Niaspam

Freigabeformular: Kapseln

Bewertet von Tatiana (Gast), Datum hinzugefügt: 16.11.2017

Ergebnis: positives Feedback

Die Droge hat mir sehr geholfen

Vorteile: Schnell wirkend, starke Wirkung, lindert Schmerzen über einen langen Zeitraum, heilt, keine gefährlichen Nebenwirkungen

Nachteile: Teuer, verursachte Übelkeit und Schwindel

Dieses krampflösende Mittel ist sehr schnell und kraftvoll. Nur 20 bis 30 Minuten nach der Einnahme der Kapsel schwächten sich meine Schmerzen schnell ab und verschwanden dann vollständig, obwohl die Krämpfe bei Dyskinesien sehr stark und schmerzhaft sind. Die Wirkung hielt lange an, trank sie morgens, lebte bis zum Abend ohne das geringste Unbehagen. Nur 2 Kapseln pro Tag reichten aus, damit ich mich normal fühlte. Die Verpackung des Produkts hat zwar nur zwei Wochen gedauert, ist aber nicht billig, so dass hier keine besonderen Einsparungen erzielt werden. Aber Niaspam lindert nicht nur vorübergehend Schmerzen, es heilt auch. Zumindest nach zweiwöchiger Einnahme des Arzneimittels verschwanden die Schmerzen vollständig. Von den Nebenwirkungen gab es nichts Schreckliches, der Appetit nahm ab, es war ein wenig schwindelig, mein Kopf drehte sich, aber dann ging alles von selbst weg.

Bewertet von Tatiana (Gast), Datum hinzugefügt: 16.11.2017

Ergebnis: positives Feedback

Vorteile: Preis, Qualität, Effizienz

Nachteile: nicht gefunden

Sehr wirksames und kostengünstiges Mittel. Früher, mit Darmkolik, habe ich No-Shpu getrunken. Ja, der Effekt war, aber schwach. Nach der Untersuchung empfahl der Arzt, eine Woche lang Niaspam zu trinken. Das Medikament sollte 20 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken werden, aber um ehrlich zu sein, es gelang mir nicht immer, genau in die Zeit zu investieren. Es kam vor, dass ich 10 Minuten vor einer Mahlzeit eine Kapsel trank. Trotzdem half die Medizin, nach einer Woche vergaß ich die Kolik völlig. Da es jedoch unmöglich ist, die Einnahme von Niaspam abrupt abzubrechen, brach sie die Einnahme ab und reduzierte die Dosierung. Nebenwirkungen, die Niaspam nicht verursacht hat Der Preis des Arzneimittels ist durchaus akzeptabel.

Bewertet von Faina (Gast), hinzugefügt am 19.11.2017

Ergebnis: positives Feedback

Wirksam gegen Magenkrämpfe

Vorteile: effektiv, wenige Nebenwirkungen, kleine Kapselgröße

Von Zeit zu Zeit verschlimmert sich meine nicht vollständig behandelte Gastritis und dann treten Magenkrämpfe auf. Und Niaspam hilft, sie zu bekämpfen, und das sehr effektiv. Es wird in normaler Verpackung verkauft, aber seine Kapseln sind kleiner als die Standardkapseln. Es gab keine Nebenwirkungen von den Kapseln. Nur wenige Leute haben sie, wie in der Anleitung angegeben. Trinken Sie zweimal täglich eine Kapsel. Ich nehme Niaspam seit einem Monat und lebe jetzt seit fast sechs Monaten ohne Krämpfe. Ich hoffe, dass der Effekt lange anhält. Wenn nicht, ist es okay, ich kaufe ein neues Paket. Zum Glück kostet es nur dreihundert Rubel.

Bewertet von Zhanna (Gast), Datum hinzugefügt: 16.11.2017

Ergebnis: positives Feedback

Lindert Darmkrämpfe

Vorteile: erwiesen sich als wirksam

Nachteile: Kann sich negativ auf die Bauchspeicheldrüse auswirken

Vor kurzem hatte ich einen Anfall - es gab sehr starke Darmkoliken. Der Krankenwagenarzt sagte mir, dass es bei solchen Anfällen immer notwendig ist, ein Medikament wie Niaspam zur Hand zu haben. Ich habe dieses Medikament in einer Apotheke bekommen (nicht in jeder), es sind 30 Kapseln in einer Packung. Ich nahm zweimal täglich Kapseln ein, wie in der Anleitung angegeben (die Einnahme des Arzneimittels dauert 2-4 Wochen). Die Aktion kommt sofort, Sie müssen nicht zu lange warten. Das Medikament lindert perfekt das Schmerzsyndrom und unangenehme Schmerzen im Darm. Und um in Zukunft schwere Koliken zu vermeiden, zögern Sie nicht, das Arzneimittel einzunehmen, und warten Sie nicht, bis sich Ihr Darm wieder an sich selbst erinnert. Die Gefühle nach der Einnahme von Niaspam sind ausgezeichnet.

Bewertet von Olga (Gast), hinzugefügt am 16.11.2017

Ergebnis: positives Feedback

Wirksam bei Magen-Darm-Krämpfen

Vorteile: Lindert Krämpfe

Nachteile: nicht immer in der Apotheke erhältlich, teuer

Wenn sich meine lang geheilte geheilte Gastritis regelmäßig verschlimmert, macht sie sich in Form von Magenschmerzen und Darmkrämpfen bemerkbar. Der Anstoß war diesmal Dysbiose nach einer Antibiotikakur. Als die Krämpfe häufiger wurden, ging ich zum Gastroenterologen, er verschrieb einen Ultraschall, eine Diät und einen Niaspalm gegen Krämpfe. Sie erinnerte sich, dass sie einst die Gallenwege mit Hilfe der Medikamente Duspatalin und Hofit gereinigt hatte und Niaspam nur ein Analogon von Duspatalin in Aktion ist, aber billiger als es. Niaspam ist ein krampflösendes Mittel, das den Magen-Darm-Trakt beeinflusst, sie entspannt und Krämpfe beseitigt. Nachdem der Effekt der Entspannung nach 15-20 Minuten auftritt, wurde es einfacher, "loszulassen", wie sie sagen. Im Allgemeinen ein gutes Analogon von Duspatalin.

Bewertet von Diana (Gast), hinzugefügt am 17.11.2017

Ergebnis: positives Feedback

Hat sowohl der Bauchspeicheldrüse als auch dem Darm geholfen.

Vorteile: Breites Wirkungsspektrum

Nachteile: Nicht gesehen

Als ich nachts wirklich auf die Toilette gehen wollte, ging ich hinein und wurde ohnmächtig. Ich öffnete die Augen, als der Krankenwagenarzt mir eine Spritze gab. Es stellte sich heraus, dass ich einen Anfall von Pankreatitis hatte, bevor mein Magen ein wenig schmerzte. Bei Magenschmerzen wurden Niaspam-Kapseln zur Schmerzlinderung und -behandlung verschrieben. Ich nahm morgens und abends eine Kapsel. Es gab keine Angriffe mehr. Die Schmerzen hörten auf, mich zu stören. Zu all den positiven Ergebnissen möchte ich hinzufügen, dass sich der Stuhl nach einem Monat Kurs verbessert hat, obwohl es vor der Aufnahme häufig Verstopfung gab, von der nichts half, dh Niaspam stabilisiert auch den Darm.

NIASPAM: Bewertungen

Ich habe es lange gewagt, diese Rezension zu schreiben, schließlich sind die Probleme eines der Probleme, über die nicht laut gesprochen wird. Aber ich schreibe es in der aufrichtigen Hoffnung, dass meine Geschichte jemand anderem mit den gleichen Problemen hilft. Mein Kampf mit IBS dauert ungefähr fünf Jahre. Sobald der Stress litt und die allgemein hohe Angst in meinem Bewusstsein dazu führte, dass ich eine Neurose hatte. Und seitdem hat es begonnen. Es gelang mir, Depressionen und andere unangenehme Anzeichen einer Neurose zu überwinden, aber IBS quält mich bis heute. Was ich nicht behandelt habe - Cerucal-, Trimedat-, Ganaton-, Motillium- und sogar Adrenalinrezeptorblocker, die von Herz- und Bluthochdruckpatienten verwendet werden - Anaprillin und Egilok. Mit der Zeit machen die Drogen süchtig und sie helfen nicht mehr. Während des Kampfes gegen Depressionen setzte ich mich auf Chloroprotexen, das stark ist. Lesen Sie mit einem anderen Dopaminblocker, so dass CPR nicht gefühlt wurde. Aber als ich von ihm "ausstieg", begannen Probleme. Cerucal ist übrigens auch kein harmloses Medikament und gehört auch zur Gruppe der Antipsychotika, dh es blockiert Dopamin. er hilft, aber von ihm, wie von Chloroprotexen als Ergebnis des Eindringens durch die Blut-Hirn-Schranke (im Folgenden die BHS), tritt eine Depression auf. Übrigens schreiben sie darüber in der Anleitung für Cerucal und warnen vor den Folgen einer Langzeitanwendung. Dann habe ich Cerucal durch Motillium ersetzt - es dringt nicht in die BHS ein. Aber er hat mir jedes Mal geholfen. Und dann hörte er ganz auf. Ich habe es wahrscheinlich drei Monate lang benutzt. Trimedat ist im Grunde eine nutzlose Sache. Ich weiß nicht, wem und von was er geholfen hat. Ich begann medizinische Artikel über mein Problem zu lesen. Ich habe gelernt, dass Stress die Produktion von Adrenalin erzeugt, das wiederum auf die Leber wirkt und die Freisetzung von Substanzen erzeugt, die die Darmmotilität verlangsamen. Da kam ich, um billiges Anaprillin zu verwenden. Übrigens half es seltsamerweise, aber nicht lange, ungefähr drei Wochen. Dann habe ich es in Egilok geändert, das genauso schnell aufgehört hat zu helfen. Ganaton, ein Dopaminblocker und Serotoninstimulans, dringt nicht in die BHS ein. Ungefähr drei Packungen halfen. Ich habe den dritten nicht beendet, weil ich nicht mehr geholfen habe. Und jetzt reibungslos zum "Helden des Programms" Niaspam. Ja, dies ist bei weitem das wirksamste Mittel gegen IBS. Ich benutze es seit ungefähr einem Jahr. Die Wirksamkeit wurde nicht geringer. Daher wurde das schlimmste Unbehagen in dieser Phase, könnte man sagen, besiegt. Aber leider ist es mit seiner Hilfe unmöglich, die Krankheit endgültig loszuwerden. Im Allgemeinen habe ich nicht mit ihm begonnen, sondern mit Duspatalin. Sein Wirkstoff ist auch Mebeverin. Aber dennoch - sie schreiben darüber in wissenschaftlichen Artikeln, und das habe ich auch an mir selbst bemerkt - ist ihre Wirkung etwas anders. Duspatalin wirkt besser auf den oberen Magen-Darm-Trakt. Und Niaspam ist nur für den Darm. Die Wirkung von Duspatalin war relativ kühl, hatte aber immer noch eine gewisse Instabilität. Im Übrigen sind die "Nebenwirkungen" dieser Medikamente gleich. Und jetzt, was am wichtigsten ist - über die Nebenwirkungen. Übrigens sagen die Anweisungen nichts über sie aus. Gemäß den Anweisungen positioniert sich das Medikament als krampflösend. Und angeblich wird dadurch die gewünschte Wirkung erzielt. Tatsächlich wird die Wirkung des Arzneimittels jedoch durch die Stimulierung der stärksten Produktion des Hormons Serotonin erreicht. Wenn jemand es nicht weiß, wird fast das gesamte Serotonin im Darm produziert, und es ist Serotonin, das für die korrekte Darmmotilität verantwortlich ist. Dies ist der Grund, warum Stress, der Serotonin senkt, IBS verursacht. In den Anweisungen sind einige Nebenwirkungen aufgeführt (die ich übrigens bei mir selbst nicht gesehen habe). Und hier ist eine Liste von Nebenwirkungen, die kulturell stumm waren: - übermäßiges Schwitzen, - Schlaflosigkeit in den ersten Tagen. Empfang, - gute Laune in den ersten Wochen nach der Einnahme (der Serotonin- "Boom" wirkt sich auch auf das Gehirn aus), - verminderter Appetit und schnelles Sättigungsgefühl (Serotonin ist das Hormon, das dem Gehirn den Befehl gibt, genügend Nahrung aufzunehmen). Stressiges Binge-Eating, wenn Sie den emotionalen Hunger mit Snacks stoppen, ist nur ein Symptom für Serotoninmangel. Eine angenehme Nebenwirkung, die aber leider in etwa drei Monaten verschwindet. - und ja, es tut mir leid, aber die Stimulation der Peristaltik führt Sie schnell zu der Tatsache, dass Sie häufig bis zu sechsmal am Tag in großem Maßstab gehen. Antidepressiva der SSRI-Gruppe (selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) - insbesondere Venlafaxin, das übrigens auch bei IBS hilft, aber ich konnte es auch lange nicht einnehmen - Serotonin ist ein Dopamin-Antagonist, und eine Abnahme von Dopamin - führt erneut zu Depressionen und einigen andere unangenehme Wirkungen. Also, Freunde, die aufgelistete "Nebenwirkung" zeigt nur an, dass das Medikament, wenn es nicht wirklich ein SSRI ist, irgendwo in der Nähe liegt. Kein Arzt, ich kann keine kategorischen Schlussfolgerungen ziehen. Obwohl, egal wie viel ich fummele, in unabhängigen Artikeln über Drogentests kein einziger Professor dies erwähnt. All dies ist seltsam. Alle aufgeführten Symptome verschwinden ziemlich schnell - vielleicht innerhalb eines Monats. Ein Nebeneffekt in Form von Schlaflosigkeit - ich hatte nur eine Nacht und nicht am ersten Tag der Aufnahme, aber irgendwo vielleicht am fünften, ich erinnere mich nicht. Aber Schlaflosigkeit ist so charakteristisch erkennbar. Es gibt so etwas wie eine Bewusstseinserweiterung (die für alle Sioz charakteristisch ist), viele Gedanken im Kopf. Sie fangen an zu philosophieren, über Weltprobleme nachzudenken, und diese Hyperaktivität des Geistes erlaubt Ihnen natürlich nicht zu schlafen. Aber das vermehrte Schwitzen ließ nicht nach. bei der Einnahme des Arzneimittels tritt es auf. Zehn Minuten bis zur U-Bahn - und Sie schwitzen. Die gute Laune lässt schnell nach (etwa zwei Wochen später). Das Medikament hat eine kumulative Wirkung, es wirkt nicht ab der ersten Pille, sondern irgendwo ab der dritten oder vierten. Wenn es nicht sofort hilft, beeilen Sie sich nicht, aufzuhören. In der Anleitung rate ich Ihnen, morgens und abends 1 Kapsel zu trinken. Zuerst habe ich genau das getan. Aber dann habe ich es auf eine Kapsel am Morgen und die zweite, falls nötig, reduziert. Übrigens wirkt das Medikament immer noch langfristig - jetzt, wo IBS seltener auftrat, hatte ich zwei Wochen Pause bei der Einnahme. Und im Allgemeinen nehme ich es im Moment, wenn nötig, auch nach Pausen ziemlich schnell - innerhalb einer Stunde. Und jetzt ein paar Tipps aus meinen eigenen Beobachtungen. Ich kann sagen, dass IBS ein Problem für Menschen wird, die im Prinzip chronisch sind Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts - Gastritis und Geschwüre, Erosion des Zwölffingerdarms 12, Probleme der Peristaltik der Gallenblase und Cholesticitis, Probleme mit der Bauchspeicheldrüse. Tatsächlich leidet der Magen-Darm-Trakt an einer Kettenreaktion. Wenn Sie beispielsweise an erosiver Gastritis leiden, geht diese fast immer mit einer Erosion des Zwölffingerdarms einher. Ich selbst bin der glückliche Besitzer einer Gastritis mit hohem Säuregehalt. und all die daraus resultierenden Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. So wurde mir kürzlich klar, dass es notwendig ist, die Behandlung von IBS umfassend anzugehen, dh von oben zu beginnen - vom Magen aus. Die Behandlung von Gastritis lindert die Symptome von IBS und ist viel seltener. Jetzt trinke ich alle Arten von Kräutertees und Aufgüssen, und es hilft wirklich. Dies ist einer der Gründe, warum ich weniger wahrscheinlich Hilfe von Niaspam suche. Insgesamt kann ich also sagen, dass es sich um eine großartige Droge handelt. Das betrifft übrigens die gesamte Peristaltik - nicht nur den Darm. Es normalisiert auch die Freisetzung von Magensaft und reduziert dementsprechend den Säuregehalt des Magens.

Ich habe es lange gewagt, diese Rezension zu schreiben, schließlich sind die Probleme eines der Probleme, über die nicht laut gesprochen wird. Aber ich schreibe es in der aufrichtigen Hoffnung, dass meine Geschichte jemand anderem mit den gleichen Problemen hilft. Mein Kampf mit IBS dauert ungefähr fünf Jahre. Sobald der Stress litt und die allgemein hohe Angst in meinem Bewusstsein dazu führte, dass ich eine Neurose hatte. Und seitdem hat es begonnen. Es gelang mir, Depressionen und andere unangenehme Anzeichen einer Neurose zu überwinden, aber IBS quält mich bis heute. Was ich nicht behandelt habe - Cerucal-, Trimedat-, Ganaton-, Motillium- und sogar Adrenalinrezeptorblocker, die von Herz- und Bluthochdruckpatienten verwendet werden - Anaprillin und Egilok. Mit der Zeit machen die Medikamente süchtig und sie helfen nicht mehr. Während des Kampfes gegen Depressionen saß ich auf Chloroprotexen, einem starken Dopaminblocker, und fühlte keine CPR. Aber als ich von ihm "ausstieg", begannen Probleme. Cerucal ist übrigens auch kein harmloses Medikament und gehört auch zur Gruppe der Antipsychotika, dh es blockiert Dopamin. er hilft, aber von ihm, wie von Chloroprotexen als Ergebnis des Eindringens durch die Blut-Hirn-Schranke (im Folgenden die BHS), tritt eine Depression auf. Übrigens schreiben sie darüber in der Anleitung für Cerucal und warnen vor den Folgen einer Langzeitanwendung. Dann habe ich Cerucal durch Motillium ersetzt - es dringt nicht in die BHS ein. Aber er hat mir jedes Mal geholfen. Und dann hörte er ganz auf. Ich habe es wahrscheinlich drei Monate lang benutzt. Trimedat ist im Grunde eine nutzlose Sache. Ich weiß nicht, wem und von was er geholfen hat. Ich begann medizinische Artikel über mein Problem zu lesen. Ich habe gelernt, dass Stress die Produktion von Adrenalin erzeugt, das wiederum auf die Leber wirkt und die Freisetzung von Substanzen erzeugt, die die Darmmotilität verlangsamen. Da kam ich, um billiges Anaprillin zu verwenden. Übrigens half es seltsamerweise, aber nicht lange, ungefähr drei Wochen. Dann habe ich es in Egilok geändert, das genauso schnell aufgehört hat zu helfen. Ganaton, ein Dopaminblocker und Serotoninstimulans, dringt nicht in die BHS ein. Ungefähr drei Packungen halfen. Ich habe den dritten nicht beendet, weil ich nicht mehr geholfen habe. Und jetzt reibungslos zum "Helden des Programms" Niaspam. Ja, dies ist bei weitem das wirksamste Mittel gegen IBS. Ich benutze es seit ungefähr einem Jahr. Die Wirksamkeit wurde nicht geringer. Daher wurde das schlimmste Unbehagen in dieser Phase, könnte man sagen, besiegt. Aber leider ist es mit seiner Hilfe unmöglich, die Krankheit endgültig loszuwerden. Im Allgemeinen habe ich nicht mit ihm begonnen, sondern mit Duspatalin. Sein Wirkstoff ist auch Mebeverin. Aber dennoch - sie schreiben darüber in wissenschaftlichen Artikeln, und das habe ich auch an mir selbst bemerkt - ist ihre Wirkung etwas anders. Duspatalin wirkt besser auf den oberen Magen-Darm-Trakt. Und Niaspam ist nur für den Darm. Die Wirkung von Duspatalin war relativ kühl, hatte aber immer noch eine gewisse Instabilität. Im Übrigen sind die "Nebenwirkungen" dieser Medikamente gleich. Und jetzt, was am wichtigsten ist - über die Nebenwirkungen. Übrigens sagen die Anweisungen nichts über sie aus. Gemäß den Anweisungen positioniert sich das Medikament als krampflösend. Und angeblich wird dadurch die gewünschte Wirkung erzielt. Tatsächlich wird die Wirkung des Arzneimittels jedoch durch die Stimulierung der stärksten Produktion des Hormons Serotonin erreicht. Wenn jemand es nicht weiß, wird fast das gesamte Serotonin im Darm produziert, und es ist Serotonin, das für die korrekte Darmmotilität verantwortlich ist. Dies ist der Grund, warum Stress, der Serotonin senkt, IBS verursacht. In den Anweisungen sind einige Nebenwirkungen aufgeführt (die ich übrigens bei mir selbst nicht gesehen habe). Und hier ist eine Liste von Nebenwirkungen, die kulturell stumm waren: - übermäßiges Schwitzen, - Schlaflosigkeit in den ersten Tagen. Empfang, - gute Laune in den ersten Wochen nach der Einnahme (der Serotonin- "Boom" wirkt sich auch auf das Gehirn aus), - verminderter Appetit und schnelles Sättigungsgefühl (Serotonin ist das Hormon, das dem Gehirn den Befehl gibt, genügend Nahrung aufzunehmen). Stressiges Binge-Eating, wenn Sie den emotionalen Hunger mit Snacks stoppen, ist nur ein Symptom für Serotoninmangel. Eine angenehme Nebenwirkung, die aber leider in etwa drei Monaten verschwindet. - und ja, es tut mir leid, aber die Stimulation der Peristaltik führt Sie schnell zu der Tatsache, dass Sie häufig bis zu sechsmal am Tag in großem Maßstab gehen. Antidepressiva der SSRI-Gruppe (selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) - insbesondere Venlafaxin, das übrigens auch bei IBS hilft, aber ich konnte es auch lange nicht einnehmen - Serotonin ist ein Dopamin-Antagonist, und eine Abnahme von Dopamin - führt erneut zu Depressionen und einigen andere unangenehme Wirkungen. Also, Freunde, die aufgelistete "Nebenwirkung" zeigt nur an, dass das Medikament, wenn es nicht wirklich ein SSRI ist, irgendwo in der Nähe liegt. Kein Arzt, ich kann keine kategorischen Schlussfolgerungen ziehen. Obwohl, egal wie viel ich fummele, in unabhängigen Artikeln über Drogentests kein einziger Professor dies erwähnt. All dies ist seltsam. Alle aufgeführten Symptome verschwinden ziemlich schnell - vielleicht innerhalb eines Monats. Ein Nebeneffekt in Form von Schlaflosigkeit - ich hatte nur eine Nacht und nicht am ersten Tag der Aufnahme, aber irgendwo vielleicht am fünften, ich erinnere mich nicht. Aber Schlaflosigkeit ist so charakteristisch erkennbar. Es gibt so etwas wie eine Bewusstseinserweiterung (die für alle Sioz charakteristisch ist), viele Gedanken im Kopf. Sie fangen an zu philosophieren, über Weltprobleme nachzudenken, und diese Hyperaktivität des Geistes erlaubt Ihnen natürlich nicht zu schlafen. Aber das vermehrte Schwitzen ließ nicht nach. bei der Einnahme des Arzneimittels tritt es auf. Zehn Minuten bis zur U-Bahn - und Sie schwitzen. Die gute Laune lässt schnell nach (etwa zwei Wochen später). Das Medikament hat eine kumulative Wirkung, es wirkt nicht ab der ersten Pille, sondern irgendwo ab der dritten oder vierten. Wenn es nicht sofort hilft, beeilen Sie sich nicht, aufzuhören. In der Anleitung rate ich Ihnen, morgens und abends 1 Kapsel zu trinken. Zuerst habe ich genau das getan. Aber dann habe ich es auf eine Kapsel am Morgen und die zweite, falls nötig, reduziert. Übrigens wirkt das Medikament immer noch langfristig - jetzt, wo IBS seltener auftrat, hatte ich zwei Wochen Pause bei der Einnahme. Und im Allgemeinen nehme ich es im Moment, wenn nötig, auch nach Pausen ziemlich schnell - innerhalb einer Stunde. Und jetzt ein paar Tipps aus meinen eigenen Beobachtungen. Ich kann sagen, dass IBS ein Problem für Menschen wird, die im Prinzip chronisch sind Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts - Gastritis und Geschwüre, Erosion des Zwölffingerdarms 12, Probleme der Peristaltik der Gallenblase und Cholesticitis, Probleme mit der Bauchspeicheldrüse. Tatsächlich leidet der Magen-Darm-Trakt an einer Kettenreaktion. Wenn Sie beispielsweise an erosiver Gastritis leiden, geht diese fast immer mit einer Erosion des Zwölffingerdarms einher. Ich selbst bin der glückliche Besitzer einer Gastritis mit hohem Säuregehalt. und all die daraus resultierenden Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. So wurde mir kürzlich klar, dass es notwendig ist, die Behandlung von IBS umfassend anzugehen, dh von oben zu beginnen - vom Magen aus. Die Behandlung von Gastritis lindert die Symptome von IBS und ist viel seltener. Jetzt trinke ich alle Arten von Kräutertees und Aufgüssen, und es hilft wirklich. Dies ist einer der Gründe, warum ich weniger wahrscheinlich Hilfe von Niaspam suche. Insgesamt kann ich also sagen, dass es sich um eine großartige Droge handelt. Das betrifft übrigens die gesamte Peristaltik - nicht nur den Darm. Es normalisiert auch die Freisetzung von Magensaft und reduziert dementsprechend den Säuregehalt des Magens.

NIASPAM

Klinische und pharmakologische Gruppe

Aktive Substanz

Form, Zusammensetzung und Verpackung freigeben

Hartgelatinekapseln mit verzögerter Freisetzung Nr. 1, transparenter Körper, blaue Kappe; Der Inhalt der Kapseln ist weißes bis fast weißes Pulver, Verklumpen und Verdichten des Pulvers in einer Säule ist zulässig.

1 Kapseln.
Mebeverinhydrochlorid200 mg

Hilfsstoffe: mikrokristalline Cellulose - 65,6 mg, hydriertes Pflanzenöl (Typ I) - 85 mg, gereinigter Talk - 5,5 mg, Magnesiumstearat - 3 mg, kolloidales Siliciumdioxid - 0,9 mg.

Die Zusammensetzung der Kapselhülle: Gelatine - 64,28 mg, gereinigtes Wasser - 9 mg, Methylparahydroxybenzoat - 0,52 mg, Propylparahydroxybenzoat - 0,13 mg, brillanter blauer Farbstoff - 0,03 mg, Titandioxid - 1,04 mg.

10 Stück. - Aluminiumfolienstreifen (3) - Kartonpackungen.

pharmachologische Wirkung

Krampflösende myotrope Wirkung. Es wirkt direkt auf die glatten Muskeln des Magen-Darm-Trakts (hauptsächlich des Dickdarms), beseitigt Krämpfe und beeinträchtigt die normale Darmmotilität nicht. Hat keine anticholinerge Wirkung.

  • Stellen Sie eine Frage an einen Gastroenterologen
  • Medikamente kaufen

Pharmakokinetik

Mebeverin wird nach oraler Verabreichung schnell und vollständig resorbiert.

Die Dosierungsform mit modifizierter Freisetzung ermöglicht die Verwendung eines Dosierungsschemas zweimal täglich.

Wenn wiederholte Dosen des Arzneimittels eingenommen werden, tritt keine signifikante Kumulation auf.

Mebeverinhydrochlorid wird hauptsächlich durch Esterasen metabolisiert, die den Ester im ersten Stadium in Veratrinsäure und Mebeverinalkohol zerlegen. Der im Blutplasma zirkulierende Hauptmetabolit ist demethylierte Carbonsäure. T 1/2 im Gleichgewichtszustand von demethylierter Carbonsäure beträgt ungefähr 5,77 Stunden. Bei wiederholten Dosen (200 mg 2-mal pro Tag) beträgt das C max der demethylierten Carbonsäure im Blutplasma 804 ng / ml, die Zeit, um das C max der demethylierten Carbonsäure im Blut zu erreichen (T max) - ungefähr 3 Stunden.

Der Durchschnittswert der relativen Bioverfügbarkeit des Arzneimittels in der Kapsel mit modifizierter Freisetzung beträgt etwa 97%.

Mebeverin als solches wird nicht aus dem Körper ausgeschieden, sondern vollständig metabolisiert. Seine Metaboliten werden fast vollständig aus dem Körper ausgeschieden. Veratrinsäure wird über die Nieren ausgeschieden. Mebeverinalkohol wird auch über die Nieren ausgeschieden, teils als Carbonsäure, teils als demethylierte Carbonsäure.

Indikationen

  • symptomatische Behandlung von Schmerzen, Krämpfen, Funktionsstörungen und Beschwerden im Darmbereich im Zusammenhang mit dem Reizdarmsyndrom;
  • symptomatische Behandlung von Krämpfen des Magen-Darm-Trakts (einschließlich solcher, die durch organische Krankheiten verursacht werden).

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil des Arzneimittels;
  • Alter bis zu 18 Jahren (aufgrund unzureichender Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit);
  • Schwangerschaft (aufgrund unzureichender Daten);
  • Stillzeit.

Dosierung

Zur oralen Verabreichung.

Die Kapseln müssen mit ausreichend Wasser (mindestens 100 ml) geschluckt werden. Die Kapseln sollten da nicht gekaut werden Ihre Hülle sorgt für eine langfristige Arzneimittelfreisetzung.

Nehmen Sie 1 Kapsel 2 Mal / Tag 20 Minuten vor den Mahlzeiten, 1 Kapsel morgens und 1 Kapsel abends ein.

Die Dauer der Einnahme des Arzneimittels ist nicht begrenzt.

Wenn der Patient vergessen hat, eine oder mehrere Dosen einzunehmen, sollte das Medikament mit der nächsten Dosis fortgesetzt werden. Eine oder mehrere versäumte Dosen sollten nicht zusätzlich zur üblichen Dosis eingenommen werden.

Anwendung in speziellen Patientengruppen

Bei älteren Patienten, Patienten mit Leber- und / oder Niereninsuffizienz ist eine Dosisanpassung nicht erforderlich.

Nebenwirkungen

Die folgenden Nebenwirkungen wurden spontan gemeldet und es liegen nicht genügend Daten vor, um die Inzidenz genau abzuschätzen.

Allergische Reaktionen wurden hauptsächlich auf der Haut beobachtet, es wurden jedoch auch andere Manifestationen einer Allergie festgestellt.

Hauterkrankungen und Erkrankungen des Unterhautgewebes: Urtikaria, Angioödem, inkl. Gesicht, Exanthem.

Vom Immunsystem: Überempfindlichkeitsreaktionen (anaphylaktische Reaktionen).

Überdosis

Symptome: Theoretisch ist im Falle einer Überdosierung eine Erhöhung der Erregbarkeit des Zentralnervensystems möglich. Bei einer Überdosierung mit Mebeverin waren die Symptome entweder nicht vorhanden oder mild und in der Regel schnell reversibel. Die festgestellten Symptome einer Überdosierung waren neurologischer und kardiovaskulärer Natur..

Behandlung: Eine symptomatische Behandlung wird empfohlen. Eine Magenspülung ist nur erforderlich, wenn innerhalb von ungefähr einer Stunde nach Einnahme mehrerer Dosen des Arzneimittels eine Vergiftung festgestellt wird. Absorptionsreduzierungsmaßnahmen sind nicht erforderlich. Spezifisches Gegenmittel unbekannt.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Es wurden nur Studien durchgeführt, um die Wechselwirkung von Mebeverin mit Ethanol zu untersuchen. Tierstudien haben keine Wechselwirkung zwischen Mebeverin und Ethanol gezeigt.

spezielle Anweisungen

Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge und Mechanismen zu fahren

Studien über die Wirkung des Arzneimittels auf die Fähigkeit, ein Auto zu fahren, und andere Mechanismen wurden nicht durchgeführt. Die pharmakologischen Eigenschaften des Arzneimittels sowie die Erfahrung seiner Verwendung weisen nicht auf eine nachteilige Wirkung von Mebeverin auf die Fähigkeit zum Autofahren und andere Mechanismen hin..

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Morbus Crohn
  • Magenschmerzen
  • Gastritis
  • Durchfall

Es liegen nur äußerst begrenzte Daten zur Anwendung von Mebeverin bei schwangeren Frauen vor. Das Medikament wird nicht zur Anwendung während der Schwangerschaft empfohlen.

Es liegen keine ausreichenden Informationen über die Ausscheidung von Mebeverin oder seinen Metaboliten in der Muttermilch vor. Nehmen Sie das Medikament nicht während des Stillens ein.

Fruchtbarkeit Es gibt keine klinischen Daten zur Wirkung des Arzneimittels auf die Fertilität bei Männern oder Frauen. Tierstudien haben jedoch keine nachteiligen Wirkungen des Arzneimittels gezeigt.

Abgabebedingungen von Apotheken

Lagerbedingungen und -zeiten

Das Medikament sollte außerhalb der Reichweite von Kindern an einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C gelagert werden. Haltbarkeit - 2 Jahre.

Niaspam

Komposition

Eine Kapsel Niaspam enthält 200 mg Mebeverinhydrochlorid + hydriertes Pflanzenöl, mikrokristalline Cellulose, Talk, kolloidales Siliciumdioxid, Magnesiumstearat, Wasser, Propylparahydroxybenzoat, Gelatine, Methylparahydroxybenzoat, Titandioxid, blauen Diamantfarbstoff.

Freigabe Formular

Das Medikament wird in Aluminiumstreifen von 10 Stück verkauft. In einem Karton 3 Streifen. Das Produkt wird in Hartgelatinekapseln aus einem transparenten Körper mit blauem Deckel hergestellt. Wenn Sie die Kapsel öffnen - weißes Pulver im Inneren.

pharmachologische Wirkung

Spasmolytisch, myotrop.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Der Wirkstoff hat die Fähigkeit, Natriumkanäle von Myozytenzellmembranen zu blockieren, stört den Fluss von Natriumionen durch die Zellmembran, Calciumionen treten auch nicht durch langsame Kanäle ein, Muskelfasern verlieren vorübergehend die Fähigkeit, sich zusammenzuziehen.

Glatte Muskeln, hauptsächlich im Magen-Darm-Trakt, entspannen sich, Krämpfe werden beseitigt. Es ist wichtig, dass das Medikament die Peristaltik des Magen-Darm-Trakts nicht beeinflusst und keine anticholinerge Wirkung auf das System hat..

Nach der Einnahme des Arzneimittels unterliegt Niaspam Stoffwechselreaktionen im Lebergewebe. Mebeverischer Alkohol und Veratrinsäure werden gebildet. Das Medikament wird nicht im Blutplasma gefunden. Die Ausscheidung aktiver Metaboliten erfolgt über die Nieren mit Urin und Galle. Der Wirkstoff reichert sich nicht in Organen und Geweben an, sondern wird innerhalb von 24 Stunden aus dem Körper ausgeschieden.

Das Medikament hat keine teratogene Wirkung.

Indikationen für die Verwendung von Niaspam

  • mit Reizdarmsyndrom;
  • Krämpfe des Verdauungstraktes zu lindern;
  • als Teil der komplexen Behandlung von Darm- und Gallenkoliken.

Indikationen für die Anwendung von Tabletten bei Kindern im Alter von 12 bis 18 Jahren sind Verdauungsstörungen, die von schmerzhaften Empfindungen begleitet werden.

Kontraindikationen

Das Arzneimittel sollte nicht von Kindern unter 12 Jahren eingenommen werden, wenn sie gegen einen seiner Bestandteile allergisch sind..

Schwangere und stillende Frauen sollten vorsichtig sein.

Nebenwirkungen

Gebrauchsanweisung von Niaspam (Weg und Dosierung)

Kapseln werden 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen. Die Kapsel kann nicht gekaut werden.

Gebrauchsanweisung für Niaspam

Die tägliche Dosierung beträgt 400 mg, aufgeteilt in 2 Dosen, was 2 Kapseln pro Tag entspricht.

Die Dauer der Therapie sollte vom behandelnden Arzt festgelegt werden. In der Regel wird das Arzneimittel 14 bis 30 Tage lang eingenommen..

Bei Bedarf kann der Kurs wieder getrunken werden.

Überdosis

Überdosierungssymptome sind starke ZNS-Erregung..

Als Therapie werden Magenspülung, Aufnahme von Enterosorbentien, symptomatische Behandlung durchgeführt.
Das Arzneimittel hat kein spezifisches Gegenmittel.

Interaktion

Das Medikament interagiert nicht mit anderen Wirkstoffen.

Verkaufsbedingungen

Lagerbedingungen

Lagern Sie Kapseln an einem kühlen, dunklen Ort, fern von kleinen Kindern..

Verfallsdatum

spezielle Anweisungen

Die Einnahme des Arzneimittels ist keine Kontraindikation für die Durchführung hochpräziser Aktivitäten beim Autofahren.

Niaspams Analoga

Die am besten geeigneten Analoga des Arzneimittels zum Ersatz: Mebeverinhydrochlorid, Duspatalin, Sparex, Mebeverin, Drotaverin, Spazmol.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Bei schwangeren Frauen werden Medikamente nach Rücksprache mit einem Arzt verschrieben, falls erforderlich.

Dieses Medikament kann während des Stillens getrunken werden, da es nicht in die Muttermilch übergeht.

Bewertungen über Niaspam

Sie sind ziemlich schmeichelhaft über die Kapseln. Viele Menschen mögen die Benutzerfreundlichkeit, das Fehlen von Nebenreaktionen, die im Vergleich zu Analoga niedrigen Kosten, die Wirkung des Arzneimittels kommt schnell (innerhalb einer halben Stunde) und hält lange an.

Es gibt folgende Bewertungen:

  • „Ich habe Niaspam 15 bis 20 Minuten vor den Mahlzeiten morgens und abends auf nüchternen Magen getrunken - das Ergebnis war buchstäblich am nächsten Tag. Ich hörte auf, meinen Magen zu verdrehen, die Verdauung verbesserte sich, die ständige Schwere verschwand... "
  • „Für mich ist Niaspam ein kostengünstiges und wirksames Mittel gegen Darmkoliken geworden. Von den in der Apotheke vorgestellten Analoga ist dieses Medikament das günstigste, und ich glaube, dass es keinen Sinn macht, mehr zu viel zu bezahlen... "

Niaspam Preis

Der Niaspam-Preis beträgt ca. 313 Rubel pro Packung.

NIASPAM

  • Pharmakokinetik
  • Art der Anwendung
  • Nebenwirkungen
  • Kontraindikationen
  • Schwangerschaft
  • Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln
  • Überdosis
  • Lagerbedingungen
  • Freigabe Formular
  • Komposition
  • zusätzlich

Niaspam ist ein myotropes krampflösendes Medikament. Niaspam hat eine direkte Wirkung auf die glatten Muskeln des Magen-Darm-Trakts (hauptsächlich des Dickdarms), beseitigt Krämpfe und beeinträchtigt die normale Darmmotilität nicht. Hat keine anticholinerge Wirkung.

Pharmakokinetik

Bei Einnahme unterliegt es einer präsystemischen Hydrolyse und wird im Plasma nicht nachgewiesen.
Mebeverine-Kapseln haben eine Langzeitfreisetzungseigenschaft. Selbst nach wiederholter Verabreichung gibt es keine signifikante Kumulation.
In der Leber zu Veratrinsäure und Mebeverinalkohol metabolisiert.
Es wird hauptsächlich von den Nieren in Form von Metaboliten in geringen Mengen ausgeschieden - von der Leber als Teil der Galle.

Anwendungshinweise:
Das Medikament Niaspam wird bei Erwachsenen bei Krämpfen des Magen-Darm-Trakts (einschließlich solcher, die durch organische Erkrankungen verursacht werden) angewendet. Darmkolik (als Teil einer komplexen Therapie); Gallenkolik (als Teil einer komplexen Therapie); Reizdarmsyndrom.
Bei Kindern über 12 Jahren wird Niaspam bei Funktionsstörungen des Magen-Darm-Trakts angewendet, die von Bauchschmerzen begleitet werden.

Art der Anwendung

Das Medikament Niaspam wird 20 Minuten vor den Mahlzeiten oral eingenommen. Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren werden 2 mal täglich (morgens und abends) 200 mg (1 Kapsel) verschrieben. Der Behandlungsverlauf beträgt 2-4 Wochen. Falls erforderlich, wiederholen Sie den Behandlungsverlauf. Kapseln sollten ganz mit Wasser geschluckt werden.

Nebenwirkungen

Von der Seite des Zentralnervensystems: Schwindel.
Allergische Reaktionen: Urtikaria, Quincke-Ödem, Gesichtsödem, Exanthem.

Kontraindikationen

Es ist kontraindiziert, Niaspam bei Kindern unter 12 Jahren anzuwenden. mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.
Das Medikament sollte während der Schwangerschaft und Stillzeit mit Vorsicht angewendet werden..

Schwangerschaft

Die Anwendung des Arzneimittels Niaspam während der Schwangerschaft ist nur möglich, wenn der beabsichtigte Nutzen für die Mutter das potenzielle Risiko für den Fötus überwiegt. In therapeutischen Dosen dringt Mebeverin nicht in die Muttermilch ein, daher kann dieses Medikament während der Stillzeit angewendet werden. In Tierversuchen wurde keine teratogene Wirkung festgestellt.

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln

Die Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln wird nicht beschrieben.

Überdosis

Symptome einer Überdosierung von Niaspam: Theoretisch ist es in einigen Fällen möglich, die Erregbarkeit des Zentralnervensystems zu erhöhen.
Behandlung: Magenspülung und symptomatische Therapie werden empfohlen. Kein spezifisches Gegenmittel bekannt.

Lagerbedingungen

Das Medikament Niaspam sollte außerhalb der Reichweite von Kindern an einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C gelagert werden.
Haltbarkeit - 2 Jahre.

Freigabe Formular

Niaspam - Kapseln mit verlängerter Wirkstofffreisetzung; im Paket 30 Stk.

Komposition

1 Kapsel Niaspam enthält 200 mg Mebeverinhydrochlorid;
Hilfsstoffe: mikrokristalline Cellulose, hydriertes Pflanzenöl (Typ I), gereinigter Talk, Magnesiumstearat, kolloidales Siliciumdioxid;
Kapselhüllenzusammensetzung: Gelatine, gereinigtes Wasser, Methylparahydroxybenzoat, Propylparahydroxybenzoat, brillanter blauer Farbstoff, Titandioxid.

NIASPAM

Klinische und pharmakologische Gruppe

Aktive Substanz

Form, Zusammensetzung und Verpackung freigeben

Hartgelatinekapseln mit verzögerter Freisetzung Nr. 1, transparenter Körper, blaue Kappe; Der Inhalt der Kapseln ist weißes bis fast weißes Pulver, Verklumpen und Verdichten des Pulvers in einer Säule ist zulässig.

1 Kapseln.
Mebeverinhydrochlorid200 mg

Hilfsstoffe: mikrokristalline Cellulose - 65,6 mg, hydriertes Pflanzenöl (Typ I) - 85 mg, gereinigter Talk - 5,5 mg, Magnesiumstearat - 3 mg, kolloidales Siliciumdioxid - 0,9 mg.

Die Zusammensetzung der Kapselhülle: Gelatine - 64,28 mg, gereinigtes Wasser - 9 mg, Methylparahydroxybenzoat - 0,52 mg, Propylparahydroxybenzoat - 0,13 mg, brillanter blauer Farbstoff - 0,03 mg, Titandioxid - 1,04 mg.

10 Stück. - Aluminiumfolienstreifen (3) - Kartonpackungen.

pharmachologische Wirkung

Krampflösende myotrope Wirkung. Es wirkt direkt auf die glatten Muskeln des Magen-Darm-Trakts (hauptsächlich des Dickdarms), beseitigt Krämpfe und beeinträchtigt die normale Darmmotilität nicht. Hat keine anticholinerge Wirkung.

  • Stellen Sie eine Frage an einen Gastroenterologen
  • Medikamente kaufen

Pharmakokinetik

Mebeverin wird nach oraler Verabreichung schnell und vollständig resorbiert.

Die Dosierungsform mit modifizierter Freisetzung ermöglicht die Verwendung eines Dosierungsschemas zweimal täglich.

Wenn wiederholte Dosen des Arzneimittels eingenommen werden, tritt keine signifikante Kumulation auf.

Mebeverinhydrochlorid wird hauptsächlich durch Esterasen metabolisiert, die den Ester im ersten Stadium in Veratrinsäure und Mebeverinalkohol zerlegen. Der im Blutplasma zirkulierende Hauptmetabolit ist demethylierte Carbonsäure. T 1/2 im Gleichgewichtszustand von demethylierter Carbonsäure beträgt ungefähr 5,77 Stunden. Bei wiederholten Dosen (200 mg 2-mal pro Tag) beträgt das C max der demethylierten Carbonsäure im Blutplasma 804 ng / ml, die Zeit, um das C max der demethylierten Carbonsäure im Blut zu erreichen (T max) - ungefähr 3 Stunden.

Der Durchschnittswert der relativen Bioverfügbarkeit des Arzneimittels in der Kapsel mit modifizierter Freisetzung beträgt etwa 97%.

Mebeverin als solches wird nicht aus dem Körper ausgeschieden, sondern vollständig metabolisiert. Seine Metaboliten werden fast vollständig aus dem Körper ausgeschieden. Veratrinsäure wird über die Nieren ausgeschieden. Mebeverinalkohol wird auch über die Nieren ausgeschieden, teils als Carbonsäure, teils als demethylierte Carbonsäure.

Indikationen

  • symptomatische Behandlung von Schmerzen, Krämpfen, Funktionsstörungen und Beschwerden im Darmbereich im Zusammenhang mit dem Reizdarmsyndrom;
  • symptomatische Behandlung von Krämpfen des Magen-Darm-Trakts (einschließlich solcher, die durch organische Krankheiten verursacht werden).

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil des Arzneimittels;
  • Alter bis zu 18 Jahren (aufgrund unzureichender Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit);
  • Schwangerschaft (aufgrund unzureichender Daten);
  • Stillzeit.

Dosierung

Zur oralen Verabreichung.

Die Kapseln müssen mit ausreichend Wasser (mindestens 100 ml) geschluckt werden. Die Kapseln sollten da nicht gekaut werden Ihre Hülle sorgt für eine langfristige Arzneimittelfreisetzung.

Nehmen Sie 1 Kapsel 2 Mal / Tag 20 Minuten vor den Mahlzeiten, 1 Kapsel morgens und 1 Kapsel abends ein.

Die Dauer der Einnahme des Arzneimittels ist nicht begrenzt.

Wenn der Patient vergessen hat, eine oder mehrere Dosen einzunehmen, sollte das Medikament mit der nächsten Dosis fortgesetzt werden. Eine oder mehrere versäumte Dosen sollten nicht zusätzlich zur üblichen Dosis eingenommen werden.

Anwendung in speziellen Patientengruppen

Bei älteren Patienten, Patienten mit Leber- und / oder Niereninsuffizienz ist eine Dosisanpassung nicht erforderlich.

Nebenwirkungen

Die folgenden Nebenwirkungen wurden spontan gemeldet und es liegen nicht genügend Daten vor, um die Inzidenz genau abzuschätzen.

Allergische Reaktionen wurden hauptsächlich auf der Haut beobachtet, es wurden jedoch auch andere Manifestationen einer Allergie festgestellt.

Hauterkrankungen und Erkrankungen des Unterhautgewebes: Urtikaria, Angioödem, inkl. Gesicht, Exanthem.

Vom Immunsystem: Überempfindlichkeitsreaktionen (anaphylaktische Reaktionen).

Überdosis

Symptome: Theoretisch ist im Falle einer Überdosierung eine Erhöhung der Erregbarkeit des Zentralnervensystems möglich. Bei einer Überdosierung mit Mebeverin waren die Symptome entweder nicht vorhanden oder mild und in der Regel schnell reversibel. Die festgestellten Symptome einer Überdosierung waren neurologischer und kardiovaskulärer Natur..

Behandlung: Eine symptomatische Behandlung wird empfohlen. Eine Magenspülung ist nur erforderlich, wenn innerhalb von ungefähr einer Stunde nach Einnahme mehrerer Dosen des Arzneimittels eine Vergiftung festgestellt wird. Absorptionsreduzierungsmaßnahmen sind nicht erforderlich. Spezifisches Gegenmittel unbekannt.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Es wurden nur Studien durchgeführt, um die Wechselwirkung von Mebeverin mit Ethanol zu untersuchen. Tierstudien haben keine Wechselwirkung zwischen Mebeverin und Ethanol gezeigt.

spezielle Anweisungen

Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge und Mechanismen zu fahren

Studien über die Wirkung des Arzneimittels auf die Fähigkeit, ein Auto zu fahren, und andere Mechanismen wurden nicht durchgeführt. Die pharmakologischen Eigenschaften des Arzneimittels sowie die Erfahrung seiner Verwendung weisen nicht auf eine nachteilige Wirkung von Mebeverin auf die Fähigkeit zum Autofahren und andere Mechanismen hin..

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Morbus Crohn
  • Magenschmerzen
  • Gastritis
  • Durchfall

Es liegen nur äußerst begrenzte Daten zur Anwendung von Mebeverin bei schwangeren Frauen vor. Das Medikament wird nicht zur Anwendung während der Schwangerschaft empfohlen.

Es liegen keine ausreichenden Informationen über die Ausscheidung von Mebeverin oder seinen Metaboliten in der Muttermilch vor. Nehmen Sie das Medikament nicht während des Stillens ein.

Fruchtbarkeit Es gibt keine klinischen Daten zur Wirkung des Arzneimittels auf die Fertilität bei Männern oder Frauen. Tierstudien haben jedoch keine nachteiligen Wirkungen des Arzneimittels gezeigt.

Abgabebedingungen von Apotheken

Lagerbedingungen und -zeiten

Das Medikament sollte außerhalb der Reichweite von Kindern an einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C gelagert werden. Haltbarkeit - 2 Jahre.

Artikel Über Cholezystitis