Warum tut es unter dem Solarplexus weh??

Es tut aus verschiedenen Gründen im Magenbereich weh - dies können gastrointestinale Pathologien oder das Auftreten von reflektierten Schmerzen anderer Organe sein. Der Weg zur Beseitigung der Pathologie hängt davon ab, warum Schmerzen im Solarplexus auftreten. Überlegen Sie, was das Auftreten von Schmerzen in der Magengegend hervorruft und was zu tun ist, wenn Schmerzen auftreten.

1. Gastritis

Das Schmerzsyndrom im Solarplexus tritt am häufigsten aufgrund des Entzündungsprozesses auf der Magenschleimhaut auf.

Ursachen der Krankheit

Viele Faktoren können Magenentzündungen hervorrufen. Das Üblichste:

  • Helicobacter pylori-Infektion;
  • falsche Ernährung (Trockenfutter, Missbrauch von geräuchertem Essen, Überschuss an Gewürzen);
  • Rauchen;
  • Alkohol trinken;
  • Langzeitbehandlung mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln;
  • Vergiftung.

Manchmal sind Autoimmunprozesse die Ursache für die Entwicklung einer Gastritis, aber häufiger sind es schlechte Gewohnheiten und ungesunde Ernährung.

Anzeichen der Krankheit

Die Art des Schmerzes hängt vom Krankheitsverlauf ab. Bei akuter Gastritis sind die Schmerzen schwerwiegend und bei chronischen - mäßigen (dumpfen Schmerzen). Zusätzlich zu den Schmerzen hat der Patient die folgenden Symptome:

  • Dyspepsie;
  • Blähung;
  • Sodbrennen;
  • Übelkeit und / oder Erbrechen;
  • verminderter Appetit;
  • Aufstoßen mit einem unangenehmen Nachgeschmack.

Bei akuter Gastritis sind die Schmerzen schwerwiegend und es kommt häufiger zu Durchfall. Der chronische Verlauf kann nur von Magenbeschwerden, unangenehmem Aufstoßen und Appetitlosigkeit begleitet sein.

Behandlung

Die Therapie hängt von der Ursache und Schwere Ihrer Schmerzen im Solarplexus ab. Patienten werden verschrieben:

  • Einnahme von Sorptionsmitteln (im Falle einer Vergiftung);
  • IV Flüssigkeiten (um Austrocknung durch Durchfall und Erbrechen zu verhindern)
  • Antibiotika (Zerstörung von Helicobacter pylori);
  • krampflösende Mittel (Papaverine, No-shpa) zur Schmerzlinderung im Solarplexus.

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen werden die Patienten mit einer symptomatischen Behandlung behandelt, um Erbrechen, Sodbrennen und andere Anzeichen der Krankheit zu beseitigen. Zusätzlich wird den Patienten eine sanfte Diät verschrieben..

Wer wird helfen

Wenn unter dem Solarplexus Schmerzen auftreten und der Verdacht auf Gastritis besteht, sollten Sie einen Therapeuten oder Gastroenterologen aufsuchen.

2. Osteochondrose und Wirbelhernie

Wirbelsäulenerkrankungen, die mit der Zerstörung der Bandscheiben einhergehen, werden die Nervenprozesse einschränken. In diesem Fall kann der Schmerz auf die Magengegend übertragen werden.

Die Gründe

Wirbelkrankheiten hervorrufen:

  • Dystrophie des Zwischenwirbelknorpels;
  • Hypodynamie;
  • statische Langzeitbelastungen;
  • Rückenprellungen.

Für diese Art von Pathologie ist es charakteristisch, dass die überwältigenden Schmerzen über mehrere Monate oder Jahre hinweg allmählich zunehmen.

Symptome

Die Symptome der Krankheit hängen vom Ort und der Schwere der Kompression des Nervenprozesses ab. Bei starker Kompression treten akute Schmerzen im Solarplexus auf und bei leichter Kompression stumpf oder mäßig.

Sowohl oberhalb als auch unterhalb der Magengegend können schmerzhafte Beschwerden auftreten - dies hängt davon ab, welcher Teil der Wirbelsäule beschädigt ist.

Bei Wirbelkörpererkrankungen können zusätzlich dyspeptische Störungen auftreten, wenn es unter dem Solarplexus schmerzt. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Darminnervation beeinträchtigt ist..

Behandlung

Eine Person mit Erkrankungen der Wirbelsäule wird verschrieben:

  • Analgetika;
  • NSAIDs;
  • Chondroprotektoren;
  • entzündungshemmende Salben.

Zusätzlich werden Physiotherapie und Physiotherapie verschrieben.

Welcher Arzt behandelt

Besuchen Sie einen Orthopäden oder Neurologen.

3. OKS

Normalerweise treten beim akuten Koronarsyndrom, das bei Myokardinfarkt oder schwerer Angina pectoris auftritt, Schmerzen links hinter dem Brustbein auf. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, manchmal aufgrund von Herzerkrankungen unter dem Solarplexus, die es schmerzt.

Die Gründe

Sie provozieren die Entwicklung von ACS:

  • Thrombose der Herzkranzgefäße;
  • Krämpfe der Herzarterien.

Der Unterschied zwischen schwerer Angina pectoris und Herzinfarkt besteht darin, dass im ersten Fall ein physiologischer Gefäßkrampf auftritt, der durch die Einnahme von Medikamenten beseitigt wird.

Symptome

Wenn aufgrund einer Herzerkrankung Schmerzen im Solarplexus auftreten, kann dies durch folgende Anzeichen vermutet werden:

  • schmerzhafte Beschwerden sind in Ruhe leicht reduziert;
  • Nach der Einnahme von Analgetika nimmt die Schmerzintensität nicht ab.
  • Nach der Verwendung von Nitraten (Isoket, Nitroglycerin) bessert sich der Zustand teilweise.

Mit einem EKG können Herzschmerzen im Solarplexus von Schmerzsyndromen unterschieden werden, die durch andere Faktoren verursacht werden.

Behandlung

Es ist notwendig, Herzerkrankungen auf der Intensivstation oder in der Kardiologie zu behandeln. Abhängig von der Ursache und dem Schweregrad der Erkrankung erhalten die Patienten:

  • Thrombolyse;
  • Blutverdünnungstherapie;
  • Schmerzlinderung mit narkotischen Analgetika.

Bevor sich der Zustand des Patienten stabilisiert, befindet sich die Person im Krankenhaus.

Welcher Arzt wird helfen

Kardiologen und Beatmungsbeutel befassen sich mit der Behandlung akuter Herzerkrankungen.

Warum kann der Solarplexus sonst weh tun?

Betrachten Sie die weniger häufigen Ursachen für Schmerzen im Solarplexus:

  • Innereien. Wenn der Zwölffingerdarm oder Dünndarm entzündet ist, treten Schmerzen direkt unter dem Solarplexus auf. Wenn es niedrig schmerzt, dann betrifft der pathologische Prozess möglicherweise einen Teil des Dickdarms.
  • Enge Sachen tragen. Frauen leiden häufiger darunter und wählen enge Dinge. In diesem Fall ist der Schmerz unter dem Solarplexus mit dem Tragen bestimmter Kleidung verbunden..
  • Reizung der Nervenplexus. In der Zöliakie sind die Nervenplexus lokalisiert, deren Reizung mit Schmerzen einhergehen kann. Der provozierende Faktor wird harte Arbeit oder Verletzung sein.

Es kann aus verschiedenen Gründen im Solarplexus weh tun. Wenn das Schmerzsyndrom jedoch häufig auftritt oder schmerzhafte Beschwerden nicht lange verschwinden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Anstelle einer Schlussfolgerung

Fast immer tut es im Epigastrium aufgrund der Entwicklung der Pathologie weh. Es ist besonders gefährlich, wenn Brustschmerzen unter dem Solarplexus auftreten. Überlegen Sie, in welchen Fällen Nothilfe benötigt wird:

  • Kenntnis der Ursache. Wenn Sie nach einer Diätverletzung krank werden oder enge Kleidung tragen, können Sie Analgetika einnehmen und dann einen Arzt aufsuchen.
  • Die Art des Schmerzsyndroms. Akute oder krampfartige Schmerzbeschwerden erfordern eine Notfallbehandlung.
  • Helfen Medikamente? Wenn die Schmerzen nach der Anwendung von Analgetika nachlassen, können Sie den Klinikbesuch um eine Weile verschieben. Wenn das schmerzhafte Gefühl nicht aufhört, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Ignorieren Sie nicht die Symptome, die im Solarplexus aufgetreten sind. Häufige oder anhaltende epigastrische Schmerzen weisen auf die Entwicklung einer schweren Krankheit hin..

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Schmerzen in der Brustmitte über dem Solarplexus

Der Bereich von der Größe einer menschlichen Faust, der sich in der Mitte zwischen dem Ende des Brustbeins und dem Nabel entlang der Mittellinie des Bauches befindet, ist die Projektion des größten Nervenclusters in unserem Körper - des Solarplexus.

Schmerzen im Bereich des Solarplexus (Zöliakie, Splanchnikus) sind ein ernstes Symptom. Es kann sowohl auf Erkrankungen der Bauchorgane hinweisen, auf die der Plexus Befehle vom Gehirn überträgt, als auch auf eine Entzündung der Ansammlung von Nerven. Der letztere Zustand ist überhaupt nicht sicher: Er "weiß wie", um die Atmung einer Person reflexartig anzuhalten.

Anatomie und Physiologie

Die Bauchhöhle beginnt direkt unterhalb der Rippenbögen. Es ist von der Brust durch ein großes, zwischen den Rippen gespanntes Zelt wie den Zwerchfellmuskel getrennt, dessen Aufgabe es ist, die Atmung einer Person zu gewährleisten. Das Diaphragma hat ein Loch. Die größte Arterie, die Aorta, verläuft von der Brusthöhle aus durch sie hindurch. Dahinter befindet sich auf Höhe des ersten Lendenwirbels ein ganzes Netzwerk von Nerven, die von mehreren Nervenknoten ausgehen.

Die wichtigsten sind die beiden wahnsinnigen Ganglien (die sogenannten Nervenknoten, an denen mit einer Membran bedeckt die Verbindung der Nervenenden erfolgt). Von ihnen strahlen die Nerven wie die Sonnenstrahlen zu allen Organen der Bauchhöhle sowie zum Zwerchfell, den Nebennieren und den Eierstöcken. Die meisten von ihnen werden durch parasympathische Fasern dargestellt (es gibt auch sympathische und sensorische Nerven). Das Aussehen dieses "Bauchhirns" führte zu seinem Namen.

Schmerzen im Bereich des Solarplexus sind ein gefährliches Symptom: Sie können auf die Pathologie der Nervenfasern hinweisen. Eine solche Verletzung der Impulsleitung ist mit "Abschalten" oder "Unterbrechungen der Arbeit" der inneren Organe behaftet, die Befehle vom Zöliakieplexus erhalten. Es ist am gefährlichsten, wenn die zum Zwerchfell führenden Äste betroffen sind - sie können die Atmung "ausschalten", was Nothilfe erfordert. Alles, was Sie tun können, ist dringend medizinische Hilfe zu suchen, wenn Sie Schmerzen im Magen haben..

Erkrankungen des Zwölffingerdarms

Eine Entzündung der Zwölffingerdarmschleimhaut - Duodenitis - geht mit einem Zieh- oder Schmerzschmerz im Bereich des Zöliakieplexus einher. In diesem Fall entwickelt sich das Schmerzsyndrom hauptsächlich nachts und auf nüchternen Magen und verschwindet nach dem Essen. Für akute und chronische Duodenitis sind folgende klinische Manifestationen charakteristisch:

  • Schwäche, Müdigkeit;
  • Anfälle von Übelkeit und Erbrechen;
  • erhöhte Körpertemperatur.

Schmerzen mit Duodenitis stören eine Person möglicherweise nicht ständig und treten nur beim Abtasten des Abdomens im Bereich des Solarplexus auf.

Das Magengeschwür des Zwölffingerdarms ist durch stärkere Schmerzen im Zöliakieplexus gekennzeichnet. Exazerbationen der chronischen Form der Pathologie werden in der Regel im Herbst-Frühling beobachtet. Schmerzen treten auf, wenn eine Person hungrig ist, sowie nachts. Schmerzen können durch Essen, Backpulver oder Medikamente gelindert werden, die den Säuregehalt des Magens verringern.

Die Schmerzen im Solarplexus, die vor dem Hintergrund von Tumorprozessen im Zwölffingerdarm auftreten, sind mild, weshalb es sehr schwierig ist, die Krankheit in den frühen Entwicklungsstadien zu erkennen. Zusätzlich zu den Schmerzen klagt der Patient bei dieser Pathologie über Übelkeit und Erbrechen, und in den letzten Stadien seiner Entwicklung tritt Gelbsucht auf.

Die Diagnose wird in diesem Fall von einem Gastroenterologen gestellt. Zur Klärung müssen Ultraschall-, EGD- und klinische Untersuchungen von Blut, Urin und Kot durchgeführt werden.

Ursachen des Schmerzsyndroms

Die Hauptursachen für Schmerzen im Solarplexus lassen sich in zwei Gruppen einteilen:

  • Die Niederlage der Nervenfasern selbst während ihrer Verletzung, bakteriellen oder viralen Entzündung.
  • Reaktiver Schmerz aufgrund einer Erkrankung eines der Hohlraumorgane, an die sich sensorische Fasern aus dem Plexus splanchnicus nähern.

Bei der ersten Art der Pathologie kann die Arbeit eines oder mehrerer Organe der Höhle gestört sein, im zweiten Fall sind Schmerzen im Plexus eine Folge der Organpathologie. Nur Fachärzte mit medizinischer Ausbildung können feststellen, was primär war und was sich daraus entwickelte. Im Folgenden werden die wichtigsten Symptome betrachtet, um schnell festzustellen, welchen Arzt Sie konsultieren müssen..

Häufige Ursachen

Oft wird diese Art von Unbehagen durch eine Läsion verursacht, einen schmerzhaften Prozess im Nervenplexus, und entlang der Nervenenden erodiert der Schmerz in den Rückenbereich. Der zweite häufige Grund sind pathologische Prozesse in Organen, Weichteilen, die aus dem Nervenbündel innerviert sind. Dann wird der Schmerz von ihnen auf das Nervenbündel übertragen und erodiert bereits von dort in den Rücken. Daher ist die Symptomatik manchmal ein Hinweis auf eine schwerwiegende Pathologie, die eine sofortige Therapie erfordert..

Neuralgie und Solaritis

Solarit, Neuralgie, Neuralgie sind die Prozesse der Schädigung des sehr nervösen Gewebes des Bündels. Daher kann der Prozess zusätzlich zu Beschwerden im Rücken mit unangenehmen Empfindungen in anderen Geweben und Organen ablaufen, die vom Solarplexus innerviert werden.

  • Neuritis ist ein entzündlicher Prozess der Nerven des Solarplexus;
  • Neuralgie - ein Zustand der Reizung der Nerven des Bündels, begleitet von Schmerzen;
  • Solarit ist eine schwere entzündliche Läsion, die von einer Reizung des Solarzentrums begleitet wird - einer großen Anzahl von Nervenzellen, von denen die Nerven ausgehen, aus denen der Plexus besteht.

Ein charakteristisches Zeichen für Schmerzen bei Neuritis ist ein langweiliger akuter Charakter, eine signifikante Intensität und ein aktives Erodiergefühl im retroperitonealen Bereich. Bei Neuralgie ist das Unbehagen paroxysmal, akut, aber meistens nicht so intensiv wie im vorherigen Fall. Solaritis entwickelt sich als Komplikation der ersten beiden Arten von Pathologien, der Schmerz ist brennend, hochintensiv, begleitet von einem drückenden Gefühl in der Brust.

Zu Hause kann der Patient keine wesentlichen Maßnahmen zur Behandlung der Pathologie ergreifen. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente helfen, Schmerzen schnell zu lindern. Nurofen, Ibuprofen kann oral eingenommen werden (eine Tablette einmal), und Diclofenac kann einmal in einer Einzeldosis intramuskulär injiziert werden. Sie sollten dies jedoch nicht tun, bevor Sie zum Arzt gehen, da das Verschwinden der Symptome die Diagnose erschweren kann.

Allgemeine Wärme wird empfohlen, um Schmerzen zu lindern. Warme Bäder, leichte entspannende Rückenmassage helfen gut. Selbst Ruhe und warme Kleidung können den Zustand verbessern..

Aber lassen Sie die Krankheit ihren Lauf nehmen, denn bei Solaritis entwickeln sich systemische neurologische Störungen in den inneren Organen. Ein Neuropathologe befasst sich mit der Therapie der Pathologie. Die hauptsächliche therapeutische Methode ist die Physiotherapie. Während der Erholungsphase werden spezielle therapeutische Massagen und Atemübungen verschrieben.

Manifestation von Magenproblemen

Das Verdauungsorgan befindet sich direkt hinter dem Nervenbündel. Dieser Knoten führt seine Hauptinnervation durch. Daher verursachen alle pathologischen Prozesse, die im Organ auf seiner Schleimhaut auftreten, Schmerzen im Solarplexus und im Rücken. Am häufigsten werden Symptome durch folgende Phänomene verursacht:

  1. Gastritis;
  2. Geschwür;
  3. Neoplasmen (der Nerv wird von ihnen komprimiert).

Die Eigenschaften von Beschwerden variieren je nach Art der im Verdauungsorgan flatternden Pathologie:

  1. Bei einer Schädigung der Schleimhaut tritt während / unmittelbar nach dem Essen ein Brennen auf;
  2. Wenn die Zone näher am Darm mit 12 Spitzen betroffen ist, treten einige Stunden nach dem Essen Beschwerden auf.
  3. Gastritis verursacht leichte Schmerzen, drückende Beschwerden;
  4. Akute schwere Schmerzen langweiliger Natur treten bei einem Magengeschwür auf;
  5. Bei einem Tumor zieht der Schmerz, aber wenn er einen Nerv einklemmt, ist er akut und verstärkt sich mit Bewegungen und tiefen Atemzügen.

In all diesen Fällen treten gleichzeitig Symptome auf: Verdauungsprobleme, Appetitveränderungen, Erbrechen, Übelkeit, Brennen im Magen.

Aber selbst wenn das Problem durch Magenerkrankungen verursacht wird, ist eine Selbstmedikation nicht akzeptabel - in diesem Zustand gibt es viele Kontraindikationen. Es ist notwendig, rechtzeitig einen Gastroenterologen aufzusuchen, der die Behandlung auswählt. Im Falle eines Geschwürs wird eine Therapie mit Anti-Geschwür-Medikamenten (Atsilok) durchgeführt, bei Gastritis, krampflösenden Mitteln (Papaverin) wird eine spezielle Diät verschrieben. Tumoren, auch gutartige, erfordern eine chirurgische Entfernung, wenn sie negative Symptome hervorrufen.

Zwölffingerdarm

Mit entzündlichen Prozessen der Darmschleimhaut dieses Teils des Darms, ziehende Schmerzen, nicht zu intensiv. Sie intensivieren sich nachts mit leerem Magen und werden nach dem Essen weniger ausgeprägt. Hat Erbrechen, Übelkeit, Müdigkeit, starkes Fieber.

Bei einem Magengeschwür sind die Empfindungen intensiv, nähen und verstärken sich im Herbst und Frühling. Verringert sich durch Nahrungsaufnahme, Sodbrennen Medikamente. Bei Tumoren ist das Unbehagen sehr gering und zieht.

Tumore werden chirurgisch behandelt, Geschwüre - mit Medikamenten gegen Geschwüre, Schleimhautentzündungen - mit einer speziellen Diät, Medikamente gegen Geschwüre (Atsilok), krampflösende Mittel (Papaverine). Sie können Ihren Zustand lindern, indem Sie die Aggressivität der Umwelt verringern - indem Sie Backpulver nehmen - einen halben Esslöffel in ein Glas Wasser. Dann müssen Sie unbedingt einen Spezialisten aufsuchen.

Dünndarm

Dünndarmkrankheiten sind unterschiedlich. Das:

  • Darminfektionen. Beschwerden im Nervenknoten sind stechend, intensiv, lang anhaltend und hängen nicht vom Essen ab. Begleitsymptome: schweres Fieber, Übelkeit, Erbrechen, loser Stuhl. Die Krankheit kann besonders für Kinder sehr gefährlich sein. Sie müssen daher rechtzeitig einen Arzt für Infektionskrankheiten aufsuchen.
  • Eine Vorgeschichte von Peritonitis ist eine entzündliche Pathologie des Peritoneums, die eine Operation erfordert. Infolge einer solchen Intervention können Neuralgie und chronisches Schmerzsyndrom auftreten. Ein Neurologe behandelt die Krankheit, aber oft ist sie nicht sehr effektiv;
  • Der Adhäsionsprozess in der Bauchhöhle, im Darm führt zur Entwicklung von Neuralgien infolge einer Reizung der dort befindlichen Nerven.

Bei Verwachsungen hilft spezielle Gymnastik, Physiotherapie, die zur Resorption von Verwachsungen beiträgt. Physiotherapie hilft auch bei Schmerzen nach Peritonitis. Die Behandlung beider Erkrankungen wird vom Chirurgen durchgeführt, es ist unmöglich, selbst etwas zu tun, um die Schmerzen zu lindern.

Pankreas

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich zwischen Magen und Solarplexus. Mit pathologischen Prozessen wird der Schmerz auf den Solarplexus übertragen und kann von dort entlang jedes Nervs erodieren. Daher schmerzen der Rücken und der Solarplexus mit Pathologien der Bauchspeicheldrüse.

Diese Symptome werden am häufigsten durch Pankreatitis verursacht. Beschwerden haben folgende Eigenschaften:

  1. Streifenbildung - breitet sich auf den Bauch, die Seiten und den Rücken aus;
  2. Intensiv, stechend;
  3. Verringert sich, wenn der Körper nach vorne gedrückt wird oder wenn er sich in der Knie-Ellbogen-Position befindet.

Pankreatitis wird von einem Gastroenterologen in Zusammenarbeit mit Chirurgen behandelt. Antispasmodika, Medikamente zur Verringerung der Aktivität der Drüse, Mittel zur Verringerung der Aggressivität der Umwelt werden verschrieben. Sie können die Schmerzen selbst lindern, indem Sie eine No-shpa-Tablette einnehmen und eine Pose einnehmen, die die Schmerzen lindert (Vorwärtsbeugung des Körpers / Knie-Ellbogen-Position)..

Herzpathologie

Vom Solarplexus kommt es auch im Herzen zu Innervation. Wenn das Unbehagen durch Herzerkrankungen verursacht wird, weist das Unbehagen die folgenden Merkmale auf:

  1. Hat ein brennendes Gefühl;
  2. Wird von Druck hinter dem Brustbein begleitet;
  3. Arrhythmien, kalter Schweiß, schmerzendes Gefühl in der Hand.

Wenn solche Beschwerden nicht durch Nitroglycerin gelindert werden, müssen Sie sofort Hilfe suchen und einen Krankenwagen rufen, da dies manchmal ein Symptom für einen Myokardinfarkt ist. Vor der Ankunft der Ärzte ist es notwendig, dem Patienten Ruhe zu geben und eine Aspirin-Tablette zu geben.

Prellungen

Verletzungen des Solarplexus führen zu einer Schädigung des Nervengewebes. Sie können auch Ödeme entwickeln und die Nervenwurzeln komprimieren. Empfindungen von hoher Intensität, Nähen. Manchmal gibt es einen blauen Fleck, ein Hämatom, ein Ödem oder eine Rötung der Haut. Während dieser Zeit kann nur Physiotherapie helfen, dank derer sich die Geweberegeneration beschleunigt, das Ödem nachlässt und die gesunde Arbeit des Nervengewebes wiederhergestellt wird. Bei Beschwerden nach einer Verletzung müssen Sie einen Neurologen konsultieren.

Niederlage des Zöliakieplexus selbst

Dies sind: Trauma des Solarplexus, Solaritis (Neuritis) und Neuralgie des Solarplexus.

Was ist die Basis der Krankheit

Kurzfristige aber starke Stimulation

Die Gründe

Schlag, Ball auf den Bauch, Autounfall, Gurtstraffung

VerletzungNeuralgieSolarit
Reizung empfindlicher, aber nicht vegetativer Fasern des Plexus. Die Nervenstruktur ist praktisch nicht beschädigtDies ist eine Schädigung der Plexusfasern durch einen Infektionserreger (Entzündung)
Kompression des Plexus durch abgesenkte innere Organe, Expansion (Aneurysma) der Aorta, Pankreaszyste, vergrößerte Lymphknoten aufgrund von Metastasen oder Lymphogranulomatose, starker Vorsprung der Wirbelsäule nach vornePlexusentzündung infolge eines Infektionsprozesses:
  • Malaria;
  • Typhus;
  • Syphilis;
  • Grippe usw..

Reaktive Entzündung des Plexus, die durch das Auffinden in der Nähe der entzündeten Organe auftritt: Bauchspeicheldrüse, Peritoneum, Magen- oder Bauchspeicheldrüsengewebe.

Radikulitis, Osteochondrose, Herpes zoster, Zwischenwirbelhernie.

Vergiftung mit Giften von außen (Nikotin, Blei, Alkohol) oder krankheitsbedingt

Symptome

Der Schmerz ist scharf, schießt und zwingt dazu, sich im Sitzen zu beugen und die Beine zum Bauch zu bringen. Erscheint bei Angriffen. Seine Lokalisation liegt in der Mitte zwischen dem Nabel und dem Xiphoid-Prozess des Sternums. Dies ist ein Schmerz, der nach hinten ausstrahlt. Wenn der Angriff gerade vorbei ist, kann er durch körperliche Anstrengung oder emotionale Überlastung provoziert werden

Zusätzlich zu akuten Schmerzen langweiliger Art "unter dem Löffel" gibt es in diesem Bereich eine Hitze (während die Körpertemperatur nicht ansteigt).

Scharfe Schmerzen strahlen in die Brusthöhle, den unteren Rücken und das Rektum aus. Es nimmt ab, wenn die Beine gebeugt und in den Magen gebracht werden, und die Einnahme von Medikamenten wie "No-shpa" oder "Buscopan" hat keine Auswirkungen darauf.

Die Aktivität der inneren Organe ist gestört, was mit Verstopfung oder Durchfall, Erbrechen, Aufstoßen, einer Erhöhung der Urinmenge oder einer Verletzung der sexuellen Sphäre einhergeht. Es kann zu einem unwillkürlichen kurzfristigen Anhalten des Atems kommen

Was zu tun ist

Rufen Sie einen Krankenwagen, legen Sie sich mit angehobenem Kopfende auf die Seite und wenden Sie trockene Kälte auf den unteren Teil des Brustbeins an

Besuchen Sie einen Therapeuten, der Ihnen bei der Entscheidung über die weitere Diagnostik (dh den Besuch verwandter Spezialisten und die Durchführung von Tests) und die Behandlung hilft. Wenn Sie den Atem anhalten, rufen Sie einen Krankenwagen.

Herzkrankheiten

Die Entwicklung von Herzerkrankungen wird durch Schmerzen im Solarplexus auch nach geringfügiger körperlicher Anstrengung belegt. In diesem Fall kann der Herzrhythmus gestört sein und die Arbeit des Herzmuskels unterbrochen werden. Schwäche, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, die nach dem Ausruhen einer Person nachlassen - all diese Symptome können auf das Vorhandensein einer koronaren Herzkrankheit hinweisen. Solche Manifestationen können nicht ignoriert werden, da eine frühzeitige Behandlung der ischämischen Herzkrankheit mit der Entwicklung eines Myokardinfarkts behaftet ist..

Um eine Diagnose zu stellen, überweist der Kardiologe den Patienten an:

  • Elektrokardiogramm;
  • Ultraschall des Herzens;
  • klinische Blutuntersuchung.

IHD wird mit Medikamenten behandelt. Zu diesem Zweck werden Statine, β-Blocker, Nitrate genommen. In Abwesenheit der Wirkung einer konservativen Behandlung wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt. Nach dem Ende des therapeutischen Kurses erhält der Patient eine Diät, eine Bewegungstherapie und eine Spa-Behandlung. Um keinen Rückfall der Pathologie zu provozieren, muss der Patient vollständig mit dem Rauchen aufhören..

Leichte Herzinsuffizienz wird auch mit Medikamenten behandelt. Der Patient sollte die Intensität der körperlichen Aktivität reduzieren, stattdessen wird eine Bewegungstherapie durchgeführt. In diesem Fall wird dem Patienten eine strenge Diät verschrieben, die Salz vollständig ausschließt, sowie eine Vitamintherapie.

Bei einem Myokardinfarkt, der Schmerzen im Solarplexus verursachte, wird der Patient dringend auf die Intensivstation gebracht. Ihm werden Schmerzmittel und blutdrucksenkende Medikamente verschrieben. Nach Beendigung der Behandlung wird der Patient eine sechsmonatige Rehabilitationskur erhalten. Gleichzeitig muss er sich salzfrei ernähren und das Rauchen ganz aufgeben. Einige Medikamente werden dem Patienten lebenslang verschrieben, um die normale Funktion des Herzmuskels aufrechtzuerhalten..

Schmerzen im Solarplexus als Zeichen einer Erkrankung der inneren Organe

Die Tatsache, dass nicht der Solarplexus selbst betroffen ist, sondern dass der Schmerz hier durch die Pathologie der inneren Organe verursacht wird, wird durch folgende Anzeichen belegt: die Verbindung des Schmerzsyndroms mit der Nahrung, Urinieren, eine Veränderung der Art des Kots und so weiter.

Magengeschwür

Übelkeit, Aufstoßen, gelegentlich Erbrechen, Blähungen. Es wird einfacher, nachdem Sie Milch genommen oder einen wunden Punkt erwärmt haben

Duodenitis oder Zwölffingerdarmgeschwür

Sodbrennen, Übelkeit, verminderter Appetit (aber Sie müssen essen, um die Schmerzen zu lindern). Die Schmerzen werden auch durch die Einnahme von alkalischen Getränken wie "Borjomi" oder "Polyana kvass" gelindert.

Meistens - Entzündung des Zwölffingerdarms, aber es kann zu Gastroduodenitis und Magengeschwüren kommen

Übelkeit, ein Gefühl der Fülle im Magen, selbst wenn Sie eine kleine Menge essen, Sodbrennen, Verflüssigung von Kot zu Brei, mit einem sauren Geruch

Akute oder chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse - Pankreatitis

Erbrechen, Übelkeit, Blähungen, Appetitlosigkeit, Durchfall mit Kot, schlecht von der Toilette gewaschen, Fieber. Schmerzen treten häufig auf, wenn scharfe, fetthaltige Lebensmittel gegessen werden, insbesondere solche mit Alkohol.

Pankreastumoren

Ständig niedrige Temperatur, Appetitlosigkeit, Neigung zu Durchfall ohne große Störung in der Ernährung (während der Kot fett ist), Blähungen, Übelkeit

Herzkrankheit

Wenn es nach körperlicher Anstrengung auftrat, eine schwere Grippe oder Halsschmerzen hatte, begleitet von Unterbrechungen der Herzarbeit, Schwäche und es in Ruhe leichter wird, deutet dies auf eine Pathologie des Herzmuskels hin

Tumoren der Bauchorgane

Gewichtsverlust, Blähungen, anhaltend verminderter Appetit, Schwäche, Verstopfung, gefolgt von Durchfall ohne Fieber

Interkostale Neuralgie, Pleuritis

Bei Interkostalneuralgie können Schmerzen im Bereich über dem Nabel auftreten, sie sind nicht sehr intensiv, gehen dann zu den Rippen und werden schwerer.

Pleuritis ist eine Krankheit, die als Folge der durch einen bakteriellen, viralen, tuberkulösen oder krebsartigen Prozess übertragenen Schädigung der Lunge auftritt. Damit ist Schwäche, Husten, oft - Fieber verbunden

Erkrankungen der Geschlechtsorgane (solche Schmerzen sind häufig unterhalb des Solarplexus lokalisiert)

Vaginaler Ausfluss, Schwierigkeiten beim Schwangerwerden, Zyklusunregelmäßigkeiten, schwere oder schlanke Menstruation

Darmvorfall

Anfälle von Übelkeit, Müdigkeit. Bei Männern - häufiges Wasserlassen, bei Frauen - kranke Menstruation

Das HauptsymptomWas ist das, zusätzliche ZeichenWie zu überprüfen
Schmerzen nach dem EssenGehen Sie zu einem Gastroenterologen, der auf der Grundlage von Untersuchungsdaten wie FEGDS (Untersuchung der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms mit einer faseroptischen Sonde) und der Analyse des Kot auf Antikörper gegen Helicobacter Pylori eine Behandlung diagnostiziert und verschreibt
Schmerzen vor dem Essen, nach einer langen Fastenzeit, nachtsDer Gastroenterologe stellt eine Diagnose anhand der Untersuchung und der Palpation der Schmerzstelle. Es ist möglich, ein Geschwür nur mit Hilfe von FEGDS von einer Wandentzündung zu unterscheiden und die Ursache der Krankheit - das Helicobacter-Bakterium - nur mit Hilfe eines Kot-Tests auf Antikörper gegen diese zu erkennen
Schmerzen beim Drücken auf den Bereich zwischen Nabel und Xiphoid des BrustbeinsDie Diagnose wird von einem Gastroenterologen nach einem Gespräch gestellt, wobei die Lokalisation des Schmerzes abgetastet wird, wobei der Schwerpunkt auf den Daten von FEGDS, Ultraschall der Bauchhöhle, liegt
Verschüttete starke Schmerzen im Oberbauch, Gürtel, die in den unteren Rücken ausstrahlenDie Diagnose wird entweder von einem Chirurgen oder einem Gastroenterologen gestellt. Sie orientieren sich an den Daten ihrer eigenen Untersuchung, dem Ultraschall der Bauchspeicheldrüse. Um ulzerative Prozesse auszuschließen, wird FEGDS benötigt
Schmerzhafter Schmerz über dem NabelEbenfalls
Dumpfer Schmerz über dem SolarplexusDer Diagnose- und Untersuchungsplan wird von einem Kardiologen verschrieben. EKG-Daten, Ultraschall des Herzens, tägliche Überwachung des Kardiogramms, Blutuntersuchung auf Troponine können als Richtlinien dafür dienen.
Druckschmerz begleitet von Durchfall, danach wird es leichter

Darmerkrankung

Wenn gleichzeitig eine erhöhte Temperatur festgestellt wird, Schleim, Grüns und Klumpen im Kot vorhanden sind, besteht die Möglichkeit einer infektiösen Enterokolitis. Ähnliche Symptome werden jedoch bei Morbus Crohn und ulzerativer Enterokolitis beobachtet..

Bei einem Kind handelt es sich meistens um eine Darminfektion oder -vergiftung (Lebensmittelvergiftung).

Zunächst benötigen Sie eine Untersuchung eines Spezialisten für Infektionskrankheiten (in einem Krankenhaus für Infektionskrankheiten oder in der Klinik der Klinik). Ein Gastroenterologe und bei Komplikationen ein Chirurg sind an der weiteren Diagnostik beteiligt.
Dumpfe Schmerzen, deren Intensität mit der Zeit zunimmt. Es gibt keine Verbindung mit EssenEs ist eine Untersuchung durch einen Therapeuten erforderlich, der Sie an einen Gastroenterologen oder Onkologen überweist. Die Diagnose wird anhand der Untersuchung, CT (Computertomographie) der Bauchhöhle, Röntgenuntersuchung des Darms mit Kontrastmittel, Ultraschall der Bauchhöhle gestellt
EinatmungsschmerzUntersuchung durch einen Therapeuten, Röntgen (manchmal - und Computertomographie) der Brust
Schmerzen bei Frauen, die nicht mit Nahrungsaufnahme oder Durchfall verbunden sindDer Behandlungs- und Untersuchungsplan wird vom Frauenarzt verschrieben
Dumpfer BauchschmerzDie Diagnose wird von einem Gastroenterologen gestellt

Erkrankungen des Magens

Die häufigsten Magenerkrankungen, die Schmerzen im Solarplexus verursachen können, sind Geschwüre, Gastritis und Krebs..

  1. Leichte Bauchschmerzen sind charakteristisch für Gastritis..
  2. Bei einem Geschwür ist das Schmerzsyndrom stechend und das akute Schmerzsyndrom im Zöliakieplexusbereich.
  3. Ein bösartiger Tumor ist durch starke Zug- und Druckschmerzen gekennzeichnet. Sie können periodisch auftreten oder fortlaufend vorhanden sein..

Alle diese Krankheiten sind durch die gleichen Symptome gekennzeichnet - Übelkeit, Bauchschmerzen, Sodbrennen, manchmal Erbrechen, Durchfall, Blähungen und Blähungen. Bei solchen Beschwerden sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren..

Um die Krankheit zu diagnostizieren, führt der Arzt eine Reihe von Studien durch: Anamnese, Durchführung einer EGD, Untersuchung von Urin, Kot, Blut, Röntgen. Zur Behandlung werden krampflösende und analgetische Mittel eingesetzt, um die Schmerzen zu lindern. Die Ernährung erhält jedoch einen besonderen Stellenwert im therapeutischen Behandlungsschema. Bei Sodbrennen werden Medikamente verschrieben, um den Säuregehalt des Magens zu senken. In extrem schweren Fällen wird eine Operation durchgeführt und wenn Krebs diagnostiziert wird - Bestrahlung und Chemotherapie.

Abhängigkeit der Diagnose von der Schmerzlokalisation

Die Lokalisierung des Schmerzsyndroms wird dazu beitragen, sich bei der Suche nach der Krankheit ungefähr zu orientieren.

Schmerzlokalisation - links vom Plexus

Schmerzen links vom Solarplexus können bei einer der folgenden Pathologien auftreten:

  • ein Magengeschwür oder 12 Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Gastritis, Gastroduodenitis;
  • Tumoren des Magens oder des Zwölffingerdarms;
  • Schwellung oder Entzündung des Pankreasschwanzes;
  • Urolithiasis;
  • Auslassung der linken Niere;
  • Interkostalneuralgie links;
  • Pyelonephritis.

Schmerz - rechts vom Plexus

Befindet sich das Schmerzsyndrom rechts von der Mittellinie, die das Brustbein und den Nabel verbindet, kann dies für Folgendes sprechen:

  • Appendizitis;
  • Cholezystitis;
  • Hepatitis A;
  • Gallensteinkrankheit;
  • rechtsseitige Interkostalneuralgie;
  • Lebertumoren;
  • Entzündungen, Schwellungen oder Verbrennungen der unteren Speiseröhre;
  • Pyelonephritis, Hydronephrose oder Zahnstein - in der linken Niere.

Schmerzen - unter dem Solarplexus

Schmerzen unter dem Solarplexus sind typisch für Krankheiten:

  • Geschlechtsorgane (hauptsächlich bei Frauen): Eileiter, Eierstöcke.
  • Blase, Harnleiter (häufiger ist eine solche Bestrahlung typisch für Männer).
  • Dickdarm (Kolitis, Sigmoiditis, Proktitis)

Der schmerzhafte Bereich befindet sich oberhalb des Solarplexus

Schmerzen über dem Plexus sind typisch für:

  • Erkrankungen der Speiseröhre (Ösophagitis, Tumoren, Erosion, Verbrennungen). Ein zusätzliches Symptom in diesem Fall sind Schmerzen beim Schlucken hinter dem Brustbein. Aufstoßen und Übelkeit treten ebenfalls auf..
  • Pleurapathologien (Pleuritis, Empyem). Sie entwickeln sich als Komplikationen von Lungenentzündung oder Tuberkulose. Der Zusammenhang mit der Atmung ist ein Beweis für sie..
  • Lungenentzündung (normalerweise Unterlappen). Normalerweise verläuft diese Pathologie mit Fieber und Muskelschmerzen. Wenn es einige Zeit nicht behandelt wurde, entwickeln sich Atemnot und ein Gefühl der Atemnot..
  • Herzkrankheit. Hier ist der Schmerz mit Erregung oder körperlicher Anstrengung verbunden, er wird durch Einnahme von Nitroglycerin oder durch längeren Gebrauch von Medikamenten wie "Anaprilin", "Atenolol", "Nebivolol" gelindert. Wenn der Schmerz stark ist und nach mehreren Jahren von Anfällen auftrat, die durch Nitroglycerin entfernt wurden, kann es sich um einen Myokardinfarkt handeln.
  • Erkrankungen des Zwerchfells (meistens Zwerchfellhernie, wenn die Bauchorgane in die Brusthöhle gelangen). In diesem Fall kann es zu Herzstörungen und Atembeschwerden kommen - nach dem Essen, insbesondere wenn die Person dann eine horizontale Position einnimmt.
  • Interkostale Neuralgie. Mit dieser Pathologie ist es im betroffenen Interkostalraum manchmal möglich, einen blasigen Ausschlag von Herpes zoster zu finden oder den erwürgten Wirbel zu fühlen, wenn jeder einzeln gedrückt wird. Die Symptome einer Interkostalneuralgie sind das Auftreten von Schmerzen über dem Solarplexus rechts oder links, die auf den linken bzw. rechten Arm ausstrahlen. Es tut weh, tief durchzuatmen oder zu husten. Die Temperatur steigt selten an; Vergiftungssymptome (Übelkeit, Schwäche, Schmerzen in Muskeln oder Knochen), die diese Pathologie von Pleuritis unterscheiden.

Erkrankungen des Dünndarms und der Bauchhöhle

Zöliakie-Plexus-Schmerzen können verursacht werden durch:

  1. Darminfektionen. In diesem Fall ist das Schmerzsyndrom scharf und schmerzt. Es kann scharf, hart und ziehend sein und sich in Form von Anfällen manifestieren. Der Rest der Symptome unterscheidet sich nicht von Anzeichen gastrointestinaler Pathologien: Stuhlstörung, Schleim oder Blut im Kot, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, erhöhte Gasproduktion. Solche Beschwerden sollten die Grundlage für die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten für Infektionskrankheiten sein.
  2. Peritonitis verschoben. Peritonitis ist eine Pathologie, die von einer Entzündung der Bauchschleimhaut begleitet wird. Die Krankheit kann die Entwicklung einer anhaltenden Neuralgie des Solarplexus verursachen, weshalb ein Schmerzsyndrom auftritt.
  3. Das Vorhandensein von Adhäsionen in der Bauchhöhle, die bei Frauen durch extragenitale Endometriose verursacht werden können. Dieser pathologische Prozess führt zu einer Reizung der Nerven, die den Zöliakieplexus bilden, was zu akuten Schmerzen führt, die für Neuralgie oder Neuritis charakteristisch sind..
  4. Helminthische Invasion in schwerer Form. Bei Vorhandensein einer großen Anzahl von Ascaris im Darm kommt es also zu einem Zusammendrücken der inneren Organe und des Solarplexus. Dies führt wiederum zu dumpfen Schmerzen..
  5. In den Organen der Brusthöhle lokalisierte Tumoren. Dies können Neoplasien sein, die sich in Nieren, Leber, Darm usw. befinden. Wenn der Tumor wächst, nimmt auch die Intensität des Schmerzsyndroms im Zöliakieplexus zu, was akut, stumpf, schmerzhaft und drückend sein kann.
  6. Geschwüre an der Darmschleimhaut. Sie können durch verschiedene Pathologien des Magen-Darm-Trakts verursacht werden: Typhus, Ruhr, Darmtuberkulose usw. Wenn der pathologische Prozess ziemlich umfangreich ist, kann dies zu einer Reizung des Zöliakieplexus führen. Zusätzlich zu den Schmerzen kann der Patient Verdauungsstörungen haben.
  7. Abstieg der Organe in der Bauchhöhle, was zu einer Reizung der Nervenfasern führt, die den Solarplexus bilden. Infolgedessen entwickelt sich ein Schmerzsyndrom unterschiedlicher Intensität und Natur..
  8. Lebensmittelvergiftung. Dieser Zustand ist vielen bekannt und unterscheidet sich praktisch nicht von den Anzeichen von Darminfektionen. Zuerst gibt es Schmerzen im Magen, Übelkeit, Blähungen, dann Erbrechen und Sodbrennen. Erst danach hat der Patient Schmerzen im Solarplexus, Durchfall und Stuhlstörungen. Mit einer Lebensmittelvergiftung steigt die Körpertemperatur, eine Person beginnt ein allgemeines Unwohlsein zu spüren.

Was tun mit Schmerzen im Solarplexus?

Wenn ein Schmerzsyndrom auftritt, das Ihrer Meinung nach einer Solaritis oder einer Solarplexusneuralgie ähnelt, wird dringend ein Neurologe benötigt, um die normale Leitung der Plexusnerven wiederherzustellen. Wenn der Schmerz eher von Durchfall, Fieber, Urinausfluss mit Blut oder anderen Symptomen begleitet wird, müssen Sie einen Therapeuten aufsuchen, der Sie an die erforderlichen Spezialisten überweist und die erforderlichen Studien verschreibt.

Krivega Maria Salavatovna Beatmungsbeutel

Behandlung

Eine wirksame Schmerzlinderung im Solarplexus ist nur möglich, wenn eine genaue Diagnose gestellt wird. Abhängig von der Ursache der Beschwerden, die dem Rücken zugefügt werden, ist die Therapie unterschiedlich.

  1. Bei Solarium werden entzündungshemmende Injektionen, Schmerzmittel und krampflösende Mittel eingesetzt. Diese Therapie hilft, den Reizfokus zu beseitigen..
  2. Magenerkrankungen werden mit speziellen Medikamenten behandelt, die den Säuregehalt reduzieren und die Verdauung der Lebensmittel verbessern.
  3. Der Zwölffingerdarm wird mit Hilfe von Mitteln wiederhergestellt, die seine Schleimhaut umhüllen und die saure Umgebung senken können.
  4. Bei Problemen mit der Bauchspeicheldrüse umfasst die Therapie eine Diät durch Fasten, um das betroffene Organ zu entlasten. Zu diesem Zeitpunkt werden entzündungshemmende Medikamente sowie krampflösende Mittel verschrieben.
  5. Bei der Behandlung von Neuralgien geht es hauptsächlich darum, die Ursache ihres Auftretens zu beseitigen (Infektionen, Trauma, invasive Prozesse, Pathologien des Nervensystems). Schmerzen mit einer solchen Pathologie werden mit Analgetika gelindert..

Es ist zu beachten, dass zusätzlich zur medikamentösen Behandlung auch physiotherapeutische Verfahren, spezielle Massagen oder vorbeugende Übungen verordnet werden können..

Bei Gastritis und Geschwüren wird dem Patienten eine spezielle Diät zugewiesen, die alles ausschließt, was gebraten, geräuchert, salzig, würzig, mehl- und fettig ist. Milchprodukte werden in dieser Zeit nicht empfohlen. Die Diät sollte enthalten:

  • gedünstetes Gemüse;
  • leichte Brühen;
  • Fleisch - nur diätetisch (Rindfleisch, Kaninchen, Huhn) und gekocht;
  • Brei (Reis, Buchweizen, Weizen) in Wasser gekocht.

Während der Diät sollten die Mahlzeiten in mehrere Phasen unterteilt werden (bis zu 6 Mal pro Tag) und kleine Portionen enthalten. Es ist besser, weniger zu essen, aber öfter.

Wichtig! Der gesamte Maßnahmenkomplex zur Beseitigung einer bestimmten Pathologie wird von einem Arzt verschrieben. Von Selbstmedikation wird dringend abgeraten..

Beschwerden im Solarplexus können ein Symptom für gefährliche Krankheiten sein. Besonders wenn der Schmerz nach hinten ausstrahlt und zwischen den Schulterblättern auftritt. Solche Manifestationen sollten nicht ignoriert werden, da sonst unerwünschte Folgen entstehen können. Es wird auch nicht empfohlen, Schmerzmittel selbst zu verabreichen. Die unkontrollierte Einnahme von Analgetika droht mit Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Ursachen für Beschwerden des Solarplexus

Alle alarmierenden Signale, die der Körper sendet, erfordern Aufmerksamkeit. Das Symptom lässt Sie nachdenken, wenn der Solarplexus juckt. Normalerweise weist dieses Zeichen auf das Vorhandensein bestimmter Krankheiten sowie auf einen Mangel an Enzymen im Körper hin..

Symptome von Beschwerden

Neben Juckreiz im Bereich des Solarplexus treten weitere Symptome auf: Übelkeit, Erbrechen, allgemeine Schwäche des Körpers sind möglich. Auch gibt es oft ein brennendes Gefühl in der Speiseröhre oder im Magen. Dies spricht für die Probleme der inneren Organe, da der Solarplexus selbst nicht schaden kann - er empfängt nur Nervenimpulse.

Der Patient fühlt sich ständig ängstlich und gereizt, ist in einem stressigen Zustand. Das Juckgefühl ist häufig links vom Plexus lokalisiert, wodurch genauer bestimmt werden kann, welches Organ pathologische Prozesse signalisiert. Auf der rechten Seite kann ein leichtes Kribbeln auftreten, wenn Sie nur schwer tief durchatmen können..

Ursachen für Beschwerden des Solarplexus

Ein unangenehmes Gefühl im Bereich des Solarplexus legt nahe, dass es Zeit ist, sich von einem Spezialisten beraten zu lassen. Das Symptom kann das Ergebnis verschiedener schwerer Krankheiten sein..

Erkrankungen des Verdauungssystems

Wenn eine Krankheit im Verdauungssystem beginnt, haben Beschwerden im Bereich des Solarplexus begleitende Symptome:

  • Reflux, beginnt regelmäßig zu erbrechen;
  • ein starkes Gefühl des Hungers;
  • Brennen beim Essen und auf nüchternen Magen;
  • Das Schmerzsyndrom strahlt nach rechts und links aus.

Eine konstante Spannung im Bereich des Solarplexus tritt bei verschiedenen Pathologien des Magen-Darm-Trakts auf.

  • ein Geschwür oder eine Gastritis des Magens - zuerst gibt es ein saures Aufstoßen;
  • Erkrankungen des Zwölffingerdarms;
  • chronische Pankreatitis.

Je nachdem, wo der Schmerz lokalisiert ist, kann das Vorhandensein bestimmter Krankheiten vermutet werden. Zum Beispiel Schmerzen über dem Solarplexus - Geschwür, Gastritis, Entzündung; unten - Verletzung des Dickdarms oder Nabelbruch.

Lungen- und Atemprobleme

Unruhe kann durch die Atemwege verursacht werden. Zum Beispiel mit einer Rippenverletzung, Lungenentzündung, Laryngotracheitis. Diese Krankheiten schreiten nachts fort, begleitet von einem Husten. Brennen und Jucken im Nervenknoten können auf schwerwiegende Krebspathologien hinweisen..

Die Ursachen für Beschwerden im Bereich des Solarplexus sind so offensichtlich, dass man sie nicht übersehen kann. Manchmal verursacht sogar einfaches Überessen Schweregefühl und Juckreiz im Brustbein..

Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems

Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße sind häufig das Ergebnis von Schmerzen, die auf den Solarplexus ausstrahlen. Wenn der Patient brennende Schmerzen drückt oder schneidet, kann sich ein Zustand vor dem Infarkt entwickeln.

Arrhythmien können auch kurzfristige Schmerzen auf der linken Brustseite verursachen. Es gibt ein Zuggefühl auf der linken Seite der Brust.

Störungen des Nervensystems

Oft verursachen Stress, Angst und andere Störungen Erkrankungen des Zentralnervensystems. Symptome treten normalerweise im Bereich des Solarplexus auf. Die folgenden Krankheiten können unangenehme Empfindungen verursachen:

  • Solarit. Es gibt eine Unterbrechung der Arbeit des Zöliakie-Nervs, die sich in starken Schmerzen äußert.
  • Erworbene und angeborene Neurosen. Es gibt ein Kribbeln auf der rechten oder linken Seite des Brustbeins. Allgemeine Angst ist vorhanden.
  • Neuralgie wird von scharfen Anfällen des Schmerzsyndroms begleitet. Die Empfindlichkeit der Gliedmaßen wird nicht beeinträchtigt, es kann zu einer leichten Schwäche kommen.
  • VSD (vegetativ-vaskuläre Dystonie) mit vaskulärer Dysfunktion.
  • Ein bösartiger Tumor äußert sich in starken anhaltenden Schmerzen im Solarplexus, eine scharfe Lähmung der oberen oder unteren Extremitäten ist möglich.

Schwere Läsionen im Nervensystem gehen mit starken tiefen Brustschmerzen einher. Manchmal kann dieses Symptom mit einem Herzinfarkt und anderen Herzerkrankungen verwechselt werden..

Osteochondrose und Hernie der Brustwirbelsäule

Im Falle eines Vorsprungs der Bandscheiben wird der Nerv komprimiert, daher wird das Schmerzsyndrom auf den epigastrischen Teil übertragen. Wenn die Pathologie mit Osteochondrose verbunden ist, ist der Nervenkitzel äußerst selten. Die folgenden Symptome bestätigen, dass das Problem genau aufgrund von Rückenproblemen aufgetreten ist:

  • Der Schmerz verstärkt sich während der Bewegung: beim Gehen, Drehen des Rumpfes, körperliche Anstrengung.
  • Kann vor und nach den Mahlzeiten injizieren, manchmal gibt es in den Hals, so dass Sie eine Erkältung vermuten können.
  • Zusätzlich zur Lokalisierung von Empfindungen im Solarplexus sind Schmerzen im Rücken und in den Rippen zu spüren.

Ähnliche Anzeichen treten bei zuvor erlittenen Verletzungen eines Teils des Rückens auf..

Schmerzen nach einer Verletzung

Die Ursachen für Beschwerden im Solarplexusbereich bei Sportlern sind meist Brustverletzungen. Zum Beispiel kann sich eine Person mit einem starken Schlag auf den Bereich zwischen den Rippen während eines erfolglosen Sturzes oder Ruckens nicht aufrichten, es ist schwierig für sie zu atmen.

In diesem Fall muss das Opfer einen Krankenwagen rufen..

Bewegung und enge Kleidung

Die Manifestation von Brennen oder Quetschen in der Zöliakiezone ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern gleichermaßen möglich. In Abwesenheit von Krankheiten ist die Ursache gewöhnliche Müdigkeit, ständiger Stress mit Körperverletzungen oder das Tragen enger, enger Kleidung (Korsetts, Formen von Unterwäsche während der Schwangerschaft)..

Es treten immer schmerzende Schmerzen auf, bei denen empfohlen wird, jegliche Verspannungen des Körpers und Kompressionen des Brustbereichs auszuschließen. Wenn das regelmäßige Tragen des Druckverbandes mit einem unangenehmen Gefühl einhergeht, muss er regelmäßig entfernt werden. Nach dem Sportunterricht, erfolglosen Neigungen, können ähnliche Symptome bei einem Kind auftreten..

Diagnosemethoden

Um den genauen Ort der Schmerzen richtig zu diagnostizieren und zu bestimmen, muss der Arzt ein erfahrener Fachmann sein. In der Regel erfolgt die Klärung der Pathologie innerhalb weniger Tage. Besteht aus mehreren Stufen.

  • Anamnese sammeln und ein allgemeines Krankheitsbild erstellen. Der Patient wird befragt, die Art des Schmerzes und seine genaue Position werden geklärt, Psychosomatika und die Dauer des Syndroms werden analysiert.
  • Basierend auf den erhaltenen Daten wird eine allgemeine Analyse von Blut und Urin verschrieben, Blut aus einer Vene auf das Vorhandensein einer Infektion im Körper, Blut für einen Tumormarker. Der Patient muss unbedingt einer Röntgen- und Computertomographie des Bereichs unterzogen werden, in dem der Schmerz lokalisiert ist.
  • Entsprechend den Ergebnissen wird die Krankheit, ihre Art und ihr Entwicklungsstadium bestimmt.

Wenn lebensbedrohliche Pathologien identifiziert werden, wird eine MRT des Problembereichs der Brustregion verschrieben.

Versuchen Sie auf keinen Fall, Schmerzen mit Volksheilmitteln zu beseitigen, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren. Die Verwendung einiger Tinkturen und Lösungen kann die Situation verschlimmern und Allergien auslösen.

Abhängig von der Diagnose unterscheidet sich die Behandlungsmethode, die konservativ oder chirurgisch sein kann. Die Grundlage für die Wahl einer Therapiemethode ist die Schwere der Erkrankung..

Anzeichen, die im Bereich des Solarplexus unangenehme Gefühle hervorrufen, sollten nicht ignoriert werden. Möglicherweise entwickelt sich eine gefährliche Krankheit, die im Frühstadium leichter zu behandeln ist.

Solarplexusschmerz - Ursachen, Art, Diagnose und Behandlung

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten muss unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Eine fachliche Beratung ist erforderlich!

Was sind die Ursachen für Schmerzen im Bereich des Solarplexus??

Solarplexusschmerzen können durch zwei Dinge verursacht werden:
1. Läsionen des Plexus selbst (Trauma, Neuritis usw.).
2. Erkrankungen der inneren Organe (darüber hinaus auch solche, die weit genug entfernt sind - dies ist eine häufigere Situation).

Aufgrund der Art des Schmerzes im Bereich des Solarplexus kann er scharf, stark, scharf oder im Gegenteil stumpf und schmerzhaft sein. Sie können bei Anfällen auftreten oder Sie lange Zeit ständig stören..

Schmerzen mit Läsionen des Solarplexus selbst

Übermäßige körperliche Aktivität

Schmerzen in der Solarplexusregion können bei übermäßiger körperlicher Anstrengung auftreten. Es ist scharf, normalerweise stechend oder brennend in der Natur. Die Empfindungen sind intensiv genug, um eine Person anzuhalten und sich auszuruhen..

Solche Schmerzen, die sich durch unsachgemäßen Sport und harte Arbeit entwickeln, weisen auf keine Pathologien hin. Es reicht aus, sich nur auszuruhen und für die Zukunft das richtige Trainingsprogramm zu erstellen, nicht zu überarbeiten.

Wenn übermäßige körperliche Aktivität ständig wiederholt wird und immer mit Schmerzen im Bereich des Solarplexus einhergeht, kann dies zu einer ernsteren Erkrankung führen - Neuritis (siehe unten)..

Akute Schmerzen bei Verletzungen des Solarplexus

Eine Verletzung des Solarplexus geht immer mit charakteristischen Symptomen einher. Am häufigsten treten Schmerzen im Solarplexus als Folge der folgenden Arten von traumatischen Effekten auf:
1. Ein Schlag in den Bereich des Solarplexus. Meistens passiert dies bei Boxern und einigen anderen Athleten, die sich mit Kampfkunst beschäftigen..
2. Ball trifft den Solarplexusbereich (normalerweise beim Fußballspielen).
3. Zu starkes Anziehen des Bauches mit einem Gürtel.

Bei einer Verletzung des Solarplexus sind die Schmerzen akut und brennen in der Regel stark genug. Es tritt im Raum zwischen dem Nabel und der Unterkante des Brustbeins auf. Gleichzeitig entwickeln sich andere Symptome:

  • Wärmegefühl, das im Bauch brennt;
  • das Opfer kann Übelkeit bemerken, Drang zum Stuhlgang;
  • Atemversagen: Bei einer Verletzung des Solarplexus ist das Atmen oft schwierig;
  • Schmerzen im Solarplexusbereich können sich auf die Brust ausbreiten, stumpfe Schmerzen im Herzen treten auf;
  • Wenn der Schmerz stark genug ist, nimmt das Opfer eine charakteristische Haltung ein: Er liegt auf der Seite, beugt die Beine und bringt sie zum Bauch.

Bei Schmerzen im Bereich des Solarplexus, die durch ein Trauma verursacht werden, ist die Erste Hilfe ganz einfach: Sie müssen das Opfer legen und ihm helfen, normal zu atmen. Meistens reicht es aus, nur seinen Oberkörper zu strecken. Im Solarplexusbereich können Sie Ihren Bauch ein wenig massieren. Manchmal muss man Ammoniak verwenden.

Neuritis

Neuritis ist eine Entzündung der Nerven, aus denen der Solarplexus besteht. Spezifische Bauchschmerzen sind ein sehr charakteristisches Symptom für diesen Zustand. Die Ursachen für Neuritis können sehr unterschiedlich sein: Sie treten bei Menschen auf, die einen sitzenden Lebensstil führen, die ständig übermäßiger körperlicher Anstrengung ausgesetzt sind, mit Darminfektionen, einigen chirurgischen Erkrankungen usw..

Bei einer Neuritis des Solarplexus treten folgende Symptome auf:

  • es gibt akute paroxysmale Schmerzen in der Solarplexusregion;
  • Die Schmerzen sind in der Natur sehr stark - stechen, bohren;
  • Schmerzen treten hauptsächlich zwischen dem Nabel und dem Brustbein auf, können sich aber im ganzen Bauch ausbreiten und nach hinten geben;
  • Während eines schmerzhaften Anfalls nimmt der Patient eine Position auf seiner Seite ein, wobei die Beine zum Körper gebracht werden, um das Leiden zu verringern.
  • Gleichzeitig kann ein Gefühl der Fülle oder Hitze im Bauch stören.
  • Schmerzen können sich nach intensiver körperlicher Betätigung oder Stress verschlimmern.

Die Diagnose und Behandlung von durch Neuritis verursachten Schmerzen im Solarplexusbereich wird von einem Neurologen durchgeführt. Die Diagnose wird gestellt, wenn andere Ursachen für Bauchschmerzen ausgeschlossen sind.

Solarplexusneuritis wird oft als Plexitis bezeichnet..

Neuralgie

Neuralgie ist ein Schmerz in den Nerven des Solarplexus, der durch Reizung verursacht wird. Zu den Ursachen für Neuralgien des Solarplexus zählen in erster Linie Traumata, Darminfektionen, parasitäre Krankheiten (Würmer) usw..

Neuralgie ähnelt in ihren Erscheinungsformen und der Art der Schmerzen im Solarplexus stark der Neuritis. Das Schmerzsyndrom tritt auch in Form von Anfällen auf, ist akut, ziemlich stark ausgeprägt, begleitet von unangenehmen Empfindungen in Magen, Darm und Herz.

Die Schmerzen im Solarplexus mit Neuritis und Neuralgie sind so ähnlich, dass es oft schwierig ist, diese Zustände voneinander zu unterscheiden. Ihre Diagnose und Behandlung wird von einem Neurologen durchgeführt.
Mehr über Neuralgie

Akute starke brennende Schmerzen im Solarplexus mit Solarium

Solarit ist die schwerste Schädigung des Solarplexus, bei der sich im Solarknoten Entzündungen und Reizungen entwickeln - eine Ansammlung von Nervenzellen, von denen fast alle Nerven des Solarplexus abweichen.

Solaritis tritt auf, wenn eine verlängerte Neuralgie oder Solarplexusneuritis vorliegt, bei der der Patient keinen Arzt aufsucht und keine Behandlungsmaßnahmen ergreift. Die Krankheit kann akut (erstmals treten akute Schmerzen im Solarplexus auf) oder chronisch (längerer Verlauf in Form von Anfällen) sein..

Die Verschlimmerung der chronischen Solaritis und das Auftreten von Schmerzen im Bereich des Solarplexus können durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden: übermäßige körperliche Anstrengung, Stress, Unterkühlung, Erkrankungen des Verdauungssystems usw..

Der durch Solarium verursachte Schmerz im Solarplexus ist sehr stark, brennend und langweilig in der Natur. In einigen Fällen kann es lange dauern, ist schmerzhaft, langweilig. Neben dem Schmerzsyndrom mit Solarium treten folgende Störungen auf:

  • stumpfe oder drückende Schmerzen in Brust und Herz;
  • Schweregefühl im Bauch, allgemeines Unbehagen, Blähungen;
  • Die Körpertemperatur eines Menschen ist normal, aber gleichzeitig spürt er Wärme im Inneren.
  • Verstopfung, Appetitlosigkeit, Aufstoßen, Sodbrennen - all diese Störungen treten als Folge von Verdauungsstörungen auf und ähneln den Symptomen von Erkrankungen des Verdauungssystems.

Bei Schmerzen im Solarplexus, die durch Solaritis verursacht werden, suchen die Patienten normalerweise einen Neurologen auf. Wenn keine Behandlung erfolgt, kann es zu schweren Schäden am Nervensystem als Komplikationen kommen..

Zur Behandlung von durch Solaritis verursachten Schmerzen im Solarplexusbereich werden hauptsächlich Physiotherapie-, Massage-, Therapie- und Atemübungen eingesetzt..

Übelkeit und Schmerzen im Solarplexus - Manifestationen von Erkrankungen des Verdauungssystems

Erkrankungen des Magens

Schmerzen im Solarplexus können bei Magenerkrankungen wie Gastritis, Ulkuskrankheit und Tumoren auftreten.

Die Schmerzen in der Solarplexusregion mit Gastritis können je nach betroffenem Teil des Organs stark variieren. Wenn die Schleimhaut des Fundus des Magens entzündet ist, tritt das Schmerzsyndrom fast sofort oder kurz nach dem Essen auf. Befindet sich die Läsion näher am Übergang zum Zwölffingerdarm, tritt der Schmerz nach langer Zeit auf nüchternen Magen auf. Bei Gastritis schmerzen oft Schmerzen im Solarplexus, ziehen in der Natur und sind schwach ausgeprägt. Andere charakteristische Symptome:

  • Eine Verletzung der Magenverdauung äußert sich in einem Gefühl von Fülle und Schwere, Sodbrennen, Aufstoßen, Erbrechen, Appetitstörung usw.;
  • Störung des Darms: ein Gefühl von Blähungen, Verstopfung, Durchfall;
  • Störungen des Nervensystems: Schlafstörungen, Angstzustände, Misstrauen, Angst vor einem bösartigen Magentumor.

Das Nähen scharfer Schmerzen im Solarplexusbereich ist charakteristisch für Magengeschwüre. In diesem Fall hängt der Zusammenhang zwischen Schmerz und Nahrungsaufnahme auch davon ab, in welchem ​​Teil des Magens sich das Geschwür befindet. Normalerweise kann der Patient die genaue Stelle bestimmen, an der der Schmerz auftritt. Es entwickeln sich die gleichen Begleitsymptome wie bei der Gastritis.

Tumoren des Magens gehen in der Regel mit ziehenden, drückenden Schmerzen im Bereich des Solarplexus einher. Sie können den Patienten ständig stören oder in Form von Exazerbationen und Absenkungen auftreten.

Ein Gastroenterologe befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von Schmerzen im Solarplexus bei Erkrankungen des Magens.

Erkrankungen des Zwölffingerdarms

Bei akuter und chronischer Duodenitis - Entzündung der Duodenumschleimhaut - sind Zug- und Schmerzschmerzen im Solarplexusbereich charakteristisch, die hauptsächlich auf nüchternen Magen und nachts auftreten. Nach dem Essen gehen sie vorbei.

Bei Duodenitis treten folgende Symptome auf:

  • allgemeine Schwäche, Unwohlsein;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • hohe Temperatur;
  • Schmerzen können den Patienten nicht stören, können aber nur erkannt werden, wenn der Bauch im Bereich des Solarplexus gefühlt wird.

Ein Zwölffingerdarmgeschwür ist normalerweise durch stärkere Schmerzen im Bereich des Solarplexus gekennzeichnet. Sie treten auf nüchternen Magen und nachts auf. Eine Verschärfung der Krankheit wird im Frühjahr und Herbst beobachtet. Charakterisiert durch Übelkeit und Erbrechen, Verstopfung, Durchfall. Dieser Schmerz verschwindet nach dem Essen, Backpulver und Magensäure senkenden Mitteln.

Die Schmerzen im Solarplexus mit Zwölffingerdarmtumoren sind nicht sehr ausgeprägt. Sie sind von Natur aus langweilig, wie im Fall eines Geschwürs, daher ist es sehr schwierig, einen Tumorprozess im Frühstadium zu vermuten. Andere Symptome sind Übelkeit, Erbrechen und Gelbsucht (in fortgeschrittenen Stadien).

Die endgültige Diagnose für Schmerzen im Solarplexusbereich im Zusammenhang mit Zwölffingerdarmpathologie wird nach Untersuchung durch einen Gastroenterologen und Ernennung zusätzlicher Studien (Röntgen, Ultraschall, Gastroösophagoskopie) gestellt..

Schmerzen im Solarplexusbereich bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Ein Anfall einer akuten oder Verschlimmerung einer chronischen Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) hat ein sehr charakteristisches Bild des Schmerzsyndroms. Der Schmerz im Solarplexusbereich ist immer stark und scharf, tritt plötzlich auf. Die Körpertemperatur steigt, der Patient macht sich Sorgen über Übelkeit und unbezwingbares Erbrechen mit Galle, woraufhin es nicht einfacher wird.

Die Schmerzursache im Solarplexus wird in diesem Fall während einer Ultraschalluntersuchung ermittelt. Wenn eine akute Pankreatitis oder eine Verschlimmerung eines chronischen Patienten festgestellt wird, muss er in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Pankreastumoren können sich durch ein anderes Schmerzsyndrom manifestieren. Bei einigen Patienten ziehen die Schmerzen im Bereich des Solarplexus und schmerzen, während sie bei anderen sehr stark sind und scharf und scharf auftreten. Symptome wie Übelkeit und Erbrechen, Blähungen, Durchfall und Verstopfung treten auf. Eine genaue Diagnose wird nach Ultraschall, CT, Biopsie und Blutuntersuchungen auf Tumormarker gestellt.

Erkrankungen des Dünndarms und der Bauchhöhle

Verschiedene Schmerzlokalisationen im Solarplexus

Schmerzen über dem Solarplexus

Schmerzen unter dem Solarplexus

Manchmal treten Schmerzen unter dem Solarplexus auf, aber nicht im Unterbauch. Dieses Symptom kann auf folgende Pathologien hinweisen:
1. Entzündungskrankheiten der weiblichen Geschlechtsorgane: Eileiter und Eierstöcke (Oophoritis, Salpingo-Oophoritis, Adnexitis). Schmerzen unter diesen Bedingungen treten sehr häufig im Bereich des Solarplexus auf.
2. Entzündungsprozesse in den unteren Teilen des Harnsystems: Blase, Harnleiter (Blasenentzündung, Urethritis).
3. Entzündungsprozesse im Dickdarm und Rektum (Proktitis, Kolitis, Sigmoiditis).
4. Manchmal treten bei einer akuten Blinddarmentzündung Schmerzen direkt unterhalb des Solarplexus auf. Der Schmerz tritt unterhalb des Solarplexus und um den Nabel herum auf, danach verschiebt er sich in die rechte Iliakalregion. Wenn der Anhang nicht ganz richtig liegt, macht sich der Schmerz ständig nur im Bereich des Solarplexus Sorgen. Dies kommt relativ selten vor und kann daher den den Patienten untersuchenden Arzt irreführen..

Die Art, Stärke und Dauer der Schmerzen unterhalb des Solarplexus werden durch die Besonderheiten der Grunderkrankung bestimmt.

Schmerz rechts vom Solarplexus

Schmerz links vom Solarplexus

Diagnose und Behandlung

Der Solarplexus sammelt Nervenimpulse von vielen Organen. Wie aus allem oben Beschriebenen hervorgeht, können Schmerzen im Solarplexusbereich auf eine Vielzahl von Krankheiten hinweisen, von denen einige völlig harmlos sind, während andere eine gewisse Gefahr für die Gesundheit darstellen. Grundsätzlich können die folgenden Methoden verwendet werden, um die Schmerzursachen im Bereich des Solarplexus zu diagnostizieren:

  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane.
  • Computertomographie, Magnetresonanztomographie.
  • Röntgenstrahlen, einschließlich solcher mit Kontrastverstärkung (vor dem Eingriff erhält der Patient ein Kontrastmittel zum Trinken, das auf Röntgenstrahlen deutlich sichtbar ist)..
  • Laparoskopie - Die Untersuchung der Bauchhöhlenorgane durch eine Punktion mit einer Miniaturvideokamera wird durchgeführt, wenn die Schmerzursache nicht auf andere Weise identifiziert werden kann.
  • Analyse von Kot, Urin.
  • Bakteriologische Tests bei Verdacht auf Infektion.
  • Ösophagogastroduodenoskopie - Untersuchung der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms mit endoskopischen Geräten.

Aber selbst mit all diesen Techniken ist es bei weitem nicht immer möglich, die Ursache von Schmerzen im Bereich des Solarplexus sofort genau zu identifizieren. Bei diesen Symptomen ist eine Behandlung erforderlich, die auf die Grunderkrankung abzielt. Es sollte von einem Arzt verschrieben werden.

Im Falle von Schmerzen im Solarplexus können die Handlungen des Patienten wie folgt sein:
1. Wenn die Schmerzen nicht sehr stark sind, können Sie Schmerzmittel und krampflösende Mittel einnehmen. Danach müssen Sie noch einen Therapeuten oder Gastroenterologen aufsuchen, um die Ursachen des Symptoms zu verstehen und eine gezielte Behandlung zu beginnen..
2. Wenn der Schmerz im Solarplexus stark, scharf, scharf ist, sollten Sie selbst keine Maßnahmen ergreifen - Sie müssen das Krankenwagenteam anrufen. Wenn der Patient zuvor Medikamente eingenommen hat, kann das Symptom abnehmen und der ankommende Arzt kann eine schwerwiegende chirurgische Pathologie übersehen.

Welche Tests können Ärzte auf Schmerzen im Solarplexus verschreiben??

Wenn eine Person paroxysmale stechende und langweilige Schmerzen im Solarplexus hat, die sich manchmal auf Bauch und Rücken ausbreiten, kombiniert mit einem Gefühl von Fülle und Hitze im Bauch, das nach Stress oder körperlicher Anstrengung verstärkt wird, verschreibt der Arzt die folgenden Tests und Untersuchungen, die zur Diagnose und Unterscheidung von Neuritis / erforderlich sind Neuralgien und Verwachsungen in der Bauchhöhle:

  • Röntgenaufnahme der Brust (Anmeldung) (ermöglicht die Beurteilung, ob andere Organe Druck auf den Solarplexus ausüben);
  • Computertomographie oder Magnetresonanztomographie (Anmeldung) (Sie können den Zustand und die Position der Organe der Brust und der Bauchhöhle beurteilen und auf dieser Grundlage mögliche Ursachen für Entzündungen oder Reizungen des Solarplexus identifizieren);
  • Elektroneurographie (ermöglicht es Ihnen, die Geschwindigkeit der Signalausbreitung entlang des Nervs zu untersuchen);
  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Blutuntersuchungen bei Verdacht auf Infektionen.
Wenn eine Person Anfälle von starken, brennenden, langweiligen Schmerzen im Solarplexus hat, die mit drückenden Schmerzen im Brust- und Herzbereich, einem Gefühl von Schwere im Bauch, Hitze im Körper, Blähungen, Verstopfung, Appetitlosigkeit, Aufstoßen, Sodbrennen verbunden sind, dann er Verschreiben Sie die gleichen Untersuchungen und Analysen wie bei Neuritis oder Neuralgie.

Wenn akute oder ziehende Schmerzen im Solarplexus auftreten, die entweder auf nüchternen Magen oder während der Mahlzeiten oder kurz nach dem Essen auftreten, kombiniert mit einem Gefühl der Fülle und Schwere im Bauch, mit Sodbrennen, Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Angstzuständen, Der Arzt verschreibt folgende Tests:

  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Fibrogastroduodenoskopie (FGDS) (Anmeldung) oder Fibrogastroskopie (FGS);
  • Computertomographie oder Magnetresonanztomographie;
  • Nachweis von Helicobacter Pylori in dem während der EGD gesammelten Material;
  • Das Vorhandensein von Antikörpern gegen Helicobacter Pylori (IgM, IgG) im Blut;
  • Serum-Pepsinogene und Gastrinspiegel;
  • Das Vorhandensein von Antikörpern gegen Belegzellen des Magens (Gesamt-IgG, IgA, IgM) im Blut.
Darüber hinaus werden die oben genannten Tests auch von einem Arzt verschrieben, wenn auf nüchternen Magen oder nachts ein ziehender Schmerz im Solarplexus auftritt, der nach dem Essen abnimmt, kombiniert mit Verstopfung, Durchfall, allgemeiner Schwäche, Unwohlsein, Übelkeit, Erbrechen und manchmal mit einem Temperaturanstieg, wie sie ebenfalls bezeugen über die Pathologie des Magen-Darm-Trakts.

In diesem Fall wird in den meisten Fällen zunächst eine allgemeine Blutuntersuchung, eine Analyse auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen Helicobacter Pylori sowie eine Fibrogastroduodenoskopie vorgeschrieben, da diese Studien in einer Vielzahl von Fällen die Diagnose einer bestehenden Krankheit ermöglichen, die Schmerzen im Solarplexus verursacht. Zusätzlich zu den festgelegten Mindeststudien können, sofern technisch machbar, Magnetresonanztomographie oder Computertomographie durchgeführt werden, deren Ergebnisse durch FGDS ergänzt und verfeinert werden. Eine Analyse des Gastrin- und Pepsinogenspiegels im Blut wird selten verschrieben, da es sich tatsächlich um eine Alternative zu EGDS handelt, die nur nicht invasiv ist. Daher werden diese Tests verschrieben, wenn der Patient sich keiner EGD unterziehen kann und die Möglichkeit hat, die Studie zu bezahlen, die normalerweise in einem privaten Labor durchgeführt wird. Eine Analyse auf Antikörper gegen Belegzellen des Magens wird nur dann verschrieben, wenn der Verdacht auf eine atrophische Gastritis besteht, sich der Prozess jedoch noch in einem Anfangsstadium befindet und das Ergebnis von FGDS keine genaue Aussage darüber zulässt, ob eine Schleimhautatrophie vorliegt.

Wenn im Bereich des Solarplexus starke, scharfe Schmerzen auftreten, die mit Fieber, Übelkeit und Erbrechen mit nicht lindernder Galle verbunden sind, kann der Arzt die folgenden Tests und Untersuchungen zur Bestätigung der Pankreatitis verschreiben:

  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Allgemeine Urinanalyse;
  • Biochemischer Bluttest (Amylase, Pankreas-Elastase, Lipase, Triglyceride, Calcium);
  • Urinamylaseaktivität;
  • Kot für die Skatologie;
  • Ultraschall der Bauchorgane (Anmeldung);
  • Magnetresonanztomographie oder Computertomographie.
Zunächst werden ein allgemeiner Blut- und Urintest, ein biochemischer Bluttest, eine skatologische Untersuchung des Kot und eine Ultraschalluntersuchung vorgeschrieben und durchgeführt, da diese Studien die Diagnose einer Pankreatitis mit ausreichender Genauigkeit ermöglichen. Die Magnetresonanztomographie oder Computertomographie wird nur verschrieben, wenn nach den durchgeführten Studien Zweifel an der Genauigkeit der Diagnose bestehen.

Wenn im Solarplexus akute scharfe paroxysmale oder ständige ziehende Schmerzen auftreten, kombiniert mit Durchfall, Fieber, häufigem Stuhlgang, Übelkeit und Erbrechen, verschreibt der Arzt die folgenden Tests und Untersuchungen:

  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Analyse von Fäkalien auf Wurmeier;
  • Kotanalyse auf Skatologie und Dysbiose;
  • Kot auf Clostridia säen;
  • Eine Blutuntersuchung auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen Clostridien;
  • Blutuntersuchung auf Mykobakterien (Tuberkulose);
  • Ultraschall der Bauchorgane;
  • Koloskopie (Anmeldung) oder Sigmoidoskopie (Anmeldung);
  • Irrigoskopie (Röntgen des Darms mit einem Kontrastmittel) (Anmeldung);
  • Bluttest auf das Vorhandensein von antineutrophilen zytoplasmatischen Antikörpern und Antikörpern gegen Saccharomyceten.
Zunächst verschreiben Ärzte in der Regel eine allgemeine Blutuntersuchung, Kotuntersuchungen auf Eier, Würmer und Skatologie, Ultraschall der Bauchorgane und Koloskopie / Sigmoidoskopie, da diese Studien die Diagnose der häufigsten Krankheiten ermöglichen, die den angegebenen Symptomkomplex hervorrufen. Wenn die durchgeführten Untersuchungen dem Arzt keine genaue Diagnose ermöglichen, wird eine Irrigoskopie verordnet. Eine Blutuntersuchung auf Antikörper gegen Clostridia wird nur in Fällen verschrieben, in denen der Verdacht besteht, dass Durchfall und Schmerzen durch die Einnahme von Antibiotika hervorgerufen werden.

Wenn eine Person stumpfe Druckschmerzen im Solarplexus hat, kombiniert mit Blähungen, unregelmäßigem Stuhl, allgemeiner Schwäche und einer Tendenz zu allergischen Reaktionen, verschreibt der Arzt einen Blut- und Kot-Test auf das Vorhandensein von Ascaris.

Wenn der Schmerz über dem Solarplexus lokalisiert ist, wenn die Atmung durchgeführt wird, kombiniert mit Atemnot und Husten, kann der Arzt die folgenden Tests und Untersuchungen verschreiben:

  • Allgemeine Blutanalyse;
  • Allgemeine Urinanalyse;
  • Brust Röntgen;
  • Sputummikroskopie;
  • Analyse von Blut, Sputum, Bronchialspülung auf Chlamydien (Anmeldung), Streptokokken, Mykoplasmen (Anmeldung) und Candida-Pilze.
Allgemeine Blut- und Urintests, Röntgenaufnahmen des Brustkorbs und Sputummikroskopie werden normalerweise durchgeführt, da diese Tests Pleuritis und Lungenentzündung diagnostizieren können. Wenn sich die Behandlung jedoch als unwirksam herausstellt, werden Tests auf Infektionen vorgeschrieben, um herauszufinden, welcher Mikroorganismus den infektiösen und entzündlichen Prozess ausgelöst hat, und um eine andere, geeignete Behandlung zu verschreiben.

Wenn ständig Schmerzen über dem Solarplexus vorhanden sind, kombiniert mit Sodbrennen, Übelkeit, die durch Husten und körperliche Anstrengung verstärkt werden, vermutet der Arzt einen Zwerchfellbruch und verschreibt einen allgemeinen Blut- und Urintest, Ultraschall der Bauchorgane und Röntgenaufnahmen mit Kontrast der Bauchorgane. Wenn technisch machbar, können Röntgenstrahlen durch Computertomographie oder Magnetresonanztomographie ersetzt werden.

Wenn der Schmerz direkt über dem Solarplexus lokalisiert ist, mit dem Schlucken zunimmt, kombiniert mit Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit und Erbrechen, verschreibt der Arzt eine Röntgenaufnahme des Magens und der Speiseröhre (Anmeldung) mit Kontrastmittel sowie eine Ösophagogastroduodenoskopie (EGDS). Diese Studien ermöglichen es, die Erosion der Speiseröhre zu identifizieren, das Vorhandensein ihrer Verengung zu beurteilen und zusammen mit den Symptomen eine GERD zu diagnostizieren.

Wenn Schmerzen im Solarplexus auf Krebs hinweisen (ziehender Schmerz, Schmerz, Drücken, ständig vorhanden, kombiniert mit Abneigung gegen Fleisch, ein Gefühl der Fülle im Magen mit einer kleinen Menge verzehrter Nahrung, unvernünftiger Gewichtsverlust, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Verstopfung, Durchfall oder Verlust Appetit) verschreibt der Arzt eine Röntgenaufnahme der Bauchorgane, eine Ultraschalluntersuchung (Anmeldung) und, wenn möglich, eine Computertomographie oder Magnetresonanztomographie. Mit diesen Studien können Sie den Ort und die Größe des Tumors identifizieren. Zur Beurteilung des Allgemeinzustands des Körpers verschreibt der Arzt zusätzlich einen allgemeinen Bluttest, einen biochemischen Bluttest, einen allgemeinen Urintest und ein Koagulogramm. Darüber hinaus kann der Onkologe spezifische Tests für Tumormarker verschreiben, die er entsprechend der Art des Tumors und des betroffenen Organs auswählt.

Welchen Arzt sollte ich wegen Schmerzen im Solarplexus kontaktieren??

Da Schmerzen im Solarplexus durch verschiedene Krankheiten und Zustände hervorgerufen werden können, müssen Sie, sofern verfügbar, verschiedene Spezialisten kontaktieren, deren Kompetenz die Behandlung von Pathologien umfasst, die das Schmerzsyndrom hervorrufen. Um zu verstehen, an welchen Arzt Sie sich wegen Schmerzen im Solarplexus wenden müssen, sollten Sie die begleitenden Symptome untersuchen.

Zuallererst sollten Sie wissen, dass ein akuter, scharfer, brennender Schmerz oder ein dumpfer, schmerzender, drückender Schmerz über dem Solarplexus, der zum Brustbein ausstrahlt und bei der Einnahme von Nitroglycerin vorübergeht, einen sofortigen Anruf bei einem Krankenwagen erfordert, da dies auf lebensbedrohliche Zustände hinweist.

Bei akuten paroxysmalen stechenden Schmerzen im Solarplexus, die zwischen Nabel und Brustbein zu spüren sind und sich manchmal bis zum Bauch und Rücken erstrecken, kombiniert mit einem Gefühl der Fülle oder Hitze im Bauch, das nach körperlicher Anstrengung und Stress verstärkt wird, sollten Sie einen Neurologen konsultieren (Anmeldung) Ähnliche Symptome sind charakteristisch für Neuralgie oder Neuritis (Plexitis) der Nerven, aus denen der Plexus besteht. Neuralgie ist eine Reizung der Nerven, und Neuritis ist eine Entzündung der Nerven, aber das klinische Bild von Neuralgie und Neuritis des Solarplexus ist sehr ähnlich, und nur ein spezialisierter Neurologe kann zwischen diesen Krankheiten unterscheiden. Wenn der Neurologe die Diagnose einer Neuritis oder Neuralgie jedoch nicht bestätigt, müssen Sie sich an den Chirurgen wenden (einen Termin vereinbaren), da Schmerzen ähnlich wie bei neuralgischen oder neuritischen Schmerzen häufig bei Verwachsungen in der Bauchhöhle auftreten, die nach Operationen oder entzündlichen Prozessen entstehen.

Sehr starke, brennende, langweilige Schmerzen im Solarplexus, die durch Anfälle entstehen oder ständig dumpfe Schmerzen verursachen, kombiniert mit drückenden Schmerzen im Brust- und Herzbereich, einem Gefühl von Schwere im Bauch, Hitze im Körper, Blähungen, Verstopfung, Appetitlosigkeit, Aufstoßen, Sodbrennen erfordern einen Besuch bei einem Neurologen, da ein solcher Symptomkomplex auf die Entwicklung einer Solaritis hinweist. Solarit ist eine Entzündung der Ansammlung von Nervenzellen, von der alle Nerven des Solarplexus abweichen. Im Allgemeinen ist Solaritis ein Schmerz im Solarplexus, kombiniert mit Symptomen, die Erkrankungen des Magens und des Darms ähneln..

Nähen scharfe Schmerzen oder ziehende Schmerzen im Solarplexus, die entweder auf nüchternen Magen oder während der Mahlzeiten oder kurz nach dem Essen auftreten, kombiniert mit einem Gefühl der Fülle und Schwere im Bauch, mit Sodbrennen, Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Angstzuständen, Wenden Sie sich an einen Gastroenterologen (Anmeldung) oder einen Therapeuten (Anmeldung), da diese durch Gastritis oder Magengeschwüre verursacht werden.

Wenn im Solarplexus ein ziehender Schmerz auftritt, der auf nüchternen Magen oder nachts auftritt und sich nach dem Essen beruhigt, kombiniert mit Verstopfung, Durchfall, allgemeiner Schwäche, Unwohlsein, Übelkeit, Erbrechen und manchmal mit Fieber, sollten Sie einen Gastroenterologen oder Therapeuten konsultieren. da ein ähnlicher Symptomkomplex normalerweise durch Duodenitis oder Zwölffingerdarmgeschwür verursacht wird.

Bei einem plötzlichen Auftreten schwerer, scharfer Schmerzen im Bereich des Solarplexus, kombiniert mit Fieber, Übelkeit und Erbrechen mit Galle, was keine Linderung bringt, muss ein Chirurg oder Gastroenterologe konsultiert werden, da ein solcher Symptomkomplex auf eine Pankreatitis hinweist.

Wenn der Schmerz im Solarplexus akut, scharf paroxysmal oder ständig vorhanden ist und mit Durchfall, Fieber, häufigem Stuhlgang, Übelkeit und Erbrechen verbunden ist, muss ein Arzt für Infektionskrankheiten kontaktiert werden (Anmeldung), da der Symptomkomplex auf eine Lebensmittelvergiftung hinweist. Darminfektion (Ruhr, Cholera usw.), Typhus oder Darmtuberkulose.

Stumpfe Druckschmerzen im Solarplexus, kombiniert mit Blähungen, unregelmäßigem Stuhlgang, allgemeiner Schwäche und einer Tendenz zu allergischen Reaktionen, erfordern die Kontaktaufnahme mit einem Arzt für Infektionskrankheiten, Parasitologen (Anmeldung) oder Helminthologen (Anmeldung), da dieser Symptomkomplex eine Manifestation von Helminthiasis (Ascariasis) sein kann.

Wenn im Solarplexus fast ständig ziehende, schmerzende, drückende Schmerzen auftreten, kombiniert mit Abneigung gegen Fleisch, einem Gefühl der Fülle im Magen mit einer kleinen Menge verzehrter Nahrung, unangemessenem Gewichtsverlust, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Verstopfung, Durchfall oder Appetitlosigkeit, sollten Sie einen Arzt konsultieren -onkologe (anmelden), da solche Symptome normalerweise auf das Vorhandensein eines Tumors des Magens oder des Zwölffingerdarms hinweisen.

Wenn der Schmerz leicht über dem Solarplexus zu spüren ist, mit dem Schlucken zunimmt, mit Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit und Erbrechen verbunden ist, sollten Sie sich an einen Gastroenterologen oder Therapeuten wenden, da die angegebenen Symptome durch Erosionen der Speiseröhre, GERD (gastroösophageale Refluxkrankheit), verursacht werden.

Schmerzen über dem Solarplexus, die bei Atembewegungen in Verbindung mit Atemnot und Husten auftreten, erfordern die Kontaktaufnahme mit einem Lungenarzt (Anmeldung) oder einem Therapeuten, da die Symptome auf Pleuritis oder Lungenentzündung hinweisen.

Schmerzen über dem Solarplexus, die ständig vorhanden sind, kombiniert mit Sodbrennen, Übelkeit, verstärkt durch Husten und körperliche Anstrengung, erfordern die Kontaktaufnahme mit einem Chirurgen, da sie durch einen Zwerchfellbruch verursacht werden.

Artikel Über Cholezystitis