Schmerzen und Brennen im Anus: keine beschämenden, aber ernsthaften Probleme!

Nicht alle Gesundheitsprobleme können mit anderen geteilt werden. Einige halten es für unangemessen, die ihnen am nächsten stehenden Personen über hohen Druck zu informieren, geschweige denn über schmerzhafte Empfindungen im Anus. Vertreter der starken Hälfte der Menschheit achten selten angemessen auf ihre Gesundheit im Allgemeinen..

Sie ziehen es vor, nicht an Schmerzen, Brennen im Anus zu denken und so viel wie möglich zu ertragen. Dies ist ein Missverständnis, da hinter dem Brennen ein ernstes Gesundheitsproblem liegen kann. Wenn Sie anfangen, sich im Anus unwohl zu fühlen, sollten Sie nicht zögern, Sie müssen von einem Proktologen untersucht werden. Wenn die Ursache der Beschwerden nicht im Rektum liegt, sondern bei anderen männlichen Gesundheitsproblemen, wird der Patient an einen anderen Spezialisten überwiesen.

Dies kann Prostatitis und eine ganze Reihe bedeutender Probleme aufdecken. Eine rechtzeitig festgestellte Krankheit ist die Hälfte des Erfolgs einer nachfolgenden Behandlung. Im Folgenden werden die Hauptursachen für Verbrennungen im Anus sowie die Durchführung der Untersuchung und Behandlung beschrieben.

Wo hin?

Bei Schmerzen im Anus müssen Sie sich an einen Proktologen wenden.

Was auch immer die Gründe für die Beschwerden im Anus sind, Sie müssen zuerst einen Proktologen kontaktieren. Er untersucht den Zustand des Rektums und wird sein Urteil fällen. Er hat verschiedene Diagnosewerkzeuge in seinem Arsenal: Mikrodiagnostik, Laborforschung, Verwendung spezieller Videogeräte.

Mit diesen Mitteln können Sie die Pathologie frühzeitig erkennen und eine angemessene Behandlung verschreiben. Der Arzt wird Ihnen helfen, das Problem zu lösen. Der Patient muss sich jedoch rechtzeitig bei einem Termin mit Beschwerden melden und dann den Empfehlungen eines Spezialisten folgen..

Hauptursachen

Es gibt viele Gründe für Schmerzen und Juckreiz im Anus. Es gibt primäre (die Darmpathologie signalisieren) und sekundäre, vermittelte (die das Ergebnis anderer Krankheiten und Zustände sind). Die häufigsten sind:

  • alle Arten von Hämorrhoiden;
  • Risse;
  • Polypen;
  • chronische Form der Proktosigmoiditis;
  • Dysbiose;
  • anorektale Fisteln;
  • Magen-und Darmparasiten;
  • Urethritis;
  • Prostatitis;
  • bei Frauen - gynäkologische Erkrankungen.

Jede Ursache, die ein Brennen verursachen kann, muss separat betrachtet werden. Wenn bei äußerer Ruhe des Anus ein anhaltender Juckreiz zu spüren ist, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Verschlimmerung von Hämorrhoiden. Zunächst sprechen nur Juckreiz und leichte Schmerzempfindungen von seiner Anwesenheit. In Abwesenheit einer Therapie treten nach einer Weile Hämorrhoiden im Freien auf, was viel Angst verursacht.

Wenn der Juckreiz durch Hämorrhoiden verursacht wird, können andere Symptome auftreten. Erstens ist es eine blutige Entladung. Blut tritt aus Knoten aus, deren Integrität selbst aufgrund von Schwierigkeiten beim Stuhlgang beeinträchtigt werden kann. Zweitens ist es schwierig, den Stuhl zu entleeren. Knoten können ein Hindernis für die normale Bewegung von Kot werden.

In äußerst seltenen Fällen treten Risse im Anus ohne äußere oder innere Ursachen auf. Dies ist hauptsächlich eine Folge von Hämorrhoiden, aber es kann auch andere Gründe geben. Im Prinzip ist es nicht so wichtig, warum die Risse auftraten. In jedem Fall stören sie ständig und liefern viele unangenehme Empfindungen..

Polypen sind Weichteilbildungen auf Schleimhäuten. Polypen können in allen Bereichen auftreten, in denen Schleimhäute vorhanden sind, einschließlich des Rektums. Befindet sich der Polyp im Rektum, ist er von außen nicht sichtbar. Aber der Juckreiz wird spürbar sein.

Wenn Polypen vorhanden sind, ist die Intervention eines Chirurgen erforderlich. Tatsache ist, dass sie, nachdem sie einmal erschienen sind, selbst nicht verschwinden, sondern nur wachsen werden. Mit der Zeit füllt dies das Rektallumen und erschwert die Defäkation..

Proctosigmoiditis ist eine Krankheit, die sich in einer Entzündung des Dickdarms manifestiert. In chronischer Form hinterlässt es viele Probleme. Aufgrund entzündlicher Prozesse im Dickdarm wird in anderen Organen des Magen-Darm-Trakts eine Pathologie beobachtet. Bei dieser Krankheit gibt es ein starkes Brennen im Anus..

Unter Dysbakteriose wird ein Ungleichgewicht in der Mikroflora zwischen gesundheitsfördernden und schädlichen Mikroorganismen verstanden. Mit abnehmender Anzahl nützlicher Bakterien beginnt die pathogene Mikroflora zuzunehmen. Infolgedessen treten Fehler auf, die sich in Verstopfung und Durchfall äußern. Im Allgemeinen wirkt es sich auf rektale Beschwerden aus..

Anorektale Fisteln sind eine Art von Pathologie, die sich im Auftreten von Tubuli zwischen Rektum und Haut manifestiert. Die äußere Öffnung eines solchen Kanals befindet sich normalerweise in der Nähe des Anus. Wenn es sich öffnet, sind Schmerzen zu spüren, daher besteht der Wunsch, diesen Ort zu kratzen. Die im Darm lebenden Parasiten können sich innen und außen fortbewegen. Das Gebiet in der Nähe des Anus gilt als der beste Ort zum Legen von Eiern. Wenn sie nach draußen gehen, verursachen sie starken Juckreiz..

Urethritis, Prostatitis und gynäkologische Erkrankungen gehen mit einer infektiösen Läsion der Beckenorgane einher. Wenn eine Infektion in das Rektum eindringt, vermehrt sie sich weiter, was zu verschiedenen unangenehmen Empfindungen führt.

Sekundäre Ursachen

Diabetes mellitus kann auch ein brennendes Gefühl im Anus verursachen..

Brennen ist nicht immer das Ergebnis von rektalen Läsionen. Solche Symptome können auf das Vorhandensein schwerwiegender Krankheiten im Körper zurückzuführen sein, die nicht mit dem Zustand des Darms zusammenhängen. Manchmal reagiert der Körper so auf schlechte Ökologie und andere ungünstige Lebensbedingungen..

Diabetes mellitus verursacht häufig Juckreiz im Anus oder im Schambereich. Dies ist auf die Besonderheiten der Zusammensetzung von Blut und allen Körperflüssigkeiten zurückzuführen. Fettleibigkeit, die zu übermäßigem Schwitzen führt, führt in Bereichen mit vielen Falten zu Scheuern der Haut. Kratzer machen sich durch starke Schmerzen und Brennen bemerkbar. Solche Symptome werden nicht nur im Bereich zwischen den Beinen, sondern auch unter den Achselhöhlen in der Nähe des Kinns beobachtet..

Eine allergische Reaktion kann überall im Körper auftreten. Juckreiz im Anus kann eine der Manifestationen der Reaktion des Körpers auf reizende Faktoren sein. Dies können natürlich Produkte sein. Am häufigsten manifestiert sich Kontaktdermatitis jedoch auf diese Weise, wenn eine Person Waschpulver oder bestimmte Arten von Reinigungsmitteln nicht ausstehen kann. Auch eine Allergie gegen Medikamente verursacht Juckreiz in diesem Bereich..

Psychosen. Viele Arten von psychischen Störungen führen zu einer solchen Reaktion. Die Person fühlt Kribbeln und Jucken an verschiedenen Stellen, einschließlich im Anus. Die häufigste Psychose geht mit solchen Empfindungen einher..

Behandlungsmethoden

Lidocain - ein Medikament, das Schmerzen und Juckreiz des Anus lindert.

Es macht keinen Sinn, mit der Behandlung zu beginnen, ohne die Gründe genau zu identifizieren. Hastige Entscheidungen können zu unangenehmen Ergebnissen führen. Wenn die Ursache für Juckreiz eine Allergie ist und eine Person beginnt, wegen Hämorrhoiden oder Prostatitis behandelt zu werden, können seine Handlungen das Problem nur verschlimmern.

Meistens müssen Sie nur Ihre Ernährung analysieren, sich an eine strenge Diät halten, und der Juckreiz nimmt ab oder verschwindet ganz. Die Hauptnahrungsmittel, die Juckreiz im Anus hervorrufen können, sind Süßigkeiten und Alkohol.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie die Untersuchung verzögern und Experimente an sich selbst durchführen können, um Ihre Ernährung zu variieren. Schließlich ist Prostatitis auch eine sehr häufige Ursache für Juckreiz, und hier kann die Verzögerung schlecht enden.

Um genau zu diagnostizieren, müssen Sie sich einer Reihe von Untersuchungen unterziehen. Zuerst macht er Tests. Dies ist die Bestimmung des Bilirubin-, Zucker-, Harnstoff- und Kreatinspiegels im Blut. Anschließend werden auf Empfehlung eines Arztes proktologische Untersuchungen durchgeführt. Wenn es im Rektum und im Intimbereich keine Pathologie gibt, ist dies ein Grund, über Hygiene nachzudenken..

Die Reinigung des Anus sollte nicht nur mit Toilettenpapier, sondern auch mit Hilfe von Wasserverfahren erfolgen. Auf den sauberen Bereich des Anus müssen Cremes, Salben, Beruhigungsmittel, Entzündungen und Juckreiz aufgetragen werden. Wenn eine Person häufig Sport treibt und andere körperliche Aktivitäten aushält, muss sie reduziert werden, um kein Brennen und Jucken zu verursachen.

Es ist unmöglich, diesen Angriff in kurzer Zeit zu besiegen. Selbst mit gewöhnlichen Kratzern müssen Sie versuchen, sie vollständig loszuwerden. Und wenn es sich um eine schwere Krankheit handelt, müssen Sie lange geduldig sein. Die Hauptsache ist, die richtige Diagnose zu stellen. Wenn die Hauptursache identifiziert ist, ist bereits in der ersten Phase der Behandlung eine Linderung des Zustands zu spüren.

Vaseline kann verwendet werden, um eine Schutzbarriere zu schaffen.

Damit Patienten nicht leiden, während sie auf Heilung warten, verschreiben Experten Mittel, um Schmerzen und Juckreiz zu lindern. Diese Art von Medizin wirkt auf die Nervenenden, blockiert sie vorübergehend. In der Tat sind diese Medikamente Anästhetika, die Schmerzen und Juckreiz lindern. Diese Fonds können folgende Komponenten enthalten:

  1. Lidocain;
  2. Promoxin;
  3. Tetracain;
  4. Diclonin;
  5. Benzocain.

Für einen kurzen Zeitraum (bis zu 5 Tagen) können Cremes mit Hydrocortison helfen. Es werden auch Protektoren verwendet, die zur Schaffung einer Schutzbarriere beitragen können. Dies sind die Mittel:

  • Lanolin (natürliches Wachs aus Schafwolle);
  • Kaolin (natürlicher Ton);
  • Calamin (ein Präparat auf Basis von medizinischem Ton und Glycerin);
  • Glycerin;
  • Stärke;
  • Petrolatum;
  • Zinkoxid;
  • Kakaobutter.

Sie können Juckreiz mit Volksheilmitteln lindern. Backpulverbäder lindern Entzündungen und Reizungen. Wenn Sie dem Wasser einen Sud aus Ringelblumenblüten und Kamille hinzufügen, erhöht sich der Effekt.

Die Fähigkeit, den Zustand zu lindern, ist kein Grund, einen Arztbesuch zu verschieben. Selbstmedikation kann Ihren Zustand verschlechtern und sogar eine unheilbare Krankheit bekommen. In jedem Fall muss ein Spezialist konsultiert werden, wenn der Juckreiz länger als einen Tag spürbar ist. Eine frühzeitige Diagnose hilft, die Krankheit schnell zu bewältigen. Das Ergebnis der Behandlung liegt in den Händen der Person selbst. Nur seine Handlung / Untätigkeit wird zur Grundlage seines Gesundheitszustands.

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um es uns mitzuteilen.

Brennen im Anus

Ein brennendes Gefühl im Anus weist nicht unbedingt auf das Vorhandensein einer Pathologie hin. Eine anhaltende Manifestation dieses Symptoms, begleitet von anderen Anzeichen: Juckreiz, Schmerz, Verdauungsstörungen, bedarf einer Diagnose. Möglicherweise müssen Sie nur die Ernährung anpassen, aber wenn die Angst, mit einem solchen "beschämenden" Problem zum Arzt zu gehen, überkommt, können Sie unangenehme Folgen Ihrer Unentschlossenheit haben.

Ursachen eines brennenden Gefühls im Anus

Wenn ein Brennen direkt im Anus und im unteren Teil des Rektums auftritt, kommt die Ursache der Unannehmlichkeiten von innen: Verdauungsstörungen, Ernährungsmerkmale, Nebenwirkungen von Medikamenten, Infektionen.

Wenn eine Reizung um den Anus beobachtet wird, sind die Gründe höchstwahrscheinlich äußerlich: Dermatologie, Hygiene, physiologische Merkmale. Beide können pathogen und nicht pathogen sein. Eine separate Klasse kann in proktologische Probleme unterteilt werden, die in direktem Zusammenhang mit den Pathologien des Rektums stehen..

Nicht pathogene Ursachen

In diesen Fällen sind Juckreiz und Brennen des Anus kein Symptom einer eigenständigen Erkrankung, sondern treten als Reaktion auf verschiedene Arten von Einflüssen auf den Analbereich auf.

Sie können bedingt in Haushalt und Medizin unterteilt werden.

  • Zu scharfes Essen, besonders wenn Sie nicht daran gewöhnt sind, kann Ihren Darm "verwirren" und Reizungen verursachen.
  • Übermäßiger Alkoholkonsum wirkt sich aggressiv auf die Magen-Darm-Schleimhaut aus und verursacht Ödeme und Reizungen. die Zusammensetzung des Kot ändert sich, was zusätzliche Probleme verursacht - Verstopfung, Durchfall;
  • Eingewachsene Haare nach dem Rasieren des Intimbereichs treten häufig mit übermäßigem Haarwuchs in diesem Bereich auf, insbesondere wenn die Haarentfernung sehr selten durchgeführt wird (z. B. vor der Operation).
  • Windelausschlag im perinealen Bereich tritt mit Fettleibigkeit, verstärktem Schwitzen, übermäßigem Haarwuchs auf;
  • Windeln von schlechter Qualität oder vorzeitige Pflege (dieses Problem ist typisch für kleine Kinder und bettlägerige Patienten);
  • unzureichende oder umgekehrt übermäßige Hygiene: Im ersten Fall reizen Hautsekrete und Kotpartikel die Haut und stimulieren die Entwicklung von Bakterien; in der zweiten - ein brennendes Gefühl provoziert Trockenheit des Anus durch den übermäßigen Gebrauch von aggressiven Reinigungsmitteln.

In diesen Fällen ist keine spezielle Behandlung erforderlich - es reicht aus, um die Ursache dafür zu beseitigen, dass sich alles wieder normalisiert. Bei starker Reizung können Sie eine Feuchtigkeitscreme oder eine Salbe mit entzündungshemmenden Zusätzen verwenden.

Einnahme von Medikamenten:

  • Antibiotika verletzen die Mikroflora des Körpers, reizen die Darmwände;
  • Rektalpräparate, Zäpfchen können Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung oder eine allergische Reaktion auf Komponenten verursachen;
  • Einige Medikamente zur Gewichtsreduktion enthalten aggressive Inhaltsstoffe (z. B. Orlistat)..

In diesem Fall ist eine ärztliche Empfehlung erforderlich, möglicherweise ein Ersatz des Arzneimittels oder eine zusätzliche symptomatische Behandlung während der Einnahme von Medikamenten.

Pathogene Ursachen

Diese Gruppe umfasst verschiedene nicht proktologische Erkrankungen:

  • Diabetes mellitus - überschüssige Glukose in Hautsekreten wirkt reizend;
  • Pathologie des hepatobiliären Systems - Leber, Gallenblase und ihre Gänge: Überschüssige Galle reizt die Darmwände, provoziert ihre Störung, Mangel an Gallenzymen stört die Verdauung; Eine schlechte Durchgängigkeit der Kanäle kann einen Entzündungsprozess auslösen.
  • Verletzung der Darmflora - ein Mangel an symbiotischen Bakterien (Lacto- und Bifido-) verursacht die Entwicklung von Infektionen und stört die Verdauung;
  • helminthische Invasionen (Enterobiasis) - geschlechtsreife Personen von Spulwürmern leben im unteren Teil des Dickdarms und können eine ganze Reihe von Beschwerden verursachen: Juckreiz, Brennen, Bauchschmerzen, Schlafstörungen;
  • bakterielle und virale Infektionen des Magen-Darm-Trakts - Störung der Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen, Veränderung der Zusammensetzung von Nahrungsmitteln und Fäkalien, Durchfall und Entzündung der Darmwände;
  • Hauterkrankungen - Ekzeme, Psoriasis, Diathese, Dermatitis, Neurodermitis in der anorektalen Zone, die sich ständig bewegen, entzünden sich schnell und verursachen Brennen, Juckreiz und Schmerzen.

Unter den nicht proktologischen Pathologien können separat entzündliche Erkrankungen des Genitalbereichs unterschieden werden. Ein brennendes Gefühl im Anus bei Frauen kann ein Symptom für Soor oder eine bakterielle Infektion sein. Bei Männern können ähnliche Symptome in Kombination mit Schmerzen im Unterbauch auf infektiöse Prostatitis, Urethritis und Blasenentzündung zurückzuführen sein.

In allen oben genannten Fällen wird die Behandlung des Hauptproblems nicht von einem Proktologen behandelt, sondern von einem spezialisierten Arzt - Gynäkologen, Urologen, Endokrinologen, Gastroenterologen, Spezialisten für Infektionskrankheiten, Dermatovenerologen.

Proktologische Erkrankungen

Dies ist die einzige Gruppe von Gründen, bei denen eine Reizung im Analbereich ein Symptom für eine Rektalerkrankung ist. Typische Beispiele:

  • Hämorrhoiden - ein Gefühl der Fülle im Rektum, Schmerzen und Brennen im Anus;
  • Risse und Verletzungen des Rektums - manifestiert sich in starken schmerzhaften Reizungen und Blutungen;
  • anorektale Fistel - ein abnormaler Kanal von der Innenwand des Darms zur Haut um den Anus; bewirkt, dass Kot, eitriger und blutiger Ausfluss in die Haut eindringt;
  • gutartige und bösartige Tumoren der anorektalen Zone, einschließlich Papillome und Kondylome des Anus, werden leicht durch Kot beschädigt und entzünden sich, was zu Beschwerden führt;
  • Proktosigmoiditis - ein entzündlicher Prozess mit schmerzhaften Symptomen deckt das gesamte Sigma und Rektum ab;
  • Analinkontinenz - der rektale Schließmuskel wird schwächer und verliert seine Fähigkeit, den Stuhl zurückzuhalten; Sie sickern und reizen die angrenzende Haut.

Um die wahre Ursache des Brennens herauszufinden, müssen Sie einen Proktologen konsultieren sowie eine detaillierte Diagnose der Beckenorgane erstellen..

Welche Methoden werden zur Diagnose verwendet?

Während der Untersuchung wird besonderes Augenmerk auf die Befragung des Patienten und die Anamnese gelegt:

  • wie lange ist das Brennen her?
  • wie oft und zu welcher Zeit es beobachtet wird;
  • wie stark das Unbehagen ist;
  • Gibt es begleitende Symptome - Schmerzen, Juckreiz, Blut usw..

Zusätzlich wird eine digitale rektale Untersuchung durchgeführt. Alle erhaltenen Informationen ermöglichen es uns, einen bestimmten Fall der einen oder anderen Gruppe von Problemen zuzuordnen. Auf dieser Grundlage geben sie Empfehlungen, schreiben eine zusätzliche Untersuchung vor oder verweisen auf andere Spezialisten.

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Analyse auf Zucker;
  • Coprogramm (einschließlich Kotanalyse auf Parasiten und Dysbiose);
  • Analyse des Urins;
  • Harnröhren- oder Vaginalabstrich für Bakterienkultur, PCR.
  • Anoskopie - Untersuchung des unteren Rektums und des Anus;
  • Sigmoidoskopie - Untersuchung des gesamten Rektumsegments mit einem Abschnitt des Sigmoid;
  • Koloskopie - eine vollständige Untersuchung des gesamten Dickdarms;
  • abdominale Angiographie - Kontrastuntersuchung von Blutgefäßen.

Verwandte Spezialisten können Kolposkopie, Ultraschall, Histoscanning der Prostata, Uroflowmetrie, Computertomographie usw. hinzufügen..

Behandlungsansätze

Der Plan der therapeutischen Maßnahmen wird von einem Facharzt auf der Grundlage der Diagnose und der festgestellten Diagnose erstellt. In jedem Fall ist der Ansatz individuell und hängt von der Ätiologie der Krankheit, ihren Symptomen und dem Grad der Manifestation ab. Ungefähre Therapie für die Hauptgruppen von Krankheiten:

  • Bei Hautproblemen wird das Hauptaugenmerk auf deren Ursache gelegt - Nervenstörungen, Immun- und allergische Reaktionen, Behandlung von Infektionen; Um das Brennen in der anorektalen Zone zu lindern, verwenden Sie von einem Dermatologen verschriebene Cremes und halten Sie sich an die Hygieneempfehlungen.
  • Darmpathologien werden je nach Ursache mit Antibiotika, Diät-Therapie, Prä- und Probiotika, Enzympräparaten und Vitaminen behandelt.
  • Proktologische Probleme erfordern eine lokale symptomatische Behandlung mit Zäpfchen und Salben. Verwenden Sie zusätzlich Diät-Therapie, Spezialgymnastik, chirurgische Behandlung.
  • Hormonelle Anomalien, insbesondere Diabetes mellitus, erfordern eine strenge Diät und eine Hormonersatztherapie (falls angegeben)..
  • Die Entzündung des Genitalbereichs wird mit der Auswahl von Antibiotika und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. Verwenden Sie physiotherapeutische Methoden.

Präventionsmaßnahmen

Durch die Einhaltung der Grundregeln einer gesunden Ernährung und Haushaltshygiene können Sie eine erhebliche Anzahl der oben genannten Probleme vermeiden:

  • richtig essen - vermeiden Sie Süßigkeiten, Gurken, eingelegte und geräucherte Lebensmittel, Alkohol; verbrauchen mehr Wasser und Ballaststoffe - sie stimulieren den Stuhlgang und lindern Symptome proktologischer Probleme;
  • Beachten Sie die Regeln der Intimhygiene - warmes Waschen des anorektalen Bereichs mit hypoallergenen Mitteln verhindert Reizungen;
  • Wenn Sie allergisch gegen rektale Medikamente sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt - er wird ein anderes Medikament abholen.
  • Tragen Sie Unterwäsche aus natürlichen Materialien - sie nimmt Feuchtigkeit gut auf und verhindert, dass der Bereich um den Anus nass wird (besonders wichtig, wenn Sie Hautprobleme haben)..

Und zögern Sie auf keinen Fall, den Arzt mit dem aufgetretenen Problem zu kontaktieren - eine rechtzeitige Diagnose lindert nicht nur das unangenehme Gefühl, sondern verhindert auch die Entwicklung noch größerer Probleme.

In der Otradnoye-Poliklinik erhalten erfahrene Ärzte Termine, die über das bestehende Problem beraten oder eine vollständige Diagnose des Körpers verschreiben. Und das alles mit moderner Ausstattung und in einer vertrauenswürdigen Atmosphäre.

Über den Online-Service unserer Website können Sie einen Termin mit unseren Spezialisten - Proktologen, Gynäkologen, Urologen, Gastroenterologen - vereinbaren.

Die Hauptursachen für Brennen oder brennende Beschwerden im Anus

Aus dem Artikel erfahren Sie, warum es im Anus ein brennendes Gefühl gibt, wie Krankheiten ein ähnliches Symptom verursachen, was zu tun ist und wie zu behandeln ist?

Das Brennen im Anus bei Männern und Frauen ist in der proktologischen Praxis aus verschiedenen Gründen sehr häufig: von Verstößen gegen Grundregeln der Intimhygiene bis hin zu Entzündungen des Rektums und anderen schwerwiegenden Erkrankungen des Dickdarms, der Genitalien.

Das Unangenehmste ist, dass mit dem Auftreten solcher Symptome die Lebensqualität des Patienten erheblich beeinträchtigt wird, was sich negativ auf sein allgemeines Wohlbefinden, seine Stimmung und seine Leistung auswirkt.

Der intime Bereich der Läsion verzögert in den meisten Fällen die Anziehungskraft auf Spezialisten, falsche Bescheidenheit provoziert die Chronisierung der Pathologie, das daraus resultierende Kratzen wird zum Eingangstor für Sekundärinfektionen und trägt zur Entwicklung von Pyodermie, Dermatitis und Ekzemen bei. Manchmal ist ein brennendes Gefühl unterschiedlicher Intensität im Anus das einzige Anzeichen für sexuell übertragbare Krankheiten. Die polyethiologische Natur des Symptoms zwingt uns, genau darauf zu achten..

Ursachen der Pathologie

Eine Vielzahl von Faktoren kann das Auftreten von Beschwerden, einschließlich Juckreiz und Brennen, im Rektalbereich bei Männern und Frauen beeinflussen. Die wahrscheinlichsten und häufigsten sind die folgenden:

  • Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Hämorrhoidenerkrankung mit Knoten unterschiedlicher Lokalisation;
  • Polyposis rectum;
  • helminthische Invasion;
  • anorektale Fissuren und Fisteln;
  • Urethritis;
  • Prostatitis;
  • BPH;
  • gynäkologische Pathologie anderer Art bei Frauen.

Mangel an normaler Hygiene im Intimbereich

Die häufigste und am leichtesten zu korrigierende Ursache für das Verbrennen des Anus bei Männern und Frauen jeden Alters ist Trägheit, Unordnung und unzureichende Behandlung der Intimzone. Es passiert, es ist unter "Feld" -Bedingungen, wenn es nach einem Stuhlgang keine Möglichkeit gibt, eine Dusche oder ein Bidet zu benutzen, oder wegen der banalen schlechten Manieren, Faulheit und Unwillen, sich mit solchen "Kleinigkeiten" zu "beschäftigen"..

Unbehandelte Haut des anorektalen Bereichs entzündet sich, schwillt an, juckt und brennt im Anus. Der Beitritt einer Sekundärflora kann eine ernsthafte Pathologie bis hin zu Analfissuren, Ekzemen, tiefer Pyodermie und Abszessbildung hervorrufen.

Ein weiterer Grund können feuchte Damenbinden sein, die mit einem allergenen Antiseptikum getränkt sind. In diesem Fall reicht es aus, sie aus dem Gebrauch zu nehmen und Antihistaminika zu trinken..

Verstöße gegen den Austausch

Übergewicht verursacht ständiges Schwitzen, was zu Reizungen der Hautfalten oder Mazeration mit Brennen, Juckreiz, Sekundärinfektion, Kratzern und Windelausschlag führt. Eine weitere Ursache für brennenden Anus kann Diabetes mellitus sein. Die Essenz des pathologischen Prozesses ist die Reizung der peripheren Rezeptoren der Bauchspeicheldrüse, des Gallensystems durch Metaboliten, Toxine, überschüssige Glukose und Galle.

Darüber hinaus, wenn die Bauchspeicheldrüse und Leber gestört sind, Gallendyskinesie, eine Tendenz zur Dyspepsie, Reizung der perianalen Zone mit flüssigem Kot, provozierende Verbrennung und Juckreiz des Anus, die Entwicklung von Entzündungen, Sekundärinfektion.

Scharfes Essen

Der Anus kann nach dem Stuhlgang glühen, wenn am Tag vor und nach dem Stuhlgang und der Behandlung des Analbereichs scharfe Speisen oder Gewürze gegessen wurden und Fäkalienpartikel auf der Haut zurückblieben. Zum Beispiel löst Chili-Pfeffer zusammen mit Kaffee, Sauermilchprodukten, Marinaden und Gurken ein anales Brennen aus, insbesondere wenn die Integrität der Dermis oder der Rektumschleimhaut im Anus beeinträchtigt ist..

Hämorrhoidenerkrankung

Die häufigste Ursache für ein Brennen im Anus sind Hämorrhoiden. Mit stehendem Blut überfüllte Venen verursachen anale Beschwerden, manchmal begleitet von Blutungen. Eine gestörte Durchblutung führt zu Entzündungen, Gewebepasten, der Priester beginnt katastrophal zu jucken, Dermatitis entwickelt sich und Pyodermie tritt auf. Es ist schwierig, ein solches Problem ohne die Intervention eines Spezialisten zu bewältigen..

Perianale Risse

Ein brennendes Gefühl im Anus wird durch rektale Fissuren hervorgerufen - eine Folge häufiger Verstopfung oder Hämorrhoiden. Eine Verletzung der Integrität des Analgewebes ist eine offene Wunde, ein Eingangstor für die Sekundärflora. Der Grund ist die Magen-Darm-Pathologie.

Bei der Diagnose von Analfissuren sollte die Grundursache identifiziert und beseitigt werden. Andernfalls können scharfe Schmerzen, fortschreitende Entzündungen, unkontrollierte Blutungen, Anämie und Kollaps auftreten. Die Vorbeugung von Verstopfung ist die Verwendung einer ausreichenden Menge an Ballaststoffen, ein korrekt berechnetes Trinkschema.

Hyperhidrose

Sehr oft führt ein brennendes Gefühl beim Papst zum Schwitzen. Eine warme, feuchte Umgebung ist ein ausgezeichneter Nährboden für Bakterien, die Toxine freisetzen, die den Juckreiz weiter verschlimmern. Dies gilt insbesondere für Pilzinfektionen. Beschwerden im Anus verursachen den Wunsch, den Arsch zu kratzen, führen zu Kratzern, Sekundärinfektion. Trockene Haut kann durch angemessene Intimhygiene und durch Tragen lockerer, nicht enger Baumwollunterwäsche sichergestellt werden.

Stuhlinkontinenz

Encopresis führt zu Beschwerden im anorektalen Bereich. Ursachen sind Verstopfung, Durchfall, Nervenschäden im Rektum oder Muskelschäden im Anus. Brennen um den Anus ist ein Symptom für eine komplizierte Enkopresis (Sekundärinfektion, Dermatitis, Ekzem, Windelausschlag)..

Entzündliche Erkrankungen Rektum

Jede Entzündung in jeder Phase der Entwicklung der Pathologie führt zu einer Reizung der Dermis, einer Verletzung ihrer Integrität, einem Brennen des Anus, Kratzern, Blutungen des Rektums, verschlimmert Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und führt zu Koliken. Ohne Exsudation können Beschwerden im Anus auf Warzen oder Papillome viraler Natur, Warzen und Polypen hinweisen. Das Auftreten von Schmerzen und Blutungen weist auf Risse, Fisteln, Hämorrhoiden und Tumoren hin.

Parasitäre Infektionen

Brennen und Jucken im Anus können durch Parasiten ausgelöst werden, die über den Darm dorthin gelangen können. Der häufigste Auslöser sind Madenwürmer, die sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auftreten - sie verursachen nachts unangenehme Empfindungen im Analbereich. Dies liegt daran, dass die weiblichen Madenwürmer zu dieser Tageszeit Eier legen, die sich in den Falten des Anus niederlassen..

Wenn nach einem Stuhlgang die Beschwerden im Analbereich überwiegen, ist dies ein Zeichen für Ascariasis. Wenn wir Dyspepsie, Krämpfe und Schmerzen im Bauchbereich verbinden, können wir über Giardiasis sprechen. Indirekt wird die Diagnose durch flüchtige Hautausschläge auf der Haut des Perineums bestätigt.

Sexuelle Infektionen

Ein brennendes Gefühl im Anus tritt häufig als Symptom für Erkrankungen des Harnsystems und sexuell übertragbare Infektionen auf. Solche Symptome gehen in der Regel mit zusätzlichen Manifestationen einher: Schmerzen, Schleim und Eiter aus der Harnröhre oder dem Anus, prodromale Phänomene, Ulkusbildung, Phimose, Paraphimose bei Männern und vaginale Candidiasis bei Frauen (geronnene Vaginalsekretion).

Manchmal ist das Unbehagen des Anus auf Schamläuse zurückzuführen. In allen Fällen ist eine pathogenetische Therapie erforderlich, die die Beschwerden unwiderruflich lindert.

Hautkrankheiten

Dies ist eine häufige Ursache für Brennen in der perianalen Zone. Der häufigste Auslöser der Pathologie ist die Dysbiose - ein Ungleichgewicht der Darmflora mit instabilem Stuhl und mechanischer Reizung durch den Kot der Anushaut.

Darüber hinaus die Entwicklung von Dermatitis, Ekzemen, Psoriasis der Dermisfalten, Lichen planus, Lupus erythematodes, Krätze, Allergien (synthetische Unterwäsche, Waschpulver, Intimhygieneprodukte).

Psychosomatik

Analbrennen kann Depressionen, emotionale Labilität und Stress hervorrufen. Es entsteht eine Phobie der Sauberkeit, eine Person duscht mehrmals am Tag und wäscht sich ständig die Hände. Gleichzeitig trocknet Seife die Haut aus und verursacht Beschwerden, Kratzer und Sekundärinfektionen.

Erkrankungen einzelner Organe

Ein brennendes Gefühl in der Analzone ist häufiger als bei anderen mit Prostatitis bei Männern und Adnexitis bei Frauen verbunden. Eine Entzündung der Prostata geht mit Schmerzen, Dysurie und verminderter erektiler Funktion einher. Eierstockprobleme verursachen Schmerzen, Störungen des Monatszyklus. Bei Männern und Frauen, Urethritis, spielt Blasenentzündung eine Rolle beim Auftreten von Analbeschwerden..

Symptome

Brennen und Schmerzen im Anus sind nicht die einzige Symptomatik für pathologische Veränderungen im Zusammenhang mit dem Rektum und den nahe gelegenen Organen. Ähnliche Symptome gehen häufiger als andere mit einem Ausfluss aus dem Rektum einher, Blutungen unterschiedlicher Intensität..

Schmerzen und Brennen verstärken sich nach dem Stuhlgang, ergänzt durch Risse und Rektalfisteln bei Männern und Frauen, was die Intervention eines Spezialisten und eine angemessene Therapie erfordert. Der Anus brennt, backt und sticht aufgrund des Vorfalls von Hämorrhoiden. Ein unangenehmer Geruch tritt auf. Ansonsten entsprechen die Symptome der Pathologie der Grundursache des pathologischen Zustands..

Diagnose

Qualifizierte Unterstützung für Patienten kann erst nach Feststellung der Ursache der Pathologie geleistet werden. Hierzu wird folgender Algorithmus verwendet:

  • Sammlung von Anamnese und körperlicher Untersuchung;
  • rektale Untersuchung;
  • UAC, OAM, Biochemie;
  • Coprogramm, Kot für Eier, Wurm, Dysbiose;
  • Kot für okkultes Blut;
  • Abstrich aus der Harnröhre und dem Rektum bei Männern und Frauen, aus der Vagina bei Frauen (um venöse Erkrankungen auszuschließen);
  • gegebenenfalls Koloskopie;
  • Angiographie.

Oft ist die Untersuchung hochspezialisierter Fachkräfte erforderlich: Urologe, Proktologe, Gynäkologe.

Behandlungsmerkmale

Das Ziel der Therapie ist es, die Grundursache des analen Brennens durch Heilung der Grunderkrankung zu beseitigen. Die Medikamente haben keine geschlechtsspezifischen Unterschiede. Manchmal reicht es aus, die Lebensmittelration zu normalisieren: Entfernen Sie überschüssigen Zucker, Konserven, Gurken und alkoholische Getränke.

Oft ist die Ursache ein Verstoß gegen die Regeln der Intimhygiene oder die Verwendung sensibilisierender Pflegeprodukte. Eine Normalisierung der Behandlung des Anusbereichs lindert Brennen und Juckreiz.

Externe Wirkstoffe desinfizieren, lindern Schmerzen, regenerieren Gewebe (Doxyproct, Bepanten plus, Solcoseryl, Exoderil, Nizoral).

Das Behandlungsschema ist mit dem Hauptproblem korreliert und wird für jeden Patienten individuell ausgewählt. Es gibt jedoch allgemeine Therapieprinzipien:

UrsacheMedikamentenname
Diabetes mellitusHypoglykämika: Metformin, Glibomet, Maninil oder Insulin für Pillenresistenz
HelminthiasisPiperazin, Helmindazol, Artlife Artemisin-M, Pirantel Polpharma, Dekaris, Vermox
DysbakterioseEnterohermina, Linex, Pepidol, Bificol, Bactisubtil, Enterol, Colibacterin, Duphalac, Normase, Hilak-Forte
MykosePilze, Oronazol, Nizoral, Mycozoral, Vfend, Biflurin, Vikand, Irunin, Orunit, Itrazol, Diflucan, Mikoflucan
Windelausschlag, Risse, Verletzung der Unversehrtheit der Haut und der SchleimhäuteLevomekol, Argosulfan, Viosept, Iruksol, Calendula, Propolis
HämorrhoidenDetralex, Troxevasin, Venarus, Relief, Natalsid, Procto-Glivenol

Die Behandlung von Hämorrhoiden sollte immer umfassend sein und lokale Therapie sowie orale Medikamente umfassen.

Hausmittel

Das Brennen im Anus bei Männern und Frauen wird zu Hause durch natürliche Heilmittel gestoppt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • Sitzende Bäder verbessern die Mikrozirkulation und Regeneration des Anus - fügen Sie 2 Liter warmes Wasser ein Glas konzentrierten Sud aus Kamille, Ringelblume und Schöllkraut hinzu und sitzen Sie 15 Minuten in einem Becken, damit der Analbereich vollständig in Wasser eingetaucht ist. Die Häufigkeit beträgt dreimal pro Tag.
  • Hafermehl ist ein entzündungshemmendes Mittel: 400 ml Mehl in einem heißen Bad auflösen, 25 Minuten baden, zu diesem Zeitpunkt eine Handvoll Flocken auf den Anus auftragen, die Häufigkeit ist jeden zweiten Tag;
  • Aloe hat eine große entzündungshemmende Wirkung - Aloe-Saft wird dreimal täglich in einen sauberen und vollständig trockenen anorektalen Bereich eingerieben.
  • Apfelessig hat eine antimykotische Wirkung, senkt den pH-Wert der Haut, was den Juckreiz lindert. Verwenden Sie verdünnten Essig 1: 1, ein Leinenabstrich wird in einer Lösung angefeuchtet und 10 Minuten lang auf den Anus aufgetragen. Am Ende wird der Anus mit Kokosöl behandelt. Die Häufigkeit beträgt dreimal täglich.
  • Teebaum- oder Kokosöl weist antimykotische Eigenschaften auf, daher wird es für Mykosen verwendet. Außerdem befeuchten beide Öle die Haut gut, was bei Psoriasis oder Lichen planus verwendet wird: Mischen Sie 2 große Esslöffel Kokosöl und 3 Tropfen Teebaumether, reiben Sie die resultierende Mischung hinein die Haut der anorektalen Zone dreimal täglich;
  • Kompressen mit Kamille, Ringelblume und Immergrünblättern sind wirksam: Servietten werden in einer Lösung von 20 g Rohstoffen angefeuchtet, mit einem Glas kochendem Wasser gebraut, eine halbe Stunde in einem Wasserbad gedämpft und nach dem Eingriff abgekühlt. Nach dem Eingriff wird der Anus mit Olivenöl abgewischt.
  • Nicht weniger wichtig sind korrektes Waschen und Duschen (für Frauen). So wird Soor beispielsweise mit einer Lösung von Soda (einem Esslöffel pro 100 ml Wasser) unter Zugabe der gleichen Menge Salz und 3% Wasserstoffperoxid behandelt. Die Häufigkeit beträgt dreimal pro Tag (anstelle von Soda, Salz und Peroxid) es kann eine Abkochung von Ringelblumen, Kamille, Brennnessel geben);
  • hausgemachte Zäpfchen aus Sanddorn und Waschseife, die über Nacht im Anus belassen werden, Kerzen aus rohen Kartoffeln ergeben ein hervorragendes Ergebnis. Karotten, Aloe Blatt, von innen nach außen.

Verhütung

Tägliche Einhaltung der persönlichen Hygiene, Verwendung von hochwertigem Toilettenpapier, regelmäßiger Stuhlgang, rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen - Minimierung von Verbrennungen im Anus. Es wird empfohlen, Gewürze, Gewürze, Kaffee, Energiegetränke und süßes Soda von der Speisekarte zu streichen. Eine ausgewogene Ernährung sollte zur Norm werden und einen regelmäßigen Stuhlgang gewährleisten.

Unterwäsche sollte aus natürlichen Stoffen bestehen, Riemen sind kontraindiziert.

Bewegungstherapie ist der erste Assistent im Kampf gegen anale Beschwerden. Sport verbessert die Durchblutung, stimuliert die Immunität, heilt betroffene Bereiche und lindert Schmerzen.

Ein Termin muss jedoch mit dem Arzt vereinbart werden..

Brennender Anus - Ursachen, Behandlungsmethoden

Brennen um den Anus oder starker Juckreiz im Analbereich können sehr unangenehm und ärgerlich sein. Ein brennendes Gefühl im Anus kann manchmal nach einem Stuhlgang, dem Verzehr von scharfem Essen oder Hämorrhoiden auftreten. Eine Reihe von Hauterkrankungen wie Ekzeme und Psoriasis können jedoch auch einen starken Drang verursachen, den Anus zu kratzen, was zu einem analen Brennen führen kann. Außerdem kann die Tatsache, dass das Rektum anfällig für bakterielle Infektionen ist, dieses Gefühl weiter verschlimmern..

Abhängig von der Ursache des Brennens um Ihren Anus kann starker Juckreiz kommen und gehen oder Sie können ständigen Juckreiz haben. Wenn Ihr Anus nach einem Stuhlgang brennt und Sie eine geringe Blutung bemerken, kann dies durch eine Analfissur verursacht werden. Wenn das Brennen im Analbereich anhält und Sie andere Symptome wie Verstopfung, Durchfall oder Blut haben, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Sie sollten auch Ihren Arzt aufsuchen, wenn Sie Blutungen haben..

Dieser Artikel befasst sich mit den verschiedenen Ursachen für brennenden Anus und was Sie gegen die Beschwerden tun können. Sie lernen auch, wie Sie natürliche Linderung von Brennen und Juckreiz erzielen und die zugrunde liegenden Ursachen angehen können..

Anal brennende Symptome

Analbrennen beginnt normalerweise als Juckreiz oder Analsyndrom. In den meisten Fällen ist das Brennen das Ergebnis eines starken kratzenden Analjuckens. Dr. Jay Marks von MedicineNet sagt, dass Analjuckreiz oft als Brennen und Schmerzen nach dem Stuhlgang beschrieben wird. Nach dem Toilettengang kann es auch zu leichten Blutungen kommen.

Wenn das Brennen durch eine Hautkrankheit wie Ekzeme, Psoriasis oder eine Pilzinfektion verursacht wird, können Schmerzen, starker Juckreiz um den Anus und Entzündungen auftreten. Dr. Marks sagt, dass das Kratzen des Anus die Intensität des Brennens erhöhen und auch sekundäre bakterielle Infektionen verursachen kann..

Forscher der Harvard Medical School sagen, dass ein juckendes Brennen normalerweise ein Zeichen von Reizung ist, nicht von Anusschmerzen.

Warum brennt der Anus?

Der beste Weg, um das Brennen in Ihrem Anus loszuwerden und sich von intensivem Analjuckreiz zu befreien, besteht darin, herauszufinden, was es verursacht. Am Ende des Artikels finden Sie einige wirksame Hausmittel zur Linderung des Analbrennens..

Schlechte Hygiene

Sehr oft ist schlechte Hygiene ein häufiger Grund für das Brennen um den Anus. Bakterien aus Fäkalien, die auf der Haut verbleiben, können reizen und zu Juckreiz und Brennen führen.

Dermatologen berichten, dass diese Symptome verursacht werden können, wenn Stuhl und Schweiß auf der Haut um den Anus verbleiben. Dadurch juckt der Analbereich und es kann zu einer Infektion der Analhaut kommen..

Ärzte sagen jedoch auch, dass zu viel Reinigung auch Juckreiz verursachen kann. Dies liegt daran, dass starke Seife, Überreinigung und Damenbinden die Analhaut trocken und gereizt machen und Analekzeme verursachen können.

Scharfes Essen

Wenn Ihr Anus nach einem Stuhlgang brennt, kann dies daran liegen, dass Sie am Vortag scharf oder sauer gegessen haben. Der Anus kann besonders jucken, wenn nach dem Abwischen eine kleine Menge Stuhl auf der Analhaut verbleibt.

Forscher in Italien haben berichtet, dass der Verzehr von Chili und scharfen Speisen die Symptome von starkem Juckreiz und Analbrennen im Zusammenhang mit Hämorrhoiden oder Analfissuren verstärken kann. Darüber hinaus sagen Ärzte, dass Lebensmittel wie scharfe Lebensmittel, saure Lebensmittel, Milchprodukte und Kaffee juckende Analerkrankungen verschlimmern können..

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind eine weitere Ursache für rektales Brennen nach dem Entleeren oder zu anderen Zeiten. Hämorrhoiden sind geschwollene Venen in Ihrem Anus, die entzündet, juckend und manchmal sehr schmerzhaft werden. Manchmal können Hämorrhoiden nach dem Bewegen der Toilette Blutungen verursachen.

Große äußere Hämorrhoiden können das Passieren des Stuhls erschweren. Darüber hinaus können große innere Hämorrhoiden Analblutungen verursachen, die eine weitere Ursache für das Verbrennen des Anus nach dem Stuhlgang sind.

Wenn Hämorrhoiden anales Brennen verursachen, dann sind hier einige großartige Hausmittel für die besten natürlichen Hämorrhoiden-Behandlungen. Sie können dort lesen, was hilft, Juckreiz und rektales Brennen schnell zu lindern und die Größe der geschwollenen Venen um Ihren Anus zu verringern..

Analfissur

Eine Analfissur kann nach dem Stuhlgang ein brennendes Gefühl im Anus verursachen. Eine Analfissur ist ein offener Schmerz oder Riss in der Darmschleimhaut. Es kann durch Verstopfung, anhaltenden Durchfall oder andere Verdauungsstörungen verursacht werden.

Ärzte sagen, dass es nach dem Stuhlgang normalerweise ein tief brennendes Analgefühl gibt. Analbrennen kann mehrere Stunden dauern. Ein brennendes Gefühl kann von starken Schmerzen und möglichen Blutungen begleitet sein.

Wenn Sie viel Ballaststoffe in Ihrer Ernährung zu sich nehmen, können Sie das Risiko eines Reißens Ihres Analkanals verringern. Es ist auch wichtig, viel zu trinken und körperlich aktiv zu sein..

Schwitzen

Eine sehr häufige Ursache für analen Juckreiz, der zu Brennen und analen Beschwerden führen kann, ist das Schwitzen. Warme, feuchte Bedingungen können zu Reizungen, Juckreiz, Brennen und einem Ausschlag in Ihrer Spalte (dem Bereich zwischen Ihrem Gesäß) führen..

Die Internationale Stiftung für funktionelle gastrointestinale Störungen berichtet, dass übermäßiges Schwitzen um den Anus einen starken Drang hervorrufen kann, den Anus zu kratzen und Hautschäden zu verursachen.

Um das durch Schwitzen verursachte Brennen im Anus zu vermeiden, ist es wichtig, dass der Bereich so trocken wie möglich ist. Vermeiden Sie daher eng anliegende Unterwäsche und Kleidung sowie irritierende Hygieneprodukte, die Ihre Haut weiter reizen können..

Pilzinfektionen

Die warmen, feuchten Bedingungen um Ihren Anus sind auch ideale Brutstätten für Hefeinfektionen. Eine Hefe- oder Pilzinfektion kann sich schnell zwischen Ihrem Gesäß entwickeln und Juckreiz und anales Brennen verursachen. Candida-Infektionen verursachen normalerweise Reizungen zwischen den Hautfalten und Juckreiz unter der Brust.

Eine Candida-Infektion kann den Bereich um den Anus betreffen. Dies kann dazu führen, dass der Anus feucht wird und bei möglicher Schwellung juckt..

Sehr oft kann ein übermäßiger Gebrauch von Antibiotika, heißes Wetter oder ein geschwächtes Immunsystem Candida-Infektionen auf Ihrer Haut verursachen. Am Ende dieses Artikels erfahren Sie, wie Sie mit Kokos- und Teebaumöl das durch eine Hefeinfektion verursachte Analbrennen beseitigen..

Ekzem

Analekzeme können nach einem Stuhlgang ein brennendes Gefühl um den Anus verursachen. Es kann durch eine Reihe von Erkrankungen verursacht werden, darunter trockene Haut, Allergien oder Infektionen. Dieser entzündliche Hautzustand verursacht Juckreiz, Brennen, rissige Haut und manchmal Infektionen.

Das International Journal of Clinical Practice berichtete, dass Analekzeme eine unangenehme Erkrankung sind, die die Lebensqualität beeinträchtigen kann. Das Magazin sagte, dass Analekzeme oft mehr Juckreiz verursachen als allgemeine Ekzeme und zu dauerhaften Hautreizungen führen können. Die Forscher empfahlen die Verwendung feuchtigkeitsspendender entzündungshemmender Weichmacher, um den Juckreiz zu kontrollieren und brennenden Anus zu lindern.

Viele Menschen haben festgestellt, dass sie das Aufflammen von Ekzemen mit der Nahrung kontrollieren oder den betroffenen roten Bereich juckender Haut mit natürlichen Ölen behandeln können..

Schuppenflechte

Eine andere irritierende Hauterkrankung, die häufiges Brennen um den Anus verursachen kann, ist Psoriasis. Dieser Hautzustand verursacht blasse Flecken roter Haut und kann überall am Körper auftreten. Glänzende Haut kann jucken und wund sein, und übermäßiger Juckreiz kann zu Brennen führen.

Anale Psoriasis kann nach einem Stuhlgang ein brennendes Gefühl verursachen. Einige damit verbundene Symptome einer analen Psoriasis sind Schmerzen beim Stuhlgang, Blutungen aus dem Anus und übermäßiger Juckreiz.

Eine anale Psoriasis kann schwierig zu diagnostizieren sein, da ihre Symptome denen von Hämorrhoiden, Hefeinfektionen oder Madenwürmern ähnlich sind.

Würmer oder Madenwürmer

Analer Juckreiz und Brennen, insbesondere nachts, können durch Würmer oder Madenwürmer verursacht werden. Diese Parasiten infizieren den Darm und verbreiten sich durch Aufnahme von Madenwurmeiern von infizierten Objekten..

Dr. Charles Patrick Davis von MedicineNet sagt, das häufigste Symptom einer Madenwurminfektion sei Juckreiz und Beschwerden im Bereich des Rektums. Juckreiz ist normalerweise nachts schlimmer und kann auch Hautreizungen oder Hautausschläge im Analbereich verursachen. Intensives Analkratzen kann manchmal Sekundärinfektionen verursachen und das Brennen verschlimmern.

Es gibt einige wirksame Hausmittel, um Darmparasiten loszuwerden. Zum Beispiel sind Knoblauch, Zwiebeln, Papayasamen und Mandeln einige der besten Lebensmittel zur Bekämpfung von inneren parasitären Infektionen, die Analverbrennungen verursachen..

Entzündliche Darmerkrankung

Entzündliche Darmerkrankungen können Darmentzündungen und Brennen, Juckreiz und Blutungen aus dem Anus verursachen. Entzündliche Darmerkrankungen können jeden Teil der Darmschleimhaut betreffen und sind schwer zu behandeln.

Dr. David Stein von Medscape sagt, Anusitis (Entzündung des Analkanals) sei ein häufiges Symptom von IBD. Es kann zeitweise zu Analbrennen und Juckreiz führen oder zu einer chronischen Erkrankung mit häufigem Drang, den Anus zu kratzen.

Genau wie ein brennendes Gefühl im Anus kann IBD nach dem Essen Magenkrämpfe und Schmerzen unter den Rippen verursachen..

Stuhlinkontinenz

Wenn Kot aus Ihrem Anus sickert, können Sie ein brennendes Gefühl in Ihrem Analbereich spüren. Einige der Ursachen sind Verstopfung, Durchfall, Nervenschäden im Rektum oder Muskelschäden im Anus.

Ärzte der Mayo-Klinik sagen, dass eine der Komplikationen einer chronischen Stuhlinkontinenz ein brennendes Gefühl um den Anus ist. Dies liegt daran, dass die Chemikalien im Stuhl die Analhaut reizen und zu leichtem oder starkem Juckreiz führen, der zu einem unangenehmen Brennen zwischen den Pobacken führen kann..

Volksheilmittel gegen Brennen im Anus

Anstatt den Analbereich zu kratzen, müssen Sie die Beschwerden loswerden. Dazu sollten Sie versuchen, einige natürliche Volksheilmittel zu verwenden, um das Brennen und die Beschwerden zu lindern. Hier sind einige Mittel, die Sie zu Hause ausprobieren können, um das anale Brennen zu lindern..

Sitzbad

Wenn Ihr anhaltendes und irritierendes Analbrennen durch eine Analfissur oder Hämorrhoiden verursacht wird, können Sie ein Sitzbad nehmen, um die Beschwerden zu lindern. Das Sitzen in einem warmen Wasserbad kann den Heilungsprozess beschleunigen und die Durchblutung im Analbereich verbessern..

Um das häufige Analbrennen und Jucken im Bad zu lindern, empfehlen wir Folgendes:

  1. Füllen Sie die Wanne ca. 5-10 cm mit warmem Wasser.
  2. Setzen Sie sich für 10-15 Minuten und stellen Sie sicher, dass Ihr Anus mit Wasser bedeckt ist.
  3. Wischen Sie den Bereich vorsichtig trocken, um so viel Feuchtigkeit wie möglich zu entfernen.
  4. Wiederholen Sie den Vorgang bis zu dreimal täglich, um das Brennen um Anus und Gesäß zu lindern..

Haferflocken

Haferflocken sind eine großartige natürliche Zutat zur Linderung von juckendem Körper, einschließlich des Bereichs zwischen den Pobacken. Haferflocken enthalten natürliche Reinigungsmittel mit entzündungshemmenden Eigenschaften zur Linderung von Juckreiz und Brennen, die durch anale Ekzeme, Psoriasis oder Hefeinfektionen verursacht werden.

Eine Untersuchung der juckreizempfindlichen Eigenschaften von Haferflocken hat gezeigt, dass es ein wirksamer natürlicher Inhaltsstoff für entzündliche Hauterkrankungen ist. Zum Beispiel berichtete das Journal of Drugs in Dermatology, dass das Baden in Haferflockenwasser die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und Juckreiz und Kratzer reduziert..

Um den Juckreiz und den wunden Anus zu lindern, sollten Sie die Wanne füllen und etwas Haferflocken hinzufügen. Hier ist ein Weg, um Analjuckreiz mit Haferflocken zu lindern:

  1. Füllen Sie die Wanne mit warmem heißem Wasser und fügen Sie 2 Tassen Milchhaferflocken hinzu.
  2. Wasser einrühren, um die medizinischen Eigenschaften zu extrahieren.
  3. 20 Minuten im Bad einweichen.
  4. Während dieser Zeit können Sie eine Handvoll Haferflocken nehmen und Druck auf Ihren Anus ausüben, um das Brennen zu beruhigen und die Heilung zu beschleunigen..
  5. Tragen Sie nach dem Einweichen in das Bad vorsichtig ein Handtuch auf, um so viel Feuchtigkeit wie möglich zu entfernen.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang 2-3 mal pro Woche, bis Beschwerden und anales Brennen verschwinden.

Aloe Vera

Aloe Vera Gel ist eine erstaunliche natürliche Zutat zur Linderung von juckender Haut, auch um den Anus. Aloe Vera enthält viele Nährstoffe, die die Haut nähren. In der Tat ist Aloe Vera eines der klassischen natürlichen Heilmittel gegen Hitze und Brennen bei Sonnenbrand..

Um die Symptome des Juckreizes zu lindern, empfehlen Ärzte des Royal College of Surgeons in England eine topische Behandlung, die antimykotisch und gegen Juckreiz wirkt. Dafür empfehlen viele Ärzte Hydrocortisoncreme. Untersuchungen zur Heilkraft von Aloe Vera haben jedoch gezeigt, dass sie genauso wirksam ist wie Hydrocortison-Salben..

Zum Beispiel berichtete die Zeitschrift Skin Pharmacology and Physiology, dass Aloe Vera Gel ein starkes natürliches entzündungshemmendes Produkt ist. Klinische Studien haben gezeigt, dass sein entzündungshemmendes Potenzial dem Hydrocortison-Gel überlegen ist.

Dies ist eine sehr einfach zu verwendende Methode, um Reizungen aufgrund von Analbeschwerden zu lindern. Folgendes sollten Sie tun:

  • Waschen und trocknen Sie den Bereich um Ihren Anus.
  • Saft Aloe Vera Blatt oder verwenden Sie Aloe Vera Gel.
  • Massieren Sie das Aloe Vera Gel sanft auf Ihren juckenden Anus und die Umgebung.
  • Wiederholen Sie 2-3 mal am Tag.

Apfelessig

Roher Apfelessig kann helfen, Juckreiz und Beschwerden bei wundem Anus zu lindern. Apfelessig wirkt aufgrund seines Essigsäuregehalts gegen Juckreiz. Der Säuregehalt hilft, den pH-Wert zu senken, der normalerweise bei juckender, gereizter Haut erhöht ist.

Das Medical Journal berichtete, dass Apfelessig hilft, Infektionen durch Hefeinfektionen wie Candida Albicans abzutöten. Eine Studie ergab, dass die Einnahme von Apfelessig dazu beitrug, starken Juckreiz und andere Symptome von Hautinfektionen zu lindern. Forscher schließen daraus, dass Apfelessig eine signifikante antimykotische Aktivität aufweist.

Wenn Sie aufgrund einer Pilzinfektion, eines Analekzems oder einer Psoriasis an einem Analbrand leiden, können Sie verdünnten rohen Apfelessig verwenden, um Bakterien zu entfernen und den Juckreiz schnell zu stoppen. Folgendes sollten Sie tun:

  • Verdünnen Sie rohen, unverarbeiteten Apfelessig zu gleichen Teilen mit Wasser (1: 1)..
  • Wattebausch in Apfelessiglösung einweichen und überschüssige Flüssigkeit ausdrücken.
  • Halten Sie eine Apfelessigkugel 5-10 Minuten lang auf Ihren Anus, um den Juckreiz zu lindern und Infektionen abzutöten.
  • Wiederholen Sie 2-3 Mal am Tag, bis Sie keine analen Beschwerden und keinen Juckreiz mehr haben.
  • Nach dem Auftragen von Apfelessig können Sie Kokosöl verwenden, um den Bereich mit Feuchtigkeit zu versorgen. In der Tat kann Kokosöl auch als antimykotische Salbe mit Teebaumöl verwendet werden.

Kokosöl und Teebaumöl

Einer der Vorteile der Verwendung von Kokosnussöl mit Teebaumöl besteht darin, dass beide antimykotische Eigenschaften enthalten und Ihnen helfen können, den analen Juckreiz loszuwerden. Kokosöl enthält Fettsäuren, die sich hervorragend zur Befeuchtung trockener Haut eignen. Dies ist ein Symptom für Ekzeme, Psoriasis und andere Ursachen für juckende Haut. Um den Drang zu lindern, einen juckenden Anus zu kratzen, können Sie natürliches Kokosöl verwenden.

Die antimikrobiellen Eigenschaften von Kokosnussöl wurden für Pilzinfektionen berichtet. Forscher fanden heraus, dass Kokosnussölverbindungen Hefe- und Pilzinfektionen abtöten können.

Sie können die antibakteriellen, antimykotischen und juckreizhemmenden Eigenschaften von Kokosnussöl durch Zugabe von Teebaumöl verbessern. Zum Beispiel berichtete Skin Pharmacology, dass Teebaumöl bei der Zerstörung vieler Stämme von Candida-Infektionen wirksam ist. Tatsächlich war Teebaumöl bei der Behandlung von Hautpilzinfektionen genauso wirksam wie einige beliebte Antimykotika..

Um Ihre eigene Kokosöl- und Teebaumsalbe herzustellen, um brennenden Anus zu lindern und den Juckreiz zwischen Ihren Pobacken zu stoppen, können Sie Folgendes tun:

  • Mischen Sie 2-3 Tropfen Teebaumöl mit 1 Esslöffel Kokosöl.
  • Tragen Sie ein natürliches Heilmittel auf den juckenden Analbereich auf und massieren Sie es gut ein, um das Brennen zu lindern.
  • Wiederholen Sie 2-3 Mal am Tag, bis der Juckreiz und das Brennen um Ihren Anus vollständig verschwunden sind.

So verhindern Sie anales Brennen

Zusätzlich zur Verwendung natürlicher Hausmittel gegen rektales Brennen können Sie leicht verhindern, dass sich das Brennen um Ihren Anus entwickelt. Hier sind einige der besten Methoden, die von Ärzten empfohlen werden, um Analjuckreiz zu reduzieren und zu verhindern.

Halten Sie Ihren Anus sauber und trocken

Wenn Sie an einem Analekzem, einer Psoriasis oder einer Pilzinfektion leiden, die ein starkes Brennen in Ihrem Anus verursacht, sollten Sie den gereizten Bereich immer so trocken wie möglich halten..

Die Forscher fanden heraus, dass das Spülen des Analbereichs mit sauberem Wasser nach einem Stuhlgang und das anschließende gründliche Trocknen des betroffenen Bereichs dazu beitrug, das durch Analekzeme verursachte Jucken und Brennen zu verringern. Ärzte empfehlen außerdem, den Penisbereich unter kühlen oder warmen Bedingungen zu föhnen..

Daher ist eine gute Hygiene unerlässlich, wenn Sie das Brennen im Anus dauerhaft beseitigen möchten..

Wenn es aufgrund von Blut schwierig ist, den Analbereich sauber zu halten, wird empfohlen, den Bereich nach einem Stuhlgang mit feuchter Watte zu reinigen. Sie können Ihren Anus auch mit trockener Watte abwischen, um Kotlecks und Reizungen empfindlicher Analhaut zu vermeiden.

Erhöhen Sie Ihre Ballaststoffaufnahme

Wenn Sie nach Stuhlgang, Analfissur oder Hämorrhoiden einen gereizten Anus haben, sollten Sie Ihre Ballaststoffaufnahme erhöhen und viel Wasser trinken. Das Essen von mehr Ballaststoffen und die Erhöhung der Flüssigkeitsaufnahme erleichtern das Passieren des Stuhls und verringern das Risiko eines Dickdarmbruchs oder einer Verschlechterung der Hämorrhoiden.

Forscher von Harvard Medical sagen, dass Ballaststoffe eine der wichtigsten Behandlungen für Hämorrhoiden sind. Bei Bedarf müssen Sie möglicherweise Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um Ihren Darm in gutem Zustand zu halten.

Vermeiden Sie Reizungen

Wenn Sie unter wiederkehrendem Analbrennen leiden, sollten Sie Reizstoffe vermeiden, die zu Juckreiz und Analbeschwerden führen können..

Drugs.com empfiehlt, duftende Seifen und Deodorants im Analbereich zu vermeiden. Sie sollten auch vermeiden, Lebensmittel oder Getränke zu essen, die den Darm reizen und Entzündungen verursachen können.

Wann sollte man einen Arzt mit einem brennenden Gefühl im Anus aufsuchen?

Die meisten Fälle von Analverbrennung verschwinden oder werden durch die in diesem Artikel genannten Hausmittel gelindert. Manchmal ist jedoch anales Brennen und starker Juckreiz um den Anus ein Symptom für eine ernstere Erkrankung..

Laut Drugs.com sollten Sie Ihren Arzt wegen eines brennenden Gefühls im Anus aufsuchen, wenn Sie auch Folgendes haben:

  • Merkst du Blut in deinem Stuhl?
  • Sie leiden an Analinkontinenz und dies beeinträchtigt Ihre Lebensqualität
  • Hausmittel verbessern nicht Hautausschläge, Juckreiz oder Schwellungen
  • Sie bemerken stinkenden Ausfluss und Schleim in Ihrem Stuhl

Artikel Über Cholezystitis