Die linke Seite tut weh - was kann es sein, Diagnose und Behandlung

Schmerzen auf der linken Seite einer Person weisen auf die Entwicklung von Erkrankungen des Verdauungssystems, des Urogenitalsystems, der weiblichen Fortpflanzungs- und männlichen Geschlechtsorgane, des Rückens, des Herzens oder des Nervensystems hin. Es ist besonders gefährlich, wenn plötzlich Beschwerden auftreten und diese länger als 30 Minuten dauern.

Schmerzempfindungen, die länger als eine halbe Stunde dauern, gelten als gefährlich und erfordern ärztliche Hilfe.

  1. Warum tut die linke Seite weh??
  2. Lokalisation von Schmerzen
  3. Arten von Schmerzen
  4. Art der schmerzhaften Empfindungen
  5. Geschlecht des Patienten
  6. Welchen Arzt zu kontaktieren?
  7. Diagnose
  8. Was tun mit Schmerzen auf der linken Seite??
  9. Medikamente
  10. Operative Intervention

Warum tut die linke Seite weh??

Bei der Bestimmung der Ursache für das Auftreten schmerzhafter Empfindungen auf der linken Seite werden eine Reihe von Faktoren berücksichtigt.

Lokalisation von Schmerzen

Wenn die linke Seite von oben schmerzt, wird angenommen:

  • Erkrankungen des Magens und der Bauchspeicheldrüse - funktionelle Dyspepsie, Pankreatitis;
  • Lebensmittelvergiftung - begleitet von Übelkeit, Erbrechen und manchmal einem Anstieg der Körpertemperatur;
  • Verschlechterung der Funktionalität oder Vergrößerung der Milz - tritt bei einer infektiösen Läsion des Organs auf, nach einem Schlag steigt das Risiko eines Milzbruchs, Zyanose tritt auf der Ebene des Nabels auf, Schmerzen strahlen nach hinten aus;
  • Zwerchfellhernie - Schwere und ständige Schmerzen, Übelkeit, Sodbrennen.

Das Auftreten schmerzhafter Empfindungen in Taillenhöhe zwischen den Rippen in der Mitte und an der Seite weist auf die Entwicklung einer Kolitis oder Myositis hin. Kribbeln und pochende Schmerzen im Unterbauch, Schwäche, Appetitlosigkeit, abwechselnder Durchfall mit Verstopfung deuten häufig auf die Entwicklung onkologischer Erkrankungen des Verdauungssystems hin.

Schmerzen im Unterleib deuten auf Magen-Darm-Probleme hin

Beschwerden in der unteren linken Ecke des Bauches sind typisch für solche Pathologien:

  • Blinddarmentzündung - Ziehen, regelmäßige Schmerzen im Nabel, schlimmer beim Drücken;
  • Gastritis - schmerzende Schmerzen, begleitet von Übelkeit, Sodbrennen und trockenem Mund;
  • Darmverschluss - Krampfschmerzen treten unabhängig von der Nahrungsaufnahme auf. Mit fortschreitender Darmerkrankung verschwinden negative Symptome innerhalb von 3 Tagen.
  • Magengeschwür - Symptome sind ähnlich wie bei Gastritis, Beschwerden treten nach dem Essen auf, insbesondere bei fetthaltigen Lebensmitteln, Appetitlosigkeit und Erbrechen.

Schmerzursachen in der Lendengegend:

  • Pyelonephritis - gekennzeichnet durch einen dumpfen, schmerzenden Schmerz, der um die Taille ausstrahlt, Schüttelfrost, Fieber und Schwäche treten auf;
  • Schwangerschaft - Ein unangenehmes Zuggefühl im Rückenbereich tritt aufgrund des starken Drucks des vergrößerten Uterus auf die Organe auf.
  • Urolithiasis - negative Symptome werden durch zügiges Gehen und nach körperlicher Anstrengung verschlimmert.

Wenn sich das unangenehme Gefühl hinter den Rippen manifestiert, wird Folgendes diagnostiziert:

  1. Herzkrankheit - Myokardinfarkt, Perikarditis und Aortenaneurysma. Sie sind gekennzeichnet durch dumpfe, paroxysmale Schmerzen mit längerer körperlicher Aktivität, Koliken treten im Bereich des Herzens auf.
  2. Interkostale Neuralgie - Einklemmen von Nerven führt zu pochenden, durchdringenden, verkrampften, dumpfen oder brennenden Schmerzen. Beim Husten, Ein- und Ausatmen schießt und zieht man an der Seite.

Arten von Schmerzen

Arten von Schmerzen auf der linken Seite:

  1. Viszeral. Dumpfer oder schmerzender Schmerz entsteht durch eine Verletzung der Magen-Darm-Motilität - es treten Krämpfe auf, es kommt zu einer Dehnung der Magen- und Darmmuskulatur. Bei Blähungen werden Schmerzen auf der linken und rechten Seite festgestellt.
  2. Peritoneal. Ständige schmerzhafte Empfindungen haben oft eine genau definierte Lokalisation. Der Hauptgrund ist ein gebrochenes Magengeschwür, begleitet von scharfen, schneidenden Schmerzen. Manchmal beschreibt der Patient den Zustand als "seitliches Brennen". Die Symptome verstärken sich nach dem Essen und beim Einatmen.
  3. Wandern. Der Patient kann die Schmerzquelle nicht genau beschreiben, sie kann gleichzeitig im Bauch, auf der linken und rechten Seite auftreten, während er sie dem Bein oder Arm gibt. Solche Schmerzen treten häufig auf, wenn die Seite geblasen wird.
  4. Reflektiert. Es tritt bei pleuristischer, linksseitiger Lungenentzündung auf - der Schmerz strahlt von weit entfernten Organen auf die linke Seite aus. Schmerzhafte Empfindungen sind im Bereich der Rippen vor, hinter oder auf beiden Seiten zu bemerken.

Wandernde Bauchschmerzen sind oft das Ergebnis einer Erkältung

Art der schmerzhaften Empfindungen

Schmerz ist anderer Natur:

  1. Dumpfer, schmerzender Schmerz bei gleichzeitigem Temperaturanstieg und übermäßiger Müdigkeit deutet auf die Entwicklung eines Entzündungsprozesses in einem der Organe des Fortpflanzungssystems hin. Wenn regelmäßig im Hypochondrium gejammert wird, liegt der Grund in einer trägen Kolitis oder Duodenitis.
  2. Scharfe, starke Schmerzen mit Krämpfen deuten auf Steine ​​im Urogenitalsystem, einen Bruch der Eierstöcke und eine vergrößerte Blase hin.
  3. Ziehen. Zeigt eitrige Erkrankungen der Beckenorgane und eingeklemmte Hernien an. Eine allmähliche Zunahme der Intensität negativer Symptome weist auf die Entwicklung von Krebs hin.
  4. Ein stechender Schmerz signalisiert eine Verletzung der Nierenfunktionalität, die durch eine erhöhte Gasbildung entsteht - dies führt zum Auftreten eines Gefühls der Ausdehnung der Darmwände. Ein intermittierendes Kribbeln beim Bewegen ist normal und verschwindet schnell.

Geschlecht des Patienten

Bei Männern und Frauen fallen individuelle Gesundheitsprobleme auf, bei denen es auf der linken Seite weh tut:

Die Art und die Ursachen der Schmerzen hängen vom Geschlecht ab

Krankheiten bei MännernDie HauptsymptomeFrauenkrankheitenHauptsymptomatik
ProstatitisScharfer oder schmerzender Schmerz, verstärkt durch Wasserlassen und StuhlgangEileiterschwangerschaftKrämpfe oder Schmerzen, Uterusblutungen, niedriger Blutdruck, Blässe der Haut, Schwindel
ProstatakrebsEs gibt Gürtelschmerzen, die auf die Rückseite des Oberschenkels oder Beins ausstrahlenEntzündung der EileiterScharfe Schmerzen in der Leistengegend, Fieber, Vaginalausfluss und schmerzhafte Perioden
UrethritisScharfe Schmerzen und Blutungen beim Wasserlassen, Brennen, JuckenEndometrioseMenstruationsstörungen und ziehende Schmerzen
Steine ​​in der ProstataScharfer, stechender Schmerz, verstärkt durch Stuhlgang und Erektion, Übelkeit, Appetitlosigkeit, häufiges WasserlassenEierstockrupturEs tut am ganzen Bauch weh, der Druck sinkt und die Herzfrequenz steigt

Welchen Arzt zu kontaktieren?

Beschwerden auf der linken Seite treten aufgrund einer Vielzahl von Krankheiten auf. Wenn zum ersten Mal schmerzhafte Empfindungen auftreten, ist es unwahrscheinlich, dass unabhängig bestimmt wird, welcher Spezialist benötigt wird. Besuchen Sie zuerst einen Therapeuten und Chirurgen.

  1. Wenn das Kind Schmerzen hat, ist ein Kinderarzt erforderlich.
  2. Liegt die Schmerzursache bei Männern in Erkrankungen des Fortpflanzungssystems, wird die Untersuchung von einem Andrologen und Urologen durchgeführt.
  3. Schwangere Frauen, bei denen links Unbehagen auftritt, besuchen zunächst einen Frauenarzt.
  4. Wenn der Schmerz durch Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verursacht wird, wird die Behandlung von einem Gastroenterologen verordnet.
  5. Wenn die Ursache für negative Symptome die Wirkung schädlicher Mikroorganismen ist, wird die Therapie von einem Spezialisten für Infektionskrankheiten oder einem Venerologen ausgewählt.

Besuchen Sie zuerst einen Therapeuten, um weitere Informationen zu erhalten

Bei unerträglichen Schmerzen, einer starken Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustands, einer Bewölkung des Bewusstseins, einem Brennen unter den Rippen und dem Unterbauch, Erbrechen mit Blutverunreinigungen, rufen Sie einen Krankenwagen.

Diagnose

Die Diagnose hilft bei der Ermittlung der Schmerzquelle und der Auswahl einer Behandlung.

Es enthält:

  • Untersuchung und Palpation des Patienten;
  • Verarbeitung von Blut-, Kot- und Urintests - weist auf Entzündungsherde im Körper hin;
  • Ultraschall des Beckens, der Bauchorgane oder des Herzens;
  • Computertomographie - wird verschrieben, um die Ergebnisse einer Ultraschalluntersuchung zu klären und bei Verdacht auf Krebs;
  • Röntgen- und Fluorographie - zeigt Pathologien der Lunge und Verlagerung der Wirbel;
  • Fibrogastroduodenoskopie - zur Untersuchung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm;
  • CT - erkennt Wirbelsäulenverletzungen, Tumoren, Zwischenwirbelhernien;
  • MRT - erkennt Erkrankungen der inneren Organe und Veränderungen in der Struktur des Knochengewebes, hilft, die Entwicklung von Krebstumoren und das Vorhandensein eines Leistenbruchs auszuschließen.

Bei Verdacht auf Myokardinfarkt oder Vorinfarkt wird eine Differentialdiagnose verschrieben. Informieren Sie den Arzt während der Untersuchung über alle damit verbundenen negativen Symptome - dies hilft, eine genauere Diagnose zu stellen.

Was tun mit Schmerzen auf der linken Seite??

Die Einnahme von Schmerzmitteln ohne Diagnose ist verboten - Medikamente erschweren die Diagnose und können zum Auftreten von Nebenwirkungen führen, die den Allgemeinzustand des Patienten verschlechtern.

Medikamente

Die in der Therapie verwendeten Arzneimittelgruppen:

Ein entzündungshemmendes Medikament, das bei Erkrankungen des Urogenitalsystems, bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt und den Nieren eingenommen wird

  1. Antibiotika - entzündliche Prozesse im Verdauungssystem, gynäkologische und urologische Erkrankungen. Wirksame Arzneimittel in dieser Gruppe: Ceftriaxon, Erythromycin, Penicillin.
  2. Analgetika - beseitigen Sie negative Symptome in kurzer Zeit. Dazu gehören Analgin und Paracetamol.
  3. Entzündungshemmende und harntreibende Medikamente - Erkrankungen des Urogenitalsystems, des Darms, der Fortpflanzungsorgane, der Steine ​​und des Sandes in den Nieren. Wirksame Arzneimittel: Ketorolac, Diclofenac, Ketorol.
  4. Antispasmodika - Gynäkologie, Urologie, Nierenerkrankungen, Kolitis. Empfohlene Medikamente in dieser Gruppe: Spazmalgon, No-shpa, Spazgan, Drotaverin, Baralgin.
  5. NSAIDs - Entzündung des Urogenitalsystems und der Gelenke. Es wird nicht empfohlen, bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und des Darms zu verwenden - sie reizen die Schleimhaut. Beispiele für wirksame Medikamente: Piroxicam, Nimesulid, Indomethacin.

Es wird nicht empfohlen, wärmende Salben, Heizkissen und Kompressen zu verwenden, bis die Ursache der Schmerzen festgestellt ist.

Operative Intervention

Ein chirurgischer Eingriff ist erforderlich:

Die Darmobstruktion ist eine der wenigen Diagnosen, die eine Operation erfordern.

  • mit einer Eileiterschwangerschaft;
  • das Vorhandensein von Neoplasmen;
  • Appendizitis;
  • Darmverschluss;
  • Eierstock gebrochen.

Die richtige Ernährung, das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten und regelmäßige Bewegung helfen dabei, Beschwerden auf der linken Seite zu beseitigen. Die jährlich geplante Untersuchung wird die Entwicklung von Pathologien in einem frühen Stadium aufzeigen.

Die linke Seite tut weh

Schmerz ist ein komplexer Prozess, dessen Auftreten nicht vollständig verstanden wird. Sie kann wandern, so dass es zu falschen Empfindungen kommen kann. Unangenehme Empfindungen können auch ohne pathologische Quelle auftreten. Dies ist jedoch hauptsächlich auf strukturelle und funktionelle Veränderungen in den inneren Organen zurückzuführen, die eine Reizung der Nervenenden verursachen. Der medizinische Begriff "akuter Bauch" wird als gefährlich angesehen und erfordert einen Arztbesuch und einen sofortigen Krankenhausaufenthalt. Ignorieren kann zu traurigen Folgen führen: Bauchfellentzündung, Sepsis sowie Blutungen und Tod..

Schmerzen auf der linken Seite in Hüfthöhe können auf eine Fehlfunktion der inneren Organe hinweisen. Weniger häufig wird ein akutes oder chronisches Trauma zur Ursache. In diesem Bereich gibt es mehrere lebenswichtige Organe, deren Krankheit für den gesamten Körper gefährlich sein kann. Daher ist es wichtig zu wissen, was genau Schmerzen auf der linken Seite hervorruft.

Was kann weh tun?

Viele Organe des Verdauungssystems befinden sich auf der linken Seite einer Person. Daher sind Schmerzen auf der linken Seite meistens mit ihren Pathologien verbunden. Auf dieser Seite befinden sich Magen, Leber, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm, Dickdarm und Gallenblase. Durch die Lokalisierung von Schmerzen kann man die Entwicklung bestimmter Pathologien annehmen..

Wenn die Seite im oberen Teil schmerzt, kann dies auf Folgendes zurückzuführen sein:

  • Erkrankungen des Magens und der Bauchspeicheldrüse, insbesondere Gastritis, Geschwüre oder Pankreatitis;
  • Lebensmittelvergiftung. Zusätzliche Symptome sind in der Regel Übelkeit und Erbrechen und manchmal Fieber;
  • beeinträchtigte Milzfunktion. Dies geschieht normalerweise bei einer Infektion oder nach einem Schlaganfall.

Schmerzen auf der linken Seite, die in der Taille oder zwischen den Rippen auftreten, können auf die Entwicklung einer Kolitis hinweisen. Ständiges Kribbeln oder pochender Schmerz im linken Unterbauch, kombiniert mit Appetitlosigkeit und abwechselndem Durchfall mit Verstopfung, ist häufig ein Symptom für die Entwicklung der Onkologie.

Auch Schmerzen im Unterbauch sind auf die Pathologie des Darms, der Organe des Urogenitalsystems und der Urolithiasis zurückzuführen.

Wenn sich eine Person beschwert, dass die linke Seite von hinten schmerzt und dieser Teil ständig schmerzt, ist eine Läsion in der linken Niere wahrscheinlich. In diesem Fall sind die Rückenschmerzen stark..

Klassifikation des Schmerzes: was es sein kann

Linksseitige Schmerzen im Unterbauch können unterschiedlicher Natur sein, wonach man die Entwicklung einer bestimmten Krankheit vermuten kann.

Dumpfer Schmerz geht normalerweise mit einseitigen "weiblichen" Krankheiten einher. Wenn stumpfe Schmerzempfindungen mit Fieber, schneller Müdigkeit und allgemeiner Schwäche kombiniert werden, dann sprechen wir höchstwahrscheinlich über entzündliche Pathologien.

Das Ziehen von linksseitigen Schmerzen ist normalerweise charakteristisch für eitrige Pathologien der Beckenorgane. Sie treten auf, wenn die Bänder in der Leiste und die erwürgten Hernien gedehnt werden, und gehen auch mit Krebs einher (in diesem Fall nimmt seine Intensität mit der Zeit zu)..

Scharfe Schmerzen im linken Unterbauch werden durch Krämpfe, Durchgang von Uralitis entlang der Harnwege, Ruptur der Leistenbänder, Entzündung, Ruptur des Eierstocks, Ausdehnung des Nierenbeckens oder der Blase verursacht.

Stichschmerzen können ein Vorbote eines Eierstockbruchs sein, eine Folge einer Darmverengung mit Gasen, ein Begleiter einer Nierenerkrankung oder ein Geschwür der Schleimhäute der Harnröhre oder der Harnleiter.

Wenn Schmerzen auftreten, müssen Sie sofort einen Arzt konsultieren, nicht selbst behandeln, da eine falsche Behandlung zu noch größeren Gesundheitsproblemen führen kann.

Was tun bei Milzschmerzen??

Bei Milzerkrankungen muss der Patient häufig operiert werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Schmerz im Organ durch eine Zyste oder einen wachsenden Tumor verursacht wird..

Damit sich eine Person besser fühlt, können die folgenden Medikamente verwendet werden:

Spazmalgon, Ibuprofen, Drotaverin. Sie werden verschrieben, um Schmerzen zu lindern..

Linex, Espumisan, Mezim-forte. Die Medikamente können helfen, Blähungen zu reduzieren.

Heparin, Fraxiparin. Diese Absorptionsmittel und Antikoagulanzien sind zur Verwendung bei Organinfarkt indiziert..

Panadol, Aspirin, Ibuklin, Paracetamol. Sie werden verschrieben, um die Körpertemperatur zu senken..

Was tun mit Schmerzen im Darm?

Erst wenn der Patient herausfindet, warum der Darm links schmerzt, sollte er mit der Behandlung beginnen. Wenn aufgrund der Entwicklung von Gastritis oder Geschwüren unangenehme Empfindungen aufgetreten sind, wird die Therapie mit Hilfe von "Amoxicillin", "De-nol", "Klacid", "Sumamed" durchgeführt..

Dank Ciprofloxacin kann ein lang anhaltender Durchfall beseitigt werden. Die Therapiedauer sollte 4 Tage nicht überschreiten. Wenn eine Darmerkrankung aufgrund der Entwicklung pathogener Mikroorganismen aufgetreten ist, muss eine Behandlung mit "Fluconazol", "Pimafucin", "Nystatin" durchgeführt werden..

Dank "Antacid" können Sie die Anzeichen von Gastritis und Magengeschwüren beseitigen. Um das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern, wird die Behandlung mit Hilfe von "Almagel", "Malux", "Fosfalugel", "Rutacid" durchgeführt. Um die Produktion von Verdauungssaft zu reduzieren, werden antisekretorische Medikamente verschrieben. Während der Behandlung von Geschwüren verschreiben Ärzte häufig "Omez" und "Nexium". Selbstmedikation ist jedoch in jedem Fall inakzeptabel.!

Welcher Arzt kann helfen??

Wenn auf der linken Seite ein scharfer, stechender Schmerz auftritt, sollten Sie einen Arzt der folgenden Fachrichtung konsultieren:

der Chirurg

Wer wird die richtige Diagnose stellen. Nach der Untersuchung wird der Arzt in Ihrem Fall die erforderliche Diagnose verschreiben. Einige Krankheiten sind schwer zu diagnostizieren, da sie "mit dem Auge" sagen. Daher müssen Sie Ihrem Arzt vertrauen, wenn Sie Forschung bestellen. Nach allen Tests kann der Arzt den richtigen Behandlungsverlauf festlegen. Denken Sie daran: genaue Diagnose und korrekte Diagnose - bereits 50% des Behandlungserfolgs!

Diagnose und Behandlung

Die Wahl eines engen Spezialisten, der sich mit der Behandlung befasst, hängt von der Ursache des Symptoms ab. Die Ärzte raten zunächst, sich an einen Therapeuten zu wenden, der nach Durchführung einer Reihe klinischer und diagnostischer Studien selbst festlegt, welchen Spezialisten Sie als Nächstes kontaktieren müssen. Die Selbstdiagnose ist in diesem Fall nicht akzeptabel und stellt eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit des Patienten dar. Nur ein erfahrener Spezialist kann die richtige Diagnose stellen und die notwendige Therapie verschreiben.

Vorbeugung von Schmerzen

Was die vorbeugenden Maßnahmen für das Auftreten von Schmerzen auf der linken Seite betrifft, so ist die wichtigste eine ausgewogene Ernährung. Es ist ratsam, scharfes und scharfes Essen zu minimieren, das die Schleimhäute reizt und verschiedene Krankheiten hervorrufen kann. Es ist wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, sich ausreichend auszuruhen und gut zu schlafen. Um gynäkologische Probleme zu vermeiden, müssen Frauen bequeme Unterwäsche aus natürlichen Materialien tragen und regelmäßig von einem Gynäkologen untersucht werden. Um die Entwicklung einer Prostatitis zu vermeiden, sollten Männer das Rauchen und den Alkohol aufgeben und mäßige körperliche Aktivität einführen..

Verwandte Einträge:

  1. Depression von Stress unterscheidenIn unserer modernen Welt wird viel Energie für Stress aufgewendet.
  2. Störungen der sexuellen AbneigungSexuelle Abneigung - Diese Störung wird als anhaltend oder definiert.
  3. Was ist Menschenfeindlichkeit?Der Begriff hat altgriechische Wurzeln und leitet sich von den Worten "Misos" (Hass) ab..
  4. Argyrose oder blaue HautArgyrose ist eine anhaltende bläulich-graue Färbung der Haut, die durch Ablagerung in verursacht wird.

Verfasser: Levio Meshi

Arzt mit 36 ​​Jahren Erfahrung. Medizinischer Blogger Levio Meshi. Ständige Überprüfung brennender Themen in Psychiatrie, Psychotherapie, Sucht. Chirurgie, Onkologie und Therapie. Gespräche mit führenden Ärzten. Bewertungen von Kliniken und ihren Ärzten. Nützliche Materialien zur Selbstmedikation und zur Lösung von Gesundheitsproblemen. Alle Einträge von Levio Meshi anzeigen

Schmerzen in der linken Seite

Schmerzen auf der linken Seite sind ein Symptom, das durch schmerzhafte Empfindungen auf der linken Seite gekennzeichnet ist, die häufig nach hinten, auf den gesamten Bauch und auf die Rippen ausstrahlen. Meist ist es eine Manifestation einer bestimmten gastroenterologischen Erkrankung, aber pathologische Prozesse anderer Art sind nicht ausgeschlossen.

Wenn auf der linken Seite ein unangenehmes Gefühl auftritt, sollten Sie den Rat eines Arztes einholen und keine unabhängige symptomatische Behandlung durchführen.

Die Lokalisierung des Schmerzempfindens, seine Natur kann von der vermutlichen Grundursache sprechen. Das begleitende Krankheitsbild hängt vom primären pathologischen Prozess ab.

Die diagnostischen Gründe, aus denen eine Person über Schmerzen auf der linken Seite besorgt ist, werden durch körperliche Untersuchung, Labor- und instrumentelle Diagnosemaßnahmen ermittelt. Nur dann kann der Arzt genau bestimmen, wie das Symptom beseitigt werden kann. Von einer Selbstbehandlung wird dringend abgeraten.

Die Prognose wird nur individueller Natur sein, da vieles vom zugrunde liegenden Faktor, der Schwere des pathologischen Prozesses und der Aktualität der begonnenen Behandlung abhängt.

Ätiologie

Wenn die linke Seite für eine bestimmte Zeit schmerzt, deutet dies auf die Entwicklung eines bestimmten pathologischen Prozesses hin. In den meisten Fällen sind Schmerzen auf der linken Seite auf gastroenterologische Erkrankungen zurückzuführen, Erkrankungen des Urogenitalsystems sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Schmerzen auf der linken Seite mit Lokalisation auf der Vorderseite können durch folgende ätiologische Faktoren verursacht werden:

  • Lebensmittelvergiftung;
  • akute Darminfektion;
  • gastroenterologische Erkrankungen der unteren Speiseröhre.

Diese Lokalisation kann auf Erkrankungen des Fortpflanzungssystems bei Frauen hinweisen. In diesem Fall treten auf der linken Seite schmerzende Schmerzen auf. Bei körperlicher Anstrengung und Überanstrengung kann das Unbehagen nur zunehmen.

Starke Schmerzen auf der linken Seite mit Lokalisation im Rücken können das Ergebnis solcher pathologischen Prozesse im Körper sein:

  • Kolitis;
  • Duodenitis;
  • Magengeschwür;
  • Gastritis;
  • träge Cholezystitis;
  • chronische Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Vergrößerung der Milz;
  • Ruptur des Leberbeckens;
  • Milzruptur.

In den letzten beiden Fällen tritt auf der linken Seite ein starker Schmerz auf. Mit einer Zunahme der Milz und chronischen Magen-Darm-Erkrankungen kommt es zu einem ziehenden Schmerz auf der linken Seite. Bei einem solchen klinischen Zeichen ist es sinnvoll, so schnell wie möglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen und keine symptomatische Behandlung durchzuführen.

Schmerzen auf der linken Seite in Hüfthöhe können Ausdruck solcher klinischer Symptome sein:

  • Pankreatitis;
  • Verstopfung des Dickdarms;
  • Kolitis mit Komplikationen (Ulzerationen);
  • innere Blutungen in der Bauchhöhle;
  • die Bildung von Nierensteinen (Schmerzen in den Rippen werden auf den Rücken und den Unterbauch übertragen);
  • entzündliche Prozesse in den Nieren;
  • Entzündung der Harnleiter.

Aufgrund solcher Krankheiten kann es auf der linken Seite weh tun:

  • Darmverschluss;
  • Colitis ulcerosa;
  • Entzündung des Nebenhodens des Eileiters;
  • Eierstockzyste - es wird unten Schmerzen geben;
  • Eileiterschwangerschaft - es wird im Unterbauch und darunter weh tun und häufig den unteren Rücken und die unteren Extremitäten betreffen;
  • Pyelonephritis;
  • bei Männern - Erkrankungen der Prostata;
  • Urolithiasis-Krankheit.

Wenn die linke Seite beim Husten schmerzt, kann dies auf eine Verletzung der Leber oder Milz hinweisen, eine Organruptur. In der Regel gibt es einen scharfen, pochenden Schmerz auf der linken Seite, kurz, aber sehr ausgeprägt.

Es gibt viele Gründe, die zu akuten Schmerzen auf der linken Seite führen können, und nicht alle hängen mit der Gastroenterologie zusammen. Wenn Sie ein Symptom haben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Einstufung

Berücksichtigen Sie aufgrund der Art der Manifestation die folgende Klassifizierung des Schmerzes auf der linken Seite:

  • viszeral - normalerweise vorhanden, wenn der Magen gestört ist;
  • Peritoneal - kann das Ergebnis von Entzündungsprozessen im Peritoneum sein, meistens gibt es einen stechenden Schmerz auf der linken Seite;
  • reflektiert - der zugrunde liegende Faktor hat nichts mit dem Magen-Darm-Trakt zu tun, er kann vor dem Hintergrund von Lungenentzündung und Krankheiten ähnlicher Art auftreten.

Symptome

Das klinische Bild hängt davon ab, was die Beschwerden verursacht hat. Wenn das klinische Zeichen am häufigsten nach dem Essen auftritt, ist es durchaus möglich, dass dies eine Folge einer gastroenterologischen Erkrankung ist..

Der kollektive symptomatische Komplex ist wie folgt:

  • bei chronischen Krankheiten - dumpfe Schmerzen auf der linken Seite;
  • Übelkeit, die nicht immer mit Erbrechen einhergeht;
  • Verschlechterung des Appetits oder dessen völlige Abwesenheit;
  • erhöhte Blähungen, Rumpeln im Magen;
  • Verletzung der Häufigkeit des Stuhlgangs, Änderung der Kotkonsistenz;
  • Bauchschmerzen können konstant sein oder einen paroxysmalen Charakter haben, meistens nach dem Essen oder wenn eine Person lange Zeit nichts gegessen hat - letzteres nennt man "Hungerschmerzen";
  • Sodbrennen, Aufstoßen mit einem unangenehmen Geruch - ein fauler Geruch zeigt an, dass die Nahrung im Darm stagniert und der Zerfallsprozess beginnt;
  • Schwäche, manchmal kann es zu einer subfebrilen Körpertemperatur kommen;
  • Blässe der Haut, ungesundes Aussehen;
  • Aufblähen, sich voll fühlen, selbst wenn eine kleine Menge Essen konsumiert wird;
  • Blut im Kot, das auf innere Blutungen, Geschwüre und ähnliche pathologische Prozesse hinweisen kann.

Die Symptome treten bei fast jeder gastroenterologischen Erkrankung auf, daher sollten Sie nicht versuchen, sie selbst zu beseitigen. Dies kann zu äußerst negativen Folgen führen..

Wenn die Ursache für die starken Schmerzen auf der linken Seite mit Lokalisation vorne oder hinten eine Erkrankung des Urogenitalsystems ist, können folgende klinische Symptome vorliegen:

  • Die Schmerzen auf der linken Seite nehmen mit dem Einatmen zu.
  • Häufiges Wasserlassen, was möglicherweise keine Linderung bringt
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Anurie;
  • Schmerzempfindungen sind unterhalb des Bauches lokalisiert, häufig in der Leistengegend;
  • Frauen können Menstruationsstörungen haben;
  • verminderter Sexualtrieb, Unbehagen beim Geschlechtsverkehr.

Die Schmerzursache kann nur durch diagnostische Maßnahmen ermittelt werden, da das Krankheitsbild nicht immer spezifisch ist..

Diagnose

Möglicherweise müssen Sie solche Spezialisten konsultieren:

  • Gastroenterologe;
  • Spezialist für Infektionskrankheiten;
  • der Chirurg;
  • Gynäkologe / Urologe.

Zunächst wird eine körperliche Untersuchung des Patienten durchgeführt, bei der der Arzt Folgendes feststellt:

  • Wie lange ist es her, dass das Symptom auftrat, die Art des Schmerzes, die Dauer?
  • Welche zusätzlichen Zeichen finden statt?
  • wie eine Person isst;
  • ob es chronische Krankheiten gibt, nimmt der Patient derzeit Medikamente ohne ärztliche Verschreibung ein;
  • Haben Sie sich in naher Zukunft einer Operation an der Bauchhöhle und dem Urogenitalsystem unterzogen?.

Folgende diagnostische Maßnahmen können durchgeführt werden:

  • allgemeine klinische und biochemische Blutuntersuchungen;
  • allgemeine Analyse von Urin und Kot;
  • Analyse von Fäkalien auf okkultes Blut;
  • Ultraschall der Bauchhöhle;
  • Ultraschall des Urogenitalsystems;
  • endoskopische Untersuchung des Magen-Darm-Trakts.

Abhängig vom aktuellen Krankheitsbild kann sich das Diagnoseprogramm ändern.

Behandlung

Der Verlauf der Basistherapie hängt vollständig vom zugrunde liegenden Faktor ab. Die Frage des Krankenhausaufenthaltes wird individuell entschieden. Die Behandlungsmethode kann je nach Diagnose entweder konservativ oder radikal sein.

Wenn die Ursache der Schmerzen auf der linken Seite eine gastroenterologische Erkrankung ist, wird unbedingt eine Diät verschrieben. Wenn die Krankheit chronisch wird, sollte die Einhaltung einer speziellen Ernährung lebenslang sein.

Physiotherapeutische Verfahren, Spa-Behandlung und Einhaltung des täglichen Regimes können verschrieben werden. Wenn alle Empfehlungen des Arztes befolgt werden, ist es in der Regel möglich, das Wohlbefinden zu verbessern und sogar die Grundursache vollständig zu beseitigen..

Der Schmerz auf der linken Seite selbst kann zusammen mit der Umsetzung therapeutischer Maßnahmen für die Grunderkrankung symptomatisch behandelt werden. Der Arzt kann Schmerzmittel und krampflösende Mittel verschreiben, um Beschwerden zu lindern.

Es gibt keine spezifischen Präventionsmethoden, da dies nur ein Symptom und keine separate Krankheit ist. Um das Risiko von Beschwerden auf der linken Seite zu minimieren, sollte die Prävention von Krankheiten durchgeführt werden, die in der ätiologischen Liste aufgeführt sind. Es wird nützlich sein, sich systematisch einer vorbeugenden medizinischen Untersuchung zu unterziehen..

Schmerzen auf der linken Seite: unter den Rippen, im Unterbauch, hinten sowie Schmerzen auf der linken Seite während der Schwangerschaft

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten muss unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Eine fachliche Beratung ist erforderlich!

Ein Symptom wie Bauchschmerzen kann ein Symptom für eine Vielzahl von Erkrankungen sein. Es muss bedacht werden, dass der Bauch kein separates Organ ist - es ist nur der Name der anatomischen Region des menschlichen Körpers. Der Bauch enthält viele innere Organe, die aus einer Vielzahl von Geweben und Strukturen bestehen, so dass die Ursache der Schmerzen sehr unterschiedlich sein kann..

Die meisten Organe in der Bauchhöhle sind hohl: Magen, Darm, Gallenblase, Urogenitalorgane. Wenn sie aufgrund von Entzündungen, Verletzungen oder einer beeinträchtigten Durchgängigkeit der Ausscheidungswege solcher Organe blockiert sind, kann dies zu einer Situation führen, die nicht nur die Gesundheit, sondern auch das menschliche Leben gefährdet..

Zuallererst sollten Sie auf plötzliche starke Schmerzen im Bauch achten. Sie können das erste Anzeichen einer ernsthaften Pathologie sein, die sofortige ärztliche Hilfe erfordert. Der Begriff "akuter Bauch" bedeutet, dass eine Person Erste Hilfe benötigt, um eine Gefahr für ihr Leben auszuschließen. Der Grund für den Anruf eines Krankenwagens sollten plötzliche starke Schmerzen im Bauch sein, die länger als eine halbe Stunde dauern.

Für die korrekte Diagnose von Bauchschmerzen ist es zunächst erforderlich, ein so wichtiges Symptom wie ihre Lokalisation zu klären. Im Gegenzug ist es nur möglich, Schmerzempfindungen korrekt zu lokalisieren, wenn Sie eine gute Vorstellung vom Bauchbereich haben.

Die vordere Bauchdecke ist in 9 Regionen unterteilt. Herkömmlicherweise werden drei "Stockwerke" in der Höhe unterschieden - obere, mittlere und untere. Zusätzlich teilen zwei vertikale Linien, die entlang der Außenkanten der Muskeln des Rectus abdominis gezogen werden, jede Etage in drei weitere Bereiche:

1. Das obere "Stockwerk" besteht aus folgenden Bereichen:

  • epigastrisch (epigastrisch);
  • rechtes Hypochondrium;
  • linkes Hypochondrium.

2. Der mittlere "Boden" umfasst die folgenden Bereiche:
  • Nabelregion;
  • rechter Seitenabschnitt;
  • linker Seitenabschnitt.

3. Die untere "Etage" ist in folgende Bereiche unterteilt:
  • Schambereich;
  • rechte Iliakalregion;
  • linke Iliakalregion.

Durch die Bestimmung der genauen Schmerzlokalisation können wir in vielen Fällen sofort das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses in einem bestimmten Organ annehmen.

In der linken Bauchhälfte sind drei Bereiche zusammengefasst:
1. Linkes Hypochondrium.
2. Linker Seitenabschnitt.
3. Linker Iliak.

Daher werden Bauchschmerzen, die bei der Projektion dieser drei Bereiche auftreten, als Schmerzen auf der linken Seite bezeichnet.

Schmerzen auf der linken Seite des Bauches können sowohl oben als auch näher an den Rippen und unten auftreten. Es ist oft ein Symptom für Erkrankungen des Verdauungssystems:

  • Bauch;
  • Pankreas;
  • Leber;
  • Gallenblase;
  • Dünndarm;
  • Doppelpunkt.

Die Pathologie eines dieser Organe kann sich durch das Auftreten von Schmerzen im linken Bauch manifestieren. Darüber hinaus muss beachtet werden, dass nicht nur Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts die Ursache für solche Schmerzen sein können. Dieses Symptom kann auch bei folgenden Pathologien auftreten:
  • Erkrankungen der Nieren, Milz, Blase und Harnleiter, Uterusanhänge;
  • Pathologie der Atemwege (Zwerchfell, Lunge und Pleura);
  • Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufsystems;
  • Erkrankungen der Bauchdecke (Hernie);
  • Pathologie des peripheren Nervensystems;
  • Erkrankungen des Blutes und des Bindegewebes;
  • endokrine Erkrankungen (Diabetes mellitus).

Arten von Schmerzen auf der linken Seite

Alle Schmerzen auf der linken Seite können nach dem Mechanismus ihres Auftretens unterteilt werden. Sie unterscheiden sich in ihren Eigenschaften, was zusätzliche diagnostische Anzeichen bei der Bestimmung der Krankheit liefert..

1. Viszerale Schmerzen. Sie sind typisch für Störungen der Beweglichkeit des Magens und des Darms mit Krämpfen oder Verstauchungen ihrer Muskelfasern. Solche Schmerzen sind entweder Krämpfe (wie zum Beispiel bei Darmkoliken) oder umgekehrt - stumpf und schmerzhaft (bei Blähungen). Oft gibt sie an nahe gelegene Bereiche des Körpers.

2. Peritonealschmerz. Solche Schmerzen sind normalerweise gut lokalisiert und konstant. Es wird durch eine Reizung des Peritoneums verursacht - zum Beispiel, wenn ein Magengeschwür perforiert. In diesem Fall verstärken sich die Schmerzen auf der linken Seite während der Bewegung und Atmung und haben einen akuten, schneidenden Charakter.

3. Reflektierter Schmerz. Solche Schmerzen auf der linken Seite treten aufgrund der Bestrahlung von Schmerzempfindungen auf. In diesem Bereich des Abdomens können Schmerzen bei linksseitiger Lungenentzündung des Unterlappens, Pleuritis und einigen anderen Krankheiten auftreten.

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen

Merkmale von Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen

Akutes Schmerzsyndrom
Ein scharfer Dolchschmerz auf der linken Seite unter den Rippen, der plötzlich auftrat - ein Grund für einen dringenden Ruf nach einem Krankenwagen. Meistens deutet ein derartiger plötzlicher Schnittschmerz auf der linken Seite auf eine Perforation der Magenwand oder der Dünndarmschleifen, einen Bruch der Milz oder des Nierenbeckens hin. Scharfe Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen beim Einatmen sind ein Zeichen für eine ernsthafte Schädigung der inneren Organe durch Stürze oder Autounfälle. Alle diese Bedingungen sind lebensbedrohlich..

Dumpfer Schmerz im linken Hypochondrium
Dumpfer diffuser Schmerz im linken Hypochondrium über einen langen Zeitraum ist ein Symptom für eine chronisch träge Erkrankung des Magen-Darm-Trakts. Eine vorläufige Schlussfolgerung kann über das Vorhandensein von Pankreatitis, Gastritis, Cholezystitis und anderen Pathologien in chronischer Form gezogen werden. In Zukunft muss die Diagnose mithilfe von Labortests und anderen Forschungsmethoden geklärt werden..

Schmerzhafte Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen
Lang anhaltende Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen deuten ebenfalls auf einen schleppenden Entzündungsprozess hin. Es wird durch Duodenitis und Kolitis verursacht. Darüber hinaus sind schmerzende, anstrengende Schmerzen, die von Erbrechen begleitet werden, ein Zeichen für ein Magengeschwür. Sehr oft sind schmerzende Schmerzen im linken Hypochondrium ein Symptom für Angina pectoris, koronare Herzkrankheit und Vorinfarkt.

Schmerzen im linken Hypochondrium mit Magenerkrankungen

Klinisch manifestiert sich Gastritis in lokalen und allgemeinen Symptomen, die während Exazerbationsperioden am ausgeprägtesten sind:

Lokale Störungen sind:

  • Gefühl von Druck, Schwere und Fülle in der Magengegend, die während oder kurz nach dem Essen auftreten oder sich verstärken;
  • Aufstoßen, Übelkeit, das Auftreten eines unangenehmen Geschmacks im Mund, Brennen im Epigastrium;
  • häufig Sodbrennen, was auf eine Verletzung der Ausscheidung von Nahrungsmitteln aus dem Magen und das Werfen ihres Inhalts in die Speiseröhre hinweist;
  • manchmal - Darmerkrankungen in Form von Verstopfung oder Durchfall.

Allgemeine Störungen äußern sich in folgenden Symptomen:
  • Reizbarkeit und Schwäche;
  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems (Herzschmerzen und Herzrhythmusstörungen);
  • Blässe, Schläfrigkeit und Schwitzen, die kurz nach dem Essen auftreten;
  • Entwicklung in12-Mangelanämie;
  • Brennen und Schmerzen in Mund und Zunge;
  • symmetrische sensorische Störungen in den oberen und unteren Extremitäten.

Magengeschwür
Die Symptome einer Ulkuskrankheit hängen von der Schwere und Dauer des Verlaufs ab. Befindet sich ein Geschwür im Magen, treten in der Regel nach dem Essen Schmerzen auf der linken Seite auf, was es von einem Zwölffingerdarmgeschwür unterscheidet, das durch den sogenannten "Hungerschmerz" gekennzeichnet ist, der auf nüchternen Magen auftritt und beim Essen verschwindet.

Andere Symptome einer Ulkuskrankheit:

  • Sodbrennen und Aufstoßen mit saurem Inhalt;
  • Gewichtsverlust;
  • Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen.

Perforation eines Magengeschwürs
Ein perforiertes Magengeschwür tritt auf, wenn ein Loch in der Magenwand gebildet wird. Es ist eine ernsthafte lebensbedrohliche Erkrankung. Das Hauptsymptom dieser Pathologie ist plötzlicher, scharfer Dolchschmerz sowie eine scharfe Blässe, allgemeine Schwäche und manchmal Bewusstlosigkeit. Wenn eine solche Komplikation auftritt, muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden..

Tumoren des Magens
Wenn der Schmerz auf der linken Seite anhält und in keiner Weise mit den Mahlzeiten verbunden ist, muss das Vorhandensein von Tumorerkrankungen ausgeschlossen werden. Magenkrebs im Frühstadium weist in der Regel keine ausgeprägten klinischen Manifestationen auf. Es ist hauptsächlich durch unspezifische Symptome oder sogenannte "Nebenzeichen" gekennzeichnet:

  • verminderter Appetit;
  • dyspeptische Symptome;
  • Asthenie des Körpers und Gewichtsverlust;
  • Abneigung gegen Fleischnahrungsmittel;
  • anämische Manifestationen;
  • schnelles Sättigungsgefühl und ein Gefühl der Fülle im Magen nach dem Verzehr kleiner Mengen.

In den späten Stadien der Krankheit werden schmerzhafte Empfindungen, Erbrechen von "Kaffeesatz" und das Auftreten von schwarzem Kot (Melena) aufgrund des Auftretens von Blutungen während der Ulzeration und des Zerfalls des Tumors hinzugefügt.

Zusätzlich zu all dem können Schmerzen auf der linken Seite durch Verstopfung, das Essen großer Mengen an Nahrung und verschiedene körperliche Schäden am Magen verursacht werden..

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen mit Pathologien der Milz

Splenomegalie (vergrößerte Milz)
Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen können mit einer Vergrößerung der Milz und infolgedessen mit einer Überdehnung der Kapsel verbunden sein. Dieses Symptom tritt besonders häufig bei infektiöser Mononukleose auf. Darüber hinaus ist diese Krankheit durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • allgemeine Schwäche;
  • häufige Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne;
  • Gelenk- und Muskelschmerzen;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Halsschmerzen beim Schlucken, Halsschmerzen;
  • Vergrößerung und Entzündung der Lymphknoten;
  • vergrößerte Leber;
  • erhöhte Empfindlichkeit gegenüber ARVI und anderen Atemwegserkrankungen;
  • häufige Hautläsionen mit dem Herpes-simplex-Virus, normalerweise in der Unter- oder Oberlippe.

Milzruptur
Der Grund für den Bruch der Milz ist meistens die physische Auswirkung darauf. Das Hauptsymptom dieser Pathologie ist ein scharfer Schmerz auf der linken Seite unter den Rippen mit einer Verletzung durch einen Schlag. Ein charakteristisches Zeichen für einen Riss ist auch die Zyanose der Haut um den Nabel, die durch die Ansammlung einer großen Menge Blut in diesem Bereich verursacht wird..

Eine blaue Verfärbung kann auch auf der linken Seite des Bauches beobachtet werden, und es können Schmerzen vom Hypochondrium nach hinten auftreten. Solche Zustände sind für das Leben des Patienten sehr gefährlich. Wenn der Verdacht auf eine Milzruptur besteht, muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden.

Schmerzen im linken Hypochondrium mit Pathologien des Zwerchfells

Schmerzen im oberen linken Quadranten des Abdomens können mit der Entwicklung eines Zwerchfellbruchs verbunden sein. Das Zwerchfell, das die Bauchhöhle von der Brusthöhle trennt, hat eine Öffnung, durch die die Speiseröhre zum Magen gelangen kann. Wenn das Muskelgewebe, das die Größe eines bestimmten Lochs steuert, schwächer wird, dehnt sich das Loch aus. Dadurch kann sich der obere Magen über die Bauchhöhle hinaus erstrecken, wo er sein sollte - in die Brust. Dieser Zustand wird als Zwerchfellhernie bezeichnet..

Schmerzen im linken Hypochondrium sowie Sodbrennen werden durch den Rückfluss von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre verursacht. Zwerchfellhernie ist gekennzeichnet durch einen dumpfen, schmerzenden Schmerz auf der linken Seite unter den Rippen, der konstant ist und manchmal von Übelkeit begleitet wird. Übermäßige körperliche Anstrengung, Fettleibigkeit und manchmal Schwangerschaft können das Auftreten eines Zwerchfellbruchs hervorrufen. Dieser Zustand wird auch bei älteren Menschen aufgrund einer allgemeinen Schwächung des Muskelapparates beobachtet..

Darüber hinaus ist bei einem Zwerchfellbruch ein Einklemmen des Magens möglich, was zu scharfen und scharfen Schmerzen auf der linken Seite führt..

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen mit Herzerkrankungen

Kardiomyopathie
Dies ist eine ganze Gruppe von Erkrankungen des Herzmuskels, bei denen er sich strukturell verändert, es liegt eine Verletzung seiner Funktion vor. Dies hat jedoch nichts mit der Pathologie der Herzgefäße, des Klappenapparates und der arteriellen Hypertonie zu tun. Schmerzen im linken Hypochondrium treten häufig bei körperlicher Anstrengung auf den Körper auf. Neben Schmerzen ist die Kardiomyopathie durch eine erhöhte Herzfrequenz und Müdigkeit gekennzeichnet..

Koronare Herzerkrankung
Die ischämische Herzkrankheit ist eine pathologische Erkrankung, die auf Verletzungen der Blutversorgung des Herzmuskels aufgrund einer Schädigung der Herzkranzgefäße beruht. Zusätzlich zu schmerzenden Schmerzen auf der linken Seite kann es zu einem Gefühl von Schwere und Brennen in der Brust, Atemnot und einer Erhöhung der Herzfrequenz kommen, manchmal begleitet von Übelkeit.

Schmerzen im linken Hypochondrium mit Erkrankungen der Lunge und der Pleura

Schmerzhafte Empfindungen in der oberen linken Seite können mit der Entwicklung einer Entzündung des Lungengewebes in den unteren Lappen der linken Lunge auftreten. Normalerweise sind solche Schmerzen langweilig und unausgesprochen, aber beim Husten können Patienten über starke "stechende" Schmerzen auf der linken Seite und in der Brust klagen.

Der Beginn einer Lungenentzündung ist durch trockenen Husten und sekundäre Symptome gekennzeichnet - Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Halsschmerzen, Schwäche und allgemeines Unwohlsein. Das detaillierte Krankheitsbild der Krankheit beinhaltet einen starken Anstieg der Körpertemperatur und Husten mit reichlich eitrigem Auswurf.

Linksseitige Pleuritis
Pleuritis ist eine Entzündung der Lungenmembran mit dem Verlust von Fibrin auf der Oberfläche (trockene Form) oder der Ansammlung von Flüssigkeiten anderer Art in der Pleurahöhle (exsudative Form). Schmerzen in der linken Seite, in der Brust und im Hypochondrium mit Pleuritis sind normalerweise mit Atmen, Husten und Biegen in die entgegengesetzte Richtung verbunden.

Trockene Pleuritis hat auch die folgenden Symptome:

  • ein Temperaturanstieg (hauptsächlich abends);
  • Schwitzen;
  • schnelles, flaches Atmen;
  • erzwungene Position des Patienten (er liegt auf der kranken Seite, um Schmerzen durch Brustbewegungen während des Atmens zu lindern).

Exsudative Pleuritis wird neben Schmerzen auch begleitet von:
  • ein Gefühl der Schwere auf der linken Seite der Brust;
  • trockener oder sputumhaltiger Husten;
  • Kurzatmigkeit;
  • erzwungene Position des Körpers;
  • Blässe oder Zyanose von Gesicht und Gliedmaßen;
  • Schwellung der Halsvenen;
  • während Atembewegungen hinter der betroffenen Brusthälfte zurückbleiben;
  • Vorsprung der Interkostalräume.

Schmerzen in der linken Brustseite mit Neuralgie

Interkostale Neuralgie tritt auf, wenn die Interkostalnerven gereizt oder komprimiert sind. Die Schmerzen bei dieser Krankheit sind durch eine Vielzahl von Erscheinungsformen gekennzeichnet: akute und durchdringende, schmerzende, stumpfe und brennende paroxysmale Schmerzen auf der linken Seite der Rippen. Krampfanfälle können auch begleitet sein von:

  • Muskelzuckungen;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Stichschmerzen in der linken Seite und in der Brust;
  • Rötung oder blasse Haut.

Der Schmerz auf der linken Seite unter den Rippen nimmt mit Einatmen, Husten, Niesen, plötzlichen Bewegungen und Veränderungen der Körperhaltung zu. Darüber hinaus können schmerzhafte Empfindungen beobachtet werden, wenn auf bestimmte Punkte gedrückt wird, die sich auf dem Rücken, entlang der Wirbelsäule, auf der Brust und in den Interkostalräumen befinden.

Bei Neuralgie werden Schmerzen nicht nur links in der Brust beobachtet - Schmerzen können unter dem Schulterblatt (das wie eine Pathologie des Herzens aussieht) und in der Lendenwirbelsäule auftreten.
Taubheitsgefühl wird direkt an der Stelle der Schädigung der Nervenbahnen beobachtet, und Brustschmerzen bleiben über einen langen Zeitraum Tag und Nacht bestehen.

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen mit rheumatischen Erkrankungen und Erkrankungen der Wirbelsäule

Schmerzen im linken Hypochondrium mit Verletzungen

Schmerzen unter der linken Rippe können durch mechanische Ursachen verursacht werden. Verletzungen des Weich-, Knochen- und Knorpelgewebes treten bei starken physischen äußeren Einflüssen (Stürze, Schläge usw.) auf..

Traumata können von unterschiedlicher Schwere sein - von kleinen Blutergüssen, begleitet von einem Hämatom, bis hin zu Rissen und Brüchen der Rippen, die zu Brüchen der inneren Organe und Gewebe führen können.

Bauchschmerzen bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Pankreatitis

Das typische Symptom einer akuten Pankreatitis sind starke Schmerzen in der Magengegend und auf der linken Seite. Schmerzempfindungen treten schnell genug auf, sind durch Schwere und Beständigkeit gekennzeichnet. Das Schmerzsyndrom geht oft mit unbezwingbarem Erbrechen mit Verunreinigungen der Galle einher, was dem Patienten keine Erleichterung bringt.

Bei einer Schädigung und Vergrößerung des Pankreaskopfes kommt es häufig zu obstruktivem Ikterus, der von gelber Haut, dunklem Urin und Kotaufhellung begleitet wird.

Bei chronischer Pankreatitis klagen die Patienten über einen dumpfen Schmerz links unter den Rippen. Diese schmerzhaften Empfindungen verstärken sich nach Fehlern in der Ernährung und dem Verzehr großer Mengen fetthaltiger Lebensmittel ("Festfest" -Syndrom). Dazu kommen ein Temperaturanstieg, ein Gefühl der Schwere im Oberbauch, Übelkeit und ein Gefühl der Bitterkeit im Mund, Erbrechen ist möglich.

Pankreastumoren

Schmerzen in der linken Seite im Unterbauch

Darmerkrankung

Schmerzen auf der linken Seite im Unterbauch mit Darmverschluss

Eines der frühesten und anhaltendsten Anzeichen einer Darmobstruktion sind Bauchschmerzen. Die Symptome können zu jeder Tageszeit plötzlich auftreten. Sie sind nicht abhängig von der Nahrungsaufnahme und haben keine Vorläufer. Die Art der Schmerzen auf der linken Seite mit Darmverschluss ist verkrampft. Dies liegt an der Tatsache, dass Schmerzattacken durch eine Welle von Darmkontraktionen (Peristaltik) ausgelöst werden, was bedeutet, dass sie alle 10-15 Minuten wiederholt werden. Mit fortschreitender Krankheit lassen die akuten Schmerzen in der Regel nach 2-3 Tagen nach. Aber das ist ein schlechtes Prognosezeichen, weil zeigt die Beendigung der intestinalen peristaltischen Aktivität an.

Zusätzlich zu den Schmerzen ist die Darmobstruktion gekennzeichnet durch:

  • Stuhlretention und Ansammlung von Gas im Darm;
  • Asymmetrie und Blähungen;
  • vorausgegangen von Übelkeit oder plötzlichem wiederholtem Erbrechen.

Schmerzen in der linken Seite im Unterbauch mit Volvulus

Divertikulitis tritt am häufigsten bei Säuglingen auf und tritt am häufigsten zwischen 4 und 9 Monaten bei übergewichtigen Kindern auf. Seine Ursache ist die Einführung eines Teils des Darmschlauchs in das Lumen eines anderen..

Der Beginn der Krankheit ist unerwartet - das Kind wird plötzlich unruhig, beginnt zu weinen, sich zu winden und seine Beine zu straffen. Der Angriff endet so plötzlich wie er beginnt - das Kind beruhigt sich schnell, beginnt sogar zu spielen, aber nach einiger Zeit wiederholt sich der schmerzhafte Angriff erneut. Der Beginn des Schmerzes entspricht den Wellen der Darmmotilität, die den umwickelten Teil des Darms allmählich weiter bewegen. Bald nach dem ersten schmerzhaften Anfall wird Erbrechen beobachtet, das anschließend regelmäßig auftritt. Zu Beginn der Krankheit hat das Kind einen oder zwei normale Stühle, aber später erscheint eine Beimischung von Blut im Stuhl, und sie erhalten allmählich das charakteristische Aussehen von "Himbeergelee"..

Schmerzen in der linken Seite im Unterbauch mit Darmkrebs

Schmerzen bei Darmkrebs sind oft sehr verschwommen und schlecht ausgeprägt. Sie sind jedoch hartnäckig und nicht mit Mahlzeiten verbunden. Bei solchen Tumoren treten im Krankheitsbild die Symptome von Schwierigkeiten beim Bewegen von Kot entlang des Darmschlauchs in den Vordergrund. Bei etwa 50% der Patienten äußern sie sich in anhaltender Verstopfung, die nicht gut auf medikamentöse und diätetische Behandlungen anspricht. Verstopfung wird oft von Rumpeln und Aufblähen des Darms und einem ständigen Gefühl der Schwere begleitet. Nach einer seltenen, aber starken Abgabe von Gas und Kot verschwinden diese Symptome vorübergehend..

Bei einer ausgeprägten Verengung des Darmlumens mit einem Tumor werden bei Patienten die Phänomene einer chronischen Darmobstruktion beobachtet. Darüber hinaus ist das Vorhandensein von Blutverunreinigungen im Kot sehr charakteristisch. Blut gelangt in den Stuhl infolge einer Verletzung des durch den Tumor verengten Bereichs, wenn fester Kot durch den Tumor gelangt.

Schmerzen auf der linken Seite im Unterbauch mit gynäkologischen Pathologien

Eines der häufigsten Symptome, das auf die Entwicklung einer gynäkologischen Erkrankung bei einer Frau hinweist, sind Schmerzen im Unterbauch. Wenn der pathologische Prozess auf der linken Seite des kleinen Beckens lokalisiert ist, wird das Schmerzsyndrom den Patienten in diesem Bereich stören..

Adnexitis
Adnexitis oder Salpingo-Oophoritis ist eine Entzündung der Gliedmaßen der Eileiter. Die akute Form dieser Pathologie geht mit dem Auftreten scharfer Schmerzen im Unterbauch, in der Leiste und im unteren Rückenbereich einher..

Diese Krankheit ist auch durch die folgenden Symptome gekennzeichnet:

  • eine Erhöhung der Körpertemperatur auf 38-38,5 o С;
  • Schüttelfrost;
  • Schwitzen;
  • allgemeines Unwohlsein;
  • Spannung der Bauchdecke in den unteren Regionen;
  • Schmerzen beim Fühlen des Bauches;
  • allgemeine Vergiftung, die sich in Form von Kopfschmerzen oder Muskelschmerzen manifestiert;
  • Harnstörungen können auftreten.

Eine allmähliche Abnahme der Schwere der Schmerzen zeigt den Übergang der Krankheit zu einer subakuten und dann zu einer chronischen Form an.

Anzeichen einer chronischen linksseitigen Salpingo-Oophoritis:

  • dumpfer, schmerzender Schmerz auf der linken Seite im Unterbauch, in der Leiste, manchmal in der Vagina;
  • reflektierter Schmerz entlang der Beckennerven;
  • Menstruationsstörungen, die mit Veränderungen der Eierstockfunktion infolge einer Entzündung verbunden sind;
  • zu lange und unregelmäßige Menstruation;
  • starke, schmerzhafte Perioden, geronnene Entladung ist oft möglich;
  • manchmal - das entgegengesetzte Bild: spärlicher Ausfluss und Verkürzung der Menstruationsdauer;
  • sexuelle Funktionsstörungen, verminderter Sexualtrieb.

Drehungen und Brüche der Ovarialzyste
Linksseitige Schmerzen, die bei Frauen im Unterbauch lokalisiert sind, können auf eine Torsion der Beine der Ovarialzyste hinweisen. Dieser pathologische Zustand geht mit starken Schmerzen, Störungen des Allgemeinzustands des Körpers, einem Blutdruckabfall, einem Temperaturanstieg und manchmal Erbrechen einher. Wenn die Beine der Ovarialzyste verdreht sind, ist ein medizinischer Notfall erforderlich.

Bei dieser Pathologie werden Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite festgestellt und haben einen schmerzenden oder ziehenden Charakter. Mit der Entwicklung von Komplikationen in Form einer akuten Entzündung oder eines akuten Bruchs können die Schmerzen intensiv werden und auch von Übelkeit und Erbrechen begleitet werden. Schmerzhafte Empfindungen breiten sich im ganzen Bauch aus und werden dem Rektum übertragen. Darüber hinaus können Schmerzen beim Geschlechtsverkehr auftreten oder sich verschlimmern. Dies ist gekennzeichnet durch Krankheiten und Störungen des Menstruationszyklus in Form von Verzögerungen in der Menstruation oder dysfunktionellen Uterusblutungen..

Eileiterschwangerschaft

Scharfe und starke Schmerzen im Unterbauch auf der linken und rechten Seite können auf einen Bruch des Eileiters während einer Eileiterschwangerschaft hinweisen. Diese Pathologie tritt 6 bis 10 Wochen nach Beginn der Schwangerschaft auf. Wenn die Eileiter reißen, ist eines der Hauptsymptome ein scharfer, fast unerträglicher Schmerz im Bauch.
Im frühesten Stadium ist eine Eileiterschwangerschaft klinisch praktisch nicht von normalem, dh Uterus zu unterscheiden. Phänomene wie:

  • morgendliche Übelkeit;
  • gesteigerter Appetit;
  • Schläfrigkeit;
  • Vergrößerung und Empfindlichkeit der Brustdrüsen.

Alarmierende Symptome treten normalerweise 5-8 Wochen nach der letzten Menstruationsperiode auf:

Schmerzen
Es kann schmerzen, schneiden oder verkrampfen. Es tritt im Unterbauch an der Seite der Läsion auf, und wenn es in die Bauchhöhle eintritt, kann den Schultern, der Magengegend und dem Anus Blut verabreicht werden. Stuhlgang und Wasserlassen können ebenfalls schmerzhaft sein..

Blutung
Mit der Entwicklung einer Eileiterschwangerschaft treten Blutungen aus beschädigten Gefäßen hauptsächlich in der Bauchhöhle auf. Es werden aber auch Uterusblutungen beobachtet, die mit einer Abnahme des Progesteronspiegels verbunden sind. Solche Blutungen können Menstruationsblutungen ähneln, aber häufiger sind die Blutungen spärlich und dauern ziemlich lange an. Starke Uterusblutungen sind selten.

Schock
Bei großem Blutverlust kann Folgendes auftreten:

  • Blässe der Haut;
  • Bewusstlosigkeit;
  • ein starker Blutdruckabfall;
  • schwacher schneller Puls.

Der Zustand der Patientin verschlechtert sich zunehmend und sie benötigt sofortige medizinische Hilfe. Wenn anhaltende und starke Schmerzen auf der linken Seite einen krampfartigen Charakter haben und auch von Fieber, Erbrechen und einer starken Verschlechterung des Wohlbefindens begleitet werden, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen, da der Patient möglicherweise eine Notfalloperation benötigt.

Rückenschmerzen auf der linken Seite

Schmerzen in der linken Seite von hinten mit Myokardinfarkt

Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen im Rücken können ein Symptom für eine Herzerkrankung sein. Meistens ist ein solcher Verdacht wahr, wenn auf der linken Seite dahinter ein schmerzhaftes Gefühl auftritt. Dieses Symptom ist typisch für Angina pectoris, Aortenaneurysma, Perikarditis und insbesondere für Myokardinfarkt..

Ein Myokardinfarkt äußert sich auch in einem starken Schmerz im Bereich des Herzens. Der Hauptunterschied besteht jedoch in den sehr häufigen Schmerzübergängen zum hinteren Teil des Körpers zum Schulterblatt sowie zum linken Arm, zur linken Seite und zum Hals. Zusätzlich werden folgende Symptome beobachtet:

  • starkes Schwitzen mit kaltem, klebrigem Schweiß;
  • Übelkeit;
  • Dyspnoe;
  • Schwindel;
  • Benommenheit.

Wenn solche Symptome auftreten, muss so schnell wie möglich ein Krankenwagen gerufen werden, um die Entwicklung eines Myokardinfarkts auszuschließen.

Schmerzen auf der linken Seite in der Lendengegend mit Nierenerkrankungen

Bei Erkrankungen der linken Niere können links von der Lendenwirbelsäule Schmerzempfindungen auftreten.

Pyelonephritis
Dies ist eine entzündliche Nierenerkrankung, die hauptsächlich bei bakteriellen Infektionen auftritt. Der Schmerz in der Lendenwirbelsäule links ist normalerweise stumpf, schmerzt, kann mild sein oder eine hohe Intensität haben und ein paroxysmales Aussehen annehmen. Letzteres wird bei Verstopfung des Harnleiters mit einem Stein und der Entwicklung einer Urolithiasis-Pyelonephritis beobachtet.

Das klinische Bild der Pyelonephritis umfasst neben Schmerzen auch:

  • Entwicklung des Intoxikationssyndroms;
  • allgemeine Schwäche;
  • Schüttelfrost;
  • eine Erhöhung der Körpertemperatur auf 38-40 ° C;
  • Übelkeit, manchmal Erbrechen.

Chronische linksseitige Pyelonephritis beunruhigt den Patienten ständig mit dumpfen Schmerzen im unteren Rückenbereich. Dieses Schmerzsyndrom ist bei feuchtem und kaltem Wetter besonders ausgeprägt. Darüber hinaus hat der Patient häufig schmerzhaftes Wasserlassen, da bei dieser Krankheit die Läsion häufig die Blase betrifft..

Urolithiasis-Krankheit
Urolithiasis ist eine Krankheit, die sich durch die Bildung von Steinen in den Organen des Harnsystems manifestiert. Außerhalb eines akuten Anfalls ist diese Pathologie nicht ausgeprägt, mit dumpfen Schmerzen auf der linken Seite in der Lendengegend, die nach zitterndem Fahren, langem Gehen und körperlicher Anstrengung zunehmen.

Die Blockade des Harnleiters durch einen verdrängten Stein äußert sich in akuten spastischen Schmerzen in der Lendengegend sowie in Übelkeit, Erbrechen und Blut im Urin. Scharfe und starke Schmerzen auf der linken Seite, sowohl vorne als auch hinten, können auf das Vorrücken des Steins durch den Harnleiter hinweisen.

Schmerzen auf der linken Seite im Unterbauch während der Schwangerschaft

Schmerzen auf der linken Seite während der Schwangerschaft sind nicht immer ein Symptom für schwerwiegende Erkrankungen, sollten jedoch eine Frau auf jeden Fall alarmieren.

Es ist notwendig, dringend einen Arzt zu rufen oder alleine in die Klinik zu gehen, wenn:

  • ein scharfer Schmerz in der Seite trat plötzlich vor dem Hintergrund des allgemeinen Wohlbefindens des Körpers auf;
  • schmerzhafte Empfindungen dauern länger als 20-25 Minuten;
  • ihre Intensität wächst schnell;
  • Zu ihnen gesellen sich Blässe der Haut, Schwäche, Vaginalblutungen und Bewusstlosigkeit.

Schmerzen auf der linken Seite des Unterbauchs, begleitet von ähnlichen Symptomen, können auf die Gefahr eines vorzeitigen Schwangerschaftsabbruchs hinweisen - eine Fehlgeburt. Daher erfordert sein Aussehen dringend medizinische Eingriffe, um sowohl das Leben der Mutter als auch ihres Kindes zu retten..

Wenn die Tragzeit noch klein ist und der Schmerz zieht, drückt, aber nicht von großer Intensität ist, ist seine Ursache höchstwahrscheinlich der Uterus, der an Größe zunimmt und auf benachbarte Organe zu drücken beginnt. Zum Beispiel kann die Ursache für Schmerzen auf der linken Seite ein leicht verschobener Darm aufgrund eines wachsenden Fötus sein. Infolgedessen bewegt sich das Essen ungleichmäßig entlang. Darüber hinaus wirken sich Schwangerschaftshormone, die die Muskeln der Gebärmutter entspannen, auch auf die Muskeln des Darms aus, wodurch auch die Peristaltik gestört wird. Dies führt zur Bildung einer Nahrungsstagnation in verschiedenen Teilen des Darms, die sich in periodischer Verstopfung äußert..

Autor: Pashkov M.K. Inhaltsprojektkoordinator.

Artikel Über Cholezystitis