Rektoskopie

Die Rektoskopie ist eine Hardware-Diagnosemethode, die auf der Untersuchung der Rektalschleimhaut und gegebenenfalls der distalen Teile des Sigmas basiert. Die visuelle Untersuchung erfolgt mit einem Rektoskop. Dieses Gerät ist ein flexibles oder starres Rohr mit integrierter Beleuchtung und Luftgebläse. Dieses Verfahren ermöglicht nicht nur eine visuelle Untersuchung, sondern auch eine Biopsie und kleinere Operationen (z. B. Entfernung von Polypen)..

Indikationen für die Forschung:

  • Schmerzen im Anus;
  • blutiger, eitriger oder schleimiger Ausfluss;
  • Stuhlstörungen;
  • Verdacht auf Darmerkrankung.

Risiken

Die Rektoskopie hat praktisch keine Kontraindikationen. Unter bestimmten Bedingungen und bei einigen Krankheiten wird jedoch empfohlen, die Untersuchung nicht durchzuführen..

Krankheiten, für die keine Hardwarediagnose zulässig ist:

  • starke Blutungen aus dem Darm;
  • angeborene oder erworbene Verengung des Rektallumens;
  • akute entzündliche Prozesse im Analkanal und in der Bauchhöhle;
  • scharfe Fissur des Analkanals.

In allen oben genannten Fällen muss die Rektoskopie verschoben werden.

Vorteil

Die Rektoskopie ermöglicht die rechtzeitige Erkennung von Krebstumoren, Fisteln, Hämorrhoiden, Polypen, Geschwüren, Narben, Verengungen und anderen Krankheiten. Das Rektoskopieverfahren ist auch bei Krebs der weiblichen Geschlechtsorgane angezeigt - es ermöglicht Ihnen die Diagnose von Tumormetastasen im Darm. Bei Verwendung der Vergrößerungsoptik kann der Arzt selbst kleinste Veränderungen der Schleimhaut berücksichtigen und die Entwicklung schwererer Formen der Krankheit verhindern. Wenn das Rektoskop an ein Videosystem angeschlossen ist, vereinfacht dies das Studium und erweitert die Möglichkeiten zur Analyse der empfangenen Informationen..

Vorbereitung für die Rektoskopie

Vor der Studie ist eine Darmreinigung erforderlich. Zu diesem Zweck erhält der Patient einen reinigenden Einlauf (am Vorabend und am Morgen des Eingriffs). Die Rektoskopie wird auf nüchternen Magen durchgeführt.

Stufen

Der Patient liegt auf der Couch auf der linken Seite, beugt die Beine an den Knien und drückt sie an den Bauch. Vor dem Einsetzen des Rektoskops bittet der Arzt den Patienten, tief durchzuatmen und den Atem anzuhalten. Dann sollte der Patient langsam ausatmen und sich entspannen. Mit der Rektoskopie können Sie sich auch in der Knie-Schulter- oder Knie-Ellbogen-Position befinden, wenn dies bequemer ist.

Das Rektoskoprohr wird reichlich mit Vaseline geschmiert und durch Drehbewegungen bis zu einer Tiefe von 4 bis 5 cm in das Rektum eingeführt. Luft wird zugeführt, um die Darmhöhle zu öffnen. Dann wird das Gebläse abgeschaltet und das Okular installiert.

Bei korrekter Durchführung verursacht das Verfahren keine Beschwerden für den Patienten und eine Anästhesie ist nicht erforderlich. Um keine Schmerzen zu verursachen, muss der Arzt beim Einführen des Rektoskopschlauchs vorsichtig sein.

Lapin Andrey Yurievich
Koloproktologe
die höchste Qualifikationskategorie

Die Rektoskopie (Sigmoidoskopie) ist ein genauer Weg, um Erkrankungen des Rektums zu erkennen

Die Rektoskopie ist eine medizinische Technik, die eine visuelle Untersuchung der inneren Oberfläche des Rektums ermöglicht, als genaueste diagnostische Methode anerkannt ist und bei allen Darmerkrankungen angewendet wird. Der Name der Technik kommt vom lateinischen Namen rectum - rectum und dem griechischen Wort skopeõ - zu beobachten. Die Studie wird unter Verwendung eines Rektoskops für diagnostische medizinische Geräte durchgeführt, indem es durch den Anus in den Darm eingeführt wird.

Wie ein Rektoskop funktioniert

Das Gerät ist eine Metallröhre, die mit einem Lichtleiter-Beleuchtungssystem ausgestattet ist. Der Satz des Rektoskops enthält Metallrohre mit unterschiedlichen Durchmessern (10 mm, 15 mm und 20 mm), die Arbeitslänge beträgt 5 bis 30 cm. Zusätzlich zur klassischen Version wird in der Proktologie ein Nicht-Obturator-Rektoskop verwendet, dessen Spitze die Möglichkeit einer Kontamination des Arbeitsfeldes verringert. Die Metallspitze ermöglicht eine hochwertige Desinfektion.

Zur Untersuchung des Rektums werden starre und flexible Rektoskope verwendet. Mit diesen endoskopischen Geräten können Sie die Schleimhaut in einem Abstand von bis zu 30 cm vom Anus sowie den darüber liegenden Sigmoidteil des Darms untersuchen.

Zusätzliche Untersuchungsmethoden des unteren Darms

Im Einzelnen wird der Sigmoidschnitt unter Verwendung einer Rektomanoskopvorrichtung untersucht, die mit einem Satz Röhren mit unterschiedlichen Durchmessern, einem optischen System und einer Vorrichtung zur Luftinjektion ausgestattet ist. Die Sigmoidoskopie ist eine endoskopische Technik, die eine visuelle Untersuchung des Rektums und des Sigmas mit einem speziellen Gerät ermöglicht, das als Rektomanoskop bezeichnet wird.

Der Analbereich und der untere Teil des Darms werden mit einem starren Proktoskop untersucht - einem Gerät mit einem 8-15 cm langen Schlauch, das mit einem optischen Vergrößerungssystem ausgestattet ist. Der Name der Studie ist Proktoskopie, abgeleitet von den griechischen Namen für Rektumprokt und Skopeõ. Die Studie wird hauptsächlich zur Diagnose von Hämorrhoiden verwendet.

Was ist der Zweck der Verwendung eines Rektoskops

Der Hauptzweck der Rektoskopie ist die Diagnose der Rektalpathologie sowie:

  • Entnahme von histologischem Material zur Biopsie;
  • Elektrokoagulation von Neoplasmen;
  • Entfernung von Polypen;
  • Beseitigung von Fremdkörpern;
  • Koagulation von Blutgefäßen mit Blutungen.

Wenn eine Rektoskopie vorgeschrieben ist

Der Grund für die Ernennung der Studie sind die Symptome, die auf die Pathologie des Rektums und des darüber liegenden Sigmoid hinweisen. Die Untersuchung wird auch einmal im Jahr im Alter von über 40 Jahren präventiv durchgeführt, um Rektumkrebs auszuschließen. Die Untersuchung der Darmschleimhaut mit einem Rektoskop ermöglicht es Ihnen, Krebs im Anfangsstadium zu erkennen sowie Veränderungen zu erkennen, die einem präkanzerösen Zustand entsprechen. Eine diagnostische Studie wird verschrieben, wenn Patienten über folgende Manifestationen klagen:

  • Schmerzen im Anus;
  • Stuhlstörungen;
  • Blut im Stuhl;
  • Beschwerden beim Stuhlgang;
  • Ausfluss aus dem Rektum von Blut oder Schleim;
  • Blutungen aus dem Anus;
  • Gefühl eines Fremdkörpers, unvollständige Entleerung während des Stuhlgangs;
  • Neoplasien im Anus.

Alle diese Symptome deuten auf ein ernstes Problem im unteren Darmbereich hin und können Anzeichen von Hämorrhoiden, Schleimhautrissen, Proktitis, Polypen und Darmkrebs sein. Die Studie ermöglicht es Ihnen, Pathologien des Analkanals zu identifizieren, Sphinkteritis, Kolitis und Morbus Crohn zu diagnostizieren. Das optische System eines hochpräzisen endoskopischen Geräts ermöglicht es Ihnen, den Zustand der inneren Schleimhaut zu beurteilen, Geschwüre, Erosion und das Vorhandensein von Eiterung rechtzeitig zu erkennen und Amöbiasis zu diagnostizieren.

Wie bereite ich mich auf das Verfahren vor?

Die Vorbereitung für die Rektoskopie umfasst die Darmreinigung und die Einhaltung einer speziellen Diät für 3-4 Tage.

Leistungsmerkmale

  1. 3-4 Tage vor dem Eingriff sollten grobe faserige Lebensmittel weggeworfen werden, alle Lebensmittel sollten leicht verdaulich sein. Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Backwaren und Mehlprodukte sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden.
  2. Am Tag vor der Rektoskopie können Sie Omelett, Grieß, Brühe, Gelee essen.
  3. Am Abend vor der Manipulation müssen Sie sich auf schwachen Tee, Brühe, stilles Wasser und klare Säfte beschränken.
  4. Kommen Sie auf leeren Magen zur Rektoskopie.

Darmreinigungsmethoden

  1. Machen Sie abends einen Einlauf mit 1,5-2 Litern warmem Wasser (+37 ° C);
  2. 30 Minuten vor der Untersuchung 2-3 Mikroclyster herstellen;
  3. Anstelle von Einläufen dürfen spezielle Präparate Flit, Duphalac, Fortrans verwendet werden.

Merkmale des Verfahrens bei Kindern

Wie Erwachsene sollten Kinder vor der Rektoskopie 3-4 Tage lang eine Diät einhalten. Zwei Stunden vor der Manipulation wird ein Reinigungseinlauf durchgeführt. Intravenöse Anästhesie wird zur Schmerzlinderung eingesetzt.

Verfahren

Patientenposition

  1. Der Patient liegt mit dem Rücken auf dem Untersuchungstisch - die Beine sind an den Knien und Hüftgelenken gebeugt, das Gesäß wird an die Tischkante gedrückt.
  2. Knie-Ellbogen-Position - Der Patient befindet sich auf allen Vieren auf dem Untersuchungstisch und stützt sich auf Ellbogen und Knie. Der Rücken ist im unteren Rücken gut gebogen.
  3. Der Patient liegt auf der Seite - in dieser Position wird ein flexibles Rektoskop verwendet.

Gebrauchsprozedur

  • Luft wird in das Rektum gepumpt, um das Organ zu erweitern.
  • Schmieren Sie die Spitze des Geräts mit Vaseline.
  • Das Gerät wird in den Anus eingeführt und langsam im Uhrzeigersinn in den Analkanal und den Darm eingeführt, wobei weiterhin Luft zugeführt wird.

Moderne Video-Rektoskope ermöglichen die Anzeige von Informationen auf dem Bildschirm, wodurch eine Untersuchung unter Beteiligung mehrerer Ärzte durchgeführt werden kann.

Tut es weh mit Rektanoskopie?

Bei geschickter Durchführung ist die Rektoskopie schmerzlos oder leicht schmerzhaft und erfordert keine Anästhesie. Es ist jedoch erforderlich, beim Einführen des Rohrs des Geräts einige Vorsicht und Technik zu beachten. Nach Ansicht der meisten Patienten ist das Verfahren eher unangenehm als schmerzhaft und ähnelt einem Einlauf. Daher steht in erster Linie die Professionalität des Arztes und die psychologische Einstellung des Patienten. Der Vorgang dauert nur 5-10 Minuten; Sie müssen aufhören, nervös zu sein, sich entspannen und sich auf den großen Wert dieses Verfahrens zur Diagnose des Rektumzustands konzentrieren.

Kontraindikationen

Bei einigen Patienten ist das Verfahren kontraindiziert. Sie sollten besonders vorsichtig sein, wenn Sie bei Kindern eine Rektoskopie durchführen. Die Untersuchung mit einem Rektoskop wird bei Kindern mit einem verengten Anus nicht angewendet, bei Peritonitis oder Entzündungen im Rektum. Bei Erwachsenen ist das Verfahren für akute Entzündungsprozesse in den Bauchorganen, schmerzhafte Risse im Anus und starke Darmblutungen kontraindiziert.

In einer Reihe von Situationen wird eine Rektoskopie basierend auf dem Zustand des Patienten und den Vorteilen des Verfahrens verschrieben. Die Studie kann auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden und nach Abklingen der Schmerzen oder nach Verschreibung einer Therapie. Relative Kontraindikationen für die Rektoskopie sind:

  • Herz- und Lungenversagen;
  • Verengung des Rektums infolge von Hämorrhoiden, hämorrhoiden Thrombosen, gutartigen oder bösartigen Tumoren;
  • Peritonitis;
  • psychische Störungen;
  • thermische und chemische Verbrennungen im Analbereich.

In Notfällen mit Darmblutungen, die das Leben des Patienten bedrohen, wird die Rektoskopie als genaueste Methode der diagnostischen Forschung verschrieben.

Lesen Sie auch unseren Artikel über Koloskopie - eine zuverlässige Methode zur endoskopischen Diagnose.

Rektoromanoskopie

Die Praxis des Proktologen ist mit speziellen Geräten ausgestattet, mit denen Sie das Rektum von innen untersuchen können. Das Verfahren zur Untersuchung des Endabschnitts des Darms mit einem speziellen Gerät wird als Sigmoidoskopie (PPC - abgekürzt) bezeichnet..

Koloskopie und Sigmoidoskopie - Unterschiede

Koloskopie und Sigmoidoskopie sind Forschungsmethoden, mit denen die innere Oberfläche des Darms sichtbar gemacht werden kann. Wenn es jedoch mit Hilfe einer Koloskopie möglich ist, das Rektum und alle Teile des Dickdarms zu untersuchen (die Länge des Koloskoprohrs beträgt bis zu 145 cm), können mit der Sigmoidoskopie nur das Rektum und der distale Teil des Sigmas (bis zu 30 cm) untersucht werden..

Wer wird zur Diagnose geschickt

Indikationen für die Sigmoidoskopie haben Patienten mit Beschwerden wie:

  • langfristige Verstopfung, Durchfall, dessen Ursache schwer festzustellen ist;
  • Blutungen aus dem Anus;
  • das Vorhandensein einer ungewöhnlichen Entladung aus dem Rektum - Eiter, Schleim;
  • Schmerzen im Analbereich.

Der Gynäkologe wird eine Patientin mit Vaginaltumoren zur Sigmoidoskopie überweisen, um festzustellen, ob eine Tumorinvasion in das Rektum vorliegt. Ein Urologe wird bei Patienten mit Prostatatumoren eine Rektoskopie empfehlen.

Was wird mit Sigmoidoskopie untersucht

Das Thema des Studiums ist das Rektum, wenn Sie Glück haben, dann Teil des Sigmoid. Der Arzt interessiert sich für folgende Parameter dieser Darmteile:

  • Schleimhautfarbe
  • das Vorhandensein von Falten oder Glätte der Schleimhaut
  • Zustand des Venenplexus
  • Gefäßdefekte, Blutungen
  • Gibt es irgendwelche Neoplasien?
  • sind Polypen sichtbar

Welche Krankheiten werden erkannt?

Die Sigmoidoskopie zeigt folgende Erkrankungen:

  • innere Hämorrhoiden
  • Analfissuren
  • Schleimhautpolypen
  • Darmtumoren
  • Tumoren der Vagina, Prostata mit Invasion in den Darm
  • rektale Abszesse
  • einzelne und mehrere Geschwüre
  • Entzündung der Schleimhaut - Proktitis

Was ist ein Sigmoidoskop?

Das Gerät besteht aus zwei Hauptteilen - einem Griff und einem Rohr.

Das Rohr ist ein starres, etwa 30 cm langes Hohlrohr. Es werden wiederverwendbare Einweg-Kunststoffe und Metallrohre verwendet. Der Rohrdurchmesser erreicht 18-20 mm. Verwenden Sie für Kinder eine reduzierte Version mit einem Durchmesser von 10-15 mm.

Das freie Ende des Rohrs kann abgeschrägt werden, um die Sicht zu verbessern. Der Schlauch wird am Griff befestigt, den der Arzt während der Untersuchung mit einer Hand hält. Am Griff ist eine Luftversorgungslampe angebracht. Viele Kliniken verwenden keine Birne, sondern ein spezielles Gebläse, das automatisch Luft liefert.

Das Rektoskop ist mit einer Lichtquelle ausgestattet. Durch den Röhrenkanal wird eine spezielle Biopsiezange eingeführt, die ein Stück Gewebe zur weiteren Analyse entnimmt. Ebenfalls enthalten sind Schleifen zum Entfernen von Polypen. Chirurgische Instrumente des Rektoskops ermöglichen eine Kauterisierung des Gefäßes und stoppen die Blutung.

Rektoskope können tragbar und stationär sein. Videorektoskope stehen auseinander. Moderne Geräte ermöglichen es, die Untersuchung aufzuzeichnen und Schleimhautschäden zu fotografieren. Die Videoaufzeichnung der Studie ist für den Patienten und den Arzt sehr praktisch, da sie Folgendes ermöglicht:

  • Verbesserung der Renderqualität
  • Zeigen Sie dem Patienten ein reales Bild
  • überzeugen Sie mit einem visuellen Beispiel von der Notwendigkeit einer Behandlung
  • Um die Ergebnisse der Behandlung zu bewerten, vergleichen Sie sie mit dem Zustand der Schleimhaut vor Beginn der Therapie

Wie wird eine rektale Sigmoidoskopie durchgeführt?

Der Arzt legt Datum und Uhrzeit fest, zu denen der Patient in die Klinik kommen soll. Zur Vorbereitung der Studie werden Empfehlungen gegeben, die im Folgenden erörtert werden..

Ein vorbereiteter Patient betritt eine reguläre Proktologenpraxis oder einen Endoskopieraum. Meistens führt der Arzt persönlich eine Sigmoidoskopie durch, manchmal kann ein Assistent helfen.

Der Patient wird gebeten, Kleidung unterhalb der Taille einschließlich Unterwäsche auszuziehen. Koloskopie-Shorts können zur Vereinfachung verwendet werden.

Die Rektoskopie wird auf einer Couch oder einem speziellen proktologischen Stuhl durchgeführt.

Auf der Couch liegt der Patient auf der linken Seite, die Knie werden zur Brust gezogen. Die Knie-Ellbogen-Position wird weiterhin verwendet, ist jedoch nicht erforderlich.

Der proktologische Stuhl ähnelt im Design dem gynäkologischen, der Patient liegt während der Untersuchung auf dem Rücken, die Beine sind geschieden und liegen an den Haltern an.

Der Arzt führt zunächst eine manuelle Untersuchung durch: Der Analsphinkter und die Wände der Rektalampulle werden vorsichtig mit dem Zeigefinger untersucht. Der Arzt beurteilt das Vorhandensein von Hindernissen in Form von Hämorrhoiden, Schleimhautprolaps. Kondylome, erweiterte Venen sind deutlich sichtbar.

Nachdem sichergestellt wurde, dass keine Hindernisse vorhanden sind, wird die Spitze des Schlauchs mit Vaselineöl geschmiert und vorsichtig in den Anus eingeführt. Der Arzt konzentriert sich auf die Empfindungen des Patienten, die Abwesenheit von Schmerzen. Parallel dazu wird Luft zugeführt, um das Darmlumen zu vergrößern. Die maximale Tiefe des Rohreinführens beträgt 30 cm. Der Vorschub des Geräts wird visuell gesteuert. Die Luftzufuhr stoppt, sobald der Schlauch in den Darm eingeführt wird. Langsam wird der Schlauch herausgezogen, gleichzeitig wird die Schleimhaut untersucht. Wenn Bereiche verdächtig sind, wird eine Gewebeanalyse durchgeführt - eine Biopsie. Keine Biopsieschmerzen.

Die Sigmoidoskopie dauert nicht länger als 10 Minuten. Die Studie wird durch die Entfernung von Polypen oder die Kauterisierung von Blutgefäßen verzögert.

Schließlich wird das Rohr vollständig zurückgezogen. Der Patient wird ermutigt, sich nach Belieben auszuruhen. Sie können sich sofort anziehen und die Geschichte des Arztes über das hören, was er gesehen hat.

Wenn ein Videorektoskop verwendet wird, werden eine Reihe von Schnappschüssen der Schleimhaut aufgenommen. Hämorrhoiden, das Vorhandensein von Rissen, Polypen sind deutlich zu erkennen. Nach der Behandlung wird die Rektoskopie wiederholt. Mit neuen Bildern können Sie den Zustand vor und nach der Operation vergleichen, z. B. die Ligation von Hämorrhoiden.

Was der Patient fühlt

Sigmoidoskopie ist nicht schmerzhaft. Die Empfindungen können kaum als angenehm bezeichnet werden, aber es sollte keine akuten Schmerzen geben. Das Erzwingen von Luft geht mit einem Druckgefühl im Rektum einher. Nach Abschluss des Vorgangs ist ein Platzen zu spüren, die Luft tritt allmählich aus.

Der Arzt kann vor dem Einsetzen des Geräts ein Anästhesiespray auftragen. Besonders empfindliche Patienten fordern eine intravenöse Anästhesie, die jedoch nicht erforderlich ist.

Biopsie, Entfernung von Polypen gehen nicht mit Schmerzen einher. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Rektoskopie sofort beendet wird, wenn plötzlich während der Studie starke Beschwerden auftreten.

Gegenanzeigen zum Eingriff

Es gibt keine absoluten Kontraindikationen. Bei akuten Analfissuren, Verengungen des Analkanals aufgrund schwerer Entzündungen oder geschwollener Hämorrhoiden ist die Forschung begrenzt. Natürlich wird das Verfahren bei allgemeiner Krankheit, erhöhtem Blutdruck und Fieber verschoben..

Wie sich die Anoskopie von der Sigmoidoskopie unterscheidet

Die Anoskopie ist eine noch einfachere Methode zur Diagnose von Erkrankungen des Analbereichs.

Mit Hilfe der Anoskopie untersucht der Arzt die ersten 4-5 cm des Rektums - den Analkanal. Das Gerät wird verwendet - Anoskop. Anoskope sind in Einwegkunststoff und wiederverwendbarem Metall erhältlich. Aussehen - länglicher Trichter am Griff.

Anoskope helfen auch bei häufigen proktologischen Operationen - Ligation, Koagulation von Hämorrhoiden.

Wie Rekto und Anoskope verarbeitet werden

Privatkliniken kaufen Einweganoskope und Röhrchen für Rektoskope für Proktologieräume.

Wiederverwendbare Instrumente werden unmittelbar nach dem Eingriff mit Servietten abgewischt. Anschließend sterilisieren, indem Teile der Geräte in Schalen mit Desinfektionsmitteln eingeweicht werden.

Vorbereitung für die Rektoskopie

Um verlässliche Informationen zu erhalten, muss das Rektum von Fäkalien befreit werden. Meistens ist keine massive Vorbereitung erforderlich, die in der Koloskopie verwendet wird - Untersuchung des gesamten Dickdarms.

Ärzte verschreiben Einläufe: klassisch mit Wasser und schnellen Mikroclystern.

Diät vor der Untersuchung

Am Vorabend einer Rektoskopie wird der Patient gebeten, sich schlackenfrei zu ernähren. Sie können Lebensmittel essen, die keine Ballaststoffe und grobe Ballaststoffe enthalten.

Eine schlackenfreie Diät vor der Sigmoidoskopie umfasst Gerichte wie:

  • alle Arten von Milchprodukten (Ausnahme - Milch, verursacht Blähungen). Jede fermentierte Milch, Hüttenkäse ist erlaubt;
  • Reis, Grießbrei;
  • Weißbrot, Gebäck, Nudeln;
  • mageres Fleisch und Fisch ohne Filme und Adern;
  • Schokolade, Honig, Zucker, süßes Gelee.

Sie können nicht alle Arten von Gemüse (außer Kartoffeln), Obst, Samen, Getreide, Alkohol und geräuchertem Fleisch essen.

Das Abendessen am Vorabend der Rektoskopie ist leicht. Frühstück am Tag des Studiums - ein Sandwich, schwacher Tee. Sie können vor der Sigmoidoskopie Wasser trinken.

Schlackenfreie Ernährung hilft, das Kotvolumen zu reduzieren und die Schleimhaut besser zu sehen.

Vorbereitung mit einem Einlauf

Der Algorithmus zur Vorbereitung eines Patienten auf die Sigmoidoskopie mit Einläufen lautet wie folgt:

Abends, zu Hause, gibt sich der Patient einen Einlauf. Nehmen Sie für den Eingriff einen Esmarch-Becher und füllen Sie ihn mit kaltem Wasser. Das Flüssigkeitsvolumen beträgt ca. 2-2,5 Liter. Das Waschen wird durchgeführt, um das Wasser zu reinigen. Am Morgen wiederholt sich der Einlauf mit dem gleichen Wasservolumen..

Die Freisetzung von Mikroclystern erleichterte die Vorbereitung für die Rektoskopie. Apotheken verkaufen verschiedene Arten von Medikamenten.

Vorbereitung für die Rektoskopie "Mikrolaxom"

"Microlax" - eine Kombination mehrerer Abführmittel, die rektal verabreicht werden.

Aussehen von Mikroclystern - ein Pipettenröhrchen mit einer länglichen Spitze, die Lösungsmenge beträgt 5 ml.

Kaufen Sie vor der Rektoskopie eine Packung "Mikrolax" mit 4 Röhrchen.

Zwei Pipetten verwenden die Nacht zuvor.

Hocken Sie sich hin und führen Sie die Spitze in den Anus ein. Drücken Sie scharf auf die Wände der Flasche, um den Inhalt herauszudrücken. Nach der Einführung ist es besser, sich auf die linke Seite zu legen.

Sie können sich lange nicht zurücklehnen, da die abführende Wirkung in etwa 5 bis 15 Minuten eintritt. Gehen Sie deshalb nicht weit von der Toilette weg.

30-40 Minuten nach dem Einführen der ersten Flasche wird der Vorgang wiederholt.

Am Morgen vor der Sigmoidoskopie werden die Mikroclyster erneut platziert.

Vorbereitung mit "Enema Wedge"

"Enema Wedge" ist eine Kombination von salzhaltigen Abführmitteln. Flasche mit langer Spitze enthält 120 ml Präparat.

Zur Vorbereitung der Sigmoidoskopie wird in der Nacht zuvor eine Flasche "Enema Klin" verwendet, die zweite - morgens.

Es wird empfohlen, sich mit hochgezogenen Knien auf die linke Seite zu legen. Die Spitze wird in den Anus eingeführt, der Inhalt wird nach innen gedrückt. Für eine effektive Arbeit ist es besser, sich 10 Minuten hinzulegen. Dann beginnt das Medikament zu wirken und provoziert einen starken Stuhlgang..

Muss der Darm vollständig gespült werden??

Normalerweise erfordert eine Rektoskopie keine massive Vorbereitung wie vor einer Koloskopie. Die Ausnahme bilden Patienten mit Verstopfung über viele Tage. Der Arzt befürchtet, dass die Verwendung von Mikroclystern die Bewegung von Kot in das Rektum provozieren wird.

In diesem Fall trinkt der Patient am Vortag 2 Liter Fortrans-Kochsalzlösung, und am Morgen des Eingriffs werden 2 Liter getrunken. Jede Fortrans-Packung muss in einem Liter Trinkwasser oder Mineralwasser verdünnt werden.

Was ist Darmsigmoidoskopie?

Bei Darmerkrankungen ist eine genaue Diagnose ohne endoskopische und instrumentelle Diagnosemethoden nicht möglich. Die Sigmoidoskopie ist die Technik, die Proktologen bei der Untersuchung ihrer Patienten am häufigsten anwenden. Allerdings weiß nicht jeder, was Darmsigmoidoskopie ist, und ist sehr daran interessiert, wie Sigmoidoskopie durchgeführt wird. Die Phantasie vieler Patienten stellt sich echte Folter vor, die sie im Büro des Proktologen erwartet. Aber ist es wirklich so??

Prozedurwert

Die Rektomanoskopie des Rektums ist ein invasives Verfahren, bei dem der untere Darm untersucht wird. Die visuelle Untersuchung erfolgt mit einem medizinischen Gerät, einem Sigmoidoskop, das durch den Anus eingeführt wird. Kolonoproktologen betrachten diese Methode als obligatorische Studie, die für eine genaue Diagnose erforderlich ist..

Die Sigmoidoskopie ermöglicht die Visualisierung des Rektums und des distalen Sigmas. Der Abstand vom Anus zum Endpunkt kann 35 cm betragen. Wenn sie bei der Untersuchung das Sigma erreichen, spricht man von Rektosigmoskopie. Während der Untersuchung kann der Arzt die Darmwände einschließlich ihrer Farbe, Elastizität, Erleichterung, ihres Tons und ihres Gefäßmusters beurteilen..

Proktologen empfehlen allen Patienten über 40 Jahren dringend, sich zu Präventionszwecken einer solchen Untersuchung zu unterziehen. Die Sigmoidoskopie kann sogar kleine Neoplasien aufdecken, die während anderer diagnostischer Verfahren verborgen geblieben sind. Darmkrebs fordert immer mehr Leben und ist größtenteils auf seine späte Erkennung zurückzuführen. Daher ist es bei Verdacht auf Symptome kategorisch unmöglich, einen Besuch beim Proktologen zu verzögern.

Indikationen und Kontraindikationen

Die intestinale Sigmoidoskopie weist folgende Indikationen auf:

  • anhaltender Schmerz im anorektalen Bereich;
  • häufige Verstopfung, die sich mit Stuhlstörungen abwechseln kann;
  • schmerzhafter und schwieriger Stuhlgang;
  • das Vorhandensein von blutenden Hämorrhoiden;
  • das Vorhandensein von Eiter, Schleim und Blutstreifen im Stuhl;
  • Reizdarmsyndrom;
  • unvollständige Befriedigung nach dem Stuhlgang, das Gefühl von Fremdkörpern im Anus;
  • chronische Kolitis, Enterokolitis, schwere Symptome einer Dysbiose, die ohne objektive Gründe auftritt;
  • Verdacht auf Onkopathologie.

Mit Hilfe dieser Untersuchung ist es möglich, eine Ruptur der Rektalschleimhaut, eine chronische Entzündung der Schleimhaut mit der Bildung von Ulzerationsprozessen, angeborenen Fehlbildungen des distalen Darms, Polypen und Onkopathologie zu diagnostizieren..

Es gibt solche Kontraindikationen für die Rektoskopie:

  • Analfissur in akuter Form;
  • ausgeprägte Verengung des Darmlumens;
  • schwere Rektalblutung;
  • akuter Entzündungsprozess in der Bauchhöhle;
  • Beobachtung des Patienten durch einen Psychiater;
  • schwere Störungen in der Arbeit von Herz und Lunge;
  • akute Entzündung von Geweben rund um das Rektum;
  • allgemeiner schwerwiegender Zustand des Patienten.

Ausbildung

Die Untersuchung des Rektums erfolgt erst nach vorbereitender Vorbereitung. Der Proktologe macht die Patienten gerne mit dem Präparationsalgorithmus vertraut. Es ist notwendig, 2-3 Tage im Voraus mit der Vorbereitung des Verfahrens zu beginnen. Die Hauptsache, die getan werden muss, ist, eine spezielle Diät einzuhalten und das Lumen des Dickdarms von Kot zu befreien. 2-3 Tage vor der Untersuchung müssen Lebensmittel, die die Blähungen erhöhen und Fermentationsprozesse verursachen, von der Diät ausgeschlossen werden.

Von der Diät innerhalb von 48 Stunden unbedingt ausschließen: alle Arten von Hülsenfrüchten, fetthaltige Fisch- und Fleischsorten, Sauerkraut und andere Gurken, Vollmilch und darauf basierende Produkte, Schwarzbrot, Süßigkeiten und Gebäck mit Hefe, Kwas, kohlensäurehaltigen Getränken, frisch Obst und Gemüse, Alkohol.

In diesem Fall interessieren sich die Patienten für das, was sie essen können. Es gibt tatsächlich viele Einschränkungen, aber es gibt auch viele zugelassene Produkte. Sie können mageres Fleisch oder Fisch in gekochter oder gebackener Form, Milchprodukte, Knäckebrot, trockene Kekse und Kamillentee essen. 24 Stunden vor der geplanten Untersuchung muss der Darm gereinigt werden.

Dies kann auf folgende Arten erfolgen:

  • Einlauf reinigen. Eine ganze Reihe von Einläufen wird durchgeführt - 2 am Abend zuvor und 2 am Tag des Eingriffs. Wenn der Patient nach dem letzten Stuhlgang fast reines Wasser sieht, hat er alles richtig gemacht und den Darm gründlich gereinigt.
  • Orale Abführmittel. Vor der Sigmoidoskopie verschreiben Proktologen häufig Fortrans. Lavacol oder Fleet können als Analoga verwendet werden. Der Inhalt von 1 Beutel Fortrans wird in 1 Liter warmem Wasser gelöst. Nach Einnahme des Arzneimittels sollte die abführende Wirkung innerhalb von 60 Minuten auftreten. Am Tag der Diagnose muss das Medikament spätestens 3-4 Stunden vor der Untersuchung eingenommen werden.
  • Verwendung von Apotheken-Mikroclystern. Microlax ist ein beliebtes Mittel. Das Produkt wird in speziellen praktischen Fläschchen mit einer rektal eingesetzten Spitze verkauft. Am Tag vor dem Eingriff, vor dem Schlafengehen, müssen Sie 2 solcher Einläufe mit einer Pause zwischen jeweils 20 Minuten legen. Die abführende Wirkung setzt sehr schnell ein - in einigen Fällen innerhalb von 5 Minuten. Am Morgen wird die Manipulation wiederholt.

Durchführung

Nachdem die Patienten die Essenz des Verfahrens verstanden haben, sind sie sehr besorgt darüber, wie es durchgeführt wird. Obwohl es nichts Schreckliches und Kritisches in seiner Umsetzung gibt. Die Technik der Sigmoidoskopie wird nachstehend beschrieben. Einige Stunden vor der Studie wird der Darm mit einem Mikroeinlauf gereinigt. Bevor Sie das Büro des Proktologen betreten, sollten Sie die Blase entleeren. Im Büro zieht sich der Patient aus, zieht Unterwäsche aus und zieht spezielle diagnostische Höschen an.

Moderne Büros haben bequeme Stühle, die einer gynäkologischen Klinik ähneln. Der Patient wird darauf gelegt oder nimmt, wenn es für den Arzt bequemer ist, eine Knie-Ellbogen-Position ein. Der Proktologe führt eine digitale Untersuchung des Anus durch, schmiert den Anus mit Vaseline und führt das Rektoroskop bis zu einer Tiefe von 4 bis 5 cm ein. Luft wird in das Röhrchen gepumpt, mit dessen Hilfe die natürlichen Falten und Kurven des Darms begradigt werden.

Wenn der Arzt das Instrument in einem Abstand von 10-15 cm vorschiebt, wird ein problematischer Bereich erreicht - eine natürliche Darmkrümmung (die gerade Linie wird sigmoid). Wenn der Arzt diesen Bereich passiert, muss der Patient versuchen, sich so weit wie möglich zu entspannen. Am Ende des Verfahrens wird das Rektoroskop vorsichtig entfernt.

Normalerweise wird die Sigmoidoskopie ohne Schmerzlinderung durchgeführt. Kleine und unruhige Kinder sowie chirurgische Eingriffe werden jedoch unter Kurzzeitanästhesie behandelt. Bei Babys erfolgt die Manipulation hauptsächlich in Rückenlage. Ältere Kinder (10-14 Jahre) sitzen auf einem proktologischen Stuhl oder werden gebeten, eine Knie-Ellbogen-Position einzunehmen. Manchmal wird während der Sigmoidoskopie eine elektrische Absaugung verwendet, um Blut, Eiter und Schleim zu entfernen.

Auswirkungen

Die gefährlichste Komplikation nach dem Eingriff ist die Perforation der Darmwand. Wenn der Eingriff nachlässig durchgeführt wird, kann das Instrument die Darmwände beschädigen, was das Eindringen seines Inhalts in die Bauchhöhle provoziert. In der Regel geschieht dies jedoch äußerst selten, wenn Sie sich mit Bedacht an die Wahl eines Spezialisten wenden, der das Verfahren durchführt.

Wenn eine Perforation nicht vermieden werden konnte, wird der Patient dringend ins Krankenhaus eingeliefert und ein chirurgischer Eingriff durchgeführt. Nach der Sigmoidoskopie treten bei Patienten häufiger folgende Beschwerden auf:

  • erhöhte Gasbildung;
  • Bauchkrämpfe;
  • leichte Übelkeit.

Wenn der Patient fieberhaft wird oder Blutstreifen im Stuhl entdeckt, muss der Proktologe, der die Rektoromanoskopie durchführt, dringend informiert werden..

Bewertungen

Die Sigmoidoskopie verursacht bei Patienten viele Ängste, und selbst positiv zusammengestellte Bewertungen beruhigen sie nicht besonders.

Die Sigmoidoskopie ist für jedermann zugänglich, eine mäßig unangenehme Diagnostik, die es ermöglicht, viele gefährliche pathologische Zustände frühzeitig zu erkennen. Für eine qualitativ hochwertige Prüfung auf diese Weise sind eine gute mentale Einstellung und eine qualitativ hochwertige Vorbereitung erforderlich.

Rektoskopie: Was ist das?

Wenn Probleme mit dem Darm auftreten und der Arzt ein spezielles Verfahren zur Untersuchung dieses Organs vorschreibt, stellt sich die Frage: Rektoskopie ist was. Dieser Begriff bezieht sich auf ein Verfahren zur Untersuchung des Rektums und der Endabschnitte des Sigmas. Die Untersuchung wird mit einem Rektanoskop durchgeführt. Mithilfe der Diagnostik können Sie Entzündungen, Tumorbildungen, Stenosen und andere Pathologien identifizieren. Bei einer Koloskopie rückt der Untersuchungsbereich näher an den Magen heran und bezieht sich auf den gesamten Dickdarm. Die Indikationen für die Verwendung der Endoskopie und die Besonderheiten der Leistung unterscheiden sich.

Diagnosemethode zur Beurteilung des Darmzustands

Was ist Rektoskopie?

Diese Art der endoskopischen Untersuchung impliziert eine detaillierte Untersuchung des Zustands der Schleimhaut des gesamten Rektums und der Endabschnitte des Sigmoid. Im Allgemeinen können Sie mit dem Gerät bis zu 30 cm des Darms untersuchen.

Durchgeführt von einem Rektomanoskop. Es ist ein hohles Instrument mit einem gewissen Grad an Flexibilität. Zu Beginn der Studie wird Luft hineingepumpt, wonach das Okular vorsichtig eingeführt wird. Mit Hilfe eines beleuchteten Okulars untersucht der Gastroenterologe oder Endoskopiker sorgfältig den Zustand der Schleimhaut des Patienten.

Aussehen des Rektomanoskops

Die Rektoskopie wird gezeigt für:

  • Tumoren: gut und bösartig, Polypen;
  • Entzündung;
  • Geschwür;
  • Stenose;
  • in der postoperativen Zeit, um den Zustand der Nähte zu beurteilen.

Das Verfahren verursacht selten Schmerzen beim Patienten und hat praktisch keine Kontraindikationen für die Umsetzung. Das Vorhandensein schwerer Blutungen aus dem Darm, Risse im Anus, akute Entzündungen und starke Verengungen des Darms (angeborener oder erworbener Charakter) ist jedoch eine Kontraindikation für die Rektoskopie. Vor Durchführung des Verfahrens müssen diese Zustände in einen Remissionszustand versetzt werden..

Histologische Zeichnung und Erklärung der Lage des Anus

Video - Rektoskopie: Was ist dieses Verfahren, wie bereitet man sich darauf vor?

Wie man Rektomanoskopie macht

  1. Körperhaltung auf der linken Seite. Es ist notwendig, die gebogenen Beine so nah wie möglich am Kinn zu beugen. Eine andere Art von Position ist zulässig: in der Knie-Ellbogen-Position.
  2. Atme tief ein und aus, entspanne langsam deine rechte Schulter und deinen Nacken. Beim Einatmen führt der Arzt ein Rektomanoskop durch den Anus ein und bläst es abwechselnd mit einer Birne auf.
  3. Danach wird ein Okular in den Schlauch eingeführt und die Schleimhaut untersucht.
  4. Um in das untere Drittel des Sigmas zu gelangen, atmen Sie wieder tief ein und entspannen Sie sich allmählich. Der Arzt führt den Apparat langsam, als würde er sich verdrehen, tiefer in den Darm ein.

Verwenden Sie unbedingt ein Gleitmittel wie Vaseline oder eine andere gleichgültige Salbe. Das Rektomanoskop wird zusammen mit dem Obturator nur 4 bis 5 cm eingeführt. Außerdem wird es entfernt und sichtbar gemacht. Der Übergang vom geraden zum Sigma befindet sich im Bereich von 12 bis 14 cm vom Anus entfernt. Beim Betreten dieses Dickdarmabschnitts pumpt der Arzt Luft mit einer Birne, um den Zustand des Patienten zu lindern.

Die Rektomanoskopie untersucht das hintere Drittel des Sigmas und des Rektums bis zum Anus. Um letzteres zu untersuchen, ist es besser, ein Anoskop zu verwenden..

Zur genauen Registrierung der identifizierten Pathologien in der Schleimhaut der Endabschnitte des Darms wird ein "Zifferblattschema" verwendet:

UhrpositionTopographie
6Vom Anus zum Steißbein (unter Berücksichtigung der Position auf dem Rücken)
12In Richtung der Naht des Hodensacks bei Männern und der Schamlippen bei Frauen.
neunAuf der rechten Seite des Anus
3Von der linken Seite

Die Linie, die alle Positionen der Uhr verbindet, entspricht der Mitte des Anus. In diesem Fall erfolgt eine Unterteilung in vordere und hintere Halbkreise. Die Recherche dauert ca. 10 Minuten.

Schematische Darstellung von Forschungssektoren

Wenn nach der Rektanoskopie Blutungen und starke Schmerzen auftreten, müssen Sie Ihren Arzt dringend darüber informieren. Solche Symptome können bei einer Biopsie, Polypenentfernung oder einem Durchbruch in der Darmwand auftreten. Darmbruch erfordert eine dringende Operation.

Wie bereite ich mich auf das Verfahren vor?

Spezielle Diät

Die Vorbereitung für die Rektomanoskopie basiert auf Darmreinigung und Ernährung. Alle diese Aktivitäten beginnen 2-3 Tage vor der Prüfung. Lebensmittel mit hohem Fettgehalt sind von der Ernährung ausgeschlossen, was zu einer erhöhten Gasproduktion, Verstopfung oder umgekehrt zu häufigem Stuhlgang führt.

Gemüsesuppen werden schnell vom Körper aufgenommen und reinigen den Darm gut

  • Fleisch und Fisch;
  • Gemüse und Früchte;
  • alle Bäckereien und Nudeln;
  • Süßwaren mit Kakao;
  • würzen;
  • Dosen Essen.

Von Getränken kann man nicht:

  • starker schwarzer Tee und Kaffee;
  • mit Kohlensäure;
  • Alkohol;
  • Saft in Säcken.

Das Essen sollte gedämpft oder gekocht werden. Auch scharf, gebraten und geräuchert ausschließen. Gerichte mit einem niedrigen kcal-Gehalt sollten leicht und schnell vom Körper aufgenommen werden können. Häufige, fraktionierte Mahlzeiten in kleinen Portionen sind in diesem Fall für den Körper optimal. Es ist besser, klares Wasser oder grünen Tee oder Kräuter zu trinken.

Von den verwendeten Produkten dürfen Fleisch und Fisch mit niedrigem Fettgehalt, Milch- und Sauermilchprodukte mit niedrigem Fettgehalt gegessen werden. Aus Gemüse können Brühen hergestellt werden.

  1. Frühstück: Haferbrei, eine Scheibe Brot mit Käse, Tee.
  2. Mittagessen: Kefir oder fermentierte Backmilch, 200 ml, 3-4 Kekse.
  3. Mittagessen: Fleisch- oder Fischsuppe, gebackenes Gemüse, 1-2 Scheiben trockenes Brot, Tee.
  4. Nachmittagssnack: fettarmer Hüttenkäse-Auflauf mit etwas Honig.
  5. Abendessen: gekochtes Gemüse mit einem kleinen Huhn.
  6. Vor dem Schlafengehen: ein Glas Kefir.

Ungefähr eine solche kalorienarme Diät sollte 2-3 Tage lang befolgt werden. Am Tag vor der Untersuchung sollte das Essen noch magerer sein. Abendessen und Mahlzeiten vor dem Schlafengehen müssen verworfen werden. Nach 4-6 Stunden nach der letzten Mahlzeit müssen Sie einen Einlauf durchführen. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie ein wenig abgenommen haben, da die Ernährung für 2-3 Tage unterstützend und reinigend war..

Mechanische Reinigung

Von den Reinigungsverfahren sind die effektivsten:

  • Einlauf: am Abend vor der Endoskopie und am Morgen unmittelbar vor der Rektomanoskopie durchgeführt;
  • Medikamente: Fortrans, Mikrolax.

Einlauf

Esmarch-Gerät mit allen wichtigen Eigenschaften für die Darmreinigung

  1. Trinken Sie Magnesium oder Wasser.
  2. 1,5 Liter Wasser werden in den Behälter von Esmarch gegossen, ungefähr 24.
  3. Die Spitze des in den Anus eingeführten Schlauchs wird mit Vaseline oder einfacher Babycreme geschmiert.
  4. Hebt einen Wasserbehälter auf eine Höhe von ca. 1 Meter.
  5. Der Patient liegt auf der Seite und die Beine an die Hüften gedrückt.
  6. Sanft injiziert, Wasser allmählich ablassen.
  7. Um ein Eindringen von Luft zu verhindern, sollte ein Teil der Flüssigkeit im Becher verbleiben.

Der Drang zum Stuhlgang tritt fast sofort auf. Bis zum völligen Fehlen von Symptomen wird der Patient mechanisch gereinigt. Um das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern, können Sie Ihren Bauch im Uhrzeigersinn streicheln.

Leiden Sie unter Verstopfung? Finden Sie heraus, was die Merkmale von Mikroclystern sind und wie sie helfen, die Krankheit loszuwerden.

Fortrans

Fortrans ist ein Abführmittel zur Entleerung des Dickdarms. Die Notwendigkeit der Verwendung entsteht vor Endoskopie, Röntgen oder Operation.

Aussehen der Droge

Fortrans hat eine Reihe von Einschränkungen:

  • bis zu 15 Jahre alt;
  • maligne Neoplasien mit einem großen Läsionsbereich;
  • Unverträglichkeit gegenüber Polyethylenglykol;
  • Dekompensationsstufe;
  • Verletzung der Durchgängigkeit des Darms: vollständig und gesprächig.

Fortrans ist ein weißes Pulver, das sich schnell in Wasser löst. 1 Beutel pro Liter Wasser, berechnet pro 20 kg Körpergewicht. Der Körper eines Erwachsenen benötigt normalerweise 3-4 Beutel. Die gelöste Mischung wird einmal getrunken oder in 2 Dosen aufgeteilt. Spätestens 10-12 Stunden vor dem Eingriff anwenden.

Bei älteren Menschen, insbesondere bei Vorhandensein einer großen Anzahl von Pathologien, sollte die Verwendung von Fortrans überwacht werden. Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf es nur bei Bedarf angewendet werden.

Zu den Nebenwirkungen gehörten dyspeptische Symptome (Übelkeit, Erbrechen, Blähungen), Hautausschlag und Hautschwellungen. Solche Anzeichen treten äußerst selten auf, und ihr einmaliges Auftreten ist ein Hinweis darauf, Fortrans nicht mehr zu verwenden..

Microlax

Schnell wirkendes Abführmittel

Ein ausgezeichnetes Abführmittel mit einer kombinierten Wirkung. Mikroclyster zu je 5 ml.

Die Verwendung wird bei Verstopfung und Vorbereitung auf die Endoskopie empfohlen. Microlax ist auch bei Neugeborenen erlaubt.

  1. Nehmen Sie das Röhrchen heraus, brechen Sie die Spitze ab und drücken Sie den Inhalt leicht heraus, um das Einführen zu erleichtern.
  2. Langsam in den Darm einführen: bei Kindern ab 3 Jahren und Erwachsenen in voller Länge bis zu 3 Jahren um die Hälfte.
  3. Nachdem Sie den gesamten Inhalt herausgedrückt haben, entfernen Sie ihn langsam
  4. Der erste Drang zum Stuhlgang tritt innerhalb von 5-15 Minuten auf

Das Medikament wirkt aufgrund von Citrat und Na-Laurylsulfoacetat, Sorbit. Die Bindung von überschüssigem Wasser, die Auflösung von Kot und die Beschleunigung der Peristaltik sind die Merkmale von Microlax. Der leere Darm, der mit gesunden Lebensmitteln, Einläufen und Medikamenten gereinigt wurde, wird vom Arzt während der Rektoskopie perfekt sichtbar gemacht.

Was ist der Unterschied zwischen Rektoskopie und Koloskopie?

Rektoskopie und Koloskopie sind diagnostische Endoskopietechniken, bei denen der Zustand des Dickdarms beurteilt wird. Es gibt jedoch signifikante Unterschiede zwischen der Topographie und der verwendeten Technik..

Mit der Rektomanoskopie können Sie den Zustand des gesamten Rektums und des unteren Teils des Sigmoid beurteilen. Durch Koloskopie kann der gesamte Dickdarm einschließlich des Caecum-Endes untersucht werden.

Die Koloskopbeleuchtung kann Darmpolypen erkennen

  • Rektoskopie: Ein ziemlich steifes Okular, das mit Luft und einem Rektoskop besetzt ist. Der maximale Untersuchungsabstand vom Anus beträgt bis zu 30 cm;
  • Koloskopie: Flexible Glasfaser mit Anzeige der Ergebnisse auf dem Bildschirm.

Demonstration der Koloskopie

Welches ist das beste Verfahren? Es hängt alles davon ab, was genau untersucht werden muss. Mit einer Koloskopie können Sie den Zustand der Schleimhaut besser beurteilen. Bei Bedarf können die Ergebnisse in Form von Foto und Video auf einem digitalen Träger aufgezeichnet sowie gedruckt werden.

Optionen zur Diagnose der Pathologie mit einem Koloskop

Bei der Rektoskopie hängt alles von den Fähigkeiten des Arztes ab, da nur eine visuelle Untersuchung durchgeführt wird. In diesem Fall ist die Anwendung dieser Methode bei Verdacht auf den Ort der Pathologie im Rektum oder im distalen Drittel des Sigmoid gerechtfertigt.

Worauf basiert der Arzt bei der Wahl dieser oder jener Methode? Natürlich zu Symptomen und Testergebnissen.

Symptomatische Unterschiede zwischen endoskopischen Untersuchungen:

RektomanoskopieDarmspiegelung
Häufige Verstopfung mit Störungen der Stuhlfrequenz und der StuhlmengeScharfer Schmerz im Unterbauch mit Bestrahlung der Endabschnitte des Rektums
Ausfluss aus dem Anus: nicht nur schleimig, sondern auch blutigSchneller Gewichtsverlust
Längere HämorrhoidenTumor und Morbus Crohn
TumorHäufige Blutungen aus dem Anus
StenoseAsthenische Zeichen
GeschwüreAnämie
Polypen

Die Koloskopie bezieht sich auf informativere diagnostische Methoden. Aufgrund der technischen Möglichkeiten ist es möglich, nicht nur Diagnosen (einschließlich Biopsien), sondern auch Behandlungen (Waschen, Anwendungen, Kauterisation) durchzuführen..

Es gibt auch ein Konzept in der Endoskopie, der Rektosigmokolonoskopie. Mit dieser Forschungsmethode kann 1 Gerät verwendet werden, um die Schleimhaut im gesamten Dickdarm, Sigma und Rektum zu untersuchen. Eine konservative Biopsie kann an jedem Teil des Darms durchgeführt werden.

Bei der Wahl zwischen Rektanoskopie und Koloskopie wird die informativere Methode bevorzugt. In einigen Fällen werden jedoch beide Arten der Endoskopie verwendet. Beispielsweise ist während der Koloskopie das Ende des Rektums nicht sichtbar. Daher bleibt die Relevanz der Rektomanoskopie immer erhalten.

Die Rektoskopie ist eine beliebte Methode zur Untersuchung der Schleimhaut des Rektums und des unteren Drittels des Sigmoid. Für die Forschung wird ein Rektomanoskop mit einem Okular verwendet. Das Verfahren ist praktisch schmerzfrei und sehr informativ in Bezug auf die Identifizierung von Pathologien in diesem bestimmten Teil des Darms. Der Unterbauch des Mädchens tut weh, lesen Sie auf unserer Website.

Wie wird die Sigmoidoskopie (Rektoskopie) des Darms durchgeführt und wie bereitet man sich auf die Untersuchung des Rektums vor?

Viele Darmerkrankungen haben ähnliche Symptome, daher ist eine gründliche Diagnose oft unabdingbar. Zur Rettung kommen instrumentelle und endoskopische Methoden, von denen die RRS-Methode oder die Rektoskopie des Darms die beliebteste ist. Proktologen verschreiben häufig eine Untersuchung des Rektums und des Sigmas mit einem Rektanoskop, da es schnell genug und schmerzfrei ist, ein Minimum an Kontraindikationen aufweist und keine besonders sorgfältige Vorbereitung erfordert, beispielsweise im Vergleich zu einer Koloskopie. Gleichzeitig können Sie eine Diagnose so genau wie möglich stellen und sofort eine Behandlung verschreiben.

  1. Was ist Darmsigmoidoskopie?
  2. Rektoromanoskop: Was ist das für ein Gerät?
  3. Sigmoidoskopie und Koloskopie: Was ist der Unterschied?
  4. Medizinische Indikationen
  5. Kontraindikationen
  6. Wie man sich richtig vorbereitet
  7. Das Verfahren zur Durchführung der Rektoskopie
  8. Was Sie mitnehmen sollten
  9. Genesung und Komplikationen nach Sigmoidoskopie

Viele, die sich einem ähnlichen Verfahren unterziehen müssen, interessieren sich dafür, was es ist, was die Studie zeigt, wann es verschrieben wird, wie man es richtig vorbereitet und wie schmerzhaft es wirklich ist.

Was ist Darmsigmoidoskopie?

Das Verfahren wird fast jedem verschrieben, der sich mit Beschwerden im Magen-Darm-Trakt an den Proktologen wendet. Sie können das Rektum und das Sigma innerhalb von 5 Minuten untersuchen, Pathologien identifizieren und eine Behandlung verschreiben.

Um die Schleimhäute des Anus des Rektums und des unteren Teils des Sigma bis zu einer Tiefe von 35 cm zu untersuchen, wird ein spezielles Gerätesigmoidoskop verwendet.

Es verfügt über hochpräzise Okulare, mit denen die kleinsten Tumoren visuell erkannt und sofort ein Stück Gewebe zur histologischen Untersuchung entnommen werden kann.

Dies trägt dazu bei, einen Krebstumor im frühesten Stadium zu erkennen und dem Patienten das Leben zu retten..

Mit Hilfe eines Sigmoidoskops kann der Proktologe die wichtigsten Parameter der Darmwände beurteilen:

  • Farbe und Ton der Schleimhäute;
  • Zustand der Submukosa;
  • geprägte Zeichnung;
  • Elastizität der Blutgefäße;
  • das Vorhandensein von Hämorrhoiden, Polypen, Geschwüren und Erosionen;
  • Risse, Narben, Fremdkörper.

Ein Fachmann erkennt schnell entzündliche Prozesse und deren Ursachen, beurteilt die Leistung des Darms und kann eine korrekte Diagnose stellen. Aber nur, wenn die Pathologie nicht mehr als 35 cm vom Anus entfernt ist.

Andernfalls oder wenn eine umstrittene Situation auftritt, wird der Patient zur Koloskopie geschickt.

Das Gerät ermöglicht direkt während der Inspektion:

  • Nehmen Sie für eine Biopsie Gewebe aus einem verdächtigen Bereich des Rektums.
  • Polypen entfernen;
  • Neoplasien kauterisieren;
  • Stoppen Sie die Blutung von Blutgefäßen, indem Sie sie koagulieren lassen.
  • Bougie, das heißt, den Analkanal erweitern, wenn er sich verengt.

Rektoskopie bei Hämorrhoiden

Nicht immer können innere Hämorrhoidenkegel durch visuelle Untersuchung oder rektale digitale Untersuchung des Perineums bestimmt werden. Oft sind sie sehr hoch gelegen, sie können nur mit einem Sigmoidoskop diagnostiziert werden.

Hämorrhoiden können ein Zeichen für eine schwere Entzündung bis hin zu Krebs sein. Eine rechtzeitige Diagnose wird Krebs aufdecken und Ihr Leben retten.

Akute Hämorrhoiden verursachen fast immer unerträgliche Schmerzempfindungen. In diesem Fall wird eine Sigmoidoskopie durchgeführt, nachdem die Entzündung entfernt wurde. Im Notfall wird eine Lokalanästhesie durchgeführt.

Rektoromanoskop: Was ist das für ein Gerät?

Dies ist ein Metall- oder flexibles Hohlrohr mit einer Leuchte am Ende, an die sie nach Bedarf in Reihe geschaltet sind:

  • ein System zur Luftversorgung des Darms, um die Falten der Schleimhaut besser sehen zu können;
  • optische Okulare zur Inspektion;
  • Pinzette zur Gewebesammlung zur histologischen Untersuchung;
  • spezielle Schleife zum Entfernen von Neoplasmen.

Manchmal wird das Gerät an den Monitor angeschlossen, und dann sieht der Proktologe die Ergebnisse der Untersuchung auf dem Bildschirm.

In modernen klinischen Zentren wird häufig ein Sigmoidoskop verwendet, dessen Schlauch flexibel ist und einen kleinen Durchmesser von maximal 12 mm aufweist.

Das Gerät kann unterschiedlich lang sein, von 25 bis 35 cm. Der Durchmesser wird ebenfalls individuell ausgewählt. Es kommt in 10, 15 und 20 mm.

Proktologen wählen bei der Untersuchung eines Kindes die Größe des Sigmoidoskops besonders sorgfältig aus.

Sigmoidoskopie und Koloskopie: Was ist der Unterschied?

Was ist besser: Sigmoidoskopie oder Koloskopie - die Frage ist nicht ganz richtig. Beide Verfahren mit der gleichen Häufigkeit werden in Krankenhäusern verschrieben und durchgeführt und ergänzen sich gegenseitig.

Die Wahl der Methode trifft der Proktologe unter Berücksichtigung der spezifischen Situation des Patienten. Falls erforderlich, wird für die Rektoskopie häufig eine Koloskopie verschrieben, beispielsweise wenn sich der Patient unwohl fühlt und die RRS (Retra Romanoscopy) keine Pathologie ergab.

Geräte und Funktionen

Rektoromanoskop - ein starrer oder flexibler Schlauch, mit dem Sie die Wände des Rektums und des distalen Sigma in einem Abstand von nicht mehr als 35 cm vom Anus untersuchen können.

Koloskop - hat einen weichen Schlauch. Am Ende gibt es eine leistungsstarke Videokamera und ein Beleuchtungsgerät, die Informationen werden auf einem Computermonitor angezeigt. Ermöglicht es Ihnen, alle Teile des Dickdarms, einschließlich des Blinddarms, detailliert zu sehen.

Diagnoseanzeigen

Eine Rektoskopie wird verschrieben bei:

  • anhaltende häufige Verstopfung;
  • Stuhlstörungen, wenn Durchfall durch Verhärtung des Kot ersetzt wird;
  • ein Gefühl unvollständigen Stuhlgangs;
  • schmerzhaftes Syndrom, Schnitt- und Brennen im Perineum oder Unterbauch;
  • Ausfluss von Eiter und Schleim aus dem Anus;
  • chronische Hämorrhoiden;
  • Verdacht auf einen krebsartigen Tumor oder eine gutartige Bildung im Rektum;
  • Gewichtsverlust ohne ersichtlichen Grund;
  • Überwachung der Wirksamkeit der zuvor verschriebenen Behandlung;
  • vorbeugende Untersuchung nach 40 Jahren, um das Anfangsstadium des Rektumkarzinoms nicht zu verpassen.

Bei all diesen Symptomen kann eine Diagnose gestellt werden, indem nur der Zustand des Rektums untersucht wird..

Eine Koloskopie wird verschrieben, wenn der Verdacht auf eine Pathologie des oberen Darms besteht und in folgenden Fällen:

  • Blutungen aus dem Anus;
  • Anämie, starker Abfall des Hämoglobinspiegels, schnelle Müdigkeit und Schwäche.
  • Verdacht auf Morbus Crohn;
  • starker Gewichtsverlust bei normaler Gewohnheitsernährung;
  • okkultes Blut im Kot gemäß den Ergebnissen der Analyse;
  • ständige Schmerzen im Darm und Koliken im Bauch, Beschwerden;
  • bevorstehende gynäkologische Operation;
  • Entfernung von Polypen und Kauterisation von Geschwüren im oberen Gastrointestinaltrakt;
  • Verdacht auf Darmkrebs.

Die Koloskopie ist viel informativer und gibt einen Überblick über den Zustand des Organs und die dort stattfindenden Veränderungen im Allgemeinen.

Wenn es sich jedoch um die unteren Teile handelt, ist eine Rektoskopie zweckmäßiger, da das Koloskop sie kaum betrachtet.

RRS (Sigmoidoskopie):

  • viel leichter zu tragen;
  • hat weniger Kontraindikationen;
  • wird hauptsächlich ohne Betäubung durchgeführt;
  • dauert nur 5 Minuten;
  • Die Vorbereitung erfordert keine besondere Sorgfalt.
  • Nach dem Eingriff verspüren die Patienten normalerweise keine Beschwerden und Komplikationen.
  • Es besteht die Gefahr, dass die Entwicklung der Krankheit im oberen Darm fehlt.

Darmspiegelung:

  • eine ernstere und schmerzhaftere Prozedur;
  • oft unter Narkose bis zur Vollnarkose durchgeführt;
  • mit der Zeit kann es bis zu einer Stunde dauern;
  • ermöglicht es Ihnen, schwerwiegendere und tiefere Organpathologien zu diagnostizieren;
  • Die Vorbereitung zu Hause oder stationär dauert länger.
  • Wenn der Darm nicht richtig gereinigt wird, wird die Diagnose nicht durchgeführt.
  • hat mehr Kontraindikationen und Komplikationen.
  • ermöglicht mit hoher Wahrscheinlichkeit die Erkennung schwerwiegender Pathologien in den frühen Stadien des gesamten Darms.

Medizinische Indikationen

Das Gerät ist mit einem hochpräzisen modernen optischen System ausgestattet, mit dem Probleme des unteren Darms erkannt werden können - Erosion, Risse, tiefe Hämorrhoiden, Geschwüre, Tumore, Entzündungsprozesse..

Der Grund für die Ernennung des Verfahrens sind folgende Patientenbeschwerden:

  • Eiter oder Schleim vom Anus;
  • ziehende Schmerzen im Unterbauch, oft begleitet von Verstopfung und hartem Kot;
  • schmerzhafte Empfindungen im Perineum und im unteren Darm;
  • erbliche Veranlagung;
  • häufige Probleme beim Entleeren, sich nach einem Stuhlgang satt fühlen;
  • Blutungen mit Hämorrhoiden;
  • Durchfall im Wechsel mit Verstopfung;
  • Verschlimmerung bestehender Darmerkrankungen.

Nach der Untersuchung kann der Proktologe bestätigen oder ablehnen:

  • das Vorhandensein eines Krebstumors, nehmen Material für die histologische Untersuchung;
  • Morbus Crohn;
  • unspezifische Colitis ulcerosa;
  • Proktosigmoiditis;
  • Proktitis;
  • anhaltende pathologische Veränderungen und entzündliche Prozesse, die für eine Krebsvorstufe charakteristisch sind;
  • Polypen, innere Risse, Erosion;
  • angeborene Anomalien des distalen Darms;
  • das Vorhandensein von inneren Hämorrhoiden;
  • Krebs der Prostata oder der Beckenorgane;

Darüber hinaus wird das Verfahren häufig für Frauen von Gynäkologen und für Männer verschrieben - von Urologen vor der Operation oder als vorbeugende Untersuchung zur rechtzeitigen Erkennung einer malignen Bildung..

Kontraindikationen

Die Diagnose mit einem Sigmoidoskop ist ein einfaches, schmerzloses Verfahren mit einem Minimum an Kontraindikationen. Aber sie sind immer noch da.

Manchmal sollte es wegen der Schmerzen verschoben werden, die bei der Untersuchung infolge entzündlicher Prozesse auftreten können in:

  • Analfissuren;
  • Stenose, d.h. Verengung des Rektallumens;
  • Entzündung der Bauchhöhle, Bauchfellentzündung;
  • akute Paraproktitis;
  • schwere Blutungen mit Verschlimmerung von Hämorrhoiden.
  • mit allgemeinem Unwohlsein und Schwäche, schlechter Gesundheit des Patienten;
  • mit Herz- und Lungenerkrankungen;
  • im Falle einer schweren psychischen Störung.

Der Arzt wird Medikamente verschreiben, um Entzündungen zu lindern. Und nur dann wird es forschen.

Wenn die Studie aus gesundheitlichen Gründen erforderlich ist, ist die Anwesenheit eines Anästhesisten erforderlich.

Die Menstruationsperiode bei einer Frau ist keine Kontraindikation. Es ist jedoch korrekter, das Verfahren für mehrere Tage zu übertragen..

Wie man sich richtig vorbereitet

Sie müssen in 2 Tagen mit der Vorbereitung beginnen. Achten Sie besonders darauf, da nicht nur die Genauigkeit der Studie, sondern auch ihre Schmerzlosigkeit von einer gründlichen Reinigung abhängt..

Die Vorbereitung für die Sigmoidoskopie besteht aus zwei Schritten - einer schlackenfreien Diät und der Reinigung des Darms von Kot und Gasen.

Die Diät sollte 48 Stunden vor der Studie begonnen werden. Während dieser Zeit sollten Produkte, die Fermentation und eine große Menge Kot verursachen, verworfen werden. Dies sind Obst und Gemüse, kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke, grobes Brot, Süß- und Mehlprodukte sowie einige Getreidesorten - Hirse, Haferflocken und Gerste. Beseitigen Sie fetthaltige, geräucherte und würzige Lebensmittel, Marinaden und Gewürze.

Bevorzugen Sie mageren Fisch und Fleisch, Brühen, Cracker und Kekse, Grieß oder Reisbrei in Wasser. Von Getränken sind klares Wasser, Kräutertee, Kefir, fermentierte Backmilch und Ayran erlaubt.

Am Abend vor dem Studium und am Morgen sollten Sie den Darm reinigen. Machen Sie einen Einlauf oder verwenden Sie Abführmittel wie Fortrans, Mikrolax - die Wahl wird zusammen mit dem Arzt beim vorläufigen Termin getroffen.

Ausführliche Informationen zur Vorbereitung des Verfahrens finden Sie in unseren Artikeln unter den folgenden Links:

Das Verfahren zur Durchführung der Rektoskopie

Ein Termin bei einem Proktologen am Tag des Eingriffs beginnt damit, dass er ausführlich erklärt, wie man sich verhält, um Komplikationen und Schmerzen zu vermeiden, wie man sich selbst helfen kann und was nicht empfohlen wird.

Dann gibt es eine obligatorische digitale Untersuchung des Rektums.

Der Patient zieht sich von der Taille abwärts aus und liegt auf einer speziellen hohen Couch auf seiner Seite, näher am Rand, oder nimmt eine Knie-Ellbogen-Position mit Schwerpunkt auf der linken Hand ein. Dies hängt vom Zweck der Umfrage ab.

Der Arzt wählt die Pose, aber meistens ist dies die zweite Option, da in dieser Position das Rektum und das Sigma auf dem gleichen Niveau liegen und die Diagnose weniger schmerzhaft ist.

Oft führen Verlegenheit und Scham dazu, dass man sich ausziehen muss. Heute können Sie in der Apotheke spezielle Einwegunterwäsche kaufen - Höschen oder Shorts mit einem speziellen Loch im Schrittbereich. Weitere Details - in unserem Artikel unter link__.

Informieren Sie unbedingt den Proktologen, wenn Sie:

  • schwanger sind;
  • an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes leiden;
  • Probleme mit dem bronchopulmonalen System haben;
  • nehmen Medikamente ein, die von einem anderen Spezialisten verschrieben wurden.

Wie erfolgt die Rektoskopie:

  1. Die mit einem Spezialwerkzeug geschmierte Rohrspitze wird durch vorsichtige Drehbewegungen in einem Abstand von 4 bis 5 cm in das Lumen des Rektums eingeführt. In diesem Fall sollte sich der Patient etwas anstrengen, um den Prozess zu erleichtern..
  2. Dann entfernt der Arzt den Obturator aus dem Schlauch (ein Gerät, das die Luftzufuhr blockiert) und setzt an seine Stelle eine optische Linse.
  3. Durch Injizieren von Luft mit einer Birne werden die Darmwände begradigt, damit sie besser sichtbar sind, der Schlauch wird allmählich weiter gedrückt, wobei der Vorgang bereits visuell in das Okular beobachtet wird.
  4. An diesem Punkt sollten Sie sich entspannen und die vom Arzt empfohlenen Maßnahmen ausführen..
  5. Wenn die Untersuchung durch Kotreste, eitrigen oder schleimigen Ausfluss gestört wird, werden diese mit einem Wattestäbchen oder einer elektrischen Absaugung entfernt.
  6. Entfernen Sie gegebenenfalls Polypen oder entnehmen Sie Gewebeproben für die Histologie mit einer Gerinnungsschleife oder einer Pinzette.
  7. Der Arzt gibt Luft aus dem Darm ab und entfernt das Sigmoidoskop vorsichtig aus dem Perineum.

Damit ist die Umfrage abgeschlossen. Es dauert nicht länger als 7 Minuten. Das Ergebnis ist normalerweise in 1-2 Wochen fertig..

Mit der Knie-Ellbogen-Position sollten Sie sich am Ende etwas auf den Rücken legen.

Danach kann der Patient aufstehen und nach Hause gehen..

Tut es weh

Nein, das Verfahren ist beispielsweise im Vergleich zu einer Koloskopie ziemlich schmerzfrei. Unangenehme Empfindungen, vergleichbar mit Empfindungen während eines Einlaufs, sind nur beim Pumpen von Luft in den Darm zu spüren. An dieser Stelle empfiehlt der Arzt, langsam tief ein- und auszuatmen..

In den Foren finden Sie Bewertungen, die bestätigen, dass die Manipulationen des Proktologen absolut schmerzfrei sind.

Patienten mit Analfissuren, schweren Entzündungen oder Blutungen, Kinder unter 12 Jahren, werden unter örtlicher Betäubung diagnostiziert, indem einfach die Eintrittsstelle des Sigmoidoskops mit einem Anästhetikum behandelt wird.

Das Darmschleimgewebe hat keine Nervenenden, so dass sich der Patient beim Entfernen von Polypen oder anderen medizinischen Eingriffen nicht unwohl fühlt.

Was Sie mitnehmen sollten

Damit das Verfahren angenehm ist, muss nicht nur der Darm vorbereitet, sondern auch die notwendigen Dinge im Voraus gesammelt werden. Falten Sie Ihre Tasche am Abend zuvor und nehmen Sie mit:

  • Hausschuhe und ein Blatt können einmalig verwendet werden;
  • Socken, wenn Sie Angst haben, dass Ihre Füße gefrieren;
  • Alle medizinischen Dokumente: Richtlinien, Testergebnisse, Krankenakten usw. Sie sollten dies im Voraus mit Ihrem Arzt besprechen.
  • manchmal müssen ältere Menschen zuerst ein Elektrokardiogramm machen;
  • der Pass;
  • Feuchttücher und Toilettenpapier für alle Fälle. Darüber hinaus, wenn das Verfahren in einer Poliklinik und nicht in einer privaten medizinischen Einrichtung durchgeführt wird.

Einweghöschen oder Shorts und Überschuhe müssen im Voraus in der Apotheke gekauft werden.

Genesung und Komplikationen nach Sigmoidoskopie

Die Genesung nach der Diagnose ist ziemlich schnell, fast sofort. Für einige Stunden kann es zu Blähungen und leichten Krämpfen kommen. Normalerweise hindert Sie dies jedoch nicht daran, zu einem normalen Lebensstil zurückzukehren..

Sie müssen nach der Manipulation keine Diät einhalten, sondern nur den Konsum von schwerem Essen und Alkohol während des Tages begrenzen. Trinken Sie mehr klares Wasser und trainieren Sie. Dies hilft dem Darm, sich innerhalb einer Woche zu erholen..

Komplikationen, die vollständig mit dem Unprofessionalismus des Arztes verbunden sind, sind eine Perforation der Darmwände oder eine Infektion. Sie können verursachen:

  • Temperaturanstieg;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • schwere Bauchschmerzen;
  • Blut im Kot.

In diesem Fall ist eine ärztliche Hilfe oder ein Krankenwagenbesuch erforderlich..

Obwohl diese Situationen äußerst selten sind, versuchen Sie, einen Arzt zu finden, der gute Patientenbewertungen hat. Er wird keine Komplikationen zulassen, da er Manipulationen gemäß allen Regeln durchführen wird..

Wenn Ihnen eine Sigmoidoskopie des Darms verschrieben wird, sollten Sie diese auf keinen Fall ignorieren. Sie müssen sich lediglich an eine vertrauenswürdige medizinische Einrichtung wenden und einen kompetenten Spezialisten auswählen. Die Kosten des Verfahrens liegen zwischen 1500 und 2000 Rubel.

Hab keine Angst, es wird nicht weh tun. Sie werden jedoch in der Lage sein, den unteren Teil des Darms ernsthaft zu untersuchen, schwerwiegende Pathologien zu Beginn ihrer Entwicklung zu identifizieren und dadurch Ihr Leben zu retten.

Artikel Über Cholezystitis