Ursachen von Schmerzen im Unterbauch

Bauchbeschwerden bei Männern und nicht schwangeren Frauen sind eine Vielzahl von Symptomen, von denen einige mit einer falschen Ernährung verbunden sind. Ein anderer Teil der Gründe hängt jedoch mit Krankheiten zusammen. Sie können sich im Laufe der Zeit entwickeln, ohne dass Sie sich unwohl fühlen. Aber früher oder später manifestieren sie sich in verschiedenen Verstößen.

Ursachen für Bauchbeschwerden

Die häufigsten Faktoren für eine Störung des Verdauungstrakts und das Auftreten von Beschwerden sind schlechte Ernährung. Der Missbrauch von salzigen, fettigen und würzigen Lebensmitteln, die Aufnahme von schlecht miteinander kombinierten Lebensmitteln sowie das regelmäßige Trinken von alkoholischen Getränken führen zu Störungen im Verdauungstrakt. Sie können auch Gründe hervorheben, z. B. zu strenge Diäten befolgen und unterwegs essen, zu viel essen.

Häufige Krankheiten, die Beschwerden verursachen, sind:

  • Gastritis - begleitet von akuten Schmerzen im Magenbereich;
  • Gastroduodenitis - gekennzeichnet durch eine Läsion der oberen Darmschleife und des Pylorus des Magens, die Symptome sind ähnlich wie bei Gastritis;
  • Störungen im Darm - Dysbiose, Zöliakie, Darmverschluss werden oft von Blähungen, Gasbildung und Schwere begleitet;
  • ulzerative Läsionen - gekennzeichnet durch sehr akute Schmerzen, die eine Person der Bewegungsfähigkeit berauben;
  • Erkrankungen der Leber und der Gallenblase - Sodbrennen tritt auf, rülpst vor Bitterkeit, die Farbe des Urins ändert sich zu einer dunkleren, es gibt Schwere vom rechten Hypochondrium.

Eine sich schnell entwickelnde Krankheit - Blinddarmentzündung - kann auch von einem leichten Unbehagen begleitet sein, das ständig zunimmt. In diesem Fall steigt die Temperatur, es gibt akute Schmerzen, Erbrechen ist möglich. Im Detail können Sie schwere autoimmune und onkologische Prozesse betrachten, die schwer zu behandeln sind und sich häufig in keiner Weise manifestieren.

Morbus Crohn

Morbus Crohn betrifft den Darm und geht mit regelmäßigem Kribbeln im Unterbauch und akuten Schmerzen während der Intensivierungsphase der Krankheit einher. Es ist sowohl bei Männern als auch bei Frauen zu finden. Die Symptome während einer Exazerbation können mit Anzeichen einer Blinddarmentzündung verwechselt werden. Blutiger Durchfall ist häufig. Morbus Crohn ist eine Autoimmunerkrankung, die nicht geheilt werden kann, sondern nur eingedämmt werden kann..

Tumorprozesse

Periodische Schmerzen und Kribbeln sind Begleiter von Darmtumoren sowie anderen Neoplasmen - Polypen. Die Symptome können sehr unterschiedlich sein: leichte Schmerzen, Durchfall, Verstopfung, Übelkeit, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit. Bei Tumoren werden manchmal Blutverunreinigungen im Stuhl beobachtet, was auf bösartige Prozesse hinweist.

Darmdivertikulitis

Die Symptome einer Divertikulitis sind dieselben wie bei anderen Erkrankungen: Kribbeln, von Zeit zu Zeit stechende Schmerzen. Ein charakteristisches Symptom ist anhaltende Verstopfung und Beschwerden im linken Bauch.

Reizdarmsyndrom

Pathologie ist mit einem emotionalen Zustand verbunden, der bis zu 3 Monate andauern und dann zurücktreten kann. Physiologische Ursachen der Krankheit werden bei der Untersuchung nicht festgestellt. Gefühle werden von Schmerzen, Verstopfung oder Durchfall begleitet, Linderung von Stuhlgang.

Erkrankungen der Harnwege

Symptome, die bei Männern auf den Bauch ausstrahlen, sind häufig mit Erkrankungen des Harnsystems verbunden. Der Grund dafür ist die besondere Struktur des Körpers. Der Schmerz ist paroxysmal und strahlt auf die Leistengegend und den Oberschenkel aus. Blasenentzündung bei Frauen verursacht häufig Beschwerden, aber es ist schwierig, sie mit anderen Krankheiten zu verwechseln.

Spezifische Magen-Darm-Erkrankungen, ungesunde Ernährung und Symptome im Zusammenhang mit dem Harnsystem sind bei Männern und Frauen gleichermaßen häufig. Das breite Bild der Anzeichen einer Krankheit verhindert eine Diagnose zu Hause. Es gibt jedoch noch eine andere Gruppe von Ursachen für Beschwerden, die häufig nur bei Frauen auftreten..

Erkrankungen der weiblichen Organe als Ursache von Beschwerden

Zu den häufigsten Ursachen für Beschwerden im Unterbauch bei Frauen gehören:

  • Entzündung der Eierstöcke - tritt häufig rechts auf, schmerzt oder zieht in der Natur, begleitet von Stimmungsschwankungen, schneller Müdigkeit;
  • Uterusmyome - Symptome platzen, pulsieren, unangenehmer Ausfluss kann beobachtet werden;
  • Endometriose - Verletzung der Abstoßung der inneren Schicht der Gebärmutter, ihres Wachstums; es gibt lange Blutungen, Schmerzen beim Sex, beim Wasserlassen;
  • Nach der Menstruation treten Beschwerden aufgrund eines Hormonungleichgewichts auf, und die etablierte Spirale, Anomalien an der Stelle der Gebärmutter, können ebenfalls die Symptome beeinflussen.

Einige Mädchen haben 5-6 Tage nach der Menstruation Schmerzen und einen leichten Ausfluss. Dies zeigt einen geplatzten Follikel an, der aus dem Ei herausgekommen ist.

Bedingungen, unter denen Sie dringend einen Arzt konsultieren müssen

Wenn seltsame Empfindungen im Bauch mit zusätzlichen Anzeichen verbunden sind, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Hier sind die gefährlichsten Bedingungen, unter denen empfohlen wird, einen Krankenwagen zu rufen:

  • intensiver Schmerz;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • hohe oder steigende Temperatur über mehrere Tage;
  • das Vorhandensein eines Ausflusses aus den Genitalien bei Frauen mit unnatürlicher Farbe und unnatürlichem Geruch oder Blutungen;
  • starker Durchfall mit Blut, Schleim;
  • Fehlen eines Stuhls für 3 oder mehr Tage.

Frauen müssen einen Arzt aufsuchen, wenn die Brustdrüsen nach der Menstruation anschwellen. Normalerweise ist dieser Zustand nur vor der Menstruation zulässig..

Zustandsdiagnose

Ein Gastroenterologe ist ein Arzt, der Ihnen hilft, die Ursachen für Beschwerden im Unterbauch schnell zu beseitigen. Wenn das Problem bei den weiblichen Organen liegt und Symptome auf ihre Krankheit hinweisen, sollten Sie einen Frauenarzt aufsuchen.

Zur Klärung der Diagnose werden dem Patienten allgemeine Analysen von Urin, Blut und Kot verschrieben. In schwierigen Fällen ist eine Untersuchung des Magens durch EGD erforderlich. Darüber hinaus empfehlen sie möglicherweise Ultraschall oder CT, MRT, wenn der Verdacht auf Tumorprozesse besteht.

Wie man den Zustand zu Hause lindert

Selbstmedikation ist verboten, wenn zusätzliche Symptome auftreten, insbesondere solche wie Fieber, Schmerzen und Erbrechen. Wenn die Beschwerden durch eine Verschlimmerung einer chronischen Krankheit verursacht werden, müssen Sie Medikamente einnehmen, die zuvor von Ihrem Arzt verschrieben wurden..

Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und entfernen Sie Süßigkeiten, Fett, Salz und Frittierte. Sie müssen kleine Mahlzeiten und oft essen.

Wenn Schmerzen auftreten, können Sie Medikamente auf No-Shpu- oder Papaverin-Basis einnehmen. Um die Gastritis zu beruhigen, ist Almagel geeignet. Wenn Probleme mit der Darmmotilität auftreten, trinken sie Prokinetika (Motilium)..

Wenn die Beschwerden mit Durchfall verbunden sind und auf eine Vergiftung zurückzuführen sind, können Sie einen Sud aus Reis, Kamille oder Minztee einnehmen. Infusionen auf Dill- oder Thymiansamen helfen gut gegen Blähungen und Gasbildung..

Wenn mit dem Menstruationszyklus Beschwerden verbunden sind, sollten die folgenden Empfehlungen befolgt werden:

  • viel warmen Tee aus Kamille, Walderdbeeren trinken;
  • Aufwärmen der Beine in einem warmen Bad;
  • Aromatherapie mit entspannenden Ölen (Lavendel).

Vor und während der Menstruation wird nicht empfohlen, zu viel zu essen und Alkohol zu trinken.

Die Einhaltung der Grundsätze einer guten Ernährung ist der einzige Weg, um Symptomen vorzubeugen. Wenn die Bauchbeschwerden durch eine Krankheit verursacht werden, muss sie behandelt werden. Und dafür ist es wichtig, sich regelmäßig vorbeugenden Untersuchungen bei einem Therapeuten und Gynäkologen zu unterziehen..

Ursachen für schmerzhafte Empfindungen im Unterbauch bei Frauen

Krämpfe und schmerzhafte Empfindungen im Unterbauch können ein ernstes Zeichen für Pathologien des Urogenitalsystems sein.

Daher ist es sehr wichtig, den Ort der Lokalisierung zu bestimmen, um die Ursache der Schmerzen herauszufinden, die durch einen Faktor schwerer Krankheiten verursacht werden können..

Welche Organe können bei Frauen im Unterbauch weh tun?

Links und rechts befinden sich die Eierstöcke und Eileiter paarweise. Das Schneiden in diesem Bereich kann durch Zysten, Eileiterschwangerschaft oder Entzündung verursacht werden.

Unangenehme Empfindungen können durch starke körperliche Anstrengung oder nach aggressivem Verkehr auftreten.

Schmerzen können auch durch eine Pathologie des Harnsystems verursacht werden (Urolithiasis, Entzündung der Harnwege, Blähungen, Verstopfung, Gasbildung, Kolitis, Blasendivertikulose)..

Rechte Iliakalregion. Wenn sich der Krampf rechts unterhalb des Nabels ausbreitet, macht sich in diesem Fall am häufigsten eine Blinddarmentzündung bemerkbar, die durch plötzliche akute Schmerzen gekennzeichnet ist, aber allmählich wachsen kann.

Ein Schnitt in der Mitte kann durch Erkrankungen des Harnsystems (Steine ​​in der Harnblase, Pyelonephritis, Vorfall des Harnleiters), bei gynäkologischen Erkrankungen (Pathologie der Gebärmutter: Neoplasien, Zysten, Endometriose; Krampfadern des kleinen Beckens) verursacht werden.

Schmerzen im linken Beckenbereich können die Ursache für Darmerkrankungen sein (Entzündung des Sigmas, Reizdarmsyndrom, Stuhlverstimmung, Würmer, Kolitis, Dysbiose).

Schmerzhafte Empfindungen im Unterleib

Bei der Erstellung einer genauen Diagnose ist einer der wichtigsten Faktoren die Lokalisierung des Kribbelns, das direkt auf ein entzündetes Organ hinweist..

Schmerzen in der Mitte können durch eine Pathologie der Blase verursacht werden:

  1. Blasenentzündung ist eine Entzündung der Blase infektiösen oder posttraumatischen Ursprungs. Es gibt einen schneidenden Schmerz beim Wasserlassen, ein häufiges Gefühl des Organüberlaufs, ständigen Drang und unwillkürliches Wasserlassen. Kann auf schlechte persönliche Hygiene, Unterkühlung, nach dem Sex oder hormonelle Ungleichgewichte zurückzuführen sein.
  2. Das ICD-Stadium mit dem Abstieg des Zahnsteines in die Blase. Dies kann das Ergebnis eines sitzenden Lebensstils, Verdauungsproblemen, Infektionen, genetischer Veranlagung usw. sein. Symptome sind leichte Blutungen oder Sand beim Urinieren, schmerzende Schmerzen im Perineum.
  3. Blasenkrebs ist eine onkologische Formation in den Wänden der Blase, die durch die rasche Entwicklung von Metastasen zu benachbarten Organen gekennzeichnet ist. Die Hauptsymptome sind schmerzhaftes Wasserlassen, Blutungen, Inkontinenz, allgemeine Lethargie, ein ständiges Gefühl der vollen Blase und vieles mehr..

Krankheiten und physiologische Zustände der Gebärmutter:

  1. Menstruationssyndrom - Schmerzen während der Menstruation, Schmerzen sind diffus, die Hauptlokalisierungsquelle ist jedoch der Boden der Gebärmutter.
  2. Anheftung der Eizelle während der Schwangerschaft - Krämpfe sind zentralisiert, manchmal pulsierend. Verbunden mit der Keimung des Eies in die Dicke des Uterustages.
  3. Gefahr einer Fehlgeburt. Es tritt als Folge einer Plazentaunterbrechung auf, es sind pochende Schmerzen zu spüren.
  4. Endometriose Damit wachsen die Zellen des Uterusgewebes, was zu verschiedenen Pathologien führt. Normalerweise spürt eine Frau in diesem Bereich lange Zeit keine Symptome, obwohl der Prozess vor langer Zeit begonnen hat.
  5. Das Uterusmyom ist ein gutartiges knotiges Neoplasma am unteren Ende der Gebärmutter. Schmerzen weisen in der Regel auf die Keimung des Knotens in die Gebärmutterwand hin und sind damit verbunden.
  6. Die Erosion des Gebärmutterhalses ist eine entzündliche Bildung des Gebärmutterhalskanals bestrahlender Natur.
  7. Krebs der Eierstöcke, der Gebärmutter, des Gebärmutterhalses - onkologische Neoplasien, charakteristisch für spontan auftretende Krämpfe verschiedener Ätiologie, verursacht durch einen pathologischen Prozess, der mit fortschreitender Metastasierung und Organzerstörung verbunden ist.
  8. Onkologische Erkrankungen des Darms - bösartige Neubildungen der Darmschleifen sind in der Regel durch diffuse Schmerzen auf der gesamten Darmoberfläche gekennzeichnet. Die Hauptschmerzlokalisation tritt jedoch an der Stelle der Akkumulation des Tumorprozesses und des Zerfalls des Gewebes um ihn herum auf. Wenn wir über die zentrale Region sprechen, dann leiden Sigmoid, Blind und Rektum.

Bauchkrämpfe auf der rechten Seite

Manchmal wird ein schmerzhafter Angriff, der plötzlich die Seite packt, überrascht. Sie kann unter den unangemessensten Umständen auf der Lauer liegen, sich dann beruhigen und dann mit einer neuen, noch intensiveren Kraft aufflammen.

Schmerzursachen auf der rechten Seite:

  1. Blinddarmentzündung ist eine akute Entzündung des Blinddarms, der ein Blinddarmanhang ist. Es kann sowohl akut als auch chronisch getragen werden. Der Schnitt ist überwiegend auf der rechten Seite lokalisiert, kann jedoch zur Mitte oder zur linken Seite ausstrahlen. Gleichzeitig steigt die Temperatur, Übelkeit, Durchfall tritt auf..
  2. Pyelonephritis und Urethritis. Entzündung der Niere und des Harnleiters. Die Krankheit verläuft sowohl durch eine infektiöse Läsion als auch unabhängig voneinander (hormonelle Faktoren, plötzliche Unterkühlung, Trauma). Der Schmerz konzentriert sich in der Regel auf einen bestimmten Bereich, kann aber bei laufendem Entzündungsprozess ausstrahlen.
  3. Unsachgemäße Befestigung der Eizelle mit Beginn einer Eileiterschwangerschaft. Das Schneiden ist zentralisiert, oft verkrampft, schmerzt. Es ist mit der Keimung des Eies in die Dicke des rechten Nebenhodens verbunden. Ovarialapoplexie hat ähnliche Symptome. Ein wichtiger Unterschied ist jedoch, dass Krämpfe im Oberschenkel, Kreuzbein und Rektum auftreten..
  4. Die Gefahr einer Fehlgeburt während der Schwangerschaft besteht in der Lokalisation im mittleren Teil der Bauchhöhle. Es kann an dieser Stelle mit einer Plazenta- oder Chorionunterbrechung verbunden sein. Der Schmerz ist zuerst pulsierend, dann pulsierend, diffus. Auf der rechten Seite können Sie den Bestrahlungshintergrund notieren.
  5. Salpingo-Oophoritis ist eine Erkrankung des Nebenhodens und des Eierstocks. Der Schmerz ist in der Regel von einer Schindel in der Natur, Bestrahlung benachbarter Organe wird oft bemerkt.
  6. Endometriose ist eine pathologische Proliferation des Gewebes der inneren Uterusschicht, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Organs. In der Anfangsphase darf es sich in keiner Weise manifestieren.
  7. Verdrehung oder andere Abweichung des Zystenstiels. Dies ist oft das Ergebnis schwerer körperlicher Anstrengung. Übelkeit, Fieber, Blut beim Wasserlassen sind die Hauptsymptome dieser Krankheit.

Schmerz auf der linken Seite lokalisiert

Am häufigsten sind viele Mädchen mit dem Problem verschiedener Entzündungen auf der linken Seite konfrontiert. Ziehen, unangenehme Schmerzen verursachen unangenehme Empfindungen und beeinträchtigen die gewohnte Lebensweise der Frau. Sie müssen sich weigern, das Fitnessstudio, verschiedene Arten von Unterhaltung und andere aktive Aktivitäten zu besuchen.

Krankheiten, die Schmerzen auf der linken Seite des Bauches verursachen:

  1. Entzündungsprozesse der Blase oder der Harnwege. Frauen sind anfälliger für diese Krankheit als Männer. Dies liegt an der Länge der Harnröhre, bei Frauen ist sie viel kleiner als bei Männern - etwa 3-4 Zentimeter. Hypothermie, Nichtbeachtung der Regeln der Intimhygiene, Stimulation der eigenen bedingt pathogenen Flora führen zum Auftreten einer Blasenentzündung.
  2. Chronische oder akute Entzündung bestimmter Teile des Dickdarms. Zusätzlich zu den Schmerzen kommt es zu Blähungen oder Rumpeln des Bauches. Eine Vielzahl von Entzündungen im unteren Darm geht nicht nur mit schmerzenden Schmerzen einher, sondern auch mit Kribbeln.
  3. Bildung einer Eileiterschwangerschaft. Es entsteht im Zusammenhang mit der Anlagerung eines bereits befruchteten Eies außerhalb der Gebärmutterhöhle. Experten führen eine Eileiterschwangerschaft auf Komplikationen der Empfängnis zurück und glauben, dass der Fötus sterben könnte. Es besteht auch die Möglichkeit, innere Blutungen zu entwickeln, die das Leben der werdenden Mutter gefährden. Während des Bruchs des Eileiters verspürt das Mädchen sofort scharfe Schmerzen im Unterbauch von konstanter Intensität. Danach beschleunigt sich der Puls, es tritt Schwäche auf, Schleimhäute und Haut werden blass, der Blutdruck sinkt, all dies sind Anzeichen für innere Blutungen. Die Freisetzung von Blutgerinnseln aus den Genitalien wird bemerkt, aber die Körpertemperatur bleibt meistens normal. Einer der Hauptindikatoren für die Diagnose einer Eileiterschwangerschaft ist eine Verzögerung der Menstruation und ein Schwangerschaftsbestätigungstest.
  4. Eierstockzyste. Beim schwächeren Geschlecht ein starker Anstieg der Körpertemperatur, Übelkeit, Erbrechen und unerträgliche Schmerzen auf der linken Seite des Unterbauchs.
  5. Unnatürliche Krämpfe während der Menstruation. Oft wird dieser Prozess bei nulliparen Frauen beobachtet. Es tritt auf, wenn die Follikel reißen und das Ei anschließend entfernt wird, begleitet von Schnitten in der unteren Bauchhöhle. Bei einem normalen Menstruationsprozess verursachen solche Schmerzen jedoch keine ernsthaften Beschwerden.
  6. Eierstockapoplexie. Dies ist eine Blutung, die auftritt, wenn ein reifer Follikel mit einem völlig gesunden Ei reißt. Dies kann auf Gewalt beim Geschlechtsverkehr und erhöhte körperliche Aktivität zurückzuführen sein..
  7. Verdrehung des Zystenbeins. Wenn die Zyste um mehr als 90 Grad verdreht ist, ist der Patient besorgt über den Schmerz einer ziehenden Sicht vom Unterbauch auf der linken Seite.
  8. Probleme mit dem Harnsystem. Entzündungsprozesse und Unterkühlung der Nieren verursachen Schmerzen im linken, unteren und unteren Rückenbereich.

Es ist notwendig, rechtzeitig auf die Signale des Körpers zu achten. Schmerz ist nicht die Ursache, sondern nur eine Folge einer Krankheit. Die beste Lösung wäre, so bald wie möglich einen Arzt aufzusuchen, der die erforderliche Untersuchung und Diagnose durchführt und dann die richtige Behandlung verschreibt..

Diagnosemethoden und Erforschung von Krankheiten

Wenn die Schmerzen im Unterbauch für einige Zeit nicht verschwinden, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden. Nach Rücksprache kann der Arzt auf solche Verfahrenskomplexe verweisen:

  1. Labordiagnostik. Sammlung von Urin- und Blutuntersuchungen zur Erkennung entzündlicher Prozesse.
  2. Ultraschall der Bauchorgane. Scannen aller Organe der Bauchhöhle mit Ausnahme des Darms (mit ärztlichem Zeugnis untersucht). Identifizierung verschiedener pathologischer Veränderungen in Leber, Nieren, Milz, Blutgefäßen, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Gebärmutter und Gliedmaßen. Identifizierung von Neoplasmen, entzündlichen Prozessen, abnormaler Entwicklung von Organen.
  3. Gynäkologische Untersuchung. Eine Untersuchung wird mit einem Spiegel durchgeführt und Abstriche gemacht. Die Fähigkeit, eine Eileiterschwangerschaft, Zysten, das Vorhandensein von Neoplasmen, Entzündungen der Eierstöcke, Adnexitis und andere Erkrankungen des Fortpflanzungssystems zu identifizieren.

Möglichkeiten zur Linderung von Magenschmerzen

Zunächst müssen Sie sich entspannen und auf den Allgemeinzustand hören, Ihre Körpertemperatur messen.

Wenn Krämpfe im Unterbauch auftreten, ist es ratsam, dringend einen Arzt aufzusuchen. Wenn Sie nicht rechtzeitig in die Klinik gehen, steigt die Wahrscheinlichkeit schwerwiegender Komplikationen erheblich. Wenn es jedoch aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist, ins Krankenhaus zu gelangen, wird empfohlen, die Schmerzen zu lindern.

Die meisten Frauen bevorzugen die Verwendung verschiedener Arzneimittel, um Krämpfe im Unterbauch zu reduzieren. In diesem Zusammenhang können Apotheker Medikamente für die weiblichen Geschlechtsorgane empfehlen. Es ist auch ratsam, allgemeine Schmerzmittel zu verwenden. In jedem Fall hilft die Identifizierung der Grundursache ihres Auftretens, die Schmerzen zu lindern. Da die meisten Frauen keine Spezialisten sind, ist es am besten, ein allgemeines Schmerzmittel zu nehmen..

Wenn Schmerzen während der Menstruation sehr ärgerlich sind, können Sie versuchen, sie durch Überarbeitung der Diät zu reduzieren. Es wird empfohlen, so viele Obst- und Gemüsesorten wie möglich in die Ernährung aufzunehmen. Sie sollten jeden Tag Säfte trinken und versuchen, auf Fett- und Milchprodukte zu verzichten..

Verschieben Sie keinen Arzt- oder Krankenwagenbesuch. Jeder Schmerz, der wiederkehrender Natur ist, ist ein Hinweis auf Ihre Aufmerksamkeit. Manchmal erfordert es eine sofortige Reaktion und sogar eine Operation..

Artikel Über Cholezystitis