Behandlung von Gallenblasendyskinesien, wie man den Ausfluss von Galle verbessert

Ein Gastroenterologe hilft, die Art der Krankheit zu unterscheiden und die Behandlung korrekt zu verschreiben. Die kompetente Therapie umfasst verschiedene Bereiche, einschließlich choleretischer Medikamente, die unter Berücksichtigung der Variante der Funktionsstörung verschrieben werden.

Gallenblase kontrahiert - Ultraschallergebnisse

Bei der Dekodierung der Ergebnisse orientieren sich die Ärzte an Standardindikatoren. Die Länge des Organs sollte 8 cm nicht überschreiten, Breite - 3 cm. Im Normalzustand sind die Durchmesser der Lebergänge nicht breiter als 5 mm, die Gallenblase - 6 mm.

Es wird als Abweichung von der Norm angesehen:

  • Verringerung der Größe des Organs, Verdickung der Wände und Bildung von Biegungen, was auf eine chronische Cholezystitis hinweist;
  • verschwommene Konturen, wie bei akuter Entzündung, Ansammlung von Exsudat;
  • das Vorhandensein von Cholesterin in der submukosalen Schicht der Wand in Form von Polypen (Cholestorose);
  • epitheliale Anomalien.

Wenn die Gallenblase etwas zusammengezogen ist, erkennt der Arzt Veränderungen in den angrenzenden Organen. Bei einem schlechten Abfluss von biologischer Flüssigkeit wird eine Dyskinesie der Gallenwege diagnostiziert, wobei der zystische Ductus verstopft ist - Wassersucht. Seine Qualität und Zusammensetzung ändern sich im Falle des Auftretens von Gerinnseln, Sandkörnern, Steinen.

Was bedeutet das

IDS führt zu einer Funktionsstörung der glatten Muskeln der Wände, des Schließmuskels von Oddi - der ringförmigen Muskeln, die die Intensität der Kontraktion regulieren. Gleichzeitig treten keine organischen Veränderungen auf. Wir sprechen von einer Verletzung der Gallebewegung, die zu Folgendem führt:

  • zu Schwierigkeiten oder schneller Entwässerung;
  • das Problem des Abbaus schwer verdaulicher Fette im Dünndarm;
  • Entzündung der Kanäle;
  • Gallensteinkrankheit.

Die Folgen der Krankheit für den Menschen

Eine nicht verbundene Gallenblase ist ein wirklich schwerwiegender Zustand, auch wenn sie keine Anzeichen zeigt. Es signalisiert, dass die Gallensteinkrankheit ein schweres Stadium erreicht hat, so dass das Organ seine Funktion vollständig eingestellt hat und die Fähigkeit verloren hat, Galle abzuscheiden und aufzunehmen. Bei einer solchen Pathologie sind die Hauptfolgen mit der Irreversibilität des Prozesses verbunden. Komplikationen sind besonders schwerwiegend, wenn die Pathologie durch einen chronischen Prozess hervorgerufen wird - Gallensteinkrankheit, Cholezystitis, Sklerose und Adhäsionen. In diesem Fall tragen weder eine Diät noch andere Maßnahmen zur Erhaltung des Organs bei - es muss entfernt werden.

Viele kleine Steine ​​in der Gallenblase störten die Funktion des Organs

Die Folgen sind weniger ungünstig, wenn die nicht funktionierende Galle eine Folge einer hypotonischen Dyskinesie ist, wenn Ernährung und Medikamente den Tonus an den Wänden des Organs wiederherstellen können. Auch das Verschließen des Kanals mit einem Stein kann vorübergehend sein, wenn der Zahnstein wieder in die Blase zurückkehrt und wieder funktioniert, was jedoch sehr selten vorkommt. Im Allgemeinen ist ein günstiges Ergebnis viel weniger wahrscheinlich als schwerwiegende Komplikationen - die Entwicklung einer Pankreatitis, da die Bauchspeicheldrüse parallel leidet, das Auftreten einer eitrigen Entzündung der Blase und Peritonitis und der Tod.

Hypermotorische Dyskinesie

Es gibt zwei Arten von Krankheiten, die mit der Dominanz des parasympathischen oder sympathischen Typs des autonomen Nervensystems verbunden sind. Der erste provoziert einen erhöhten Muskeltonus und verursacht eine hyperkinetische Form. Die zweite bildet aufgrund einer unzureichenden Kontraktion der Wände der Gallenblase, die durch schwache motorische Aktivität verursacht wird, eine Hypotonie.

Bei hypermotorischer Dyskinesie ziehen sich die Wände des Organs zu aktiv zusammen, weshalb Oddis Klappen keine Zeit haben, sich vollständig zu öffnen. Galle gelangt in verdünnter Form in den Darm. Die Patienten leiden nach dem Essen an paroxysmal strahlenden Schmerzen im rechten Hypochondrium. Der Zustand wird von Übelkeit, luftigem Aufstoßen, Blähungen und teilweisem Appetitverlust begleitet. Schlaflosigkeit und Reizbarkeit treten aufgrund einer beeinträchtigten Aktivität des autonomen Nervensystems auf.

In der hypotonischen Form gelangt die biologische Flüssigkeit nicht rechtzeitig in den Dünndarm und stagniert, was das cholestatische Syndrom hervorruft. Es führt zu Gelbfärbung der Sklera, Haut, Verdunkelung des Urins, Schmerzen in der Magengegend.

Gründe für die Diagnose

Die Hauptfaktoren der Krankheit sind angeborene Anomalien des Organs und der Gänge. Dies geschieht mit Knicken, Schwäche der Wände, Vorhandensein von inneren Septen, anatomisch falscher Lage und einer beweglichen Blase. Sekundärstörungen entstehen durch andere Krankheiten. Diese beinhalten:

  • Virushepatitis;
  • Pathologie des Magen-Darm-Trakts - Cholezystitis, Duodenitis;
  • Entzündung in der Bauchhöhle;
  • chronische Infektionen;
  • neurozirkulatorische Dysfunktion.

Das Problem wird durch einen Mangel an Neuropeptidhormonen wie Cholecystokinin, Protein-Gastrin und Pankreasenzymen hervorgerufen. Bei Frauen treten in den Wechseljahren häufig Exazerbationen auf, die auf eine Abnahme des Östrogens mit Salpingitis und Adnexitis zurückzuführen sind. Das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, wird durch intestinale Protozoeninfektionen und parasitäre Invasionen erhöht.

Wie sich Pathologie manifestiert?

Der Arzt wird Ihnen sagen, wie Sie eine nicht funktionierende Gallenblase erkennen und was Sie mit dieser Pathologie tun sollen. Sie sollten ihn sofort nach den ersten unangenehmen Empfindungen kontaktieren, die mit der Pathologie einhergehen. Es gibt folgende Anzeichen dafür, dass die Gallenblase nicht funktioniert (sie ähneln dem fortgeschrittenen Stadium der Gallensteinerkrankung):

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Blähungen;
  • Verdauungsstörungen;
  • ein unangenehmer Geschmack im Mund;
  • Sodbrennen.

Die akute Form der Pathologie, wenn der Stein den Gang vollständig blockiert, geht mit starken Schmerzen in der Seite, einem Anstieg der Körpertemperatur und Erbrechen einher. Eine behinderte Galle kann auch ein Bild von obstruktivem Ikterus vermitteln, wenn der Abfluss der darin enthaltenen Galle aus irgendeinem Grund vollständig stoppt. Das Eindringen von Galle in das Blut führt zu einer Aufhellung des Kot, einer Gelbfärbung der Haut, Juckreiz und der Gewinnung eines bierfarbenen Urins. Leider macht sich nicht immer eine Person Sorgen darüber, dass ihre Gallenblase nicht funktioniert und was zu tun ist: Manchmal zeigen die Anfangsstadien der Krankheit keine Symptome, aber in der Zwischenzeit verschlechtern sie den Gesundheitszustand und können Komplikationen verursachen.

Diagnose

Um die Grundursache zu bestimmen, verschreibt der Arzt Untersuchungen. Die Patienten werden einer instrumentellen differenzierten Diagnostik des Organs und der Kanäle, des Verdauungssystems und Labortests unterzogen. Das Standardprotokoll enthält:

  • Ultraschall;
  • Blutuntersuchungen, Kot (Korogramm), Urin;
  • Cholangiographie zur Visualisierung der Gallenwege;
  • Cholezystographie - Röntgen der Gallenblase mit einem Kontrastmittel;
  • Untersuchung der biologischen Flüssigkeit unter dem Mikroskop;
  • Zwölffingerdarmintubation zur Probenahme von Galle, Enzymen, Zwölffingerdarmsaft.

Das vollständige Krankheitsbild wird mittels MRT reproduziert.

Lassen Sie uns nun alles Gesagte zusammenfassen

  • Fette sind wichtig für unseren Körper
  • Die Fettaufnahme sollte moderat sein
  • Fetthaltige Lebensmittel sind ein starkes natürliches Stimulans für die Kontraktion der Gallenblase
  • Starke Kontraktionen der Gallenblase führen zur vollständigsten und schnellsten Entleerung der Gallenblase, wodurch Stagnation, dicke Galle, Sand und Steine ​​verhindert werden
  • Starke Kontraktionen der Gallenblase können zu Gallensteinen führen, wenn sich Steine ​​in der Gallenblase befinden. Daher müssen Sie in diesem Fall mit der Verwendung von Fetten vorsichtig sein: Es sollten nicht viele davon vorhanden sein und sie sollten von hoher Qualität sein.

Behandlung

Die Therapie ist konservativ und dauert mehrere Wochen. Wenn das Problem als Folge einer Grunderkrankung auftrat, sind die Bemühungen auf deren Behandlung gerichtet. Parallel dazu wird eine symptomatische Therapie durchgeführt, um dyspeptische Symptome zu beseitigen.

Choleretika werden je nach Art der Dyskinesie verschrieben. Choleretika werden zur Behandlung einer sich schlecht zusammenziehenden Gallenblase verschrieben. Sie beschleunigen die Synthese von biologischer Flüssigkeit durch Leberzellen und erhöhen die Konzentration von Gallensäuren. Cholekinetik entspannt schnell die Gallenwege. Bei hypermotorischer Dyskinesie werden myotrope Cholespasmolytika hauptsächlich verwendet, um den Tonus der glatten Muskeln zu reduzieren. Vorrangig:

  • Spazmonet;
  • Papaverine;
  • No-shpa;
  • Halidollösung;
  • Droverin-Injektionen;
  • Urolesan.

Zur Behandlung der hypotonischen Form eignen sich Odeston, Tanacehol, Travakhol mit Kräuterformeln. Um die Sekretion zu stoppen - Oxafenamid. Von den Hepatoprotektoren mit ähnlicher Wirkung werden Sibektan, Ursodez, Hofetol, Eskhol, Gepabene verschrieben.

Verschreiben Sie gegebenenfalls Enzyme, Arzneimittel zur Resorption von Steinen mit antibakteriellen Formeln. Physiotherapie wird in der komplexen Behandlung eingesetzt.

Der hohe Ton der Gallenblase lindert die Arzneimittelelektrophorese mit Platyphyllin und Papaverin. Eine geringe Kontraktilität wird durch Pilocarpin erhöht.

Nützliches Video

Welche Symptome auf Probleme mit Gallensteinen hinweisen, erfahren Sie in diesem Video.

Der Patient darf vor der Untersuchung weder essen noch trinken, aber die Gallenblase kann aufgrund der Tatsache, dass der Patient mit choleretischen Medikamenten behandelt wird, verkürzt werden. Indem sie den Tonus der Muskelschicht der Gallenblase erhöhen, tragen sie zu deren Kontraktion und zur Sekretion der Galle bei. Der Erhalt solcher Mittel auch am Vorabend der Studie kann zum Zeitpunkt der Diagnose zum Einsturz der Organwände führen. Dies ist auch kein Zeichen einer Pathologie, aber um verlässliche Ergebnisse zu erhalten, muss die Studie wiederholt werden.

Ursachen der Pathologie bei Neugeborenen

Eine kontrahierte Gallenblase bei einem Neugeborenen, die durch Ultraschall erkannt wird, kann eine Folge der vorherigen Fütterung sein. Falls zuverlässig bekannt ist, dass die Untersuchung eines Kindes auf nüchternen Magen durchgeführt wird, bedeutet eine kontrahierte Gallenblase bei einem Säugling eine mögliche Dyskinesie der Gallenwege. Dies ist eine Pathologie, bei der die Reflexgalle-Sekretion beeinträchtigt ist, was zu Problemen bei der Verdauung und Assimilation von Nahrungsmitteln führt, insbesondere bei einem hohen Fettgehalt.

Reduzierte Gallenblase bei Erwachsenen - Ursachen für Pathologie

Die folgenden Krankheiten können die Ursache für das ständig verkürzte GB sein:

  1. Chronische Cholezystitis. Nach jeder Verschlimmerung der Krankheit treten an den Wänden des Organs cicatriciale Veränderungen auf - die Folgen des Entzündungsprozesses. Bei einem langen pathologischen Verlauf entwickelt sich eine cicatriciale Deformation der Blase mit dem Ersatz der Organhöhle durch Bindegewebe.
  2. Chronische Cholangitis. Eine Entzündung der Gallenwege führt zu deren Überwachsen und zur Beendigung des Gallenflusses in die Blase, was zu deren Kollaps und anschließender Verformung führt.
  3. Chronische kalkhaltige Cholezystitis. Bei dieser Krankheit geht der Entzündungsprozess mit der Bildung von Steinen einher, die die Höhle des Organs füllen. In diesem Fall verliert die Gallenblase ihre funktionelle Aktivität und kann kein Gallendepot sein..

Operation

Wenn die konservative Therapie keine Ergebnisse erbracht hat, wird eine Cholezystektomie durchgeführt - Entfernung des Organs. Die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs beruht auf der Tatsache, dass sich nach jeder Exazerbation Adhäsionen an den Wänden bilden und das Bindegewebe im Ductus cysticus durch Narbengewebe ersetzt wird. Es verformt die Gallenblase, beeinträchtigt die Kontraktilität der Wände.

Video

Disconnected Gallbladder (CBD) ist ein Zustand, bei dem das Organ seine direkten Funktionen nicht erfüllt, dh keine Galle im Zwölffingerdarm ansammelt oder ausscheidet. Eine solche Diagnose legt nahe, dass die Gallenblase einfach nicht funktioniert und nicht die Galle liefert, die für den normalen Verdauungsprozess erforderlich ist. Dieser Zustand des Organs stellt eine gewisse Bedrohung für das Leben und die Gesundheit des Menschen dar, da das Risiko besteht, eine eitrige Bauchfellentzündung und andere gefährliche Komplikationen zu entwickeln.

Verhütung

Den Patienten wird die Behandlungstabelle Nr. 5 unter Verwendung von Essentuki-Mineralwasser Nr. 2 und Nr. 4 empfohlen. Um die Entwicklung von IDD zu verhindern, empfehlen Ärzte, fetthaltige, frittierte und würzige Lebensmittel aus der Ernährung zu entfernen..

Es ist wichtig, bis zu sechsmal täglich fraktioniert zu essen, wobei Getreide auf Wasser, fettarme Milchprodukte, gekochtes Fleisch und Geflügel bevorzugt werden. Starker Tee, schwarzer Kaffee, Kakao werden von der Speisekarte gestrichen.

Eine rechtzeitige Diagnose, eine angemessene Therapie und die Einhaltung einer Diät helfen, Rückfälle, Steine ​​und Operationen in Zukunft zu vermeiden. Für gefährdete Personen ist es wichtig, ihre Ernährungsgewohnheiten zu ändern und regelmäßig überprüft zu werden.

Ursachen und Anzeichen von Krankheiten bei Kindern

Am häufigsten leiden Neugeborene und Frauen unter dieser Pathologie. Bei Kindern ist dies auf eine Fehlregulation der motorischen Fähigkeiten zurückzuführen. Zusätzlich zu diesen Primärquellen kann es solche Faktoren geben:

  • angeborene Anomalien in der Entwicklung der Gallenblase;
  • Würmer;
  • sitzender Lebensstil;
  • falsche Ernährung;
  • Pankreatitis;
  • Hepatitis.

Die Diagnose einer Dyskinesie bei Neugeborenen und Vorschulkindern ist problematisch. Ihre Pathologie äußert sich äußerlich nur in Form von Bauchschmerzen und Schweregefühl unter der rechten Rippe. Das erschwert die Aufgabe des Arztes erheblich.

Symptome der Atonie

Klinische Manifestationen von Dyskinesien in der Gallenwege werden von Patienten als Schmerzen in der oberen rechten Bauchhälfte und in den Rippen empfunden. Oft sind diese Schmerzen so stark, dass sie einer Kolik ähneln und der Patient eine Notoperation benötigt. Die Anfälle des Schmerzsyndroms entwickeln sich besonders hell mit starker Angst oder emotionaler Erregung. Gleichzeitig hat der Patient solche Angst vor seinem Zustand, dass er der Operation sofort zustimmt und darum bittet, sein Leben zu retten.

Experten bemerken die Lokalisation von Schmerzen rechts unter den Rippen in geringerem Maße als bei Entzündungen der Gallenblase. Mit einer gründlichen Untersuchung bestimmt der Arzt den Krampf des Dickdarms und den Krampf des Pylorus. Es ist notwendig, Blut für Labortests für ESR-Indikatoren sowie für Urin- und Lebertests zu spenden. Bei Patienten mit Atonie in der Blase gibt es Anzeichen von arterieller Hypotonie, Appetitlosigkeit, Unverträglichkeit gegenüber fetthaltigen Lebensmitteln, die vor dem Hintergrund dumpfer Schmerzen im oberen rechten Bauch auftreten.

Mögliche Komplikationen der Krankheit

Das Ignorieren der Krankheit oder die Behandlung mit alternativen Methoden ohne Rücksprache mit einem Spezialisten ist gefährlich für die Entwicklung vieler Komplikationen. Diese beinhalten:


chronische Pankreatitis und Cholezystitis;

  • Gastritis und Gallensteinkrankheit;
  • Gastroduodenitis;
  • atopische Dermatitis;
  • übermäßiger Gewichtsverlust, der zu Verschwendung führen kann.
  • Atonie der Gallenblasensymptome Behandlung

    Wenn eine Dyskinesie der Gallenwege und der Gallenblase festgestellt wird, wird ein Versagen der Motilität dieser Organe und ihrer Evakuierungsfähigkeiten festgestellt. In diesem Fall verspürt der Patient Schmerzsyndrome mit erhöhter Intensität. Die Gallenblase zieht sich nicht mehr zusammen, es kommt zu einer Atonie der Gallenblase, die nicht nur zu einer Fehlfunktion des Gallensystems, sondern auch des Verdauungsprozesses im Magen-Darm-Trakt führt.

    Die Struktur des Gallensystems

    Atonie der Gallenblase

    Atonie wird jeder Zustand im Körper genannt, nicht nur im Gallensystem, der bei Fehlen eines normalen Tons in den Muskeln des Organs auftritt. Diese Krankheit tritt aufgrund einer unzureichenden Menge an ankommenden Nährstoffen, Funktionsstörungen des Nervensystems, infektiösen Läsionen sowie bei der Entwicklung von Pathologien in den endokrinen Drüsen auf. Es gibt Fälle von angeborener Atonie, die nur chirurgisch behandelt werden können.

    Atonie kann den Darmtrakt, den Magen oder die Gebärmutter beeinträchtigen. Jeder dieser Zustände manifestiert sich in Form von dyspeptischen Manifestationen, wenn das Verdauungssystem leidet. Bei einer Schädigung der Gebärmutter können Probleme während der Wehen sowie starke Blutungen nach der Geburt auftreten. Im Urogenitalsystem findet sich auch eine Atonie der Blase, begleitet von stagnierenden Prozessen.

    Warum verirrt sich die Arbeit des Gallensystems??

    Dyskinesien treten bei Störungen des autonomen Nervensystems auf. Der Patient wird von Neurosen gequält, was zu einer Fehlfunktion der Gallenblase und der Wege zur Freisetzung von Galle führt. Solche Manifestationen weisen auf eine primäre Dyskinesie hin. Es entwickelt sich bei Menschen mit erhöhter Reizbarkeit, Verstopfung, emotionalen Krankheitsängsten, hysterischen Zuständen und hypothalamischem Syndrom. Die Gallenblase reagiert empfindlich auf mentale Veränderungen im menschlichen Körper.

    Sekundäre Dyskinesie ist ein Versagen im Tonus der Muskelmembran der Blase und der Kanäle. Es tritt bei Gallensteinerkrankungen, Cholezystitis oder infektiösen Läsionen des Gallensystems mit Entzündungen der Gänge auf. Die Entwicklung einer gemischten Art von Dyskinesie-Störung ist möglich, wenn Fehlfunktionen der Blase, des Schließmuskels und des Ganges kombiniert werden. Am häufigsten werden Hypertonizität der Gallenblase, ihre Hypodynamik und spastische Dyskinesie in den Gallengängen festgestellt..

    Ein Merkmal der Pathogenese ist die Atonie der Gallenblase und ihrer Kanäle, der Schließmuskeln von Mirizzi, Lutkens und Oddi. Der Muskeltonus nimmt zu, wenn neurogene Impulse empfangen werden, die bestimmte Gruppen von Fasern ständig zusammenziehen. Somit tritt eine Gallenblasenatonie als Folge einer Schädigung des Muskelapparates auf..

    Klinische Manifestationen von Dyskinesien in der Gallenwege werden von Patienten als Schmerzen in der oberen rechten Bauchhälfte und in den Rippen empfunden. Oft sind diese Schmerzen so stark, dass sie einer Kolik ähneln und der Patient eine Notoperation benötigt. Die Anfälle des Schmerzsyndroms entwickeln sich besonders hell mit starker Angst oder emotionaler Erregung. Gleichzeitig hat der Patient solche Angst vor seinem Zustand, dass er der Operation sofort zustimmt und darum bittet, sein Leben zu retten.

    Experten bemerken die Lokalisation von Schmerzen rechts unter den Rippen in geringerem Maße als bei Entzündungen der Gallenblase. Mit einer gründlichen Untersuchung bestimmt der Arzt den Krampf des Dickdarms und den Krampf des Pylorus. Es ist notwendig, Blut für Labortests für ESR-Indikatoren sowie für Urin- und Lebertests zu spenden. Bei Patienten mit Atonie in der Blase gibt es Anzeichen von arterieller Hypotonie, Appetitlosigkeit, Unverträglichkeit gegenüber fetthaltigen Lebensmitteln, die vor dem Hintergrund dumpfer Schmerzen im oberen rechten Bauch auftreten.

    Welche diagnostischen Methoden werden für die Atonie verwendet??

    Zur Bestimmung von Erkrankungen des Gallensystems werden verschiedene diagnostische Methoden verwendet. Dies sind instrumentelle Untersuchungen, Röntgenuntersuchungen und Labortests..

    Die Diagnostik mit instrumentellen Methoden umfasst zunächst eine Ultraschalluntersuchung. Ultraschall bestimmt eine innere Veränderung in der Struktur der Gallenblase, eine Verletzung der Zusammensetzung des Gallensekretes, zeigt die Atonie der Wände des Organs und beurteilt den Zustand der Gallenwege.

    Eine Untersuchung am Ultraschallgerät erfolgt 12 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Um die Funktionalität eines Organs zu beurteilen, wird sein Volumen in zwei Zuständen vor und nach dem Gallenfrühstück gemessen. Ärzte nennen dieses Frühstück eine Mischung aus Zucker mit rohem Hühnereigelb oder fünf Teelöffeln Olivenöl. Wenn das Organ gesund ist, nimmt es nach Einnahme einer solchen Mischung um fast die Hälfte ab. Wenn eine hypomotorische Dyskinesie vorliegt, wird die Gallenblase innerhalb einer halben Stunde um 40% entleert. Wenn die Störung der Blasenmotilität hypertensiv ist, erfolgt die Entleerung schnell und um mehr als 50%.

    Bei Verdacht auf Gallenblasendyskinesie erfordert die Behandlung eine Diagnose mit Röntgengeräten, insbesondere Cholezystographie und Cholangiographie.

    Bei der Cholangiographie werden Kontrastmittel durch die Vene eines Patienten injiziert und alle 15 Minuten eine Reihe von Bildern aufgenommen. Diese Methode erkennt Veränderungen im Lumen des Gallengangs und schätzt die Anzahl der Kontraktionen der Gallenblase. Die Cholezystographie besteht in der Einnahme einer jodhaltigen Substanz. Es dringt in die Gallenblase ein, die in zwei Zuständen auf Monitoren angezeigt wird - vor und nach einem choleretischen Frühstück.

    Es ist wichtig zu wissen! 78% der Menschen mit Gallenblasenerkrankungen leiden an Leberproblemen! Ärzte empfehlen Patienten mit Gallenblasenerkrankungen dringend, sich mindestens alle sechs Monate einer Leberreinigung zu unterziehen......

    Laborforschungsmethoden für vermutete Kontraktilitätsstörungen umfassen eine duodenale Intubation vom fraktionierten Typ. Diese Manipulation ermöglicht die Beurteilung des Tons und der Kontraktilität des Organs, seiner Evakuierungsfunktion sowie der Beurteilung der Gallenwege und des Schließmuskels.

    Dies ist das einzige Verfahren, mit dem der Spezialist den Zustand des Schließmuskels beurteilen kann, der bei anderen Untersuchungsmethoden nicht sichtbar ist. Das Auftreten von Schmerzen während der Untersuchung weist auf eine Obstruktion der Gallenwege hin, da im Normalzustand keine Schmerzen auftreten.

    Behandlung von Dyskinesien mit Medikamenten

    Die Dyskinesietherapie beginnt mit der Normalisierung des psychischen Zustands des Patienten und der Nivellierung seines emotionalen Hintergrunds. Zu diesem Zweck verschreiben Ärzte einen Kurs von Beruhigungsmitteln, die Baldrian, Brom und Mutterkraut enthalten. In einigen Fällen ist es notwendig, das Nervensystem mit Eleutherococcus, Ginseng oder Zitronengras zu straffen. Es besteht keine Notwendigkeit, Antibiotika bei der Behandlung von Dyskinesien zu verwenden, außerdem verschlimmert ihre Verwendung den Krankheitsverlauf. Wenn eine parasitäre Läsion festgestellt wird, ist eine Antiglusttherapie erforderlich.

    Es gibt viele Medikamente zur Behandlung von Atonie und Dyskinesie, aber Choleretika spielen die Hauptrolle. Einige von ihnen können die Produktion von Galle steigern, andere stimulieren den Abfluss. Die Medikamente, die die Gallensynthese in Leberzellen stimulieren, sind Allochol und Holagol, Tsikvalon und Cholenzym sowie Maisseidentinkturen. Arzneimittel, die die natürliche Freisetzung von Galle fördern, sind Arzneimittel, die Sorbit und Xylit, krampflösende Mittel, Magnesiumsulfat und andere enthalten.

    Antispasmodika sind bei hyperkinetischer Dyskinesie äußerst notwendig, während die Therapie mit Medikamenten kombiniert wird, die Magnesium und Kalium enthalten. Ebenfalls nützlich ist eine Portion warmes Mineralwasser, das tagsüber in einem halben Glas eingenommen wird. Hypokinetische Dyskinesie mit atonischer Blase wird mit Cholecystokinin, Pancreosimin, Magnesiumsulfat oder Sorbit behandelt. Es ist notwendig, No-shpa, Euphyllin, Papaverin sowie eine Reihe von Beruhigungsmitteln einzunehmen - Seduxen, Tinktur aus Baldrianwurzeln und intramuskuläres Natriumbromid.

    Experten weisen auf die Notwendigkeit regelmäßiger Schläuche hin, die als Blindsonden bezeichnet werden. Dieser Vorgang wird ein- oder zweimal pro Woche morgens ausschließlich auf leeren Magen durchgeführt. Der Patient liegt auf der linken Seite, trinkt ein Glas warmes Mineralwasser und legt ein Heizkissen mit heißem Wasser auf den Leberbereich. In dieser Position muss ca. 2 Stunden gewartet werden, bei Bedarf kann das Wasser im Heizkissen gewechselt werden. Das Verfahren gilt als erfolgreich, wenn am Ende ein Stuhlgang mit grünem Kot vorliegt, der auf die Freisetzung von Galle hinweist. Wenn Schmerzen auftreten, darf eine No-Shpy-Pille eingenommen werden.

    Wenn ein atonischer Zustand auftritt, empfehlen Ärzte, die Immunabwehr des Körpers zu stärken. Wenn Atonie den Magen getroffen hat, ist es notwendig, einen Verband zu tragen, ein Schlaf- und Ruheprogramm einzuhalten, richtig zu essen, zu schwimmen und therapeutische Übungen durchzuführen. Die Diät beinhaltet eine Verringerung des Volumens der verbrauchten Flüssigkeit, fraktionierte Mahlzeiten mit Portionsbeschränkungen. Medikamente werden in Form von Cerucal oder Metoclopramid verwendet.

    Die Darmatonie wird behandelt, indem die Ernährung geändert wird, zu der hohe Mengen an Ballaststoffen hinzugefügt werden. Mehlprodukte, Fleisch und Kartoffeln sowie Süßwaren und Süßigkeiten sind verboten. Die Atonie der Blase wird medizinisch mit den gleichen Medikamenten wie die neurogene Dysfunktion behandelt. Antiallergika, myotrope krampflösende Mittel sowie Betablocker und Prostaglandine E sind erforderlich. Die Atonie der Gallenblase erfordert die gleiche Therapie wie bei Dyskinesien der Gallenwege oder der Blase. Diese Krankheiten sind miteinander verbunden und erfordern einen integrierten Ansatz..

    07 Anwendung der Prokinetik bei funktioneller Dyspepsie und Gallenblasenfunktionsstörung Anokhin GA

    Sie können sich auch für eine für Sie günstige Zeit anmelden.

    Dyskinesien der Gallenwege und der Gallenblase sind Störungen der motorischen Evakuierungsfunktion der Gallenblase und der Gallenwege, die hauptsächlich von Schmerzen begleitet werden.

    Die Ursache der Dyskinesie der Gallenwege und der Gallenblase.

    Dyskinesie wird nach Herkunft unterschieden:

    • Geburt;
    • Empfangener Stress;
    • Blasenentzündung;
    • Perineales Trauma;
    • Hormonelle Störungen;
    • Übergewicht;
    • Druckfibrose;
    • Erkrankungen des Nervensystems;
    • Schwere Verletzung des Kreuzbeins;
    • Prostataprobleme;
    • Atonie tritt häufig bei älteren Frauen und Frauen in den Wechseljahren auf.
    • Der Anfang ist verzögert, Sie müssen viel anstrengen;
    • Der Urin fließt in einem kleinen Strom aus, der Strom verstärkt sich mit Druck auf den Unterbauch;
    • Es gibt das Gefühl einer nicht vollständig leeren Blase.
    • Stärkung der Gymnastik (Kegel-Übungen) - Übungen zur Entwicklung der Beckenmuskulatur.
    • Diät. Begrenzung der Lebensmittel, die die Blase reizen: Alkohol und Milchprodukte, Kaffee und Schokolade, Zitrusfrüchte, Tomaten, Gewürze.
    • Verhaltensbehandlung. Die Essenz davon ist die Entleerung des Harnorgans nach einem festgelegten Zeitplan.
    • Medizinische Behandlung. Zur Atonie werden Antidepressiva, Calciumantagonisten, Anticholinergika oder Kombinationen davon verschrieben.
    • Die symptomatische Behandlung erfolgt mit einem medizinischen Gerät - einem Pessar, das bei Bedarf in die Vagina eingeführt wird, um zusätzlichen Druck auszuüben.
    • Physiotherapie zur Stimulation des Harnorgans.
    • Wenn die nicht-chirurgische Behandlung der Blase nicht den gewünschten Effekt erzielt, ist eine Operation erforderlich. Das Verfahren ist einfach und dient dazu, die Position der Ausscheidungsorgane zu korrigieren.
    • Behandlung mit Volksmethoden.
    • chronische Manifestationen bakterieller Infektionen (Blasenentzündung);
    • schwere Form der Schwangerschaft;
    • Probleme mit der Lieferung;
    • Trauma in den unteren Bereichen der Wirbelsäule mit Rückenmarksverletzung;
    • das Wachstum eines Leistenbruchs oder Tumors an der Wirbelsäule, wodurch die Durchgängigkeit der Nervenfasern gestört wird;
    • Neuropathie;
    • Fettleibigkeit;
    • Diabetes mellitus;
    • stressige Situationen;
    • endokrine Probleme;
    • Syphilis;
    • Störungen in der Prostata;
    • operativer Eingriff;
    • die Wirkung von Medikamenten auf das Nervensystem;
    • Erkältungen;
    • Steine ​​oder sandige Ablagerungen in den Nierenorganen;
    • Altersindikatoren.
    • Schwere in den unteren Bauchzonen, die mit Ansammlungen von Harnflüssigkeit zunimmt;
    • die Freisetzung von Urin in kleinen Portionen, die während des Drucks auf den Bauch zunimmt;
    • es besteht kein Harndrang;
    • Unfähigkeit, Urin mit starker Muskelspannung im Bauch zu enthalten;
    • große Mengen an Urinrückständen.
    • allgemeine Urinanalyse;
    • Ultraschalluntersuchung der Organe des Urogenitalsystems und des Harnsystems;
    • Computertomographie (CT);
    • Es ist möglich, einen Spezialisten eines anderen Profils zu konsultieren (Neuropathologe, Gynäkologe, Chirurg und andere)..
    • Übungen zur Stärkung der Beckenmuskulatur (Kegel-Übungen);
    • körperliche Aktivität zur Stärkung der Skelettmuskulatur, zur Erhaltung der Wirbelsäule und des Rückenmarks (Schwimmen);
    • Diätetische Ernährung umfasst die Beseitigung von Lebensmitteln, die die Blase reizen;
    • Ausarbeitung und Umsetzung des Urinschemas;
    • Physiotherapie;
    • Verwendung von Medikamenten? Antidepressiva zur Beruhigung des Nervensystems und Medikamente zur Muskelstraffung;
    • mechanischer Aufprall (Installation eines Katheters, Pessars);
    • chirurgischer Eingriff, wenn eine konservative Behandlung keine vorteilhafte Wirkung gebracht hat.
    • Kürbissamen;
    • Feigenkaktuswurzeln;
    • Salbei;
    • Dillsamen;
    • Feld Schachtelhalm;
    • keulenförmige Leier;
    • Hirtengeldbörse.

    Verhütung

    Vorbeugende Maßnahmen zur Blasenatonie bestehen darin, die Prozesse zu verhindern, die zu diesem Problem führen. Diese beinhalten:

    Körperhygiene; Vermeidung von Unterkühlung; rechtzeitige und korrekte Behandlung von Infektionskrankheiten; Muskelstärkungsübungen durchführen; Einhaltung der richtigen Ernährung.

    Grundsätzlich hilft eine komplexe Therapie bei der Lösung der Pathologie der Harninkontinenz, aber es gibt Fälle, die einer Behandlung nicht zugänglich sind. In solchen Situationen zielen die Aktivitäten darauf ab, den Patienten mit dem Leben mit einer solchen Pathologie vertraut zu machen. Heutzutage gibt es eine Reihe spezifischer Hygieneprodukte, mit denen Sie sich keine Sorgen über Blasenatonie machen müssen..

    Atony

    Atonie ist eine pathologische Erkrankung, die sich in Abwesenheit eines normalen physiologischen Tons der Skelettmuskulatur und der Muskeln der inneren Organe manifestiert. Diese Krankheit kann sich als Folge von Mangelernährung in der allgemeinen Ernährung, Störungen des Nervensystems, begleitenden Infektionskrankheiten und Pathologien der Aktivität der endokrinen Drüsen entwickeln. Auch Atonie kann angeboren sein.

    Atonie als pathologischer Zustand kann auf eine unzureichende Wirkung der Wirkung des Nervensystems auf die kontraktilen Muskelfasern einer anatomischen Formation (z. B. Atonie der Gefäßwand aufgrund einer Lähmung des Plexus vasomotoris) oder auf eine Erweichung und Lockerung des betroffenen Gewebes zurückzuführen sein. In der überwiegenden Mehrheit dieser Fälle liegen gleichzeitig die pathogenetischen Gründe für die Entwicklung dieser Pathologie vor.

    Arten von Atonie

    Unter den inneren Organen ist die Magenatonie (begleitet von Verdauungsstörungen) und die Darmatonie (manifestiert durch anhaltende Verstopfung) die häufigste in der medizinischen Praxis. Es gibt auch Uterusatonie. Dies führt während der Geburt zu Schwierigkeiten bei der Entbindung und ist nach der Geburt ein prädisponierender Faktor für starke Blutungen. Es kann auch zu einer Blasenatonie kommen..

    Symptome der Atonie

    Die Atonie des Magens entwickelt sich mit einer Schwächung des Muskeltonus in seinen Wänden. Die prädisponierenden Faktoren für die Entwicklung der Krankheit sind übermäßiges Überessen und Erschöpfung des Körpers. Die Krankheit äußert sich in dyspeptischen Symptomen und Schweregefühlen im Magenbereich nach dem Essen. Beim Abtasten des Bauches wird ein Spritzgeräusch festgestellt.

    Die Darmatonie manifestiert sich in Verstopfung und ihren schweren Formen - in akuter oder chronischer Darmobstruktion. Es ist auch gekennzeichnet durch Schmerzen und Blähungen im Bauchraum, Stuhlretention für bis zu 3 Tage oder länger, Symptome von Bauchbeschwerden.

    Eine Blasenatonie tritt häufiger bei Kindern und älteren Frauen auf. Der pathologische Zustand äußert sich in Harninkontinenz sowie unwillkürlichem Wasserlassen bei körperlicher Anstrengung, Husten und Lachen.

    Atony-Behandlungsmethoden

    Bei der Behandlung von atonischen Zuständen ist auf die allgemeine Stärkung des Körpers zu achten..

    Die Behandlung der Magenatonie reduziert sich auf Maßnahmen zur Stärkung des Körpers: Tragen eines Verbandes, ein rationales Regime für Arbeit und Ruhe, angemessene Ernährung, Hydrotherapie, Kurse für medizinische Gymnastik. Das Ernährungsschema reduziert sich auf die Begrenzung der Flüssigkeitsaufnahme, der häufigen und fraktionierten Nahrungsaufnahme, hauptsächlich in kleinen Portionen. Von den Arzneimitteln kann Metoclopramid oder Cerucal verwendet werden.

    Die Behandlung der Darmatonie umfasst eine Ernährungskorrektur - das Essen von Nahrungsmitteln mit Ballaststoffen ist erforderlich, um Gerichte von Mehl, Kartoffeln und Fleisch auszuschließen und um reichhaltige Nahrungsmittel und Süßigkeiten aufzugeben.

    Die Behandlung der Blasenatonie erfolgt mit Arzneimitteln zur Behandlung neurogener Funktionsstörungen. Zu diesem Zweck werden Anticholinergika, myotrope spasmolytische Relaxantien, Betablocker, Calciumantagonisten und Prostaglandine E verwendet..

    Die bereitgestellten Informationen sind keine Empfehlung für die Behandlung von Atonie, sondern eine kurze Beschreibung des Problems zu Informationszwecken. Vergessen Sie nicht, dass Selbstmedikation Ihre Gesundheit schädigen kann. Wenn Anzeichen einer Krankheit oder eines Verdachts darauf vorliegen, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Gesundheit.

    Blasenerkrankungen: Symptome und Behandlung von Atonie

    Mögliche Ursachen

    Es gibt mehrere Hauptgründe, die die Entwicklung der Krankheit beeinflussen:

    Fettleibigkeit. Wechseljahre und andere hormonelle Veränderungen im Körper. Müdigkeit, Stress. Schädigung der hinteren Wurzeln des Rückenmarks. Erkrankungen der lumbosakralen Wirbelsäule. Operativer Eingriff. Prostataadenom. Älteres Alter.

    Frauen, die an einer chronischen Blasenentzündung leiden, sind ebenfalls gefährdet..

    Beginn nach der Geburt

    Die meisten jungen Mütter sind mit Atonie konfrontiert. Leider geht nicht jeder mit einem Problem zum Arzt. Machen Sie sich darüber keine Sorgen, dieses Problem tritt häufig nach der Geburt auf. Diese Pathologie ist vorübergehend und verschwindet normalerweise zwei Wochen nach der Geburt des Kindes..

    Es ist keine Behandlung erforderlich. Eine junge Mutter kann sich dank spezieller Gymnastik erholen. Es besteht in der Entspannung und Spannung der Beckenbodenmuskulatur..

    Wenn Sie das Problem nach einem Monat weiterhin stört, müssen Sie einen Frauenarzt aufsuchen. Nach Untersuchung und Identifizierung der Ursache wird die geeignete Behandlung ausgewählt. Möglicherweise ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Es hat jedoch keine negativen Folgen und der Patient kann ruhig sein..

    Atonie bei kleinen Kindern oder Neugeborenen entsteht, wenn das Nervensystem geschädigt ist. Bis zum Alter von 2,5 Jahren fehlt eine unwillkürliche Regulierung des Urinierens vollständig, und die Entleerung erfolgt ausschließlich reflexiv. Ähnliche Probleme können im Jugendalter auftreten. Dies äußert sich in einer wiederkehrenden Harninkontinenz. Das Entleeren der Blase erfolgt nicht, wenn das Kind die Toilette benutzen möchte, sondern spontan. Dieser Prozess kann nicht gesteuert werden..

    Bei Atonie der Blase bei Säuglingen fließt der in der Blase angesammelte Urin in kleinen Portionen ab. Inkontinenz ist nur bei pathologischen Prozessen im kleinen Becken charakteristisch, die auf die eine oder andere Weise die Nerven betreffen.

    Symptome der Krankheit

    Die Hauptsymptome der Krankheit sind:

    Schweregefühl im Unterbauch; Austreten von Urin in einem kleinen Strom, der mit dem Druck auf den Bauch zunimmt; Es gibt kein Gefühl, dass Sie auf die Toilette gehen möchten. Verzögerung beim Wasserlassen; Harninkontinenz mit starker Spannung in den Bauchmuskeln.

    Diagnose

    Wenn die ersten Anzeichen einer Blasenerkrankung auftreten, muss ein Urologe konsultiert werden. Dies ist notwendig, um die Diagnose zu klären und eine Behandlungsmethode zu wählen..

    Die wichtigsten diagnostischen Maßnahmen:

    1. Allgemeine klinische Untersuchung von Blut und Urin.
    2. Ultraschall.
    3. Untersuchung durch enge Spezialisten (Neuropathologe, Gynäkologe).
    • Gymnastik. Viele Frauen sind mit Kegel-Übungen vertraut. Übung stärkt alle Beckenbodenmuskeln.
    • Diät. Entfernen Sie Lebensmittel, die die Blasenwand reizen, vollständig. Dazu gehören Zitrusfrüchte, Alkohol, Schokolade, Gewürze.
    • Verhaltenstherapie. Seine Essenz besteht darin, zu einem bestimmten Zeitpunkt eine erzwungene Entleerung der Blase zu bewirken.
    • Medikament. Spezialisten verschreiben Medikamente mit verschiedenen Wirkungen. Dies sind Mittel, die den Tonus der glatten Muskeln der Blase erhöhen, Anticholinergika, Antidepressiva, Kalziumantagonisten..
    • Symptomatisch. Der Eingriff wird mit einem medizinischen Gerät durchgeführt - einem Pessar. Es wird in die Vagina eingeführt, wodurch zusätzlicher Druck entsteht.
    • Physiotherapie. Stimuliert die Funktion der Blase.
    • verschiedene mechanische Verletzungen der Wirbelsäule, insbesondere im Bereich des Kreuzbeins, Rückenmarksverletzung, Perinealverletzung;
    • operativer Eingriff;
    • Funktionsstörung der Wirbelsäulenwurzeln infolge bestimmter Krankheiten, z. B. fortgeschrittener Syphilis;
    • medizinische Wirkungen auf das Nervensystem (Anästhesie, psychotrope Substanzen);
    • allgemeine Vergiftung des Körpers, Vergiftung oder Aktivität pathogener Mikroben;
    • eine Langzeitinfektion der Blase (Blasenentzündung);
    • Erkältungen;
    • Nierensteine ​​oder Sand;
    • Atonie der Skelettmuskulatur und der Muskeln der inneren Organe als systemische Erkrankung (schwache Muskeln können die Wirbelsäule und das Rückenmark nicht halten, wodurch die Innervation des Körpers gestört wird); Dieser Punkt kann der Kindheit zugeschrieben werden, wenn sich der Muskelrahmen noch nicht gestärkt hat.
    • Erkrankungen des Nervensystems, Exposition gegenüber Stressfaktoren;
    • Erkrankungen des endokrinen Systems, Stoffwechselstörungen, Übergewicht;
    • vorzeitige Entleerung der Blase, deren häufiger Überlauf zur Dehnung der Muskelwände führt;
    • Altersfaktor;
    • eine Kombination von Faktoren (nervös, hormonell) bei Frauen in den Wechseljahren.
    • Blut und Urin für eine allgemeine Analyse;
    • Aussaat von Urin auf Nährmedien zur Bestimmung der Mikroflora;
    • Ultraschalluntersuchung der Blase und anderer Organe der Beckenhöhle (Prostata bei Männern, Gebärmutter und Eierstöcke bei Frauen);
    • Kontrasturographie;
    • Computer- oder Magnetresonanztomographie.
    • Physiotherapieübungen, Kegelübungen - gezielte Entwicklung der Beckenmuskulatur durch Anspannung und Entspannung;
    • Sportunterricht, Muskelaufbau der Skelettmuskulatur, die die Wirbelsäule mit dem Rückenmark stützt (Schwimmen ist besonders effektiv);
    • eine therapeutische Diät, die Lebensmittel ausschließt, die die Blase reizen können (würzige und würzige Lebensmittel, Zitrusfrüchte, Koffein, Alkohol);
    • Erstellung und Ausführung des Urinierungsplans, Kontrolle der Blasenfüllung und deren rechtzeitige Entleerung (auch wenn kein Drang besteht, auf die Toilette zu gehen) - dies vermeidet das Dehnen der Muskelwände des Organs; ein Verhaltensreflex, Gewohnheit wird gebildet;
    • DENS-Therapie - die Wirkung eines Neuroimpulses auf biologisch aktive Zonen des Körpers, die zur Stabilisierung von Harnprozessen führt und Krämpfe lindert;
    • Physiotherapie;
    • medikamentöse Behandlung - in diesem Fall eher unterstützend: Antidepressiva - beruhigen das Nervensystem, Kalziumantagonisten - helfen, die Muskeln zu straffen;
    • falls erforderlich, die Installation eines Katheters oder eines speziellen Geräts - eines Pessars (wird in die Vagina des Patienten eingeführt und übt Druck auf die Blase aus).
    • Kürbissamen;
    • Feigenkaktuswurzeln;
    • Salbei;
    • Dillsamen;
    • keulenförmige Leier und Schachtelhalm;
    • Hirtenbeutel.

    Wenn sich in der Gallenblase dicke Galle gebildet hat, spricht man von Stagnation in der Gallenblase. Gibt es Anzeichen oder Symptome für diesen Zustand? Und wenn ja, was??

    Glücklicherweise gibt es solche Symptome. Und dies erlaubt es manchmal, das Vorhandensein von dicker Galle in der Gallenblase zu vermuten, lange bevor die Steine ​​erscheinen..

    Das Hauptsymptom ist Schmerz

    Eine stagnierende Gallenblase äußert sich meist in ständigen dumpfen Schmerzen im rechten Hypochondrium.

    Diese Schmerzen bessern sich normalerweise nach dem Essen, wenn sich die Gallenblase leert.

    Schmerzen können sich auf den gesamten Bauch ausbreiten, dann ist es für eine kranke Person schwierig, ihre genaue Lokalisation zu bestimmen. Solche Schmerzen sprechen für eine schwache, sich schlecht zusammenziehende Gallenblase..

    Manchmal ist der Schmerz paroxysmaler Natur und ähnelt einem Anfall von Gallensteinkoliken. Dieser Anfall lässt sich jedoch leicht stoppen und führt niemals zu Fieber, Gelbsucht und anderen schweren Symptomen.

    Paroxysmale Schmerzen weisen darauf hin, dass Stagnation höchstwahrscheinlich für einen Krampf der Schließmuskeln (Klappen) der Gallenwege verantwortlich ist.

    Schmerzen treten in der Regel nicht nach einer reichlichen Aufnahme von fetthaltigen Nahrungsmitteln auf, wie bei Gallensteinkoliken, sondern im Gegenteil nach einer langen, strengen Diät..

    Nach reichlich fetthaltigen Nahrungsmitteln tritt manchmal Durchfall auf, wenn eine große Menge konzentrierter, vorzeitiger Galle in den Darm freigesetzt wird.

    Schließlich ziehen fetthaltige Lebensmittel die Gallenblase intensiv zusammen. Und Galle erhöht die Darmmotilität, wodurch Durchfall auftritt..

    Diese Schmerzanfälle können mehrmals täglich auftreten. Während eines Anfalls beim Abtasten ist der Bauch in der Regel überall und nicht nur in der Gallenblase leicht schmerzhaft, wie bei einem Anfall einer akuten Cholezystitis. Der Bauch ist weich und der Schmerz lässt nirgendwo nach.

    Charakterisiert durch das Auftreten von Schmerzen in der Nacht oder am Morgen, die mit dem Überlaufen der Galle der Gallenblase und dem Strecken der Wand mit einer langen Pause zwischen den Mahlzeiten verbunden sind..

    Andere Symptome

    Neben Schmerzen, oft besorgt über Appetitlosigkeit, Blähungen, Verstopfung, ein Gefühl der Schwere in der Leber.

    Eines der Hauptsymptome ist häufige Übelkeit, manchmal Erbrechen.

    Bei dünnen Menschen kann der Arzt manchmal sogar eine vergrößerte, stagnierende Gallenblase im rechten Hypochondrium spüren..

    Wenn Sie Tests für eine kranke Person durchführen, werden keine wesentlichen Änderungen festgestellt. Wenn Sie die Galle untersuchen, können Sie einen erhöhten Gehalt an Bilirubin und Cholesterin feststellen.

    Bei der Durchführung einer Ultraschalluntersuchung ist die Gallenblase deutlich konturiert, volumenvergrößert, von normaler Form, frei von inneren hyperechoischen Formationen, die Wandstärke überschreitet 3 mm nicht. Die dicke Galle wird in ihrer Höhle bestimmt.

    Bei der Durchführung eines Tests mit einem Testfrühstück wird eine unzureichende Kontraktilität der Gallenblase festgestellt.

    Die Prognose dieser Krankheit ist nicht eindeutig.

    Bei vielen Patienten verschwinden die Symptome einer Gallenblasenverstopfung nach mehreren Behandlungen oder sogar ohne diese..

    Dies geschieht, wenn die Ursache für die Stagnation in der Gallenblase beseitigt ist.

    Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass eine Krankheit eine Person jahrelang stört und nicht behandelt werden kann..

    Ein weiteres Ergebnis der Stagnation in der Gallenblase ist die Bildung von Steinen.

    Behandlung

    Die Behandlung der Stagnation in der Gallenblase beruht in erster Linie auf Gymnastik, einem aktiven Lebensstil, regelmäßigen Spaziergängen an der frischen Luft, guter Ruhe und ausreichend Schlaf.

    All dies sind nicht nur Worte, sondern die wichtigste Behandlung. Ohne dies sollte man nicht nur mit Medikamenten auf eine vollständige Heilung hoffen..

    Guter Schlaf und Ruhe, mäßige körperliche Aktivität räumt das Nervensystem auf, versorgt alle Organe und die Gallenblase, einschließlich.

    Psychischer Komfort, Beseitigung negativer Emotionen, Ängste, Stress, Depressionen sind sehr wichtig. Diese negativen Emotionen können alle Versuche, die Funktion der Gallenblase zu verbessern, zunichte machen. In der Zwischenzeit führt ihre Beseitigung meist auch ohne Behandlung zur Genesung.

    Wenn es keine Möglichkeit gibt, die Quelle negativer Emotionen zu beseitigen, versuchen Sie, Ihre Einstellung dazu zu ändern. Versuchen Sie, das Problem aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und positive oder sogar lustige Momente in der Situation zu finden..

    Dies nennt man positives Denken. Und diese Denkweise hilft mir, viele Schwierigkeiten, Probleme und sogar Krankheiten zu überwinden, glauben Sie mir.

    In keinem Fall sollten Sie sich mit strengen Diäten erschöpfen. Das Essen sollte abwechslungsreich, appetitlich und angenehm im Geschmack sein. Darüber hinaus müssen pflanzliche und tierische Fette enthalten sein. Es stimuliert die Arbeit der Gallenblase besser als alle choleretischen Medikamente und Kräuter..

    Die Mahlzeiten sollten häufig sein. Lange Pausen und darüber hinaus längeres Fasten sind kontraindiziert.

    Angemessene Flüssigkeiten sollten täglich konsumiert werden. Wenn es keine Kontraindikationen gibt, sollte eine Person jeden Tag 1,5 - 2 Liter Wasser trinken.

    Die Behandlung mit Mineralwasser funktioniert hervorragend.

    Die chirurgische Behandlung - Entfernung der Gallenblase - ist streng kontraindiziert. Die Operation wird bestenfalls kein Ergebnis liefern und im schlimmsten Fall den schmerzhaften Zustand verschlimmern..

    Wichtige Punkte

    Die Behandlung ist nicht wirksam, wenn die Ursache der Krankheit nicht beseitigt ist..

    Was ich meine?

    Oft sind eine Verstopfung der Gallenblase und eine dicke Galle auf eine andere Störung zurückzuführen. Zum Beispiel bei anhaltender Verstopfung oder mit einem Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür. Ohne die Beseitigung dieser Krankheiten kann eine Stagnation in der Gallenblase nicht geheilt werden..

    Darüber hinaus wird die Behandlung je nach dem, was vorherrscht, verordnet: Atonie der Gallenblasenmuskulatur oder Krampf der Muskeln der Schließmuskeln der Gallenwege.

    Im ersten Fall werden stimulierende Medikamente verschrieben, choleretische Medikamente, die eine erhöhte Kontraktion der Gallenblase verursachen. Im zweiten Fall wird eine beruhigende, krampflösende Therapie verschrieben..

    Dies schließt meine Geschichte über die Anzeichen oder Symptome einer Gallenblasenverstopfung und einer dicken Galle ab. Alles Gute!

    Vorheriger Artikel - Warum wird dicke Galle gebildet?

    Nächster Artikel - Große Gallenblase

    Was ist Dyskinesie im Allgemeinen und Gallenblasendyskinesie im Besonderen, was sind ihre Symptome und Behandlung? Dyskinesie aus dem Griechischen bedeutet Bewegungsstörung. Daher die Schlussfolgerung, dass Dyskinesien der Gallenblase und der Gallenwege überhaupt kein Knick oder keine Krümmung der Blase sind, wie viele denken.

    Dies ist ein pathologischer Zustand, wenn die Motilität des Organs und der Tonus des Systems beeinträchtigt sind, wodurch die Abgabe von Galle aus der Leber an den Zwölffingerdarm sichergestellt wird. Es hat viele unangenehme und schmerzhafte Symptome, auf die weiter unten eingegangen wird..

    Das Wesentliche des Problems

    Bei der Untersuchung wurden jedoch keine organischen Veränderungen festgestellt. Jene. nur Funktionsstörungen. Bei eingeschränkter Motilität (kontraktiler Aktivität) der Gallenblase wird auch der Ausfluss der Galle gestört. Die Aktivität der Gallenblase kann entweder erhöht oder verringert werden. Die Pathologie ist häufig und macht 70% aller Erkrankungen des hepatobiliären Systems aus.

    Dyskinesien werden am häufigsten durch Ungenauigkeiten in der Ernährung, andere gastrointestinale Pathologien oder angeborene Anomalien verursacht. Am häufigsten tritt DVP bei Frauen und Mädchen mit asthenischer Konstitution und reduziertem Körpergewicht auf. Darüber hinaus ist die hypokinetische Variante typisch für Frauen über 40 Jahre und mit einer instabilen Psyche. Die Krankheit ist selten primär, sie tritt normalerweise vor dem Hintergrund bestehender Probleme mit Leber und Magen, Zwölffingerdarm, auf.

    Ätiologie des Phänomens

    Die Hauptstörer in jedem Alter sind Ernährungsfehler und nervöser Stress (Stress). Es ist Stress, der die Galle in den Zwölffingerdarm gelangen lässt, unabhängig davon, ob Nahrung darin enthalten ist. Gleichzeitig wird ein Teil der Galle in die Bauchspeicheldrüse geworfen und beschädigt. Die Produktion von Pankreassaft wird gestört und es entsteht schnell eine Pankreatitis.

    Das ständige Vorhandensein von Galle im Zwölffingerdarm reizt es ebenfalls und verursacht Entzündungen und die Entwicklung einer Zwölffingerdarmentzündung. Die Verdauung wird entlang der Kette weiter gestört und die Galle erreicht den Magen bereits teilweise - Gastritis und Geschwüre treten auf. Solche Störungen treten bei hypertensiver Dyskinesie auf.

    Primäre Dyskinesie ist mit angeborenen Anomalien der Blase verbunden: Verdoppelung der Blase oder ihrer Kanäle;

    • Verengung und seiner Kanäle.
    • Das Vorhandensein von Narben und Verengungen.
    • Das Vorhandensein eines Septums in der Blase.
    • Angeborenes Versagen der Muskeln der Blase und ihrer Kanäle.
    • Angeborene Schwäche der Blasenwand. Erworbene Pathologien - Funktionsstörung des ANS vor dem Hintergrund von Stress.
    • Verletzung der Produktion von Cholecystokinin nach oben oder unten (Cholecystokinin ist ein Neuropeptidhormon, das im Zwölffingerdarm und im oberen Teil des Dünndarms produziert wird. Seine Funktion besteht darin, Sättigung und Appetit zu kontrollieren); ständiges Überessen.
    • Unregelmäßige, seltene Mahlzeiten Sucht nach Fett und Würzigkeit; Fast Food, minderwertige Produkte. Verursachen Sie auch ADHS-Fettleibigkeit und Gewichtsverlust.
    • Bewegungsmangel.

    Die sekundäre Dyskinesie hängt in hohem Maße von den bestehenden Pathologien des Magen-Darm-Trakts ab und wird durch diese verschlimmert. Gallenwegserkrankungen in Form von Hepatitis, Cholangitis; Endokrinopathien und Hormonstörungen; Einnahme von Prostaglandinen und OK für eine lange Zeit. Es wird jetzt angenommen, dass in vielen Fällen zunächst die Leber schuld ist, die Galle produziert, deren Zusammensetzung verändert ist und die die Verdauung stört..

    Klassifikation der Pathologie

    Die Dyskinesie der Gallenblase wird durch die Ätiologie in primäre und sekundäre unterteilt. Primär ist weniger häufig und wird normalerweise durch angeborene Anomalien oder Funktionsstörungen einiger Systeme (Stress, hormonelle Störungen) verursacht..

    Sekundär wird in der Natur erworben; Es entwickelt sich als Pathologie vor dem Hintergrund von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Beckenorgane, der Nieren, der Eierstöcke usw..

    In Bezug auf die Kontraktilität (Funktionszustand) ist die Gallenblasendyskinesie hypo- und hypertensiv, gemischt. Hypertensiv - gekennzeichnet durch erhöhte Kontraktilität. Es ist mehr in dünnen jungen Mädchen gefunden. Hypotonisch - typisch für Frauen im reiferen Alter nach 40 Jahren. In der Regel nimmt ihre Gallenblasenaktivität ab. Vor allem, wenn sie in den Wechseljahren an Gewicht zunehmen..

    Durch die Lokalisation wird Dyskinesie unterteilt in: Funktionsstörung der Blase selbst und Funktionsstörung des Schließmuskels von Oddi, die übermäßig krampfhaft ist. Dieser Schließmuskel befindet sich im Zwölffingerdarm und ist für den Gallenfluss in den Zwölffingerdarm verantwortlich.

    Allgemeine Konzepte der Blase

    Seine Hauptfunktion ist die Speicherung und Konzentration der von der Leber produzierten Galle. Die Leber produziert ständig Galle und wird über die Gallenwege zur Gallenblase geleitet, die in diesem Fall bis zum Beginn der Verdauung, wenn die Nahrung aufgenommen wird, ihr Hüter ist.

    Wenn Nahrung eintritt, beginnt die Blase, Galle in den Zwölffingerdarm zu dosieren. Galle fördert die Aufnahme von Fetten und 75% davon werden in der Leber synthetisiert. Die restlichen 25% werden in den Gallengängen produziert.

    Es zerlegt Fette in kleine Fraktionen, so dass das Lipaseenzym sie leichter verarbeiten kann. Damit die Galle aktiv am Verdauungsprozess teilnehmen kann, muss sie eine normale Konzentration aufweisen. Daher gibt die Gallenblase einen Teil des Wassers an die Gefäße ab.

    Wenn bei Hypermotilität die Galle nicht in der Blase verbleibt und verdünnt in den Zwölffingerdarm gelangt, wird die Darmwand gereizt und es tritt Durchfall auf. Die Bewegung der Galle erfolgt durch Schließmuskeln.

    Die Gallenblase selbst ist birnenförmig mit einem Volumen von bis zu 80 ml. Seine Kanäle werden in den Zwölffingerdarm (Zwölffingerdarm) ausgeschieden. Eine primäre Dyskinesie ist schwer zu diagnostizieren, da keine strukturellen Veränderungen in der Blase vorliegen. Sekundäre Dyskinesien werden schnell und gut diagnostiziert, wenn die Morphologie der Blase bereits gestört ist.

    Symptomatische Manifestationen

    Die hypokinetische Dyskinesie der Gallenblase manifestiert sich bei verschiedenen Patienten immer auf unterschiedliche Weise. Es gibt keine schweren akuten Schmerzen damit; Sie sind normalerweise schmerzhaft langweilig, aber hartnäckig. Lokalisiert im rechten Hypochondrium. Die Hauptsymptome sind also:

    • Auf der rechten Seite ist ein Gefühl der Fülle. Es gibt keine eindeutige Lokalisierung.
    • Während einer Mahlzeit und nach einer Mahlzeit können die Schmerzen zunehmen. Dies ist mit einer Zunahme der Belastung der Blase verbunden. Viele assoziieren sie mit Magenbeschwerden und achten nicht darauf. Zur Klärung der Diagnose benötigen Sie eine ärztliche Beratung.
    • Eine Dyskinesie der Gallenblase mit Hypermotilität der Blase führt dazu, dass sie sich häufiger als normal zusammenzieht und ständig Galle in den Zwölffingerdarm wirft. Dies verursacht Schmerzanfälle in Form von Kontraktionen. Der Schmerz strahlt auf den Rücken, den Arm und die linke Seite aus. Die Schmerzattacken dauern mindestens 20 Minuten, vielleicht eine halbe Stunde. Sie werden tagsüber mehrmals wiederholt. Dies zeigt sich insbesondere bei jungen Mädchen während der Menstruation, die den bereits erhöhten Tonus der Gallenblase erhöhen können..
    • Symptome von VAD sind Übelkeit und Erbrechen; besonders nach dem Essen und übermäßigem Essen. Beobachtet bei jeder Art von Dyskinesie.
    • Wenn sie hyperkinetisch sind, sind sie parallel zur Kolik. Anfälle von Übelkeit können mit Erbrechen und Galle enden.
    • Verminderter Appetit - es ist häufiger charakteristisch für Hypokinesie, wenn Galle selten und schlecht in den Zwölffingerdarm gelangt. Galle regt den Appetit an, aber hier reicht es nicht aus.
    • Gewichtsverlust - tritt vor dem Hintergrund einer Appetitlosigkeit, einer schlechten Aufnahme von Vitaminen mit Verdauungsstörungen auf.
    • Bei Hypokinesie werden Fettleibigkeit und ein großer Bauch festgestellt. Der Stuhl ist immer gebrochen, es besteht die Tendenz zur Verstopfung. Dies ist auf eine schlechte Aufteilung der Lebensmittel zurückzuführen. Darüber hinaus wird auch das Fortschreiten des Nahrungsbolus verlangsamt. Bei der Hyperkinesis hingegen ist Durchfall besonders nach dem Essen charakteristisch..
    • Bitterkeit im Mund - charakteristisch für Blasenhypokinesie. Es erscheint am Morgen nach dem Essen oder anstrengenden Übungen.
    • Andere anhaltende, unabhängige Symptome sind: Juckreiz und Ikterus der Haut; Hepatomegalie; Hyperämie des Gesichts; häufiges Aufstoßen mit einem unangenehmen Geruch nach dem Essen (typisch für eine hypotonische Blase); erhöhter Speichelfluss; gelb-weißer Belag auf der Zunge; schlechter Atem; Senkung des Blutdrucks und der Bradykardie; Verfärbung von Stuhl und Urin.
    • Bei Männern verminderte Libido, bei Frauen - MC-Störungen. Bei Hyperkinesie kommt es zusätzlich zu den oben genannten Symptomen auch zu erhöhtem Schwitzen und erhöhter Herzfrequenz. schmerzende Kardialgie; Tränenfluss, Schlaflosigkeit.
    • Der Blutdruck steigt, es kommt zu schneller Müdigkeit.
    • Palpation - Schmerzen im rechten Hypochondrium und erhöhte Empfindlichkeit entlang des Darms.

    Mögliche Komplikationen

    Sie entwickeln sich selten. Dies kann durch Selbstbehandlung mit Volksheilmitteln ohne Rücksprache mit einem Arzt erleichtert werden..

    Und auch, wenn der Patient die verschriebenen Medikamente nicht einnimmt und die Krankheitssymptome ignoriert. Unter ihnen sind chronische Pankreatitis, Cholezystitis, Gastritis, Duodenitis, Gallensteinerkrankung, körperliche Erschöpfung, atopische Dermatitis.

    Diagnosemaßnahmen

    Eine Vielzahl von Forschungsmethoden wird verwendet. Sie können labortechnisch, instrumentell und radiologisch sein, außerdem spielt die Bedeutung jeder Methode eine Rolle:

    1X-Röntgendiagnostik der Venendysplasie - einschließlich Cholangiographie oder Cholezystographie. Bei der Cholangiographie wird ein Kontrastmittel in eine Vene injiziert und alle 15 Minuten werden Bilder der Blase aufgenommen. Gleichzeitig sind die Kontraktionsfähigkeit der Blase und die Arbeit der Gallenwege gut bestimmt. Cholezystographie - dem Patienten wird auch eine Jodverbindung intravenös injiziert; es gelangt durch das Blut in die Leber und die Gallenblase. Es hat eine choleretische Wirkung und somit werden Bilder der Blase vor und nach der Verabreichung aufgenommen. Das Verfahren schmerzt nicht. Am Vorabend des Betriebs ist es ratsam, nicht zu rauchen oder schweres Essen zu essen. Es wird nicht nur für schwangere Frauen, stillende Frauen mit Herzinsuffizienz, Jodallergie und Darmverschluss durchgeführt. 2 Instrumentelle Diagnose. Ihr Hauptverfahren ist Ultraschall. Währenddessen kann sich der Arzt ein Bild von der Anatomie der Gallenblase und ihrer Kanäle machen. Sehen Sie strukturelle Veränderungen in der Blase und stellen Sie sich ihrer vollständigen Atonie. Die Methode ist genau, schmerzlos und kostengünstig. Ultraschall kann die Art der Dyskinesie, ihre Ursachen, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen und Komplikationen bestimmen. Auch im Ultraschall werden angeborene Anomalien und das Vorhandensein von Steinen gut erkannt. Beim choleretischen Frühstück wird das Entleerungsvolumen bestimmt. Bei Hypotonie wird die Blase vergrößert, sie enthält oft Steine, sie zieht sich langsam zusammen. Hypermotilität ergibt ein anderes Bild - es ist klein und schnell geleert. Ein Ultraschall ist 12-14 Stunden nach der letzten Mahlzeit optimal. Zunächst wird das Volumen der Blase auf nüchternen Magen bestimmt. Dann erhält der Patient ein spezielles "choleretisches" Frühstück (2 Eigelb mit 2 Esslöffeln Zucker geschlagen oder 5 Teelöffel Olivenöl). Normalerweise schrumpft die Blase nach einer solchen Belastung um 40%. Bei hypomotorischen Störungen wird die Blasenentleerung spürbar verlangsamt; es dauert mehr als eine halbe Stunde. Darüber hinaus wird es nicht um 40%, sondern weniger geleert. Mit Hypermotilität wird es schnell geleert und seine Entleerung übersteigt 40%. 3Labordaten. Hier ist die Hauptstudie die Zwölffingerdarmintubation. Es wird fraktioniert durchgeführt. Durch die Untersuchung können Veränderungen des Blasentonus, seiner Kontraktilität und des Zustands des Gallengangssphinkters festgestellt werden. Wenn während der Studie Schmerzen festgestellt werden, kann dies auf Hindernisse für die Bewegung der Galle hinweisen. Eine Sonde wird durch den Mund des Patienten eingeführt und zum Zwölffingerdarm vorgeschoben. Diese Methode wird verwendet, um die Zwölffingerdarmflüssigkeit zu untersuchen. Bluttest - Ein biochemischer Bluttest wird durchgeführt. Der Informationsgehalt der Methode zeigt sich jedoch nur bei sekundärer Dyskinesie. Dann werden Bilirubin und seine Fraktionen, Lipide und Amylase erhöht. Dies ist ein Beweis für eine stagnierende Blase. In der primären Form zeigen die Tests die Norm.

    Behandlungsprinzipien

    Die Behandlung von Dyskinesien hängt von Art und Ursache ab. Jedes Medikament wird nur von einem Arzt verschrieben, er weist auch ein Regime zu. Es wird nicht empfohlen, Cheleretics selbst zu kaufen und zu verwenden. Ohne die Diagnose zu kennen und ohne eine medizinische Ausbildung zu haben, können Sie einfach die Steine ​​der Gallenblase bewegen und einen Cholelithiasis-Anfall bekommen, bis eine Operation erforderlich ist. Es ist zu beachten, dass häufig Steine ​​der Gallenblase mit einer hypotonischen Form der Dyskinesie gefunden werden.

    Hypotonische Dyskinesien der Gallenblase werden durch Verschreibung von Choleretika behandelt - dies sind Mittel, die alle Verbindungen bei der Produktion und Trennung von Galle verbessern. Die Aktivität der Blase nimmt zu, die Menge der produzierten Galle und ihre Sekretion nehmen zu. Zu diesem Zweck werden gallenhaltige Verbindungen selbst verwendet (echte Choleretik).

    Dazu gehören Cholenzym - es umfasst Pankreasenzyme (Lipase, Trypsin, Amylase) und Gallensäuren. Behandlung für etwa einen Monat. Seine pharmakologische Wirkung: Es verbessert die Kontraktilität und motorische Aktivität der Gallenblase und beeinflusst auch seine Kanäle. Die Gallenproduktion wird verbessert, die Verdauung wird spürbar verbessert.

    Allochol - Knoblauchextrakt, enthält Galle und Brennnessel. Seine Aufnahme dauert 2 Monate. Es stimuliert auch die träge Gallenblase, reduziert die Fermentation und die Fäulnisprozesse im Darm, die bei Patienten ohne Behandlung unvermeidlich sind..

    Holyver - enthält gute Inhaltsstoffe zur Verbesserung der Funktion von Leber und Gallenblase. Dies ist nicht nur Galle selbst, sondern auch Kurkuma, Artischockenextrakt - die besten Hepatoprotektoren. Der Zulassungszeitraum beträgt ebenfalls ca. 3 Wochen. Es verbessert nicht nur die Verdauung und die Förderung des Nahrungsbolus, sondern entfernt auch überschüssiges Cholesterin aus dem Blut..

    Um die Funktion des ANS zu verbessern und seinen Ton zu erhöhen, werden Tonika für einen Monat verschrieben: Eleutherococcus-Extrakt für einen Monat; Tinktur aus Ginseng.

    Während der Linderung der Krankheit werden probeless Tubazhs verschrieben. Hierzu werden Magnesia, Sorbit und Xylit verwendet. Der Kurs umfasst 6-8 Verfahren mit einer Häufigkeit von 1 Mal pro Woche. Der Arzt wird Ihnen den Algorithmus zur Durchführung des Tubulus mitteilen. Ihr Zweck ist es, die Trennung der Galle zu verbessern..

    Mit dem hyperkinetischen Verhalten der Gallenblase wird die Cholekinetik zum Hauptthema der Behandlung - sie erhöht den Tonus der Blase, verringert aber den Tonus der Gallenwege. Somit wird ein Gleichgewicht hergestellt.

    Oxafenamid, Flamin, Nikodin - Medikamente erhöhen die Produktion und Sekretion von Galle. Aber gleichzeitig nimmt seine Viskosität ab, das Cholesterin im Blut sinkt, Übelkeit, Bitterkeit im Mund, Schmerzen verschwinden. Die Zulassungsdauer beträgt ca. einen Monat.

    Hepabene ist ein trockener Extrakt aus dem Rauchkraut. Es wird mehrmals täglich einen halben Monat lang eingenommen. Bei starken Schmerzen - auch nachts. Es ist auch ein hepatoprotektives Mittel. Es stimuliert die Gallenbildung gut, lindert Gallenblasenkrämpfe und lindert Schmerzen.

    Cholekinetika werden nicht lange eingenommen, sondern bei schwerem Schmerzsyndrom. Im Allgemeinen führen diese Medikamente nicht nur zur Normalisierung der Gallenblase, sondern es wird auch die gesamte Arbeit des Magen-Darm-Trakts signifikant verbessert..

    Während der Behandlung werden krampflösende Mittel sehr häufig zur Linderung von Krämpfen und Schmerzen eingesetzt - No-shpa, Buscopan, Drotaverin, Papaverin, Spazmex usw. Zusätzlich zur Linderung von Krämpfen verringern sie den Druck in den Gallenwegen.

    Gimecromon - ähnelt in seiner Wirkung Cholecystokinin und verhindert das Auftreten von Anfällen. Es bewirkt eine Entspannung der Muskelfasern der Gallenwege. Anfälle von starken Schmerzen können die Ernennung von narkotischen Analgetika - Promedol - erfordern, wenn sie nicht auf die Wirkung von krampflösenden Mitteln ansprechen. Er wird den Schmerzimpuls nicht durchbrechen lassen.

    Bei der Behandlung sind medizinische Mineralwässer wichtig, deren Dauer nur von einem Arzt festgelegt wird. Sie können sie nicht ständig trinken und Ihren Durst mit ihnen stillen. Bei Hypotonie der Blase werden Essentuki 17, Arzni verschrieben. Mit Hyperaktivität - Narzan, Essentuki 4 und 20; Smirnovskaya und Slavyanovskaya. Außerdem empfehlen Ärzte häufig die Einnahme von Kräuterkochungen: Hagebutten, Narben, Brennnesseln; Immortelle Blüten, Kamille, Oregano.

    Wenn die richtige und rechtzeitige Behandlung durchgeführt wurde, wird sich die Dyskinesie der Gallenblase lange Zeit nicht an sich selbst erinnern, insbesondere wenn Sie während der Ruhephase weiterhin den Empfehlungen des Arztes folgen.

    Spezielle Diät

    Das Ziel der Diät ist es, die Belastung der Gallenblase zu reduzieren. Ohne Zweifel werden gebratenes, würziges und fettiges, insbesondere fettiges Fleisch aus der Ernährung entfernt. Saucen, Gewürze und Gewürze werden ebenfalls entfernt. Marinaden, Würstchen und gesalzener Fisch sind ebenfalls ausgeschlossen. Vermeiden Sie Sahnekuchen, Soda und Alkohol.

    Es gibt frisches Gemüse und Obst, Säfte und Milchprodukte. Verwenden Sie keine Transfette zum Erhitzen. Die Mahlzeiten sollten warm sein. Letzte Mahlzeit 2 Stunden vor dem Schlafengehen. Fleisch nicht zu viel essen. Mit Hypotonie der Gallenblase eignet es sich gut für die Aufnahme von Schwarzbrot, Eiern, Sauerrahm und Butter in die Ernährung.

    Wenn die Blase hyperaktiv ist, sind diese Lebensmittel ausgeschlossen. Das Essen ist fraktioniert, in kleinen Portionen, auf einmal, mindestens viermal am Tag. Es gibt keine Reizung der Gallenblase, keine Krämpfe. Von der akzeptablen und nützlichen traditionellen Medizin können Sie die Verwendung von Kürbis nennen. Sie ist nicht nur eine Hepatoprotektorin.

    Präventivmaßnahmen

    Die Ernährung sollte ausgewogen sein. Alle chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts müssen rechtzeitig und ohne Beginn behandelt werden. Sie können nicht lange genug essen oder hungern. Vermeiden Sie Konflikte und Überlastung..

    Der Schlaf sollte voll sein - mindestens 8 Stunden, die Arbeit sollte korrekt sein und dem Restregime entsprechen. Workaholism wird entmutigt. Die körperliche Aktivität ist nur mäßig, ohne Überanstrengung. Obligatorische Morgengymnastik.

    Wandern sollte eine tägliche Routine sein. Die vom Arzt verschriebenen Medikamente müssen ohne Selbstmedikation eingenommen werden. Niemand kann die Erfüllung der Bedingungen des Arztes besser kontrollieren als der Patient..

    Prognosen

    Wenn die oben genannten Bedingungen eingehalten werden, ist die Prognose günstig und die Arbeitsfähigkeit des Patienten wird nicht beeinträchtigt. Das Ignorieren der Signale von der Gallenblase führt nur zu Komplikationen in Form von Gallensteinen, Cholezystitis und Cholangitis. Obwohl Dyskinesie selbst die Lebenserwartung nicht beeinflusst.

    Wie man geknickte Gallenblase behandelt.

    Ultraschall der Gallenblase (Gallendyskinesie, Gallentrakt)

    Bewertet von Alivemax. Dyskinesie der Gallenwege, Torsion der Gallenblase

    Artikel Über Cholezystitis