Es tut unter der rechten Rippe vorne auf nüchternen Magen weh

Wenn Sie jemals Schmerzen unter der rechten Rippe hatten, haben Sie als Reaktion auf Beschwerden wahrscheinlich von anderen viele Erklärungen gehört, was genau Sie stören könnte. In der Tat ist die Liste der Organe, die sich rechts unter der unteren Rippe befinden, ziemlich solide. Vorne befindet sich das Zwerchfell (die rechte Kuppel), die Leber, die Gallenblase und der Darm in den Tiefen der Bauchhöhle - der Bauchspeicheldrüse - und hinter der rechten Niere. Daher können regelmäßige Schmerzen auf der rechten Seite ein Zeichen für viele Krankheiten sein..

Über die Schmerzursache im rechten Hypochondrium - Hepatitis

Am häufigsten schmerzt die rechte Rippe bei Menschen mit Problemen mit der Leber oder der Gallenblase. Und die häufigste Lebererkrankung ist die Hepatitis - ihre Entzündung. Dieser Prozess kann durch einen ungünstigen Einfluss der äußeren Umgebung verursacht werden, da leider jeder von ihnen direkt oder indirekt immer das genannte Organ betrifft, das das Blut reinigen soll..

Ein Merkmal der Hepatitis ist, dass sie bei Untersuchungen aus anderen Gründen meistens zufällig davon erfahren. Und die Krankheit in solchen Fällen wird nur durch die Testergebnisse angezeigt (nämlich eine Erhöhung der Aktivität bestimmter Enzyme im Blut).

Je nachdem, welche Ursache Hepatitis verursacht hat, ist sie unterteilt:

  • für virale (Hepatitis A, B, C usw.);
  • bakteriell;
  • allergisch (tritt vor dem Hintergrund einer schweren Reaktion des Körpers auf einen Wirkstoff auf);
  • medizinisch (genauer gesagt, toxisch, verursacht durch die Exposition von Arzneimitteln gegenüber der Leber);
  • alkoholisch;
  • Autoimmun.

Darüber hinaus kann die genannte Krankheit sekundär sein und mit Diabetes mellitus, Schilddrüsenerkrankungen, Schwangerschaft usw. einhergehen..

Symptome verschiedener Lebererkrankungen

Zusätzlich zu Hepatitis-Fällen schmerzt es unter der rechten Rippe vorne auch bei Leberzirrhose oder dem Vorhandensein von Neoplasmen (Zysten oder Tumoren). Parasitäre Invasionen (Giardiasis, Opisthorchiasis oder Amöbiasis) können dem Patienten auch auf der rechten Seite Beschwerden bereiten..

Neben den schmerzhaften oder drückenden Schmerzen, die für die meisten pathologischen Prozesse in der Leber charakteristisch sind, können ihre Krankheiten von einer Reihe anderer Symptome begleitet sein. Übrigens sollte ihre Anwesenheit den Patienten dazu veranlassen, dass es Zeit ist, einen Spezialisten zu konsultieren:

  • Die ersten Anzeichen von Leberproblemen sind am häufigsten Schwäche, Müdigkeit, Lethargie und Schläfrigkeit..
  • Im Mund kann ein Gefühl der Bitterkeit auftreten, der Appetit ist beeinträchtigt und der Stuhl wird instabil. Der Patient leidet regelmäßig an Übelkeit mit Erbrechen.
  • Haut, Weiß der Augen und Schleimhäute (Zungenfrenum) sind in verschiedenen Gelbtönen gefärbt.
  • Patienten können auch durch Juckreiz, Blutungsstörungen, das Auftreten von Besenreisern und kleine Blutungen gestört werden.
  • Bei einem Plantarerythem werden die Handflächen des Patienten rot, und bei einem Vitamin-B12-Mangel hat die Zunge eine himbeerlackierte Oberfläche.

Erkrankung der Gallenblase

Der Grund, warum eine Person wiederholt unter der rechten Rippe verletzt wurde, kann eine sehr häufige Pathologie sein - Gallensteinkrankheit. Alle Symptome treten nicht sofort auf, aber bereits im Frühstadium kann es beim Patienten zu schmerzhaften Empfindungen im Hypochondrium kommen, die normalerweise nach dem Essen zunehmen.

Die Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln in das Menü führt in der Regel bei solchen Patienten zu Durchfall, Aufstoßen und Übelkeit. Darüber hinaus leiden die Patienten unter Bauchverspannungen, allgemeiner Schwäche und Juckreiz. Und wenn sich der Stein entlang des Gallengangs bewegt, kann sich eine sehr schmerzhafte Leberkolik entwickeln..

Oft ist die Ursache der beschriebenen Schmerzen eine Cholezystitis, eine Entzündung, die die innere Auskleidung der Gallenblase betrifft. In diesem Fall manifestiert sich das Schmerzsymptom je nach Art der Pathologie auf unterschiedliche Weise. In Abwesenheit von Steinen ist der Schmerz stumpf, begleitet von Übelkeit, Aufstoßen und einem unangenehmen Geschmack im Mund. Wenn sich Steine ​​in den Kanälen befinden, hat der Patient regelmäßig akute Schmerzattacken.

Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Bei einer Erkrankung der Bauchspeicheldrüse sind Schmerzen unter den Rippen rechts untypisch. Dieses Organ tritt jedoch teilweise in das rechte Hypochondrium ein, und wenn Galle in die Pankreasgänge geworfen wird und sich im Bereich des Drüsenkopfes eine Pankreatitis entwickelt, können die Schmerzen des Patienten dort lokalisiert werden.

Selbst in diesem Fall sagt der Patient selten, dass er Schmerzen unter der rechten Rippe hatte, da sich das genannte Symptom am häufigsten auf das linke Hypochondrium erstreckt und unter dem Schulterblatt und im Rücken nachgibt. Darüber hinaus treten Stuhlstörungen auf (sie werden häufig und übelriechend), Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung sind erkennbar, die Temperatur kann ansteigen, Kopfschmerzen und wiederholtes Erbrechen können auftreten.

Alle diese Anzeichen erfordern sofortige ärztliche Hilfe und eine angemessene Therapie, um künftig chirurgische Eingriffe zu vermeiden..

Warum tut es immer noch unter der rechten Rippe vorne weh??

Andere pathologische Prozesse können auch die Quelle schmerzhafter Empfindungen im rechten Hypochondrium sein:

1. Zum Beispiel manifestiert sich ein Zwölffingerdarmgeschwür in einigen Fällen als dumpfer Schmerz in der Seite, der auch unter dem Schulterblatt ausstrahlt. Diese Krankheit tritt aufgrund von Anomalien in der Magenarbeit auf, die das Eindringen von schlecht verdauter Nahrung in den Darm provozieren. Dies verändert die alkalische Umgebung in sauer und führt zum Auftreten von Geschwüren an den Wänden..

In diesem Fall hat der Patient nach dem Essen (ca. eine Stunde) oder auf nüchternen Magen Schmerzen unter der rechten Rippe. Darüber hinaus kommt es vermehrt zur Bildung von Gasen, der Magen ist geschwollen und es kommt zu Durchfall. Dem Patienten ist übel, und nachts (gegen 2 Uhr) gibt es sogenannte Hungerschmerzen, die durch Essen gelöscht werden können. Alle diese Anzeichen erfordern sofortige ärztliche Hilfe..

2. Eine weitere schwerwiegende Ursache für Schmerzen auf der rechten Seite kann ein Zwerchfellbruch sein. Sie entstehen durch angeborene oder erworbene Schwäche des Zwerchfellgewebes und stellen einen Vorsprung oder ein Loch dar, durch das Organe aus der Bauchhöhle in die Brust eindringen können. Diese Pathologie wird normalerweise von Sodbrennen, ständigem Aufstoßen der Luft und Blähungen begleitet..

Was unter der rechten Rippe schmerzt, gibt es nach hinten

Wenn der beschriebene Schmerz hauptsächlich hinterher lokalisiert ist, liegt der Grund dafür meist in den pathologischen Prozessen in der rechten Niere. Eine der häufigsten davon ist eine Infektionskrankheit, die durch Escherichia coli verursacht wird und als Pyelonephritis bezeichnet wird. Diese Krankheit kann sich sowohl in akuten als auch in chronischen Formen manifestieren..

Im ersten Fall, unter der rechten Rippe tut es ziemlich stark und fast ständig weh, wird das Symptom normalerweise durch leichtes Klopfen mit dem Rand der Handfläche in der Lendenwirbelsäule (das sogenannte Pasternatsky-Symptom) verschlimmert. Im zweiten Fall ist es weniger ausgeprägt, schmerzt, verstärkt sich aber bei nassem Wetter..

Die Krankheit wird normalerweise von Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit und allgemeiner Schwäche begleitet. Geringe Schwellungen und häufiges Wasserlassen weisen ebenfalls auf die Notwendigkeit hin, einen Spezialisten aufzusuchen..

Urolithiasis-Krankheit

Das beschriebene Syndrom ist auch charakteristisch für Urolithiasis. Abhängig von der Größe des Steins im Harntrakt sowie von seiner Position kann sich der Patient beschweren, dass er von Zeit zu Zeit nur Schmerzen unter der rechten Rippe in der Lendengegend hatte oder dass der Schmerz konstant wurde. In diesem Fall kann das Symptom durch Schütteln (Fahren im Transport, Springen) oder durch eine große Menge der vom Patienten getrunkenen Flüssigkeit verschlimmert werden.

Übrigens kann all dies den Beginn einer Steinbewegung hervorrufen, die normalerweise mit starken Schmerzen einhergeht - Nierenkoliken.

Osteochondrose

Menschen, die an lumbaler Osteochondrose leiden, werden sich wahrscheinlich nicht fragen, warum es unter der rechten Rippe im Rücken weh tut. Da dieses Symptom in diesem Fall konstant ist und der Schmerz als Ziehen, Schmerz und manchmal akut charakterisiert ist. In der Regel geht es mit Muskelverspannungen und Steifheit der Bewegungen in der Lendengegend einher. Und in fortgeschrittenen Fällen ist es im Allgemeinen unmöglich, lange zu stehen oder zu sitzen. In solchen Fällen ist es besonders schwierig, den Rücken zu beugen..

Wenn Sie husten, niesen oder versuchen, etwas zu heben, verschlimmern sich die starken Schmerzen.

Schmerzen während des Trainings

Wir hoffen, dass die oben aufgeführten Krankheiten Sie nicht lange darüber nachdenken lassen, was zu tun ist, wenn es unter der rechten Rippe weh tut. Wie Sie sehen können, sind sie alle sehr ernst und erfordern eine Untersuchung und angemessene Behandlung. Wenn Sie einen Strauß der oben beschriebenen Zeichen haben, zögern Sie nicht, Ihren Arzt zu kontaktieren!

Und nur in einem Fall sollte der Schmerz im rechten Hypochondrium nicht sehr deprimierend sein. Dies geschieht, wenn ungeschulte Menschen harte Arbeit aufnehmen oder Sport treiben. Tatsache ist, dass zu diesem Zeitpunkt bei einer Person in der Regel der Füllgrad mit Leberblut zunimmt, wodurch sich die Kapsel (Außenhülle) zu dehnen beginnt. Zusätzlich nimmt aufgrund der Freisetzung von Adrenalin der Tonus der Gallenwege ab, was zu einer Dehnung der stehenden Galle führt. Zusammen verursacht dies den beschriebenen Schmerz.

Wenn Sie beim Laufen oder Gehen Schmerzen unter der rechten Rippe haben, machen Sie sich deshalb keine Sorgen, atmen Sie in der Regel tief genug ein und ziehen Sie beim Ausatmen den Magen ein, damit die Beschwerden vollständig verschwinden. Darüber hinaus ist darauf zu achten, dass die körperliche Aktivität frühestens 2 Stunden nach dem Essen beginnt. Sei nicht krank!

Es ist unmöglich, sofort zu antworten, was bedeutet, wenn die rechte Seite unter den Rippen an der Seite schmerzt. Selbst ein Arzt mit einer höheren medizinischen Ausbildung kann anhand der Beschreibung nicht sofort feststellen, um was es sich handelt. Die Lokalisation in diesem Bereich ist typisch für Erkrankungen des hepatobiliären Systems..

Warum tut die rechte Seite unter den Rippen vorne weh?

Täglich klagen Millionen von Menschen darüber, dass ihre rechte Seite schmerzt, und das ist nicht überraschend, denn in diesem Teil des Körpers befindet sich das hepatobiliäre System - Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase. Jedes dieser Organe spielt eine entscheidende Rolle beim Abbau und der Absorption von Lebensmittelkomponenten. Aber selbst wenn wir davon ausgehen, dass dies der Fall ist, hat jedes Segment der GBS eine ganze Liste häufiger Krankheiten. Und es bleibt nur zu erraten, was es sein kann - toxische oder virale Hepatitis, Leberfunktionsstörung, Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder Cholelithiasis.

Oder es gibt eine andere Pathologie eines Organs, die die Natur unter die Rippen gelegt hat, damit sie sie, wenn möglich, vor Schäden schützen.

Stechender Schmerz

Intensive Symptome von der Vorderseite können auf dieselben Organe hinweisen. Nur die Schwere der negativen Empfindungen ist normalerweise ein Zeichen für eine anhaltende Entzündung. Die sogenannte Dolchkolik, die normalerweise nachts überholt und zum Aufwachen führt, kann eine Manifestation einer ulzerativen Duodenitis sein.

Aber sie können von der allgemeinen Liste der Gründe dadurch unterschieden werden, dass es nicht nur die rechte Seite unter den Rippen an der Seite verletzt, sondern auch Schmerzen im Bauch, es schwillt an, eine Person fühlt gleichzeitig Hunger und Schwäche, sein Magen schwillt an und nimmt an Volumen zu, und schwere Schwäche setzt ein und die Temperatur steigt.

Sogar Nierenkoliken können durch Ausstrahlung akuter Schmerzen in diesem Bereich lokalisiert werden, da zwischen Niere und Leber ein separates Band besteht. Daher kann die Standardfrage: Die rechte Seite tut unter den Rippen weh, dass sie sogar mit einer Beschreibung der Art und Lokalisation (auf der rechten Seite im Hypochondrium) einen weiten Spielraum für mögliche Annahmen bieten kann.

Interessant! Behandlung von Psoriasis zu Hause

Dumpfer Schmerz

Eine Person kann für eine lange Zeit das Gefühl haben, dass die rechte Seite schmerzt und diese Empfindung gewöhnlich ignoriert, weil sie weniger schmerzhafte Empfindungen als vielmehr unangenehme hervorruft. Er kann sich sogar die Frage stellen, was es sein könnte, und zufällige Pillen einnehmen, die von einem Freund oder Apotheker in der Apotheke empfohlen wurden. Wenn sie jedoch helfen und unangenehme Symptome für eine Weile beseitigen, bedeutet dies nicht, dass ein echtes Mittel zur Behandlung gefunden wurde.

Antispasmodika und Schmerzmittel beseitigen nur unangenehme Symptome und entspannen die glatten Muskeln, behandeln oder beseitigen jedoch keine Funktionsstörungen, die als dumpfer Schmerz unter den seitlichen Rippen beschrieben werden.

Schwere auf der rechten Seite

Eine subjektive Empfindung, die durch alles verursacht werden kann - von einer Durchblutungsstörung in der Leber bis hin zu einfachem Überessen, übermäßiger körperlicher Anstrengung, Alkohol-, Fett- oder Frittiermissbrauch am Vortag. Dies kann auf verschiedene Krankheiten zurückgeführt werden:

  • mit Pathologien des Magen-Darm-Trakts, die die Verdauungsprozesse nicht bewältigen können;
  • mit unzureichender Sekretion von Leberenzymen jeglicher Ätiologie, die es dem Körper nicht ermöglichen, den Fluss komplexer Basen, die in ungesunden Lebensmitteln enthalten sind, vollständig zu verarbeiten.

Ein Druckkrampf in diesem Bereich kann sich auch bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems entwickeln, die zu einer unzureichenden Blutversorgung lebenswichtiger Organe führen. Sauerstoffmangel erzeugt ein Quetschgefühl.

Nach dem Essen

Eine weitere häufige Beschwerde ist, dass die rechte Seite fast nach jeder Mahlzeit unter den seitlichen Rippen schmerzt. Die Antwort auf die Frage, dass dies je nach Geschlecht des Patienten auf unterschiedliche Weise möglich sein kann. Bei Männern ist der häufigste Grund die Leber - sie ist den toxischen Wirkungen von Alkohol, Rauchen und übermäßigem Essen ausgesetzt, die für das stärkere Geschlecht häufig sind.

Die strukturellen Merkmale des männlichen Fortpflanzungssystems und das Fehlen von Veränderungen der Hormonspiegel führen zu häufigen Läsionen des Magens und der exokrinen Drüse.

Es gibt viel mehr Spekulationen, dass Frauen dies haben könnten. Sie sind charakteristischer für Cholelithiasis und Pankreaserkrankungen, gerade vor dem Hintergrund ständiger Veränderungen der Hormonproduktion.

Obwohl die Schmerzen nach dem Essen im Anfangsstadium nach einer Weile oder unter dem Einfluss von gewohnheitsmäßig eingenommenen Pillen verschwinden, kann die Pathologie unterschiedlich sein und es ist logisch zu erwarten, dass sie im Laufe der Zeit zu stechenden, schneidenden oder unerträglichen Schmerzen führen. Es ist besser, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen. Solche Manifestationen können leicht durch Ernährung, körperliche Aktivität und richtigen Schlaf und Ruhe beseitigt werden..

Nach dem Laden

Wenn die rechte Seite bei körperlichen Anstrengungen unter den seitlichen Rippen schmerzt, muss der Arzt raten. Die Gründe können sowohl physiologischer als auch pathologischer Natur sein. Mangelnde Gewohnheit zu Anstrengung, Anstrengung, Bewegung führt leicht zu Atemversagen. Dies bedeutet, dass das Blut die lebenswichtigen Organe nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt und Sauerstoffmangel einsetzt.

Wenn die Anstrengung spontan war, kann ein Muskelkrampf der glatten Muskeln, der nicht auf die bevorstehende Belastung vorbereitet war, wirken. Dies führte zu Krämpfen und Schmerzen beim Einatmen, nicht nur direkt im Belastungsbereich, sondern auch im Epigastrium oder Hypochondrium..

Der Grund kann in einem vollen Magen liegen. Die Verdauungsorgane liegen eng nebeneinander, der Magen ist mit schwer verdaulichen Nahrungsmitteln gefüllt, die auf die Leber oder die Nervenenden drücken und strahlende Schmerzen übertragen, die zu einem solchen subjektiven Gefühl führen.

Eine solche Manifestation sollte jedoch nicht unmittelbar auf natürliche Ursachen zurückgeführt werden. Es kann das Ergebnis einer chronischen Krankheit sein, die in einer latenten (latenten) Periode auftritt und noch keine klaren Anzeichen von sich selbst zeigt.

  • Und deine rechte Seite blutet oft?
    Ja
    Selten
    noch nie
    Abstimmung

Was zu tun ist?

Die Antwort auf jede Frage, die das Wort verletzt enthält, kann nur eindeutig sein - medizinische Hilfe suchen. Dies bedeutet nicht, dass es notwendig ist, ins Krankenhaus zu gehen. Oft ist es möglich, mit viel einfacheren vorbeugenden Maßnahmen Abhilfe zu schaffen - richtig und fraktioniert zu essen, Snacks unterwegs abzulehnen, Trankopfer mit Alkohol und Völlerei abzubrechen.

Gleichzeitig können Sie andere mögliche Gründe klären - zum Beispiel können bei Frauen während der Schwangerschaft und der Menstruation Schmerzen auftreten, wenn sie sich gleichermaßen von einer Änderung des Hormonspiegels, monatlichen Blutungen oder einer Verschiebung des Fötus bis zu einem geringen Grad bewegen.

Warum tut die rechte Seite unter den Rippen im Rücken weh?

Es gibt mindestens 20 wahrscheinliche Gründe, warum eine Person dieses Gefühl verspüren kann, insbesondere wenn sie im Rücken oder in der Lendengegend lokalisiert ist. Darüber hinaus kann die Antwort auf die Frage, warum die rechte Seite unter den Rippen an der Seite und am Rücken schmerzt, nicht nur vom Geschlecht des Patienten, sondern auch von seinem Alter abhängen. Hier können leicht erklärbare physiologische Gründe und schwierige Diagnosen, die bereits schwer zu bewältigen sein werden, wahrscheinlich sein..

Stechender Schmerz

Beim Einatmen und beim Husten entwickeln sich bei Nierenerkrankungen schmerzhafte Empfindungen. Die rechte Niere ist eine häufige Ursache für solche Schmerzen, und Krankheiten können unterschiedlich sein. Frauen entwickeln eher eine Nephroptose, die durch Labortests, die Protein und rote Blutkörperchen im Urin zeigen, leicht erkannt werden kann. Wenn der Schmerz von Übelkeit und Erbrechen begleitet wird, können Sie sich der Diagnose bereits halb sicher sein. Pleuritis oder Lungenentzündung können genauso wahrscheinlich sein..

Bei einer Lungenentzündung treten häufiger Schmerzen im Brustbein, im Rücken und im unteren Rückenbereich auf, und Pleuritis kann durch schwere Hustenanfälle und einen periodischen Temperaturanstieg auf gefährlich hohe Werte angezeigt werden.

Interessant! Bei einem Erwachsenen schmerzt der Bauch im Nabel

Dumpfer Schmerz

Schmerzen auf der rechten Seite auf der Seite unter den Rippen und hinter dem schmerzenden Charakter sind eine variable Manifestation vieler pathologischer Ursachen. Beispielsweise können bei anhaltender Harnverhaltung Tumore oder Neoplasien der Nieren und Nebennieren vermutet werden. Je stärker ein wichtiges Organ des endokrinen Systems betroffen ist, desto stärker ist die negative Wirkung auf die Nieren..

Wenn das verursachte Unbehagen auch in der Lendengegend lokalisiert ist, kann jeder Chirurg ein stumpfes Trauma des Abdomens und des Gynäkologen vorschlagen - eine Entzündung im Urogenitalsystem.

Schwere auf der rechten Seite

Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen, die nach hinten ausstrahlen, sind ein Zeichen für das Auftreten von Pyelonephritis. Mit der Zeit verstärkt sich dieses Gefühl und erreicht ein hohes Maß an Schmerz. Der Schmerz, der einfach von der Seite zurückstrahlt, ist eine Entzündung des Nierensegments. Zusätzliche Bestätigung wird der ständige Harndrang und die erhöhte Schwellung sein. Es kann in Richtung Kreuzbein schmerzen, dann bedeutet dies, dass die Entzündung weiter fortgeschritten ist und das Ausscheidungssystem beeinträchtigt.

Nach dem Essen

Eine unverzichtbare Fortsetzung von Pathologien des Magen-Darm-Trakts, die schließlich zu destruktiven Leberschäden, Gallensteinerkrankungen oder Pankreatitis führten. Sie können diese Manifestationen ignorieren und warten, bis sie deutlicher sichtbar werden - zum Beispiel Gelbfärbung der Haut, Erbrechen und Übelkeit, Leberjuckreiz und ein unangenehmer Geruch vom ganzen Körper.

Nach dem Laden

Wird eher physiologischen als pathologischen Gründen zugeschrieben. Die Gründe für die Entwicklung von Schmerzen können weniger harmlos sein - beginnende Osteochondrose, unzureichende Durchblutung und Sauerstoffmangel, das Ergebnis der Einnahme hormoneller Verhütungsmittel bei Frauen oder Erkrankungen des Urogenitalsystems bei Männern in einem frühen Stadium.

Es ist sorgfältig zu überwachen, ob das schmerzhafte Gefühl erst nach körperlicher Anstrengung auftritt oder ob diese Beziehung festgestellt wird, da es zu anderen Zeiten weniger beachtet wird.

Was zu tun ist?

Eine erwachsene und unabhängige Person sollte sich diese Frage nicht stellen und nach Behandlungsmöglichkeiten suchen. Die aufkommende Krankheit löst sich nicht auf, und Pathologien nisten meistens auf der rechten Seite, wobei das Wichtigste der rechtzeitige Beginn der Behandlung ist.

Schmerzen während der Schwangerschaft

Das Spektrum der Ursachen in diesem Zustand ist ziemlich breit, aber Schmerzen werden oft durch die Verletzung von Nervenenden oder das intensive Wachstum der Gebärmutter mit dem Fötus erklärt, die im Laufe der Zeit Druck auf die nahe gelegenen inneren Organe ausüben. Vor der Geburt kann dies durch die Divergenz der Beckenknochen erklärt werden, die sich auf den bevorstehenden Prozess vorbereitet. Wenn sich dies frühzeitig manifestiert, kann sogar eine Eileiterschwangerschaft vermutet werden..

Diagnose und Behandlung

Zum Arzt zu gehen ist viel gesünder, als im Internet nach Informationen zu suchen und zu versuchen, sich selbst zu diagnostizieren. Es kann aufgrund mangelnden Wissens oder mangelnder Informationen über andere Indikatoren falsch sein. Darüber hinaus hängt die Behandlung von der Diagnose und nicht von Annahmen und Vermutungen ab und wird auf der Grundlage einer vollständigen Untersuchung aufgedeckt..

Auf nüchternen Magen tut rechts weh

Wenn hungrige Bauchschmerzen stören, sind die Gründe unterschiedlich. Wenn dieses Symptom regelmäßig auftritt, müssen Sie es nicht ignorieren. Es kann auf die Entwicklung der Pathologie hinweisen. Hungerschmerz ist ein Schmerzsyndrom, das zusammen mit dem Gefühl des Hungers auftritt. Der Schmerz lässt unmittelbar nach dem Essen nach, auch wenn der Hunger nicht vollständig gestillt ist. Das Essen von Nahrungsmitteln heilt die Ursache der Schmerzen nicht. Essen lindert nur vorübergehend den Zustand einer Person. Wenn Sie die Ursache der Krankheit nicht herausfinden und die Behandlung nicht beginnen, treten im Laufe der Zeit stärkere Anzeichen der Krankheit auf..

Ursache von Hungerschmerzen

Magenschmerzen (Gastralgie) können ein Symptom für die Entwicklung einer sauren Gastritis sein. Sie erscheinen einige Stunden nach dem Essen im Solarplexus. Der Ort der Schmerzlokalisation befindet sich an der Verbindungsstelle der unteren Rippen über dem oberen Magen.

Gastritis ist eine Krankheit, die von entzündlichen oder entzündungsdystrophischen Veränderungen der Magenschleimhaut begleitet wird. Die Ursache der Krankheit ist meist das Bakterium Helicobacter pylori. Gastritis tritt bei Menschen auf, die viele fetthaltige tierische Produkte essen sowie Fast Food und Fertiggerichte missbrauchen. Schmerzen im Oberbauch oder im rechten Hypochondrium treten nach medikamentöser Behandlung auf (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente).

Das Essen großer Mengen von Früchten, die reich an Vitamin C sind, kann den pathologischen Prozess auslösen. Überschüssige Säure in der Nahrung führt zu einer Erhöhung des Säuregehalts im Magen. Ein hoher Säuregehalt wirkt sich negativ auf den Zustand der Magenschleimhaut aus.

Die provozierenden Faktoren sind:

  • sehr kaltes oder warmes Essen;
  • übermäßig scharfe oder salzige Lebensmittel;
  • Rauchen;
  • alkoholische Getränke;
  • stressige Bedingungen.

Wenn sich die Gastritis in einem frühen Stadium der Entwicklung befindet, sind hungrige Magenschmerzen kaum zu unterscheiden. Der Patient bemerkt sie möglicherweise nicht sofort. Wenn Sie unmittelbar nach dem Auftreten des ersten Alarmsignals einen Arzt konsultieren, können Sie die Entwicklung einer Pathologie stoppen und das Auftreten gefährlicher Komplikationen verhindern.

Mit fortschreitender Krankheit verstärken sich die Ziehschmerzen und treten häufiger auf. Bei chronischer Gastritis schmerzt der Magen erträglich. Während seiner Verschlimmerung wird Gastralgie schmerzhaft..

Ein Gastritis-Patient leidet unter häufigem Durchfall, Übelkeit, Blähungen, saurem Aufstoßen und Sodbrennen. Nach dem Verzehr von sauren Lebensmitteln tritt schweres Sodbrennen auf. Wenn Sie leicht auf die Magengegend drücken (Oberbauch in der Mitte unter den Rippen), ist ein Unbehagen zu spüren.

Gastritis ist gefährlich mit möglichen Folgen. Unbehandelt können sich im Laufe der Zeit Geschwüre, Pankreatitis, innere Blutungen und bösartige Tumoren entwickeln..

Aufgrund von Magengeschwüren

Schmerzen auf nüchternen Magen werden bei Menschen mit Ulkuskrankheit beobachtet. In der Schleimhaut des Magens und des Zwölffingerdarms entwickelt sich ein Geschwür aufgrund eines Ungleichgewichts zwischen aggressiven Faktoren (hoher Säuregehalt, warme Speisen, Medikamente, Helicobacter pylori-Bakterien) und schützendem (Magenschleim, Fähigkeit der Schleimhaut, sich zu erholen). Wenn die Abwehrmechanismen geschwächt sind, tritt ein Geschwür auf. Eine unzureichende Durchblutung oder Hypoxie der Schleimhaut kann zu einer Krankheit führen.

Die Art des Schmerzes hängt von den individuellen Eigenschaften des Organismus ab. Patienten klagen über Backen, Ziehen, Zucken oder hungrige Magenschmerzen, die durch Erbrechen entstehen. Jeder dritte Patient hat ein so starkes Schmerzsyndrom, dass er gezwungen ist, eine unnatürliche Position einzunehmen (gebogener Oberkörper mit an den Bauch gezogenen Beinen), um sein Leiden zu verringern.

Wenn sich im unteren Teil des Magens oder im Zwölffingerdarm ein Geschwür bildet, treten Nachtschmerzen auf. Sie zwingen den Patienten, aus dem Bett zu steigen, um zu essen. Wenn der Magen früh morgens von 3 bis 6 Uhr zu schmerzen beginnt, ist dies ein Zeichen für das Vorhandensein einer Pathologie im Zwölffingerdarm.

Bei einem Zwölffingerdarmgeschwür sind die Schmerzen im rechten Hypochondrium lokalisiert. Manchmal kann die Krankheit von Schmerzen in der Brust oder im Bereich des Herzens begleitet sein.

Sodbrennen ist ein charakteristisches Symptom einer Ulkuskrankheit. Es kann gleichzeitig mit dem Schmerzsyndrom auftreten oder ihm vorausgehen. Andere Begleiter der Pathologie sind Übelkeit und Erbrechen. Erbrechen kann auch bei leerem Magen auftreten. Manchmal lässt ihre hungrige Gastralgie nach. Die Hälfte der Patienten mit Magengeschwüren leidet an anhaltender Verstopfung.

Wenn ein Magengeschwür unbehandelt bleibt, kann dies zu einer Perforation (Auftreten eines Durchgangslochs) des Magens oder des Zwölffingerdarms führen. Ein Loch im Verdauungsorgan kann sich in ein nahe gelegenes Organ öffnen (Penetration). Geschwüre verursachen Blutungen und Verstopfung des unteren Magens.

Hungrige Nachtschmerzen mit Duodenitis

Hungerschmerzen im rechten Hypochondrium weisen häufig auf eine Duodenitis hin. Duodenitis ist eine Entzündung der Duodenumschleimhaut. Die Krankheit entwickelt sich schnell vor dem Hintergrund einer Vergiftung oder Einnahme von scharfem Essen. Der Entzündungsprozess geht mit dem Auftreten von Geschwüren und Erosion einher. Manchmal werden bei Duodenitis Phlegmon (mit Eiter gefüllte Hohlräume) gefunden.

Am häufigsten klagen Patienten mit chronischer Duodenitis über dumpfe und schmerzende Schmerzen im Solarplexus. Akute Gastralgie tritt auf, wenn der Patient im akuten Stadium gleichzeitig an Pathologien (Pankreatitis oder Cholezystitis) leidet. Bei der akuten Duodenitis tritt zunächst ein diffuser Schmerz auf, der den gesamten Oberbauch bedeckt. Später wird das Schmerzsyndrom an einer Stelle lokalisiert. Manchmal bleiben die Schmerzen auf der linken Seite bestehen, aber häufiger klagen Patienten über Schmerzen auf der rechten Seite. Daher werden die Symptome einer Duodenitis auf Anzeichen einer Leber- oder Gallenblasenerkrankung hin untersucht..

Patienten mit Duodenitis leiden unter Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen und Verstopfung. Bei Übelkeit treten Schwäche, Schwindel und Kopfschmerzen auf. Die Krankheit kann zum Auftreten tiefer Erosionen und Ausdünnung (Atrophie) der oberen Schicht des Zwölffingerdarms führen.

Helminthische Invasionen

Hungerschmerzen im Solarplexus quälen oft Menschen, die mit Würmern infiziert sind. Symptome eines Helminthenbefalls werden häufig als Erkrankungen der Leber, des Magen-Darm-Trakts oder der Gallenblase getarnt.

Wenn sich Helminthen im Darm ansiedeln, leidet die kranke Person an ständigem Durchfall, chronischer Verstopfung, Blähungen (Blähungen) und Übelkeit. Er hat regelmäßig Erbrechen und Gastralgie. Es ist im Nabel und im rechten Hypochondrium lokalisiert.

Die Symptome können selten und mild sein. In anderen Fällen quälen sie den Patienten lange. Starke Schmerzen weisen auf die Massivität der Infektion hin. Eine große Ansammlung großer Würmer kann den Darm blockieren und Verstopfung verursachen. Parasiten setzen im Verlauf ihrer Vitalaktivität giftige Substanzen frei, die Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen, Fieber, Schwäche und Müdigkeit hervorrufen. Die Person hat Schlafstörungen.

Andere Ursachen für Hungerschmerzen

Bei Frauen im ersten Schwangerschaftstrimester treten manchmal Schmerzen im Solarplexus mit leerem Magen auf. Ihre Ursache ist Toxikose..

Nächtliche Schmerzen im Nabel können ein Zeichen für Salmonellose sein. Salmonellenerreger gelangen über die Nahrung in den Körper. Eine Darminfektion findet sich in unterverarbeitetem Fleisch, Milchprodukten, Würstchen und Eiern. Nach dem Einsetzen von Bauchschmerzen beginnen Erbrechen und Durchfall. Die Körpertemperatur steigt, Schwäche, Schwindel und Kopfschmerzen treten auf.

Bei Patienten mit Myokardinfarkt, der durch Perikarditis und Vorhofflimmern kompliziert ist, werden Hungerschmerzen im Magen beobachtet. Bei der Diagnose wird Wert auf die Kombination von Gastralgie mit Schmerzen im Bereich des Herzens gelegt. Bei einem Herzinfarkt tritt hinter dem Brustbein ein starker quetschender Druck auf. Es kann der Hand, dem Rücken oder dem Nacken geben. Der Patient wird blass und mit kaltem Schweiß bedeckt. Manchmal hat er jedoch leichte Brustschmerzen oder Herzprobleme. Daher wird ein Herzinfarkt fälschlicherweise mit einer Manifestation einer Erkrankung des Magen-Darm-Trakts verwechselt..

Gastralgie mit leerem Magen tritt während eines Blinddarmentzündungsanfalls auf. Es beginnt normalerweise spät in der Nacht oder früh am Morgen. Zunächst treten Schmerzen unter den Rippen in der Mitte auf oder sind im gesamten Bauchbereich zu spüren. Später wird es im rechten Hypochondrium und dann in der rechten Iliakalregion lokalisiert. Schmerzen verschlimmern sich beim Gehen und Liegen auf der linken Seite.

Gastralgien können durch Stresssituationen ausgelöst werden. In Zeiten von Angst und intensiver Angst können Schmerzen im Oberbauch auftreten..

Bauchschmerzen, die sich nachts verschlimmern, sind ein Zeichen für ein hormonelles Ungleichgewicht. Mit dieser Pathologie ändert sich das Verhältnis der Hormone Melatonin und Leptin. Der Patient hat tagsüber keinen Appetit. Nachts gibt es eine hungrige, schmerzende Gastralgie. In der Regel geht die Krankheit mit Schlaflosigkeit einher. Selbst wenn der Patient abends einschlafen kann, erwacht er nachts aus einem unangenehmen Gefühl im Magen.

Der schmerzhafte Zustand kann eine direkte Folge eines anhaltenden Hungers sein. Der Körper bereitet sich auf die Nahrungsaufnahme vor und beginnt, Enzyme für seine Verdauung abzuscheiden. Wenn eine Person lange Zeit keinen Hunger stillt, sendet das Verdauungssystem einen schmerzhaften Impuls über starkes Fasten..

Ein alter Weiser sagte, dass Schmerz der Wachhund der Gesundheit ist. Damit meinte er, dass der Körper auf diese Weise auf Probleme hinweist, die beseitigt werden müssen..

Die Ursache der Gastralgie muss gefunden werden, nicht mit dem Essen gestoppt.

Einige akute Schmerzen erfordern die sofortige Aufmerksamkeit eines Chirurgen oder eines anderen Spezialisten, während andere zu Hause behandelt werden können. Was sind die Ursachen für hungrige Bauchschmerzen, was ist zu tun, wenn sie auftreten??

Warum Gastralgie während des Hungers auftritt

Der Ausdruck "hungrige Schmerzen" wird als Schmerzsyndrom verstanden, das drei Hauptbedingungen erfüllt:

  1. entwickelt sich 6-7 Stunden nach dem Essen;
  2. erscheint, nachdem eine Person das Gefühl hat, hungrig zu sein, oder gleichzeitig;
  3. durch Essen oder sogar Wasser beseitigt, auch in einer minimalen Menge.

Analoga der Gastralgie bei längerem Fasten treten nachts auf..

Wie man feststellt, was weh tut

Warnung! Die Hauptursache für Gastralgie mit längerem Mangel an Nahrung im Bauchraum ist ein Defekt in der Wand des oberen Verdauungstrakts und meistens - der Zwölffingerdarm oder das Ende des Magens - in Form von Erosion oder Geschwüren. Bei Magengeschwüren des Magenfundus und des Körpers ist das Schmerzsyndrom charakteristischer, das sich kurz nach dem Essen entwickelt.

Das Schmerzsyndrom bei Ulkuskrankheiten weist die folgenden Merkmale auf:

  • befindet sich im Bereich "unter dem Löffel" - zwischen zwei Küstenbögen;
  • tritt nachts oder morgens mit einer langen Zeit nach dem Essen auf;
  • intensiv;
  • bringt eine Person dazu, eine bestimmte Position einzunehmen;
  • kann als Brennen, Schmerz, Schießen, Schießen, Backen Schmerz beschrieben werden;
  • vergeht nach der Einnahme von Milch, Essen und manchmal Wasser. Je weniger Sie essen, desto kürzer ist die Gastralgie-Linderung..

Die folgenden Mechanismen sind das Herzstück des Auftretens hungriger Magenschmerzen:

Hungerschmerzen treten bei Erosionen und Geschwüren des Magens und des Zwölffingerdarms auf

  1. Besiedlung der Schleimhaut mit den Helicobacter-Bakterien;
  2. eine Erhöhung der Salzsäureproduktion durch Belegzellen um den Faktor 2-3 (die Nachtproduktion dieser Säure nimmt ebenfalls zu);
  3. Reizung der Nervenrezeptoren, die zu den Zellen der Wände des oberen Gastrointestinaltrakts gelangen, eine erhöhte Menge Salzsäure;
  4. Muskelkrampf um einen erosiven oder ulzerativen Defekt;
  5. Verletzung der normalen motorischen Aktivität des Verdauungstraktes.

All dies geschieht in Abwesenheit von Nahrungsmitteln oder schwach alkalischen Getränken, während letztere eine Art Puffersystem sind, das aggressive Salzsäure in weniger aggressive Verbindungen umwandelt. Die Ergebnisse einer solchen biochemischen Reaktion liegen für kurze Zeit vor, dann führt die neu freigesetzte Säure zur Ausgangssituation.

Hungerschmerzen atypischer Lokalisation

Gastralgie, die nach einer langen Zeit nach dem Essen auftritt, ist nicht unbedingt "im Magen" lokalisiert. Es kann auch im Bereich einer der Hypochondrien beschrieben werden..

Schmerzen unter den Rippen links

Im linken Hypochondrium befinden sich Magen, Dickdarm und Bauchspeicheldrüse. Auch hier sind Herzschmerzen gegeben.

  1. Wenn im linken Hypochondrium hungrige Schmerzen auftreten, bedeutet dies normalerweise, dass eine Person einen erosiven oder ulzerativen Defekt in der Wand des Antrum des Magens oder Zwölffingerdarms entwickelt, aber aufgrund der besonderen Innervation ist der Schmerz auf der linken Seite zu spüren.
  2. Wenn sich im Magenkörper ein Geschwür bildet, kann auch im linken Hypochondrium eine Gastralgie auftreten, die sich jedoch 1,5 bis 2,5 Stunden nach dem Essen entwickelt, dh nicht hungrig ist.
  3. Bösartige Tumoren des Magens oder der Bauchspeicheldrüse sind nicht schmerzhaft.
  4. Erkrankungen (insbesondere entzündliche), die die Bauchspeicheldrüse betreffen, äußern sich in Schmerzen. Letzteres entwickelt sich fast unmittelbar nach dem Essen, insbesondere wenn das Essen fettig, würzig und mit Alkohol abgespült war.
  5. Kardialgien, die in das linke Hypochondrium ausstrahlen, sind nicht mit Nahrung verbunden, sondern mit Bewegung.
  6. Schmerzen bei Erkrankungen der Wirbelsäule, der Rippen und der Interkostalmuskulatur können im linken Hypochondrium lokalisiert sein. Ein solches Schmerzsyndrom wird nicht mit Hunger verbunden sein, sondern mit bestimmten Bewegungen..

Schmerzen unter den Rippen rechts

Warnung! Hungerschmerzen im rechten Hypochondrium sind sehr selten. Eine solche Lokalisierung von Beschwerden ist charakteristisch für die Gallenwege und sie manifestieren sich nie als hungrige Schmerzen..

Der Schmerz, der sich nach einer Essenspause entwickelt, ist charakteristisch für das Paar "Magen-Zwölffingerdarm" und kann im Hypochondrium rechts auftreten, wenn entweder der Querkolon so groß ist, dass Magen und Darm nach rechts gedreht werden oder die Milz stark vergrößert ist. oder vergrößertes Magenantrum. Darüber hinaus liegt ein erosiver und ulzerativer Defekt im Magen oder Darm vor. Eine Person, die rechts über hungrige Gastralgien klagt, braucht eine ärztliche Untersuchung.

Was tun mit Hungerschmerzen?

Wenn Hungerschmerzen auftreten, sind dringende Maßnahmen erforderlich

Die Behandlung von Hungerschmerzen im Magen wird vom Arzt in Abhängigkeit von den Untersuchungsergebnissen verordnet. Da sich dieses Symptom hauptsächlich bei einem Magengeschwür entwickelt, besteht die medikamentöse Therapie aus folgenden Medikamenten:

  1. diejenigen, die Inhibitoren der Salzsäureproduktion sind;
  2. beim Nachweis von Helicobacter pylori - antibakterielle Mittel;
  3. diejenigen, die überschüssige Magensäure neutralisieren;
  4. Medikamente, die die Produktion von Magensaft blockieren;
  5. krampflösende Mittel.

Somit sind Hungerschmerzen ein Zeichen von Erosion oder Geschwüren des Magens oder Zwölffingerdarmgeschwürs. Dieser Zustand muss rechtzeitig diagnostiziert werden, wonach geeignete Maßnahmen ergriffen werden, da die Pathologie für ihre Komplikationen gefährlich ist..

Schmerzen im rechten Hypochondrium - mögliche Ursachen und Folgen

Warum tut die rechte Seite unter den Rippen weh?

Schmerzen im rechten Hypochondrium weisen immer darauf hin, dass bei der Arbeit der an dieser Stelle befindlichen inneren Organe ein Versagen aufgetreten ist. Genauso oft kann das Schmerzsyndrom mit der Tatsache in Verbindung gebracht werden, dass die Pathologie in den Organen einer anderen Lokalisation fortschreitet und der Schmerz unter der Rippe ausstrahlt oder "verrät"..

Am häufigsten wird der Schmerz rechts im Hypochondrium durch Pathologien der folgenden Organe verursacht:

  • Herzen.
  • Leber.
  • Dünn- und Dickdarm.
  • Gallenblase.
  • Lunge.
  • Pankreas.
  • Wirbelsäule.

Am häufigsten treten Schmerzen im rechten oberen Quadranten vorne vor dem Hintergrund von Lebererkrankungen auf. Dies ist auf entzündliche Prozesse zurückzuführen, die eine Dehnung der Fasermembran der Leber verursachen, die Schmerzrezeptoren enthält. In der Regel sind die Schmerzen langweilig und platzen. Außerdem kann es auf der rechten Seite zu einem Gefühl der Schwere kommen. Die häufigsten Pathologien sind Hepatitis, die von Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung des Körpers begleitet wird. Dieses Gefühl von Schwäche, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen. Eine andere gefährliche Leberpathologie, die von schmerzhaften Empfindungen begleitet wird, ist die Zirrhose. Diese Krankheit ist durch den Tod von Organzellen und Veränderungen in ihrer Struktur gekennzeichnet..

Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege verursachen Schmerzen im rechten Hypochondrium. In diesem Fall sind die schmerzhaften Empfindungen akut und verkrampft. Sie können an andere Orte strahlen. Akute Anfälle gehen häufig mit einem Anstieg der Körpertemperatur einher. Chronische Cholezystitis ist normalerweise durch dumpfe Schmerzen auf der rechten Seite sowie zusätzliche Symptome wie Bitterkeit im Mund, wiederkehrende Übelkeit, Appetitstörung und Blähungen gekennzeichnet. Viele Darmerkrankungen gehen mit Schmerzen auf der rechten Seite des Hypochondriums einher.

Schmerzempfindungen können variiert werden:

  • Colitis ist gekennzeichnet durch spastische, scharfe Schmerzen, Dyspepsie, Blähungen.
  • Morbus Crohn verursacht eine Entzündung des gesamten Darms. In diesem Fall breitet sich der Schmerz, der anfänglich auf der rechten Seite des Hypochondriums beobachtet wird, allmählich auf den gesamten Bauch aus..
  • Darüber hinaus gehen Schmerzen auf der rechten Seite häufig mit einem akuten Anfall von Blinddarmentzündung einher. In diesem Fall können die Schmerzempfindungen allmählich nachlassen. Ihr charakteristisches Merkmal ist, dass das Schmerzsyndrom zunimmt, wenn Sie auf den Bauch drücken. Manchmal sind die Schmerzen auf der rechten Seite so stark, dass sie Erbrechen verursachen.

Schmerzen in der Vorderseite des Hypochondriums auf der rechten Seite können auch in folgenden Fällen beobachtet werden:

  • mit Tumorprozessen. Der diffuse Schmerz im Hypochondrium nimmt allmählich zu; der Allgemeinzustand einer Person verschlechtert sich allmählich;
  • mit Herzerkrankungen. In der Regel brennt oder sticht das Schmerzsyndrom; zusätzlich kann es unter den Rippen zu Schwere kommen;
  • mit Erkrankungen der Atemwege. Die Niederlage der Lunge und des Zwerchfells verursacht scharfe Schmerzempfindungen, die durch Husten und tiefes Atmen sowie durch Veränderung der Körperhaltung deutlich verstärkt werden.
  • mit neurologischen Erkrankungen. Die Schmerzen schmerzen normalerweise in der Natur und mit einer Verschlimmerung manifestieren sie sich an einem bestimmten Punkt durch ein stechendes Schmerzsyndrom;
  • für Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates. Dumpfe Schmerzen verschlimmern sich normalerweise, wenn Sie sich bücken und tief durchatmen.

Am häufigsten treten bei Nierenerkrankungen Schmerzen im rechten Hypochondrium auf. In solchen Fällen ist es normalerweise intensiv und paroxysmal..

Nierenkoliken können bei Urolithiasis, Nierenprolaps, Trauma und anderen pathologischen Zuständen auftreten. Das unerträgliche Schmerzsyndrom kann einige Minuten bis mehrere Tage andauern. In Ruhe lassen solche Schmerzen nicht nach. Sie können in den unteren Rücken und in den Genitalbereich ausstrahlen.

Die Rückseite auf der rechten Seite kann bei Urolithiasis weh tun. Normalerweise treten scharfe Schmerzen auf, wenn sich Steine ​​oder Sand zu bewegen beginnen. Es ist begleitet von Schmerzen und Pyelonephritis, die durch eine Entzündung der Niere gekennzeichnet ist. Diese Krankheit kann chronisch oder akut sein. Bei chronischer Pyelonephritis werden schmerzhafte dumpfe Schmerzen beobachtet, die von häufigem Wasserlassen begleitet werden. Akute Anfälle der Krankheit sind durch starke Schmerzen, Fieber und Schüttelfrost gekennzeichnet.

Sie sollten auch die folgenden Pathologien hervorheben, die zu ständigen Schmerzen auf der rechten Seite der Lendenwirbelsäule führen:

  • Papilläre Nekrose der Nieren.
  • Akute obere Paranephritis.
  • Nierenkrebs.

Schmerzen im rechten Hypochondrium treten häufig bei Erkrankungen der Atemwege auf und können ein Symptom für folgende Pathologien sein:

Rechtsseitige Pleuritis. Schmerzhafte, nähte und intensive Empfindungen strahlen auf Hals und Schulter aus. Sie werden durch Atmen und Husten sowie durch jede Bewegung verschlimmert.

Onkologischer Prozess in der rechten Lunge. Es gibt unerträgliche anhaltende Schmerzen. Zusätzlich gibt es immer Kurzatmigkeit und paroxysmalen trockenen Husten.

Pneumothorax. Die Krankheit ist durch die Ansammlung von Gasen in der Pleurahöhle gekennzeichnet. Es kann durch ein Trauma ausgelöst werden oder spontan auftreten. Vor dem Hintergrund starker Schmerzen liegt immer eine Störung der Atemfunktion vor.

Schmerzen im rechten Hypochondrium von der Seite sind sehr oft ein Symptom für eine chronische Pankreatitis. Diese Krankheit ist durch Gürtelschmerzen gekennzeichnet. Darüber hinaus kann das mäßige Schmerzsyndrom im Anfangsstadium der Hepatitis seitlich lokalisiert werden. Schmerzen auf der rechten Seite im Hypochondrium können ein Symptom für Herpes zoster sein, das mit einer Schädigung der Nervenenden verbunden ist.

Andere Pathologien können unterschieden werden, die sich von der Seite als Schmerz im rechten Hypochondrium manifestieren:

  • intestinale Divertikulitis, wenn ein lokaler Vorsprung der Darmwand auftritt. Die Symptome in diesem Fall können oft mit Anzeichen einer Blinddarmentzündung verwechselt werden;
  • Darmverschluss, während Schmerzen auf den Unterbauch ausstrahlen können;
  • Duodenitis;
  • Cholelithiasis;
  • Entzündung der Harnleiter;
  • chronische Cholezystitis.

Bei Frauen kann die Seite im Bereich des rechten Hypochondriums aufgrund von Adnexitis, Torsion oder Ruptur der Zyste des rechten Eierstocks, Eileiterschwangerschaft oder Endometriose schmerzen.

Schmerzen auf der rechten Seite sind nicht immer mit pathologischen Zuständen verbunden. Viele haben bemerkt, dass es nach intensiver körperlicher Anstrengung auftreten kann. Dies tritt in der Regel häufiger bei Menschen auf, die nicht darauf vorbereitet sind. Es wird durch übermäßige Dehnung des Lebergewebes aufgrund des Blutflusses zum Organ verursacht. Manchmal kann dieses Symptom nach einer schweren Mahlzeit auftreten..

Sehr oft treten beim Tragen eines Kindes Schmerzen auf der rechten Seite des Hypochondriums auf. Dies tritt normalerweise im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimester auf. Dies liegt an der Tatsache, dass die zunehmende Größe der Gebärmutter Druck auf die Organe auf der rechten Seite ausübt. Darüber hinaus kann Progesteron, das für die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft verantwortlich ist, die Gallenwege erweitern und zu einer Stagnation der Galle führen..

Schmerzen unter den Rippen bei Frauen auf der rechten Seite können am Ende des Menstruationszyklus als Folge eines hormonellen Ungleichgewichts auftreten. Bei der Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln treten häufig schmerzhafte Empfindungen auf.

Krankheiten begleitet von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Schmerzen im rechten Hypochondrium können aus verschiedenen Gründen auftreten. Um dies zu beseitigen, müssen Sie sich an einer medizinischen Einrichtung einer Diagnose unterziehen. Wir können jedoch die wichtigsten Gründe für das Auftreten eines Schmerzsyndroms einer solchen Lokalisation identifizieren..

Sehr oft sind Schmerzen auf der rechten Seite ein Symptom für die Entwicklung einer Gallensteinerkrankung. Diese Pathologie ist durch die Bildung von Steinen in der Gallenblase gekennzeichnet. Es gibt viele Gründe dafür, einschließlich schlechter Ernährung, sitzender Arbeit oder hormoneller Ungleichgewichte. Das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase stört die Funktion des Organs. Der Schmerz wird sehr stark, wenn sich die Steine ​​bewegen und die Gallenwege verletzen. In solchen Momenten treten starke paroxysmale Schmerzen auf. Wenn die Steine ​​aufhören, lassen die Schmerzen nach.

Ein Leberabszess manifestiert sich in starken Schmerzempfindungen. Diese Pathologie ist dadurch gekennzeichnet, dass sich im Gewebe der Organe ein Abszess bildet. Darüber hinaus verursachen sie Schmerzen verschiedener Art und andere Lebererkrankungen (Hepatitis, Zirrhose)..

Ein Symptom für Cholezystitis sind auch Schmerzen auf der rechten Seite. Schmerzempfindungen mit einer solchen Pathologie können je nach Form der Krankheit unterschiedlicher Natur sein..

Manchmal gehen charakteristische Schmerzen im rechten Hypochondrium mit Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren einher. Ein Merkmal von Schmerz ist, dass er nach dem Essen oder auf nüchternen Magen beobachtet wird. Das Schmerzsyndrom kann sich vor dem Hintergrund körperlicher Anstrengung verstärken. Zusätzliche Symptome dieser Pathologie sind Sodbrennen, Aufstoßen und Erbrechen. Wenn die Therapie nicht durchgeführt wird, kann sich im Laufe der Zeit ein Kraftverlust entwickeln und eine signifikante Verschlechterung des Zustands beobachtet werden.

Typische Schmerzsymptome rechts

Schmerzempfindungen auf der rechten Seite können sich auf unterschiedliche Weise manifestieren. Und dies ermöglicht es uns, vorläufig das Vorhandensein einer bestimmten Pathologie anzunehmen.

Akuter Schmerz rechts im Hypochondrium ist ein gefährliches Phänomen. Wenn ein solches Symptom auftritt, muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden. Leber-, Nieren- und Darmrupturen können ein akutes Schmerzsyndrom hervorrufen. Das Auftreten einer solchen Pathologie ist jedoch normalerweise mit extremen Situationen verbunden, sodass rechtzeitig Hilfe geleistet wird..

Darüber hinaus können starke Schmerzen zu einer Verschlimmerung von Krankheiten wie Cholezystitis, Pankreatitis und Blinddarmentzündung führen. In solchen Fällen treten sehr oft Übelkeit und Erbrechen auf, und die Temperatur steigt an. Wenn akute Schmerzen nicht nachlassen, sondern pulsieren, deutet dies darauf hin, dass die Entzündung im Organ zunimmt. Der sich entwickelnde Entzündungsprozess kann zur Bildung eines Darmabszesses führen. Wenn es reißt, kann sich Eiter in der Bauchhöhle ausbreiten und Peritonitis verursachen. Diese Komplikation ist lebensbedrohlich..

Schnittschmerzen sind durch Darmperforation gekennzeichnet. Es kann durch Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa ausgelöst werden. Ein gefährlicher Zustand ist auch die Perforation des Magens und Zwölffingerdarmgeschwüre..

Eine Pathologie wie Darmverschluss entwickelt sich allmählich. Es ist gekennzeichnet durch längere Zeiträume mit schmerzenden Schmerzen, begleitet von Verstopfung und Blähungen. Erbrechen und Gasretention sind möglich. Ohne die notwendige Behandlung kann eine Darmobstruktion den Beginn akuter Krampfschmerzen hervorrufen.

Scharfer unerträglicher Schmerz kann ein Symptom für eine Verstopfung der Gallenwege mit einem Stein sein. Vor diesem Hintergrund tritt eine Entzündung der Gallenblase auf. Wenn der akute Schmerz nachlässt, bleibt daher im rechten Hypochondrium ein Berstgefühl.

Dumpfer Schmerz im rechten Hypochondrium kann von unterschiedlicher Intensität sein. In der Regel gewöhnen sich die Leute daran, und das ist sehr gefährlich. Es versteht sich, dass sich bei ständigen Schmerzen lebensbedrohliche Prozesse entwickeln. Bei mäßig anhaltenden Schmerzen müssen Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen.

Stumpfe Schmerzen sind in der Regel ein Symptom für chronische Hepatitis, Zirrhose, parasitäre Erkrankungen, chronische Cholezystitis und Pyelonephritis sowie andere schwerwiegende Erkrankungen. Sie können nur anhand von Analysen und Hardwareuntersuchungen diagnostiziert werden. Stumpfe Schmerzen werden auch durch onkologische Erkrankungen der inneren Organe hervorgerufen..

Wie man Schmerzen zu Hause lindert

Schmerzen im rechten Hypochondrium können nur in Fällen gelindert werden, in denen eine genaue Diagnose gestellt wurde. Es ist strengstens verboten, selbst Maßnahmen zu ergreifen, wenn rechts im Hypochondrium Schmerzen auftreten.

Wenn die Krankheit jedoch diagnostiziert wird und sich in einem Exazerbationsstadium befindet, können bestimmte Maßnahmen zur Schmerzlinderung ergriffen werden. Bei Cholezystitis ist es also erlaubt, krampflösende Mittel einzunehmen. Spezielle Medikamente sollten die damit verbundenen Symptome wie Sodbrennen und erhöhte Gasproduktion lindern. Während der Exazerbation der Cholezystitis ist es sehr wichtig, mehrere Tage lang eine strenge Bettruhe einzuhalten. Dies wird den Zustand stabilisieren.

Bei einer Verschlimmerung von Erkrankungen des Darmtrakts ist es ratsam, keine Medikamente einzunehmen. Es ist besser, Volksheilmittel zu verwenden, um Schmerzen zu lindern. Insbesondere können Sie Kamillentee trinken. Es wird empfohlen, ein solches Heilgetränk tagsüber eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit einzunehmen. Kamillentee kann Entzündungen, Gase und andere unangenehme Symptome reduzieren.

Sie können keine Maßnahmen ergreifen, müssen jedoch einen Krankenwagen rufen, wenn die Schmerzen im rechten Hypochondrium von folgenden Symptomen begleitet werden:

  • Unaufhörliches Erbrechen.
  • Benommenheit oder Bewusstlosigkeit.
  • Der Übergang von akutem Schmerz zu schmerzhaften Empfindungen mit krampfhaftem Charakter.
  • Das Auftreten von Uterusblutungen bei Frauen.
  • Das Vorhandensein von Blutspuren in Erbrochenem, Urin und Kot.
  • Hohe Temperatur.

Vor dem Hintergrund dieser Symptome kann die Einnahme von Schmerzmitteln den Zustand verschlimmern. Darüber hinaus können Medikamente das Gesamtbild verwischen und die weitere Diagnose erschweren..

Es ist strengstens verboten, Wärmflaschen zu verwenden, um Schmerzen im rechten Hypochondrium zu lindern. Kalte Kompressen können jedoch Schmerzen lindern. Obwohl sie nicht lange an der Stelle der Schmerzlokalisation aufbewahrt werden sollten.

Welchen Arzt zu kontaktieren

Es ist unmöglich, die Schmerzursache im rechten Hypochondrium unabhängig zu bestimmen. Sie sollten auf jeden Fall einen Therapeuten aufsuchen. Nach der Untersuchung verschreibt der Arzt die ersten Tests und Untersuchungen. Danach entscheidet er, an welchen engen Spezialisten der Patient überwiesen werden soll.

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, müssen Sie die Fragen des Arztes beantworten und den Ort des Schmerzes angeben. In diesem Fall sollte ein bestimmter Punkt beachtet oder darauf geachtet werden, dass der Schmerzbereich verschwommen ist. Es ist ratsam, sich daran zu erinnern, wann der Schmerz rechts im Hypochondrium zum ersten Mal auftrat. Es ist auch wichtig zu berichten, ob der Schmerz plötzlich oder allmählich einsetzte. Eine wichtige Rolle bei der Diagnose von Krankheiten spielt auch die Frage, ob der Schmerz regelmäßig aufhört oder ständig vorhanden ist. Sie müssen auch die Art des Schmerzes beschreiben.

Es wird auch notwendig sein, andere wichtige Punkte mit dem Arzt zu besprechen, nämlich:

  • Wie sehr hat sich der Appetit verschlechtert.
  • Hat sich das Gewicht geändert?.
  • Ob Sie Verstopfung oder Durchfall haben.
  • Hat sich die Farbe des Urins verändert?.

Sie müssen über den Lebensstil sprechen. Ärzte interessieren sich in der Regel für Momente wie Rauchen und Alkoholkonsum sowie den unkontrollierten Drogenkonsum..

Für die Erstdiagnose ist ein vollständiges Blutbild erforderlich. Bestimmte Indikatoren können auf das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses hinweisen. Es wird auch eine Urinanalyse durchgeführt, die eine Harnwegsinfektion, insbesondere die Entwicklung einer Pyelonephritis, ausschließt oder bestätigt.

Bei Verdacht auf eine Lungenerkrankung wird eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs angefertigt. Ultraschall untersucht die Bauchorgane, um ihre Vergrößerung festzustellen. Die MRT ist eine sehr effektive Untersuchung. Dank ihm können Sie Weichteilschäden erkennen.

Wenn eine gastrointestinale Pathologie bestätigt wird, z. B. Magengeschwür, Duodenitis, Kolitis, Cholezystitis, Pankreatitis, sollte die weitere Behandlung von einem Gastroenterologen durchgeführt werden. Wenn Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System festgestellt werden, z. B. Kardiomyopathie, koronare Herzkrankheit oder Vorinfarkt, muss der Patient dringend von einem Kardiologen behandelt werden.

Sie sollten wissen, welche Pathologien von anderen eng fokussierten Spezialisten behandelt werden:

  • Lebererkrankung - von einem Hepatologen;
  • Nierenerkrankung - von einem Nephrologen;
  • Bei Verdacht auf Nebennierenpathologie ist eine Konsultation des Endokrinologen erforderlich.
  • Lungenerkrankungen - beim Lungenarzt;
  • Interkostalneuralgie - von einem Neurologen.

Bei Verdacht auf eine Rippenverletzung wird ein Traumatologe überwiesen. Wenn Sie das Vorhandensein einer Onkologie vermuten, müssen Sie einen Onkologen konsultieren.

In folgenden Fällen besteht die Notwendigkeit einer dringenden Krankenhauseinweisung und Diagnostik in einer medizinischen Einrichtung:

Mit dem Auftreten von scharfen und scharfen Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Bei anhaltendem Schmerz länger als eine Stunde mit einer Tendenz zur Zunahme.

Mit Stichschmerzen, die beim Bewegen auftreten und nicht innerhalb einer halben Stunde verschwinden.

Wenn stumpfe Schmerzen auftreten, begleitet von Erbrechen von Blut.

Für jede Art von Schmerz, der von einem schnellen Herzschlag, blasser Haut, vermindertem Blutdruck, Atembeschwerden und Schwindel begleitet wird.

Artikel Über Cholezystitis