Die Größe der Gallenblase bei Erwachsenen: Norm und Abweichungen

Die Gallenblase - die Größe, die Norm bei Erwachsenen, die quantitative und qualitative Zusammensetzung der spezifischen Sekretion, die die Leber für den Verdauungsprozess produziert, ist Gegenstand obligatorischer Untersuchungen für bestimmte Symptome. Luxation und Größe der Gallenblase können ein variabler Indikator sein, der als bedingte Norm anerkannt ist und bis zu 6 cm Länge und 2 cm Breite schwankt. Bei Vorhandensein zusätzlicher Anzeichen der Krankheit weist dieser Parameter häufig auf das Vorhandensein einer Pathologie der Bauchspeicheldrüse und der Leber bei Erwachsenen hin.

Struktur und Lage

Die Gallenblase ist ein wesentlicher Bestandteil des hepatobiliären Systems in unmittelbarer Nähe der Leber (über spezielle Kanäle wird sie mit einer speziellen Flüssigkeit gefüllt, die rund um die Uhr ausgeschieden wird, um Nahrungsbestandteile abzubauen) und der Bauchspeicheldrüse. Der pathologische Zustand der Gallenblase kann nicht nur zu einer Störung der Aktivität des GBS führen, sondern auch den Zustand des Verdauungssystems im Allgemeinen beeinflussen..

In Anbetracht der Aktivität der Gallenblase sollten einige Umstände berücksichtigt werden:

  1. Die Besonderheit der durchgeführten Hardwarestudien besteht darin, dass die Größe der Gallenblase sowie ihre Position und Form von bestimmten Umständen abhängen, und dies ist nicht immer eine Pathologie.
  2. Seine Form wird von der Füllung bestimmt und ist birnenförmig, rund oder zylindrisch. Die Beschreibung des Organs als birnenförmiger Sack, der teilweise unter der Leber liegt, ist das Konzept der bedingten Norm der Gallenblase, der Größe und des Aussehens des Hohlorgans in der Abbildung im anatomischen Handbuch.
  3. Während der lebenswichtigen Aktivität verändert sich die Gallenblase ständig, da sie äußerst wichtige Funktionen erfüllt. Ein Erwachsener spürt dies nicht während des normalen Betriebs des Systems, sondern sofort, sobald die Prozesse die Grenzen der Physiologie überschreiten.
  4. Der Hauptzweck des Magen-Darm-Trakts ist die Speicherung des von der Leber produzierten Sekretes und dessen dosierte Versorgung des Darms, die für den Beginn des Verdauungsprozesses notwendig ist. Es füllt sich, während eine Person nicht isst, und leert sich, wenn Nahrung in den oberen Darm gelangt.
  5. Die Größe der Gallenblase hängt vom Alter der Person ab, teilweise vom Geschlecht und der Körpergröße. Die Normen können jedoch mit bestimmten physiologischen Prozessen und Krankheiten variieren und hängen von der Zusammensetzung des aufgenommenen Lebensmittels ab, da mehr Galle benötigt wird, um fetthaltige Lebensmittel zu verdauen.
  6. Die von der Norm abweichenden anatomischen Eigenschaften des Gallensacks können auf angeborene Fehlbildungen, äußere und innere Einflussfaktoren zurückzuführen sein. Eine Veränderung der Größe der Gallenblase, eine Veränderung der Luxation und Form, das Auftreten von Knicken, die unter dem Einfluss von pathologischen Prozessen ganz anderer Art auftreten können, werden das Ergebnis anderer im Körper vorhandener Pathologien.

Funktionen und Funktionsstörungen

Bei der Untersuchung der Leber, der Bauchspeicheldrüse und des Hohlorgans selbst bei Erwachsenen, beispielsweise Ultraschall, ist die Größe der Gallenblase nicht das Hauptkriterium, sondern ein wichtiges diagnostisches Kriterium. Die Dicke der Wände der Gallenblase ist bei 2-3 mm als normal definiert, aber bereits 4 mm oder mehr weisen auf das Vorhandensein einer Entzündung im Gewebe hin. Mit äußerer Bedeutungslosigkeit und dem Vertrauen, dass eine Person auch nach einer Cholezystektomie relativ ruhig leben kann, spielt das Hohlorgan eine große Rolle:

  • sammelt kontinuierlich Galle, die von der Leber abgesondert wird, und kann eine ziemlich große Menge davon ansammeln;
  • Leitet die Konzentration der Gallensekretion und reguliert das Ausstoßvolumen in Abhängigkeit von der Zusammensetzung und Menge der aufgenommenen Nahrung.
  • erzeugt eine ausreichende Menge an spezifischer Flüssigkeit, damit Lebensmittel schneller und einfacher verdaut werden können;
  • fördert die Arbeit der Darmmotilität, die Emulgierung von Fetten, die Verdauung von Proteinbasen und die Ausscheidung von Substanzen, die nicht durch die Nieren gelangen.

Bei der Durchführung der Diagnostik hängt die Größe der Gallenblase, ihre Luxation und Form, das Vorhandensein pathologischer Prozesse von ihrem gesunden oder pathologischen Zustand ab. Es ist charakteristisch, dass Forschung oft nur in dem Moment erforderlich ist, in dem die Krankheit Signale liefert, die nicht ignoriert werden können. Manchmal wird es versehentlich während der Hardwarediagnose der Leber oder der Bauchspeicheldrüse gefunden, was wiederum die Wechselbeziehung und gegenseitige Beeinflussung von Prozessen beweist.

Ursachen und Wirkungen

Statistische Berechnungen zeigen, dass Frauen viel häufiger Gallenpathologien entwickeln. Dies ist verbunden mit den Besonderheiten der anatomischen Struktur, Veränderungen der für die Fortpflanzungsperiode charakteristischen Hormonspiegel. Bei Übergewicht, Einnahme von Medikamenten und Verhütungsmitteln kann aber auch die Entwicklung von Krankheiten ausgelöst werden. Die Standardlänge des Magen-Darm-Trakts bei erwachsenen Frauen ist im Gegensatz zu Männern auf 6-10 cm begrenzt, bei einer Breite von 3-5 cm und einer Dicke der Bläschenwände von 2-3 mm. Dies sind Indikatoren der Norm.

Unter den vielen Gründen für die Entwicklung pathologischer Prozesse werden standardmäßig folgende unterschieden:

  1. Krankheitserreger, die Entzündungen in den Zellen eines Hohlorgans auslösen - bakteriellen Ursprungs, infektiöser oder sogar viraler Ätiologie (dies kann das Ergebnis einer Infektion sein, die permanent im Körper vorhanden ist). Häufig sind Staphylokokken, Streptokokken oder Pseudomonas aeruginosa.
  2. Parasitäre Invasionen sind eine Folge der signifikanten Ausbreitung von Helminthen im Körper, des Übergangs sexuell übertragbarer Infektionen auf die Beckenorgane und darüber hinaus oder ihres Eindringens aus dem Magen-Darm-Trakt.
  3. Das Vorhandensein erblicher, angeborener oder erworbener Veränderungen - Transformation der Blase, Knicke, Verengungen und Verdrehungen, Abweichungen in der anatomischen Struktur, die nicht pathologisch sind, sondern negative Veränderungen der Funktionalität verursachen.
  4. Änderung der normalen Zusammensetzung der Gallensekretion zu pathologisch, wobei eine übermäßige Anwesenheit von Verbindungen zur Bildung von Zahnstein führt - Cholesterin, Bilirubin oder gemischt. Dies schließt auch Änderungen der quantitativen Konzentration von Gallensäuren ein, die vor dem Hintergrund von Stoffwechselstörungen oder der Pathologie des Organs, das die Galle synthetisiert, auftreten.
  5. Gutartige oder bösartige Neubildungen, die sich auf die gewohnte Lage der Gallenblase oder direkt darauf beziehen.

Wie erfolgt die Diagnose?

Die normale Funktion der Gallenblase führt einen Patienten selten zu einem Gastroenterologen oder Hepatologen, und normalerweise wissen nur wenige Menschen genau, wo sich der Gallensack befinden sollte und wie groß er normalerweise ist. Anfangs treten Veränderungen im Zustand der Gallenblase bei einem Erwachsenen asymptomatisch auf, daher wird ihre Untersuchung nicht durchgeführt. Es besteht ein klarer Zusammenhang zwischen Erkrankungen der Gallenblase und der Leber, der Bauchspeicheldrüse, die sich bei Erwachsenen parallel entwickeln oder zu einer natürlichen Fortsetzung einer bestehenden Krankheit werden können.

Die vom Patienten aufgeführten Symptome - Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen im rechten Hypochondrium, Gelbfärbung der Haut und der Sklera - sind charakteristisch für die Erkrankung eines Segments des hepatobiliären Systems. Und wenn es keinen Ikterus gibt - dann für die akute Pathologie des Verdauungssystems. Die Anamnese bei Erwachsenen basiert auf äußeren Anzeichen und den beschriebenen Empfindungen. Die Untersuchung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase sowie die Bestimmung der Größenabweichung ist jedoch aufgrund der komplexen Lage ein schlecht durchgeführtes und nahezu ineffektives Verfahren.

Weder Percussion noch Palpation oder die gründlichste Untersuchung können die Hardwarediagnose ersetzen - eine zugängliche und informative Methode, um Informationen über den Zustand der Galle bei Erwachsenen zu erhalten, deren Größe innerhalb normaler Grenzen oder Abweichungen liegt. Die anfängliche und normalerweise ausreichende Methode ist die Ultraschalldiagnostik. Es wird durchgeführt, nachdem eine bestimmte Zubereitung durchgeführt wurde, um harmlose Gründe wie gasbildende Produkte und Darmausdehnung zu beseitigen, wobei nur pathologische Veränderungen zurückbleiben.

Bei der Dekodierung der Ultraschallanalyse werden mehrere Parameter berücksichtigt und nicht nur die Größe des Gallensacks:

  • Ultraschall gibt Indikatoren für die Breite, Länge und Dicke der Wände und unter Verwendung der entwickelten Formeln berechnet der Kliniker die Gesamtmenge einer Hohlblase;
  • Eine signifikante Zunahme der Größe kann durch eine signifikante Anzahl von Steinen oder das Vorhandensein mehrerer, aber großer Volumina verursacht werden.
  • Eine Abweichung von der Norm in der Länge ist häufig mit einer Entzündung des gemeinsamen Gallengangs und seiner signifikanten Schwellung oder einem Hinweis auf einen beeinträchtigten Gallenabfluss aufgrund von Zahnsteinwanderungen oder einer anderen möglicherweise möglichen Ursache verbunden.
  • Der Längenparameter kann sowohl bei akuter Cholezystitis als auch bei chronischer im Stadium der Exazerbation ansteigen.
  • Die Zunahme der Breite bei einem Erwachsenen kann durch dieselben Prozesse erklärt werden, da negative Veränderungen nicht zu einer Dehnung der Breite oder Länge führen, sondern zu einer Zunahme des Gesamtvolumens.
  • Das Wachstum der Wandstärke gegenüber der Norm ist ein Hinweis auf eine Entzündung, zeigt jedoch weder die Art noch den Entwicklungsgrad an.

Die Ergebnisse einer Analyse des Zustands der Gallenblase bei Erwachsenen, Änderungen ihrer Größe und Abweichungen von der Norm sind nur ein Grund für weitere Analysen, Differentialdiagnosen und Annahmen. Das Konzept einer Norm in der Medizin ist bedingt und kann unter verschiedenen Umständen variieren..

Normale Größe der Gallenblase durch Ultraschall

4 Minuten Autor: Irina Bredikhina 126

  • Strukturmerkmale
  • Messungen vornehmen
  • Richtige Vorbereitung für Ultraschall
  • Normale Gallenblasengröße
  • Krankheiten, die Veränderungen der Organgröße verursachen
  • Ähnliche Videos

Die Analyse der Größe der Gallenblase ermöglicht die frühzeitige Erkennung des Vorhandenseins eines pathologischen Prozesses. Abhängig von der aufgetretenen Krankheit sind die Symptome signifikant unterschiedlich. Die Bildung von Polypen im Gallensystem manifestiert sich in der Regel in den frühen Stadien in keiner Weise. Dieser Vorgang kann nur bei einer Routineinspektion erkannt werden..

Das Vorhandensein von Steinen ist leichter zu bestimmen, sie gehen mit starken Schmerzen einher. Unabhängig von der Art der Krankheit führen pathologische Veränderungen zu einer Reihe von Komplikationen. Während einer Routineuntersuchung muss eine Ultraschalluntersuchung des Organs durchgeführt werden. Bei Schmerzen sofort einen Arzt aufsuchen.

Strukturmerkmale

Die Gallenblase und die Leber sind miteinander verbundene Organe. Das Organ, das ein Reservoir für Galle ist, befindet sich im vorderen Teil der Leber und ähnelt im Aussehen einer Birne. Blasenkomponenten:

  • Unterseite,
  • Körper,
  • Hals.

Die Galle wird von Leberzellen produziert und von der glatten Muskulatur reguliert. Dieser Prozess ist konsistent und kontinuierlich. In der Gallenblase nimmt die Galle aufgrund der Wasseraufnahme um ein Vielfaches zu. Die Blockierung der Wege, über die die Galle in den Darm gelangt, führt zur Bildung eines leichten Stuhls. Wenn die Stoffwechselprozesse des Körpers gestört sind, kann Cholesterin das Auftreten von Gallensteinen verursachen.

Messungen vornehmen

Die Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) ist die schnellste und effektivste Methode zur Bestimmung von Form und Volumen sowie des Vorhandenseins von Veränderungen. Vor der Ultraschalltherapie führt der Arzt eine visuelle Untersuchung durch und tastet den Bauch ab. Um ein echtes Ergebnis zu erzielen, müssen Hochfrequenzgeräte verwendet werden, mit denen Sie die Größe kleiner innerer Organe millimetergenau bestimmen können..

Mit Ultraschall können folgende Parameter identifiziert werden:

  • Orgellänge,
  • Breite,
  • Wandstärke.

Nach Erhalt der Ergebnisse wird anhand der Formeln das Volumen der Gallenblase bestimmt. Wenn der Ultraschall normale Größen aufweist, besteht kein Grund zur Besorgnis, das Organ funktioniert normal und es gibt keine Abweichungen. Wenn die Blase vergrößert ist, tritt höchstwahrscheinlich eine Gallensteinerkrankung oder Cholezystitis auf. Während des Ultraschalls wird auch eine Analyse der Wände des Organs durchgeführt.

Richtige Vorbereitung für Ultraschall

Um genaue Ergebnisse zu erhalten, muss sich der Patient vor dem Ultraschall richtig vorbereiten. Die Gasbildung im Darm kann das Ergebnis der Studie negativ beeinflussen. Daher muss vier Tage vor dem Eingriff Folgendes von der Ernährung ausgeschlossen werden:

  • ballaststoffhaltiges Gemüse;
  • Erbsen, Bohnen, Mais, Sojabohnen;
  • Brot und Backwaren;
  • Milchprodukte;
  • fetthaltige Mahlzeiten.

Es wird auch empfohlen, Espumisan, Festal, einzunehmen, da sie den Gehalt an Darmgasen reduzieren. Ultraschall wird morgens auf nüchternen Magen durchgeführt. Es ist verboten, vor dem Eingriff Kaffee, starken Tee und Rauch zu trinken.

Manchmal ist es notwendig, die Blase auf Kontraktionsfähigkeit zu testen. Zu diesem Zweck wird die erste Studie auf nüchternen Magen und die zweite nach Einnahme von Choleretika und fetthaltigen Lebensmitteln durchgeführt.

Normale Gallenblasengröße

Bevor Sie mit den Abweichungen der Parameter der Blase fortfahren, müssen Sie deren Größe im Normalzustand kennen. Bei Erwachsenen ist die Größe der Gallenblase praktisch gleich.

Tabelle. Die Größe der Gallenblase ist bei Frauen normal

Länge7-10 cm
Breite4-6 cm
Dickenicht mehr als 4 mm
Volumen40-90 ml
Gemeinsamer Kanaldurchmesser7-9 mm
Lobardurchmessernicht mehr als 3 mm

Krankheiten, die Veränderungen der Organgröße verursachen

Cholezystitis ist das Auftreten eines entzündlichen Prozesses in der Blase, der zu einer Verdickung der Wand führt. Symptome: Schwäche, Schmerzen in der rechten Bauchseite, Erbrechen, Fieber. Die Situation wird durch die Aufnahme von fettem, scharfem Essen und Alkohol verschärft. Im chronischen Krankheitsverlauf treten Exazerbations- und Remissionsperioden auf. Die Verwendung einer speziellen Diät erleichtert den Zustand des Patienten erheblich.

Cholelithiasis führt zu einer Vergrößerung der Gallenblase. Dies ermöglicht es, den Grad der Komplexität der Krankheit zu identifizieren. Das Hauptzeichen, das auf das Vorhandensein von Steinen in der Blase hinweist, sind Steine, die während einer Ultraschalluntersuchung sichtbar sind. Wenn die Kanäle erweitert sind, kann dies bedeuten, dass der Stein den normalen Gallenfluss verhindert. Das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase beunruhigt fast die Hälfte der Frauen mittleren Alters.

Hydrops der Blase, mit anderen Worten - Wassersucht - ist eine Komplikation der Gallensteinerkrankung. Eine Krankheit tritt auf, wenn ein Stein den Gallengang blockiert und es keinen Auslass dafür gibt. Gleichzeitig nimmt das Organ an Größe zu, schwillt an, es kommt zu einem entzündlichen Prozess. Dyskinesie ist eine Erkrankung, bei der die Gallenblase aufgrund hoher Muskelverspannungen etwas komprimiert aussieht. Geschmierte Konturen und eine signifikante Verdickung der Wände weisen auf das Vorhandensein von Neoplasmen hin.

Eine Abweichung von der normalen Größe der Blase ist ein alarmierendes Symptom, das eine sorgfältige weitere Diagnose erfordert. Manchmal kann eine vergrößerte Gallenblase von selbst verschwinden. In einigen Fällen ist die Ursache eine abnormale Struktur. Wenn nach dem Essen auf der rechten Seite eine Schwere oder ein Gefühl der Blähung auftritt, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen und sich einer Untersuchung unterziehen. Gesundheit!

Ultraschall der Gallenblase: Dekodierung und Norm

Die Gallenblase ist ein wichtiges Organ. Seine Gesundheit und Leistung müssen sorgfältig überwacht werden. Dabei kann den Menschen geholfen werden, indem die Ergebnisse eines Ultraschalls der Gallenblase mit der Definition der Funktion dekodiert werden. Dank der Ultraschalluntersuchung kann jeder die Gesundheit seiner Gallenblase und der dazu passenden Kanäle sicherstellen.

Pathologie

Es gibt viele Krankheiten und Formationen, die mit Ultraschall in der Gallenblase gesehen werden können. Jeder von ihnen hat Symptome und Entwicklungsmerkmale. Lassen Sie uns die häufigsten Pathologien genauer betrachten.

Cholesterinose

Diese Krankheit ist durch den Prozess der Ablagerung von Cholesterin im Organ gekennzeichnet. Diese pathologischen Wirkungen führen zum Auftreten einer Entzündung. Die Faktoren, die den Beginn der Bildung von Cholesterinose beeinflussen können, sind Krankheiten: Diabetes mellitus, Fettleibigkeit, Schilddrüsenerkrankungen und andere.

Mit Hilfe von Ultraschall ist es möglich, die anterolaterale Wand zu charakterisieren. Bei der Ultraschalluntersuchung ist diese Krankheit als ungleichmäßige Verdickung der Blasenwände sichtbar. Bei einer diffusen Form werden separate Bereiche beobachtet, ähnlich einer gepunkteten Linie.

Dyskinesie

Diese Krankheit bedeutet das Vorhandensein einer Verletzung im Prozess des Gallenabflusses aufgrund falscher Kontraktionen der Gallenblase. Es tritt häufig aufgrund einer hormonellen, hypotonischen oder hyperkinetischen Störung auf. Um den Gallenfluss zu verbessern, sollten Sie die Ernährung anpassen und Stress vermeiden..

Mit Hilfe von Ultraschall kann diese Krankheit erkannt werden. Dyskinesie ist auf dem Bild als ungleichmäßiger Umriss des Organs, das Vorhandensein gebildeter Verengungen und Knicke sichtbar. Die Wände sind verdickt und in starkem Ton. Auch bei diesem Verfahren ist es möglich, die Kontraktilität der Blasenwände zu verfolgen, und ihre Unrichtigkeit ist das Hauptzeichen für Dyskinesie..

Krebs ist eine der schwerwiegendsten und gefährlichsten Pathologien.

Es gibt viele Ursachen für die Krankheit..

Dazu gehören genetische Veranlagungen, Rauchen und Alkoholabhängigkeit sowie schwere Lebensmittel.

In den frühen Stadien treten fast keine Symptome auf.

Im Laufe der Zeit beginnt sich Krebs zu manifestieren, was zu allgemeiner Schwäche, Blähungen und Kilogrammverlust führt.

Um die Krankheit zu bestimmen, greifen sie zunächst auf Ultraschall der Gallenblase, des MT (Harnleiter) und der Leber zurück. Wenn es andere Fragen gibt, wird auch der Ultraschall des Abdomens besucht. Krebssignale im Ultraschall sind: ungleichmäßig dichte und verdickte Wände des Organs, seine Vergrößerung. Möglicher Nachweis von Metastasen.

Tumor

Ein Tumor der Gallenblase ist die Proliferation von für den Körper untypischen Zellen auf Organgewebe. Kann gutartig oder bösartig sein. Oft wird dieser bösartige Tumor mit einer Gallensteinerkrankung kombiniert. Bei einem bösartigen Tumor ist eine sofortige Operation erforderlich.

Bei einer Ultraschalluntersuchung ist diese Krankheit durch Faktoren sichtbar: Wandverdichtung, unebene Ränder des Organs, Vorhandensein sichtbarer Neoplasien. Fernmetastasen sind ein Signal.

Wassersucht

Eine Krankheit namens Wassersucht ist durch eine Vergrößerung der Gallenblase gekennzeichnet. Dropsy ist auf einen verstopften zystischen Gang zurückzuführen. Der Grund dafür kann das Vorhandensein eines Steins im Körper sein. Aufgrund von Wassersucht sammelt sich Schleim in der Gallenblase an. Das Hauptsymptom sind schmerzende dumpfe Schmerzen im Bereich des Organs. Wenn Sie zu spät kommen, kann der gesamte Schleim in die Bauchhöhle gelangen..

Ein Indikator für Wassersucht ist eine signifikante Zunahme der Organgröße, die im Ultraschall sichtbar ist. Aus diesem Grund können Sie erschöpfte Wände sehen. In der Studie ist es möglich, das Vorhandensein von Schleim im Organ zu sehen.

Suspension

Aufgrund des Vorhandenseins einer großen Menge Cholesterin im Körper kann die Suspension der Suspension in der Gallenblase beginnen. Anschließend bilden sich Steine ​​und Sand im Körper. Das Symptom ist Erbrechen mit dicker Galle, selbstbewusstem Appetitverlust, akutem Sodbrennen, abwechselndem Durchfall und Verstopfung. Wenn diese Krankheit festgestellt wird, sollten Sie fetthaltige Lebensmittel ablehnen..

Mit Hilfe des Ultraschalls der Gallenblase ist es möglich, die Suspension anhand der Anzahl und Art der Gerinnsel und Flocken zu charakterisieren. Dadurch wird die richtige Art der Federung diagnostiziert.

Adenomyomatose

Diese Diagnose ist durch ein Überwachsen der gutartigen Natur der Wände der Gallenblase gekennzeichnet. Jede Schicht der Organmembran ist an diesem pathologischen Prozess beteiligt. Die Verdickung kann 10 mm erreichen, wodurch der Abstand im Inneren erheblich verringert wird. Adenomyomatose unterscheidet sich nicht bei Vorliegen schwerwiegender Symptome. In einem kritischen Zustand, Gelbsucht, sind Schmerzen im rechten Hypochondrium möglich.

Bei der Ultraschalluntersuchung ist die Adenomyomatose durch folgende Indikatoren gekennzeichnet: Verdichtung, Zunahme der Blasenwände bis zu 8 mm oder mehr. Das Organlumen ist unbedeutend. Ein wichtiger Faktor ist die Anzahl der Polypen.

Cholezystitis

Diese Krankheit bedeutet das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses in der Gallenblase. Die Ursache für den Ausbruch der Krankheit ist das Eindringen einer Darminfektion in das Organ, die mit dem Blut übertragen wird und zu einer Stagnation der Galle führt. Symptome sind dumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium, ein Gefühl von Blähungen in der Bauchhöhle, Übelkeit und ein ungewöhnlicher Geschmack im Mund.

Ein Indikator für eine akute Cholezystitis ist eine Wandverdickung von mehr als 4 mm, eine Vergrößerung des Organs, das Vorhandensein einer großen Anzahl innerer Septa und eine Erhöhung des Blutflusses der zystischen Arterie. Chronische Cholezystitis ist gekennzeichnet durch eine Verringerung der Größe der Blase, ihrer verdickten, verdichteten Wände, unebenen Umrisse und kleinen Einschlüsse.

Cholelithiasis

Diese Krankheit wird auch als Gallensteinkrankheit bezeichnet. Fettleibigkeit, Hormonaufnahme, Vererbung können die Ursache sein. Im Ultraschall ist die Cholelithiasis gekennzeichnet durch:

  • das Vorhandensein kleiner Lichtformationen;
  • dunkle Echoschatten;
  • Verdickung der Wände;
  • Rauheit des Umrisses;
  • Schlamm.

Polypen

Im Ultraschall sind Polypen als runde Formationen in Form eines Tumors an der Wand eines Organs sichtbar. Der Grund kann Genetik, Stoffwechselstörungen und mehr sein. Sie können sich als bösartig herausstellen, wenn sie im Ultraschall 1 cm überschreiten oder schnell wachsen.

Angeborene Anomalien

  • Doppelorgel;
  • Fehlen eines Organs (Agenese);
  • das Vorhandensein von Divertikeln (Wandvorsprünge);
  • atypische Organanordnung.

Die beschriebenen Pathologien treten sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auf. Daher wird Ultraschall für solche abnormalen Zustände auch für Kinder verschrieben.

Standards

Die normalen Parameter (Größe und Volumen) für die Gallenblase eines Erwachsenen sind:

  • Länge - 6-10 cm, Breite - 3-5 cm;
  • Volumen im Bereich von 30 bis 70 cm Würfel;
  • Orgelwandstärke - bis zu 4 mm;
  • birnenförmige oder zylindrische Form;
  • Querschnittsgröße - 3-3,5 cm;
  • lobare Gallengänge nicht mehr als 3 mm;
  • der Boden ragt nicht mehr als 1,5 cm aus dem Boden der Leber heraus;
  • Reduktion auf 70% des auf nüchternen Magen und 15 Minuten nach choleretischem Frühstück gemessenen Volumens;
  • Durchmesser des Gallengangs - 6-8 mm.

Jede durch Ultraschall erkannte Krankheit muss geklärt und beobachtet werden.

Protokoll

So sieht das Protokoll zur Dekodierung des Ultraschalls der Gallenblase und anderer Bauchorgane aus:

Video

Das folgende Video gibt einen Überblick über viele Probleme des Ultraschalls der Gallenblase: einschließlich der normalen Indikatoren für den Zustand des Organs.

Fazit

Das Vertrauen in die Gesundheit Ihrer inneren Organe ist für jeden Menschen sehr wichtig. Ein Ultraschall kann helfen, Ihren Zustand zu überwachen. Die Vorbereitung auf einen Ultraschall der Gallenblase erfordert keine komplexen Maßnahmen, aber dank dieser einfachen und schmerzlosen Methode kann der Patient seine Gesundheit sicherstellen oder ihm wird sofort eine Behandlung verschrieben.

Gallenblasengrößen: Norm und Abweichungen

Die Untersuchung des Gallensystems mittels Ultraschall ist eine der häufigsten diagnostischen Methoden in der Gastroenterologie. Die auf diese Weise bestimmten Abmessungen der Gallenblase und der Gallenwege sind äußerst wichtig für die Diagnose eines ziemlich breiten Spektrums von Pathologien. Um die Ergebnisse der Studie richtig zu interpretieren und das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses festzustellen, sind Kenntnisse über die normalen Organgrößen in diesem Bereich erforderlich..

  • 1. Die Struktur der Gallenblase und der Gallenwege
  • 2. Indikationen für Ultraschall des Gallensystems
  • 3. Vorbereitung auf die Forschung
  • 4. Normale Größen bei Erwachsenen
  • 5. Abweichungen von Normalwerten
    • 5.1. Erhöhte Gallenblase
    • 5.2. Reduktion der Gallenblase
    • 5.3. Wandverdickung
    • 5.4. Änderung des Durchmessers der Gallengänge

    Die Gallenblase (GB) ist ein Hohlorgan im rechten Hypochondrium. Es besteht aus drei Bauteilen - Boden, Körper und Hals. Die Wand besteht aus drei Schichten - schleimig, muskulös und zufällig (außen). Die Funktion dieses Organs besteht darin, die von der Leber produzierte Galle anzusammeln und beim Essen freizusetzen..

    Die Gallenblase ist ein wesentlicher Bestandteil eines einzelnen Gallensystems. Es beginnt im Lebergewebe mit kleinen lobulären Gängen. Sie gehen in zwei große Lobarkanäle über (rechts und links). Sie verbinden sich auch miteinander und bilden einen gemeinsamen Lebergang. Von der Gallenblase fließt Galle durch den Ductus cysticus. Die zystischen und gemeinsamen Lebergänge bilden zusammen den gemeinsamen Gallengang, der in den Zwölffingerdarm fließt. In einigen Fällen ist es zusätzlich mit dem Pankreasgang verbunden..

    Ein Ultraschall der Gallenblase wird von einem Arzt verschrieben, wenn folgende Indikationen vorliegen:

    • schmerzhafte Empfindungen im rechten Hypochondrium und / oder in den epigastrischen (epigastrischen) Bereichen;
    • Verfärbung der Haut, Schleimhäute, Sklera der Augen gelb
    • das Vorhandensein von anhaltendem Juckreiz;
    • Langzeitaufnahme von Substanzen, die zu Erkrankungen der Leber, der Gallenblase, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse (Alkohol, einige Drogen) beitragen;
    • das Vorhandensein von Veränderungen bei Blutuntersuchungen, die auf eine Pathologie des Gallensystems hinweisen;
    • Verdacht auf eine Neubildung der Gallenwege;
    • Trauma der Bauchorgane.

    Außerdem wird im Rahmen einer vorbeugenden Untersuchung Ultraschall der Gallenblase verschrieben, wenn keine Beschwerden des Patienten vorliegen..

    Die Ergebnisse der Studie hängen nicht nur vom Vorhandensein einer bestimmten Nosologie ab, sondern auch vom Zustand des Patienten unmittelbar vor ihm. Damit die Ultraschallparameter zuverlässig sind, müssen mehrere einfache Regeln befolgt werden:

    • Durchführung einer Untersuchung nach 8 bis 14 Stunden Fasten (normalerweise reicht ein Fasten über Nacht im Schlaf aus);
    • Rauchen Sie nicht, trinken Sie vor dem Studium keinen Alkohol, Tee oder Kaffee.
    • Einige Menschen, die nach ärztlicher Verschreibung dazu neigen, die Gasproduktion im Darm zu erhöhen, müssen manchmal innerhalb von 1-2 Tagen eingenommen werden, bevor sie ein Medikament wie Simethicone testen.

    Normale Gallenblasen- und Kanalgrößen können von Person zu Person leicht variieren. Folgende Parameter können unterschieden werden, die während der Studie bewertet werden:

    • Die Länge der Gallenblase. Sie wird vom Boden bis zum Hals des Organs gemessen und liegt normalerweise zwischen 50 und 100 mm.
    • Die Breite der Gallenblase. Es ist zwischen der Vorder- und Hinterwand der Blase definiert. Bei einem gesunden Erwachsenen beträgt sie nicht mehr als 50 mm.
    • Blasenwandstärke. Sie sollte nicht mehr als 4 mm betragen.
    • Der Durchmesser der Gallengänge. Die Normalwerte für den linken und rechten Kanal unterscheiden sich nicht und betragen durchschnittlich 2-3 mm.
    • Der Durchmesser des gemeinsamen Gallengangs. Normalerweise sollte es 7 mm nicht überschreiten.

    Ein gesunder Mensch sollte keine Steine ​​(Steine) in der Gallenblase und den Gängen haben. Wenn sie gefunden werden, ist der Ultraschallarzt verpflichtet, ihre Größe und Lage anzugeben. Zum Beispiel ein Kalkül des gemeinsamen Gallengangs 5x11 mm.

    Abweichungen von der Norm können im Vergleich zu normalen Indikatoren sowohl nach oben als auch nach unten erfolgen..

    Es sei daran erinnert, dass nur die Abweichung der Größe der Organe der hepatobiliären Region vom Normalzustand kein Indikator für die Pathologie ist. Eine umfassende Beurteilung des Zustands des Patienten ist erforderlich. Daher sollten Sie zur Interpretation der Ergebnisse der Studie einen Arzt konsultieren..

    Eine Zunahme der Länge und / oder Breite eines Organs weist normalerweise auf eine Verstopfung der Gallenwege mit einem Stein hin, seltener auf Gerinnsel von Galle, Blut, Eiter und Würmern. Dann fließt die Galle nicht aus der Blase und schwillt an wie eine Kugel.

    Das gleiche Bild kann beobachtet werden, wenn die Kanäle von außen durch ein Neoplasma (gutartig oder bösartig) zusammengedrückt werden..

    Eine Verringerung der Größe der Gallenblase weist am häufigsten darauf hin, dass der Patient die Regeln für die Vorbereitung der Studie nicht befolgt hat (z. B. hat er vor einer Ultraschalluntersuchung gegessen oder geraucht). In diesem Fall schreibt der Arzt abschließend: "Die Gallenblase ist kontrahiert."

    Seltener ist eine Abnahme eines Organs eine Folge einer Fibrose seiner Wände aufgrund einer chronischen Entzündung. In diesem Fall schrumpft die Blase einfach..

    Mit zunehmender Dicke der Blasenwand schließt der Arzt eine Schlussfolgerung über das Vorhandensein einer Entzündung der Gallenblase (Cholezystitis)..

    Es versteht sich, dass eine Entzündung der Gallenblase durch Bakterien, seltener durch Protozoen (z. B. Lamblien), Helminthen (Würmer) oder mehrere Krankheitserreger gleichzeitig verursacht wird. Daher können bei der Behandlung dieser Pathologie antibakterielle, Antiprotozoen- und Anthelminthika erforderlich sein. In sehr seltenen Fällen kann die Cholezystitis steril (aseptisch) sein, dh sie hat keinen spezifischen Erreger.

    Die Verringerung der Größe der Gallengänge ist klinisch nicht signifikant. Deshalb werden in den meisten Fällen nur die Obergrenzen der Norm für ihren Durchmesser angegeben..

    Die Ausdehnung der Kanäle zeigt das Vorhandensein eines Hindernisses für die Bewegung der Galle durch sie an. In diesem Fall sprechen sie vom Vorhandensein einer biliären (biliären) Hypertonie. Die Gründe für die Entwicklung dieses Zustands sind ähnlich denen, die zu einer Vergrößerung der Gallenblase führen..

    Wenn Steine ​​in der Gallenblase oder in den Gängen gefunden werden, wird bei dem Patienten eine Cholelithiasis (GSD) diagnostiziert. Häufig leiden Frauen mit Fettleibigkeit oder erhöhtem Körpergewicht an dieser Pathologie. Bei der Cholezystolithiasis können Zahnsteine ​​in der Gallenblase gefunden werden. Wenn sie im gemeinsamen Gallengang gefunden werden, diagnostizieren sie "Choledocholithiasis"..

    In beiden Fällen muss ein kompetenter Facharzt konsultiert werden, um das Problem der chirurgischen Behandlung zu lösen.

    Der Ultraschall der Gallenblase ermöglicht es daher, akute oder chronische Erkrankungen des Gallensystems bei einem Patienten zu vermuten oder auszuschließen, und ermöglicht die sofortige Auswahl der richtigen Behandlungsmethoden für einen bestimmten Patienten..

    • Merkmale der Vorbereitung für den Ultraschall der Gallenblase
    • Grundlegende Tests zur Überprüfung des Zustands der Gallenblase
    • Die Essenz des Ultraschalls der Gallenblase mit Stress

    Und ein bisschen über Geheimnisse.

    Eine gesunde Leber ist der Schlüssel zu Ihrer Langlebigkeit. Dieses Organ erfüllt eine Vielzahl lebenswichtiger Funktionen. Wenn die ersten Symptome einer Erkrankung des Magen-Darm-Trakts oder der Leber festgestellt wurden, nämlich: Gelbfärbung der Sklera der Augen, Übelkeit, seltener oder häufiger Stuhlgang, müssen Sie einfach Maßnahmen ergreifen.

    Wir empfehlen Ihnen, die Meinung von Elena Malysheva zu lesen, wie Sie die Arbeit des LEBER in nur 2 Wochen einfach und schnell wiederherstellen können. Artikel lesen >>

    Die Größe der Gallenblase - die Norm und Pathologie

    Die Untersuchung der Gallenblase mittels Ultraschall oder MRT ermöglicht es Ihnen, Anomalien in der Organfunktion genau zu identifizieren, indem Sie die Größe und äußere Veränderungen bestimmen. Wenn die Größe der Gallenblase normal ist, die Wände nicht verdickt sind und keine Fremdkörper im Inneren vorhanden sind, deutet dies auf die äußere Gesundheit des Organs hin. Sie sollten herausfinden, wie groß die Gallenblase normalen Indikatoren entspricht.

    Die Parameter der Gallenblase sind normal

    Bei der Durchführung einer Ultraschalluntersuchung wird der Zustand des inneren Organs anhand folgender Punkte beurteilt:

    1. Lage (typisch, atypisch).
    2. Die Form.
    3. Maße.
    4. Interne Zusammensetzung.
    5. Wandstärke.

    Eine gesunde Gallenblase befindet sich in der breiten vorderen Hälfte der rechten Längsrille im unteren Teil der Leber zwischen den Segmenten 1 und 4. Ein atypischer Ort kann auf folgende Anomalien hinweisen:

    1. Eine Blase im oberen linken Quadranten finden.
    2. Lage am linken Leberlappen.
    3. Kartagener-Syndrom.
    4. Suprahepatische Lage im falciformen Band.
    5. Intrahepatische Lokalisation.
    6. Lokalisation separat im Bereich des Zwölffingerdarms.
    7. Retroperitoneale Lage.

    Die normale Form ist oval oder birnenförmig. Boden, Körper und Hals sind vorhanden. Das Vorhandensein eines S-förmigen Halses ist ein prädisponierender Faktor für das Auftreten von Cholezystitis und Gallendyskinesie. Anomalie bei der Entwicklung der Form - doppelte Gallenblase, das Vorhandensein mehrerer zystischer Gänge.

    Die Größen sind variabel und hängen von Geschlecht, Größe, Alter und Körpergewicht ab. Es wird angenommen, dass eine altersbedingte allmähliche Vergrößerung des Organs die Norm ist. Im Durchschnitt ist die Gallenblase auf nüchternen Magen 6 bis 8 cm lang und 1,5 bis 2 cm breit.

    Normalerweise sollten Steine ​​und Polypen nicht in der Orgel vorhanden sein. Es gibt schalltote Galle. Die Blasenschale ist ca. 20 mm dick. Dickenmessungen werden entlang der Vorderwand durchgeführt, da der Rücken an den Darm angrenzt, was die normale Diagnose erschwert. Wenn eine falsche Untersuchung durchgeführt wird, können Sie eine falsche Cholezystitis vermuten, was nicht stimmt.

    Die Struktur des Gallenorgans

    Leber und Gallenblase sind eng miteinander verbunden. Beide Organe sind Teil des hepatobiliären Systems. Die Gallenblase besteht aus drei Segmenten - dem Boden, dem Körper und dem Hals. Galle wird von Leberzellen - Hepatozyten - produziert. Die Pulpa der glatten Muskulatur steuert den Gallenfluss zum Organ. Dies ist ein fortlaufender Prozess. Wenn Galle in das Organ gelangt, nimmt ihre Menge aufgrund der Absorption von Wasser zu. Wenn Nahrung in den Darm gelangt, wird Galle aus der Gallenblase freigesetzt, um Nährstoffe, Vitamine und Mineralien zu verdauen und aufzunehmen.

    Ultraschalluntersuchung

    Der schnellste und informativste Weg, um den Zustand der inneren Organe herauszufinden, ist die Durchführung eines Ultraschallscans. Die MRT ist eine genauere Diagnosemethode, kann jedoch überhaupt nicht empfohlen werden, da sie zu teuer ist. Die MRT wird nur verschrieben, wenn der Verdacht auf eine Diagnose geklärt werden muss.

    Vor einem Ultraschall der Gallenblase wird manchmal eine allgemeine Untersuchung vorgeschrieben. Es umfasst eine Palpationsdiagnostik zur Identifizierung von Schmerzanomalien. Beim Abtasten bestimmt der Arzt die Lokalisation des Schmerzes und die Konturen der inneren Organe. Vor dem Besuch der Klinik ist es wichtig sicherzustellen, dass moderne Gerätemodelle verwendet werden, mit denen die kleinste Formationsgröße und geringfügige Entzündungen bestimmt werden können.

    Im Zuge der Betrachtung und Bestimmung der Länge und Breite der Gallenblase, der Wandstärke, wird das Volumen der Gallenblase berechnet. Wenn alle Parameter korrekt sind, ist der Patient gesund. Eine große Blase weist auf Entzündungen oder Steine ​​im Inneren hin.

    Daten entschlüsseln

    Mit Hilfe von Ultraschall wird ein dreidimensionales Bild erhalten, das es ermöglicht, die Struktur (Echogenität), Funktionalität und das Vorhandensein von Anzeichen pathologischer Veränderungen (Verdickung, Ausdünnung, vergrößerte Grenzen, Hypertrophie oder Unterernährung des Organs) zu bestimmen. Die Kanäle werden ebenfalls untersucht - sie werden erweitert oder verengt. Wenn pathologische Veränderungen oder Einschlüsse von Dritten gefunden werden, werden deren Durchmesser, Lokalisation und Füllungsgrad in der Gallenblase bestimmt.

    Abmessungen bei einem Erwachsenen

    Bevor Sie einen Patienten diagnostizieren und eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase durchführen, müssen Sie genau wissen, wie groß das Organ sein sollte. Messratentabelle:

    Länge7 - 10 cm
    Breite4 - 6 cm
    DickeNicht mehr als 4 mm
    VolumenInnerhalb von 40 - 90 mm
    Gemeinsamer Kanaldurchmesser7 - 9 mm
    LobardurchmesserNicht mehr als 3 mm

    Normalerweise sollten die Gallengänge nicht stark sichtbar gemacht werden. Es gibt charakteristische funktionelle Größenunterschiede zwischen Männern und Frauen. In letzterem ist es etwas größer und schrumpft schneller..

    Parameter bei Kindern

    Je nach Altersgruppe der Kinder unterscheidet sich die Größe der Gallenblase erheblich. Je älter das Alter ist, desto größer ist das Volumen der Gallenblase. Bei einem Erwachsenen ist es viel größer als bei einem Kind. Bei Neugeborenen sollte die Länge der Gallenblase 40 mm und die Breite 15 mm nicht überschreiten. Im Zeitraum von zwei bis fünf Jahren nimmt die Größe leicht zu. Die Länge beträgt 50 mm, Abweichungen um eineinhalb Millimeter nach oben oder unten sind jedoch möglich. Die Blasenlänge sollte 17 mm nicht überschreiten.

    Im Zeitraum von 6 bis 8 Jahren beträgt die optimale Länge bis zu 60 mm. Schwingungen nach oben oder unten innerhalb von 2 mm sind möglich. Breite - 19 mm. Im Zeitraum von 9 bis 11 Jahren erreicht das Organ eine Länge von ca. 64 mm. Die Schwankungen des Fehlers betragen bis einschließlich 1,5 mm. Die Breite beträgt nicht mehr als 22 mm. 12 bis 16 Jahre alt - ungefähre Länge 66 mm. Eine Änderung von 2 mm nach oben oder unten wird als normal angesehen. Die optimale Breite beträgt 24 mm. Die Dicke der Wände der Gallenblase bei Kindern beträgt 1 mm, wenn der Indikator bei Erwachsenen 3 mm beträgt.

    Krankheiten mit Abweichungen von der Norm

    Es gibt mehrere häufige Pathologien, bei denen sich die normale Größe ändert. Die Erkennung der folgenden Krankheiten erfordert einen integrierten Therapieansatz.

    Eine der häufigsten Krankheiten heißt Cholezystitis. Dies ist eine Entzündung der Wände der Gallenblase. Wenn entzündliche Prozesse auftreten, verdicken sich die Wände aufgrund lokaler Schwellung. Eine leichte Vergrößerung der Organgröße ist möglich. Bei Vorliegen einer Cholezystitis verspürt ein Patient Schwäche, Lethargie, Leistungsminderung und möglicherweise einen Anstieg der Körpertemperatur. Diese Krankheit tritt während der Infektion auf, wenn der Stein die Wände beschädigt hat und eine Entzündung auftritt. In diesem Fall muss eine Antibiotikatherapie verschrieben werden..

    In vielen Fällen entwickelt sich eine Cholezystitis aufgrund einer Verletzung der Ernährung mit übermäßigem Verzehr von fetthaltigen, gebratenen, salzigen oder würzigen Lebensmitteln. Oft ist die Krankheit chronisch und verschlimmert sich regelmäßig. In einer solchen Situation ist eine Diät-Therapie erforderlich..

    Gallensteinkrankheit oder Cholelithiasis ist eine Pathologie, die von der Ansammlung von Steinen in der Organhöhle begleitet wird. Bei Steinen in der Gallenblase gibt es auch eine Abweichung von der Norm in Richtung der Zunahme. Neben der vergrößerten Größe sind im Ultraschall Kalküle sichtbar. Moderne Geräte ermöglichen es, die Art der Steine ​​durch äußere Zeichen nahezu genau zu identifizieren. Zur Klärung der Diagnose wird empfohlen, zusätzliche Studien durchzuführen - um Blutbiochemie zu spenden, Röntgenkontrastdiagnostik durchzuführen, möglicherweise die Ernennung einer MRT. In den meisten Fällen werden Cholesterinsteine ​​gefunden, die mit konservativen Therapiemethoden geheilt werden können, wenn die Situation nicht begonnen hat. Am häufigsten tritt eine Gallensteinerkrankung bei älteren Frauen auf.

    Wassersucht oder Hydrops der Blase sind eine alarmierende Komplikation, die eine dringende Identifizierung der Ursache des pathologischen Zustands erfordert. Normalerweise tritt der Zustand auf, wenn der Gallengang durch Zahnstein blockiert ist. Dieser Zustand ist mit dem Auftreten der stärksten Gallenkolik behaftet, mit der anschließenden Entwicklung von Vergiftungen und Infektionen. Ein weiteres schwieriges Ergebnis ist eine perforierte Wunde mit einer scharfen Steinkante, die die Gallenblase schwer schädigt. In einer solchen Situation benötigt der Patient dringend medizinische Hilfe..

    Parameter nach dem Entfernen der Blase

    Oft ist nach einer Cholezystektomie eine diagnostische Studie erforderlich. Bei vielen Patienten treten nach der Operation weiterhin alarmierende Symptome auf - Bitterkeit im Mund, Übelkeit, Schmerzen im rechten Hypochondrium. Dieser Zustand weist auf die Entwicklung eines Postcholezystektomie-Syndroms hin, das mit einer Funktionsstörung des Schließmuskels von Oddi verbunden ist. Dieser Zustand wird durch Ultraschall bestätigt. Zur Bestätigung der Diagnose sollte eine Echo-Choledochographie durchgeführt werden. Der Spezialist beurteilt die Breite des gemeinsamen Gallengangs, die Durchgängigkeit und das Vorhandensein von Krämpfen.

    Untersuchung der Gallenwege

    Ultraschall der Gallenwege wird verschrieben, wenn der Patient über Schmerzen im rechten Hypochondrium klagt, morgens oft einen bitteren Geschmack und Übelkeit verspürt. Bei fetthaltigen Lebensmitteln können sich die Symptome verschlimmern. Wenn die Studie keine signifikanten Anomalien in der Gallenblase aufdeckt, sollten Sie die Kanäle sorgfältig prüfen. Ihre Verengung oder Verbreiterung kann auf versteckte Probleme des hepatobiliären Systems hinweisen..

    Fazit

    Ein Ultraschall der Gallenblase zur Bestimmung des Wertes ist erforderlich, wenn der Patient an Magen-Darm-Erkrankungen leidet und über Schmerzen in der Leber klagt. Eine abnormale Wandverdickung oder -vergrößerung weist auf offensichtliche Gesundheitsprobleme hin.

    Größe der Gallenblase bei Erwachsenen: normal

    Die Untersuchung der Größe des Organs hilft, Anomalien in der Gallenblase zu identifizieren. Bei verschiedenen Krankheiten sind die Symptome sehr unterschiedlich. Die Gallenblase (GB) hat ihre eigenen Standardgrößen bei Erwachsenen, kleine Schwankungen in die eine oder andere Richtung von den allgemein akzeptierten Werten.

    Indikationen für Ultraschall der Gallenblase

    Mit der Ultraschallmethode erhalten Sie genaue Ergebnisse und ein Bild der Gesundheit der Gallenblase. Das Auftreten bestimmter Symptome und Beschwerden bei dem Patienten sind Indikationen für die Ernennung eines Ultraschallscans. Untersucht wird auch das Nachbarorgan - die Leber.

    Maße

    Die Gallenblase bei Erwachsenen ist gekennzeichnet durch:

    • Orgellänge bis zu zehn Zentimetern,
    • Die Halslänge beträgt dreieinhalb Zentimeter,
    • Blasenbreite von drei bis fünf Zentimetern,
    • Wandstärke - drei Millimeter,
    • Durchmesser im rechten und linken Kanal - zwei oder drei Millimeter,
    • gemeinsamer Kanaldurchmesser - von sechs bis acht Millimetern.

    Indikatoren für die Gesundheit und die normale Funktion des Organs werden anhand des Alters einer Person beurteilt.

    Der Gastroenterologe verschreibt eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase, wenn folgende Krankheitssymptome vorliegen:

    • das Vorhandensein von Schmerzen, Kribbeln im Bereich unter der Rippe auf der rechten Seite,
    • Der Mund beginnt bitter zu schmecken,
    • Hypothese eines bösartigen Tumors,
    • Beschwerden und Schweregefühl an der Stelle der Leber,
    • mit Vergiftung des Körpers,
    • Die Haut wurde gelb,
    • schlechtes Blutbild,
    • Drogenüberdosis,
    • übermäßiger Alkoholkonsum.

    Mit dieser Untersuchungsmethode ist es möglich, die Entwicklung von Krankheiten zu bestimmen:

    • akuten Cholezystitis,
    • chronische Cholezystitis,
    • Cholelithiasis,
    • angeborene Organpathologien,
    • Pankreatitis.

    Gallenprobleme können häufig die Ursache für Schmerzen in der Lendengegend sein. Verschiedene Infektionen, Unterernährung und chronische Cholezystitis können zu Erkrankungen der Gallenblase führen..

    Wenn es Anomalien in der Gallenblase gibt, wird der Schmerz nicht nur im Rücken, sondern auch unter den Rippen auf der rechten Seite lokalisiert.

    Unangenehme Empfindungen im Rücken können von Symptomen begleitet sein:

    • erhöhte Körpertemperatur,
    • Übelkeit,
    • erhöhte Schmerzen nach dem Essen,
    • Krämpfe von mehr als 15 Minuten Dauer.

    Das Vorhandensein solcher Manifestationen ist ein Signal für die Kontaktaufnahme mit einem Arzt..

    Die Hauptfunktionen der Gallenblase:

    • ein Geheimnis halten, das von der Leber produziert wird,
    • Bereitstellung der richtigen Menge an Galle für den Verdauungsprozess.

    Von der Galle ausgeführte Funktionen:

    • löst Fette auf,
    • reinigt das Blut von schlechtem Cholesterin,
    • entfernt Bilirubin,
    • wirkt sich positiv auf die Darmmotilität aus,
    • hilft dem Körper, Substanzen zu produzieren, die für den Abbau von Proteinen notwendig sind.

    Methoden zur Bestimmung der Form und Größe der Gallenblase

    Eine bequeme und zuverlässige Methode zur Diagnose der Gallenblase ist Ultraschall. Für genaue Ergebnisse der Studie müssen Sie sich speziell auf einen Ultraschall vorbereiten. Es ist notwendig, den Darm zu reinigen, einen halben Tag zu verhungern, nicht die gleiche Zeit Flüssigkeit zu trinken, drei Tage vor der Untersuchung nur leichte Nahrung zu sich zu nehmen.

    Es gibt eine andere Methode - die Cholezystographie. Die Essenz der Untersuchung mit dieser Methode besteht darin, dass der Patient ein spezielles Medikament einnimmt, das die Produktion von Galle stimuliert. Danach führt der Arzt eine Röntgendiagnostik des Organs durch. Wenn sich keine Galle ansammelt, stimmt etwas mit der Blase nicht..

    Um den Zustand der Gallenblase zu diagnostizieren, wird manchmal die Methode der dynamischen Szintographie verwendet. Die Umfrage wird mit einem Radioisotop durchgeführt. Es bestimmt das Ausmaß der Organschädigung.

    Indikatoren der Gallenblase sind normal

    Wenn die Größe der Gallenblase normal ist und die Person Beschwerden in dem Bereich hat, in dem sich das Organ befindet, wird die Leber diagnostiziert.

    Das Volumen der Gallenblase bei Erwachsenen beträgt 30 bis 80 ml. Bei der Diagnose wird das Volumen des Organs zunächst auf nüchternen Magen gemessen, dann muss das Subjekt ein Produkt essen, das die Bildung von Galle stimuliert. Wenn eine Stunde nach dem Essen vergangen ist, wird die Untersuchung wiederholt. Die Größe der Gallenblase bei Erwachsenen beträgt 60 bis 80% ihres ursprünglichen Zustands. Dieses Verhältnis ist die Norm für die Gallenblase..

    Die Größe der Gallenblase bei Erwachsenen kann je nach Alter, anatomischen Merkmalen und Körpergewicht schwanken.

    Die Größe der Gallenblase bei Erwachsenen wird durch die folgenden Parameter bestimmt: Breite, Länge, Durchmesser und Dicke. Allgemein anerkannte Normen:

    • in der Länge - 5-10 cm,
    • in der Breite - 5 cm,
    • Wandstärke bis 0,4 cm,
    • Kanaldurchmesser bis zu 0,3 cm, insgesamt - bis zu 0,7 cm.

    Die Gallenblase hat ein Fassungsvermögen von 70 ml. Wenn das Organ voll ist, erstreckt es sich bis zu einer großen Größe (200 ml).

    Bei Frauen treten Gallenblasenerkrankungen häufiger auf als bei Männern. Die Risikogruppe umfasst Frauen über 40 Jahre, die sich durch helle Haut, weißes Haar und Übergewicht auszeichnen. Bei Männern treten Probleme mit den Gallenwegen später auf, wenn negative Umweltfaktoren keinen Einfluss haben: übermäßiger Alkoholkonsum, cholesterinreiche Lebensmittel.

    Die Abweichung der Werte eines gesunden Organs nach oben oder unten zeigt das Auftreten verschiedener Pathologien an. Eine vergrößerte Gallenblase weist auf das Vorhandensein von Steinen oder die Entwicklung einer akuten Cholezystitis hin. Eine Abnahme signalisiert in den meisten Fällen das Vorhandensein eines Hepatitis-Virus.

    Im Ultraschall werden allgemeine Informationen über die Gallenblase, die Oberfläche aller Wände, die Häufigkeit und Stärke ihrer Kontraktionen gesammelt und analysiert.

    Parameter zur Beurteilung des Gallenblasenzustands

    • Die normale Dicke der Gallenblasenwand beträgt etwa 0,4 cm. Sie ist mit drei Membranen (schleimig, muskulös, zufällig) ausgekleidet. Alle Schichten sind dünn.
    • Eine leere Gallenblase ähnelt in ihrer Form einer Birne. Wenn das Organ mit Galle gefüllt ist, hat es die Form eines Ovals oder Zylinders.
    • Bei der Überwachung der Funktion der Gallenblase werden Größe, Durchmesser und Durchgängigkeit des Gallengangs berücksichtigt. Bei einem Erwachsenen beträgt der Durchmesser des gemeinsamen Ganges etwa 7 mm.
    • Bei der Untersuchung des Zustands der Gallenblase wird der Zustand der Membranen der Wände der Gallenblase berücksichtigt. Verformungen können beim Verdrehen, Biegen und Einschnüren des Organs auftreten. Eine solche Pathologie kann sich angeboren und unter dem Einfluss ungünstiger äußerer Faktoren entwickeln. Eine Verletzung der Form der Gallenblase beeinflusst die Bildung von Galle und die Entwicklung von Krankheiten.
    • Der Gallenblasenhals ist einer der drei Bestandteile des Organs. Normalerweise ist es flach und bis zu 35 mm lang. Zervikale Probleme können bereits im Stadium der Embryonalentwicklung im Mutterleib auftreten. Meistens ist es ein angeborener Knick, der Verdauungsstörungen verursacht. Wenn das Kind wächst, kann sich der Knick begradigen.
    • Die Gallengänge sind zwei Kanäle - rechts und links, die zu einem gemeinsamen Gallengang zusammengefasst sind. Die Größe des gemeinsamen Kanals beträgt bis zu 70 mm Durchmesser. In der medizinischen Praxis gibt es eine Dyskinesie der Wege, die die Galle ausscheiden (Störung der Kontraktionsfunktion)..

    Die Norm der Größe des Organs hängt von den einzelnen Indikatoren einer Person ab:

    • Wie alt sind die Leute?,
    • Wie viel wiegen sie?,
    • genetische Veranlagung usw..

    Die Norm der Gallenblase bei Erwachsenen wird durch die Indikatoren bestimmt:

    • richtige Form,
    • Die Größe entspricht den individuellen Merkmalen (bestimmt durch Breite und Länge).,
    • Wände ohne Narben haben eine klare Form und ihre Dicke überschreitet 0,4 cm nicht,
    • glatter Hals,
    • Kanäle entsprechend dem normalen Durchmesser reinigen.

    In der Gallenblase oder in ihren Gängen können sich aufgrund von Stagnation der Galle oder Änderungen der chemischen Zusammensetzung Steine ​​bilden. Diese Krankheit wird Gallenstein genannt. Die Steine ​​können im Ultraschall sein oder sich bei einem akuten Kolikanfall in der Leber bemerkbar machen. Der Stein kann von selbst herauskommen. Manchmal ist ärztliche Hilfe erforderlich.

    Kinderindikatoren der Gallenblase sind normal

    Es ist ziemlich schwierig, die Normen für die Größe der Gallenblase bei Kindern klar zu bestimmen, da der Körper wächst und die Organe des Kindes unterschiedliche Entwicklungsraten aufweisen können.

    Die Größe der Gallenblase bei einem Kind wird durch sein Alter bestimmt:

    • Bei einem Neugeborenen beträgt die Länge 3,4 cm, die Breite 1,08 cm und die Halsbreite 0,68 cm,
    • bei Babys von 1 bis 5 Monaten - 4 cm, 1,02 cm, 0,85 cm, Volumen - 3,2 mm3,
    • von 6 Monaten bis 12 - 5,5 cm, 1,33 cm, 1 cm,
    • 1 bis 3 Jahre - 5 cm, 1,6 cm, 1,07 cm, Volumen - 8,5 mm³,
    • 4 bis 6 Jahre alt - 6,9 cm, 1,79 cm, 1,11 cm,
    • 7 bis 9 Jahre alt - 7,4 cm, 1,9 cm, 1,3 cm, 33,6 mm3,
    • 10 bis 12 Jahre und älter - 7,7 cm, 3,7 cm, 1,4 cm.

    Abweichungen in Indikatoren

    Verschiedene Ursachen und Störungen führen zu Entzündungen der Gallenblase. Die Wände der Gallenblase werden mit der Zeit dicker, die Motilität wird beeinträchtigt und die Schleimhaut wird deformiert. Infolgedessen entwickelt sich eine Cholezystitis. Schmerzempfindungen werden nach Einnahme von würzigen und fetthaltigen Lebensmitteln verstärkt.

    Zusätzlich zur Cholezystitis gibt es Probleme mit dem biliären Choledochus der Leber. Dies geschieht, wenn der Gallengang blockiert ist. Der Grund für die Blockierung des Durchgangs für die Galle kann ein Stein, eine Zyste oder ein Neoplasma sein. Infolgedessen entwickelt sich eine Pankreatitis. Diese Situation erfordert dringend ärztliche Hilfe..

    Die meisten Erkrankungen der Gallenblase können mit Ultraschall diagnostiziert werden. Zusätzliche diagnostische Methoden sind klinische und biochemische Blutuntersuchungen. Es wird auch ein Coprogramm verwendet, eine Methode, die eine Vorstellung von der Fähigkeit gibt, Nahrung zu verdauen. Für eine umfassende Untersuchung der Bauchhöhle wird die Fibroesophagogastrodoudenoskopie (FGDS) eingesetzt.

    Die Behandlung der Gallenblase erfolgt nach speziellen Indikationen. Es hängt alles von der Pathologie und ihrer Schwere ab. Wenn die Verstöße geringfügig sind, wird dem Patienten eine spezielle fettarme Diät zugewiesen. Die Behandlung mit Medikamenten wird empfohlen, nachdem die Gründe, die die Krankheit verursacht haben, vollständig geklärt sind. Eine Operation wird in Fällen durchgeführt, in denen andere Behandlungen nicht geholfen haben.

    Wenn die Größe der Gallenblase zugenommen hat, kann davon ausgegangen werden:

    • Entwicklung von Cholezystitis oder Dyskenie,
    • Vorhandensein von Tumorbildungen,
    • Veränderungen in der Leber,
    • Steine ​​in der Gallenblase.

    Eine gesunde Gallenblase ist wichtig für eine gute Verdauung und allgemeine Gesundheit. Mit der Zeit festgestellte Funktionsstörungen des Organs ermöglichen es, Krankheiten schnell zu bewältigen und chronischen Formen der Krankheit vorzubeugen. Um Gallenblasenerkrankungen vorzubeugen, müssen Sie richtig essen, schwere Belastungen der Leber und des Verdauungssystems vermeiden, keinen Alkohol missbrauchen und regelmäßig eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle durchführen.

Artikel Über Cholezystitis