Darf man wegen Gastritis Mais essen?

Die Tatsache, dass bei Gastritis eine bestimmte therapeutische Diät eingehalten werden sollte, ist jedem bekannt, aber Mais gehört zu den für diese Krankheit zugelassenen Produkten?

Wenn Gastritis nicht behandelt wird, kann sie früher oder später eine akute oder chronische Form annehmen, und dies ist mit völlig anderen Problemen behaftet. Es ist viel einfacher, den Heilungsprozess rechtzeitig zu beginnen und die Krankheit in ihrem Keim abzufangen. Dazu müssen Sie einige Lebensmittel von Ihrer täglichen Ernährung ausschließen: Fett, mit groben Ballaststoffen und anderen aggressiven Substanzen.

Was enthält Mais in seiner Zusammensetzung und wie ist es zu verstehen? Versuchen wir, die Antwort auf diese Frage zu finden, das Thema Mais zu diskutieren und uns an alle nützlichen Eigenschaften dieser Pflanze zu erinnern, die aus dem fernen Mexiko stammt.

Maiskörner: Nutzen oder Schaden

Ich muss sagen, dass Mais ein ziemlich interessantes Gemüse ist, und im Hinblick auf die menschliche Gesundheit ist nicht alles so wolkenlos, aber erinnern wir uns zunächst an seine vorteilhaften Eigenschaften:

  • Es enthält viel Protein in seiner Zusammensetzung, was für die Rekonstruktion von Zellgeweben und -strukturen wichtig ist, da Protein die Rolle eines Baumaterials für die Zellregeneration spielt. In einer Zeit, in der die Magenwände während einer Gastritis zerstört werden, ist es möglicherweise besser, Fleischgerichte durch Gemüse, insbesondere Mais, zu ersetzen. Dies ist weniger traumatisch für die Schleimhaut, hilft aber gleichzeitig dem Gewebe, sich zu erholen..
  • Mais enthält viele nützliche Vitamine, darunter das wertvollste Vitamin K, das an der Blutgerinnung beteiligt ist. Dieses Element ist in Lebensmitteln äußerst selten, was Mais natürlich ein weiteres Plus verleiht..
  • Die Faser von Mais bezieht sich auch auf ihre positiven Eigenschaften, sie ist nicht grob wie anderes Gemüse und ermöglicht es Ihnen, mit den Vorteilen der Darmmotilität zu dienen. Aufgrund der Stimulierung der Verdauung gibt es keine Schwierigkeiten mit dem Stuhl, eine Person ist nicht anfällig für Verstopfung und wird ruhig Giftstoffe und andere Abfallstoffe des Körpers los. Und was ist, wenn nicht eine vollständige Reinigung des Magen-Darm-Trakts zur Wiederherstellung der Magenschleimhaut beitragen und Schmerzen lindern kann?.

Mais hat also viele nützliche Eigenschaften und ist nicht nur nicht schädlich, sondern auch nützlich bei Gastritis? Ärzte bemerken die Nützlichkeit von Mais, raten jedoch gleichzeitig, das Produkt mit Vorsicht zu behandeln. Und dafür gibt es Gründe:

  • Der Nährwert von Maiskörnern steht außer Zweifel, aber ein Überschuss kann den negativsten Effekt haben. Für den Fall, dass bei einem Patienten eine akute Form der Gastritis diagnostiziert wird, ist es verboten, Mais in irgendeiner Form zu verwenden! Diese Warnung gilt auch für die chronische Form der Krankheit. Erst wenn die akute Phase vorbei ist, werden Gerichte aus einem Gemüse in geriebener Form gezeigt.
  • Während der Remissionszeit darf gekochter oder gebackener junger Mais gegessen werden, in keinem Fall jedoch rohe Maiskolben. Püreesuppe ist die bevorzugte Option.
  • Im Falle einer Gastritis wird die Verwendung von Mais in Dosen strengstens empfohlen, da den Dosen viele mit Gastritis unvereinbare Substanzen wie Konservierungsmittel, Stabilisatoren, Salz und andere Reizstoffe zugesetzt werden..
  • Popcorn ist auch bei Gastritis kontraindiziert..

Möglichkeiten, Mais gegen Gastritis zu kochen

Maispüreesuppen mit Zusatz von anderem Gemüse gelten als nützlich bei Magen-Darm-Erkrankungen, da solche Lebensmittel nicht reizend wirken und leicht aufgenommen werden können, während sie den Körper gut sättigen. Die Suppe wird wie folgt zubereitet:

  • Nehmen Sie zwei mittelgroße Zwiebeln und zwei kleine Karotten;
  • Bereiten Sie 60 g Butter und 40 g Olivenöl vor.
  • Sie benötigen einen halben Teil eines Glases Sahne und Hühnerbrühe (1 Liter);
  • Schälen Sie eine frische, mittelgroße Kornähre.

Als nächstes bereiten wir das Gericht vor. Die Zwiebel in Würfel schneiden, drei Karotten auf einer Reibe. In einer Pfanne in Öl unser Gemüse bei schwacher Hitze köcheln lassen, damit sich keine goldene Kruste bildet. Gemüse sollte leicht geschmort werden, bis es weich ist..

Maisbrei gilt als die sanfteste aller möglichen „Delikatessen“ von Mais. Eine Bedingung ist, dass es sich nicht als viskos und dick herausstellen sollte. Die Proportionen werden wie folgt angenommen: Teil der Körner in zwei Teile Wasser. Zuerst wird das Getreide bei schwacher Hitze unter Zugabe von Wasser eine halbe Stunde lang gekocht, und dann, wenn das Getreide vollständig weich und glatt ist, werden Milch, Salz und Zucker hinzugefügt. Sie können nicht heiß essen, dies kann den Magen weiter schädigen. Kalte Speisen sind ebenfalls kontraindiziert. Die beste Option wäre ein warmes Gericht..

Gedämpfter Mais als Beilage zu Fisch oder Fleisch. Da Mais eher schlecht weich wird und lange zum Kochen benötigt, ist es am besten, ihn in einem Multikocher oder Wasserbad zu kochen. Mit der Dampfmethode können Sie all die wertvollen und nützlichen Eigenschaften eines Gemüses bewahren, die für eine kranke Person notwendig sind. Hier können Sie auf zwei Arten vorgehen: Zuerst Vollkornprodukte kochen und dann in einem Mixer mahlen. oder zuerst mahlen und dann in der Technik liegen. Das Kochen erfolgt durch Zugabe von Wasser und Olivenöl. Der Modus wird am Timer der Kücheneinheit festgelegt.

Popcorn und Cornflakes sind solche Lebensmittel, die für Gastritis unerwünscht sind, insbesondere in der akuten Phase oder in erosiver Form. Ernährungswissenschaftler stehen diesen Produkten ebenfalls sehr skeptisch gegenüber. Fans von Frühstückszerealien betrachten sie als Diätprodukt, aber dies ist nicht ganz richtig, da sie viele Kohlenhydrate enthalten und wenn Sie sie ständig essen, können Sie Fettleibigkeit und andere Probleme bekommen. Industriell hergestellte Flocken verlieren alle medizinischen Eigenschaften und Eigenschaften, und künstliche Zusatzstoffe, mit denen sie im Unternehmen aromatisiert werden, sind im Allgemeinen kontraindiziert. Popcorn ist ein verbotenes Produkt, wenn eine Person eine Magen-Darm-Pathologie hat.

Ein paar Fakten über Mais

  • Dies ist ein ziemlich kalorienreiches Produkt - 320-350 kcal pro 100 g;
  • Milchkolben enthalten viel Eiweiß, Zucker, Ballaststoffe, Stärke;
  • Maisseide senkt den Blutzucker, hat eine harntreibende, antihelminthische Wirkung, ist nützlich bei Hepatitis, Cholezystitis, Cholelithiasis;
  • Gekochter Mais hilft als zusätzliche Behandlung bei Verstopfung, Gicht, Lebererkrankungen und Krebs.

Dies sind nur einige der vielen Vorteile eines mexikanischen Gemüses..

Unter den Kontraindikationen ist besonders hervorzuheben: Gastritis, Erkrankungen des Zwölffingerdarms, Thrombose, Untergewicht, erhöhte Blutgerinnung. Denken Sie an diese Warnungen und achten Sie auf Ihre Gesundheit!

Gefährlicher oder nicht Mais für Gastritis

Mais ist die Basis für viele Lebensmittel. Dies sind Getreide, Getreide, Mehl und Öl. Aus Maisstärke werden Essig, alkoholische Getränke und Süßwaren (Marmeladen, Gelees, Marmelade) hergestellt.

Gekochter Mais ist eine beliebte Delikatesse, die bei richtiger Anwendung dem Körper zugute kommen kann. Bei Patienten mit Gastritis kann dies jedoch eine gewisse Gefahr darstellen und sollte nicht in großen Mengen konsumiert werden..

  1. Vor- und Nachteile des Produkts
  2. Gekochtes Gemüse - ist es möglich oder nicht
  3. Gastroenterologische Beratung
  4. Diätrezepte
  5. Cremesuppe
  6. Maisbrei mit Kürbis
  7. Humita

Vor- und Nachteile des Produkts

Mais enthält Vitamine der Gruppen B, A, C, K, Kalium, Natrium, Eisen, Phosphor, Mangan, Zink. Der Energiewert des Produkts beträgt 86 kcal pro 100 g, Proteine ​​sind in seiner Zusammensetzung signifikant vorherrschend. Ihr Aminosäuregehalt ist jedoch nicht ausgeglichen und kann tierische Proteine ​​nicht ersetzen. Die Pflanze ist reich an Ballaststoffen und Pflanzenfasern, die für die Verdauung notwendig sind.

Mais wirkt sich aufgrund seiner Zusammensetzung positiv auf den Körper aus:

  • verbessert die Blutgerinnung;
  • fördert die Darmreinigung und beugt Verstopfung vor;
  • hat eine choleretische Wirkung;
  • erhöht die geistige Leistungsfähigkeit;
  • dient als Quelle für Vitamine und Mineralien;
  • stimuliert die Nierenfunktion.

Die Pflanze hat auch negative Eigenschaften, diese sind:

  • Ballaststoffe wirken bei aktiven Entzündungsprozessen reizend auf den Magen-Darm-Trakt;
  • Bei einer Gallensteinerkrankung kann Mais die "Beweglichkeit" von Steinen erhöhen und zur Verstopfung der Kanäle beitragen.
  • Bei unzureichender Produktion von Verdauungsenzymen können Pflanzenfasern lange Zeit im Magen und Darm verweilen, Fermentationsreaktionen auslösen und die Gasproduktion erhöhen.
  • Bei Krampfadern trägt die häufige Verwendung von Getreide zur Bildung von Blutgerinnseln bei.

Gekochtes Gemüse - ist es möglich oder nicht

Ein solches Gericht ist für jede Form von Magenentzündung im akuten Stadium streng kontraindiziert. Pflanzenfasern sind schwer verdaulich und können die entzündete Schleimhaut mechanisch verletzen.

Mais stimuliert die Motilität des Verdauungstrakts und der Magen im akuten Stadium der Krankheit braucht maximale Ruhe.

Da Mais praktisch keinen Einfluss auf den Säuregehalt des Mageninhalts hat, hängt die Einschränkung seiner Verwendung bei Gastritis nicht von der Produktion von Salzsäure ab. Bei Hyperacid- und Hypoacid-Formen ist gekochter Mais in kleinen Mengen während einer stabilen Remissionsperiode zulässig. Die Pflanze muss reif und jung sein. Alte zähe Körner sind schwieriger zu verdauen, sie können Fermentationsprozesse im Magen und eine Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen.

Referenz. In der Apotheke können Sie eine Phytopräparation von Maisstielen mit Narben kaufen. Auf seiner Grundlage wird ein Sud hergestellt, der zur Behandlung von Ödemen und Erkrankungen der Gallenwege verwendet wird. Bei Gastritis wird das Mittel nicht angewendet.

Bei erosiver und atrophischer Gastritis sollte gekochter Mais nicht konsumiert werden. Grobe Fasern können die atrophierte Schleimhaut mechanisch schädigen und bei unzureichenden Verdauungsenzymen lange Zeit unverdaut im Magen bleiben. All dies führt zu Schmerzen, Beschwerden und Schweregefühl im Oberbauch. Darüber hinaus verlangsamt das Produkt die Heilung von Erosionen aufgrund einer zu aktiven Stimulation der Magenmotilität..

Gastroenterologische Beratung

Kochen ist nicht die einzige und weit entfernteste Art, Mais zu kochen. Experten empfehlen, das Produkt bei Gastritis in einer sichereren Form zu verwenden:

  • Gedämpftes Gemüse ist leichter verdaulich und gärt kaum oder gar nicht.
  • Maiskolben können gehackt (gerieben oder Mixer) und zu einer Püreesuppe verarbeitet werden, die sicher und gesund für die Verdauung ist.
  • Maisbrei ist eine gute Option für Magenschmerzen. Nur sollte es flüssig genug sein, um seine Wände zu umhüllen, und es ist besser, keine große Menge Butter hinzuzufügen. Es ist erlaubt, 250 g Brei pro Tag zu essen.
  • Küsse auf der Basis von Maisstärke haben auch umhüllende und schützende Eigenschaften. Bei Hyperacid Gastritis wird Gelee aus Äpfeln und Karotten gekocht, bei Hypoacid Gastritis - aus Preiselbeeren, Kirschen, Hagebutten. Denken Sie daran, dass es ratsam ist, sie nicht mehr als 2 Mal pro Woche zu trinken..
  • Eine Kornähre kann in Körner geteilt und Gemüseeintöpfen zugesetzt werden, die bei Gastritis zugelassen sind. Zum Beispiel mit Kartoffeln, Zucchini, Karotten, Kürbis.
  • Thermisch verarbeiteter Mais muss vor dem Kochen abgekühlt werden. Sie dürfen nicht zu heiß mit Gastritis essen.
  • Die Diät verwendet außergewöhnlich jungen, reifen, nicht konservierten Mais.
  • Es ist verboten, Maiskörner in Konserven zu essen, da Konservierungsmittel und Stabilisatoren die Arbeit des Magen-Darm-Trakts stören.
  • Ebenfalls verboten sind Cornflakes und Popcorn, die künstliche Zusatzstoffe, Salz und Gewürze enthalten. Nach der industriellen Herstellung nützlicher Substanzen verbleiben sie nicht mehr.

Diätrezepte

Viele köstliche Diätgerichte werden aus Mais zubereitet, der auf dem Tisch eines Patienten mit Gastritis einen hohen Stellenwert einnehmen kann. Es ist nur wichtig, zuerst ein Qualitätsprodukt zu kaufen. Um beim Kauf ein junges Ohr auszuwählen, drücken Sie leicht auf das Getreide - ein milchig weißer Saft sollte sich von ihm abheben. Junge Körner sind normalerweise hellgelb, süßlich, weich. Grüne Blätter zeigen auch die Frische des Produkts an..

Cremesuppe

Zutaten:

  • 200 g Maiskörner;
  • 1 mittlere Karotte;
  • 1 Zwiebel;
  • 2 Liter Hühnerbrühe;
  • 100 ml 10% ige Sahne;
  • 2 EL. l. Olivenöl;
  • ein Bündel frischer Kräuter (Petersilie, Dill);
  • Salz nach Geschmack

Vorbereitung:

  1. Karotten hacken, Zwiebel fein hacken, mit Olivenöl in einer vorgeheizten Pfanne köcheln lassen, bis alles halb gar ist.
  2. Sahne, Mais und gedünstetes Gemüse in die erwärmte Brühe geben.
  3. Bei mittlerer Hitze kochen, bis die Maiskörner weich sind.
  4. Gehackte Kräuter und Salz hinzufügen, weitere 5 Minuten kochen lassen und vom Herd nehmen.
  5. Mahlen Sie die Suppe mit einem Mixer zu einer pürierten Konsistenz.

Maisbrei mit Kürbis

Zutaten:

  • 1 Tasse Maiskörner
  • 400 g Kürbis ohne Schale;
  • 2 EL. l. Honig;
  • eine Prise Salz.

Vorbereitung:

  1. Müsli in Salzwasser kochen, bis es zur Hälfte gekocht ist.
  2. Den geschälten Kürbis in Würfel schneiden, in eine vorgeheizte Pfanne geben, Honig und etwas Wasser hinzufügen.
  3. Alle Zutaten umrühren und köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.
  4. Körner und Kürbis in eine Auflaufform geben.
  5. In einem auf 180 ° vorgeheizten Ofen 30-40 Minuten kochen lassen.

Humita

Dies ist ein traditionelles argentinisches Gericht, das wir mit einigen Änderungen speziell für Patienten mit Gastritis zubereiten möchten.

Zutaten:

  • Maiskörner - 800 g;
  • fettarmer Hüttenkäse - 200 g;
  • Eier - 3 Stk.;
  • große Zwiebel - 1 Stk.;
  • Olivenöl - 50 g;
  • Maismehl - 150 g;
  • Salz und Zucker nach Geschmack.

Vorbereitung:

  1. Die Zwiebel hacken und zusammen mit dem Mais in einem Mixer mahlen.
  2. Fügen Sie Eier, Hüttenkäse, Butter, Salz und Zucker hinzu, um zu schmecken, fügen Sie Mehl hinzu. Gründlich mischen, bis alles glatt ist.
  3. Bei mäßiger Hitze etwa eine Viertelstunde kochen, bis der Brei dicker wird.
  4. Servieren, mit Quark und Kräutern bestreuen.

Für Gastritis zugelassene Maisgerichte können köstlich und nahrhaft sein. Es ist wichtig, Mäßigung zu beobachten und sich auf die eigenen Gefühle zu konzentrieren. Wenn der Körper Mais gut verträgt, gibt es keinen Grund, ihn abzulehnen..

Gekochter Mais gegen Gastritis - können Sie sich Ihr Lieblingsgericht leisten??

Der Ausschluss von magenschweren Lebensmitteln von der üblichen Ernährung ist ein Muss bei der Behandlung von Gastritis. Die Hauptregel einer solchen Diät besteht darin, das erkrankte Organ nicht zu belasten und ihm zu helfen, normal zu funktionieren. Einschränkungen sind manchmal besonders schwierig, oft interessiert sich der Gastroenterologe dafür, ob es möglich ist, gekochten Mais gegen Gastritis zu essen, da er für viele eine beliebte und lang erwartete Sommerspezialität ist.

Eine Getreidekultur kann die Arbeit lebenswichtiger Körpersysteme positiv beeinflussen: kardiovaskulär, nervös und verdauungsfördernd. Mais entfernt Toxine, Toxine, verbessert die Peristaltik und senkt den Gehalt an "schädlichem" Cholesterin und Blutzucker. Unabhängig davon, welche Argumente für die Verwendung aufgrund des hohen Gehalts an Ballaststoffen, Vitaminen, Mikro- und Makroelementen vorgebracht werden, ist Mais für Gastroenterologen und Ernährungswissenschaftler ein sehr umstrittenes Produkt. Es ist unmöglich, mit Sicherheit zu antworten, ob es möglich ist, Mais mit Gastritis zu essen. Wie bei anderen Lebensmitteln sollte bei der Diagnose Gastritis mit Vorsicht gegessen werden, um den Magen weniger zu belasten..

Warum gekochter Mais nützlich ist

Ein Merkmal der Getreideernte ist die Fähigkeit, wertvolle Substanzen für lange Zeit in ihrer Zusammensetzung zu halten. Der Kochprozess kann sich erheblich auf das Niveau auswirken: Kochen, Einfrieren, Konservieren. Um die maximalen Vitamine aus den Kolben zu erhalten, wählen Sie das Dämpfen. Dann bleiben alle Nährstoffe im Produkt und gehen nicht ins Wasser..

Mais ist ziemlich kalorienreich, selbst nachdem eine kleine Portion gegessen wurde, ist ein Gefühl der Fülle zu spüren. Hoher Nährwert, das Vorhandensein von Vitamin C, E, K, Gruppe B, einer großen Menge pflanzlicher Ballaststoffe, Mineralien, unter denen Eisen vorherrscht, sowie Zink, Mangan, Kalium, Phosphor, Kupfer, Magnesium, Fluor, Kalzium machten Mais zu einem der am meisten Hauptgetreide.

In Körnern enthaltene Ballaststoffe tragen zu einer deutlichen Verbesserung der Darmmotilität bei. Stärke, ungesättigte Fettsäuren, ein optimales Gleichgewicht von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten eliminieren den Entzündungsprozess.

Trotz seiner reichhaltigen Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung ist Mais ein schweres Produkt für den Magen. Daher sollte die Zweckmäßigkeit seiner Verwendung mit Ihrem Arzt besprochen werden, nachdem die Merkmale des Verlaufs der Gastritis geklärt wurden.

Eine mäßige Menge ist die Hauptbedingung für die Vorteile von Mais

Die Mehrdeutigkeit der Vorteile des Produkts bei Entzündungen der Schleimhaut ist mit einem hohen Fasergehalt verbunden, der während einer Verschlimmerung der Krankheit die Situation durch Reizung der Magenwände verschlimmern kann. Um die unangenehmen Folgen des Verzehrs von gelben Körnern während einer Verschlimmerung der Gastritis zu beseitigen, ist es völlig verboten, sie auch in kleinen Mengen in die Ernährung aufzunehmen. Während der Remissionsperiode ist Mais erlaubt, jedoch nur als separate Schale und in mäßigen Portionen. Sie können es mindestens anderthalb Stunden lang mit nichts essen und trinken - dann wird der Verdauungsprozess nicht durch eine Mischung verschiedener Gerichte behindert.

Das gewünschte Gericht muss bei einer Verschlimmerung von Magen- und Darmproblemen sowie bei erhöhter Blutgerinnung während der Schwangerschaft und Stillzeit aufgegeben werden.

Wie man Mais wählt

Eine Getreideernte kann durch Lebensmittel- und Futtermittelsorten dargestellt werden, es kann ziemlich schwierig sein, sie zu verstehen, aber es ist notwendig, wenn kein Wunsch besteht, Ihre Gesundheit zu schädigen.

Magenkrankheiten erfordern einen verantwortungsvollen Umgang mit der Ernährung. Versuchen Sie, den Darm weniger zu belasten. Wenn kein unwiderstehlicher Wunsch besteht, Mais zu essen, ist es besser, dies nicht zu tun.

Um das Beste aus Mais herauszuholen, ohne nach dem Verzehr von Verdauungsproblemen Geld zu verdienen, ist es wichtig, ihn richtig auswählen zu können:

  1. Sie sollten auf den Reifegrad achten. Einige Leute bevorzugen die Kolben mit dichter, sattgelber Farbe, aber vergebens. Meistens ist dies ein Zeichen dafür, dass die Körner alt sind und der Magen sie nicht leicht verarbeiten kann. Die raue Struktur wird sicherlich eine Verschärfung der Gastritis-Symptome hervorrufen. Es ist notwendig, junge Ohren mit hellgelben Körnern mit leichtem Druck zu wählen, bei denen die Freisetzung von Milchsaft spürbar ist.
  2. Wenn Sie Zweifel haben, welche Sorte vor Ihnen liegt - Futter oder Lebensmittel, kneifen Sie das Getreide ab und probieren Sie es. Weichheit, leicht cremige Konsistenz, süßlicher Nachgeschmack sind die Zeichen für die höchste Qualität des Produkts. Sie können diesem Typ den Vorzug geben.
  3. Achten Sie auf Kolben mit grünen Blättern, die Frische anzeigen..
  4. Geschälte Kohlköpfe können den Verdacht aufkommen lassen, dass das Getreide mit Chemikalien behandelt wurde und die Blätter davon verdorrt sind. Daher wurden sie abgeschnitten, um eine Präsentation zu halten. Die Verwendung eines solchen Produkts ist mit und ohne Gastritis höchst unerwünscht..

Maiskolben richtig kochen

Junger Mais in Lebensmittelqualität kocht sehr schnell. Kohlköpfe werden von Blättern und Narben befreit. Wenn Sie möchten, können Sie am Boden eines gewöhnlichen Topfes, einer Multicooker-Schüssel oder eines Wasserbad einige der frischesten grünen Blätter und Haare platzieren, die Kolben verteilen und bei Bedarf in zwei Hälften zerbrechen. Fügen Sie während des Kochens kein Salz hinzu, da dies die Bohnen weicher macht. Für Lebensmittelqualitäten reichen 20-25 Minuten Kochen nach dem Kochen von Wasser aus. Fertiger Mais sollte leicht abkühlen, mit Salz bestreut oder leicht mit Butter gefettet werden.

Gastritis ist keine Kontraindikation für die Verwendung gekochter Ohren, aber es ist wichtig, das Maß zu beachten und das Getreide gründlich zu kauen.

Maisgerichte nützlich für Gastritis

Gekocht oder in Dosen, in Form von Brei zubereitet, gefrorenes Getreide zur Herstellung verschiedener Gerichte, Butter, Mehl - es gibt viele Möglichkeiten, Mais in die Ernährung aufzunehmen. Dies gilt jedoch für gesunde Menschen. Ein Merkmal der Diät zur Entzündung der Magenschleimhaut ist das Überwiegen in der Diät von leichtem Essen, viskosem flüssigem Brei.

Viele Patienten eines Gastroenterologen sind daran interessiert, ob es möglich ist, Getreide anstelle von gekochtem Mais zu essen. Experten bejahen dies, jedoch mit der Maßgabe, dass Getreide im akuten Krankheitsverlauf verboten ist. Als Beilage nach Verringerung der Intensität der Symptome ist dies jedoch ein sehr nützliches, herzhaftes Gericht.

Bei Gastritis ist es vorzuziehen, Brei mit flüssiger Konsistenz zu kochen. Daher sollte beim Kochen das Verhältnis von Maiskörnern zu Wasser 1: 4 betragen. Vor dem Kochen muss das Getreide zuerst unter fließendem Wasser gespült werden. Bei mittlerer Mahlung reichen etwa 25 bis 30 Minuten Garzeit bei schwacher Hitze aus. Es ist wichtig, den Brei häufig umzurühren, damit er nicht am Boden des Topfes verbrennt. In Wasser kochen und Milch und Butter zu einem bereits zubereiteten Gericht geben.

Vergessen Sie nicht ein so gesundes Produkt wie Kürbis. Der Maisbrei wird bis zur Hälfte gekocht gekocht und dann in eine tiefe hitzebeständige Form oder Pfanne gegeben. Kürbisstücke werden mit einer Geschwindigkeit von 300 g pro Glas Müsli etwa eine halbe Stunde lang gedünstet. Wenn das Gericht etwas abkühlt, ist ein Löffel Honig nicht überflüssig, was auch bei der Behandlung des Magens gut funktioniert hat..

Das Ernährungsmenü für chronische Entzündungen der Schleimhaut umfasst notwendigerweise verschiedene Gemüsepüreesuppen, die die Magenwände umhüllen und eine Schutzschicht auf der inneren Oberfläche des Organs bilden. Es ist auch erlaubt, ihnen jungen Mais hinzuzufügen. Um das Gericht zuzubereiten, benötigen Sie:

  • Maiskörner - 150-200 g;
  • Zwiebel - 1 Stk.;
  • Karotten - 1 Stk.;
  • Creme 10% Fett - 100 ml;
  • Butter - 50 g;
  • Olivenöl - 2 Esslöffel Löffel;
  • Hühnerbrühe - 1,5-2 Liter;
  • Grüns (Dill, Petersilie) - ein kleiner Haufen;
  • Salz nach Geschmack.

Das Gemüse gründlich waschen, die Zwiebel hacken, die Karotten reiben oder zerkleinern, alles in eine vorgeheizte Pfanne gießen und köcheln lassen, bis die Hälfte mit Olivenöl gekocht ist. Stellen Sie einen Topf mit Brühe auf mittlere Hitze, gießen Sie Sahne hinein, fügen Sie Maiskörner hinzu und braten Sie. Die Suppe kochen, bis die Maiskörner weich sind, gehackte Kräuter und Salz 5-7 Minuten vor dem Ende des Garvorgangs hinzufügen. Bringen Sie die fertige Suppe mit einem Mixer auf eine glatte Konsistenz.

Wenn Sie Zweifel haben, ob es möglich ist, Mais gegen Gastritis zu essen, denken Sie daran, dass eine Entzündung der Schleimhaut kein Grund ist, sich Ihr Lieblingsgericht zu verweigern. Es ist nur wichtig, während einer Exazerbation auf gekochte Ohren und Haferbrei zu verzichten. Wenn keine akuten Symptome auftreten, schadet eine mäßige Menge Getreide Ihrer Gesundheit überhaupt nicht, und Haferbrei mit Kürbis oder leichter Cremesuppe ist nur von Vorteil. Essen Sie richtig und bleiben Sie gesund!

Ist es möglich, mit Gastritis zu maisen

Ärzte empfehlen Patienten mit Gastritis eine strenge Diät. Es ist unmöglich, eine chronische Krankheit ohne Diät zu heilen. Und akute Gastritis ohne richtige Ernährung kann schnell chronisch werden.

Produkte, die aggressive chemische Bestandteile, Fette und grobe Ballaststoffe enthalten, sind von der Ernährung eines Patienten mit Gastritis ausgeschlossen. Die Frage, ob es zulässig ist, Mais gegen Gastritis zu essen, ist umstritten.

Mais gegen Gastritis

Maiskörner zeichnen sich durch eine ausgewogene chemische Zusammensetzung aus, Proteine ​​und Kohlenhydrate von Gemüsepflanzen sind leicht verdaulich.

Vorteilhafte Eigenschaften

Maiskörner sind proteinreich. Der Inhalt der Substanz ermöglicht es, weniger Fleischprodukte in die Ernährung des Patienten aufzunehmen, die weniger verdaulich sind als Gemüsegerichte. Proteine ​​sind die Bausteine ​​von Zellen und Geweben, die für die Regeneration der betroffenen Magenschleimhaut notwendig sind.

Das Gemüse enthält Vitamin K. Die Substanz ist an der Blutgerinnung beteiligt. Selten in reiner Form in Lebensmitteln zu finden.

Die im Mais enthaltenen Ballaststoffe stimulieren die Darmperistaltik, verhindern Verstopfung und reinigen den Körper von Giftmüll. Die Reinigung des Darms führt zur Heilung. Maisfaser stellt die Magenschleimhaut wieder her, lindert Schmerzen.

Vorsichtsmaßnahmen

Trotz seines Nährwerts sollte Mais in begrenzten Mengen konsumiert werden..

  1. Bei akuter Gastritis ist die Verwendung von Mais verboten. Gleiches gilt für schwere Exazerbationen des chronischen Prozesses. Das Essen von Gemüsegerichten ist in der subakuten Zeit erlaubt..
  2. Es ist zulässig, junge gebackene Ohren oder geriebene Körner in Form einer Püreesuppe zu essen.
  3. Maiskonserven sind wegen Gastritis von der Ernährung ausgeschlossen: Konservierungsmittel, Salz und Stabilisatoren, die für einen kranken Magen schädlich sind, werden dem Produkt zugesetzt.
  4. Verbotenes Popcorn.

Das Essen von Maisgerichten mit Gastritis ist in kleinen Portionen erlaubt.

Wie man Mais gegen Gastritis kocht

Bei Magenschmerzen ist Maissuppe püriert nützlich. Das Gericht ist leicht verdaulich, reizt die Magenschleimhaut nicht und bildet eine Schutzhülle.

Eine andere Art zu kochen ist das Dämpfen. Das sanfteste und gesündeste Gericht gegen Gastritis ist Maisbrei. Das Gericht sollte nicht klebrig oder dick sein. Zunächst wird das Getreide in Wasser gekocht. Am Ende des Garvorgangs kann etwas Milch hinzugefügt werden. Vor dem Servieren Salz und Zucker auf einen Teller geben.

Bei der Zusammenstellung einer Diät für einen Patienten werden Produkte ausgewählt, die den Magen-Darm-Trakt nicht schädigen und eine nützliche Zusammensetzung aufweisen.

Maisgerichte gegen Gastritis werden warm verzehrt. Warme oder kalte Speisen reizen die Magenwände und verschlechtern den Zustand des Patienten.

Maisrezepte

Bei Gastritis ist Gemüsepüreesuppe nützlich. Im Folgenden finden Sie drei Rezepte für die Herstellung von Mais.

Maissuppe pürieren

Zum Kochen erforderlich:

  • 2 Köpfe weiße Zwiebeln;
  • 2 frische Karotten;
  • 50 Gramm ungesalzene Butter;
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl (vorzugsweise Olivenöl);
  • ein halbes Glas fettarme Sahne;
  • 1 Liter leichte Hühnerbrühe;
  • frischer junger Mais ․

Die Zwiebel wird geschält, gewaschen und gewürfelt. Die Karotten werden gerieben. Eine Pfanne wird auf das Feuer gestellt, eine kleine Menge Olivenöl wird gegossen. Gekochtes Gemüse wird zart gedünstet..

In einem separaten Topf wird die Hühnerbrühe erhitzt und die Sahne hinzugefügt. Geschmorte Zwiebeln und Karotten mit Mais werden in die gekochte Mischung gegeben. Die Zutaten werden einige Minuten gekocht. Nach dem Abkühlen wird die Suppe mit einem Mixer in einen einheitlichen Zustand gebracht. Vor dem Servieren das Gericht nach Geschmack hinzufügen..

Dämpfender Mais

Mais kann gedämpft und als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten serviert werden. Das Dampfgarverfahren bewahrt die vorteilhaften Eigenschaften des Produkts. Das Gericht ist saftig und aromatisch. Für den Geschmack wird Mais mit Olivenöl gewürzt.

Bereiten Sie Mais in einem Wasserbad oder Multikocher zu. Der entsprechende Modus wird in der Einheit ausgewählt, Gemüse wird mit der Zugabe von Flüssigkeit wärmebehandelt.

Maisbrei

Das Gericht hat einen hohen Energie- und Nährwert..

Die Grütze wird gewaschen und in Wasser eingeweicht. Die Körner werden mit Wasser in einer Geschwindigkeit von 1 bis 2 gegossen und auf geringe Hitze gestellt. Nach dem Kochen des Wassers wird das Feuer reduziert und weitere 10 Minuten gekocht. Milch wird hinzugefügt. Haferbrei wird 5 Minuten gekocht. Nach dem Kochen wird das Gericht abgedeckt und brauen gelassen. Fügen Sie Zucker und Salz zu Ihrem Teller hinzu, um zu schmecken.

Popcorn und Müsli gegen Gastritis

Ernährungswissenschaftler und Gastroenterologen raten davon ab, Cornflakes auf pflanzlicher Basis zu konsumieren. Das Produkt enthält eine erhöhte Menge an Kohlenhydraten, bei häufigem Gebrauch führt die Liebe zum schnellen Frühstück zu Fettleibigkeit und anderen gesundheitlichen Problemen.

Bei der industriellen Herstellung verlieren Flocken Vitamine und Spurenelemente. Die Produkte enthalten künstliche Zusatzstoffe, die den Magen schädigen. Solch ein Mais gegen Gastritis kommt dem Körper nicht zugute.

Popcorn wird nicht zur Verschlimmerung von Gastritis empfohlen. Der Snack enthält grobe Ballaststoffe und synthetische Zusatzstoffe, die den Magen schädigen und eine Verschlimmerung hervorrufen.

Mais gegen Gastritis - ist es möglich oder nicht?

Gastritis ist eine Krankheit, die zu einem ständigen Begleiter des modernen Menschen geworden ist. Das rasende Lebenstempo, die geringe Qualität von "Fast Food", das unterwegs konsumiert wird - all dies trägt nicht zu unserer Gesundheit und Kraft bei. Der Magen ist der erste, der alle Belastungen und Kosten der modernen Zivilisation übernimmt.

Der Mangel an gesunden Naturprodukten in den Supermarktregalen wird durch eine Fülle raffinierter Lebensmittel in hellen, einladenden Verpackungen ersetzt. Und wundern Sie sich nicht, dass viele Krankheiten so viel jünger sind. Sie werden heute nicht krank, außer für Babys, die sich von der Brust der Mutter ernähren.

  1. Ist es möglich, Mais für Gastritis zu essen?
  2. Gekocht
  3. Dosen
  4. Mit hoher Säure
  5. Bei reduziert
  6. Für Geschwüre und andere verschlimmerte
  7. Kontraindikationen
  8. Nutzen und Schaden
  9. Wie man den richtigen wählt?
  10. Konserven wählen
  11. Tipps

Ist es möglich, Mais für Gastritis zu essen?

Maiskörner enthalten viel Grobfaser. Daher ist die Frage, ob solche Lebensmittel bei Magenerkrankungen nützlich sind, sehr umstritten. Ärzte erlauben jedoch die Verwendung von Goldkörnern bei Gastritis aufgrund ihres enormen Nährwerts für den Körper. In diesem Fall sollte sich die Krankheit in einer inaktiven Phase befinden..

Mais hat einen hohen Gehalt an Proteinen und Kohlenhydraten, wodurch der Verbrauch von proteinreichen Lebensmitteln, vor allem Fleisch, reduziert werden kann. Dies ermöglicht es, einen erkrankten Magen zu lindern und optimale Bedingungen für seine Genesung zu schaffen..

Gekocht

Es ist höchst unerwünscht, bei akuter Gastritis Mais zu essen. Aber in der chronischen Phase, wenn der Zustand des Patienten stabil ist, können Sie seine Körner genießen.

Um eine Verschlechterung zu vermeiden, ist es besser, sie in einem Fleischwolf oder in einem Mixer zu mahlen, bis ein matschiger Zustand erreicht ist. In diesem Fall wird die Wahrscheinlichkeit minimiert, dass die Magenschleimhaut durch grobkörnige Fasern mechanisch gereizt wird..

Dosen

Können Sie Dosenmais gegen Gastritis essen? Ein Produkt, das als Konserven verkauft wird, wird am besten von Ihrer Speisekarte gestrichen oder auf ein sicheres Minimum beschränkt. Die verdünnte Schleimhaut eines erkrankten Magens ist sehr empfindlich gegenüber verschiedenen künstlichen Verunreinigungen, die der Salzlösung bei der Konservierung des Produkts zugesetzt werden.

Um das ganze Jahr über Maiskörner essen zu können, diese zu Salaten und anderen Gerichten zu geben, können Sie auf die Gefriermethode zurückgreifen und auf diese Weise das Produkt für den Winter vorbereiten.

Die meisten Nährstoffe werden beim Einmachen zerstört, es bleiben nicht mehr als 15-20% übrig. Der Nährwert eines solchen Produkts ist gering, aber die Schädigung des Magens kann erheblich sein..

Mit hoher Säure

Mais ist ein schmackhaftes und äußerst gesundes Produkt, daher ist er in kleinen Mengen bei hyperazider Gastritis mit hohem Säuregehalt, die sich in Remission befindet, nützlich.

Sie können eine Püreesuppe herstellen, die leicht verdaulich ist und die Magenwände aufgrund ihrer weichen Konsistenz und des Vorhandenseins einer Schleimkomponente nicht reizt. Solch ein Gericht wird Ihnen ausgezeichnete Gesundheit geben, bitte das Auge mit sonnigen Farben, aufmuntern.

Die beste Option zum Kochen eines Maisgerichts ist in Wasser gekochter Brei. Fügen Sie am Ende des Garvorgangs etwas Milch, Salz und Zucker hinzu, falls gewünscht.

Um die nützlichen Elemente zu erhalten, an denen Mais in seiner Gesamtheit so reich ist, ist es besser, die Kolben zu dämpfen..

Bei reduziert

Bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt ist Mais zum Essen kontraindiziert. Eine seiner Eigenschaften ist es, den Appetit zu reduzieren. Daher ist Mais häufig in verschiedenen Diäten gegen Fettleibigkeit enthalten..

Bei einer solchen Krankheit leidet der Patient bereits an einem Mangel an Interesse an Nahrungsmitteln, das durch die Unfähigkeit des Magens verursacht wird, die ankommenden Nahrungsmittel zu verdauen. Das Essen von Mais kann diesen Prozess verschlimmern..

Aufgrund der unzureichenden Sekretion von Enzymen im Magen mit niedrigem Säuregehalt (Anacid Gastritis) ist die Nahrung schwer verdaulich. Daher fällt die Wahl auf Produkte, die leicht verdaulich sind und keine Elemente enthalten, die die Schleimhaut reizen. Mais fällt nicht unter diese Eigenschaft, da es ein ziemlich schweres Produkt ist - es enthält viel grobe Ballaststoffe.

Für Geschwüre und andere verschlimmerte

Unabhängig davon, wie es gekocht wird, ist Mais für Patienten mit ulzerativen Läsionen des Magens und des Zwölffingerdarmgeschwürs kontraindiziert. Der Zustand des Patienten kann durch die Aufnahme solcher Lebensmittel erheblich kompliziert werden, da dies zu einer erhöhten Gasbildung und Blähungen führt.

Kontraindikationen

Mais hat wie jedes andere Produkt seine eigenen Verwendungsbeschränkungen. Häufiges Essen von Getreide kann bei Menschen mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (einschließlich Gastritis) während einer Exazerbation, Thrombose, Thrombophlebitis und einer erhöhten Blutgerinnung zu gesundheitlichen Komplikationen führen.

Nutzen und Schaden

Wer mag es nicht, im Sommer an schillernden gelben Ähren zu schlemmen? Sie hat viele Fans sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern. Und das ist nicht überraschend! Anscheinend spürt unser Körper alle unschätzbaren Vorteile, die in dem goldenen Produkt enthalten sind..

Eine derart vielfältige Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung ist selten zu finden. Indem Sie Mais in Ihr Menü aufnehmen, können Sie den Körper gründlich mit vielen lebenswichtigen Nährstoffen auffüllen:

  • Vitamine der Gruppe B, K, E, A, H, C;
  • Spurenelemente wie Kalzium, Zink, Magnesium, Eisen sowie Phosphor, Natrium, Kalium, Jod;
  • organisches Gold;
  • Stärke;
  • fette Öle;
  • Pentosane;
  • Alkaloid-Substanzen;
  • Flavonderivate wie Quercetin, Isoquercitrin, Zeaxanthin, Zeacarotin;
  • Säuren (Nikotin, Pantothen, Brenztrauben).

Das saftig süße Fruchtfleisch von Mais enthält ein Spurenelement, das in anderen Produkten selten vorkommt, Gold. Die Substanz wirkt gegen Bakterien und Viren, verbessert Immunprozesse und ist an hormonellen Prozessen beteiligt.

B-Vitamine sind äußerst wichtig für unseren Körper. Sie tragen zum normalen Verlauf der Verdauungsprozesse bei, nehmen am Stoffwechsel teil, steuern den Cholesterinspiegel im Körper, stimulieren das Gehirn, wirken sich positiv auf Nägel und Haut aus und unterstützen auch das Nervensystem.

Mais enthält viel Ballaststoffe, die für eine normale Darmfunktion unerlässlich sind. Vitamin K ist für eine gute Blutgerinnung verantwortlich. Seine Anwesenheit im Körper in ausreichenden Mengen hilft bei der schnellsten Wundheilung.

Vitamin A spielt eine wichtige Rolle bei der Fortpflanzung und dem Wachstum.
Maishaare oder Narben bringen dem Menschen ebenfalls unschätzbare Vorteile..

Die auf ihrer Basis hergestellten Medikamente haben eine choleretische und harntreibende Wirkung sowie eine hämostatische und entzündungshemmende Wirkung. Sie reduzieren die Bilirubinkonzentration und beschleunigen die Blutgerinnung.

Maisöl, das durch die Verarbeitung des Keims von Maissamen gewonnen wird, kann den Cholesterinspiegel im Blut regulieren, wodurch seine Ablagerung an den Wänden der Blutgefäße verhindert und das Risiko von Blutgerinnseln verringert wird. Außerdem wird die Sekretion von Galle erhöht.

Die Einzigartigkeit der Pflanze liegt in der Tatsache, dass sie keine Chemikalien aus dem Boden aufnimmt, die zusammen mit Düngemitteln dorthin gelangen. Es ist ein umweltfreundliches Produkt.

Wie man den richtigen wählt?

Beim Kauf von Maiskolben müssen Sie zunächst auf deren äußere Eigenschaften achten. Bevorzugt werden Früchte, die ein angenehmes Aussehen haben, hellgelbe Körner enthalten und keine sichtbaren Mängel aufweisen. Dunkelgelbe Ohren sind eher alt. Nach einem langen Kochen sind sie immer noch zäh und unangenehm im Geschmack..

Maiskolben sind am besten für diejenigen geeignet, die intakt und mit grünen Blättern bedeckt sind. Geschälter, frisch geernteter Mais ist im Allgemeinen schlecht gelagert und von kurzer Dauer.

Konserven wählen

Bei der Auswahl von Maiskonserven in den Verkaufsregalen sollte das in Glasbehältern gelagerte Produkt bevorzugt werden. Blechdosen können aufgrund der Unehrlichkeit des Herstellers, einschließlich der Verdauungsorgane, irreparable Gesundheitsschäden verursachen.

Sie reichern Konserven mit Eisen an, das sich in menschlichen Organen ansammelt und im Laufe der Zeit schwerwiegende Erkrankungen verursacht..

Sie müssen auch auf das Herkunftsland achten. In einigen Regionen ist es nicht verboten, gentechnisch veränderte Produkte anzubauen, deren Auswirkungen auf den menschlichen Körper noch nicht untersucht wurden. Die Hauptlieferanten von Genmais sind Indien, China, Brasilien, USA, Kanada, Argentinien.

Tipps

Es ist notwendig, die vom Arzt verordnete Diät genau einzuhalten. Andernfalls kann die akute Form der Gastritis leicht chronisch werden. In diesem Fall ist es viel schwieriger, die Krankheit loszuwerden..

Wenn Sie keine Behandlung erhalten und regelmäßig untersucht werden, erwarten Sie nach der chronischen Form unangenehme Komplikationen: Geschwüre, atrophische Veränderungen, Erosion, Barrett-Ösophagus und dann Krebs.

Ist es möglich, gekochten Mais gegen Gastritis zu essen: Argumente für und gegen Kontraindikationen

Menschen, die an Gastritis leiden, sind gezwungen, eine therapeutische Diät zu befolgen, Lebensmittel und Methoden der Wärmebehandlung sorgfältig auszuwählen. Ärzte empfehlen, Obst und Gemüse, die grobe Ballaststoffe enthalten, für die Dauer der Behandlung der Krankheit von der Ernährung auszuschließen. Dazu gehört Mais, der von vielen geliebt wird..

In diesem Artikel erfahren Sie, ob es möglich ist, gekochten Mais gegen Gastritis zu essen. Lassen Sie uns über seine vorteilhaften Eigenschaften und Kontraindikationen sprechen.

Ist es möglich, Mais mit Gastritis zu essen

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung leidet an Gastritis. Die Liste der Hauptursachen der Krankheit ist das Bakterium Helicobacter pylori, das sich vor dem Hintergrund falscher Ernährung und destruktiver Gewohnheiten (Alkohol, Tabakrauchen) im Körper aktiv vermehrt. Spezialisten verschreiben eine komplexe Therapie für die Krankheit. Neben der Einnahme von Medikamenten ist es wichtig, eine Diät einzuhalten und sie zu lockern, wenn die Symptome abnehmen..

Die Hauptfrage, die sich im Kopf bei der Diagnose von Gastritis und der Verschreibung eines Ernährungstisches stellt, ist, was jetzt gegessen werden kann und was aufgegeben werden muss?

In Bezug auf Mais geben Ärzte eine eindeutige Antwort: Wenn die Symptome nachlassen und die Krankheit in Remission geht, können Sie gekochten Mais, Maisbrei und Suppenpüree verwenden. In der Exazerbationsphase ist das Produkt verboten.

Positive und negative Eigenschaften von Mais

Die Vorteile von Mais für den menschlichen Körper:

  1. Enthält eine große Menge an Ballaststoffen, die die Darmfunktion regulieren und die Beseitigung von Toxinen, Giften und Toxinen beschleunigen.
  2. Carotinoide verbessern die Sehschärfe.
  3. Kalium und Magnesium sorgen für eine stabile Funktion des Herzmuskels, verhindern die Entwicklung von Gefäßerkrankungen und Herzerkrankungen.
  4. B-Vitamine beruhigen das Zentralnervensystem, beugen Neurosen und Depressionen vor und helfen, mit Alltagsstress und geistiger Überlastung umzugehen.
  5. Nährstoffe in Maiskörnern verringern das Risiko von Fäulnisprozessen im Magen-Darm-Trakt.
  6. Selen und Vitamin E sind Antioxidantien. Reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit der Bildung von bösartigen Tumoren und verlangsamen Sie die Alterung des Körpers auf zellulärer Ebene.
  7. Gekochter Mais wirkt mild abführend auf den Darm.
  8. Mineralische Verbindungen sind für Frauen nützlich: Sie reduzieren die unangenehmen Manifestationen der Wechseljahre und stellen den Hormonspiegel wieder her.
  9. Männer werden die positiven Auswirkungen von Mais auf die sexuelle Funktion zu schätzen wissen.
  10. Getreidemasken werden in der Kosmetik zur Herstellung von Bleaching-Masken verwendet.
  11. Das Produkt enthält viel Protein, ohne das eine Geweberegeneration auf zellulärer Ebene nicht möglich ist. Wie funktioniert es bei Gastritis? Während einer Verschlimmerung des Zustands werden die Magenwände zerstört, und es ist das Protein, das dem Gewebe hilft, sich schneller zu erholen, wenn auf eine sparsame Ernährung umgestellt wird.

Aber egal welchen Nutzen Mais für den Körper hat, vergessen Sie nicht den möglichen Schaden:

  1. Bei individueller Unverträglichkeit treten allergische Reaktionen auf.
  2. Übermäßiger Konsum verursacht Blähungen und Durchfall.
  3. Mais ist kontraindiziert bei Geschwüren und Erosionen des Magen-Darm-Trakts, Stagnation des venösen Blutes und einer Tendenz zur Thrombose.

Vorsichtsmaßnahmen

Ärzte empfehlen, bei chronischer Gastritis Mais in einer begrenzten Menge in die Ernährung aufzunehmen und auf die Reaktion des Körpers zu hören. Mit dieser Krankheit können Sie Suppenpüree oder gebackene junge Ohren essen. Es ist ratsam, mit einer großen Menge Konservierungsmittel sowie Popcorn gewürzte Körner in Dosen vollständig auszuschließen, da es grobe Ballaststoffe enthält, die die Magenwände verletzen.

Aufgrund des hohen Kaloriengehalts ist es ratsam, die Verwendung des Produkts bei Fettleibigkeit zu reduzieren.

Beachtung! Es lohnt sich, in den ersten Monaten der Laktation auf Mais zu verzichten. In Zukunft dürfen nicht mehr als zwei Ähren pro Woche gegessen werden. Das Produkt kann bei einem Baby die Entwicklung von Koliken und Blähungen hervorrufen..

Wie man Mais gegen Gastritis kocht

Patienten mit Gastritis in Remission können Suppen, Haferbrei in Wasser, gekochten oder gedämpften Mais essen. Alle Mahlzeiten sollten warm sein. Warme und kalte Speisen sind in diesem Zustand kontraindiziert, da sie die Magenwände reizen.

Maiskolben richtig kochen

Kochregeln für Mais:

  1. Wählen Sie junge Ohren mit weichen, saftigen Körnern. Blätter und Fasern entfernen.
  2. Den Mais in einen großen Topf geben und mit sauberem, kaltem Wasser bedecken. Fügen Sie kein Salz hinzu.
  3. Die Garzeit für junge Ohren beträgt 20-30 Minuten. Kochen Sie reifere Exemplare mindestens zwei Stunden lang und probieren Sie die Samen.
  4. Den Topf abtropfen lassen und mit einem Handtuch umwickeln. Die Ohren werden zur vollen Bereitschaft kommen und die Körner werden weich..

Rat. Den Mais mit Butter und etwas Salz würzen.

Dämpfender Mais

Diese Methode zur Verarbeitung von Maiskolben trägt dazu bei, den maximalen Nutzen für die Gesundheit zu erzielen. Das Produkt ist saftig und aromatisch.

Der schnellste Weg, gedämpften Mais zu kochen, ist in einem langsamen Kocher. Zu diesem Zweck wird Wasser bis zur maximalen Linie in die Schüssel gegossen, die Kolben werden in einer speziellen Verlängerung ausgelegt und oben mit Blättern bedeckt, um einen hohen Dampfdruck zu erzeugen. Stellen Sie den "Dampf" -Modus ein und kochen Sie 15 Minuten. Zur Verbesserung des Geschmacks mit Olivenöl aromatisiert.

Maisbrei

Bei Gastritis wird Maismehlbrei in leicht gesalzenem Wasser gekocht. Während der Remissionsperiode können Sie etwas Milch und Butter hinzufügen..

Behalten Sie die Proportionen bei, um köstlichen Maisbrei zu kochen. Nehmen Sie für 1 Glas Müsli 4 Gläser Wasser. Kochen Sie zuerst Wasser und Salz, verwenden Sie einen Schneebesen oder einen Holzlöffel, um einen Whirlpool herzustellen, und gießen Sie das gewaschene Müsli in die Mitte. Rühren Sie sich schnell, schnell und brechen Sie die Klumpen. Bei schwacher Hitze mindestens 30 Minuten köcheln lassen, dabei ständig umrühren. Fügen Sie dem fertigen Brei ein Stück Butter hinzu.

Maissuppe pürieren

Um eine köstliche Suppe zuzubereiten, bereiten Sie die folgenden Zutaten zu:

  • Zwiebel - 1 Stk.;
  • Karotten - 2 Stk.;
  • Butter - 50 g;
  • natives Olivenöl extra - 2 EL, l.;
  • ein halbes Glas Sahne 10%;
  • fettarme Hühnerbrühe - 1 l;
  • Maiskörner - 1 Tasse.

Vorbereitung:

  1. Die geschälte Zwiebel fein hacken, die Karotten auf einer mittleren Reibe reiben und in Olivenöl weich braten.
  2. Brühe in einen Topf geben, erhitzen und Sahne hinzufügen. Lassen Sie es kochen, verschieben Sie das sautierte Gemüse und Mais.
  3. Zart kochen und mit einem Mixer pürieren. Vor dem Servieren salzen.

Referenz. Die cremige Konsistenz der Suppe umhüllt die Magenwände, beugt Reizungen vor und fördert eine schnellere Geweberegeneration.

Popcorn und Cornflakes gegen Gastritis

Bei Gastritis sind industrielle Cornflakes und Popcorn verboten. Sie sind nutzlos und eine große Menge an Ballaststoffen, Zucker, Salz und Aromen reizen die Magenwände und verursachen eine weitere Verschärfung der Krankheit..

Gekochter Mais gegen Geschwüre und andere Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Gastroenterologen behaupten, dass gekochter Mais für ulzerative Läsionen des Magen-Darm-Trakts verwendet werden kann und sollte, jedoch nur in Remission.

Wenn sich der Zustand verbessert, werden einige verbotene Lebensmittel, einschließlich Mais, allmählich wieder in die Ernährung aufgenommen. Da eine sanfte Ernährung bei Magengeschwüren eine Reduzierung des Fleischkonsums beinhaltet, hilft Mais dabei, den Mangel an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen im Körper zu beheben..

Am häufigsten stehen Kartoffelpüree und Brei-Suppen auf der Speisekarte, die die Magenwände umhüllen und zur Wiederherstellung der Schleimhäute beitragen.

Mit Reflux in der akuten Phase verbieten Ärzte den Verzehr von Mais, da grobe Ballaststoffe die Rückführung von Nahrungsmitteln aus dem Magen in die Speiseröhre hervorrufen und Sodbrennen verursachen.

Bei der Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) bleiben in diesem Fall die Regeln für den Verzehr von Mais unverändert, ebenso wie bei anderen Pathologien des Verdauungssystems. Das Produkt kann erst nach einer vollständigen Heilung oder dem Übergang der Krankheit in das Stadium der Remission in die Nahrung aufgenommen werden.

Kontraindikationen

Ärzte bestehen darauf, die Verwendung von Mais aufzugeben, wenn:

  • Gastritis im akuten Stadium;
  • erhöhte Blutgerinnung:
  • Verschlimmerung von Magen- und Darmgeschwüren;
  • Störungen der Verdauungsfunktion.

Fazit

Mais ist ein schweres, aber im Allgemeinen gesundes Lebensmittel. Bei Gastritis darf es nach vollständiger Wiederherstellung der Magenschleimhaut oder in der Phase der Remission der Symptome in das Menü aufgenommen werden.

Aus Mais, Suppenpüree wird Müsli gekocht, die Ohren in Dampf oder Wasser gekocht. Auf diese Weise können Sie raue Ballaststoffe weich machen und viele nützliche Vitamine und Mineralien erhalten, ohne die Gesundheit zu beeinträchtigen..

Ist es möglich, Mais mit Gastritis zu essen

Mais gegen Gastritis wird aufgrund seiner ausgewogenen Zusammensetzung verwendet, was eine hohe Verdaulichkeit des Produkts durch den Magen gewährleistet.

Der hohe Gehalt an Proteinen und Kohlenhydraten im Mais kann den Verzehr von Fleischprodukten durch kranke Menschen verringern. Dies wirkt sich positiv auf den Verdauungstrakt des Patienten aus und ermöglicht eine schnellere Genesung.

Positive und negative Eigenschaften von Mais

Die Leute fragen sich oft, ob Mais für Gastritis verwendet werden kann? Ärzte erlauben die Verwendung dieses Getreides, beachten Sie jedoch, dass es eine Reihe von Empfehlungen und Einschränkungen gibt.

Mais enthält eine große Menge an Vitamin K, das die Blutgerinnung beeinflusst. Dieses Vitamin ist in anderen Lebensmitteln weniger verbreitet. Bei einer Gastritis wird der Körper des Patienten unter dem Einfluss dieses Vitamins und anderer Spurenelemente, aus denen Mais besteht, von verschiedenen toxischen Verbindungen befreit.

Der Magen-Darm-Trakt beginnt unter dem Einfluss des Gemüses besser zu arbeiten, da Getreidemais die dafür notwendigen Ballaststoffe enthält. Der Gehalt an schädlichem Cholesterin im Blut des Patienten nimmt stark ab, die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems verbessert sich. Mais hilft dem Körper, Giftstoffe loszuwerden. Das Getreide hilft, Verstopfung beim Patienten zu beseitigen. Aber dieses Produkt kann einem Gastritis-Patienten schaden:

  1. Es ist verboten, bei Magenproblemen Mais in großen Mengen zu essen, da seine Bestandteile den Säuregehalt erhöhen. Auf die Frage, ob es möglich ist, Mais mit Gastritis mit hohem Säuregehalt zu essen, antworten die Ärzte daher negativ. Der Patient kann das Produkt mit erhöhter Magensaftsekretion nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und der zulässigen Portion essen.
  2. Bei akuter und chronischer Gastritis ist dieses Produkt verboten. Ärzte erlauben es nur zu essen, wenn der Patient Symptome von subakuten Läsionen hat.
  3. Sie können keinen Mais in Dosen essen, da schädliche Konservierungsstoffe und chemische Verbindungen, die die Gastritis verschlimmern, in den Magen gelangen.
  4. Popcorn ist verboten, da während seiner Herstellung alle nützlichen Vitamine und Mikroelemente aus dem Produkt verschwinden.

Für Maisgerichte wird empfohlen, junge Maiskolben mit hellgelben Körnern zu verwenden. Es ist am besten, wenn es frische, frisch gepflückte Früchte sind..

Produktverwendung bei Gastritis

Das Produkt kann nur während der Remission, jedoch nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Mais gilt als harte Nahrung für den Magen, da die darin enthaltenen Ballaststoffe die Krankheit verschlimmern können, wenn er nicht richtig verzehrt wird. Aufgrund möglicher Magenprobleme wird nicht empfohlen, 1,5 bis 2 Stunden lang Maisgerichte mit anderen Lebensmitteln zu trinken oder zu mischen.

Bei der Auswahl eines Produkts in einem Geschäft ist es ratsam, das Getreide abzuklemmen und es zu probieren. Wenn es süß ist, ist das Gemüse eine essbare Sorte, was bedeutet, dass es zur Behandlung von Gastritis geeignet ist. Frische Ohren haben grüne Blätter, die fest an den Früchten haften. Wenn es keine Blätter gibt, ist es besser, solche Kolben nicht zu kaufen: Sie wurden mit Chemikalien behandelt.

Für Kranke ist es besser, Mais in Form von warmem Brei oder Püreesuppe zu kochen. Der Patient sollte sie in kleinen Portionen essen..

Gekochter Mais kann gedämpft werden. Junge Kolben werden verwendet. Der beste Weg, dies zu tun, ist die Verwendung eines Doppelkessels. Salz kann weggelassen werden, und es wird empfohlen, die Kolben selbst, falls erforderlich, in mehrere Teile zu schneiden. Garzeit - bis zu 25 Minuten. Nach dem Kochen wird es mit Olivenöl gewürzt..

Um die Püreesuppe zuzubereiten, müssen Sie 2 mittelgroße Zwiebeln (Zwiebeln), 0,2 kg Karotten, 50 g Butter und 2 EL nehmen. l. Olivenöl. Sie benötigen 0,1 Liter fettarme Sahne und 1000 ml Hühnerbrühe. Für Püreesuppe reichen 200 g frischer Mais.

Die Zwiebel mit einem Messer fein hacken und die Karotten auf einer Reibe hacken. Olivenöl wird in eine Pfanne gegossen und die Zwiebeln und Karotten werden gedünstet, bis sie weich werden.

Hühnerbrühe erhitzen, Sahne hinzufügen, dann Karotten mit Zwiebeln, Mais.

Die resultierende Mischung zum Kochen bringen. 5-10 Minuten kochen lassen. Mit einem Mixer alles in eine homogene Masse verwandeln und etwas Salz hinzufügen. Das Gericht ist fertig.

Haferbrei wird aus Maisgrieß hergestellt. Dazu wird das Getreide gewaschen und in sauberem Wasser eingeweicht. Es sollte 2 mal mehr Wasser als Getreide geben. Ein kleines Feuer anzünden, zum Kochen bringen. Weitere 10 Minuten aufbewahren, dann Milch in den Brei geben und weitere 5 Minuten kochen lassen. Nach Geschmack gesalzen, bei Bedarf Zucker hinzufügen.

Sie können Maismehl verwenden, um diese Art von Brei zu machen, aber es muss frisch sein. Aufgrund des alten Mehls ist der Brei bitter, da einige nützliche Bestandteile während der Lagerung aus ihm verschwinden.

Artikel Über Cholezystitis