern unterschiedlichen Alters

Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine gefährliche Krankheit, die einen Krankenwagenbesuch erfordert!

Die Gründe

Der Anhang (Anhang), der sich auf dem Blinddarm befindet, kann sich unter dem Einfluss verschiedener Faktoren entzünden, die zu seiner Blockade oder Infektion führen. Eine Blinddarmentzündung bei Kindern wird häufiger durch die mechanische Überlappung des Lumens des Anhangs hervorgerufen und entwickelt sich in selteneren Fällen vor dem Hintergrund einer Immunschwäche und einer parallelen Infektion mit verschiedenen Mikroorganismen.

Die folgenden Faktoren können die Hauptgründe für die mechanische Blockierung des Anhangs sein:

  • Fremdkörper im Darmlumen: Kotsteine, Ansammlung von Würmern im Darm, kleine Fremdkörper, schlecht verdaute Speisereste, Hyperplasie benachbarter Lymphknoten;
  • individuelle Merkmale der Struktur und Lage des Anhangs: übermäßige Tortuosität oder Länge des Anhangs, Lage hinter dem Blinddarm, unter den Schleifen des Ileums, subhepatisch oder links.

In der Kindheit entwickelt sich eine akute Blinddarmentzündung häufig aufgrund des Vorhandenseins schlecht verdauter Nahrungsfragmente, Parasiten, einer abnormalen Lage des Blinddarms hinter dem Blinddarm oder subhepatisch im Körper. Andere Optionen sind weniger verbreitet..

Ein weiterer Grund für die Entwicklung einer für die Kindheit charakteristischen Entzündung des Anhangs ist die Infektion mit folgenden Krankheiten:

  • häufige Mandelentzündung, akute Virusinfektionen der Atemwege, Kehlkopfentzündung, Mittelohrentzündung, Grippe, Sinusitis;
  • Verschlimmerung chronischer oder Entwicklung akuter Erkrankungen des Verdauungssystems und des kleinen Beckens: Cholangitis, Gastritis, Kolitis, Adnexitis;
  • Infektionen im Kindesalter;
  • Darminfektionen: Tuberkulose, Amöbiasis, Yersiniose, Typhus usw..

Diese Faktoren tragen häufig zur Entwicklung einer Entzündung des Blinddarms bei Kindern bei, da ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist. Vor dem Hintergrund von Immunschwäche, proliferativen oder infektiösen Erkrankungen nehmen die in der Nähe des Prozesses befindlichen Lymphknoten zu und blockieren ihr Lumen, drücken das Blinddarmgewebe zusammen und tragen zur Entwicklung von Entzündungen bei.

Welche Seite ist der Anhang für die meisten Menschen?

Normalerweise befindet sich der Anhang auf der rechten Seite des Bauches unterhalb des Nabels - der Iliakalregion. Bei einigen Menschen ist der Anhang abnormal lokalisiert. Für einen Nichtfachmann ist es nicht immer möglich zu verstehen, auf welcher Seite sich der Anhang befindet, und dies kann die Selbstdiagnose erheblich erschweren. In diesen Fällen sind Schmerzen mit Blinddarmentzündung ebenfalls abnormal lokalisiert.

Die Symptome einer Blinddarmentzündung hängen weitgehend von der Position des Anhangs ab

Symptome und ihre Merkmale in der Kindheit

Bei Kindern entwickelt sich plötzlich eine akute Entzündung des Blinddarms, normalerweise vor dem Hintergrund einer vollständigen Gesundheit, und ihre Manifestationen werden weitgehend durch den Ort des Blinddarmanhangs und das Alter des Kindes bestimmt.

Die ersten Anzeichen dieser Krankheit sind meist mit dem Auftreten von Schmerzen verbunden. Das früheste Symptom wird normalerweise zu einer schmerzhaften Empfindung im Nabelbereich, die sich später mit dem klassischen Ort des Prozesses in die rechte Iliakalregion bewegt. Bei seltenen Lokalisierungsvarianten des Blinddarmanhangs können an anderen Stellen Schmerzen bei der Blinddarmentzündung auftreten:

  • Epigastrium - tritt ganz am Anfang auf, kann mit Manifestationen von Gastritis oder anderen Erkrankungen des Verdauungssystems verwechselt werden und steigt erst nach einiger Zeit in den Unterbauch ab;
  • unterer Rücken - tritt auf, wenn sich der Anhang hinter dem Blind und dem Rektum befindet;
  • der Bereich über dem Schambein - erscheinen mit der Beckenposition des Anhangs und gehen mit dem Auftreten von mit Schleim vermischtem Durchfall einher;
  • rechtes Hypochondrium - tritt bei subhepatischer Lokalisation des Prozesses auf.

Das erste Anzeichen einer Entzündung des Blinddarmanhangs bei Kindern sind unterschiedlich starke Bauchschmerzen. Kinder können nicht über ihr Auftreten berichten, werden unruhig und launisch, lassen sich nicht untersuchen und ziehen in Bauchlage ihr rechtes Bein an den Körper. Ältere Kinder informieren auch nicht immer ihre Eltern, da sie Angst haben oder eine Behandlung vermeiden.

Bei Babys unter 3 Jahren werden Schmerzen mit Entzündungen des Blinddarms durch Hocken und Gehen verstärkt. Sie bieten nicht die Möglichkeit, auf der linken Seite zu liegen, nachzulassen, wenn Sie versuchen, mit der Hand auf den Bereich des Anhangs zu drücken, und sich zu verstärken, wenn der Druck aufhört. Ab dem 5. Lebensjahr und bei Jugendlichen nehmen die Schmerzempfindungen zu, wenn Sie versuchen, sich zu bücken oder zu husten.

Die Entzündung des Anhangs geht mit einer zunehmenden Vergiftung einher, der Weigerung des Kindes zu essen. Etwas später steigt die Temperatur: bis zu 40 ° C bei kleinen Kindern, bis zu 38–39 ° C in 3-5 Jahren, bis zu 38 ° C bei älteren Kindern. Wenn das Baby noch gestillt ist, dürfen die Anzeigen auf dem Thermometer 37,5 ° C nicht überschreiten, da es zusammen mit der Muttermilch eine ausreichende Menge an Antikörpern erhält, die zu einer guten Immunantwort beitragen.

Mit der Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei Säuglingen unter 3 Jahren treten Übelkeit und wiederholtes Erbrechen als Reaktion auf eine allgemeine Vergiftung auf. Bei älteren Kindern treten diese Manifestationen ein- oder zweimal auf..

Mit der Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei Säuglingen treten alle Manifestationen der Eiterung plötzlich auf, entwickeln sich schnell und schnell. Deshalb müssen Sie dringend einen Arzt rufen!

Ein weiteres charakteristisches Zeichen für eine Blinddarmentzündung ist eine Veränderung der Art des Stuhls. Kleine Kinder entwickeln normalerweise Durchfall, verzögerten Stuhlgang im Alter von 3-5 Jahren und ältere Kinder haben häufig Verstopfung.

Der Grad der allgemeinen Vergiftung und Eiterung des Anhangs kann durch die Art der weißen Plakette angenommen werden, die auf der Zunge des Kindes erscheint:

  • Plaque nur an der Wurzel einer feuchten Zunge - manifestiert sich in katarrhalischen Formen der Blinddarmentzündung;
  • Plaque auf der gesamten Oberfläche der feuchten Zunge - tritt zu Beginn destruktiver Veränderungen im Anhang und der Entwicklung des phlegmonösen Stadiums auf;
  • Plaque auf der gesamten Oberfläche einer trockenen Zunge - beobachtet bei gangränöser Form der Blinddarmentzündung.

Plaque auf der Zunge sollte in Verbindung mit anderen Manifestationen einer akuten Blinddarmentzündung beurteilt werden, wie sie bei anderen Krankheiten auftreten können..

Das Entfernen des Anhangs erfolgt bei jeder Form von Entzündung

Eine weitere Manifestation, die bei der Diagnose einer Entzündung des Anhangs hilft, ist eine erhöhte Herzfrequenz. Dieses Symptom sollte gemäß der altersbezogenen Norm bewertet werden.

Chronische Blinddarmentzündung bei Kindern ist selten. In diesen Fällen hat der Patient periodische Bauchschmerzen, und während der Exazerbationen können andere Symptome vorhanden sein, jedoch in geringerem Maße.

Die Entwicklung einer akuten Blinddarmentzündung ist für den Fötus gefährlich. Aus diesem Grund empfehlen Experten, die Prävention bei schwangeren Frauen genau zu beachten. Wenn eine Krankheit während der Geburt auftritt, steigt das Risiko einer fetalen Hypoxie, Verletzungen während komplizierter Wehen und Frühgeburten.

Was nicht tun, bevor Sie von einem Arzt untersucht werden??

Bevor Sie einen Arzt kontaktieren, können Sie nicht:

  • nimm Schmerzmittel;
  • Legen Sie ein Heizkissen auf Ihren Bauch und nehmen Sie eine heiße Dusche oder ein heißes Bad.
  • einen Einlauf machen oder ein Abführmittel nehmen;
  • eine harte Palpation des Bauches durchführen;
  • aktiv bewegen.

Verstöße gegen diese Regeln können zur Perforation des Anhangs führen. Der Empfang von Analgetika macht es schwierig, den Entzündungsprozess zu identifizieren, und das Fehlen von Schmerzen vor dem Hintergrund ihrer Wirkung verzögert die rechtzeitige Erkennung der Pathologie und führt zu deren latentem Fortschreiten. Nachdem Sie zu Hause die Anzeichen einer Blinddarmentzündung festgestellt haben, sollten Sie diese einfachen Regeln nicht vergessen, bevor der Krankenwagen eintrifft..

Diagnose

Eine Blinddarmentzündung bei Kindern kann normalerweise leicht durch die Analyse von Beschwerden und Untersuchungsdaten erkannt werden. Um einen entzündeten Anhang zu identifizieren, führt der Arzt die notwendigen Tests während der Palpation des Abdomens durch, um Anzeichen einer Reizung des Peritoneums und einer Spannung der Muskeln der Bauchdecke festzustellen.

Um die Diagnose zu bestätigen und Fehler auszuschließen, werden folgende Studien zugeordnet:

  • klinischer Bluttest - durchgeführt zum Nachweis von Leukozytose;
  • Urinanalyse - durchgeführt, um Pathologien des Harnsystems auszuschließen;
  • Ultraschall - bestätigt das Vorhandensein von appendikulärem Infiltrat.

Manchmal kann der Umfrageplan durch andere Methoden ergänzt werden:

  • CT;
  • Radiographie;
  • Laparoskopie (diese Technik ermöglicht neben der Klärung der Diagnose auch die gleichzeitige Entfernung des Anhangs).

Diese Studien werden nur in Zweifelsfällen verschrieben und können zur Differentialdiagnose herangezogen werden. Nach solchen Ereignissen wird eine Operation durchgeführt, um den Anhang zu entfernen.

Behandlung

Nach der endgültigen Diagnose wird das Kind auf eine Appendektomie vorbereitet - eine Operation zum Entfernen des Anhangs. Die Entscheidung, den Eingriff zu verschieben, um den chronisch entzündeten Blinddarmanhang zu entfernen, kann nur in Ausnahmefällen getroffen werden, wenn Kontraindikationen für die Durchführung einer Vollnarkose oder eines Eingriffs vorliegen. Die Besonderheiten der Behandlung solcher Patienten werden immer von einem Rat von Chirurgen berücksichtigt, und die Operation wird zum günstigsten Zeitpunkt durchgeführt.

Operationen zur Entfernung des Anhangs werden häufig laparoskopisch durchgeführt

Wenn keine Peritonitis und Perforation des Anhangs vorhanden sind, wird empfohlen, die laparoskopische Methode zum Entfernen des Anhangs zu bevorzugen. Diese Methode ist weniger invasiv, liefert gute kosmetische Ergebnisse, reduziert die Symptome der postoperativen Phase und ermöglicht es Ihnen, die Erholungszeit des Kindes zu verkürzen..

Bei Vorhandensein einer Perforation des Anhangs wird die Operation nur nach dem klassischen Ansatz durchgeführt - durch einen Einschnitt in die Bauchdecke. Bei Bedarf werden während des Eingriffs die betroffenen Darmbereiche entfernt und die Bauchhöhle entwässert, um in der postoperativen Phase antibakterielle und entzündungshemmende Lösungen einzuführen. Nach vollständiger Beseitigung der Manifestationen einer Peritonitis werden die Abflüsse entfernt.

In den ersten Tagen nach der klassischen Intervention vor dem Hintergrund einer Bauchfellentzündung kann sich das Kind auf der Intensivstation befinden, um eine ordnungsgemäße Überwachung der Vitalfunktionen sicherzustellen.

In der postoperativen Phase wird einem Kind mit akuter Blinddarmentzündung eine medikamentöse Therapie, Bettruhe, eine vorübergehende Einschränkung der Nahrungsaufnahme und die Flüssigkeitsaufnahme verschrieben. An einem Tag werden diese Einschränkungen für Patienten mit der Diagnose einer akuten Blinddarmentzündung schrittweise aufgehoben. In gleicher Weise erweitern sich die Ernährung und das Volumen der motorischen Aktivität eines kleinen Patienten, bei dem der Anhang entfernt wurde. Die Entlassung aus dem Krankenhaus ohne Komplikationen erfolgt 7 Tage nach der Operation.

Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine gefährliche und häufige Krankheit, mit der Kinderchirurgen zu kämpfen haben. Seine Hinterlist liegt im raschen Fortschreiten der Entzündung und der Ähnlichkeit der Symptome mit einer anderen Pathologie. Wenn Sie den Verdacht auf eine Blinddarmentzündung haben, sollten Sie einen Arzt anrufen, da es nicht immer möglich ist, die Manifestationen zu Hause festzustellen..

Kann ein Baby eine Blinddarmentzündung haben??

Akute Blinddarmentzündung kann nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Babys in jedem Alter auftreten. In diesem Fall tritt bei etwa 2% aller Krankheitsfälle eine Blinddarmentzündung bei Säuglingen auf. Es ist sehr wichtig, zum richtigen Zeitpunkt die richtige Diagnose zu stellen, da sich die Entzündung der Blinddarmentzündung bei Kindern schnell entwickelt und häufig mit Komplikationen einhergeht.

Die Hauptgefahr ist das Risiko einer Bauchfellentzündung (Entzündung der Bauchhöhle), die durch einen Bruch des infizierten Anhangs entsteht.

Schwierigkeiten bei der Diagnose einer Blinddarmentzündung bei Neugeborenen

Es gibt häufige Fälle, in denen die korrekte Diagnose eines kleinen Kindes verspätet gestellt wurde und der entzündete Prozess unterbrochen wurde. Dies ist auf eine Reihe von Problemen bei der Diagnose einer Krankheit bei einem Neugeborenen zurückzuführen: Das Baby kann nicht unabhängig zeigen, wo es sich über die Schmerzen Sorgen macht. Säuglinge haben immer noch eine schwache Immunität, der Entzündungsprozess ist aufgrund der geringen Größe des Omentums nicht in der Bauchhöhle lokalisiert.

Mit der geringsten Schwierigkeit, eine Diagnose zu stellen, verwendet die moderne Medizin die Methode der Laparoskopie. Mit seiner Hilfe werden die Peritonealorgane mit einem speziellen Gerät untersucht - einem Laparoskop, das durch eine Punktion der Bauchdecke eingeführt wird. Wenn die Studie eine Entzündung im Anhang aufdeckt, wird eine Operation durchgeführt, um sie zu entfernen. Dieses einfache und sichere Verfahren kann für Babys ab den ersten Lebenstagen durchgeführt werden..

Blinddarmentzündung bei Säuglingssymptomen

Eltern sollten ihr Baby sehr sorgfältig überwachen, um eine akute Blinddarmentzündung anhand seines Verhaltens rechtzeitig zu bestimmen. Die Situation wird durch die Tatsache kompliziert, dass die Krankheitssymptome für andere Diagnosen geeignet sind, sodass Sie sie in einem Komplex bewerten müssen. Eine Blinddarmentzündung bei Kindern unter einem Jahr kann sich manifestieren:

  • schwere Schwäche, wenn das Kind die ganze Zeit liegt, nicht spielen, sich bewegen will;
  • ständige Angst des Babys;
  • hohes Fieber;
  • Durst, Appetitlosigkeit;
  • wiederholtes Erbrechen;
  • loser Stuhl oder Verstopfung (wenn bereits eine Entzündung der Bauchhöhle aufgetreten ist);
  • Fieber, Schüttelfrost.

Wenn 2-3 Symptome festgestellt werden, ist es sehr wichtig, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen, um eine Blinddarmentzündung zu bestätigen oder auszuschließen. Bei Neugeborenen entwickelt sich der Entzündungsprozess schnell, daher können mehrere Stunden vom Ausbruch der Krankheit bis zum Ausbruch der Peritonitis vergehen. Der ankommende Arzt sollte auf jeden Fall sagen, welche Art von Stuhl das Baby hat, zu welcher Zeit es gegessen hat, als die ersten Symptome auftraten.

Merkmale des Verlaufs der Blinddarmentzündung bei Neugeborenen

Blinddarmentzündung bei Säuglingen äußert sich in Symptomen, die Erwachsene irreführen können. Ähnliche Anzeichen können Koliken und Blähungen sein, aber bei Blinddarmentzündung haben sie ihre eigenen Eigenschaften:

  • Bauchschmerzen treten abrupt auf: Das Kind kann im Traum schreien, wenn es seine Haltung ändert oder unmittelbar nach dem Aufwachen;
  • Die Krume rollt sich oft zusammen, liegt auf der rechten Seite und bleibt oft in einer bequemen Position, ohne sich zu bewegen.
  • Das Baby kann auf den rechten Unterbauch zeigen und gleichzeitig die Hände von Erwachsenen wegschieben, die es fühlen möchten. Das Erbrechen wird wiederholt und ist reichlich.
  • Der Bauch des Babys, in dem sich der Anhang befindet, kann angespannt sein.
  • Blutstreifen in flüssigem Kot können auf eine beginnende Peritonitis hinweisen.

Wie man einem Baby mit Verdacht auf Blinddarmentzündung hilft, bevor ein Krankenwagen eintrifft?

Nachdem die Eltern eine Blinddarmentzündung beim Baby festgestellt und einen Krankenwagen gerufen haben, sollten sie die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um die Schmerzen im Bauch des Babys zu lindern und den Entzündungsprozess zu verlangsamen. Das sicherste und sicherste Mittel ist, ein in kaltem Wasser getränktes Handtuch auf die rechte Seite der Krümel aufzutragen. Dies wird den Zustand des Babys erheblich erleichtern..

In keinem Fall sollten dem Baby Medikamente angeboten werden: Es kann sehr gefährlich sein! Darüber hinaus können die Pillen das Baby von Bauchschmerzen befreien und akute Blinddarmentzündung maskieren..

Abführmittel sind kategorisch kontraindiziert, da sie einen Blinddarmbruch und damit eine rasche Ausbreitung der Infektion durch die inneren Organe der Kinder hervorrufen können. Einlauf ist ebenfalls verboten: Er erhöht den Druck auf den Anhang..

Sie können die Bauchschmerzen des Babys nicht mit einem Heizkissen und warmen Bädern lindern, auch nicht mit Kräuterkochungen. Denken Sie daran, dass Hitze den Entzündungsprozess erheblich beschleunigt..

Akute Blinddarmentzündung ist bei Säuglingen schwieriger zu diagnostizieren als bei Erwachsenen. Die Eltern sollten den Zustand des Kindes genau überwachen und bei den ersten verdächtigen Symptomen sofort einen Arzt aufsuchen. Je früher die notwendige Operation durchgeführt wird, um den entzündeten Prozess zu beseitigen, desto besser fühlt sich das Baby und desto leichter vergeht die Erholungsphase..

Blinddarmentzündung: Symptome bei Kindern - wie man einen Anfall erkennt

Jede Mutter hat einfache Algorithmen auf Lager, um mit gewohnheitsmäßigen Krankheiten umzugehen, eine laufende Nase - die Nase ausspülen und tropfen lassen, husten - ein Antitussivum oder ein Mukolytikum geben, einatmen, Fieber geben - ein Antipyretikum geben.

Es gibt jedoch viele Krankheiten, bei denen eine Selbstmedikation und ein vorzeitiger Zugang zu einem Arzt für ein Kind gefährlich und tödlich ist. Eine dieser Pathologien ist die Blinddarmentzündung. Die Symptome bei Kindern manifestieren sich auf unterschiedliche Weise. Bei einer Kombination mehrerer Anzeichen müssen Sie jedoch sofort einen Arzt rufen.

  1. Was ist Blinddarmentzündung?
  2. Welche Seite ist der Anhang?
  3. Wie man einen Angriff erkennt - die Hauptzeichen
  4. Einige Altersmerkmale
  5. Spezifische Zeichen
  6. Diagnose- und Behandlungsmethoden
  7. Empfehlungen für die Erholungsphase
  8. Fazit

Was ist Blinddarmentzündung?

Der Anhang (Anhang) ist ein Zweig des Blinddarms, Blinddarmentzündung wird gesagt, wenn es eine plötzliche Entzündung dieses kleinen Organs gibt.

Welche Seite ist der Anhang?

Idealerweise bei Erwachsenen im Unterleib auf der rechten Seite. Bei Kindern ist nicht alles so klar, der Prozess kann viel höher sein, manchmal direkt unter der Leber, was die Diagnose erheblich erschwert. Wenn Ihr Baby mit einer spiegelartigen Anordnung der inneren Organe geboren wurde, hat es bei einer Blinddarmentzündung Schmerzen auf der linken Seite.

Entzündungsursachen des Anhangs:

  • Verstopfung des Lumens des Anhangs mit einem Fremdkörper, Stuhlstein, Würmern, das Problem tritt auch bei Hyperplasie des Lymphgewebes auf;
  • individuelle strukturelle Merkmale - der Anhang von Geburt an kann sehr gekrümmt oder verdreht sein;
  • Ein Anfall von Blinddarmentzündung kann das Ergebnis einer schweren Erkältung, Grippe, Masern, Mandelentzündung und Darmkrankheiten sein.

Laut einer Studie spanischer Wissenschaftler entwickelte jedes zweite Kind nach dem Verzehr von Sonnenblumenkernen und -chips einen Blinddarmentzündungsanfall..

Bei Kindern wird am häufigsten eine akute Entzündung des Blinddarms beobachtet, die chronische Form ist selten - es gibt periodische Schmerzanfälle auf der rechten Seite, jedes Mal, wenn Übelkeit auftritt, ein Anstieg der Temperaturwerte.

Wie man einen Angriff erkennt - die Hauptzeichen

Selbst wenn Ihnen oder Ihren Lieben der Anhang ausgeschnitten wurde, können Sie einen Angriff bei Ihrem eigenen Kind möglicherweise nicht sofort erkennen. Viele Krankheiten im Kindesalter sind atypisch, und eine akute Entzündung des Anhangs ist eine davon..

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern:

  • Appetitlosigkeit;
  • Erbrechen - einzeln oder mehrfach, aber nach einem Anfall wird es nicht einfacher;
  • Im Anfangsstadium der Entwicklung eines Anfalls ist die Zunge feucht, Sie können eine weiße Beschichtung in der Nähe der Wurzel sehen, allmählich bedeckt die Beschichtung die gesamte Oberfläche der Zunge, und im gangränösen Stadium wird die Zunge trocken und vollständig weiß;
  • Schwäche, Apathie;
  • im letzten Stadium der Entwicklung der Krankheit entsteht ein starker Durst;
  • schneller Puls;
  • spürbares Aufblähen.

Im Anfangsstadium tritt der Schmerz nicht seitlich, sondern unter oder über dem Nabel auf, dann bewegt er sich zum Unterbauch rechts oder links, zur suprapubischen Zone, unter den rechten Rippen, zum unteren Rücken - abhängig von der Position des Anhangs.

Rufen Sie dringend einen Krankenwagen, wenn vor dem Hintergrund einer hohen Temperatur keine anderen Manifestationen einer Erkältung auftreten, der Magen des Kindes mehrere Stunden lang schmerzt, Beschwerden in einem Bereich des Bauches das Gehen beeinträchtigen, mit Husten zunehmen und sich nach vorne beugen.

Einige Altersmerkmale

Die Krankheit bei Kindern entwickelt sich normalerweise schnell, zwischen dem Auftreten der ersten Symptome und der Peritonitis 24-36 Stunden.

Peritonitis ist eine gefährliche Pathologie. Nach dem Aufbrechen des Blinddarms breitet sich der Eiter in der Bauchhöhle aus. Entzündungsprozesse in verschiedenen Organen entwickeln sich schnell. In einer solchen Situation schaffen es Chirurgen nicht immer, das Kind zu retten.

Vor dem Aufbrechen des Anhangs kommt es zu einer deutlichen Verbesserung des Wohlbefindens - der Schmerz verschwindet, die Temperatur sinkt. Aber ein solcher Staat täuscht und ist gefährlich..

Spezifische Zeichen

  1. Bei einem Kind unter einem Jahr steigt die Temperatur während eines Anfalls immer stark auf 39,8 Grad oder mehr an, bei gestillten Babys kann sie jedoch bei 37,5 Grad bleiben. Das Kind ist ständig übel, es ist launisch, es schläft nicht gut, der Stuhl wird flüssig und häufig, das Wasserlassen verursacht Unbehagen, der Puls beschleunigt sich. In diesem Alter ist die Krankheit jedoch selten, da der Anhang breit und kurz ist.
  2. 3-5 Jahre - in diesem Alter kann das Kind bereits zeigen, wo es weh tut. Die Temperaturindikatoren liegen im Bereich von 38 bis 39 Grad. Es gibt eine Verzögerung des Stuhlgangs, aber keine Verstopfung. Das Hauptproblem besteht darin, dass Kinder in diesem Alter lange Zeit Schmerzen ertragen können, um ihre Eltern nicht zu verärgern. Schauen Sie sich also die Gesamtheit der Symptome an.
  3. 5-7 Jahre - In diesem Alter ähneln die Symptome einer Blinddarmentzündung in vielerlei Hinsicht der Manifestation der Krankheit bei Erwachsenen, aber häufig ist das klinische Bild schlecht ausgedrückt.
  4. 10-16 Jahre alt mit Entzündung, Temperaturwerte überschreiten selten 38 Grad, Puls 100-120 Schläge / min, Verstopfung wird beobachtet, Erbrechen ist einfach, alles ist wie bei Erwachsenen.

Es gibt viele spezifische Methoden zur Erstdiagnose einer Blinddarmentzündung. Am einfachsten ist es, das Kind zu bitten, sich auf den Rücken zu legen, das rechte Bein am Knie zu beugen und es an den Bauch zu ziehen. Bei einem Anfall von Blinddarmentzündung werden die Schmerzen im Bauch in dieser Position schwächer, aber wenn Sie die Extremität strecken und nach links drehen, steigt das Unbehagen um ein Vielfaches.

Wenn Sie kein Arzt sind, versuchen Sie nicht, den Bauch selbst abzutasten. Ohne das richtige Wissen werden Sie dort nichts fühlen, aber Sie können dem Kind sicherlich Schaden zufügen.

Geben Sie dem Kind keine Schmerzmittel und Antipyretika. Es ist strengstens verboten, heiße Kompressen anzuwenden, einen Einlauf zu machen, zu massieren, Medikamente gegen Erbrechen, Durchfall und Verstopfung zu verabreichen. Sie können nicht füttern, wenn Sie sehr durstig sind, geben Sie dem Baby 1 TL. Wasser jede Viertelstunde, aber nicht öfter.

Diagnose- und Behandlungsmethoden

Bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung führt der Arzt eine gründliche Untersuchung durch, tastet den Bauch ab, bestimmt die Stärke und den Ort des Schmerzsyndroms und stellt fest, ob Muskelverspannungen oder Reizungen des Peritoneums vorliegen.

  • Ultraschall - ermöglicht es Ihnen, einen Anfall einer akuten Blinddarmentzündung zu bestätigen oder abzulehnen. Die Zuverlässigkeit der Methode beträgt mehr als 95%.
  • allgemeines Blutbild - durchgeführt, um den Grad des Entzündungsprozesses zu bestimmen, bei Blinddarmentzündung übersteigt der Leukozytenspiegel 10-15 Einheiten;
  • allgemeine Urinanalyse - bei schwerer Vergiftung steigt der Acetonspiegel an;
  • in der chronischen Form wird eine Endoskopie durchgeführt, ein Coprogramm erstellt;
  • CT, Röntgen, diagnostische Laparoskopie - zusätzliche diagnostische Methoden.

Die Behandlung der Blinddarmentzündung erfolgt nur chirurgisch. Salben, Pillen und Kräuter, die einem Kind helfen, sich zu erholen, gibt es nicht.

Die Operation (Appendektomie) wird laparoskopisch oder konventionell durchgeführt.

Die Laparoskopie ist eine sanftere Operation, sie dauert 20 Minuten und ermöglicht es dem Kind, sich schneller zu erholen, da mehrere kleine Einstiche im Peritoneum vorgenommen werden. Die Ausrüstung für solche Eingriffe ist jedoch nicht in allen Krankenhäusern verfügbar.

Daher wird der Prozess meistens auf die altmodische Weise entfernt - ein Einschnitt wird mit einem Skalpell gemacht, der Anhang wird entfernt, die Bauchhöhle wird desinfiziert, Nähte werden angelegt.

In Amerika erfolgt die Entfernung des Anhangs für Kinder im Krankenhaus, um künftige Angriffe zu vermeiden. In den GUS-Ländern wird diese Praxis nicht angewendet - der Anhang ist im Immunsystem enthalten, daher kann seine Entfernung die Entwicklung der Immunität bei einem Kind negativ beeinflussen, daher wird die Operation nur nach Indikationen in einem akuten Entzündungsprozess durchgeführt.

Empfehlungen für die Erholungsphase

Nach der Laparoskopie dauert die Erholungsphase 7 Tage nach einer Bauchoperation - einen Monat oder länger. Wenn eine intensive postoperative Antibiotikatherapie durchgeführt wird, verschwinden die Schmerzen 2 Wochen nach der Narbenbildung vollständig..

  1. Wenn sich ein Kind von der Anästhesie erholt, kann es sehr übel werden. Bereiten Sie sich im Voraus darauf vor. Dünne Kinder verlassen die Operation schwieriger als gut ernährte. Wenn sich Erbrochene in der Galle befindet, rufen Sie sofort einen Arzt an. Dies deutet auf eine schwere Vergiftung hin.
  2. Nach der Operation kann das Baby einen Tag lang nicht mehr gegessen werden, die Wassermenge ist begrenzt.
  3. Nach 2-3 Tagen können Sie flüssigen Brei, Gemüsepüree, Sie können keine Früchte essen. Am nächsten Tag werden der Suppe leichte Suppen hinzugefügt..
  4. Massieren Sie das Kind, bis der Chirurg Sie aufstehen lässt, um die Durchblutung wiederherzustellen und Druckstellen zu vermeiden..
  5. Sobald der Arzt sagte, dass Sie aufstehen können, muss dies getan werden - ein wenig laufen, aber oft wird die allgemeine Zeit der Spaziergänge vom Arzt bestimmt.
  6. Beobachten Sie den Stuhl, nach 1-1,5 Tagen sollte das Kind den Darm entleeren. Wenn dies nicht geschieht, müssen Sie einen Einlauf machen.
  7. Während einer Woche kann das Kind nicht vollständig gebadet werden, bis die Nähte entfernt sind. Es ist verboten, die Wunde zu benetzen. Wischen Sie das Baby daher teilweise ab.
  8. Für weitere 2 Wochen nach dem Entfernen der Nähte kann das Kind nur unter der Dusche mit warmem Wasser gewaschen werden, die Dauer des Eingriffs beträgt nicht mehr als 5 Minuten.
  9. Intensive körperliche Aktivität ist 4 Monate nach der Operation kontraindiziert.

Während der Operation ist der Dickdarm betroffen, so dass dem Kind im Krankenhaus eine sparsame Ernährung verschrieben wird. Ihre Aufgabe ist es nicht, ein krankes Kind mit etwas Leckerem zu füttern, das Baby nicht zu überfüttern.

Sie können nach 1-2 Wochen zu Ihrer normalen Ernährung zurückkehren, bis zu diesem Zeitpunkt sollte das Menü nur Folgendes enthalten:

  • leicht pürierte Suppen;
  • Gelee;
  • Kompott;
  • gekochtes Gemüse;
  • Brei auf dem Wasser;
  • gedämpftes Fleisch oder Fisch;
  • Milchprodukte.
  • Kohlensäurehaltige Getränke,
  • Süßigkeiten, Gebäck;
  • Eis;
  • Roggenbrot;
  • frittiertes Essen;
  • Hülsenfrüchte;
  • Kohl;
  • Trauben;
  • halbfertige Produkte;
  • Würste.

Bei Kindern treten häufig Komplikationen nach Appendektomie in Form einer langsamen Wundheilung und einer Eiterung auf - es ist für ein Kind schwierig, einen Tag nach der Operation nichts zu essen oder zu trinken, um lange Zeit unbeweglich zu sein.

Unmittelbar nach der Operation treten im Nahtbereich Schwellungen und Hämatome auf. Bei einem normalen Genesungsprozess verschwinden diese Symptome allmählich von selbst.

Wenn eine Woche nach der Operation die Temperatur des Kindes stark angestiegen ist, sind die Schmerzen auf der rechten Seite unerträglich geworden - dies kann ein Zeichen für einen Abszess, innere Blutungen oder die Bildung von Adhäsionen sein.

Fazit

Kann das Auftreten von Blinddarmentzündungssymptomen bei Kindern vermieden werden? Da sich die Krankheit aus verschiedenen Gründen entwickelt, können Ärzte häufig nicht verstehen, warum plötzlich ein Anfall begann, so dass es keine spezifische Prävention der Krankheit gibt.

Sie können jedoch das Risiko einer Pathologie erheblich verringern, wenn Sie dem Kind die erforderliche Menge an Ballaststoffen zur Verfügung stellen, regelmäßig Parasitentests durchführen, das Baby nicht zu viel isst und eine Mindestmenge an Süßigkeiten vorhanden ist..

Sehr geehrte Leser, sagen Sie uns in den Kommentaren, ob Ihr Kind an einer Blinddarmentzündung leidet, wie sie sich manifestiert hat, wie die Erholungsphase war. Und vergessen Sie nicht, den Artikel mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken zu teilen..

Wie man eine Blinddarmentzündung bei einem Kind erkennt: Die ersten Anzeichen, die Erwachsene niemals ignorieren sollten

Wenn die meisten Erwachsenen Bauchschmerzen haben, nehmen sie die Schmerzen einfach mit Tabletten ab und beginnen ihren Tag. Wenn sie wirklich stark ist, bleiben sie vielleicht zu Hause. Zum größten Teil können wir Erwachsenen erkennen, ob etwas ernst ist oder nicht. Wenn wir glauben, mehr Schmerzen als gewöhnlich zu haben, suchen wir einen Arzt auf..

Wenn es um Kinder geht, ist das eine ganz andere Geschichte. Kinder haben oft Bauchschmerzen. Dies kann verschiedene Gründe haben - nicht genug, zu viel oder einfach das falsche Essen. Es ist fast unmöglich zu sagen, ob der Magen Ihres Kleinkindes aus gutem Grund schmerzt oder ob es etwas Geringes ist..

Eine der möglichen Ursachen für Bauchschmerzen bei einem Kind ist eine Blinddarmentzündung. Dies ist ein ernstes Problem, das dringend behandelt werden muss..

Blinddarmentzündung ist eine Entzündung eines Teils des Darms, der als Anhang bezeichnet wird. Es ist ein schmaler, fingerförmiger Sack, der sich an der Verbindung von Dünn- und Dickdarm befindet..

Die Gründe

Eine Blinddarmentzündung tritt auf, wenn sich das Innere des Anhangs mit etwas füllt, das zu einer Ausdehnung führt (z. B. Schleim, Kot oder Parasiten). Dann wird der Anhang gereizt und entzündet. Die Blutversorgung stoppt mit zunehmender Schwellung und Reizung. Eine ausreichende Durchblutung ist wichtig, damit das Organ gesund ist.

Wenn der Blutfluss abnimmt, beginnt der Anhang zu sterben. Wenn ein Riss (Perforation) in den Wänden des Anhangs auftritt, können Kot, Schleim und andere Substanzen in die Bauchhöhle gelangen. Dies führt zur Entwicklung einer Peritonitis - einer infektiösen Entzündung des Peritoneums, die eine gewaltige Komplikation darstellt.

Eine akute Blinddarmentzündung bei Kindern tritt in der Regel zwischen 8 und 16 Jahren auf. Aber auch Babys unter 5 Jahren können unter dieser Krankheit leiden, die oft schwerwiegendere Folgen hat, da sie nicht klar über ihre Symptome sprechen können..

Wie man eine Blinddarmentzündung bei einem Kind erkennt?

Obwohl viele Kinder die gleichen Symptome einer Blinddarmentzündung haben wie Erwachsene, fällt es Ärzten oft schwerer, eine Blinddarmentzündung bei einem Kind zu diagnostizieren. Besonders wenn Patienten zu jung sind, um ihre Gefühle genau zu beschreiben und Beschwerden zu formulieren.

Darüber hinaus ergab die Studie, dass sich die Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern von denen bei Erwachsenen unterscheiden können..

Die Hauptsymptome der Blinddarmentzündung

Blinddarmentzündung hat viele Symptome, aber es gibt einige klassische Anzeichen, die viele Kinder und Erwachsene erleben.

Erwachsene mit Blinddarmentzündung können einen leichten Anstieg der Körpertemperatur haben. Kinder mit Blinddarmentzündung haben ein höheres und schwereres Fieber.

2. Symptom von Shchetkin-Blumberg.

Ein Symptom, das sehr spezifisch für Kinder ist. Sie wird durch Drücken auf den Bauch in der Projektion des Anhangs überprüft - im Bereich unterhalb des Nabels rechts. Wenn Sie mit den Fingern drücken und dann plötzlich loslassen, steigt der Schmerz. Dies weist auf eine Entzündung der Peritoneumblätter hin. Das Symptom wird in diesem Fall als positiv angesehen..

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Symptomen im Kindesalter können einige oder alle der folgenden häufigen Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern auftreten.

3. Appetitlosigkeit.

Eines der Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei einem Kind ist Appetitlosigkeit..

4. Übelkeit und Erbrechen.

Übelkeit und / oder Erbrechen sind ebenfalls typische Symptome einer Blinddarmentzündung..

Am häufigsten treten Übelkeit und Erbrechen bei Kindern nach dem Einsetzen von Bauchschmerzen auf.

5. Dumpfe Bauchschmerzen.

Eines der Anzeichen einer Blinddarmentzündung ist ein dumpfer Schmerz im Nabel oder Oberbauch, der scharf wird, wenn er in den rechten Unterbauch geht. Dies ist normalerweise das erste Zeichen. In fast der Hälfte der Fälle entwickeln sich andere Symptome einer Blinddarmentzündung, einschließlich dumpfer oder scharfer Schmerzen im Ober- oder Unterbauch, im Rücken oder im Rektum.

6. Unfähigkeit, das angesammelte Darmgas loszuwerden.

Da eine Blinddarmentzündung normalerweise aufgrund einer Darmobstruktion auftritt, können viele Kinder mit Blinddarmentzündung das Gas nicht loswerden, was zu zusätzlichen Beschwerden führt..

7. Vergrößerung des Bauches.

Eine Blinddarmentzündung entsteht, wenn der Prozess des Darms anschwillt und sich entzündet. Daher wird häufig festgestellt, dass Kinder einen größeren Bauch haben.

Obwohl eine Bauchvergrößerung ein Symptom für viele Krankheiten sein kann, ist sie in Kombination mit anderen zuvor genannten Symptomen ein wahrer Indikator für eine Blinddarmentzündung..

8. Verstopfung oder Durchfall.

Obwohl sie nicht so häufig sind wie andere Symptome, tritt fast die Hälfte der Fälle auf..

Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen gibt es andere weniger häufige Symptome:

  • schwere Krämpfe;
  • schmerzhaftes Wasserlassen und Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • blutiges Erbrechen oder Stuhlgang;
  • Unfähigkeit, sich aufzurichten;
  • Schmerzen, die sich durch plötzliche Bewegungen verschlimmern (Husten, Niesen);
  • Blähungen;
  • grüne Flüssigkeit erbrechen. Es kann Galle sein, was auf eine Verstopfung des Magens oder des Darms hinweist;
  • Das Kind klagt über starke Bauchschmerzen und liegt mit gezogenen Beinen auf der Seite.
  • Das Kind klagt über Bauchschmerzen beim Gehen.

Blinddarmentzündung ist die häufigste Ursache für abdominale Notoperationen. Etwa 5% der Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Blinddarmentzündung. Das Höchstalter für Blinddarmentzündung liegt zwischen 10 und 30 Jahren.

Risikofaktoren

Vererbung ist wichtig, und Männer sind anfälliger als Frauen. Wenn ein Kind an Mukoviszidose leidet (eine Erbkrankheit, die Verdauungs- und Atemprobleme verursacht), ist es auch wahrscheinlicher, dass es eine Blinddarmentzündung entwickelt.

Wann sollte man medizinische Hilfe suchen??

Da Kinder häufig Bauchschmerzen haben, ist dies nicht unbedingt ein Zeichen für etwas Ernstes..

Normalerweise sind die Bauchschmerzen, die ein Kind hat, das Ergebnis einer nicht lebensbedrohlichen Erkrankung wie Verstopfung, überschüssigem Gas, Strep-Infektion, Verschlucken großer Mengen Luft, Angstzuständen oder leichten Nahrungsmittelallergien.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, rufen Sie Ihren Arzt an - es ist viel besser, eine Blinddarmentzündung frühzeitig zu erkennen.

Umfrage

Die Diagnose einer Blinddarmentzündung kann eine Herausforderung sein. Die Symptome sind oft vage oder anderen Krankheiten sehr ähnlich, einschließlich Gallenblasenproblemen, Blasen- oder Harnwegsinfektionen, Gastritis, Morbus Crohn, Darminfektionen und Eierstockproblemen.

Die folgenden Tests werden üblicherweise verwendet, um eine Diagnose zu stellen.

  1. Bauchuntersuchung (Untersuchung, Palpation, Perkussion, Auskultation) zur Erkennung von Entzündungen.
  2. Urinanalyse zum Ausschluss einer Harnwegsinfektion
  3. Rektale Untersuchung
  4. Bluttest zur Überprüfung auf Infektion
  5. Computertomographie und / oder Ultraschall

Behandlung

Die spezifische Behandlung der Blinddarmentzündung wird vom Arzt des Kindes anhand der folgenden Kriterien festgelegt:

  • Wie manifestiert sich eine Blinddarmentzündung?
  • der Grad des Problems;
  • das Alter des Kindes;
  • Krankheitsgeschichte;
  • Allgemeine Gesundheit;
  • die Meinung des operierenden Chirurgen und anderer medizinischer Fachkräfte, die an der Betreuung des Kindes beteiligt sind;
  • die Toleranz Ihres Kindes gegenüber bestimmten Medikamenten, Verfahren oder Therapien;
  • elterliche Meinung und Präferenz.

Aufgrund der Wahrscheinlichkeit eines Risses des Anhangs und der Entwicklung einer schweren, lebensbedrohlichen Infektion empfehlen Experten, den Anhang operativ zu entfernen.

Der Anhang kann auf zwei Arten entfernt werden.

Methode öffnen

Während der Anästhesie wird ein Schnitt in den rechten Unterbauch gemacht. Der Chirurg findet den Anhang und entfernt ihn. Wenn der Anhang gerissen ist, kann ein kleiner Drainageschlauch eingeführt werden, damit Eiter und andere Flüssigkeiten im Bauch abfließen können. Der Schlauch wird nach einer Weile entfernt, wenn der Chirurg feststellt, dass die Infektion abgeklungen ist.

Laparoskopische Methode

Dieses Verfahren macht mehrere kleine Schnitte und verwendet eine Kamera (Laparoskop), um das Innere des Bauches während der Operation zu sehen. Unter Narkose werden das Laparoskop und die Instrumente, mit denen der Chirurg den Anhang entfernt, durch mehrere kleine Schnitte platziert. Diese Methode wird normalerweise nicht angewendet, wenn der Anhang gerissen ist..

Nach der Operation ist es dem Kind für eine bestimmte Zeit verboten, etwas zu essen oder zu trinken. Flüssigkeiten werden durch kleine Plastikschläuche in den Blutkreislauf injiziert, bis das Kind Flüssigkeiten trinken darf.

Ein Kind, dessen Blinddarm gerissen ist, muss länger im Krankenhaus bleiben. Einige Kinder müssen nach der Rückkehr nach Hause für die vom Arzt angegebene Zeit Antibiotika einnehmen.

Bei der Entlassung aus dem Krankenhaus empfiehlt der Arzt dem Kind im Allgemeinen, nach der Operation mehrere Wochen lang kein Gewichtheben oder Sport zu treiben. Wenn der Abflussschlauch noch vorhanden ist, wenn das Kind nach Hause geht, sollte es erst baden, wenn der Schlauch entfernt wurde..

Obwohl eine Blinddarmentzündung bei Kindern selten tödlich verläuft, ist sie wahrscheinlich, wenn sie nicht behandelt wird. Blinddarmentzündung kann schwer zu erkennen sein, aber wenn sich die Symptome eines Kindes von einem typischen Magenvirus unterscheiden, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Im Falle einer Blinddarmentzündung ist es wirklich besser, auf Nummer sicher zu gehen, als es später zu bereuen..

Artikel Über Cholezystitis