Warum tut der Magen über dem Nabel weh??

Schmerzen über dem Bauchnabel sind einer der häufigsten Gründe, um zu einer medizinischen Einrichtung zu gehen oder zu Hause einen Notruf zu tätigen. Dieses Symptom ermöglicht keine schnelle Diagnose und erfordert eine zusätzliche Beurteilung der Körperfunktionen. Es kann mit der Entwicklung von Pathologien mehrerer innerer Organe verbunden sein oder auf vorübergehende und harmlose Prozesse für die Gesundheit und damit für das Leben hinweisen. Sie sollten herausfinden, warum der Magen schmerzen kann, welche Anzeichen das Bild von Krankheiten ergänzen und was zu tun ist, wenn sie auftreten.

Welche Organe befinden sich im Bereich über dem Nabel?

Um zu verstehen, warum der Magen über dem Nabel schmerzt, muss geklärt werden, welche inneren Organe sich in diesem Bereich und darüber befinden (dieser Ort hat andere Namen - Oberbauch, Epigastrium, Epigastrium) oder in der Nähe davon. Die Liste ist ziemlich groß:

  • der Magen, dessen Teil etwa einem Drittel des Organs entspricht;
  • einer der Leberlappen;
  • Gallenblase mit ihren Kanälen;
  • Pankreas;
  • teilweise Nieren (ihre Spitze);
  • Milz;
  • Herzperikard;
  • Teile des Darms - Teil des Zwölffingerdarms, der Übergang von ihm zum Jejunum;
  • Bereiche großer Gefäße - Hohlvene, Bauchaorta;
  • Nervenenden, die den Zöliakieplexus bilden.

Die menschliche Anatomie legt nahe, dass Schmerzen über dem Nabel durch eine Reihe schwerwiegender Funktionsstörungen eines der Organe verursacht werden können, die sich im genannten Bereich des Körpers oder etwas darüber befinden. Daher kann ein solches Signal vom Körper nicht ignoriert werden. Es ist erforderlich, die Ursachen der Schmerzen über dem Nabel genau herauszufinden und alle ärztlichen Vorschriften während des Behandlungszeitraums genau zu befolgen.

1. Gastritis

Schmerzen über dem Nabel sind einer der Begleiter der Gastritis. Es ist als akut, paroxysmal charakterisiert, begleitet den Patienten oft über einen langen Zeitraum und verschwindet nicht von alleine. Der Magen schmerzt über dem Nabel mit Gastritis unmittelbar nach dem Essen und in Fällen einer langen Pause zwischen jedem. Das Bild der Krankheit wird ergänzt durch wiederkehrendes Sodbrennen, Erbrechen (direkt beim Essen beobachtet), Aufstoßen, einen sauren Geschmack im Mund, erhöhten Speichelfluss und Störungen des Darms. Schmerzen über dem Nabel gehen in solchen Situationen mit einem Gefühl der Schwäche, verstärktem Schwitzen, einer Veränderung der Herzfrequenz, einem leichten Anstieg der Temperatur des Patienten und einem Mangel an Lust am Essen einher.

Der mit Gastritis einhergehende Schmerz über dem Nabel wird weniger ausgeprägt oder verschwindet nach einer Therapie. Dem Patienten wird empfohlen, auf diätetische Ernährung umzusteigen. Ihm wird eine komplexe Behandlung verschrieben - Antibiotika, Medikamente zur Verringerung der Sekretion von Magensaft, Hüllen, Anästhetika, Enzyme und Zytoprotektoren.

2. Ulzerative Prozesse

Eine Person hat Schmerzen über dem Nabel im Bauch mit Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren. Er kann die Manifestationen des Schmerzes wie folgt beschreiben:

  • entstehen im Epigastrium, können in die Lendenwirbelsäule, Brust, Rücken gegeben werden, tief sinken oder vom anfänglichen Fokus aufsteigen;
  • Empfindungen treten oft nachts auf;
  • Schmerz bezieht sich auf "hungrig", das heißt, es wird einige Stunden nach dem Essen hell;
  • kann zu anderen Zeiten auftreten - früh (eine Stunde) oder spät (zwei Stunden später) nach dem Essen;
  • Ein charakteristisches Zeichen für Schmerzen im Bereich über dem Nabel ist seine Saisonalität.

Übelkeit, Erbrechen, völlige Essunwillen, schmerzhaftes Aussehen und Dünnheit sind weitere Anzeichen für die Entwicklung eines Ulzerationsprozesses im Verdauungssystem. Die Wahl der Behandlung für die Krankheit hängt von der Entwicklung der Pathologie ab, es kann sich um Medikamente oder chirurgische Eingriffe handeln.

3. Onkologische Erkrankungen des Magens

Der Grund, warum der Magen über dem Nabel schmerzt, kann Magenkrebs sein. Das Problem macht sich zunächst leicht bemerkbar, dann wird es in kurzer Zeit (mehrere Wochen) ausgeprägt und stabil..

Patienten bestimmen Schmerzen im Nabel während der Entwicklung eines onkologischen Prozesses durch verschiedene Eigenschaften. Sie können sich in jedem Einzelfall erheblich unterscheiden, sind Einzelzeichen:

  • der Bauch im Nabel schmerzt, der Schmerz ist nicht lebendig;
  • Der Schmerz nimmt einen scharfen, stechenden Charakter an. Sein Auftreten ist nicht mit dem Verdauungsprozess verbunden. Er kann zu jeder Tageszeit über dem Nabel auftreten.
  • Der Bereich um den Nabel und darüber schmerzt stark und ständig, manchmal gibt es kurze Ruhephasen.

Bei allen Patienten verschreibt der Arzt Medikamente, um das Symptom zu lindern und zu lindern, wenn der Magen mit Magenkrebs über dem Nabel schmerzt. Das Arzneimittel sollte regelmäßig angewendet werden und nicht nur zu einem Zeitpunkt, an dem sich die Manifestationen verstärken. Um Bauchschmerzen über dem Nabel zu kontrollieren, verschreibt der Arzt mehrere Schmerzmittel zur gleichzeitigen Einnahme.

4. Duodenitis und Gastroduodenitis

Eine Entzündung der Zwölffingerdarmschleimhaut wird Duodenitis genannt. Wenn der Prozess gleichzeitig den Magen betroffen hat, wird dem Patienten die Diagnose einer Gastroduodenitis bestätigt. Krankheiten sind in vielerlei Hinsicht durch ähnliche Manifestationen gekennzeichnet. Das Symptom ist keine Ausnahme - Schmerzen direkt über dem Nabel. Patienten beschreiben seine Merkmale:

  • tritt häufiger auf der rechten Seite des Nabels auf;
  • fühlte sich im Hypochondrium als stumpf, schmerzhaft an;
  • mit einer Verschärfung des Prozesses wird es zuerst über dem Nabel in der Mitte beobachtet, der Bereich, in dem sich der Zwölffingerdarm befindet, tut weh;
  • die Dauer der hellen Manifestation des Symptoms bis zu 10 Tagen, dann wird eine Remissionsperiode beobachtet.

Schmerzen über dem Nabel treten bei Patienten mit der Entwicklung einer chronischen Form der Krankheit auf, sind nachtaktiv und von Natur aus "hungrig". Wenn bei einem Kind eine Duodenitis und Gastroduodenitis auftritt, ist der Prozess nicht immer mit Schmerzen verbunden.

Schmerzmanifestationen werden in speziellen Positionen des Körpers einer Person reduziert - wenn sie sich auf die linke Seite rollt, hockt oder sich hinlegt und Knie und Ellbogen so nah wie möglich bringt. Es ist möglich, das Auftreten des Symptoms durch Umstellung auf eine Diät und Beginn der Medikation zu reduzieren. Wie von einem Arzt verschrieben, müssen krampflösende Mittel und Schmerzmittel, Antazida und Sorptionsmittel verwendet werden.

5. Pankreatitis

Das Schmerzsyndrom kann bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse auftreten. In diesem Fall wird bei einer Person eine akute oder chronische Pankreatitis bestätigt. Es sind die Besonderheiten der Entwicklung und Lokalisierung von Entzündungsherden, die den Ort des Schmerzes bestimmen - über und unter dem Nabel, im rechten oder linken Hypochondrium, Rücken, unterem Rücken, unterhalb des Brustbeins.

Die Patienten beachten die für das Symptom charakteristischen Merkmale:

  • Schmerzen über dem Nabel entstehen durch Essen;
  • verschwindet nicht in der Embryo-Position, verstärkt sich, wenn Sie auf dem Rücken liegen;
  • Schmerzen können hinter dem Brustbein auftreten und sich dann ausbreiten.
  • Die Art der Manifestationen ist besonders - sie brennen, backen, verkrampfen sich, sind unerträglich.

Wenn die Schmerzen bei der Pankreatitis schwerwiegend waren und dann verschwanden, kann dieses Phänomen einen nekrotischen Prozess verursachen, der sich in der Bauchspeicheldrüse entwickelt hat.

Pharmazeutische Mittel lindern das Symptom - nichtsteroidale Analgetika, Antipsychotika, Beruhigungsmittel. Die Behandlung wird von einem Arzt verschrieben und überwacht.

6. Cholezystitis

Eine Entzündung der Wände der Gallenblase ist eine Cholezystitis. Die Art der schmerzhaften Manifestationen ermöglicht es, die Pathologie, ihre Form zu diagnostizieren. Die Intensität des Symptoms hängt vom Grad der Schädigung der Gallenblase durch den Entzündungsprozess ab.

Patientenbeschwerden können in mehreren „durchschnittlichen“ Definitionen ausgedrückt werden:

  • Schmerzen treten rechts über dem Nabel auf und sind dann im Rücken, im unteren Rücken, im Peritoneum, im rechten Arm und im Schulterblatt zu spüren.
  • Empfindungen bekommen einen konstanten, schmerzenden Charakter, verkrampfen sich, werden als Koliken bezeichnet und weichen dann dumpfen Schmerzen.

Der Patient entwickelt zusätzliche Symptome - Juckreiz, Blässe, Gelbfärbung der Haut, Sklera, Stuhlstörung, Übelkeit, Bitterkeit im Mund, Schwindel.

Um Schmerzen loszuwerden, wird eine Behandlung verschrieben, die von der Ursache der Cholezystitis abhängt. Wenn die Entzündung durch Steine ​​oder Sand in den Gallengängen verursacht wird, werden spezielle Medikamente verwendet, um diese aufzulösen, oder eine chirurgische Methode, um die harten Ablagerungen zu entfernen. Allen Patienten werden schmerzlindernde Pillen (Analgetika, krampflösende Mittel), Choleretika, Antibiotika und Enzyme gezeigt.

Andere Schmerzursachen über dem Nabel

Situationen, in denen der Magen im Zentrum (am Nabel und darüber) schmerzt, Empfindungen in der Magengegend beobachtet werden, können auf das Vorhandensein anderer Krankheiten und Zustände hinweisen:

  • entzündliche Prozesse in der Leber (Virushepatitis);
  • eine Zunahme der Größe der Milz;
  • die Bildung eines Leistenbruchs in den breiten Muskeln des Bauches oder der Nabelschnur;
  • Osteokondritis der Wirbelsäule;
  • Herzinfarkt;
  • Entwicklung eines Aneurysmas der Bauchaorta;
  • Beeinträchtigte Nierenfunktion;
  • Darmkolik;
  • Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems.

Das Auftreten eines Symptoms kann mit einem Mangel an Ernährungskultur oder "schädlicher" Ernährung, dem Vorhandensein von Stress, erhöhter körperlicher Aktivität und Schwangerschaft verbunden sein.

Welchen Spezialisten sollten Sie wegen Bauchschmerzen kontaktieren?

Symptom - Schmerzen über dem Nabel sind gefährlich und erfordern die Konsultation enger Spezialisten. Eine Lösung aus einer Hand für alle Patienten besteht darin, einen lokalen Arzt oder Allgemeinarzt aufzusuchen. Nach der Untersuchung des Patienten und der Durchführung der Diagnostik entscheidet er über die Ernennung der Behandlung oder die Überweisung an Kollegen - einen Gastroenterologen, Kardiologen, Chirurgen, Gynäkologen.

Allgemeine Empfehlungen für Schmerzen über dem Nabel

Wenn der Oberbauch schmerzt, sollten Sie alle auftretenden Symptome sorgfältig überwachen. Gefährliche, die ärztliche Hilfe benötigen, sind:

  • Langzeiterhaltung von Schmerzen nach Einnahme von Schmerzmitteln;
  • das Vorhandensein von Blut in Erbrochenem oder Kot;
  • Atembeschwerden und Schluckreflex.

Das Hauptsymptom, das mit schwerer Schwäche, Fieber, Schwindel und Schwitzen einhergeht, darf ebenfalls nicht ignoriert werden.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Bauchschmerzen über dem Nabel

Wenn eine Person über Schmerzen in der Mitte des Oberbauches besorgt ist, erfordert die Lokalisierung eine Projektion auf die vordere Bauchdecke der Organe, die sich hier befinden. Bei der Beurteilung des Schmerzsyndroms muss über die Möglichkeit reflektierter Empfindungen der unteren Brustwirbelsäule und der Brustorgane nachgedacht werden.

Standort der Zone

Die mittlere Zone im oberen Teil (Boden) des Abdomens wird als Epigastrium (Epigastrium) bezeichnet. Es beginnt am Brustbein und erstreckt sich bis zur bedingten Linie über dem Nabel, die die unteren Rippen verbindet. Links und rechts ist es durch die Küstenbögen begrenzt. Der äußere Rand der Rektusmuskulatur, der obere Teil, ist in die zentrale Zone und das Hypochondrium unterteilt.

Die topografische Anatomie legt nahe, dass die epigastrische Zone Folgendes umfasst:

  • etwa ein Drittel des Magens;
  • Zwiebel und oberer Teil des Zwölffingerdarms;
  • der Ort des Übergangs des Zwölffingerdarms in das Jejunum;
  • der linke Leberlappen;
  • teilweise Gallenblase und Kanäle;
  • Nierenoberseiten;
  • der Kopf und Körper der Bauchspeicheldrüse;
  • Bauchaorta mit Zöliakie;
  • ein kleiner Bereich des Herzsacks (Perikard);
  • Zöliakieplexus von Nervenfasern und Knoten;
  • Vena cava inferior.

Von oben sind das Epigastrium und die gesamte Bauchhöhle durch kräftige Zwerchfellmuskeln von der Brust getrennt. Die Speiseröhre geht durch eine spezielle Öffnung zum Magen hindurch. Darmschlaufen passen eng an die Unterseite.

Die rechte Hypochondriumzone umfasst die Projektion: die Leber mit einem Teil der Gallenblase, die Biegung des Dickdarms, die rechte Niere mit der Nebenniere. Das linke Hypochondrium umfasst: den Boden, den Herzteil des Magens und einen Teil des Körpers, die Milz, teilweise den linken Leberlappen, das Schwanzende der Bauchspeicheldrüse, die linke Niere.

Bauchschmerzen über dem Nabel bedecken die zentralen und seitlichen Zonen des Obergeschosses. Wir werden die Merkmale akuter und chronischer Organschäden betrachten, die dieses Symptom verursachen..

Schmerzen in der Pathologie des Magens und des Zwölffingerdarms

Plötzliche paroxysmale Schmerzen im Oberbauch in der Mitte treten mit akuter Gastritis, Lebensmittelvergiftung und perforiertem Geschwür auf. Die Intensität der Magenschmerzen ist schwächer als bei einem Geschwür. Sie folgen der Aufnahme von Lebensmitteln, Alkohol, giftigen Substanzen und Lebensmitteln.

Verursacht durch Kontraktion der Muskelfasern, Krampf. Begleitet von Aufstoßen, Sodbrennen, Erbrechen von saurem Inhalt. Sie können im Hypochondrium zum Nabel ausstrahlen.

Während der Penetration befinden sich die Patienten häufig in einem schmerzhaften Schockzustand: Sie werden blass, mit klebrigem kaltem Schweiß bedeckt, der Blutdruck sinkt und ein häufiger schwacher Puls wird bestimmt. Charakteristisch ist eine erzwungene Position mit auf den Bauch gepressten Händen. Aufgrund der Entwicklung einer Bauchfellentzündung fühlen sich die Muskeln beim Drücken auf den Bauch steif und angespannt an.

Perforation tritt häufig während einer Verschlimmerung der Ulkuskrankheit auf. Es gibt jedoch "stumme" Geschwüre, die zuvor vom Patienten unbemerkt blieben und nur mit schwerwiegenden Komplikationen erkannt werden. Bei Männern wird die Perforation des Geschwürs achtmal häufiger registriert als bei Frauen. Das junge und mittlere Alter ist betroffen.

Im chronischen Verlauf von Gastritis und Ulkuskrankheit treten im Frühjahr und Herbst Exazerbationen auf, die gegen die Ernährung verstoßen und Stresssituationen verursachen. Schmerzen in der Mitte des Oberbauches werden als konstant, schmerzhaft und stumpf empfunden.

Bei Entzündungen im Magen tritt eine halbe oder eine Stunde nach dem Essen auf, und bei Zwölffingerdarmentzündungen - nicht früher als 1,5 Stunden oder nachts, morgens auf nüchternen Magen. Essen "beruhigt" den Magen mit erhöhter Säure. Patienten lindern Nachtschmerzen, indem sie warme Milch trinken.

Bei einem Hyposäurezustand sind die Schmerzen weniger stark, aber anhaltender. Die Darmfunktion ist beeinträchtigt. Häufiger Durchfall, Blähungen, Schwerezustände stören. Patienten sind anfällig für Infektionen und die Entwicklung von Gastroenteritis.

Ulkuskrankheit führt zu einer beeinträchtigten Motilität des Magens und des Darms, sodass bei Patienten mit höherer Wahrscheinlichkeit Verstopfung auftritt. Ein längerer Verlauf mit Magengeschwüren geht mit Appetitlosigkeit, Übelkeit, Gewichtsverlust, Entwicklung einer Eisenmangelanämie und Hypovitaminose einher.

Bei einem hyperaziden Zustand ist der Verlauf günstiger, der Appetit bleibt erhalten. Übelkeit und Erbrechen sind auf dem Höhepunkt des Anfalls charakteristisch und lindern Schmerzen. Normalerweise tritt die Ansammlung von Magensaft über Nacht morgens auf. Junge Frauen vermuten sogar eine Schwangerschaft. Erbrechen tritt häufiger bei chronischen Alkoholikern auf.

Die Wahrscheinlichkeit einer Degeneration zu einem Krebstumor ist vor dem Hintergrund einer atrophischen Gastritis, Geschwüren mit vermindertem Säuregehalt, am größten. Gleichzeitig ist der Schmerz im Bauch über dem Nabel nicht mit der Nahrungsaufnahme verbunden, er ist konstant und verschlechtert sich nachts..

Wie die Leber und die Gallenblase weh taten?

Hepatitis - Entzündung des Leberparenchyms - verursacht keine starken Schmerzen, Patienten klagen über ein Gefühl der Schwere, Dehnung im Epigastrium und im rechten Hypochondrium. Die Krankheit führt zum Verlust aller Organfunktionen.

Daher manifestiert sich eine schwere Vergiftung: hohes Fieber, Übelkeit, Schwindel. Durchfall ist eine Folge einer Verletzung der Synthese von Verdauungsenzymen. Eine Störung des Hormonhaushalts im Langzeitverlauf der Hepatitis führt bei erwachsenen Männern und Frauen zu Unfruchtbarkeit.

Leberschäden sind neben Schmerzen durch folgende Symptome gekennzeichnet. Gelbfärbung der Haut, der Sklera, der Schleimhäute - aufgrund eines gestörten Ausflusses der Galle und der Zerstörung von Hepatozyten. Der Kot wird hell und der Urin wird aufgrund des veränderten Metabolismus des Bilirubinpigments dunkler.

Manifestationen der portalen Hypertonie - ein Druckanstieg in den Gefäßen der Pfortader (mit Zirrhose):

  • Erweiterung der Venen der Speiseröhre, der vorderen Bauchdecke ("Quallenkopf");
  • Aszites im Bauch (Flüssigkeitsansammlung);
  • Vergrößerung der Milz durch Ablagerung eines Teils des Blutes.

Hepatische Enzephalopathie - Müdigkeit, Apathie, Schläfrigkeit und Bewusstseinsstörungen bis zum Koma - sind mit dem Aufhören der Entgiftung und der Wirkung giftiger Toxine auf das Gehirn verbunden. Leberkolik bezieht sich auf Schmerzattacken, die durch Krämpfe oder Verstopfung der Gallenblase und der Gänge verursacht werden. Sie werden durch das Fortschreiten von Steinen oder durch eine Störung der Nervenregulation der glatten Muskeln (Dyskinesie) verursacht..

Cholelithiasis äußert sich in Krampfschmerzen unter den Rippen rechts mit Bestrahlung des Epigastriums, der Brust bis zur Höhe des Schlüsselbeins, der Schulter und des Schulterblatts. Gleichzeitig tritt Übelkeit und Erbrechen der Bitterkeit auf, was dem Patienten keine Erleichterung bringt. Der Anfall kann mehrere Stunden dauern, begleitet von Fieber, Schüttelfrost, Schwäche und Kopfschmerzen.

Dyskinesien vom hyper- oder hypokinetischen Typ sind charakteristisch für Menschen, die nervös, emotional und erfahrungsanfällig sind. Der Patient verspürt entweder kurzfristige Krämpfe oder stumpfe Schmerzen, die durch Dehnung und Überlaufen der Galle verursacht werden. Das Symptom wird als Vorbote der Cholezystitis angesehen..

Akute Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblasenwand, oft kombiniert mit dem Vorhandensein von Steinen, dann wird sie als kalkhaltig bezeichnet. Der Beginn ist normalerweise plötzlich, nachts. Dicke Frauen sind am anfälligsten für die Krankheit. In einem chronischen Verlauf werden Anfälle durch eine Verletzung der Ernährung (fetthaltige und frittierte Lebensmittel), körperliche Anstrengung, Stress und Schütteln beim Transport hervorgerufen.

Jede Exazerbation verursacht Schmerzen im rechten Oberbauch. In der Zwischenzeit leiden die Patienten unter dumpfen Schmerzen im Bauch, Rücken, Übelkeit, Sodbrennen, instabilem Stuhl, Blähungen und Juckreiz der Haut. Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Schwäche, Gedächtnisverlust kommen hinzu.

Besonderes Augenmerk wird auf die Möglichkeit einer Leberschädigung gelegt. Ärzte müssen dringend herausfinden, warum der Magen bei Unfällen, Körperstürzen und Verkehrsunfällen schmerzt. Das Organ wird durch einen Rippenbruch geschädigt, die Kapsel platzt durch einen mechanischen Schlag.

Der Schmerz ist beim Opfer im Oberbauch lokalisiert und strahlt auf das rechte Schlüsselbein, das Schulterblatt, aus. Die Intensität hängt von der Schwere des Schadens ab. Typisches Symptom von "Vanka-Vstanka" - vermehrter Schmerz in horizontaler Position und Schwächung in sitzender Position, so dass sich das Opfer immer weigert, sich hinzulegen.

Eine Leberschädigung ist gefährlich durch die Entwicklung massiver innerer Blutungen. Es kann nicht spontan aufhören, Blut wird mit Galle vermischt und verliert seine Gerinnungsfähigkeit. Die Blässe einer Person nimmt zu, der Druck nimmt ab und klebriger Schweiß tritt auf der Haut auf. Der Zustand ist lebensbedrohlich. Dringende Maßnahmen erforderlich.

Bauchschmerzen über dem Nabel: Was tun und wohin gehen?

Das Schmerzsyndrom in der Bauchhöhle ist vielfältig. Bei den gleichen Krankheiten kann der Schmerz unterschiedlicher Natur sein und sich in verschiedenen Zonen des Abdomens befinden.

Deshalb kann es selbst für einen Arzt schwierig sein, die Ursachen zu identifizieren. Betrachten Sie die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Oberbauch und wie Sie diese behandeln können..

  1. Schmerzursachen
  2. Seltene Ursachen
  3. Die Art des Schmerzes
  4. Akutes Schmerzsyndrom
  5. Chronischer Schmerz
  6. Wann ist ein Arzt aufzusuchen?
  7. Wie du dir selbst hilfst
  8. Medikament
  9. Hausmittel

Schmerzursachen

Das Schmerzsyndrom über dem Nabel genau in der Mitte des Abdomens (epigastrische Region) kann mit der Pathologie der folgenden Organe assoziiert sein:

  • Bauch;
  • Pankreas;
  • Dünndarm;
  • Querkolon;
  • Abdominalaorta;
  • Vena cava inferior.

Wenn es im rechten Hypochondrium weh tut, dann sind eine mögliche Quelle:

  • Leber;
  • Gallenwege;
  • aufsteigender oder transversaler Dickdarm;
  • der Dünndarm, insbesondere der Zwölffingerdarm;
  • Pankreas.

Eine mögliche Ursache für Schmerzen im linken Hypochondrium sind Veränderungen in:

  • Bauch;
  • Milz;
  • Pankreas;
  • Dünndarm;
  • der absteigende oder transversale Doppelpunkt.

Bauchschmerzen über dem Nabel sind normalerweise mit entzündlichen Erkrankungen der inneren Organe (Gastritis, Pankreatitis, Cholezystitis, Enterokolitis), dem Wachstum von Tumoren, dem Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase, einer beeinträchtigten Motilität des Magens und des Darms (Reizdarmsyndrom, gastroösophageale Refluxkrankheit) verbunden..

Das durch Veränderungen im Magen-Darm-Trakt verursachte Schmerzsyndrom geht am häufigsten mit Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen und Stuhlverstimmung einher.

Die Schmerzquelle können auch große Gefäße der Bauchhöhle sein - die Aorta und die Vena cava inferior. Das Schmerzsyndrom entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Venenthrombose oder eines Aortenaneurysmas (Vorsprung seiner Wand)..

Seltene Ursachen

Seltenere Ursachen für Schmerzen über dem Nabel sind mit der Pathologie von Organen in anderen Bereichen des menschlichen Körpers verbunden, was die Diagnose erheblich erschwert. In diesem Fall wird der Schmerz entlang empfindlicher Nervenfasern auf die Magengegend oder das Hypochondrium übertragen.

Seltene Ursachen für Schmerzen im Oberbauch sind:

  • Herzinfarkt;
  • Lungenentzündung, Pleuritis;
  • Entzündung oder Ruptur des Eierstocks bei Frauen;
  • Pyelonephritis, Nierensteine;
  • Osteochondrose;
  • Polyneuropathie, Herpes zoster.

Unter diesen Bedingungen treten in der Regel zusätzliche Symptome auf, die die Diagnose erleichtern. Beispielsweise sind bei einer Lungenentzündung Schmerzen mit der Atmung verbunden, Atemnot und Husten werden beobachtet. Bei Osteochondrose tut normalerweise auch die Wirbelsäule selbst weh. Herpes zoster wird von einem Hautausschlag entlang der Nervenfaser begleitet. Mit einer Verschlimmerung der Urolithiasis wird das Wasserlassen beeinträchtigt.

Eigenschaften. Es gibt eine andere Art von Schmerz, die schwer zu identifizieren ist - psychogen. Eine solche Diagnose wird erst nach einer umfassenden Untersuchung gestellt, wenn die wahren Gründe für das Auftreten von Schmerzen nicht bekannt sind. Bei psychogenen Schmerzen ist es meist möglich, einen Zusammenhang mit einer traumatischen Situation, Depression, Stress zu finden.

Die Art des Schmerzes

Ihre Natur kann viel über die möglichen Ursachen von Schmerzen aussagen..

Akutes Schmerzsyndrom

Akuter Schmerz verdient besondere Aufmerksamkeit, die schnell auftritt und zunimmt. Scharfer Schmerz im Epigastrium, ähnlich einem Dolchschlag, wird als charakteristisches Zeichen für die Perforation eines Magengeschwürs oder Zwölffingerdarmgeschwürs angesehen. In diesem Fall besteht eine ausgeprägte Muskelspannung der vorderen Bauchdecke.

Bei Darmverschluss treten Krämpfe und Koliken im Bauchraum auf. Normalerweise sind sie nicht nur in den oberen Abschnitten, sondern in der gesamten Bauchhöhle lokalisiert. Es werden auch Blähungen, Störungen bei der Abgabe von Gasen und Fäkalien sowie Erbrechen beobachtet..

Bei einer Thrombose der den Verdauungstrakt versorgenden Gefäße ist der Schmerz intensiv, kolikartig und diffus. Die Spannung der Bauchmuskeln wird bestimmt, Fieber kann sich entwickeln und schwarzer Stuhl erscheint.

Bei der Präparation eines Aortenaneurysmas werden in 25% der Fälle Schmerzen im Oberbauch beobachtet. Es ist intensiv, konstant, nicht durch krampflösende und analgetische Mittel gelindert, strahlt nach hinten. Manchmal kann man in der Magengegend, etwas links vom Zentrum, eine pulsierende Formation spüren. Aortenaneurysma geht mit einem anhaltenden Blutdruckanstieg einher.

Eine Gallenkolik ist mit der Bewegung eines Steins in der Höhle der Gallenblase oder des Ductus cysticus verbunden, wobei der Ausfluss der Galle verletzt wird. Es entwickelt sich akut, nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln oder vor dem Hintergrund einer wackeligen Fahrt dauert es eine Viertelstunde bis 6 Stunden. Meistens kann der Patient einen schmerzhaften Punkt an der Grenze zum rechten Rippenbogen deutlich anzeigen. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich manchmal Gelbsucht, Übelkeit und Erbrechen..

Ruptur und Infarkt der Milz gehen mit akuten Schmerzen im linken Hypochondrium und darunter einher, die der linken Schulter verabreicht werden.

Beachten Sie. Schmerzen im Bauch bei Kindern haben einige Besonderheiten. Insbesondere mit der Entwicklung einer akuten Blinddarmentzündung werden Beschwerden zuerst im Epigastrium und in der Nähe des Nabels lokalisiert. Erst nach wenigen Stunden verlagert sich der Schmerz auf den rechten Unterbauch.

Chronischer Schmerz

Chronische Schmerzen bei Erkrankungen verschiedener Organe sind einander oft ähnlich, insbesondere wenn sie unbedeutend sind. Betrachten wir die typischsten Varianten des Schmerzsyndroms unter verschiedenen Bedingungen..

Gastritis ist gekennzeichnet durch brennende oder dumpfe Schmerzen im Epigastrium und hinterlässt nach dem Essen ein Hypochondrium. Bei Vorhandensein von Reflux der Speiseröhre wird das Brennen hinter dem Brustbein verschoben. Bei Ulkuskrankheiten sind Schmerzen im Magenbereich auf leeren Magen charakteristischer. Befindet sich das Geschwür im Zwölffingerdarm, werden im rechten Hypochondrium Beschwerden beobachtet.

Cholezystitis äußert sich in deutlich lokalisierten Schmerzen im rechten Hypochondrium am äußersten Rand der Rippen. Beschwerden nach dem Essen und oft begleitet von Übelkeit.

Bei Hepatitis treten selten Schmerzen auf, nur mit einem signifikanten Anstieg der Leber. Die Kapsel dehnt sich aus und rechts unter den Rippen tritt ein dumpfer Schmerz auf. In solchen Fällen kann die Leber sogar visuell unter dem Rippenbogen hervorstehen..

Vor dem Hintergrund einer Pankreatitis bemerken die Patienten häufig ein Gürtelrose-Schmerzsyndrom, Übelkeit, wiederholtes Erbrechen und Durchfall.

Schmerzen bei Reizdarmsyndrom und Enterokolitis, Stechen, Verschütten, erfassen mehrere Teile des Bauches gleichzeitig, begleitet von Durchfall oder Verstopfung.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Die folgenden Bedingungen erfordern eine medizinische Notfallversorgung:

  • akuter Schmerz von hoher Intensität, der durch krampflösende Mittel und Schmerzmittel nicht gelindert werden kann;
  • Schmerzsyndrom, das mit einer Verletzung des Allgemeinzustands einhergeht (Bewusstlosigkeit, Druckabfall, Fieber, schwere Schwäche, Atemnot, Blässe der Haut);
  • Verletzung der Abgabe von Darmgasen und Stühlen;
  • Störungen des Wasserlassens;
  • Anzeichen von Magen-Darm-Blutungen (Erbrechen mit Blut, Kaffeesatz, schwarzer teeriger Stuhl).

In solchen Situationen müssen Sie einen Krankenwagen rufen oder selbst in die Notaufnahme des chirurgischen Krankenhauses gehen..

In folgenden Situationen lohnt es sich, eine Poliklinik mit einem Therapeuten oder Gastroenterologen in Verbindung zu setzen:

  • Das Schmerzsyndrom tritt regelmäßig nach dem Essen oder unter anderen Umständen auf.
  • Schmerzen gehen einher mit Übelkeit, Erbrechen, Stuhlverstimmung, Fieber, Sodbrennen;
  • Schmerzattacken sind mehrmals ohne ersichtlichen Grund aufgetreten.

Bei Kindern weist das Bauchschmerzsyndrom besondere Merkmale auf, und die Indikationen für die Suche nach medizinischer Hilfe sind ebenfalls unterschiedlich. Sie werden mehr über sie aus dem Video erfahren..

Wie du dir selbst hilfst

Wenn Sie Schmerzen über dem Nabel haben, nehmen Sie zunächst eine bequeme Position ein, in der die Beschwerden minimiert werden. Bei Krämpfen werden die Schmerzen gelindert, indem Sie auf der Seite liegen und die Knie an den Bauch ziehen. Wenn die Nahrung vor dem Hintergrund einer Hyposäure-Gastritis im Magen zurückgehalten wird, werden die Patienten in aufrechter Position, im Sitzen oder Stehen, leichter. So werden Lebensmittelmassen schnell in den Zwölffingerdarm evakuiert..

Bei der Entwicklung von Schmerzen ist es auch ratsam, ein Heizkissen mit kaltem Wasser oder einen Eisbeutel auf den Oberbauch zu legen. Dies lindert nicht nur Schmerzen, sondern reduziert auch Übelkeit..

Wichtig! Bei Schmerzen sollten Sie Ihren Magen nicht erwärmen, obwohl dies den Krampf verringert. Hohe Temperaturen können die Entwicklung entzündlicher Veränderungen beschleunigen, zu einem eitrigen Prozess führen und Blutungen verstärken.

Medikament

Die Mittel, die Schmerzen am Nabel am besten lindern:

  1. Antispasmodika (Buscopan, No-Shpa, Papaverin) entspannen die glatten Muskeln des Magen-Darm-Trakts auf allen Ebenen. Besonders schnell helfen sie bei Krämpfen im Magen, Darm, in der Bauchspeicheldrüse oder in den Gallenwegen, verbessern aber auch den Schmerzzustand, der mit einer Überdehnung der Organe verbunden ist.
  2. Antazida (Gaviscon, Almagel-A) und Inhibitoren der Magensekretion (Omez, Losek, Nexium) helfen nur bei Hyperacid Gastritis. Sie sollten nicht verwendet werden, wenn Sie sich bei der Diagnose nicht sicher sind..
  3. Enzyme (festlich, Kreon, Pankreatin) lindern Schmerzen bei Pankreatitis und hyposäurer Gastritis. Sie wirken langsam und verbessern die Verdauung von Nahrungsmitteln. Sie werden in Verbindung mit krampflösenden Mitteln eingesetzt, um die Wirkung zu verstärken..
  4. Prokinetika (itomed, motilak) wirken gut bei Hyposäure-Gastritis, gastroösophagealem Reflux, Reizdarmsyndrom, aber die Wirkung ist eher langsam. Daher werden sie auch mit krampflösenden Mitteln kombiniert..

Hausmittel

Volksrezepte für Bauchschmerzen sollten mit großer Sorgfalt behandelt werden. Erstens gibt es nur wenige Fonds, die schnell handeln. Zweitens können sie nur mit einer genau bekannten Diagnose verwendet werden, um keinen Schaden zu verursachen.

Bei erhöhtem Säuregehalt des Magensafts können Sie eine Lösung aus Backpulver und Leinsamengelee verwenden. Es ist auch erlaubt, einen Löffel Sanddorn oder Leinsamenöl oder ein Glas Milch zu trinken, das Salzsäure teilweise neutralisiert..

Sie können auch eine Abkochung oder Infusion eines der pflanzlichen krampflösenden Mittel vorbereiten: Apothekenkamille, Liebstöckel, Calamus, Immortelle, Oregano. Sie sollten jedoch nach der Anwendung nicht mit einem schnellen Effekt rechnen..

Bauchschmerzen jeglicher Lokalisation, auch im Bereich über dem Nabel, sollten mit großer Vorsicht behandelt werden. Eine Selbstbehandlung ist nur bei Einzelfällen des Schmerzsyndroms und seiner schwachen Schwere möglich. Nehmen Sie niemals Antibiotika oder Analgetika allein gegen Bauchschmerzen ein. Nur ein Arzt kann sie verschreiben..

Bauchschmerzen über dem Nabel bei Männern und Frauen: Ursachen, Warnzeichen und Behandlung

Schmerzen im Bauch über dem Nabel werden zu einem Signal für verschiedene Krankheiten, von geringfügigen Krankheiten, die von selbst beseitigt werden, bis zu schweren Krankheiten, die die Intervention von Ärzten erfordern. Um herauszufinden, welche Pathologie sich Sorgen macht, müssen Sie die begleitenden Faktoren sorgfältig untersuchen: Welche Organe sind anfällig für die Krankheit, machen Sie bestimmte Empfindungen aus.

Die Zone in der Nähe des Nabels wird als epigastrische Zone des Abdomens ausgehend vom Brustbein bezeichnet. Es ist an den Seiten von Küstenbögen begrenzt. Wenn dein Magen hier weh tut, ist es:

  • Ein Drittel des Magens;
  • Linker Leberlappen;
  • Minderwertige Hohlvene;
  • Plexus der Nervenfasern und Knoten;
  • Oberer Teil der Nieren;
  • Teil der Gallenblase und ihrer Kanäle;
  • Oberer Teil des Zwölffingerdarms;
  • Der Ort, an dem der Zwölffingerdarm in das Jejunum übergeht;
  • Abdominalaorta
  • Ausgewählte Teile der Bauchspeicheldrüse.

Die Art des Schmerzes

Die Art des Schmerzes direkt über dem Nabel sagt aus, welcher Körperteil betroffen ist. Es ist unmöglich, die Ursache der Krankheit genau anzugeben. Schmerzende und ziehende Schmerzen gehören zu mehreren Gruppen von Organen. Wenn Sie Ihren eigenen Fall untersuchen, müssen Sie vorsichtig sein.

  1. Der schmerzende Charakter gibt keine genaue Vorstellung von einer möglichen Krankheit. Es wird durch Darmverschluss, Harnröhrenschwierigkeiten und Entzündungen im Dünndarm verursacht. Es gilt als die Norm für schwangere Frauen - die Haut streckt sich auf dem wachsenden Bauch.
  2. Ein ernstes Signal ist ein scharfer Schmerz, der Sie daran hindert, still zu sitzen. Meistens ist die Ursache eine Blinddarmentzündung, in anderen Situationen das Vorhandensein eines Tumors und eines Volvulus. Ein sofortiger Arzttermin ist erforderlich.
  3. Bei der bereits erwähnten Verstopfung des Darms und der Ansammlung von Gasen und Fäkalien werden Krampfschmerzen beobachtet. Verwenden Sie bei Verstopfung Abführmittel oder Tabletten mit ähnlicher Wirkung (Pflaumen, Kefir usw.).
  4. Ziehschmerz ist ein Zeichen für Darmverschluss, wird aber auch bei schwangeren Frauen ohne Krankheit beobachtet. Assoziierte Ursachen: Probleme mit dem Urogenitalsystem und Ausdehnung der Wände der Bauchhöhle.
  5. Nähte sind charakteristisch für akute Magen-Darm-Probleme: Darmentzündung, Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) und Cholezystitis (Entzündung der Gallenblasenwand).


Entzündung der Gallenblasenwand

Sie müssen keine endgültige Diagnose für sich selbst stellen. Jedes unangenehme Symptom ist manchmal ein Zeichen für eine normale Verdauungsstörung, die sich einmal wiederholt.

Spezifische Ursachen bei Männern und Frauen

Die Ursachen für Bauchschmerzen direkt über dem Nabel bei Frauen sind mit gynäkologischen Erkrankungen verbunden - Endometriose, Entzündung der Gliedmaßen, Eileiterschwangerschaft, Vorhandensein von Tumoren des Fortpflanzungssystems - gutartig oder bösartig.

Bei der Endometriose kann Gewebe aus der inneren Schicht der Gebärmutter in jeden Teil der Bauchhöhle gelangen. Während der Menstruation bluten solche Bereiche, da sie auf Sexualhormone reagieren.

Schmerzhafte Empfindungen werden durch ein gutartiges Tumor-Myom hervorgerufen. Es kann sich überall befinden, auch am unteren Ende der Gebärmutter innerhalb eines Organs oder hinter der Wand des Fundus der Gebärmutter - auf Höhe des Nabels. Wenn sich eine Frau in den Wechseljahren befindet, beginnt der Tumor zu wachsen und drückt auf benachbarte Organe - Darm, Leber.

Entzündungsprozesse in den Gliedmaßen können ebenfalls starke schmerzhafte Empfindungen hervorrufen, sie sind jedoch im Unterbauch lokalisiert.

Schmerzen über dem Nabel bei Männern sind ein Zeichen für einen akuten Prozess im Urogenitalsystem - Hodensack, Harnröhre. Reflektierter Schmerz bei akuter Prostatitis ist um den Nabel in der Leiste lokalisiert. Die Ursache kann eine Genitalinfektion oder Bakterien sein, die von einem anderen Organ eingedrungen sind. Oft dringt eine Streptokokkeninfektion nach unbehandelten Halsschmerzen in die Nieren ein.

Ort des Schmerzes

Abhängig von der Seite der Schmerzentwicklung wird Folgendes festgestellt:

  1. Wenn der linke Bereich schmerzt, kann dies für Frauen ein Zeichen für eine Eileiterschwangerschaft, gebrochene Eierstöcke und Zysten sein. In anderen Fällen ist dies ein Zeichen für Darmverschluss und Volvulus, Probleme mit der Bauchaorta. Darmkrebs ist am gefährlichsten.
  2. Es wird angenommen, dass ein Schnitt über und rechts vom Nabel auf eine Eileiterschwangerschaft, gebrochene Eierstöcke, Blinddarmentzündung, Hepatitis und Gallensteine ​​zurückzuführen ist.
  3. Die Schmerzen fühlten sich genau über dem Nabel und in keiner Richtung mehr an - die Ursache für Gastritis, Geschwüre und Magenkrebs, Zwölffingerdarmgeschwüre und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.

Was tun, wie das Symptom beseitigen

Separat sollten Sie die sogenannten "roten Fahnen" kennen. Dies sind Anzeichen für ein akut aufgetretenes gewaltiges Problem, das das Leben des Patienten bedroht, einen dringenden Krankenhausaufenthalt und häufig chirurgische Eingriffe erfordert. In der Regel treten sie vor dem Hintergrund von Bauchschmerzen direkt über dem Nabel auf..
In der Gastroenterologie gehören dazu:

  1. Erbrechen von Blut und in Form von "Kaffeesatz", Vorhandensein von scharlachrotem Blut im Stuhl, Melena (Kot wird schwarz).
  2. Akuter Dolchschmerz im Magenbereich.
  3. Schluckstörung (Dysphagie).
  4. Muskelverspannungen an der vorderen Bauchdecke, die ein Zeichen für eine Bauchfellentzündung sind.
  5. Eine merkliche Abnahme der Intensität des Schmerzsyndroms vor dem Hintergrund fortschreitender Schwäche, Blässe, einer Zunahme der Anzahl von Herzkontraktionen, Schwitzen und Ohnmacht (weist auf eine geöffnete Blutung hin).
  6. Unangemessener Verlust des Körpergewichts, Abneigung gegen Nahrung (deutet indirekt auf ein Neoplasma hin).
  7. das Auftreten aller ersten Symptome einer Schädigung des Magen-Darm-Trakts nach 45 Jahren (spricht auch für den neoplastischen Prozess).
  8. das Vorhandensein von Anzeichen einer Darmobstruktion oder Stenose des Pförtners (Erbrechen am Vorabend des Essens, Aufstoßen, kein Stuhlgang usw.).

Alle diese Anzeichen deuten auf einen organischen Prozess hin, der dringend entscheidende Maßnahmen erfordert, um das Leben des Patienten zu retten. Wenn Sie mindestens eine der aufgeführten Optionen haben, ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren oder eine Krankenwagennummer zu wählen.

Es gibt starke Schmerzen über dem Nabel, die sich mit der Zeit verschlimmern. Der Schmerz strahlt in die untere rechte Ecke des Bauches aus: Gleichzeitig ist es unmöglich, diesen Schmerz mit Anästhetika zu lindern. Die Beschwerden nehmen tendenziell mit Bewegung oder Husten zu. Ein harter Bauch zeigt den Beginn einer Bauchfellentzündung an. Gleichzeitig wird der Patient apathisch, verliert den Appetit, er entwickelt Fieber..

Wenn der Schmerz in die untere rechte Ecke ausstrahlt und der Bauch hart wird, deutet dies auf den Beginn der Entwicklung einer Peritonitis hin.

Solche Symptome sind gefährlich und führen ohne sofortige ärztliche Hilfe zum Tod. Die Behandlung der Blinddarmentzündung ist nur durch eine Operation möglich.

Magenreflux bezieht sich auf den Prozess im Körper, der auftritt, wenn der Inhalt des Magens in die Speiseröhre zurückkehrt. Der Durchgang von Speiseresten fließt durch den unteren Schließmuskel. In 90% der Fälle geht der Reflux mit Sodbrennen einher, dem auffälligsten Symptom der Krankheit..

Bei Sodbrennen treten Bauchschmerzen über dem Nabel auf nüchternen Magen auf. Der Patient kann nur dann Schmerzen lindern, wenn er die vom Gastroenterologen verschriebenen Medikamente (Antazida) oder eine kleine Menge Nahrung einnimmt. Die Beschwerden verschwinden 20 bis 30 Minuten nach den durchgeführten Manipulationen.

Es ist wichtig, die Ursachen des pathologischen Zustands zu verstehen. Wenn Sie sicher sind, dass die Schmerzen über dem Nabel aus offensichtlichen Gründen (übermäßiges Essen, Bewegung) aufgetreten sind, reicht es aus, sich auszuruhen (Bettruhe), die Muskeln zu entspannen und ein Anästhetikum einzunehmen, um die Beschwerden zu lindern. Sofern die Beschwerden nicht verschwinden oder sich verstärken, müssen Sie sich an die Fachärzte der nächstgelegenen Klinik wenden (falls erforderlich, rufen Sie einen Arzt zu Hause an)..

Bevor der Krankenwagen ankommt, ist es wichtig, keine häufigen Fehler zu machen. Es ist strengstens verboten, einen Einlauf zu machen, den Problembereich zu erhitzen oder scharf abzukühlen. Solche Manipulationen führen häufig zur raschen Entwicklung einer infektiösen Läsion oder schmerzhafter Gefäßkrämpfe. Nehmen Sie nicht zu viele Schmerzmittel ein. Die Pillen „schmieren“ die Symptome und können zu Fehldiagnosen führen.

Es ist ziemlich gefährlich, Schmerzen auf dem Nabel selbst zu behandeln. Es muss verstanden werden, dass entzündliche Prozesse die Einnahme spezieller Medikamente erfordern und dass es ohne Antibiotika nicht möglich ist, mit einer bakteriellen Infektion fertig zu werden. Die beste Lösung für unangenehme Empfindungen ist ein Krankenhausbesuch und eine Qualitätsuntersuchung..

Erkrankungen des Magens

Am häufigsten sind Schmerzen im Nabel mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts im Allgemeinen und des Zwölffingerdarms getrennt verbunden. Solche Krankheiten umfassen eine akute Form von Gastritis, Geschwüren und Lebensmittelvergiftungen. Die charakteristischen Symptome von Krankheiten sind Aufstoßen, Sodbrennen und Erbrechen, nachdem Alkohol und toxische Substanzen in den Körper gelangt sind..


Akutes Geschwür des Magen-Darm-Trakts

Eine Verschlimmerung der Gastritis kann durch Fehlfunktionen des Nervensystems beeinträchtigt werden: Stress, Müdigkeit, Erregung. Bei einem Geschwür stößt der Patient häufig auf Verstopfung: Der Magen ist gestört, der Darm ist anfällig für Entzündungen. Kein Appetit, starker Gewichtsverlust und Übelkeit.

Schmerzdiagnose über dem Nabel

Wenn Schmerzen im Nabel das einzige Symptom sind, ist es nicht so einfach, die Ursache zu identifizieren. Personen, die mit dieser Beschwerde einen Arzt konsultiert haben, müssen sich einer umfassenden Diagnose des Körpers unterziehen, die Folgendes umfasst:

  • allgemeine Tests von Blut, Kot und Urin;
  • Ultraschall der Peritonealorgane;
  • Gastroskopie;
  • Untersuchung der Magensäure (pH-Metrik);
  • bei Verdacht auf Neoplasien des Verdauungstraktes - CT, MRT, Biopsie.


Bauch-Ultraschall

Basierend auf den Forschungsergebnissen wird dem Patienten eine konservative Behandlung oder Operation verschrieben.

Andere Krankheiten

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sind bei diesen Symptomen am häufigsten, eine Schädigung von Organen, die indirekt mit dem genannten System zusammenhängen, ist jedoch nicht ausgeschlossen:

  1. Leber und Gallenblase. Bei Problemen mit Leber und Gallenblase hat der Patient Fieber, ein unangenehmes Gefühl von Schwäche und ständigem Schwindel, begleitet von Durchfall. Bei Lebererkrankungen sind die Hauptmerkmale das Auftreten von Apathie, ein ständiges Gefühl der Müdigkeit, der Wunsch, so wenig wie möglich zu gehen und sich anderen aktiven Aktivitäten zu widmen. Ein wichtiges Signal - beim Stuhlgang verdunkelt sich der Urin und der Kot wird heller. Krampfschmerzen.
  2. Pankreas. Wenn verschiedene Arten von blauen Verfärbungen am Körper festgestellt werden, das Auftreten punktueller Blutungen und scharfe Bauchschmerzen immer häufiger zu stören beginnen, ist ein Signal möglich, dass die Bauchspeicheldrüse anfällig für die Krankheit ist. In der Regel entwickelt sich eine Pankreatitis. Schmerzempfindungen sind akut und "langweilig". Die Person leidet unter Erbrechen, Durchfall, Sodbrennen, Aufstoßen, Blähungen, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust. Möglicher bösartiger Tumor, der sich am Kopf der Bauchspeicheldrüse entwickelt.
  3. Milz. Schmerzhafte Empfindungen entstehen durch die Ausdehnung der Milz. Dies ist auf die Entwicklung von Krankheiten zurückzuführen: Tuberkulose, Malaria, Anämie und Blutkrankheiten. Die Person wird blass, Atemnot, Schwäche und häufiges Schwindelgefühl treten auf.

  • Osteokondritis der Wirbelsäule. Bei Osteochondrose sind Schmerzen möglich, die Empfindungen bei Gastritis ähneln. Ein wichtiger Unterschied besteht darin, dass bei Gastritis unangenehme Schmerzen mit dem Eintritt von Nahrungsmitteln in den Körper zunehmen. Bei Osteochondrose wird Unwohlsein durch Bewegung und eine Veränderung der Körperposition verursacht. Bei Frauen in Position wird dies als Zeichen einer schlecht entwickelten Wirbelsäule angesehen..
  • Gynäkologische Pathologien

    Trotz der Tatsache, dass fast alle gynäkologischen Erkrankungen mit Schmerzen im Unterbauch einhergehen, gibt es eine Reihe von Beschwerden, bei denen sie in der Nabelzone lokalisiert werden können. Die Beschwerden, die über dem Nabel auftraten, können auf die Entwicklung pathologischer Prozesse in der Gebärmutter und in den Gliedmaßen hinweisen. Ungefähr 11% der Frauen, bei denen Gastroenterologen keine Probleme mit dem Verdauungstrakt festgestellt haben, wenden sich mit solchen Beschwerden an Gynäkologen.

    Die moderne Medizin kennt die folgenden gynäkologischen Erkrankungen, bei denen das Schmerzsyndrom in der Nabelzone lokalisiert werden kann:

    1. Myoma. Dieses gutartige Neoplasma im Anfangsstadium verursacht keine Beschwerden. Es kann von Spezialisten während einer Routineuntersuchung von Patienten diagnostiziert werden, die Knötchen in der Gebärmutter bemerkt haben. Im Laufe der Zeit, insbesondere in Gegenwart von provozierenden Faktoren, beginnen die Knoten an Größe zuzunehmen und sich zu einem Tumor zu formen. Solch ein gutartiges Neoplasma führt zu Menstruationsblutungen und Schmerzen. Wenn eine Frau das Wachstum von Myomen nicht kontrolliert (dies kann durch hormonhaltige Medikamente sowie durch die Bildung einer Hormonspirale erfolgen), kann es zu einem Bruch der Formation kommen, das darin vorhandene Exsudat dringt in das Peritoneum ein und provoziert die Entwicklung einer Peritonitis.
    2. Zysten. Gutartige Neubildungen sind an den Eierstöcken lokalisiert. Wenn eine Frau eine funktionelle Zyste hat, platzt diese in der Regel während des Zyklus. Andere Arten von Formationen stellen eine ernsthafte Bedrohung für das Leben von Patienten dar und müssen daher chirurgisch behandelt werden.
    3. Tubenschwangerschaft. Wenn der Eileiter reißt, bekommt die Frau unerträgliche Schmerzen, die in der gesamten Peritonealregion, insbesondere im Nabel, lokalisiert sind. Ein solcher pathologischer Zustand erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff, da sonst alles für den Patienten tödlich endet..

    Experten empfehlen dringend, von Gynäkologen für die folgenden Kategorien von Patienten mit Schmerzen im Nabel untersucht zu werden:

    1. Frauen mit unregelmäßigem Menstruationszyklus.
    2. Wer hat eine Geschichte der Pathologie der Gliedmaßen oder der Gebärmutter.
    3. Frauen, bei denen verschiedene Neoplasien diagnostiziert wurden, insbesondere Polypen, Zysten, Myome.
    4. Für Mütter, die vor nicht mehr als 4 Monaten Babys zur Welt gebracht haben.
    5. Frauen, die mehrere Sexpartner haben.
    6. Patienten, deren Menstruation von starken Schmerzen begleitet ist, reichlich Entladung, die für 7 Tage nicht aufhört.

    Medikamente

    Abhängig von den betroffenen Organen wird dem Patienten eine Vielzahl von Pillen verschrieben. In Gegenwart von pathogener Mikroflora werden Hemomycin, Tsiprolet, Tetracyclin, Amoxiclav, Amoxicillin verschrieben. Um Gas und Blähungen zu beseitigen, sind Medikamente wie Espumisan geeignet. Wenn der Schmerz durch das Eindringen giftiger Substanzen in den Körper verursacht wird (der Magen ist geschädigt), müssen Sie Smecta oder Filtrum verwenden. Um Verstopfung zu beseitigen, werden Duphalac und Microlax verwendet.

    Um die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu normalisieren, werden Pankreatin, No-Shpu, Ibuprofen und Mezim empfohlen.

    Diagnose

    Die Diagnose eines Unwohlseins im Nabel ist selbst für einen Arzt mit umfassender Erfahrung keine leichte Aufgabe. Dies liegt daran, dass die Beschreibung der Syndrome und ihre Wahrnehmung unterschiedlich sind.

    Nicht jeder Patient kann die Art der Schmerzen beschreiben, aufgrund derer der Arzt die Ursachen für sein Auftreten nicht feststellen kann.

    Um Krankheiten genau zu identifizieren, durchläuft der Patient einen diagnostischen Kurs:

    1. Eine allgemeine Blutuntersuchung wird durchgeführt.
    2. Tomographie wird durchgeführt.
    3. Mach einen Ultraschall.
    4. Bei Bedarf Biopsie möglich.
    5. Der Arzt verschreibt eine Gastroskopie.
    6. Bei Bedarf werden weitere Untersuchungen durchgeführt.

    Natürlich muss möglicherweise nicht die gesamte Liste der Diagnosen durchlaufen werden, alles hängt vom jeweiligen Fall ab.

    Während der Gastritis ist die Schleimhaut im Bauch betroffen, woraufhin Schmerzen auftreten. Nach einer gewissen Zeit verstärken sich die Empfindungen und der Zustand der Person verschlechtert sich.

    Alles brennt im Inneren und in schwierigen Situationen können Blutungen auftreten, die sehr schwer zu bestimmen sind.

    Wenn das Blut während der Blutung nicht in den Darm gelangt, kann das Problem nicht sofort aus dem Kot festgestellt werden. Kot mit innerer Blutungsflüssigkeit, schwarz.

    Bei einer solchen Manifestation ist es notwendig, dringend medizinische Hilfe zu suchen..

    Behandlung zu Hause

    Falls gewünscht, ist es zulässig, zu Hause selbständig spezielle Abkochungen vorzunehmen. Sie stabilisieren die Arbeit der betroffenen Organe, wirken sich günstig auf das Ergebnis und die Intensität der Behandlung aus:

    • Weißkohlsaft ist geeignet, wenn nach jeder Mahlzeit ein Gefühl der Schwere auftritt. Der Saft wird an einem kühlen Ort aufgegossen. 2 bis 3 mal täglich 1 Teelöffel 40 Minuten vor den Mahlzeiten einnehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 7 bis 10 Tage, je nachdem, wie schnell die Schmerzen verschwinden.
    • Granatapfel- und Apfelbeergetränke beseitigen schmerzhafte Gastritisempfindungen. Trinken Sie einmal am Tag ein Glas.
    • Wenn Sie abends oder nachts Schmerzen haben, ist ein Sud auf der Rinde von Eiche, Johanniskraut und Schafgarbe hilfreich. Wirkt beruhigend und analgetisch.
    • Das Abkochen von Aloe-Blättern wird verwendet, um den Appetit zu steigern. Sie müssen mindestens 12 Stunden unterrichten, 2-3 mal am Tag.

    3 Mit Pankreatitis und Darmkolik

    Bei Pankreatitis tut es über dem Nabel weh, wenn der Körper der Bauchspeicheldrüse betroffen ist.

    Die Hauptsymptome sind Stuhlveränderungen (Ausdünnung). Es wird matschig und enthält unverdaute Speisereste. Die Lautstärke nimmt zu, der Geruch wird übelriechend. Manchmal hat der Stuhl eine schaumige Konsistenz. Lose Massen mit Pankreatitis sind klebrig und schwer von den Wänden der Toilette abzuwischen.

    Bei Pankreatitis tut es über dem Nabel weh, wenn der Körper der Bauchspeicheldrüse betroffen ist.

    Bei Darmkoliken ist die Art des Schmerzes scharf und verkrampft. Schmerzen über dem Nabel sind sehr ausgeprägt, der Zustand des Patienten geht mit Schüttelfrost einher. Im Falle einer Darmkolik ist ein Krankenwagen nicht angezeigt, der Patient muss nur eine liegende Position einnehmen und eine Pille gegen Krämpfe einnehmen.

    Personen, die an Darmkoliken leiden, wird empfohlen, die Verwendung von scharfen Speisen, Kaffee und Süßigkeiten zu beschränken. Die Mahlzeiten sollten abgegrenzt und in kleine Portionen aufgeteilt werden.

    Schmerzen mit Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase und der Gallenwege).

    Ein solcher Patient wird gereizt und scharf, sein Appetit ist gestört. Aufstoßen, Bitterkeit und ein unangenehmer Geruch treten im Mund auf. Der Patient ist ständig übel, manchmal tritt Erbrechen auf.

    Schmerzen mit Cholezystitis sind instabil, manifestieren sich von Zeit zu Zeit in Form schwerer Anfälle und strahlen auf die rechte Schulter aus. Eine Person, die an dieser Krankheit leidet, hat häufiger Durchfall, seltener Verstopfung.

    Bei einer Cholezystitis schmerzt der Bauch über dem Nabel und gleichzeitig strahlt der Schmerz zum rechten Hypochondrium aus. Aufstoßen und Bitterkeit treten im Mund auf.

    Bei Cholezystitis ist es notwendig, Choleretika, Mineralwasser in großen Mengen, zu verwenden. Die Beobachtung durch einen Gastroenterologen ist obligatorisch.

    Warnsignale

    Ein Krankenwagen wird gerufen, wenn die Schmerzen sehr stark sind und es für eine Person schwierig ist, sich zu bewegen und die Körperhaltung zu ändern. Andere Symptome:

    • Erbrechen, das keine Linderung bringt, Erbrechen mit Blut oder Darminhalt;
    • in den Kotmassen gibt es blutschwarzen Kot;
    • blasse Haut, fahler Teint;
    • trockene graue Zunge - ein Zeichen für akute Blinddarmentzündung.

    Die Einnahme von Schmerzmitteln kann die Diagnose erschweren. Daher ist es nicht ratsam, Analgetika zu trinken, bevor die Diagnose gestellt wird.

    Der Magen tut über dem Nabel weh

    Schmerzen im Bauch über dem Nabel werden zu einem Signal für verschiedene Krankheiten, von geringfügigen Krankheiten, die von selbst beseitigt werden, bis zu schweren Krankheiten, die die Intervention von Ärzten erfordern. Um herauszufinden, welche Pathologie sich Sorgen macht, müssen Sie die begleitenden Faktoren sorgfältig untersuchen: Welche Organe sind anfällig für die Krankheit, machen Sie bestimmte Empfindungen aus.

    Die Zone in der Nähe des Nabels wird als epigastrische Zone des Abdomens ausgehend vom Brustbein bezeichnet. Es ist an den Seiten von Küstenbögen begrenzt. Wenn dein Magen hier weh tut, ist es:

    • Ein Drittel des Magens;
    • Linker Leberlappen;
    • Minderwertige Hohlvene;
    • Plexus der Nervenfasern und Knoten;
    • Oberer Teil der Nieren;
    • Teil der Gallenblase und ihrer Kanäle;
    • Oberer Teil des Zwölffingerdarms;
    • Der Ort, an dem der Zwölffingerdarm in das Jejunum übergeht;
    • Abdominalaorta
    • Ausgewählte Teile der Bauchspeicheldrüse.

    Die Art des Schmerzes

    Die Art des Schmerzes direkt über dem Nabel sagt aus, welcher Körperteil betroffen ist. Es ist unmöglich, die Ursache der Krankheit genau anzugeben. Schmerzende und ziehende Schmerzen gehören zu mehreren Gruppen von Organen. Wenn Sie Ihren eigenen Fall untersuchen, müssen Sie vorsichtig sein.

    1. Der schmerzende Charakter gibt keine genaue Vorstellung von einer möglichen Krankheit. Es wird durch Darmverschluss, Harnröhrenschwierigkeiten und Entzündungen im Dünndarm verursacht. Es gilt als die Norm für schwangere Frauen - die Haut streckt sich auf dem wachsenden Bauch.
    2. Ein ernstes Signal ist ein scharfer Schmerz, der Sie daran hindert, still zu sitzen. Meistens ist die Ursache eine Blinddarmentzündung, in anderen Situationen das Vorhandensein eines Tumors und eines Volvulus. Ein sofortiger Arzttermin ist erforderlich.
    3. Bei der bereits erwähnten Verstopfung des Darms und der Ansammlung von Gasen und Fäkalien werden Krampfschmerzen beobachtet. Verwenden Sie bei Verstopfung Abführmittel oder Tabletten mit ähnlicher Wirkung (Pflaumen, Kefir usw.).
    4. Ziehschmerz ist ein Zeichen für Darmverschluss, wird aber auch bei schwangeren Frauen ohne Krankheit beobachtet. Assoziierte Ursachen: Probleme mit dem Urogenitalsystem und Ausdehnung der Wände der Bauchhöhle.
    5. Nähte sind charakteristisch für akute Magen-Darm-Probleme: Darmentzündung, Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) und Cholezystitis (Entzündung der Gallenblasenwand).

    Sie müssen keine endgültige Diagnose für sich selbst stellen. Jedes unangenehme Symptom ist manchmal ein Zeichen für eine normale Verdauungsstörung, die sich einmal wiederholt.

    Ort des Schmerzes

    Abhängig von der Seite der Schmerzentwicklung wird Folgendes festgestellt:

    1. Wenn der linke Bereich schmerzt, kann dies für Frauen ein Zeichen für eine Eileiterschwangerschaft, gebrochene Eierstöcke und Zysten sein. In anderen Fällen ist dies ein Zeichen für Darmverschluss und Volvulus, Probleme mit der Bauchaorta. Darmkrebs ist am gefährlichsten.
    2. Es wird angenommen, dass ein Schnitt über und rechts vom Nabel auf eine Eileiterschwangerschaft, gebrochene Eierstöcke, Blinddarmentzündung, Hepatitis und Gallensteine ​​zurückzuführen ist.
    3. Die Schmerzen fühlten sich genau über dem Nabel und in keiner Richtung mehr an - die Ursache für Gastritis, Geschwüre und Magenkrebs, Zwölffingerdarmgeschwüre und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.

    Erkrankungen des Magens

    Am häufigsten sind Schmerzen im Nabel mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts im Allgemeinen und des Zwölffingerdarms getrennt verbunden. Solche Krankheiten umfassen eine akute Form von Gastritis, Geschwüren und Lebensmittelvergiftungen. Die charakteristischen Symptome von Krankheiten sind Aufstoßen, Sodbrennen und Erbrechen, nachdem Alkohol und toxische Substanzen in den Körper gelangt sind..

    Eine Verschlimmerung der Gastritis kann durch Fehlfunktionen des Nervensystems beeinträchtigt werden: Stress, Müdigkeit, Erregung. Bei einem Geschwür stößt der Patient häufig auf Verstopfung: Der Magen ist gestört, der Darm ist anfällig für Entzündungen. Kein Appetit, starker Gewichtsverlust und Übelkeit.

    Andere Krankheiten

    Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sind bei diesen Symptomen am häufigsten, eine Schädigung von Organen, die indirekt mit dem genannten System zusammenhängen, ist jedoch nicht ausgeschlossen:

    1. Leber und Gallenblase. Bei Problemen mit Leber und Gallenblase hat der Patient Fieber, ein unangenehmes Gefühl von Schwäche und ständigem Schwindel, begleitet von Durchfall. Bei Lebererkrankungen sind die Hauptmerkmale das Auftreten von Apathie, ein ständiges Gefühl der Müdigkeit, der Wunsch, so wenig wie möglich zu gehen und sich anderen aktiven Aktivitäten zu widmen. Ein wichtiges Signal - beim Stuhlgang verdunkelt sich der Urin und der Kot wird heller. Krampfschmerzen.
    2. Pankreas. Wenn verschiedene Arten von blauen Verfärbungen am Körper festgestellt werden, das Auftreten punktueller Blutungen und scharfe Bauchschmerzen immer häufiger zu stören beginnen, ist ein Signal möglich, dass die Bauchspeicheldrüse anfällig für die Krankheit ist. In der Regel entwickelt sich eine Pankreatitis. Schmerzempfindungen sind akut und "langweilig". Die Person leidet unter Erbrechen, Durchfall, Sodbrennen, Aufstoßen, Blähungen, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust. Möglicher bösartiger Tumor, der sich am Kopf der Bauchspeicheldrüse entwickelt.
    3. Milz. Schmerzhafte Empfindungen entstehen durch die Ausdehnung der Milz. Dies ist auf die Entwicklung von Krankheiten zurückzuführen: Tuberkulose, Malaria, Anämie und Blutkrankheiten. Die Person wird blass, Atemnot, Schwäche und häufiges Schwindelgefühl treten auf.
    4. Osteokondritis der Wirbelsäule. Bei Osteochondrose sind Schmerzen möglich, die Empfindungen bei Gastritis ähneln. Ein wichtiger Unterschied besteht darin, dass bei Gastritis unangenehme Schmerzen mit dem Eintritt von Nahrungsmitteln in den Körper zunehmen. Bei Osteochondrose wird Unwohlsein durch Bewegung und eine Veränderung der Körperposition verursacht. Bei Frauen in Position wird dies als Zeichen einer schlecht entwickelten Wirbelsäule angesehen..

    Schmerzen bei Kindern und Neugeborenen

    Wenn ein Kind die oben genannten Symptome hat, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen oder einen Arzt aufsuchen. Das Baby kann aufgrund emotionaler Ausbrüche ein unangenehmes Symptom haben. Neugeborene leiden häufiger unter Schmerzen im Nabelbereich aufgrund instabiler Magen- und Darmarbeit. Schmerzen führen zu Verstopfung und Laktoseintoleranz. Wenn das Kind krank ist, die Temperatur gestiegen ist, sich die Hautfarbe und die Art des Stuhls geändert haben, ist eine Untersuchung im Krankenhaus erforderlich.

    Medikamente

    Abhängig von den betroffenen Organen wird dem Patienten eine Vielzahl von Pillen verschrieben. In Gegenwart von pathogener Mikroflora werden Hemomycin, Tsiprolet, Tetracyclin, Amoxiclav, Amoxicillin verschrieben. Um Gas und Blähungen zu beseitigen, sind Medikamente wie Espumisan geeignet. Wenn der Schmerz durch das Eindringen giftiger Substanzen in den Körper verursacht wird (der Magen ist geschädigt), müssen Sie Smecta oder Filtrum verwenden. Um Verstopfung zu beseitigen, werden Duphalac und Microlax verwendet.

    Um die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu normalisieren, werden Pankreatin, No-Shpu, Ibuprofen und Mezim empfohlen.

    Behandlung zu Hause

    Falls gewünscht, ist es zulässig, zu Hause selbständig spezielle Abkochungen vorzunehmen. Sie stabilisieren die Arbeit der betroffenen Organe, wirken sich günstig auf das Ergebnis und die Intensität der Behandlung aus:

    • Weißkohlsaft ist geeignet, wenn nach jeder Mahlzeit ein Gefühl der Schwere auftritt. Der Saft wird an einem kühlen Ort aufgegossen. 2 bis 3 mal täglich 1 Teelöffel 40 Minuten vor den Mahlzeiten einnehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 7 bis 10 Tage, je nachdem, wie schnell die Schmerzen verschwinden.
    • Granatapfel- und Apfelbeergetränke beseitigen schmerzhafte Gastritisempfindungen. Trinken Sie einmal am Tag ein Glas.
    • Wenn Sie abends oder nachts Schmerzen haben, ist ein Sud auf der Rinde von Eiche, Johanniskraut und Schafgarbe hilfreich. Wirkt beruhigend und analgetisch.
    • Das Abkochen von Aloe-Blättern wird verwendet, um den Appetit zu steigern. Sie müssen mindestens 12 Stunden unterrichten, 2-3 mal am Tag.

    Verhütung

    Um ähnliche Situationen in Zukunft zu vermeiden, müssen Sie Ihren eigenen Lebensstil sorgfältig überwachen. Gehen Sie Sport treiben, achten Sie auf die richtige Ernährung, stützen Sie sich nicht auf schweres und Junk Food. Versuchen Sie alles, um einen stabilen Körper zu erhalten. Besuchen Sie das Krankenhaus einmal im Jahr, hören Sie zu, was der Arzt sagt, und vernachlässigen Sie seinen Rat nicht. Gib schlechte Gewohnheiten auf: Alkohol, Rauchen und Drogen. Versuche weniger nervös zu sein.

    Artikel Über Cholezystitis